(Asyl-Gipfel im Kanzleramt) Den Deutschen kann man viel erzählen, die Mehrheit klaubt das auch noch ...

Mirko2 @, Dienstag, 07.11.2023, 06:01 vor 118 Tagen 4115 Views

bearbeitet von Mirko2, Dienstag, 07.11.2023, 06:18

Bild schreibt:

Stundenlang hatten sie auf dem Asyl-Gipfel im Kanzleramt gerungen. In der Nacht wurde klar: Es gibt Ergebnisse.

Das könnte bedeuten, dass Geflüchtete ihren Asylantrag für Deutschland noch auf dem Weg nach Europa („Transitstaaten“) stellen müssen ODER dass Deutschland Flüchtlinge in ein Land außerhalb Europas („Drittstaaten“) zurückschickt, wo sie ihre Asylverfahren durchlaufen.

Quelle: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/laender-lassen-den-kanzler-warten-rie...


Wie läuft das Asylverfahren in der Tschechischen Republik ab:

Wenn die Polizei Migranten in der Tschechischen Republik während der illegalen Einreise/Durchreise aufgreifen und festnimmt, kann die Polizei sie daher nicht in ihr Heimatland abschieben. Im Einzelfall wird individuell vorgegangen.
Eine davon ist, dass der festgenommene Flüchtling in der Tschechischen Republik Asyl beantragt. Von dieser Möglichkeit machen sie jedoch kaum Gebrauch, da sie von der tschechischen Grenze Richtung Westen weiterreisen und das Asylverfahren in der Tschechischen Republik es ihnen unmöglich machen würde, anderswo Asyl zu erhalten, deshalb stellen zu 99 % keinen Antrag und müssen diesen auch nicht. Daher ist das mit dort "wo-zu-erst" etwas für den Anus, was gerne verbreitet wird. Es "muss" kein Antrag auf Asyl gestellt werden, wo diese zuerst die EU betreten haben.


Die zweite Möglichkeit besteht darin, solche Menschen in das Land zurückzuführen, aus dem sie gekommen sind. Es muss jedoch unbedingt nachgewiesen werden, dass sie tatsächlich aus diesem Land (am häufigsten aus der Slowakei), in die Tschechische Republik eingereist sind. Kann dies nicht nachgewiesen werden, müssen illegale Einwanderer (werden nach der Identitätsfeststellung wieder freigelassen) die Tschechische Republik innerhalb der von der Polizei festgelegten Frist (10-Tage) verlassen.

Die Tschechische Republik betreibt auch mehrere Einrichtungen für Ausländer. Aber nur Asylbewerber können darin bleiben. Die Verwaltung für Flüchtlingseinrichtungen betreibt Wohnheime beispielsweise in Zastávka u Brno oder Běla pod Bezdězem. Wenn Antragsteller Asyl erhalten, werden sie in Integrationsasylzentren verlegt, von denen es in der Tschechischen Republik vier (4) gibt. Eine davon befindet sich in Ústí nad Labem - Předlice in der Nähe zu Deutschland.

Daher ist der Krisengipfel im Bundeskanzleramt "Asylverfahren künftig außerhalb Europas" ist nichts weiter, als die sogenannte Beruhigungspille. Die Bundesregierung weiß einfach nicht weiter und bildet ein Stuhlkreis nach dem anderen. Es wird sich nichts ändern, denn auch bei Asyl verdienen einige wenige sehr viel Geld! Das Übel sitzt in der EU unter der Vorherrschaft Deutschlands, meinen viele Beamte in der Tschechische-Republik.

Grüße ins Forum M2

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Ohne eine rasche Eindämmung der Migration drohe "eine Gefährdung der politischen Stabilität des Landes".

Durran @, Dienstag, 07.11.2023, 08:41 vor 118 Tagen @ Mirko2 3109 Views

bearbeitet von Durran, Dienstag, 07.11.2023, 08:46

So die Ministerpräsidenten von Bayern und Sachsen nach dem Migrationsgipfel.

Was ist denn nun konkret rausgekommen und was ändert sich an der Flutung Deutschlands.

Genau genommen nichts. Etwas mehr Geld für die Kommunen, alles andere sind nur vage Absichtserklärungen. Konkrete Beschlüsse oder Abmachungen gibt es so gut wie nicht. Und ändern wird sich natürlich auch nichts.

