Hmm. Wer hat das bei X gepostet? Ist derjenige relevant? Ist dies eine verifizierte Meldung? Wert, hier nur als Link gepostet zu werden? OT

WhiteEagle @, Mittwoch, 01.11.2023, 20:24 vor 257 Tagen @ Reffke 6597 Views

Iran: Presseagentur dazu

Reffke @, Mittwoch, 01.11.2023, 21:48 vor 257 Tagen @ WhiteEagle 8825 Views

bearbeitet von Reffke, Mittwoch, 01.11.2023, 21:52

Hallo WhiteEagle und alleraseoits,

Hier aktuell diese Meldung der amtlichen Presseagentur im Iran:
Der iranische Außenminister warnt, dass sich die Länder der Region bald zusammenschließen und eine entscheidende Entscheidung treffen werden, falls die Verbrechen des israelischen Regimes gegen den Gazastreifen nicht beendet werden.
Wednesday, 01 November 2023 15:27 [ Last Update: Wednesday, 01 November 2023 15:51 ]
https://iranpress.com/content/237349/iran-fm-region-possible-unite-israel-insists-atroc...

Holding a joint press conference with his #Turkish counterpart Fidan Hakan on Wednesday, #Iran's Foreign Minister, Hossein Amir-Abdollahian said that if the Israeli regime does not end its aggression on Gaza, the region will go out of control from all sides,
https://twitter.com/irannewsvideo

Falls sie einen "Heiligen Krieg" ausrufen:
Gute Nacht!

Wo sind die vielen verlorenen Stinger-MANPADs??? [[wut]]

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Es dreht sich das Rad...

Revoluzzer @, Mittwoch, 01.11.2023, 20:39 vor 257 Tagen @ Reffke 8784 Views

O du, verzeih mir, blutend Stückchen Erde!
Daß ich mit diesen Schlächtern freundlich tat.
Du bist der Rest des edelsten der Männer,
Der jemals lebt, im Wechsellauf der Zeit.
Weh! weh der Hand, die dieses Blut vergoß!
Jetzt prophezei ich über deinen Wunden,
Die ihre Purpurlippen öffnen, stumm
Von meiner Zunge Stimm und Wort erflehend:
Ein Fluch wird fallen auf der Menschen Glieder,
Und innre Wut und wilder Bürgerzwist
Wird ängsten alle Teil' Italiens;
Verheerung, Mord wird so zur Sitte werden
Und so gemein das Furchtbarste, daß Mütter
Nur lächeln, wenn sie ihre zarten Kinder
Gevierteilt von des Krieges Händen sehn.
Die Fertigkeit in Greueln würgt das Mitleid;
Und Cäsars Geist, nach Rache jagend, wird,
Zur Seit ihm Ate, heiß der Höll entstiegen,
In diesen Grenzen mit des Herrschers Ton
Mord rufen und des Krieges Hund' entfesseln,
Daß diese Schandtat auf zum Himmel stinke
Von Menschenaas, das um Bestattung ächzt.

Des Psychopathen Wille ist sein Himmelreich

mabraton @, Donnerstag, 02.11.2023, 06:32 vor 257 Tagen @ Reffke 7014 Views

Hallo zusammen,

Netanyahus zionistische Hintermänner haben schon Freudentränen in den Augen.
Endlich, der Finale Kampf bevor sie ihr Himmelreich bekommen.

beste Grüße
mabraton

Das 3.Jahrtausend, Armageddon now?

mabraton @, Donnerstag, 02.11.2023, 06:46 vor 257 Tagen @ Reffke 7582 Views

Hallo zusammen,

Robert Fleischer, Matthias Brökers und Dirk Pohlmann über die Weltlage.
ARMAGEDDON NOW? | Das 3. Jahrtausend

beste Grüße
mabraton

Melde (vorerst) Zweifel an.

nereus @, Donnerstag, 02.11.2023, 08:15 vor 257 Tagen @ Reffke 7224 Views

Hallo Reffke!

Wenn diese Kriegserklärung in "trockenen Tüchern" wäre, würde der Goldpreis schlagartig anziehen.
Er hat in den letzten Tagen aber das Gegenteil gemacht und ist wieder unter 2.000 US-Dollar gefallen.

Ich vermute hinter den Kulissen glühen die Drähte.
Angeblich haben die BRICS & Friends mit einem massiven Ölboykott gegenüber dem Westen gedroht, der große Verwerfungen in "Bad Schuldistan" hervorrufen könnte.
D.h. man würde Krieg führen ohne einen Schuss abzufeuern.
Ob' s stimmt, wer weiß.

Spannend würde es, wenn heraus käme, das Israel an der Tragik des 07.10. mehr mitwirkte als es Medien und Politik lieb sein dürfte. Dann würde der zänkische Kleinstaat mehr als nur politisch instabil.

mfG
nereus

Gegenseitige Abschreckung

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Donnerstag, 02.11.2023, 10:58 vor 256 Tagen @ nereus 6041 Views

So wie bei Israel immer seine Atomwaffen im Hintergrund mitschwingen, so schwingt beim Iran immer die Sperre der Straße von Hormus mit. Dieser Schifffahrtsweg ist an der engsten Stelle 50km breit, die Fahrrinne für große Schiffe allerdings nur 3km. Keine andere militärische Aktion könnte so viel Wirkung zeigen, wie die Sperre dieser Wasserstraße. Zudem würde mit so einer Aktion kein anderes Land angegriffen. 20% des weltweiten Ölhandels läuft über die Straße von Hormus.

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Inzwischen lassen Biden, Franziskus und Herzog andere Töne hören. Ob es damit zusammen hängen kann?

Olivia @, Donnerstag, 02.11.2023, 10:13 vor 256 Tagen @ Reffke 7090 Views

Immerhin waren sie 3 Wochen lang sehr schweigsam.

--
For entertainment purposes only.

Das ist offenbar die Situation: "For the first time since 1945, more than 50 warships from 11 countries are present in the Mediterranean and Red Seas."

Olivia @, Donnerstag, 02.11.2023, 16:49 vor 256 Tagen @ Olivia 5444 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 02.11.2023, 16:53

Hier die Einzelheiten. Europa ist dabei und D auch.

https://t.me/fred33flint/2656

Und hier die Antwort der Chinesen....

https://t.me/fred33flint/2658

Und die der Russen bei der Uno....

https://t.me/TheIslanderNews/495

Alles sehr kurze Videos.

Es schaut nicht gut aus. Die Ägypter haben offenbar verlauten lassen, dass sie sich dem Druck, die Palästinenser aufzunehmen, nicht beugen werden.

--
For entertainment purposes only.

Craig Mokhiber, Leiter des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte tritt aus Protest zurück. Er bezeichnet das Vorgehen Israels als Völkermord.

Olivia @, Freitag, 03.11.2023, 13:33 vor 255 Tagen @ Olivia 3689 Views

bearbeitet von Olivia, Freitag, 03.11.2023, 13:50

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/v%C3%B6lkermord-vor-unseren-augen-un-funk...

