Nie wieder ist jetzt! Alle Achtung: Kaya Yanar spricht das mit Abstand beste Wort zum Sonntag, welches ich jemals gehört habe.

neptun, Mittwoch, 14.02.2024, 23:41 vor 62 Tagen 5167 Views

bearbeitet von neptun, Mittwoch, 14.02.2024, 23:45

Kaya Yanar, der traut sich was in "unserem" sich etablieren wollenden modernen Totalitarismus. Er ist alles andere als ein Clown. Das war mir so gar nicht bewußt, und ich hätte es ihm nicht zugetraut. Respekt!

Angeregt durch den Link auf sein Video, welchen @Hannes vor 47 Stunden hier beigesteuert hat, habe ich mir den gut 21,5 Minuten langen Film gründlich angesehen, sowie die letzten fast genau drei Minuten mitgeschrieben, in welchen Kaya Yanar nicht mehr als Yildirim, sondern als er selber spricht, und zwar sehr, sehr ernst.

Ich erlaube mir, das hier zu präsentieren, denn das übertrifft bei weitem alles, was ich jemals sonst nur von einem Pfaffen gehört habe. Dabei müßten aktuell gerade diese derzeit täglich solche "Worte zum nächsten Tag" heraushauen. Wo sind diese ganzen Feiglinge?!

Ich habe gerade eben nachgesehen, und das Video gibt es aktuell tatsächlich noch.

Hier also der überschaubar kurze Originaltext von Kaya Yanar, auch für diejenigen, die keine Zeit oder keine Lust haben, diesen Film zu sehen:

"Es gibt einen Fakt, den niemand bestreiten kann:

Seit dem 07. Oktober sterben jeden Tag unschuldige Zivilisten in Gaza. Wir wissen, es wurden tausende Kinder, tausende Frauen getötet, es wurden hunderte medizinische Kräfte, hunderte UN-Mitarbeiter, hunderte Journalisten getötet. Mehr als zwei Millionen Menschen wurden vertrieben. Es gibt faktisch keine Schutzzonen, weder im Norden noch im Süden.

Das Völkerrecht wird tagtäglich mit Füßen getreten.

Je länger die Bombardierung und Bodenoffensive Israels andauert, desto mehr Menschen werden traumatisiert und auch radikalisiert. Vor allem werden sie verletzt und getötet. Vielen ist nicht bewußt, daß ein Krieg nicht mit der letzten Bombe endet, die jemandem seine Liebsten nimmt. Er lebt in den Menschen weiter und sorgt für inneren und äußeren Unfrieden.

Ich hoffe, wir sind alle nicht schon abgestumpft. Denn wenn wir unsere Smartphones zücken, tauchen wir in eine wilde virtuelle Welt ein, die uns in Sekundenschnelle mit Bildern konfrontiert, die viel zu weit von unserer eigenen Lebensrealität entfernt sind.

Aber das ist echt, das passiert gerade wirklich:

Echte Bomben töten echte Menschen. Die Hinterbliebenen zittern, schreien und weinen, während unsere führenden Politiker und Medien das alles mit Selbstverteidigungsrecht rechtfertigen.

Da ist eine Mutter, die sich wünscht, noch mal die Stimme ihrer toten Tochter zu hören, ein Vater, der nicht fassen kann, daß sein Sohn aus dem Schlaf nicht mehr aufwachen wird, eine Tochter, die sich wünscht, statt ihrer Mutter getötet worden zu sein, ein Großvater, dem die israelischen Bomben 27 Familienmitglieder genommen haben.

Keiner von ihnen hatte etwas mit der Hamas zu tun. Nichts davon hatte etwas mit Selbstverteidigung zu tun. Nie wieder ist jetzt und für alle. Deshalb fordere ich Waffenstillstand - jetzt."

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Wirklich bemerkenswert. Danke fürs Einstellen oT

stocksorcerer @, Mittwoch, 14.02.2024, 23:48 vor 62 Tagen @ neptun 1535 Views

...

Yanar: Anzeige wegen antisemitischer Volksverhetzung erfolgte erwartungsgemäß prompt

Odysseus @, Donnerstag, 15.02.2024, 11:16 vor 61 Tagen @ neptun 2266 Views

Hier ein Funke Lohnschreiber erwartungsgemäß dazu. Offenbar sind die kognitiven Probleme von Biden bei ihm noch nicht angekommen, oder will sie herunter spielen. Janar hat hier offenbar Milde walten lassen und nur eine Stolperszene von Biden eingebaut.
https://www.derwesten.de/politik/kaya-yanar-israel-nahost-juedische-allgemeine-tobias-h...


