Off Topic: Ein neuer Beatles-Song

Revoluzzer @, Donnerstag, 02.11.2023, 16:51 vor 120 Tagen 4333 Views

Vielleicht einfach erst mal anhören:

Now and Then

Ein tolles Stück. Die Stimme von John Lennon - der Hammer. Ganz einfach und trotzdem tief berührend. Und das Bewusstsein, dass die Legende der Beatles hier ihren würdigen Abschluss mit Paul 81 und Ringo 83 findet.
Für meinen Geschmack wäre etwas weniger Arrangement vielleicht noch besser gewesen - aber das mag man anders sehen.

Der Hintergrund dazu:

Paul und Ringo erklären den Hintergrund von Now and Then

Hier gefunden:
DailyMail

Ja, tolles Stück, danke! Aaaaber...

StillerLeser @, Donnerstag, 02.11.2023, 18:51 vor 120 Tagen @ Revoluzzer 3613 Views

Vor ca. 10 Jahren, ich war schon ziemlich aufgewacht (Chemtrails, Gold, ClO2 etc.) hat mir ein Freund auf einer Autofahrt erzählt, daß die Beatles zum "Club" gehören. Ich habe damals heftig widersprochen, die Beatles, NIEMALS!! Er sagte dann nur, ich solle mir mal den Text von "Imagine" durchlesen. Erwischt! Ich hab auf den noch nie gehört, fand das lied einfach genial.

Dann hab ich den Text gelesen. NWO. Dann hab ich das Interview gefunden, schwarz-weiss, 60er, die Hamburger Zeit, wo einer von ihnen sagt "wir haben unsere Seele dem Teufel verkauft". Wörtlich. "Sympathy for the devil", jede Gruppe, die das adaptiert hat (es gibt SEHR viele) zeigte damit ihre Unterwerfung an.
Heute sind das Oldies, heute ist es die Hand, die ein Auge bedeckt, auf dem Cover.

Ich höre nicht mehr auf den Text, ich mag das Lied immer noch, hier meine Lieblingsaufnahme, das Demo für die Plattenfirma, nur Lennon und Klavier, Gänsehaut:
https://www.youtube.com/watch?v=X0VTHLa_SgE

Nöö, passt nicht, es waren nur die Träume der damaligen Zeit.

FredMeyer @, Südrand der Heide, Donnerstag, 02.11.2023, 20:42 vor 120 Tagen @ skogen 3095 Views

es war die Zeit der politischen Agitation, der kalte Krieg war in vollem Gange. 1960 hatte die Jugend sicher keinen Bock auf Kriegsspiele. Die Jugend, speziell die deutsche, wurde laufend "entnazifiert". Erst später begann Beatlesmania in dessen Folge es keine Livekonzerte mehr gab. 1970 wurden die Band offiziel aufgelöst. Imagine wurde 1971 von John Lennon veröffentlicht. Das Zitat stammt angeblich aus 1967.

Der Text von "Imagine" liest sich gut. Natürlich kann man in dem Text auch die NWO zu erkennen glauben, aber wir hatten damals ganz andere Sorgen, glaub mir's. Und da waren solche Texte eigentlich willkommen.

--
Fred

...aber wir hatten damals ganz andere Sorgen...

skogen @, Donnerstag, 02.11.2023, 21:09 vor 120 Tagen @ FredMeyer 3014 Views

...aber wir hatten damals ganz andere Sorgen...
Ja, ich weiß, vom Baujahr her war ich auch "mittendrin".
Das Lennon Zitat ist mir erst Ende 90iger untergekommen.
In dieser Zeit habe ich auch irgendwas gelesen, daß viele bekannte Rockbands
in Kalifornien gebrieft worden sind. So nach dem Motto "Tut jenes, laßt dieses",
verwendet diese und jene Rythmen, der Erfolg ist euch sicher. Ich finde das
nicht mehr. Könnte bei diesem John Coleman gewesen sein.

Wer musste sich nicht den Vorstellungen der Musikindustrie unterordnen?

FredMeyer @, Südrand der Heide, Donnerstag, 02.11.2023, 21:41 vor 120 Tagen @ skogen 2904 Views

bearbeitet von FredMeyer, Donnerstag, 02.11.2023, 22:07

..... daß viele bekannte Rockbands
in Kalifornien gebrieft worden sind. So nach dem Motto "Tut jenes, laßt dieses",
verwendet diese und jene Rythmen, der Erfolg ist euch sicher.

Das ist doch auch heute noch nicht anders. Aber heute gibt es Künstler, die ihre Rechte von der Musikindustrie zurück fordern und ihre Titel neu einspielen. Die Macht der Musikindustrie war groß, die Musikindustrie wollte viel Geld, sehr viel Geld verdienen. Wer nicht in der Lage war, einen eigenen Stil zu kreieren und auch pflegen bzw. weiterentwickeln zu können, dem wurde von der Musikindustrie ein Image verpasst, dass durch eigene Aktivitäten des Künstlers nicht gestört werden durfte. Brian Epstein hatte auch seinen Einfluss auf die Beatles walten lassen.

--
Fred

Musikindustrie

skogen @, Donnerstag, 02.11.2023, 21:48 vor 120 Tagen @ FredMeyer 3075 Views

Ja, es geht ums Geld. Aber an den Anfängen der Rockmusik, Jugendbewegung etc.
soll es eben eine Sache der "Frankfurter Schule" gewesen sein, so ala xxx Frühling.
Vlt. finde ich das wieder.