Das ganze Integrationssystem ist aus dem Ruder gelaufen. Die Bezahlkarten sollen, falls überhaupt frühestens Anfang 2025 kommen. Es ist nicht klar in welcher Form und auch nicht verbindlich. Es ist ein Märchen. Scholz hat uns mal wieder verkauft.

Die jetzt schon überlasteten Gerichte und Behörden sollen die Asylverfahren beschleunigen. Ja und, wenn ein Asylbewerber abgelehnt wird dann bekommt er sogleich eine Duldung und bleibt trotzdem hier.

In Pakistan und in den links grünen Parteizentralen fordert man nun schon die 200.000 ausgewiesenen Afghanen nach Deutschland einzufliegen.

1,7 Millionen Afghanen sollen Pakistan verlassenAnfang Oktober hatte die pakistanische Übergangsregierung angekündigt, dass alle Flüchtlinge ohne gültigen Aufenthaltsstatus das Land bis Ende Oktober verlassen haben müssen. Das betraf vor allem etwa 1,7 Millionen Afghanen. Doch viele haben Angst, in das Land zurückzukehren, aus dem sie geflohen sind.

Im Klartext heißt das, unsagbare 1,7 Millionen Afghanen bereiten sich auf die Flucht nach Deutschland vor. Die nächste Flüchtlingswelle?

https://www.welt.de/politik/ausland/article248359572/Abschiebungen-in-Pakistan-Pro-Asyl...


Aus der Ukraine kommen immer mehr Flüchtlinge, nicht wegen dem Krieg sondern wegen der hohen Sozialleistungen in Deutschland.

Flüchtlinge werden wieder in Turnhallen, Zelten oder Containern geparkt. Die unkontrollierte Einwanderung nach Deutschland geht nun unkontrolliert weiter.

Was hat der Flüchtlingsgipfel nun genau gebracht?

Nichts!

Wir haben, laut woken Umfeld, genug Platz und sind reich genug. Lasst sie alle nur kommen, es ist inzwischen eh egal

Joe68 @, Dienstag, 07.11.2023, 09:15 vor 118 Tagen @ Durran 3037 Views

1,7 Millionen Afghanen, dann gerne auch die 2-3 Millionen Palästinenser aus Gaza (das sind wir Israel schuldig, Staatsräson!), und wenn die Ukrainer in unseren westlichen EU Staaten keine Unterstützung mehr bekommen, dann sollten wir die Ukrainer auch aufnehmen (sind wir den Ukrainern schuldig, schließlich haben unsere grünen Politiker sie in den Konflikt mit Russland aufgehetzt).

Die Babyboomer haben ja überwiegend Vermögen erarbeitet/geerbt, hier lässt sich noch sehr viel abschöpfen und umverteilen. Geld ist ja da, laut SPD Spitzenpolitikerinnen.

Und wenn mit 10 Millionen neuer Mitbürger die CO2 Ziele nicht erreicht werden, dann helfen nur noch radikale linksgrüne Maßnahmen, um das Weltklima zu retten. Der Michel wählt eh wieder SPD-CDU-GRÜNE, denn die anderen sind bäh.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Es ist eh egal - so ist es.

Ankawor @, Dienstag, 07.11.2023, 10:07 vor 117 Tagen @ Joe68 2910 Views

bearbeitet von Ankawor, Dienstag, 07.11.2023, 10:34

Ja, Joe, das hast du kurz und bündig und unwiderlegbar erklärt.

Ich war die Hälfte meines Lebens Ausländer und kann nicht der Ausländerfeindlichkeit bezichtigt werden, das vorweg. Und ich bin auch gar nicht von den ganzen Problemen betroffen. Ich wohne in einem winzigen Dorf mit ca. 3 Ukrainern und 300 indigenen Einwohnern. Mein 2. Standbein ist in einem Land in Süden, das knickerig mit Geldzahlungen ist und durch eine oft stürmische und gefährliche Küste den Schleuserbooten das Anlanden praktisch unmöglich macht. Aber manchmal fahre ich durch die nächste Großstadt hier in D und mache vor roten Ampeln Studien bzw. Zählungen der unterschiedlichen Nationalitäten auf den Trottoirs. In der Innenstadt ca. 90 % erkennbar aus Richtung Südosten oder aus Afrika. Auch wenn alles friedlich aussieht, eine ungewöhnlich hohe Präsenz von Polizisten zu jeder Zeit.