Kurzer Abriss über die Ereignisse:
https://www.20min.ch/story/comedian-wehrt-sich-kaya-yanar-wird-wegen-nahost-video-angez...

Ausgiebiger zun den gesamten Vorgängen/ Inhalten dazu:
https://weltexpress.info/anzeige-gegen-kaya-yanar-wenn-rassistische-hetzer-die-antisemi...

Gruß

Odysseus

Rein juristisch hat er wohl kaum etwas zu befürchten. Das Gemeine und Hinterhältige daran ist vielmehr der Rufmord. Noch einmal meinen Respekt vor Kaya Yanar.

neptun, Donnerstag, 15.02.2024, 16:13 vor 61 Tagen @ Odysseus 1246 Views

Diesen Rufmord sollten die Betreibe allesamt juristisch sehr teuer bezahlen müssen! Aber wie realistisch ist schon dieser mein Wunsch nach Gerechtigkeit in unserem neuartigen Totalitarismus. :-(

Kaya Yanar ist kein Dummkopf, und er muß vorher gewußt haben, was da auf ihn zukommen könnte. Deshalb noch einmal: Hut ab!

Wie schon bei Jürgen Möllemanns "antisemitischem" Flugblatt, in welchem keine einzige antisemitische Formulierung oder auch nur ein halbes antisemitisches Wort vorkommt, konnte ich in diesem Video nichts Antisemitisches finden.

Was sollte auch daran antisemitisch sein, bei geschehenden Verbrechen gegen das Völkerrecht die Dinge klar beim Namen zu nennen?

"Der Staat Israel begeht aktuell einen Holocaust." Diese Äußerung wäre kein Antisemitismus, sondern eine Tatsachenfeststellung, aber Yanar hat das nicht einmal gesagt, sondern sich tatsächlich deutlich milder ausgedrückt, wenn auch klar genug und unmißverständlich.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Der bösartige Vorwurf des "Antisemitismus" ist hierzulande Rufmord, wer sind die Rufmörder immer wieder?

Hannes, Donnerstag, 15.02.2024, 19:01 vor 61 Tagen @ neptun 1336 Views

Diesen Rufmord sollten die Betreibe allesamt juristisch sehr teuer bezahlen müssen! Aber wie realistisch ist schon dieser mein Wunsch nach Gerechtigkeit in unserem neuartigen Totalitarismus. :-(

Kaya Yanar ist kein Dummkopf, und er muß vorher gewußt haben, was da auf ihn zukommen könnte. Deshalb noch einmal: Hut ab!

Wie schon bei Jürgen Möllemanns "antisemitischem" Flugblatt, in welchem keine einzige antisemitische Formulierung oder auch nur ein halbes antisemitisches Wort vorkommt, konnte ich in diesem Video nichts Antisemitisches finden.

Was sollte auch daran antisemitisch sein, bei geschehenden Verbrechen gegen das Völkerrecht die Dinge klar beim Namen zu nennen?

"Der Staat Israel begeht aktuell einen Holocaust." Diese Äußerung wäre kein Antisemitismus, sondern eine Tatsachenfeststellung, aber Yanar hat das nicht einmal gesagt, sondern sich tatsächlich deutlich milder ausgedrückt, wenn auch klar genug und unmißverständlich.

LG neptun

LG neptun, ein Tobias Huch (Journalist?) schrieb hier https://www.juedische-allgemeine.de/meinung/die-menschen-in-gaza/ so was,

und hat hat getwittert(/geIxt?):

"Kaya Yanar verbreitet mit seinem ekelhaften Video ... übelsten israelbezogenen #Antisemitismus. ... Applaus bekommt er von den üblichen Verdächtigen (Antisemiten, Israelhasser, Islamisten, Fake-News-„Journalisten, bildungsferne Menschen, etc.).
So ein menschenverachtendes Video zum Holocaustgedenktag zu veröffentlichen, ist verachtenswert. Am Ende des Videos den Krieg gegen die Hamas in #Gaza mit dem #Holocaust zu vergleichen, lässt mich sprachlos zurück.
Ich weiß nicht welche hasserfüllten Kreise ihn gebrainwasht haben, aber er ist für Fakten nicht mehr zugänglich.
Das Video ist gefüllt mit Hass, Manipulation, Fake News und Hamas-Propaganda.
"
Quelle https://twitter.com/TobiasHuch/status/1751899101862437172