Es geht nicht nur um Geld in der Musikindustrie....

Albrecht @, Freitag, 03.11.2023, 09:50 vor 120 Tagen @ skogen 2800 Views

bearbeitet von Albrecht, Freitag, 03.11.2023, 09:53

Hallo skogen,

die Musikindustrie wurde spätestens ab Ende der 60ziger Jahre zunehmend mehr von britischen und US-Platenfirmen beherrscht.

Ich erinnere mich an ein Interview mit Frank Laufenberg (damals beim SWR), dass sich der Wind plötzlich drehte und nur noch englischsprachige Musik gesendet wurde. Deutschsprachige Musik wurde zunehmend aufs Abstellgleis gestellt.
Es gab Vorgaben/Anweisungen beim SWR keine deutschen Titel zu spielen.

Insofern könnte Dein Hinweis auf "Frankfurter Schule" schon stimmen. Vielleicht muß es als Teil der Re-education gesehen werden?

Hier der Hinweis auf ein Buch zum Thema Re-education/Charakterwäsche:
Charakterwäsche: Die Re-education der Deutschen und ihre bleibenden Auswirkungen

Die erste Rezension auf Amazon zu dem Buch:
Manfred Fahtz
5,0 von 5 Sternen Operation gelungen,Patient tot.
Rezension aus Deutschland vom 30. Oktober 2017
Verifizierter Kauf
Man ist sprachlos mit welcher perfiden Energie und Skrupellosigkeit von den Siegern des II. WK unser deutsches Volk mit einer mehr als tausendjährigen, überwiegend positiven, Geschichte im Herzen Europas von einem Volk der Dichter und Denker in ein Helotenvolk oder in föhliche Sklaven ohne Stolz und Identität verwandelt wurde. Das diese Umerziehung mittlerweile ein Selbstlauf ist, sieht man an Diskussionen mit Jüngeren die durch das deutsche Bildungssytem geschleust werden um das falsche Historienbild ihres eigenen Volkes nachzubeten . Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man den Strategen auf der Seite der Sieger Hochachtung zollen, was ja leider von den meisten Bürger dieses Landes unwillkürlich durch das Nachbeten des öffentlich verabreichten Geschichtsbildes, passiert.


Gruß

Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Kann ich nicht bestätigen.

FredMeyer @, Südrand der Heide, Freitag, 03.11.2023, 10:58 vor 120 Tagen @ Albrecht 2701 Views

Ich habe von der Re-education nicht viel mitbekommen. Mich haben diese Erzieher nie einfangen können. Woran mag das wohl gelegen haben? Genauso wenig habe ich mich von den 68ern beeindrucken lassen, beide Seiten, die sich bekämpft hatten, haben ungute Bilder hinterlassen, Szene-Typen wie Daniel Cohn-Bendit oder Joschka Fischer hätten nie einen Fuß in die Politik setzen dürfen, aber wer hat sie gewählt? Joschka Fischer, der NIE eine Uni von innen gesehen hat, heute mit Ehren-Doktorwürden ausgestattet! Daniel Cohn-Bendit mit einem Hang zur Pädophilie, damals mit einem Einreiseverbot für Frankreich belegt!

--
Fred

Ergänzung

D-Marker @, Samstag, 04.11.2023, 08:32 vor 119 Tagen @ D-Marker 1932 Views

bearbeitet von D-Marker, Samstag, 04.11.2023, 08:35

für jüngere Mitleser.

Aus dem Vortrag

https://www.youtube.com/watch?v=6coHMMpRKCo

"De Herstatt hat mich nix gekost..."

https://de.wikipedia.org/wiki/Herstatt-Bank

Tja, die Herstatt-Bank ging pleite.
Der entscheidende Punkt, danach wurde der "Einlagensicherungsfonds" in D. geschaffen, 1974.

Etwas, was in England schon über 200 Jahre existiert.

Neuerungen nicht ausgeschlossen.

(Aus der EU sind sie...)

Fragen (auch zu anderen Äußerungen des "Penners") dürfen gestellt werden.
(Ist meine Generation...)

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Wer von uns/euch "alten Knochen" Motivation für das eigene Leben braucht. Ringo sieht mit 83 noch aus wie ein Mittfünfziger. "Peace & Love."

ebbes @, Freitag, 03.11.2023, 18:25 vor 119 Tagen @ Revoluzzer 2880 Views

Von Ringo hört man nicht viel. Eigentlich habe ich ihn schon unter der Erde vermutet.
Bei der Frage im 100k Bereich von WWM, wie viele der Beatles noch leben, hätte ich wohl alles verloren
Von wegen. Er fühlt sich noch (lt. Zeitungsartikel) wie ein 27 Jähriger. Ok - übertrieben.
Klar, dass einiges künstlich ist, aber wie bei Liberace, sieht es meiner Meinung nach, nicht schlecht aus.
Nur an seinen Bewegungen, wenn man genau hinschaut, erkennt man sein Alter.

Deshalb kann ich jedem nur raten - macht so lange ihr könnt Spurts (wenn es die Beine noch mitmachen). Meines Erachtens sind die Im Alter fast wichtiger als 5-20 Kilometerlaufe.
Über 20 Kilometer will der Körper Gewicht verlieren und das möchte ich nicht.

