DICHTUNG ODER WAHRHEIT? AKTUELLE SITUATION IN DER UKRAINE

helmut-1 @, Siebenbürgen, Mittwoch, 17.04.2024, 11:37 vor 32 Tagen 5838 Views

Was beim Krieg als erstes stirbt, das sind nicht die Soldaten oder die Zivilisten, sondern das ist die Wahrheit. Das ist eine altbekannte Tatsache.

Nun bekomme ich von jemanden Infos rein, der normalerweise gut informiert ist. Das Problem – zumindest für mich – ich hab keine Möglichkeit, das zu verifizieren. Weder links, noch Gegendarstellungen, noch sonst irgendwas.

Es widerspricht klar meinem Prinzip, das ich auch von anderen erwarte, dass man im Gelben nur verifizierte Infos publiziert, auf die man sich verlassen kann. Aber es wäre für mich wichtig, den Wahrheitsgehalt rauszukriegen, und es sind möglicherweise Leser dabei, die dazu in der Lage sind. Auch gerne auf mein Mail.

Daher meine Frage, sogar meine Bitte:

Ist jemand in der Lage, den Wahrheitsgehalt dieser Meldungen zu bestätigen, oder durch irgendwelche Nachweise zu erhärten?

Würde mich wirklich freuen. Denn mein Glaube an den Weihnachtsmann hält sich in Grenzen, und ich bekomme ja über oftmals verdeckte Meldungen in Rumänien auch mit, welche Truppenbewegungen in Richtung Osten von NATO-Truppen da vor sich gehen. Ob nun schon der 3. WK begonnen hat oder sich lediglich anbahnt, das ist eine reine Interpretationssache.

Aber jeder, der darüber schweigt, macht sich mitschuldig. Die einzig mögliche Logik des Wahrheitsgehaltes liegt für mich darin, dass man, wenn man die Geschichte verfolgt, keinen Krieg gegen die Russen gewinnen kann.

Der Text der Meldung:

Weltweit größte Razzia der Luftverteidigung: Russland zerstört, fünf weitere SAMP/T-, S-300- und S125-Kanonenschiffe – 6.685 Opfer für Kiew in sieben Tagen

Über 300 A/D-Systeme wurden in zwei Jahren zerstört

Die russische Luftwaffe zerstörte innerhalb einer Woche fünf weitere Luftverteidigungssysteme SAMP/T, S-300 und S-125.

Nach den Patrioten nahm Moskau auch das französische Flugabwehrsystem SAMP-T ins Visier und zwang Kiew, dringend Hilfe sowohl von Deutschland als auch von Athen anzufordern!

Da es in der Ukraine keine Luftunterstützung mehr gibt, kann man mit Sicherheit sagen, dass Moskau die schwierigste Luftverteidigungsunterdrückungsoperation aller Länder der Welt durchgeführt hat.
Das sagen die Amerikaner und Briten selbst. Das CSIS Center for Strategic and International Studies gab bekannt, dass die Ukraine seit Kriegsbeginn über 250 S-300S-Flugabwehrsysteme sowie unzählige SHORADs verfügte. Hinzu kommt, was er vom Westen erhalten hat und noch erhält:

Dutzende Patriot-, SAMP-T-, IRIS-T-, HAWK-, NASAMS- usw. Systeme.

Dies ist jetzt an den ukrainischen Fronten deutlich sichtbar, da russische Nahunterstützungsflugzeuge jetzt sehr tief fliegen und unbehelligt ukrainische Stellungen bombardieren.

Aus diesem Grund forderte V. Selenskyj eilig vom Westen mindestens sieben Patriot-Systeme an. Litauen reagierte negativ, während Deutschland unter Druck zustimmte, ein weiteres Patriot-System zu schicken.

Dies ist das dritte Patriot-System, das Berlin nach Kiew schickt.

Das deutsche Verteidigungsministerium stellte fest, dass die Entscheidung auf Wunsch der ukrainischen Regierung und in Abstimmung mit Verbündeten getroffen wurde.

Sowohl Kiew als auch Athen forderten Flugabwehrunterstützung. Laut Kathimerini fordert V. Selenskyj Flugabwehrsysteme nicht nur russischer Produktion.