Nach der Vorrede nun der eigentliche Knackpunkt. Wenn man mal die hier genannten Scherze wie Fallschirmabsprünge über der Sahara auslässt wird es im Großteil der Fälle auch weiterhin nicht möglich sein, die Leute rauszuschaffen, auch wenn es keine Proteste der Teddywerfer gäbe. Was soll denn im konkreten Fall gemacht werden. Ein Festgenommener wird mit dem Streifenwagen zur Wache gebracht und dann soll ein Beamter sagen, was mit ihm gemacht wird. Wohin, wenn der Feierabend naht? Soll einer ihn zum Flughafen bringen? In welches Flugzeug? Wer kann feststellen, wo er herstammt? Wenn die robuste Regierung eines Ziellandes sagt, der steigt hier nicht aus? Dann ist er am nächsten Tag wieder in Frankfurt. Was dann?

Und solche Vorgänge multipliziert mit hunderttausenden, wenn nicht mehr Fällen.

Daher hast du Recht, es ist vollkommen egal. Und wer nun sagt, ich engagiere mich und kämpfe mit gegen die Entwicklung, der kriegt auch noch von den immer noch zahlreichen Gutmenschen kräftig auf die Mütze.

Was die Skeptiker seit 2015 gesagt haben, ist eingetroffen, und was sie heute sagen, wird auch noch eintreffen.

Daher sage ich am frühen Morgen schon mal Gute Nacht

Ankawor

Ergänzung: Nun sah ich gerade noch einen Bericht von Achtung Reichelt:

https://www.youtube.com/watch?v=rnUw_4KW6ks

Egal, was man von ihm hält. Wenn die Bilder echt sind ... schockt vielleicht auch nur mich so, weil ich fernsehfrei lebe und nur wenig Nachrichten mitbekomme

1,7 Millionen Afghanen, dann gerne auch die 2-3 Millionen Palästinenser aus Gaza (das sind wir Israel schuldig, Staatsräson!), und wenn die Ukrainer in unseren westlichen EU Staaten keine Unterstützung mehr bekommen, dann sollten wir die Ukrainer auch aufnehmen (sind wir den Ukrainern schuldig, schließlich haben unsere grünen Politiker sie in den Konflikt mit Russland aufgehetzt).

Die Babyboomer haben ja überwiegend Vermögen erarbeitet/geerbt, hier lässt sich noch sehr viel abschöpfen und umverteilen. Geld ist ja da, laut SPD Spitzenpolitikerinnen.

Und wenn mit 10 Millionen neuer Mitbürger die CO2 Ziele nicht erreicht werden, dann helfen nur noch radikale linksgrüne Maßnahmen, um das Weltklima zu retten. Der Michel wählt eh wieder SPD-CDU-GRÜNE, denn die anderen sind bäh.

Ja, es ist bereits zu spät. Die "kritische Masse" bei der Migration beträgt max. 10% der Bevölkerung ..

Beo2 @, NRW Witten, Dienstag, 07.11.2023, 10:53 vor 117 Tagen @ Joe68 2808 Views

bearbeitet von Beo2, Dienstag, 07.11.2023, 11:34

Sobald es darüber geht, kann keine Integration in die bestehende heimische KULTUR mehr erfolgen, sondern: es bilden sich sog. Parallelgesellschaften = ethnische Segmentierung und Desintegration der aufnehmenden Gesellschaft. Das wird zu einer tickenden Zeitbombe!

Fremde Kulturen sind als mögliche "invasive Arten" zu betrachten - auch "eingeschleppte Arten" genannt. Das kennt mensch sehr gut aus der Biologie und Ökologie .. und auch aus der Soziologie. Invasive Arten verdrängen allmählich Teile der ursprünglich heimischen Flora & Fauna (Kultur), da bzw. wenn sie robuster (aggressiver, widerstandsfähiger) sind und eine höhere Vermehrungsrate haben.

Das kennt man übrigens auch unter: "Teile und herrsche!" .. legitimiert u.a. einen "Polizeistaat", Verbote, Überwachung etc.. Eine Variante davon lautet: "Wenn Du eine bestimmte "Lösung" anstrebst, dann schaffe zuerst ein geeignetes, zu lösendes Problem."
Mit Gruß, Beo2

Da befindet sich die Politik im Irrtum

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 08.11.2023, 09:55 vor 116 Tagen @ Joe68 1388 Views

Die Babyboomer haben ja überwiegend Vermögen erarbeitet/geerbt, hier lässt sich noch sehr viel abschöpfen und umverteilen. Geld ist ja da, laut SPD Spitzenpolitikerinnen.