Krafttraining - muss jeder selbst entscheiden. Ich mache es halt. Habe dann meine Ruhe. Einmal breit hingestellt und böse in die Augen geschaut und das Problem ist dann meistens erledigt.
Ihr müsst ja keine 100 KG bewegen, wie ich es noch(!) mache.
Aber ich merke jetzt langsam auch, jeden Tag Maximalversuche sind auch nicht ideal. Aber das Gewicht taxiert auf "relativ leichte" 5 Wiederholungen gehen immer.
Außerdem musst du keine große Angst vor dem Hinfallen haben und falls doch einmal die Bänder geschädigt werden, können meistens andere Muskeln die Arbeit übernehmen.

Doch ich will keinen was vorschreiben. Jeder muss das selbst entscheiden.
Wenn einer denkt Sport ist Mord und pafft und säuft und sitzt den ganzen Tag im Schaukelstuhl und es ist ihm egal ob er dabei "drauf geht" Passt!

Aber es geht nicht um mich, sondern um Ringo!

Hier feiert er seinen 83. Geburtstag und bekommt Glückwünsche aus aller Welt.

https://www.youtube.com/watch?v=ezd5iqqiGxA

Sein Kanal.

https://www.youtube.com/channel/UCqESxycliXwDheOseXqmq8w

Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Genau wie Michael Jäger - ("alte Knochen" ist gut)

D-Marker @, Freitag, 03.11.2023, 20:17 vor 119 Tagen @ ebbes 2440 Views

bearbeitet von D-Marker, Freitag, 03.11.2023, 20:23

Wann ist er denn alt geworden?

https://www.youtube.com/watch?v=9wyuwJP-u9Q

(Tina ruht seit diesem Jahr in Frieden.)


Mit 80?

https://www.youtube.com/watch?v=3bLm5555Rq8


(Scheixx Werbung überspringen)


(oder vor... (8 Tagen)?

https://www.youtube.com/watch?v=Wt3ISLkIS38 )


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Wer keinen Bock auf Styling im Alter hat.

ebbes @, Freitag, 03.11.2023, 21:11 vor 119 Tagen @ D-Marker 2625 Views

bearbeitet von ebbes, Freitag, 03.11.2023, 21:16

Ich meine damit z.B. Haare tönen und graue Haare nicht vermeiden kann, ein einigermaßen gutes symmetrisches Gesicht hat.

Mein Tipp:
Runter mit den Haaren (sieht auch männlich aus) bzw. so wenig wie möglich und ein individuelles Sportprogramm Fitness und Kraft (Bauchmuskeln nicht vergessen, dass die inneren Organe geschützt sind. Ich bevorzuge Liegestütze, statt Bankdrücken, die wichtigste Übung ist für mich Kreuzheben) und das andere entscheidet dann dein Körper und das Schicksal (Gott, wer an ihn glaubt).
Evtl. hilft auch die richtige Ernährung. Aber jeder Mensch ist anders. was für den einen gut ist, kann damit ein anderes System (Kopf und Körper) nichts anfangen.
Wer meint kann sich auch unters Messer legen, Aber meistens (vor allem bei Frauen) sieht es nachher schlechter aus.
Kleinigkeiten können aber durchaus sinnvoll sein.

Wem das alles egal ist. Auch gut, dann ignoriere das was ich geschrieben habe und gehe deinen eigenen Weg im Alter.

ebbes.

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Über Geschmack lässt sich eben nicht streiten

D-Marker @, Freitag, 03.11.2023, 22:29 vor 119 Tagen @ ebbes 2320 Views

Sicher hat keiner von uns beiden im falschen Film gesessen, und wir fühlen uns auch nicht so.

Jeder von uns ist anders, aber keiner besser.

Deinen Teil kann ich nicht erfüllen, nur meinen Teil beitragen.

Und ich nehme Crosby Stills Nash & Young sehr ernst.


https://www.youtube.com/watch?v=EkaKwXddT_I


Text:

You, who are on the road
Must have a code you try to live by
And so become yourself
Because the past is just a goodbye
Teach your children well
Their father's hell did slowly go by
Feed them on your dreams
The one they pick's the one you'll know by
Don't you ever ask them why
If they told you, you would cry
So just look at them and sigh
And know they love you
And you, of tender years
Can't know the fears your elders grew by
Help them with your youth
They seek the truth before they can die
Teach your parents well
Their children's hell will slowly go by
And feed them on your dreams
The one they pick's the one you'll know by
Don't you ever ask them why
If they told you, you would cry
So just look at them and sigh
And know they love you
Don't you ever ask them why
If they told you, you would cry
So just look at them and sigh
And know they love you
Ooh, and know they love you
And know they love you, yeah
And know they love you


Übersetzung:


Lehre Deine Kinder

Ihr, die Ihr auf Eurer Reise seid,
müsst einen Code haben, damit Ihr leben könnt.
Und mit ihm findet im Jetzt zu Euch selbst;
denn die Vergangenheit wurde bereits verabschiedet.

Lehrt Eure Kinder sorgfältig.
Ihrer Väter Hölle
wird allmählich vorüber gehen.
Und füttert sie mit Euren Träumen.
Der, den sie aufgreifen,
ist der, den Du kennen wirst.
Frag‘ sie nicht immer „warum“!
Wenn sie es Dir sagten, würdest Du doch nur weinen.
Also schau‘ sie nur an und seufze.
Und wisse, dass sie Dich lieben.
Und wisse, dass sie Dich lieben.


Und Ihr im zarten Alter
kennt nicht die Ängste
die in den Älteren wachsen.
Also bitte helft ihnen mit Eurer Jugend.
Denn sie sind auf der Suche nach der Wahrheit
bevor sie sterben können.