Insbesondere wird die Freigabe von S-300, SA-8 OSA, CROTALE und HAWK gefordert, auch wenn diese beschädigt sind oder Probleme haben …

Fünf SAMP/T-, S-300- und S-125- Artilleriegeschütze wurden zerstört

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums führten die russischen Streitkräfte letzte Woche vom 6. bis 12. April 47 Massenangriffe mit Präzisionswaffen in der Ukraine durch.

Die Hauptziele waren Treibstoff- und Energieanlagen, Ziele des militärisch-industriellen Komplexes, Logistikstützpunkte, Lagerhäuser und vorübergehende Einsatzorte für das Personal der Streitkräfte der Ukraine und ausländische Söldner.

Alle Ziele wurden getroffen.

In Richtung Kupjansk verbesserten russische Truppen innerhalb einer Woche ihre Position entlang der Frontlinie in den Gebieten Serebrjanka, Berestovoe und Sinkovka. Vier Gegenangriffe wurden in den Gebieten Grigorovka und Terny abgewehrt.

In Donezk wurden aufgrund der erfolgreichen Aktionen der russischen Streitkräfte vorteilhaftere Stellungen in den Gebieten Andreevka, Antonovka, Belogorovka, Kleshcheevka, Kurdyumovka, Selidovo und Chasov Yar eingenommen. 23 Gegenangriffe der ukrainischen Streitkräfte wurden abgewehrt.

In Richtung Avdeevsky führten russische Truppen aktive Offensivoperationen durch, wodurch sie in den Regionen Nowgorodskoje, Nowokalinowo, Umanskoje, Perwomaiskoje und Berdytschi deutlich in die Tiefen der Verteidigung der ukrainischen Armee vordrangen.

In Richtung Süd-Donezk verbesserten die russischen Streitkräfte ihre taktische Position entlang der Frontlinie in den Gebieten Makarovka, Urozhainoye und Ugledar. Drei Gegenangriffe wurden in den Gebieten Nikolskoje und Nowodonetskoje abgewehrt. In Richtung Cherson finden Gefechte statt, während im Raum Rabotino ein Vormarsch auf Verbovoy stattfindet.

6.685 Verluste für die ukrainische Armee

Gesamtverluste der ukrainischen Streitkräfte für die Woche in alle Richtungen:
-6.685 Menschen wurden getötet und verwundet, 21 ukrainische Soldaten ergaben sich.

-17 Panzer, 46 leichte gepanzerte Fahrzeuge, darunter Infanterie Kampffahrzeuge, gepanzerte Personentransporter und andere gepanzerte Fahrzeuge, insgesamt 173 Einheiten verschiedener Fahrzeuge wurden zerstört.

– 102 Kanonen, von denen 35 westlich hergestellte Kanonen zerstört wurden.

- Außerdem wurden acht Stationen für elektronische Kriegsführung und drei Antiartilleriestationen AN/TPQ-36 und AN/TPQ-50 zerstört.

- Die MLRS „Uragan“ und „Grad“, 28 Feldgeschütze, vier elektronische Kriegsführungsstationen „Nota“ und „Bukovel-AD“ sowie drei in den USA hergestellte Antiartillerieradargeräte AN/TPQ-50 wurden getroffen.

– Im Laufe einer Woche wurden fünf Luftverteidigungsgeschütze vom Typ SAMP/T, S-300 und S-125 sowie zwei P-18-Luftzielerkennungs- und –Verfolgungsradare zerstört

-Ich habe Neptune-Schiffsabwehrraketen, 12 Hammer- und JDAM-Bomben, 25 Raketen von HIMARS- und Uragan-MLRSSystemen sowie 1.712 Drohnen abgeschossen.


Meine Erfahrung mit dt. MSM vs. RT Deutsch...