Dieses "Vermögen" ist davon abhängig, daß der Euro seine Kaufkraft nicht zu schnell abgibt, "tangible Assets" keinen Preisverfall erleben, der Alman in Lohn und Brot bleibt. Die Politik tut allerdings alles, damit das nicht gegeben ist. Mit dem Abschöpfen sollte man sich daher ranhalten ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Richtig erkannt.

Kaladhor @, Münsterland, Dienstag, 07.11.2023, 09:17 vor 118 Tagen @ Durran 2855 Views

bearbeitet von Kaladhor, Dienstag, 07.11.2023, 09:28

Dieser „Gipfel“ hat genau gar nichts gebracht.

Am Ende wird es dann wieder auf einen „starken Mann“ hinauslaufen, der für unschöne Bilder sorgen wird, weil er dieser ungeregelten Migration mit eiserner Hand - oder sollte man MGs sagen? - einen Riegel vorschieben wird….und der Rest Europas wird dann sogar mitmachen, denn die Probleme sind ja nicht auf Deutschland allein beschränkt.

Wie man dem Ganzen hätte Herr werden können?
EU-Außengrenzen sofort zu!
Jeder, der sich als Schleuser betätigt, und damit sind z.B. alle „Rettungsorganisationen“ am Mittermeer gemeint, mind. 20 Jahre Zuchthaus!
Jeder straffällige Migrant, der gerade aus der JVA kommt, direkt raus aus der EU!
Jeder Migrant mit mehr als zwei Vorstrafen, raus aus der EU!
Ansonsten Auffanglager aus Zelten an den Außengrenzen, ohne Möglichkeit ins Land einzusickern.

Wir werden um uns herum Mauern errichten müssen, wenn wir nicht untergehen wollen! Wir sind einfach nicht in der Lage, all die „Überflüssigen“ aus anderen Ländern aufzunehmen, nur weil deren Herkunftsländer es nicht schaffen, ihre Bevölkerungen daran zu hindern, sich zu vermehren wie die Karnickel!

Es zeigt sich immer deutlicher, dass es unser größter Fehler war, all den medizinischen Fortschritt in diese Länder zu exportieren, und damit besonders die Kindersterblichkeit massiv zu reduzieren. Und auch all die Hilfen bei Hungersnöten usw. Sind Boomerangs. Jedesmal, wenn ich Werbung für Brot für die Welt oder so sehe, wo arme hungernde Kinder benutzt werden, um Spenden zu generieren, sehe ich mittlerweile die Zukunft in 15 Jahren… heute füttern wir die, und in 15 Jahren kommen sie übers Mittelmeer…

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

"EU-Außengrenzen sofort zu"

Mirko2 @, Dienstag, 07.11.2023, 09:31 vor 118 Tagen @ Kaladhor 2640 Views

Griechenland mit sein Tausend von Inseln? Nicht machbar! Das Unheil wurde hier schon mehrfach durchgekaut.
-Abschieben? Klappt auch nicht. Der Neger in Afrika sagte doch, wenn sie (Scholz) mir nachweisen, dass es meine Landsleute sind ..

-Keine Barleitungen mehr in Form von Geld? Dann wird sich das geholt, auch ohne Barzahlung

Meine Glaskugel hat auf Durchzug gestellt! Aber was kommen wird, man wird die Herrenschaften konzentrieren, damit man nur ein Punkt hat, diese unter Kontrolle halten zu können.

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Herausforderung annehmen

Kaladhor @, Münsterland, Dienstag, 07.11.2023, 09:40 vor 118 Tagen @ Mirko2 2596 Views

Griechenland mit sein Tausend von Inseln? Nicht machbar! Das Unheil wurde hier schon mehrfach durchgekaut.

Die Südeuropäer haben doch Marinen… können sie ja mal einsetzen.

-Abschieben? Klappt auch nicht. Der Neger in Afrika sagte doch, wenn sie (Scholz) mir nachweisen, dass es meine Landsleute sind ..

Militärflugzeug, Abzuschiebene alle mit Fallschirm rein, über der Sahara/Syrien/Afghanistan kreisen und alle raus. Ich würde mich gar nicht mehr auf das Niveau herunterziehen lassen und noch große Anstrengungen unternehmen, wo genau wer herkommt.