(Hörst Du es und sorgst Du Dich?
Und begreifst Du, dass wir frei sein müssen,
um unsere Kinder das zu lehren woran Du glaubst?
Schaffe eine Welt an wir glauben können!)

Lehre Deine Eltern sorgfältig.
Ihrer Kinder Hölle
wird allmählich vorüber gehen.
Und füttert sie mit Euren Träumen.
Der, den sie aufgreifen,
ist der, den Du kennen wirst.
Frag‘ sie nicht immer „warum“!
Wenn sie es Dir sagten, würdest Du doch nur weinen.
Also schau‘ sie nur an und seufze.
Und wisse, dass sie Dich lieben.
Und wisse, dass sie Dich lieben.
Und wisse, dass sie Dich lieben.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Ein wundervolles Lied und ein wunderbarer Text. oT

Olivia @, Sonntag, 05.11.2023, 10:10 vor 118 Tagen @ D-Marker 1627 Views

------

--
For entertainment purposes only.

Nostalgie

D-Marker @, Sonntag, 05.11.2023, 15:33 vor 117 Tagen @ Olivia 1671 Views

bearbeitet von D-Marker, Sonntag, 05.11.2023, 15:42

War vor zig Jahren, da fanden 4 der besten Musiker in Amerika zueinander:

David Crosby
Stephen Stills
Graham Nash
Neil Young

Am bekanntesten Neil Young, als er den Welthit „Heart of Gold“ (vor kleinem Publikum) vortrug:

(Hier nur mit Munti, Gitarre und seiner Stimme, ohne Schlagzeug usw.)

https://www.youtube.com/watch?v=WZn9QZykx10


Er kann es heute noch:

https://www.youtube.com/watch?v=iM7u9DOD1vU

In ein paar Tagen wird er 78.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Liegt es am Lebensstil?

Ankawor @, Freitag, 03.11.2023, 22:21 vor 119 Tagen @ D-Marker 2346 Views

[image]

Beide sind fast gleichaltrig. Einer von beiden hat Sex and Drugs and RocknRoll gemacht.

"Einer von beiden hat Sex and Drugs and RocknRoll gemacht."

D-Marker @, Freitag, 03.11.2023, 22:34 vor 119 Tagen @ Ankawor 2434 Views

Einer?

Ha!


Alle!


Wird schwieriger Weg für Dich.

Dazu müsstest Du

a) sterben und danach

b) Zur Ehrlichkeit zurück finden


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Die Musik ist ja wirklich gut und es ist erstaunlich, dass sie das noch hinbringen - nach den Drogenexzessen - sie selbst schauen aber aus wie Zombies. Besser nicht im Dunkeln begegnen......

Olivia @, Sonntag, 05.11.2023, 10:01 vor 118 Tagen @ D-Marker 1801 Views

Vollkommen zerstörte Gesichter. Alle. D.h. bei Ringo kann man das nicht so genau sehen wegen dem Bart. Hängt vlt. damit zusammen, dass sie alle so extrem dünn sind. Aber die Gesichter sind erschreckend, keine Freude, sie anzusehen. Ein paar Pfündchen mehr würden ihnen vlt. gut tun. Vlt. hätten die Enkel dann keine Angst, wenn sie ihnen ins Gesicht schauen. Wie Skelette auf Reisen. Schade. Es gibt übrigens asiatische Menschen, die sehr dünn und uralt sind und die ein wunderschönes Gesicht haben.

Tina war auch im hohen Alter noch schön.
Bei Fonda ist das ähnlich. Im hohen Alter schlank und schön.
Ähnlich auch bei Berben. Die ist aber noch nicht so alt.

Was haben die Stones gemacht, dass sie aussehen wie ein Kinderschreck?

Vlt. ist es ja auch so, dass sich die Damen alle regelmäßig unter das Messer gelegt haben..... und die Stones taten das nicht. Wer weiß das schon?

--
For entertainment purposes only.

Das einzig Wichtige

mabraton @, Sonntag, 05.11.2023, 13:44 vor 117 Tagen @ Olivia 1819 Views

bearbeitet von mabraton, Sonntag, 05.11.2023, 13:52

Hallo Olivia,

weshalb sollte einem das wichtig sein wie man mit über 80 aussieht. Die Stones haben gemacht worauf sie Lust hatten und haben keine Sekunde davon bereut. Naja, ein paar gabs schon, nach eigener Aussage [[freude]]. Sie spielen immer noch Rock'n Roll und das nicht schlecht. Jagger rennt zwei Stunden kreuz & quer über die Bühne. Alles andere ist völlig unwichtig.

Iris Berben fand ich früher toll. Inzwischen kann man Filme mit ihr nicht mehr anschauen. Die immer selben Schmonzetten zum dutzendsten mal mal durch die Mangel gedreht, gemäß dem woken Zeitgeist. Wer will so enden?

Besser, do what you like and like what you do!

"I don't give a damn for a bad reputation"
Joan Jett - "Bad Reputation" | 2015 Induction to Rock'n Roll hall of fame

Das gehört auch dazu,
Joan Jett & The Blackhearts - I Love Rock ‘n’ Roll (1982) • TopPop

beste Grüße
mabraton

Das Gesicht wird oft als der Spiegel der Seele bezeichnet.....