Seine Kritik richtet sich an die UNO, die es nicht schafft, den Völkermord an den Palästinensern zu verhindern.

Hier einiges zur Person aus Wiki: Er ist Amerikaner, seine Eltern wurden im Libanon geboren.
https://en.wikipedia.org/wiki/Craig_Mokhiber

Und hier seine persönliche Aussage zu dem Thema:

https://t.me/TheIslanderNews/509

Er ist überzeugt davon, dass diese Aktion Israels - vor allen Dingen auch wegen der klaren, unmißverständlichen, weltweit dokumentierten Ankündigung der Vernichtung und Vertreibung der palästinensischen Bevölkerung aus dem Gaza-Streifen durch israelische Politiker - weltweit als geplanter und bewußter Genozid bezeichnet werden wird. Er ist Anwalt für Menschenrechte. Juristisch sollte er sich wohl auskennen.

So etwas bezeichnet man als ein Etikett. Nethanjahu hat seiner Bevölkerung allem Eindruck nach einen üblen Bärendienst erwiesen.

Grafik zu den Todeszahlen: Im Vergleich Ukraine / Gaza

https://t.me/TheIslanderNews/515

--
For entertainment purposes only.

Mein Lösungsvorschlag für die Befriedung von ISRAEL ...

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 02.11.2023, 10:32 vor 256 Tagen @ Reffke 6218 Views

bearbeitet von Beo2, Donnerstag, 02.11.2023, 10:48

Ich schlage die Errichtung eines Bundestaates auf dem Gebiet des heutigen Israel nach USA-Vorbild vor, unter neuem Namen .. bestehend aus 3 Bundesländern: Gaza, Israel, und West'jordanland. Eine neue Staatsverfassung müsste natürlich verhandelt werden.

Eine 2-Staatenlösung wäre viel zu kompliziert und würde meines Erachtens wohl kaum dauerhaften Frieden bringen.
Mit Gruß, Beo2

Die Interessen der palästinensischen Bevölkerung müssen mitberücksichtigt werden. Vertreibung und Tötung sind keine Lösungen.

Olivia @, Donnerstag, 02.11.2023, 10:44 vor 256 Tagen @ Beo2 5594 Views

Israel könnte wirklich ein wirtschaftlicher Motor für die ganze Region werden aber das kann nur in einem friedlichen Umfeld geschehen. Ein als "Freiluftgefängnis" konzipiertes Gaza trägt dazu nicht bei.

Die Frage, die sich stellt ist: Was passiert mit den ganzen "Untergrundbehausungen", die weltweit von "interessierter" Seite erstellt wurden? Natürlich auch unter dem Gaza-Streifen. Dort sollen Tunnelsysteme von 500 km vorhanden sein. Aber nicht nur in Gaza sind solche Tunnelsysteme, in denen "versteckte Aktivitäten" stattfinden. Sie existieren weltweit und werden offenbar zu Aktivitäten genutzt, die das Tageslicht scheuen.

--
For entertainment purposes only.

Doch, technisch gesehen sind sie das!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 03.11.2023, 08:17 vor 256 Tagen @ Olivia 4015 Views

Wenn ich mir die Entwicklung in Erinnerung rufe, wurde ich, seit ich denken kann, in den Medien mit dem Thema genervt - keine Tagesschau früher ohne die Hackfresse Arafats. [[sauer]]

Das sieht mir alles nach einem der vielen Konflikte in der Geschichte aus, die schlussendlich mit roher Gewalt geregelt wurden. Das ist unschön, aber eventuell unvermeidlich, wobei noch lange nicht ausgemacht ist, wer am Ende den kürzeren ziehen wird.

Sie existieren weltweit und werden offenbar zu Aktivitäten genutzt, die das Tageslicht scheuen.

Oh, da bin aber neugierig! Wo, für was und von wem? Wenn das offenbar ist, nenne bitte eine Quelle. [[top]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Eine neue Staatsverfassung? Israel hat gar keine... (OT)

XERXES @, Donnerstag, 02.11.2023, 11:01 vor 256 Tagen @ Beo2 4995 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Wie sich das auf Wahlen in D. auswirken könnte

D-Marker @, Donnerstag, 02.11.2023, 11:38 vor 256 Tagen @ Reffke 6512 Views

Das Thema „Antisemitismus“ ist ja zur Zeit in der Politik in aller Munde.
An Stelle der AfD würde ich mir diesen Schuh nicht anziehen.
Das mögen die anderen Parteien ausbaden, die jetzt vor dem Scherbenhaufen ihrer Einwanderungspolitik sitzen.
Die Linke hat ja den Vogel abgeschossen und Oberschleuserin Rackete für die Europawahl nominiert.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article246435374/Europawahl-Die-Linke-koennte-mi...

Die SPD sieht auch nicht besser aus.

https://www.deutschlandfunk.de/barley-spd-dringt-auf-seenotrettungsprogramm-der-eu-im-m...

Und über die Grünen wollen wir nicht weiter reden.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Gruenen-Parteitag-Rasmus-Andresen-wir...

Da könnte die AfD die 2-Staaten-Lösung verstärkt ansprechen.
Und leicht anklingen lassen, dass der Schutz der Palästinenser auch Staatsraison sein sollte...
All zu viele Mitglieder von jüdischen Gemeinden werden bisher die AfD nicht gewählt haben, der Verlust lässt sich also sicher verschmerzen.

Anders könnte sich das auf das Wahlverhalten der Muslime auswirken.
Denn die sind selten auf Arbeit und können das Thema ausführlich in ihren Familienkreisen diskutieren.

Und falls die Moslems eine eigene Partei gründen sollten, hat die AfD wenigstens eine Partei, welche mit ihr paktieren könnte...

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Interessante Zukunftsaussichten

Ankawor @, Donnerstag, 02.11.2023, 11:51 vor 256 Tagen @ D-Marker 6188 Views

Und falls die Moslems eine eigene Partei gründen sollten, hat die AfD wenigstens eine Partei, welche mit ihr paktieren könnte...

Wann diese eventuelle Partei die absolute Mehrheit haben würde, lässt sich mit Excel und frei verfügbaren Zuwanderungs- und Geburtenstatistiken leicht berechnen.

Wenn du allerdings meinst, die könnten mit der AFD koalieren, dann würde eine solche Koalition schon Jahre vorher die Regierung übernehmen.

MFG

Ankawor

Nur Info: Solche Parteien gibt es längst; die bekannteste dürfte die BIG sein. Nur kurzer Text

Gernot ⌂ @, Donnerstag, 02.11.2023, 16:25 vor 256 Tagen @ D-Marker 4773 Views

Sie hat einige Abgeordnete in Kommunalparlamenten und trat zu Lt-, Bt- u. EU-Wahlen an.

--
Ab jetzt wird durchregiert. Wir kennen keine rote Linie mehr. Verbote bedeuten auch mehr Freiheit. Krieg bedeutet Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Hass bedeutet Liebe. Gebt ihnen keinen Millimeter preis.