-Keine Barleitungen mehr in Form von Geld? Dann wird sich das geholt, auch ohne Barzahlung

Deshalb zentrale Unterbringung in Auffanglager. Dort dann auch Aussortierung derer, die wirklich hierher wollen und auch bereit sind, ihre bisherige kulturelle Identität aufzugeben.

Meine Glaskugel hat auf Durchzug gestellt! Aber was kommen wird, man wird die Herrenschaften konzentrieren, damit man nur ein Punkt hat, diese unter Kontrolle halten zu können.

Was kommen wird, wenn nicht rigorose Maßnahmen ergriffen werden, sollte jedem klar sein.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Niemand hat Interesse die EU Außengenze zu schützen, weil alle nach Deutschland durchreisen.

Durran @, Dienstag, 07.11.2023, 10:11 vor 117 Tagen @ Kaladhor 2571 Views

Keines der Länder mit EU Außengrenze hat Interesse etwas zu schützen. Warum auch.
Die Flüchtlingshorden werden leise und möglichst geräuscharm einfach durchgewunken. Es gibt doch nur ein Ziel. Und das ist Deutschland.

Es wurde versäumt die Anreize für eine Einwanderung ins deutsche Sozialsystem zu verhindern.
Das wäre nämlich die einzige Option um die Flüchtlingszahlen zu senken.

Die Kosten für die Flüchtlinge dürften deutlich bei über 100 Milliarden liegen. Oder warum sind trotz immer neuen Rekorden bei den Steuereinnahmen die Kassen von Bund und Ländern absolut leer?

Weil die Ausgaben derart explodieren, dass wir es uns gar nicht mehr leisten können. Doch es kommen immer mehr.

Es wird nicht gut enden. Ich bin mittlerweile sehr froh weit in der ostdeutschen Provinz zu wohnen.
In den westdeutschen Ballungszentren wird es sicherlich sehr bald spannend.

Genau so. Und wenn es bald (Kommunal-)Wahlrecht gibt, dann kommen goldene Wasserhähne in die Unterkünfte. Übergroße ....

Wayne Schlegel @, Dienstag, 07.11.2023, 14:55 vor 117 Tagen @ Durran 2103 Views

Wohnungen derjenigen, die schon länger hier leben, werden irgendwann freigezogen werden müssen. Der Platz wird gebraucht.

So läuft nun mal Evolution.

Ist Scholz denn nicht genau deshalb Bundeskanzler?

neptun, Mittwoch, 08.11.2023, 03:06 vor 117 Tagen @ Durran 1493 Views

Scholz hat uns mal wieder verkauft.

Auftragsgemäß.
Nicht das erste, aber hoffentlich schon sehr bald das letzte Mal. Egal wie.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Es kommt ganz dicke: 7 Millionen Migranten bis 2032 ... und mehr!

Reffke @, Dienstag, 07.11.2023, 18:16 vor 117 Tagen @ Mirko2 2380 Views

bearbeitet von Reffke, Dienstag, 07.11.2023, 18:28

Hallo Mirko2 und allerseits,

Bitte genau zuhören: YT-Kanal von Jung & Naiv [[top]]
1. November 2023 - Regierungspressekonferenz | BPK
https://youtu.be/-ZvfGO9C3_U?si=Ss-sJ9jBYO_A1-H_&t=573
Video starter bei 9:33!

7 Millionen?
Wo bitte sollen die wohnen???
Mit Familiennachzug sind das locker ca. 30 Millionen Menschen... [[hae]]

LG Reffke

PS: Sehr schöne Medien-Chronisten!
https://www.youtube.com/@tilojung

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Projektionen, die wichtige Faktoren nicht berücksichtigen.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 08.11.2023, 10:37 vor 116 Tagen @ Reffke 1404 Views

Merke, Prognosen sind schwierig, speziell die für die Zukunft. [[zwinker]]

Warum will keiner von denen nach Rumänien oder Bulgarien migrieren? Meine These ist, daß Deutschland "abwärtsmobil" an diesen Ländern vorbeiziehen wird ... :-P

Um diese Entwicklung zu stoppen, müsste man die Entwicklung der letzten 20 Jahre zurückdrehen. Das schlösse ein, die "wirtschaftlich nicht verwertbaren" Menschen (O-Ton Claudia Roth), die hier her migriert sind, rauszukomplementieren.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Na, wer öfter im Ausland ist, dem dürfte auffallen wie häufig Deutschland nur noch Mittelmaß ist

Joe68 @, Mittwoch, 08.11.2023, 14:24 vor 116 Tagen @ FOX-NEWS 1363 Views

Das Schlimme, unsere Dumpfbacken lassen die Wahlschafe glauben, im Besten aller Deutschlands zu Leben.
Wer ist Dümmer, unsere Entscheidungsträger, oder unsere Wahlschafe, die sich nicht trauen eine Alternative zu wählen, weil die ja bäh ist?