Olivia @, Sonntag, 05.11.2023, 15:42 vor 117 Tagen @ mabraton 1852 Views

bearbeitet von Olivia, Sonntag, 05.11.2023, 15:48

Offenbar haben sie gemacht, was sie wollten. Das ist aber völlig egal. Das tun viele Menschen. Ich kenne diese Leute nicht und höre i.d.R. auch ihre Musik nicht. Derzeit höre ich keinerlei Musik. Auch die Filme von Iris Berben kenne ich nicht. Sie interessiert mich auch nicht besonders.

Mich interessieren aber Gesichter. Vor allen Dingen der Ausdruck von Gesichtern. Und den empfinde ich bei den Stones als entsetzlich.
Auch den Gesichtsausdruck von Berben finde ich nicht sehr interessant. Zu viel "Emphasis" auf "wie schaue ich aus".

Das Gesicht einiger alter Asiaten (solche Leute gibt es auch in Europa und den übrigen Teilen der Welt) habe ich deshalb aufgeführt, weil sie sicherlich nirgends unter einem "Messer" lagen noch sich nur um ihr Äußeres kümmerten. Trotzdem sind sie schön. Ihr Gesicht strahlt Ruhe und Weisheit des Alters aus. Bei den Stones (und auch bei Berben) ist davon nichts zu sehen. Man hat den Eindruck, als ob sie krampfhaft versuchen, "jung" zu bleiben. Die einen durch Hüpferei und die andere durch .... was weiß ich.

Der Ausdruck, die Ausstrahlung, die ein Gesicht hat, zieht Menschen an oder stößt sie ab. Da nützt das ganze Gehampel und Gestrampel nichts, obwohl ich die Fitness der Leute wirklich gut finde. Aber es ist nicht das Wesentliche!

Du kannst alte Leute finden (heute leider immer weniger), die in sich ruhen und dadurch vielen jungen Menschen einen Halt geben. Nur durch ihre Anwesenheit. Leider geht das im Westen verloren. Ersetzt wird es durch zappelende und hampelnde "Stones", bei denen man Angst bekommt, wenn man ihnen in die Gesichter schaut.

Alte Menschen konnte man früher u.a. als "Wandler zwischen den Welten" betrachten. Sie waren Teil dieser Welt und bereits Teil der "anderen Welt". Sie tradierten zudem das Wissen der Gesellschaft, gaben es weiter. All das ist durch den "Computerwahnsinn" und das "Wischen auf Smartphones" zu großen Teilen verloren gegangen. Ersatz ist nicht vorhanden. Also wird Wissen in großem Ausmaße verloren gehen.... zumindest in westlichen Gesellschaften.

Einige von Euch hier haben anläßlich des Todes von NST geschrieben, dass sie viele Anregungen von ihm bekamen, weil er Erfahrungen und Wissen teilte. Das ist das, was ich meine. "Alter" hat andere Aufgaben als "fit herumzuhampeln". Jedoch.... nix gegen Fitness im Alter.....

Völker, die ihr Wissen und ihre "Alten" verlieren, die verlieren ihre Seele.
Ich meine "echte Alte", keine herumhüpfenden Zombies.

--
For entertainment purposes only.

Ich stelle das relativierend in Frage. Ein Zitat von Sri Nisargadatta Maharaj läßt sich gut hierauf beziehen:

neptun, Sonntag, 05.11.2023, 23:40 vor 117 Tagen @ Olivia 1623 Views

Hallo Olivia,

Das Gesicht wird oft als der Spiegel der Seele bezeichnet.....

Die Frage bleibt offen, wessen Seele damit gemeint ist. [[zwinker]]

Siehe folgenden kurzen Auszug aus "I am that":

Der Fragesteller: "Must I not examine the teacher before I put myself entirely into his hands?"
Sri Nisargadatta Maharaj: "By all means examine! But what can you find out? Only as he appears to you on your own level."

Der Mann ist knallhart, dabei aber voller Liebe.

LG neptun

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

In einer idealen Welt hat er Recht. Da wir in einer dualen Welt leben, sollte der Schüler sorgfältig prüfen und sich nicht beirren lassen.

Olivia @, Montag, 06.11.2023, 01:32 vor 117 Tagen @ neptun 1603 Views

Auch ein schönes oder heiliges Gesicht kann täuschen.

Wir müssen mit der Dualität leben, dass wir sowohl auf Andere (und die Welt) projizieren als auch Andere (und die Welt) wahrnehmen.

Beides sind gültige Erkenntnismöglichkeiten.

Das Abwägen ist oft nicht leicht.

Als Westler sind wir in der Lage, beide Welten zu verbinden.
Wir haben das große Glück, in eine Welt des Verstandes geboren worden zu sein.
Das große Vermächtnis östlicher Kulturen ist die Erkenntnis, wie weit wir unseren Projektionen unterworfen sind. Wir handeln aber in der Welt, die wir wahrnehmen.

Im tibetischen Buddhismus beginnt die Reise nach Innen bei der Medidation mit dem Mandala. Zielsetzung ist, sich Stück für Stück seiner eigenen Projektionen bewußt zu werden und sie aufzulösen.

Von einer Reise nach Nepal habe ich zwei Thankas mitgebracht. Ich hatte mehrere Nachmittage in dem kleinen Geschäft neben einigen Heiligtümern zugebracht. Die Besitzer gestatteten mir, alle Thankas durchzuschauen und wir unterhielten uns über deren Einsatz. Im Geschäft waren keine Ratten, aber das Heiligtum, direkt nebenan war voll davon. Sie waren offenbar auch heilig. So viele Ratten hatte ich noch nie gesehen. Ich war zwischen sie geraten. Nein, ich meditiere nicht mit den Thankas. Bisweilen schaue ich sie mir neugierig und mit Interesse an. Ich bin ein westlicher Mensch. Meine Erkenntnismöglichkeiten sind andere. Als junger Mensch faszinierten mich jedoch die japanischen Koans sehr und mit dem Tibetanischen Totenbuch, das von Evans-Wenz in 20-jähriger Arbeit übersetzt wurde, habe ich mich lange beschäftigt. Das gesamte Buch beschäftigt sich mit dem, was man Projektion nennt.