Es kann nur EINE Staatsraison geben, genauso, wie es z.B. auch nur EIN Deutsches Reich geben konnte.

neptun, Donnerstag, 02.11.2023, 22:43 vor 256 Tagen @ D-Marker 4266 Views

Da könnte die AfD die 2-Staaten-Lösung verstärkt ansprechen.
Und leicht anklingen lassen, dass der Schutz der Palästinenser auch Staatsraison sein sollte...

Das wäre mit DER EINEN Staatsraison unvereinbar. Josef Schuster und andere Moralwächter der BRD können Dir das bestimmt sehr gut erklären. [[zwinker]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Mehr Hinweise auf Freitag!

Reffke @, Donnerstag, 02.11.2023, 12:00 vor 256 Tagen @ Reffke 7194 Views

Hallo allerseits,

Der Generalsekretär der Hisbollah, Hassan Nasrallah, wird am Freitag eine Rede halten, seine erste öffentliche Ansprache seit Beginn des Krieges zwischen Israel und der Hamas.

Die Rede ist für 15.00 Uhr israelischer Zeit geplant, während einer Zeremonie zu Ehren der "Märtyrer, die auf der Straße nach Jerusalem gestorben sind", so die Hisbollah-nahe Nachrichtenagentur Al Mayadeen.

https://english.almayadeen.net/news/politics/israeli-media-flailing-to-interpret-12-sec...
bzw.
https://english.almayadeen.net/news/politics/sayyed-nasrallah-to-deliver-speech-to-hono...

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Wird eng für den Wertewesten...

Mirko2 @, 404, Donnerstag, 02.11.2023, 14:38 vor 256 Tagen @ Reffke 6641 Views

-Bahrain brach die Wirtschaftsbeziehungen zu Israel ab und rief seinen Botschafter zurück.
-Der israelische Botschafter in Bahrain verließ das Königreich.

Zuvor hatten Jordanien, Kolumbien und Chile aufgrund der sich verschlechternden Lage in der Region ihre Botschafter aus Israel zurückgerufen, und Bolivien kündigte einen Abbruch der Beziehungen zum jüdischen Staat an.

Quelle: https://ria.ru/20231102/izrail-1906967190.html

Der Wertewesten ist so weit geschwächt, dass immer mehre Länder die Stunde der Gunst nutzen, um sich von deren Ketten zu befreien. Ich mag zu behaupten, der Wertewesten ist wie ein Ertrinkender, der im Kampf um das Leben alles mit in die Tiefe ziehen wird ...

--
Server capacity exceeded

Sanktionen sind nicht der richtige Weg

Joe68 @, Donnerstag, 02.11.2023, 14:52 vor 256 Tagen @ Mirko2 5645 Views

Israel hält seit Jahrzehnten fremde Gebiete besetzt und teils sogar annektiert, aber der Wertewesten hat keine Sanktionen verhängt, denn das würde den vertriebenen Menschen, und den unschuldigen Zivilisten, nicht helfen.

Warum also werden Sanktionen verhängt? Das ist dumm und dämlich, so wie die Habeck und Bärbock Sanktionen, gegen Russland, der Ukraine nicht helfen, uns aber deindustrialisieren und verarmen lassen, da wir, wegen der Sanktionen, auf günstiges und umweltfreundliches Russen Gas verzichten, und stattdessen schmutzig erzeugtes US Fracking LNG Gas kaufen.

Im Sinne der Umwelt handeln verbockt und Habeck so viel, wie der Zitronenfalter eine Zitrone faltet.

Satire ist vorhanden.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Fremde Gebiete?

Gernot ⌂ @, Donnerstag, 02.11.2023, 16:41 vor 256 Tagen @ Joe68 5153 Views

Meines Wissens handelt es sich eben nicht um fremde, sonmdern einstmals "leere" Gebiete, fast ohne Menschen, in den sich Einwanderer und durchziehende Nomaden aufgrund der israelischen Zivilisation schnell und stark vermehrten.
Kann mich natürlich irren.
Palästina ist eine Landschaft. Ein palästinensches Volk gab es nicht; es mag sich jetzt eins bilden.

Insofern bestehen Parallelen zur Situation Südafrikas bei Einsiedlung der Buren. Die Schwarzafrikaner zogen von Norden ins Land, um mit ihnen Handel zu treiben und wurden Millionenvölker.

Eine gewisse Urbarmachung geeigneten Landes im Mandatsgebiet Palästina erfolgte m. W. bis zum 2. Weltkrieg durch u. a. deutsche und britische Siedler.

Mir scheint eine Zweistaatenlösung sinnvoll. Die Israelis sollten sich von den Palästinensermassen trennen, sie sich selbst überlassen, statt ihnen ihre Krankenhäuser, Technik, Schulen usw. zur Verfügung zu stellen und die Grenze gut bewachen.
Wir würden dann evtl. sehen, wo Wälder wachsen und wo Wüsten.

Den Gedanken an einen Bundesstaat mit autonomen Republiken vermag ich nicht nachzuvollziehen. Dazu gehört ein gewisses Maß an "Wir-Gefühl" als Beschlussnation, und das Gegenteil ist beiderseitig vorhanden.

--
Ab jetzt wird durchregiert. Wir kennen keine rote Linie mehr. Verbote bedeuten auch mehr Freiheit. Krieg bedeutet Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Hass bedeutet Liebe. Gebt ihnen keinen Millimeter preis.

Der Vergleich mit Südafrika bietet sich an. Aber welches Gebiet soll den Palästinensern in einer Zweistaatenlösung zugewiesen werden?

Plancius @, Donnerstag, 02.11.2023, 17:24 vor 256 Tagen @ Gernot 4888 Views

bearbeitet von Plancius, Donnerstag, 02.11.2023, 17:27

Genauso ist es, @Gernot.

Die Israelis haben ehemals unbewohntes Land besiedelt und befruchtet. Die Palästinenser haben sich an die Wirtschaftskraft der Israelis plus der immensen Transfers seitens UNO und der westlichen Länder gehangen und sich innerhalb von 80 Jahren explosionsartig vermehrt.

Es wird immer von einem palästinensischen Volk gesprochen. Doch es gibt genauso wenig ein palästinensisches wie ein jordanisches Volk. Im jordanischen Staat sind verschiedene Stämme unter Führung des haschemmitischen Königs zusammengeschlossen. Weder bei den Jordaniern noch bei den Palästinensern ist es zu einer ethnischen "Volksbildung" mit einer spezifischen Kultur gekommen.

Nun aber zu einer alles entscheidenden Frage.

Wo sollen denn die Palästinenser hin, wenn sie denn einen eigenen Staat zugewiesen bekommen?

Es sind jetzt schon mehr als 10 Millionen. Und die ökologische Tragfähigkeit der ganzen Region, was man biblisches Land nennen kann, ist arg begrenzt. Der limitierende Faktor ist dort das Wasser. Die Wasserversorgung erfolgt fast ausschließlich aus den Quellen in den Golanhöhen. Deshalb hält Israel auch nach wie vor die Golanhöhen besetzt, die ehemals zu Syrien gehörten. Denn Syrien kann Israel über den Golan einerseits das Wasser abgraben und andererseits kann man weite Teile von Galiläa vom Golan aus beschießen.