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Das hält keinen Migranten davon ab, zu uns zu kommen.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 09.11.2023, 11:12 vor 115 Tagen @ Joe68 1113 Views

Die sagen sich, daß es jemandem, der derart mit Kohle um sich wirft, so schlecht nicht gehen kann.

Das Schlimme, unsere Dumpfbacken lassen die Wahlschafe glauben, im Besten aller Deutschlands zu Leben.
Wer ist Dümmer, unsere Entscheidungsträger, oder unsere Wahlschafe, die sich nicht trauen eine Alternative zu wählen, weil die ja bäh ist?

Wer die als Dumpfbacken bezeichnet, unterschätzt das Problem sträflich. Dumpf ist von denen keiner, sonst wären sie nicht da wo sie sind. Nur sind sie dem Gemeinwohl, so man denn das Kindermärchen glaubt, überhaupt nicht zuträglich. Da bestand bis zur Regierung Schröder immer eine gewisse Balance, die mit Merkel aber komplett verlorengegangen ist.

Die Wahlschafe sind doch nicht zu feige, sondern werden mehrheitlich von den Medien geschickt mental massiert - auch hier keine Dumpfbacken, sondern Profis am Werk.

Was sich die Regierenden nicht bewusst sind, daß sie es jetzt nicht mit linearen, sondern exponentiellen Entwicklungen zu tun haben, welche ab einem Punkt beginnen rasant zu eskalieren. Wenn ich Maßnahmen beschließe, welche die Bautätigkeit bremsen und gleichzeitig die Nachfrage erhöhe, geht das schief. Wenn ich die Wirtschaft mit Maßnahmen erdrossel und gleichzeitig die Ausgaben massiv steigere, ebenso.

Wenn die Kohle knapp wird, und das muss sie, kommt das auch beim Wahlschaf an. Wann, das hängt auf von den Fähigkeiten der Medienprofis ab. Sind sie gut, haben wir bald wirtschaftliche Verhältnisse wie in Bulgarien. Sind sie schlecht, kriegen wir eine andere politische Konstellation. Beides wird zu einer Veränderung der Attraktivität für Migration nach Deutschland führen und Migranten schlussendlich motivieren, sich neue Weidegründe zu suchen.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ein sehr wichtiger Beitrag, aus welchem ich einen Satz besonders hervorheben möchte, weil seine Aussage allzuleicht untergeht bzw. übersehen wird.

neptun, Freitag, 10.11.2023, 00:48 vor 115 Tagen @ FOX-NEWS 1005 Views

Ich meine das hier:

Die Wahlschafe sind doch nicht zu feige, sondern werden mehrheitlich von den Medien geschickt mental massiert - auch hier keine Dumpfbacken, sondern Profis am Werk.

Demkokratur eben, vom Feinsten.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Das fällt den Leuten schon auf, sie ziehen aber mehrheitlich die falschen Schlüsse.

Plancius @, Donnerstag, 09.11.2023, 12:25 vor 115 Tagen @ Joe68 1159 Views

Ich merke es ja ganz eindeutig an meinem beruflichen Umfeld.

Alle Mann beruflich stark engagierte Nettosteuerzahler - Projektleiter, Unternehmensberater, Software-Ingenieure, IT-Leiter. Gut verdienender Mittelstand, im Westen häufig noch zusätzlich mit einem guten Erbteil ausgestattet- Geldvermögen, Aktien, Ferienhaus in Spanien, Italien oder Frankreich.

Sie sind viel unterwegs und realisieren auch, dass bei Fahrten mit der Bahn selbst die erste Klasse versifft ist, keine Toilette funktioniert und durch permanente Unpünktlichkeit kein Geschäftstermin zu halten ist. Selbiges bei Fahrten mit dem Auto - Stau und Baustellen ohne Ende. Und mit dem Flugzeug wartet man neben dem Flughafen BER auch mittlerweile an anderen Flughäfen Ewigkeiten auf sein Gepäck.

Die schimpfen auch und realisieren den Verfall unserer Infrastruktur und unseres Gemeinwesens. Sie merken aber dann sofort an, dass wir jetzt Opfer bringen müssen, damit es uns in der Zukunft besser geht.