Paul Watzlawik meinte, er habe nur zwei Menschen getroffen, denen er das Attribut der Erleuchtung zuerkennen könne. Auf meine Frage, welche das waren kam die Antwort: Graf Dürkheim und Sri Aurobindo. Von beiden weiß ich nicht viel. Sie haben mich nicht intressiert. Er hatte auch großen Respekt vor der Arbeit von Milton Erickson und das kann ich nachvollziehen. Dessen Arbeiten waren bahnbrechend. Ein sehr bescheidener Mann, der viele Andere inspirierte.

--
For entertainment purposes only.

Wie kann ein Nicht-Erleuchteter einen Erleuchteten erkennen?

neptun, Montag, 06.11.2023, 02:27 vor 117 Tagen @ Olivia 1732 Views

Hallo Olivia,

Wir müssen mit der Dualität leben, dass wir sowohl auf Andere (und die Welt) projizieren als auch Andere (und die Welt) wahrnehmen.
Beides sind gültige Erkenntnismöglichkeiten.
Das Abwägen ist oft nicht leicht.

Das ist alles richtig.

Als Westler sind wir in der Lage, beide Welten zu verbinden.

Ich meine, schon dem alten Orakelbuch IGing entnehmen zu können, daß diese beiden Welten sich nicht voneinander unterscheiden, wenn es um den Weg nach Innen geht.

Z.B. Indien ist ein riesenhaft großes Land, auch was die Bevölkerungszahl anbelangt. Wenn ich höre, daß viele "Westler" das Gefühl haben, "heiligen Boden" zu betreten, wenn sie nach Indien reisen, runzele ich meine innere Stirn: Nach allem, was ich mitbekommen habe, sind die allermeisten Inder genauso "weltlich" wie die allermeisten "Westler".

Die Reise nach Innen, von der Du sprichst, ist meines Erachtens das höchste Ziel auch all dieser "allermeisten", auch wenn es diesen zumeist nicht bewußt ist. U.a. wird dieses Bewußtsein auch durch die von Dir angesprochenen Projektionen verhindert/verdeckt, weshalb es im Sinne des höchsten Zieles sehr wichtig ist, diese aufzulösen. So wie ich Krishnamurti verstanden habe, reicht dafür allein die Bewußtwerdung der Projektionen als solcher.

Im tibetischen Buddhismus beginnt die Reise nach Innen bei der Medidation mit dem Mandala.

Bei Sri Nisargadatta Maharaj beginnt und endet die Reise nach Innen bei der Medidation über das "Ich bin".

Ich weiß nicht, was Thankas sind.

Paul Watzlawik meinte, er habe nur zwei Menschen getroffen, denen er das Attribut der Erleuchtung zuerkennen könne. Auf meine Frage, welche das waren kam die Antwort: Graf Dürkheim und Sri Aurobindo.

Damit sind wir bei meinem Betreff:

Wie würdest Du diesbezüglich über Watzlawik selbst "urteilen"? Ich kenne diesen praktisch gar nicht und Dürkheim auch viel zu wenig, um etwas darüber sagen zu wollen/können.

Ganz subjektiv würde ich Sri Aurobindo trotz seines großen "Ruhmes" (oder sogar auch gerade deswegen) nicht dazurechnen.

Ich gebe Watzlawik insofern Recht, als es wohl nicht sehr viele unter den heute lebenden Menschen gibt. Wenn man sich in der (für mich weitgehend fragwürdigen) "esoterischen Szene" so umschaut, z.B. gibt es in Berlin ein sog. "Zentrum Erleuchtung", dann bekommt man nicht nur den Eindruck, daß es viel mehr seien, sondern es wird auch kommuniziert, daß es immer mehr werden.

Diese Leute können mich aber nicht mitnehmen. Vielleicht liegt das aber auch an meinem eigenen Zustand, in welchem ich mir selbst meiner "Erleuchtung" einfach nur noch nicht bewußt bin.

An dieser Stelle paßt noch ein Zitat ziemlich gut, wie ich finde (frei aus dem Gedächtnis):

Frager: Was ist für Sie der entscheidende Unterschied zwischen einem Erleuchteten, wie Sie es sind, und einem "normalen" Menschen wie uns?
Maharaj: Der einzige Unterschied zwischen Ihnen und mir liegt darin, daß Sie einen Unterschied sehen.
(fett von mir)

Noch mal zu meinem eigenen Urteil konkret:
So wie Watzlawik die beiden o.g. als solche bezeichnet, würde ich unter den nicht mehr lebenden Krishnamurti (gest. 1986) und Maharaj (gest. 197x) nennen, unter den noch Lebenden Mooji (derzeit ca. 70 Jahre alt)

Also auch nur drei. Die ersten beiden "kenne" ich nur über Bücher, letzteren sowohl von vielen Videos sowie von zwei mehrtägigen Besuchen bei ihm.