Aber auch Israel hat demografische Probleme und auch die Israelis müssen sich bevölkerungsmäßig beschränken. Die ultraorthodoxen Juden vermehren sich genauso explosionsartig wie die Palästinenser. 10 Kinder in ultraorthodoxen Familien sind vielfach Normalität. Die Ultraorthodoxen brauchen nicht zu arbeiten und zehren vom Sozialprodukt, das die anderen produktiven Israelis erwirtschaften. Sie ziehen zwar Kinder groß, die aber als Ultraorthodoxe der nächsten Generation wiederum keinen Beitrag zum Sozialprodukt leisten. Das führt zu ständigem Ärger auf Seiten der produktiven Israelis.

Die israelische Regierung unterstützt die Ultraorthodoxen nur deshalb, weil dringend Soldaten benötigt werden, um der ständig wachsenden Masse an Palästinensern demografisch etwas entgegenhalten zu können. Aber für die ökologische Tragfähigkeit der ganzen Region ist das gegenseitige demografische Wettrüsten eine Katastrophe.

Bekommen die Palästinenser die Westbank als Staat zugewiesen, wird dieser Staat ohne massiver Transfers von außen nach kurzer Zeit kollabieren. Wenn die ganzen Millionen Palästinenser in der Westbank zusammengepfercht werden, dann steht man doch vor einem riesigen Berg an Problemen.

- Wo soll das Wasser für Menschen und Landwirtschaft herkommen?
- Die Palästinenser sind nicht in der Lage, eine wirtschaftlich tragfähige Basis für ihren Staat aufzubauen.
- Die Palästinenser sind organisatorisch gar nicht in der Lage, einen Staat zu leiten.
- Nach kurzer Zeit gibt es dort eine Hungersnot und eine humanitäre Katastrophe, die ihresgleichen sucht.

Wenn die Israelis endlich zur Ruhe kämen, dann könnten sie mit ihren kolonisatorischen Fähigkeiten den ganzen Nahen und Mittleren Osten befruchten. Ihre wassersparende Landwirtschaft ist beeindruckend, das Kibbuz-System weist neue Wegen des gemeinsamen, solidarischen Wirtschaftens, Israel ist führend in Medizintechnik, Softwareentwicklung, elektronischen Bauelementen, Solartechnik usw.

Nur irgendwie muss der gordische Knoten durchschlagen werden. Als zentrale Herausforderung für eine langfristige Lösung der Nahostfrage sehe ich das Beenden der explosiven Vermehrung der Palästinenser. Denn selbst, wenn es zu einem Frieden kommt, werden sich die Israelis durch die enormen Geburtenraten der Palästinenser wieder bedroht sehen und die Gewaltspirale beginnt von neuem.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Was kosten ägyptische Politiker?

Dionysos @, Donnerstag, 02.11.2023, 18:51 vor 256 Tagen @ Plancius 4692 Views

Wo sollen denn die Palästinenser hin, wenn sie denn einen eigenen Staat zugewiesen bekommen?

Das ist doch ganz einfach, Plancius. Ein jüdisches Sprichwort sagt: Redet Geld, so schweigt die Welt.

Ägypten bekommt seine Auslandsschulden erlassen und wird dafür die im Gegenzug die Grenze öffnen. Da spielen doch 158 Mrd. Dollar bei den amerikanischen Freunden gar keine Rolle mehr. Das ist für die FED gerade mal eine Wochenbilanz.

https://table.media/africa/news/aegypten-muss-zahlungsausfall-ohne-westliche-hilfe-abwe...

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

Die Israelis haben ehemals unbewohntes Land besiedelt und befruchtet???

Ackermann, Donnerstag, 02.11.2023, 18:53 vor 256 Tagen @ Plancius 5790 Views

Die Israelis haben ehemals unbewohntes Land besiedelt und befruchtet.


Wie kommst du den darauf?

Mit dieser Lüge fing doch alles erst an!

Ausführlich erläutert im Buch von Prof. I. Pappe.

Die deutsche Übersetzung ist vergriffen, hier das Original:

https://archive.org/details/the-ethnic-cleansing-of-palestine

Oder die Doku, in der er auch zu Wort kommt:

https://youtu.be/Sjuv2HWNbT4?si=mhzgv8Ci88cP4U87

Herzlichen Dank für die beiden Links. Die umfangreiche Doku ist sehr zu empfehlen. Anders kann man nicht verstehen, was dort heute abläuft.

Olivia @, Donnerstag, 02.11.2023, 20:33 vor 256 Tagen @ Ackermann 4478 Views

Ich würde mir auch gerne das Buch herunterladen, weiß aber nicht, wie das geht.
Habe keinen Ansatz dazu gefunden.

Nochmals danke für den Link.

Ein großes Drama, was in diesem Land abläuft.

--
For entertainment purposes only.

Weiter unten als pdf - funktioniert eigentlich problemlos. O.w.T.

Ackermann, Donnerstag, 02.11.2023, 21:16 vor 256 Tagen @ Olivia 4066 Views

Die Ukraine wird gerade leer gewohnt. Dort ist bald sehr viel Platz mit fruchtbaren Böden.

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Freitag, 03.11.2023, 00:27 vor 256 Tagen @ Plancius 4544 Views

Schon sehr lange ist die Ukraine als Ansiedlungsland fuer ueberbevölkerte Regionen des juedischen neuen Reiches angedacht.
Es kann immer mal wieder eine Bombe in das Gebiet fallen, dann ist ein Umzug eh angeraten.
Als Ausweichplatz und Notreserve, wenn das Projekt Israel eventuell doch einmal scheitern sollte, ist eine Ukraine, die bereits zu Kaiserzeiten zumindest zu einem Teil als "Ansiedlungsgebiet" ausgewiesen wurde, schon vor dem Maidanputsch angedacht gewesen.
Man wußte nur nicht, wie man die Ukrainer dazu ueberreden sollte, in der Ukraine dafuer Platz zu schaffen.
Es könnte das "Große Spiel" sein, was im Donbass jetzt läuft.
Die Hälfte der Ukrainer ist schon ausgewandert oder im Krieg gefallen.
Putin sprach auch von Odessa als russische Stadt mit juedischen Anteilen. Israel beteiligte sich auch kaum an den Sanktionen gegen das Russenreich.
Wir werden sehen, alles nur so Sachen, die nur zusammen einen wirklichen Sinn ergeben.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Die syrischen Golanhöhen, von Israel besetzt und annektiert

Joe68 @, Donnerstag, 02.11.2023, 17:54 vor 256 Tagen @ Gernot 5150 Views

Die haben Null Komma null mit dem Teilungsplan Palästinas zu tun.

Von Israel 1981 annektiert, die USA haben das vor wenigen Jahren, im Rahmen der regelbasierten Werteordnung, anerkannt.