XERXES @, Mittwoch, 17.04.2024, 12:16 vor 31 Tagen @ helmut-1 4368 Views

Grundsätzlich erstmal nichts für bare Münze nehmen, aber die Meldungen im Hinterkopf behalten und schauen wie die Situation, ein/zwei Wochen später ist.
Es zeigte sich aber tatsächlich in der Vergangenheit, dass die Deutsche Berichterstattung von Wunschdenken und Durchhalteparolen geprägt war (ist), gepaart mit einer totalen militärischen Inkompetenz und man Meldungen - die sich in der Folge als falsch erwiesen - nicht wieder aufgreift sondern einfach unter den Teppich kehrt. Die Tagesschau/Heute Fernsehschafe haben nun mal kein Langzeitgedächtnis.

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

du kannst auf YT beide Seiten verfolgen

Joe68 @, Mittwoch, 17.04.2024, 12:44 vor 31 Tagen @ XERXES 3510 Views

Es gibt 2-3 gute Kanäle, es sollte immer beide Seiten gesehen werden, und auch da ist nicht alles wahr (bewußte und auch unbewußte Täuschung, wenn z.B. eine Attrappe zerstört wurde).

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Westliche Medien sind gleichzusetzen

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 17.04.2024, 13:40 vor 31 Tagen @ XERXES 3283 Views

mit der Wochenschau im Dritten Reich damals.

Was mich ein wenig an Propaganda zweifeln lässt, sind die genauen, absoluten Zahlen bei den Verlustmeldungen…. Echte Propagandameldungen sind meist übertrieben hohe Zahlen, die auch meist nur auf Tausender „genau“ sind.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Und RT ist Feindsender, wie die BBC damals. ;-) (OT)

XERXES @, Mittwoch, 17.04.2024, 16:01 vor 31 Tagen @ Kaladhor 2073 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Ein kluger Richter hört sich beide Seiten an

D-Marker @, Mittwoch, 17.04.2024, 17:39 vor 31 Tagen @ helmut-1 2392 Views

Aktueller Stand:


Wer nicht woke darauf vertraut, sich nur eine Seite anzuhören und sich darauf verlässt, dass diese Seite den Standpunkt der Anderen hinreichend erklärt, ist Nazi.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Kommentar zum BGH-Urteil: "Kritik am Staat ist ausdrücklich erlaubt". Das berüchtigte Demokratiefördergesetz ausgeschaltet.

Olivia @, Mittwoch, 17.04.2024, 19:27 vor 31 Tagen @ D-Marker 2579 Views

Der reine Wahnsinn......

https://www.youtube.com/watch?v=kVBTkKxJolc

--
For entertainment purposes only.

Ein schönes Beispiel für gefilterter Information der dt. MSM. Politico USA: Ukraine is heading for defeat. Kein hiesiger Hinweis darauf...

XERXES @, Mittwoch, 17.04.2024, 18:48 vor 31 Tagen @ helmut-1 3126 Views

Ukraine is heading for defeat

...Morale among troops is grim, ground down by relentless bombardment, a lack of advanced weapons, and losses on the battlefield. In cities hundreds of miles away from the front, the crowds of young men who lined up to join the army in the war’s early months have disappeared. Nowadays, eligible would-be recruits dodge the draft and spend their afternoons in nightclubs instead. Many have left the country altogether.

https://www.politico.eu/article/why-ukraine-losing-russia-war/

Natürlich wurde der Artikel von RT genüsslich zitiert. In deutschen Medien gilt: Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Börse stabil? Inflation? Dow Jones in Gold.

XERXES @, Donnerstag, 18.04.2024, 10:08 vor 31 Tagen @ Andree 2570 Views

Ist eigentlich ganz interessant. Auch wenn Gold natürlich bei weitem nicht mehr nicht mehr wie noch vor (Fast genau) 100 Jahren (Schumpeter), so ist folgendes Ergebnis dennoch interessant:

29.12.19 28602 1549 18,46
27.12.20 30497 1874 16,27
26.12.21 36226 1828 19,82
25.12.22 33285 1820 18,29
31.12.23 37719 2042 18,47
17.04.24 37990 2372 16,02

(Datum, DJ, Gold Unze, DJ/Gold) Siehe deutscher Aktienindex 1923 in Reichsmark vs. Goldmark.

p.s. Hätte es auch einfacher haben können: Dow Jones / Gold Ratio

https://www.goldseiten.de/kurse/DowJones-Gold-Ratio.php

[[wut]]

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Schau Dir doch diese Charts an

Andree @, Donnerstag, 18.04.2024, 11:06 vor 31 Tagen @ XERXES 2793 Views

https://www.chartbuero.de/

Dass die Edelmetalle seit langem besser laufen, ist ohnehin klar...das war doch offensichtlich!
Die Absicherung hat sich verdreifacht aber sie wirft keinen Ertrag..., Einspruch: Doch für die Erben.