Aber das relativiert sich alles deutlich mit der im Betreff gestellten Frage. [[zwinker]]

LG neptun

PS: Wenig Musik, ja, okay. Aber gar keine?! Mmhh ... Wenn Du magst, hör' Dir mal das hier an:
Chopin Opus 9 Nr. 2
Sind nur gut vier Minuten.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Eine gute Frage. Projektion ist wohl eine zu einfache Antwort und nicht für jeden Menschen zutreffend.

Olivia @, Montag, 06.11.2023, 10:43 vor 117 Tagen @ neptun 1479 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 06.11.2023, 10:49

Ich habe die Aussage lediglich zur Kenntnis genommen. Die beiden genannten Personen haben in mir nicht den Wunsch geweckt, mich näher mit ihnen zu beschäftigen. Erstaunlicherweise habe ich später ein Mitglied der Familie in einem Cockerclub kennengelernt. Ihr verdanke ich, dass ich einen schweren Verkehrsunfall halbwegs vernünftig bewältigen konnte.

".....Ich meine, schon dem alten Orakelbuch IGing entnehmen zu können, daß diese beiden Welten sich nicht voneinander unterscheiden, wenn es um den Weg nach Innen geht......"

Ja, das trifft zu. :-)

Das wußten aber auch die alten Sufis und die wunderbare Kunst des Teppichknüpfens gibt Zeugnis davon. In meiner Begeisterung habe ich monatelang täglich Stunden in einem der besten Teppichgeschäfte zugebracht. Erstaunlich, wie sehr sich Eigentümer solcher Stücke darüber freuen, wenn jemand diese Stücke so sehr liebt, wie sie selbst. Ich durfte mir alles anschauen. Das Betrachten dieser ausdrucksstarken Kunstwerke würden manche als Meditation bezeichnen.... dabei ist Meditation ein natürlicher Zustand des menschlichen Lebens.

https://magazin.nzz.ch/wissen/pazyryk-teppich-warum-er-noch-immer-leuchtet-wie-vor-2500...

Chopin liebe ich. :-)
und Brahms auch.

--
For entertainment purposes only.

Das liegt in Deiner Betrachtung

mabraton @, Montag, 06.11.2023, 12:45 vor 117 Tagen @ Olivia 1521 Views

Hallo Olivia,

ich kann Dir ein paar alte Tibeter zeigen die ähnlich verlebt aussehen wie Keith Richards. :-D
Was Du da rein interpretierst liegt in Deiner Prägung. Das hat nichts mit den Personen zu tun. Der einzige Unterschied zwischen den Stones und einer verwelkten deutschen Schauspielerin sind die Lachfalten.[[top]]

beste Grüße
mabraton

Das wird schon so sein! Es liegt sowohl in meiner als auch in deiner Art, Menschen und Dinge zu betrachten.

Olivia @, Montag, 06.11.2023, 14:51 vor 116 Tagen @ mabraton 1496 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 06.11.2023, 15:01

Das, was du als "Lachfalten" bezeichnest, das erlebe ich als Grimassen. :-)

Oh nein, die deutsche Schauspielerin mußt du mir nicht vorhalten. Sie sagt mir nicht viel. Aber wenn ich youtube Videos anschaue, dann kommt die Trulla immer wieder vor und macht Werbung damit, dass "ü60", kein Alter ist sondern die neue Jugend..... die geht dann bis zum 100sten, dank unserer guten Pharmaindustrie, den Hautschneidern, den Retuscheuren und vlt. auch noch ein bißchen Adrenoxxx. Wobei ich das eher den Stones zutraue und weniger der Berben. Mir gefiel die alternde Knef auch besser als eine relativ nichtssagende Berben, die nur deshalb auffällt, weil sie "hübsch" und jung geblieben ist. :-). Alles in allem finde ich Schauspieler aber nicht sehr interessant. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Sehr gut gefiel mir übrigens die alte Golda Meir. Sie hatte auch Runzeln... und Verstand. Albright fand ich immer widerlich. Sie hatte wenig Falten, war fett. :-)
Selbstverständlich gibt es viele alte Menschen mit Runzeln. Ist doch kein Problem. Als ob es auf die Runzeln ankäme. Es kommt auf die Ausstrahlung an, nicht auf die Runzeln. Auch ein Gesicht mit Runzeln kann schön sein.
Nicht alle runzligen Gesichter wirken erschrecken. Aber manche schon. Was meinst du, was der Grund ist?

--
For entertainment purposes only.

Ihm ist das egal!

mabraton @, Montag, 06.11.2023, 21:24 vor 116 Tagen @ Olivia 1554 Views

Kann ich mir vorstellen. Niedliche Töchter, wirklich ein Grund zur Freude. :-) oT

Olivia @, Dienstag, 07.11.2023, 13:37 vor 115 Tagen @ mabraton 1311 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Was ist Optimismus? Wenn ein 99 Jähriger für die Zukunft investiert.

ebbes @, Dienstag, 07.11.2023, 23:14 vor 115 Tagen @ ebbes 1363 Views

https://www.it-times.de/news/byd-buffett-kompagnon-charlie-munger-nennt-den-grund-fuer-...

https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Munger

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Das Schlimme ist, und deshalb bezweifle ich auch, dass irgendein göttliches Wesen diese Welt erschaffen hat.

ebbes @, Freitag, 03.11.2023, 23:26 vor 119 Tagen @ Revoluzzer 2884 Views

Dass sehr wahrscheinlich Adrenochrom (Blut von Kindern, die zum Zeitpunkt des Todes Adrenalin ausgeschüttet, also furchtbare Schmerzen erlitten haben) gegen das Alter am besten hilft.
Wurde in Mäuseversuchen bestätigt. Alte Mäuse wurden durch junges Blut wieder jünger und der Mensch hat 95 Prozent Gene der Mäuse.
Dieser Effekt wird durch Adrenalin noch verstärkt.