Deutschland schweigt dazu, ich finde das richtig, denn es kann nur Rechtsfrieden geben wenn die Schwachen sich unterordnen oder selber Atommacht werden.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

So redet man nur, wenn man sich die geographischen Gegebenheiten vor Ort nicht angesehen hat.

Plancius @, Donnerstag, 02.11.2023, 19:57 vor 256 Tagen @ Joe68 5043 Views

Hallo @Joe,

ich habe vieles auch anders gesehen, bevor ich nicht in Israel und Jordanien war.

Als ich aber im nordöstlichen Zipfel von Jordanien auf dem Hügel der Zitadelle von Umm-Qais gestanden habe und vor mir die Golan-Höhen waren, unten der See Genezareth und im Westen das Hügelland von Galiläa, da habe ich gespürt, wie verwundbar Israel gerade hier ist.

Insbesondere vom Golan, aber auch von Jordanien aus hat man einen weiten Blick hinein nach Galiläa. Artillerie hat insbesondere vom Golan aus ein leichtes Spiel, tiefe Schläge hinein nach Israel zu führen.

[image]

Links Galiläa mit See Genezareth, gegenüber rechts die Golanhöhen, von den Ruinen von Umm-Qais aus gesehen

Versetz dich doch mal hinein in die Lage der Israelis. Dieses Land war vom ersten Tage an von Feinden umzingelt. Syrien, Jordanien, Libanon, Ägypten und weitere islamische Staaten haben mehrmals Krieg gegen Israel geführt, aber dieses kleine wehrhafte Land hat jedes mal seine Feinde in die Flucht geschlagen und sein Territorium verteidigt. Im 6-Tage-Krieg hätten die Israelis leicht bis Damaskus vordringen und mit Assad kurzen Prozess machen können. Sie haben sich jedoch "nur" die strategisch wichtigen Golan-Höhen unter den Nagel gerissen und haben sich damit zufrieden gegeben. Die Golan-Höhen sind für Israel ein immens wichtiger strategischer Faktor zur Gewährleistung der Sicherheit des Landes.

Israel hegt keine Absicht, vom Golan aus weiteres Territorium von Syrien zu erobern. Das hätten sie schon 1973 haben können. Aber die Erfahrung hat gelehrt, dass die Syrer feindlich gegenüber Israel gesonnen sind und auch den Golan der libanesischen Hisbollah bei Bedarf zur Verfügung stellen, um Israel damit zu beschießen.

Und nicht zuletzt versorgt der Golan mit einigen Quellen Zuflüsse des Jordan und hat damit eine strategisch immense Bedeutung zur Wasserversorgung Israels und Jordaniens. Die Syrer könnten jederzeit den Wasserhahn zudrehen und damit die natürlichen Lebensgrundlagen Israels beschneiden.

Glaub mir, wenn du einmal Israel und Jordanien bereist hast, wirst du deine Meinung über den Nahost-Konflikt ändern.

Zitat von Humboldt:

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die jener, die sich die Welt nicht angeschaut haben."

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Aus israelischer Sicht hast du 110% Recht

Joe68 @, Donnerstag, 02.11.2023, 20:46 vor 256 Tagen @ Plancius 4688 Views

Nur leben dort, damals, mehr Araber als Juden, und nur weil Adolf in Europa gewütet hat gab's diese gewaltsame Landnahme. Als Araber hätte ich diesen Zwang auch widersprochen.

Israel existiert nur weil es massive Unterstützung aus Europa und den USA gibt, das Land ist dort sehr isoliert. Es erinnert mich an die Königreiche der Kreuzfahrer, die nur dank der europäischen Ritter sich halten könnten.

Ich war früher auch ein 100% überzeugter Israel Unterstützer, habe deren zivilisatorische Leistung geschätzt ( definitiv gesellschaftlich kompatibel zu uns, anderseits die Apartheid ggü den Muslimen und Christen, die dort seit Jahrhunderten leben). Nur habe ich dann den ersten Palästinenser als Arbeitskollegen kennen gelernt, und deren Sicht auf die Ereignisse.

Bei deinen Ausführungen muss ich immer an die früheren europäischen Kolonialherren denken, die den zurück geblieben einheimischen Bevölkerung den Fortschritt gebracht haben ( oder die deren Kultur, so niedrig sie aus europäischer Sicht auch gewesen ist, ausgemerzt, sie von ihrem Land vertrieben, in Reservate gesperrt und Umerziehungslager gesteckt haben).

Ich würde es begrüßen wenn beide Seiten die heilige A Bombe haben, dann können sie gemeinsam den Weg zu ihrem Schöpfer gehen, um dort festzustellen, das sie den gleichen Gott anbeten.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Aus arabischer Sicht bist Du zu 150% Hamas-Fan

Bergamr @, Donnerstag, 02.11.2023, 21:51 vor 256 Tagen @ Joe68 4754 Views

Hallo Joe68,

Du liegst in mehrfacher Hinsicht falsch.

Das in Rede stehende Gebiet war osmanische Provinz von 1500irgendwas bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Da gab's Türken (Osmanen) als Herren, und als Fußvolk Araber, Juden, Christen und was weiß ich noch alles. Deine 'gewaltige Landnahme' hatte nicht den unsäglichen Mann aus Braunau zur Ursache, sondern die Tatsache, daß ein gewisser Theodor Herzl seit Ende des 19. Jahrhunderts eine 'zionistische', d.h. 'national-jüdische' Bewegung ins Leben gerufen hat, die nach seinem Tod 1903 von anderen fortgeführt worden ist und durch die sog. Balfour-Deklaration 1917 durch den britischen Außenminister Lord Balfour eine gewichtige politische Repräsentation erfahren hat. Durch eines der Endergebnisse des Ersten Weltkriegs, nämlich dem Untergang des Osmanischen Reiches, wurde in dem zur Rede stehenden Gebiet (weit größer als das heutige Israel, nämlich der gesamte Nahe Osten) ein Völkerbund-Mandat für die Siegermächte England und Frankreich erteilt. Diese schufen die Grundlagen der heutigen Grenzen der Anrainerstaaten Israels (nation building auf neudeutsch). Und diese Siegermächte haben im Grunde auch die heutige Situation in dem kleinen Teil der vormaligen, viel größeren osmanischen Provinz auf dem Kerbholz. Und da sind wir jetzt erst Anfang der Zwanziger Jahre.

Wenn's Dich wirklich interessiert, da kann man sich schlau machen, ohne sich ideologisch zu verbrennen. Nennt man Geschichtswissenschaft. Die Unterstützung aus Europa (West) und USA gibt es für Israel auch erst seit dem Sechstagekrieg von 1967, davor war es Ablehnung oder Ausnutzung. Anfangs wäre Israel im ersten Krieg 1948 ohne die Zustimmung Stalins zu Waffenlieferungen aus der Tschechoslowakei vermutlich gleich nach der Unabhängigkeitserklärung untergegangen.

Die Kreuzfahrergeschichte lasse ich mal außen vor, stimmt zwar so auch nicht, hat aber mit den Israelis per se nix zu tun, weil sie ein christlich-mohammedanisches Ding war.