Jetzt vergleiche das mal mit Deiner Aussage zum selben Video:

"... konnte ich in diesem Video nichts Antisemitisches finden. Was sollte auch daran antisemitisch sein, bei geschehenden Verbrechen gegen das Völkerrecht die Dinge klar beim Namen zu nennen? "Der Staat Israel begeht aktuell einen Holocaust." Diese Äußerung wäre kein Antisemitismus, sondern eine Tatsachenfeststellung, aber Yanar hat das nicht einmal gesagt, sondern sich tatsächlich deutlich milder ausgedrückt, wenn auch klar genug und unmißverständlich."

Oder vergleiche das mal mit dem, was ich vor drei Tagen zu genau dem selben Video schrieb, mit Hinweis auf die laufende Volksverhetzungsklage - wegen des Videos: "Das Problem ist, dass er die Lügen der Bidens und Juden entlarvt. Das nehmen Jene übel, wissen wir doch. Mit "antisemitisch" (= gegen Palästinenser) hat das nichts zu tun.

Wer steckt dahinter? Nicole Dreyfus als typisches Beispiel für die hetzende Journaille, der Denunziant und die deutsche Staatsanwaltschaft, die heilige (unangreifbare) Dreieinigkeit."

Ja, folgendes ist theoretisch ganz meine Meinung, aber was verlangst Du da: "Diesen Rufmord sollten die Betreibe allesamt juristisch sehr teuer bezahlen müssen!"?

Ernsthaft?

LG
H.

Huch - der schreibt schlimmer als die BILD-Zeitung. Absolut nicht diskussionswürdig.

neptun, Donnerstag, 15.02.2024, 23:41 vor 61 Tagen @ Hannes 1154 Views

[ ... ] ein Tobias Huch (Journalist?) schrieb hier https://www.juedische-allgemeine.de/meinung/die-menschen-in-gaza/ so was,

Hab' das gelesen, unterirdisch, und mutmaßlich lügendurchsetzt.

Der folgende kurze Satz aus dem twitter-Beitrag enthält gleich vier direkte und offene Lügen:

Das Video ist gefüllt mit Hass, Manipulation, Fake News und Hamas-Propaganda.

Womit der twitter-Beitrag natürlich selbst Manipulation und "Fake News" ist.

Oder vergleiche das mal mit dem, was ich vor drei Tagen zu genau dem selben Video schrieb, mit Hinweis auf die laufende [ ... ]

Vielleicht haben wir beide ja auch nur einen äußerst ungünstigen Beobachtungsstandpunkt. [[zwinker]]

Ja, folgendes ist theoretisch ganz meine Meinung, aber was verlangst Du da: "Diesen Rufmord sollten die Betreibe allesamt juristisch sehr teuer bezahlen müssen!"?
Ernsthaft?

Ja, ernsthaft und auch sehr ernst gemeint. Aber ich hatte ja schon selbst in Frage gestellt, wie realistisch dieser Wunsch ist.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ja, so ist das leider, wenn man die Presse im Griff hat und die Leute Angst haben, zu reden, weil sie "Familie" haben. oT

Olivia @, Freitag, 16.02.2024, 09:52 vor 60 Tagen @ Odysseus 719 Views

------

--
For entertainment purposes only.

Einer meiner Bekannten (jahrlang erfolgreich politisch aktiv), wagte es, Merkel öffentlich zu kritisieren (leicht). Danach wurde er von der gesamten Partei gemobbt.

Olivia @, Freitag, 16.02.2024, 10:04 vor 60 Tagen @ Olivia 1129 Views

Alles was er viele Jahr lang aufgebaut hatte, wurden plötzlich medial anderen "zugeordnet". Er existierte medial nicht mehr - "Kollegen" nahmen Abstand von ihm. So einfach geht das. DAS ist die Merkel CDU! Erinnerungen an Stasi-Methoden sind sicherlich reine Phantasie.....

--
For entertainment purposes only.

Werbung