1) Energiewende:

Fast alle ohne Ausnahme haben sich bereits eine PV-Anlage aufs Dach gebaut, wohlwissend, dass sie diese Investition niemals rechnen wird. Aber sie haben ein gutes Gefühl, dass sie ihren Anteil an der Energiewende geleistet haben und den Ablass dafür gezahlt haben. Kostet sie ja letztendlich auch nur einen Bruchteil ihres Vermögens.

Außerdem glauben sie fest daran, wenn wir erstmal alles in DE auf erneuerbare Energien umgestellt haben und die Elektrolyseure am Netzt sind, dann werden die Stromkosten stark fallen - Sonne und Wind schicken ja keine Rechnung. Daher befürworten sie auch den Habeckschen Brückenindustriestrompreis. Wir zahlen jetzt zwar alle für die Industrie, aber dafür bleibt sie im Lande und ab 2030 fließen sowieso Milch und Honig in unserem Lande.

2) Migration

Auch ihnen gefällt die Massenmigration in unser Land nicht, aber für sie ist es eine notwendige Entwicklung des demografischen Wandels. Sie stellen mir folgende Fragen:

Wer soll meine Garage bauen?
Wer soll meine Heizung reparieren?

Sie meinen, keine Deutscher will mehr einen Blaumann anziehen, sie ja selbst auch nicht. Daher müssen wir ob wir wollen oder nicht Fachkräfte aus dem Ausland, auch kulturfremd, holen, die für uns Deutsche die Arbeit machen.

Dass die meisten von denen keinen Qualifikation haben, sehen sie auch, aber da ist es unsere Aufgabe, diese Menschen zu integrieren und ihnen den Weg in die blaumännische Berufswelt zu öffnen, sprich Sprachkurse, Qualifizierung.

Nächste, für sie ganz wichtige Frage an mich:

Sag mir, wer wischt mir im Alter meinen Hintern?

Die Angst vor Pflegebedürfigkeit ist in meinem beruflichen Umfeld sehr, sehr stark ausgeprägt. Sie meinen, Deutsche möchten nicht mehr den Hintern wischen und daher ist es notwendig, die Kräfte hierfür aus dem Ausland zu holen. Der Anblick all der Fremden in ihren Städten beruhigt sie eben dahingehend, dass sie ihren Hintern in 30 Jahren gewischt sehen und lässt sie über die ganzen negativen Folgen der Massenmigration hinwegsehen. Also die Gewissheit, den Hintern gewischt zu kriegen, hat für sie eine dermaßen große Bedeutung, dass sie über all die negativen Begleiterscheinungen der Massenmigration hinwegsehen.

Meine Denke ist natürlich eine ganz andere. Die Energiewende wird einen wirtschaftlichen Scherbenhaufen hinterlassen wie ein verlorener Krieg. Und ehe uns die Einwanderer den Hintern wischen, werden sie uns eher die Kehle durchschneiden.

Aber da meine Kollegen eine ganz andere Perspektive auf die gesellschaftliche Realität einnehmen als ich, wird sich deren Wahlverhalten pro CDU, FDP und GRÜN auch nicht ändern. Auch wenn sich die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse noch weiter verschlechtern.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Hoffentlich nicht mit der Stahlbürste.

neptun, Freitag, 10.11.2023, 00:50 vor 115 Tagen @ Plancius 991 Views

Also die Gewissheit, den Hintern gewischt zu kriegen, hat für sie eine dermaßen große Bedeutung, dass sie über all die negativen Begleiterscheinungen der Massenmigration hinwegsehen.

Der Mensch denkt, und Gott lenkt.

Meine Denke ist natürlich eine ganz andere. Die Energiewende wird einen wirtschaftlichen Scherbenhaufen hinterlassen wie ein verlorener Krieg. Und ehe uns die Einwanderer den Hintern wischen, werden sie uns eher die Kehle durchschneiden.

Das wäre natürlich noch schlimmer als die Stahlbürste.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ich habe alle Kommentare gelesen = Und komme zu dem Entschluss, die Asylkrise ist außer Kontrolle geraden! o.T

Mirko2 @, Dienstag, 07.11.2023, 19:21 vor 117 Tagen @ Mirko2 1702 Views

.

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

So langsam kommt doch die Wahrheit heraus ..