Die Apartheidsache, nun, die kann ich Dir leider nicht durchgehen lassen. Völlig aus der Luft gegriffen, weil überhaupt nicht existent, ist eine Apartheid gegen Christen in Israel. Und außer einer Vorsicht/Angst im Umgang mit arabischen Israelis, der vielleicht doch ein verkappter Selbstmordattentäter sein könnte, weiß ich nichts von Apartheid. Es gibt ein arabisches Bestreben nach Apartheid, sie wollen 'ihre' Gebiete 'judenrein'. Aber in Israel - nein, unbekannt.

Und dann noch das Ding mit dem Kolonialismus, gut und wichtig, daß Du den Trigger noch gebracht hast. >>IRONIE AN: Die Wochenschau berichtet, daß die 'Juden' wie die Portugiesen, Spanier, Franzosen, Engländer, Holländer, Belgier, ... ausgezogen sind, um die armen, unschuldigen Wilden zu unterwerfen und zu knechten. IRONIE AUS<< Der einzige Punkt Deiner Kolonialgeschichte, der stimmt, ist, daß zwei Kolonialmächte da anfangs die Finger im Spiel hatten, nämlich England und Frankreich. Und vielleicht hätte das auch funktioniert, wenn die 'Juden' die gleichen Dödels wie die Araber gewesen wären. Die waren aber nicht so defätistisch, die hatten was vor: nämlich aus dem wüsten Land ein blühendes Gemeinwesen zu gestalten. Ihren Staat.

Ja, und darum gucken die Araber dumm aus der Wäsche, und die Israelis müssen sich gegen den Neid ihrer Nachbarstämme wehren. So schaut's aus.

Und das mit der 'heiligen A-Bombe' und dem 'gleichen Gott', das kommentier ich erst gar nicht, das ist zu kindisch.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Absoluter Müll! O.w.T.

Ackermann, Donnerstag, 02.11.2023, 22:05 vor 256 Tagen @ Bergamr 4202 Views

Sagt wer und begründet das? Geh mir vom Acker, wenn Du's nicht kannst. owT.

Bergamr @, Donnerstag, 02.11.2023, 22:09 vor 256 Tagen @ Ackermann 4059 Views

.

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Jemand der fließend Hebräisch und Hocharabisch spricht, dessen Lehrer schon 1990 Bassam Tibi war und der oft in der Region unterwegs war ;-)

Ackermann, Donnerstag, 02.11.2023, 22:16 vor 256 Tagen @ Bergamr 4963 Views

Da kann ich nur mit Loriot antworten: Ach, was? - Tolle Begründung! owT.

Bergamr @, Donnerstag, 02.11.2023, 22:19 vor 256 Tagen @ Ackermann 4011 Views

.

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Super, wieder jemand vergrault

Joe68 @, Freitag, 03.11.2023, 07:55 vor 256 Tagen @ Bergamr 4202 Views

Scheint so das Ackermann, nach eigener Aussage, die Sprachen der Konflikt Parteien fließend beherrscht und die Gegend mehrfach besucht hat.

Hier wurde er leider vergrault, durch einen unterirdischen Stil von Leuten.

Dazu noch wegen einem Konflikt, der über 3000 km entfernt ist, der uns nichts angeht, aber von der Regierungspropaganda als deutsche Staatsräson verkauft wird.

Die emotionale Aufhetzung wirkt, leider.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Statt dass man sich darüber freut, dass es Menschen gibt, die sich engagiert mit beiden Kulturen auseinandersetzen. Seine Links kann ich nur empfehlen. oT

Olivia @, Freitag, 03.11.2023, 09:08 vor 256 Tagen @ Joe68 3597 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Der "Hass", mit dem hier einige Foristen in dieser Sache unterwegs sind, macht sehr nachdenklich. oT

Olivia @, Freitag, 03.11.2023, 09:06 vor 256 Tagen @ Bergamr 3717 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Respekt, wer beide Seiten lesen und verstehen kann

Joe68 @, Donnerstag, 02.11.2023, 22:35 vor 256 Tagen @ Ackermann 4231 Views

Der ist schon mal nicht auf vorgekaute Propaganda angewiesen.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Bei dir scheint die Propaganda sehr gut zu wirken

Joe68 @, Donnerstag, 02.11.2023, 22:26 vor 256 Tagen @ Bergamr 4366 Views

https://www.amnesty.org/en/latest/campaigns/2022/02/israels-system-of-apartheid/

Du findest genug Lesestoff

Mit sind die Israelis als auch die Araber reichlich egal, sollen die sich die Köpfe gerne mit A Waffen, einschlagen.
Nicht mein Bier, nicht meine Steuern.

Wer will kann gerne dorthin auswandern.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Gibt ja noch einen anderen Konflikt dort,

Kaladhor @, Münsterland, Freitag, 03.11.2023, 08:18 vor 256 Tagen @ Bergamr 4073 Views

der auf die Mandatsschaft von England und Frankreich zurückgeht: Kurdistan.
Übrigens findet man überall auf der Welt Konflikte, deren Ursache meist eine wie mit dem Lineal gezogene Grenze ist. Natürlich entstandene Grenzen sehen niemals so aus.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Ist das hier ein Forum oder eine Plattitüdenabladestelle?

Bergamr @, Freitag, 03.11.2023, 22:30 vor 255 Tagen @ Bergamr 3254 Views

Hallo Gemeinde,

es mag manchen erschrecken, aber es gibt halt mehr als die eigene Meinung. Leider konnte ich bisher auf von mir (und von anderen) vorgebrachten Diskussionspunkten außer moralisierendem 'Kreisch' und abwertetendem 'Alles Müll' (oder'krude Theorie' oder ...) keine wirklich satisfaktionsfähigen Gedanken zur Kenntnis nehmen.

Und ja, ich kann auch Schwäbisch und Hochdeutsch, setze mich damit auseinander, verstehe aber deshalb trotzdem weder die Schwaben noch die Deutschen besser. Kann ich's noch platter ausdrücken?

Ja, kann ich: wenn ich jemanden 'vergraulen' will, da nehm ich mir meinen Hund, der mag das ...

Wie dem auch sei, schaut Euch nach nem Pali-Schal um, die Frauen am besten gleich auch nach ner Burka, wir werden sehen, was die Zukunft bringt. Wir werden sehen und erleben, was es bringt, wenn man die Freund-Feind-Kennung aus Moraldusseligkeit vollkommen verliert und mit der Rousseau-Ethik zu den 'Edlen Wilden' gehen will, aber leider bei den Kannibalen landet.

Und jetzt darf nochmal jede und jeder sagen: Mann, ist der Bergamr doof ... viel Spaß beim weiteren Austausch resp. Einklatschen der vorherrschenden Hypermoral.

Shalom und Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Du scheinst etwas übersehen zu haben.

neptun, Freitag, 03.11.2023, 22:47 vor 255 Tagen @ Bergamr 3268 Views

Leider konnte ich bisher auf von mir (und von anderen) vorgebrachten Diskussionspunkten außer moralisierendem 'Kreisch' und abwertetendem 'Alles Müll' (oder'krude Theorie' oder ...) keine wirklich satisfaktionsfähigen Gedanken zur Kenntnis nehmen.