Angesichts der dramatischen Lage, insbesondere in Europa, sind die Aktienmärkte geradezu bewundernswert widerstandsfähig. https://www.youtube.com/watch?v=aFywD2k7m3I

telegramkanal fuer die Daten und viele Berichte um die Ukraine

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Donnerstag, 18.04.2024, 23:07 vor 30 Tagen @ helmut-1 2032 Views

t.me/infodefGERMANY (Name: InfoDefenseDEUSCH)

Die Russen setzen derzeit verstärkt größere Lenkbomben ein und haben auch bei der normalen Artillerie und fast allen anderen Bereichen eine oft mehrfache Ueberlegenheit.
Das erklärt die hohen Verluste der Ukrainer, zumal immer mehr zwangsrekrutierte Soldaten an die Front gelangen, die faktisch ohne Ausbildung in den "Fleischwolf" geworfen werden.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Entlarvung der Kindesentführungslüge

mabraton @, Freitag, 19.04.2024, 10:08 vor 30 Tagen @ helmut-1 1814 Views

Hallo zusammen,

ich hänge das mal hier dran.

Bundeskriminalamt: Angeblich nach Russland entführte Kinder leben mit ihren Eltern in Deutschland

Lwowa-Belowa: "Wegen Rettung von Kindern wurde ich zu Verbrecherin erklärt – aber ich würde es wieder tun"

Die Beauftragte des russischen Präsidenten für die Rechte der Kinder, Maria Lwowa-Belowa, hat am Dienstag auf dem Weltjugendfestival 2024 im Sirius-Olympiapark in Sotschi erklärt, dass sie ihre Arbeit mit kriegsgeschädigten Kindern trotz des vom Internationalen Strafgerichtshof ausgestellten Haftbefehls fortsetzen werde.

Lwowa-Belowa verteidigte ihr Handeln angesichts der Vorwürfe, sie habe die Deportation und Zwangsabschiebung dieser Kinder arrangiert, und betonte, dass sie persönlich mit diesen Kindern gearbeitet und ihre schwierigen Lebensumstände miterlebt habe. "Meine Lieben, ich würde es wieder tun, 150 Mal, ich bereue nichts", sagte Lwowa-Belowa. Sie berichtete detailliert von der Wichtigkeit ihrer Arbeit und rührte damit viele Zuschauer zu Tränen.

Der Westen macht sich komplett zum Affen und kann nicht mehr verhindern, dass es unter dem Deckel bleibt. Man kann sich nur noch angewidert wegdrehen.

beste Grüße
mabraton

Es gab auch keine Massenvernichtungswaffen im Irak, für die 100.000de sterben mussten, bei der Suche

Joe68 @, Freitag, 19.04.2024, 10:24 vor 30 Tagen @ mabraton 1455 Views

der Westen hat im globalen Süden/Osten seine Vorbildfunktion verloren, schon lange. Alles nur Lug und Betrug, es geht ums Geld, das mittels der natürlichen Ressourcen durch die Konzerne abgegriffen werden soll, Demokratie und Menschenrechte sind dabei nur Werkzeuge, Fassade um die dumme Masse beschäftigt zu halten.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Ja, ich erinnere mich sehr genau. Das war der Moment, als ich merkte, dass etwas fundamental nicht stimmt mit der Presse.... und den Regierungen

Olivia @, Freitag, 19.04.2024, 10:28 vor 30 Tagen @ Joe68 1616 Views

bearbeitet von Olivia, Freitag, 19.04.2024, 10:33

Aus dem Krieg hat uns Schröder herausgehalten und dadurch mit politischem Machtverlust bezahlt. Das Ergebnis sehen wir an dem, was derzeit für die SPD an den Schaltstellen sitzt. Die SPD war einmal eine ernst zu nehmende Partei.

--
For entertainment purposes only.

Werbung