Mirko2 @, Mittwoch, 08.11.2023, 09:27 vor 117 Tagen @ Mirko2 1596 Views

Neben dem Handgeld (410 €) wurde die Herren und Damen noch:

Endlich wird verhindert, dass Asylbewerber z. T. doppelt Leistungen beziehen! Wer anerkannt oder geduldet ist, aber in einer Gemeinschaftsunterkunft lebt, bekommt weniger Sozialhilfe, da ihm keine Kosten für Strom und Verpflegung entstehen.

bezahlt?

Wie war das mit dem Obdachlosenheim, da müssen die Obdachlosen für 5-Minuten Warmwasser (Dusche) zusätzlich 1 € zahlen ...

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Es wird seit Monaten einfach nur viel erzählt, um die Gemüter zu beruhigen. Jetzt wurde gesagt, was längst klar ist: "Ein schneller Rückgang der Flüchtlingszahlen ist nicht zu erwarten, ...

neptun, Mittwoch, 08.11.2023, 03:16 vor 117 Tagen @ Mirko2 1673 Views

... denn es wird dauern, bis alle Maßnahmen greifen. So wird im Hintergrund mit vielen Herkunftsländern über die Rücknahme abgelehnter Asylbewerber verhandelt. Auch das dauert. Und für praktische Ideen wie eine Bezahlkarte für Asylbewer gibt es nur eine Arbeitsgruppe."

Soweit Nicole Kohnert von der ARD in der Tatesschau vom 07. November 2023.

Ingo Zamperoni in den Tagesthemen vom 07. November 2023 fragt im Interview Frau Rietig von der "Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik":

"Also ist das alles Augenwischerei in gewisser Weise und Aktionismus 'schaut her, wir tun etwas', aber so richtig viel ändern an der aktuellen Situation wird sich nach dieser vergangenen Nacht in dem Sinne und den Beschlüssen nicht viel, oder?"

An Frau Rietigs Stelle antworte ich (neptun): "Ja, Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen, Herr Zamperoni!"

Frau Rietig fungiert nämlich im gesamten Interview meines Erachtens vorwiegend genau wie die "Augenwischerin" selbst, deshalb fällt ihre Antwort auf diese Frage entsprechend nichtssagend aus.

Meine "Verschwörungstheorie" (=klare Arte zu denken) hierzu:

Eine Reduzierung der Flüchtlingszahlen ist de facto nicht gewollt, stattdessen ist seit mehr als acht Jahren die Flutung mit Migranten oberste Priorität! Wie lange noch?

Welche Teufelei steckt und welche Teufel stecken dahinter?

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Man hat beschlossen, dieses Land zu vernichten. So einfach ist das. oT

stocksorcerer @, Mittwoch, 08.11.2023, 08:09 vor 117 Tagen @ neptun 1392 Views

...

.. insbesondere die traditionelle deutsche Kultur, Identität u. Tugenden = Multikulti-Eintopf. [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 08.11.2023, 09:38 vor 117 Tagen @ stocksorcerer 1302 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 08.11.2023, 09:47

"Vor Inbetriebnahme der Sprechwerkzeuge ist es ratsam, das Gehirn einzuschalten." hieß es ...

neptun, Mittwoch, 08.11.2023, 23:54 vor 116 Tagen @ neptun 1233 Views

... in prädigitalen Zeiten. Dasselbe Prinzip wird heutzutage erheblich erleichtert dadurch, daß man zunächst einfach achtlos Dahingeschriebenes getrost in Ruhe einer Qualitätsprüfung unterziehen kann.

Dennoch meinte irgend so ein Klugxxxeixer, mir heute mittag eine PN zu diesem meinem Beitrag senden zu müssen, welche dieser möglichen Prüfung ganz sicher nicht unterzogen wurde.

Ist also völlig indiskutabel.

Möglicherweise wegen der intuitiven Erfassung seines eigenen unterirdischen Niveaus wollte er eine Veröffentlichung hier vermeiden, um sich nicht zu blamieren, und aus demselben Grunde hat er nicht einmal auch nur ansatzweise zu erkennen gegeben, wer er sein könnte. Eine Glaskugel habe ich nicht.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ich bin bis auf weiteres über die Forumssoftware nicht mehr per PN erreichbar.

neptun, Freitag, 10.11.2023, 00:55 vor 115 Tagen @ neptun 1034 Views

Damit der Klugxxxeixer, der sich erneut gemeldet hat, davor bewahrt wird, sein begonnenes Stalking fortzusetzen.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Werbung