Z.B. das hier scheinst Du übersehen zu haben.

War aber anscheinend doch meine Zeit nicht wert, es handelt sich nämlich um fundierte Kritiken und andere Gedanken als Deine, und gegen beides scheinst Du immun zu sein.

Wir werden sehen und erleben, was es bringt, wenn man die Freund-Feind-Kennung aus Moraldusseligkeit vollkommen verliert und mit der Rousseau-Ethik zu den 'Edlen Wilden' gehen will, aber leider bei den Kannibalen landet.
Und jetzt darf nochmal jede und jeder sagen: Mann, ist der Bergamr doof ... viel Spaß beim weiteren Austausch resp. Einklatschen der vorherrschenden Hypermoral.

Was sollen das anderes sein als Plattitüden?

Shalom und Gruß

Ohne Shalom, ich bin doch kein Komplize von Genozid-Joe.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ein letzter Versuch

Bergamr @, Samstag, 04.11.2023, 00:37 vor 255 Tagen @ neptun 3234 Views

Hallo neptun,

ich bitte zu entschuldigen, daß ich auf Deinen damaligen Beitrag keine würdigende Stellungnahme verfaßt habe. Hiermit versuche ich, dies nachzuholen.

Da wir in Bezug auf die aktuelle Lage anscheinend unterschiedliche Definitionen der Begriffe haben, wird das sehr schwierig, aber der Versuch ist's wert.

Ich: Israel muß sich rechtfertigen, gemeine Mörder zu verfolgen<<

Du:>>meinst Du im Ernst damit die palästinensische Bevölkerung?

Antwort: Ich meine damit gar nix, aber der IDF wird bei jedwedem Vorgehen unterstellt, daß sie einen 'Völkermord' begehen wollen. Wie ich schon geschrieben hab, eigentlich ist das ein Polizeieinsatz. Und die Tatsache, daß sich die Täter hinter und unter den Zivilen verstecken, macht ihn sehr brisant. Aber diese Tatsache darf nicht davon abhalten, ihn überhaupt auszuführen. Erpreßbarkeit und so ...

Ich: und Israel ist sowieso ein xxx-Staat (kannst alles einsetzen, was Du willst: totalitär, apartheid, faschistisch, ... blablablubb).

Du: Das ist eine Verallgemeinerung und völlig daneben. Was zählt, ist dieses eine und im Jetzt einzige humanitäre Verbrechen, welches Israel begeht, ohne daß geklärt ist, weshalb der Auslöser überhaupt erfolgen konnte!

Antwort: Actio/Reactio völlig verkannt, oder? Selbst wenn Israel da als LIHOP oder wie auch immer mit drin hängt, es sind über 1000 Zivilisten in wenigen Stunden massakriert worden. Es verlangt eine Antwort, genauso wie 9/11 eine Antwort verlangt hat, Verursacher hin, Verantwortliche her. Wenn etwas in die Welt gebracht worden ist, bleibt es in der Welt. 'Ist die Kugel aus dem Lauf, hält's kein Teufel mehr auf'. Wenn Du andere Prinzipien bevorzugst, fein. Sind halt leider nicht von dieser Welt. Und daß nur die Verbrechen im Jetzt zählen und die vergangenen nicht, ist Deine Interprätation und entspricht in keinster Weise der allgemeinen Sicht. Nicht der moralischen, nicht der geschichtlichen, nicht der juristischen, you name it ... Was zählt, ist das momentan anerkannt rechtliche. Und da ist Israel als Staat einer Terrororganisation eindeutig voraus. Hätte die Terrororganisation wenigstens eine hinter ihr stehende Bevölkerungsbasis, aber nein, sie morden ja auch noch ihre Gegner in den eigenen Reihen ...

Ich:Das impliziert, daß man vom Jetzt-Zustand ausgeht und nicht immer wieder bei Adam+Eva anfängt.

Du: Genau. Was jetzt passiert, ist ein humanitäres Verbrechen des Staates Israel an der palästinensische Bevölkerung.
Der grausame, aber in seiner Ermöglichung noch längst nicht geklärte Überfall der Hamas ist die Vergangenheit vor drei Wochen, nicht jetzt.

Antwort: siehe oben. Der westlich geprägte Forist sollte sich mit arabischen Wertvorstellungen vertraut machen, um Actio/Reactio besser zu verstehen. In einem solchen Fall wäre eine Nicht-Reaktion Israels eine dem Todesurteil gleichkommende Unterwerfungsgeste.

Ich übergehe zwei unwichtige Passagen und komme auf:

Ich: Ich möchte nur darauf hinweisen, daß sie wenigstens über ihre Fehler debatieren und sich (auch im vorliegenden Fall 'Gaza') durchaus Gedanken über ihre Vorgehensweise machen.

Du: Während sie debattieren und sich Gedanken machen, schaffen sie blutige und grausame Fakten. So ist ihre aktuelle Vorgehensweise abseits der Gedanken.

Antwort: Die 'blutigen und grausamen' Fakten wurden von anderen gesetzt, die die Israelis zur Reactio gezwungen haben. Schon vergessen?

Ich: Damit sind wir beim Punkt: die Lage erkennen. Israel wurde angegriffen, darauf sollten wir uns einigen können, oder?

Du: Nein, nicht bevor eine unabhängige internationale Kommission alle Fakten rund um die unmögliche Möglichkeit eines solchen Angriffs restlos geklärt hat. Ich halte es für möglich, daß es ein ähnlicher Inside-Job ist wie der vor 22 Jahren in NY.

Netanjahu hat derzeit schon davon profitiert, kaum jemand beschäftigt sich noch mit dem Gedanken, daß er nicht länger in die israelische Regierung gehört.

Deine unabhängige Kommission ist eine nicht existierende Chimäre. Soetwas gibt es nicht und wird es auch nie geben. Was wahr ist und was für wahr gilt, wird von Interessengruppen bestimmt. Davon kann u.a. auch Deutschland ein Lied singen. Was in dem Fall bleibt, ist die Gewißheit von über 1000 toten israelischen Zivilisten in ein paar Stunden. Und eine Mörderbande, die das verübt hat, wohlwissend, daß jegliche Reaktion darauf in Richtung Gaza das 'Moralgeheul' erklingen läßt. Pfui Deibel.

Ich: Der Angriff war brutal, und der Angriff galt keinen besonderen Zielen, sondern allein dem Zweck, möglichst viele 'Juden' zu töten (und schlimmeres vor dem Tod).

Du: Ja, sehr brutal, das ist richtig.

Ich: Was soll nun die Antwort sein?

Du: Es gibt Fragen, auf die es keine Antworten gibt, und solche, auf die es nicht sofort Antworten gibt.

Antwort: Ganz manchmal, da scheinen wir uns einig zu sein ...

Ich: Alles, was Israel nun tun wird, wird von allen Seiten, Wertewesten, Arabern, Palästinensern, Rußland, China, Iran, von allen wird es durch den Verhältnismäßigkeitsfleischwolf gedreht.