Dann ist auch verständlich warum Hollywood dieses Jahr gegen alle Vernunft seine Blockbuster im Juli in die Kinosäle gebracht hat.
Im Sommer gehen die Leute in den Urlaub oder lieber in das Freibad als in das Kino
Barbie und Oppenheimer.
Daraus wurde Barbenheimer. Ein Framing nur die Leute davon abzuhalten, Sound of Freedom anschauen.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Glaub ich auch

StillerLeser @, Samstag, 04.11.2023, 00:22 vor 119 Tagen @ ebbes 2537 Views

bearbeitet von StillerLeser, Samstag, 04.11.2023, 00:25

Dass sehr wahrscheinlich Adrenochrom

Alle, die mit über 70 noch rumhüpfen, wie 30-jährige, hab ich im Verdacht, daß Adrenochrom im Spiel ist. Das bekommst du aber nur, wenn du im "Club" bist. Und um da drin sein zu können, musst du beim Kindertöten mitgemacht haben.
Aus dem Mick Jagger Interview von weiter oben: "Sind wir denn nicht alle Teufel?"

Das hätte er wohl gerne, aber NEIN!!!!

Edit: sorry, nicht von weiter oben, sondern er in Wikipedia zu "Sympathy for the devil"

Korrektur zu oben: dass nur(!) ein göttliches Wesen diese Welt erschaffen hat.

ebbes @, Samstag, 04.11.2023, 00:42 vor 119 Tagen @ StillerLeser 2507 Views

Das ist ein Unterschied.

Also mit 60 (bin ich dieses jahr geworden) ist es durchaus ohne "Mittel" möglich durch Glück(!), wenig Energievampire im Leben, Sport, energiearme schlaue Lebensführung, Ernährung usw.
Ob mit 70 werde ich noch bald genug erfahren. Ich habe nicht vor viel schwächer zu werden und das ohne irgendwelche Mittel und Hausarzt habe ich auch keinen. Mein Körper und Geist hat die alleinige Verantwortung für "mein System" dafür bekommt er die Nahrung die er will und so viel Sport wie ich es für richtig halte.
Versagt eines von beiden, dann war es das.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Ok. Dann sag ich jetzt "rumhüpfen wie ein 20jähriger". Geht nur mit Adrenochrom. OT

StillerLeser @, Samstag, 04.11.2023, 01:23 vor 119 Tagen @ ebbes 2248 Views

Bei G.Soros und J. Biden scheint es nicht nachhaltig zu wirken

Joe68 @, Samstag, 04.11.2023, 08:59 vor 119 Tagen @ StillerLeser 2421 Views

Der alte S. sieht wirklich alt aus und beim Joe musst hoffen daß er sich nicht verläuft oder seine Füße seinen Gedanken nicht hinterher kommen

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Bei "Sleeping Joe" könnte es Absicht und Psychologie sein. Wir Amerikaner sind so harmlos. Schaut doch nur unseren Präsidenten an. So machen sie es öfters.

ebbes @, Samstag, 04.11.2023, 14:34 vor 118 Tagen @ Joe68 2143 Views

Es funktioniert fast grundsätzlich nie eine Hyperschallwaffe, wenn sie eine testen.

Auch bei anderen Waffen "versagen" die hochbezahlten Ingenieure.

Wer es glaubt?!

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Gottfried W. Leibniz (sinngemäß): "Alles Schlechte ist für etwas gut ..!"

Beo2 @, NRW Witten, Sonntag, 05.11.2023, 16:03 vor 117 Tagen @ ebbes 1831 Views

bearbeitet von Beo2, Sonntag, 05.11.2023, 16:53

Die Schöpfung ist perfekt; nämlich die bestmögliche. Das gilt aber nur "summa summarum" .. sozusagen per Saldo; d.h. nicht für jede Lokalität.

Gruß, Beo2

Ja, das ist global korrekt: Viele hunderttausende toter ukrainischer Soldaten z.B. sind SEHR gut für das Portemonnaie so mancher ...

neptun, Montag, 06.11.2023, 01:21 vor 117 Tagen @ Beo2 1727 Views

... "Kriegsgewinnler". Letztere wohnen häufig global sehr weit entfernt vom Kriegsgeschehen.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Richtig. Dummheit ist eben nicht billig! [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Montag, 06.11.2023, 11:29 vor 117 Tagen @ neptun 1461 Views

Empfehlung für alle Alt-Rocker

mabraton @, Sonntag, 05.11.2023, 14:03 vor 117 Tagen @ Revoluzzer 2016 Views

Hallo zusammen,

Radio Seagull brings you the music you cannot find or hear on other radio stations either on ‘air’ or on the Internet as defined by our motto:

‘THERE IS MORE TO MUSIC THAN HITS ALONE‘
Radio Seagull plays the best Progressive Rock, the coolest Album tracks and the finest Alternative music. We also feature specialist music programmes which include Blues, World Music, Country, smooth jazz and Americana.

https://radioseagull.com/#home.html

Die haben ein tolles Programm. Und der eine oder andere hört sicherlich Bands und Stücke die er/sie noch nicht kannte. Besonders empfehlenswert ist Andys Morning Show Montags von 06:00 - 09:00.

beste Grüße
mabraton

Werbung