Du: Was soll an Verhältnismäßigkeit falsch sein? Der "Fleischwolf" ist wohl Teil Deiner hinzugefügten Propaganda-Würzmischung.

Antwort: Du weichst hier nur meiner Feststellung, daß Israel (egal wie es reagiert) alles nur falsch machen kann, aus. Du weißt ja (siehe oben) auch keine adäquate Antwort ...

Ich: Eigentlich wird von allen ausgedrückt: Israel, schön, daß es Euch gab, aber Ihr geht besser still und heimlich sterben,

Du: Es ist allein Deine Interpretation, das das von allen ausgedrückt würde.

Ich:das wäre am besten für unser aller Gewisssen. Bitte wehrt Euch nicht länger!

Du: Was derzeit in Gaza stattfindet an humanitärer Katastrophe, hat mit "wehren" nicht das geringste mehr zu tun!

Ich:Es ist billig, hier die Bibel (resp. die Thora) zu bemühen mit 'Auge um Auge'.

Du: Ich weiß nicht, ab das wirklich so billig ist. Dieses "Prinzip" paßt jedenfalls definitiv nicht zu den "Werten" des Wertewestens.

Ich: Wenn Israel sich nicht wehrt, ist es schlicht nicht mehr existent.

Du: Sag' Du mir doch bitte mal, ob Du die Abriegelung und den sicheren Hungertod vieler zig- oder auch hunderttausender als ein "sich wehren" verstehst?

Antwort: Du erklärst in vielen Worten die moralische Unmöglichkeit Israels, sich zu wehren; gleichzeitig pochst Du auf die ebenfalls moralische Unmöglichkeit, seinen Feind nicht zu 'berühren'. Ich halte das für infantiles Pazifistengeschwätz. Das taugt leider nicht für 'Sturmwetter auf Hoher See'.

Ich: (Das sollte sich manch Europäer auch mal zu Gemüte führen, welche historischen Funktionen da gerade abgerufen werden).

Du: Wie war das noch gleich mit "Lageerkennung setzt voraus, daß man die Lage nüchtern betrachtet. Das impliziert, daß man vom Jetzt-Zustand ausgeht und nicht immer wieder bei Adam+Eva anfängt."?

Antwort: Was genau ist daran mißzuverstehen? Wie schon geschrieben, fällt Israel, fällt Europa. Fällt Israel nicht, kann Europa trotzdem fallen. Wir werden sehen ...

Ich: Wer das Leid trägt, sind die kleinen Leute.

Du: Genau um die geht es. Auch Israel hat für sie eine menschliche Verantwortung!

Antwort: Genau deshalb hat Israel einen 20% Anteil an arabischen Mitbürgern, und genau deshalb hätte Israel wahrscheinlich gerne mehr von diesen friedlichen Mitbürgern. Das sind nämlich diese kleinen Leute, die einem Gemeinwesen guttun, im Gegensatz zu den Leuten, die blutige Mordattacken fahnenschwingend und Süßigkeiten-verteilend feiern. Und die jetzt als Schutzschild und Opferstatistik für ihre von ihnen gewollten Hamasführern herhalten müssen.

Ich: Aber bitte nicht diesen verschleierten 'Judenhaß' so ungeprüft auf den Staat Israel anwenden.

Du: Wer tut so etwas? Ist das jetzt Deine persönliche oder eine Dir indoktrinierte Antisemitismuskeule?

Ich: Der ist bei weitem das größte Opfer in der unsäglichen Geschichte des Nahen Ostens.

Du: Aktuell ist die palästinensische Bevölkerung ein um viele Dimensionen größeres Opfer als Israel.

Antwort: Jaja, wenn einem nix mehr einfällt, dann blubbert man vom Antisemitismus und den Opferzahlen, egal wie das eine oder andere zustande kommt.

Gruß (und ein Extra-Shalom für Dich)
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Warum schreibst Du etwas, wenn Du damit "gar nix" meinst? (Das wird jetzt etwas länger.)

neptun, Samstag, 04.11.2023, 05:03 vor 255 Tagen @ Bergamr 3110 Views

bearbeitet von neptun, Samstag, 04.11.2023, 05:31

allo Bergamr,

Ich: Israel muß sich rechtfertigen, gemeine Mörder zu verfolgen<<
Du:>>meinst Du im Ernst damit die palästinensische Bevölkerung?
Antwort: Ich meine damit gar nix,

warum schreibst Du etwas, wenn Du damit "gar nix" meinst? Das irritiert mich sehr bezüglich Deiner eigenen Satisfaktionsfähigkeit.

Falls Du Dich jedoch vertan oder aber mich nicht verstanden haben solltest, hier noch einmal deutlicher meine Frage:

Meinst Du im Ernst mit "gemeine Mörder" die palästinensische Bevölkerung?

Im weiteren läßt sich leider nicht vermeiden, daß ich im Sinne eines möglichst klaren Verständnisses vieles noch einmal erneut zitieren muß, so wie Du es richtigerweise auch getan hast. Deshalb dehnt sich das jetzt etwas aus. Geht aber nicht anders, wenn ich jetzt nicht einfach "den Schwanz einziehen" möchte.

Antwort: Ich meine damit gar nix, aber der IDF wird bei jedwedem Vorgehen unterstellt, daß sie einen 'Völkermord' begehen wollen. Wie ich schon geschrieben hab, eigentlich ist das ein Polizeieinsatz.

Ich selbst konstatiere einen Völkermord, ganz unabhängig von dem, was irgendjemand anderes darüber denkt und/oder sagt. Nicht aber unterstelle ich, daß "sie einen 'Völkermord' begehen wollen"! Das bitte ich in einer möglichen Fortsetzung unseres Disputes gewissenhaft zu unterscheiden.

Und die Tatsache, daß sich die Täter hinter und unter den Zivilen verstecken, macht ihn sehr brisant. Aber diese Tatsache darf nicht davon abhalten, ihn überhaupt auszuführen. Erpreßbarkeit und so ...

Pardon, aber mit diesem "Erpreßbarkeit und so" zeigst Du Dich meines Erachtens als Opfer eines medialen Narrativs.

Und diese Tatsache (Schutzschilde) sollte schon aus humanitären Gründen ernsthafte Bemühungen um eine andere Ausführung initiieren. Solche Bemühungen sind aber leider nicht erkennbar, bis zum jetzigen Moment ist eher das Gegenteil der Fall. Mir scheint das mindestens borniert.

Antwort: Actio/Reactio völlig verkannt, oder?

Absolut nicht. Egal welche Actio stattgefunden hat, rechtfertigt sie unter Menschen, die man als zivilisiert bezeichnen möchte, keine humanitären Verbrechen, zumal wenn sie als Reactio die Actio noch weit überschreiten.

Es verlangt eine Antwort, genauso wie 9/11 eine Antwort verlangt hat

Selbst wenn es richtig wäre, daß es eine Antwort verlangt, gibt es sicherlich andere Antworten als die der Eskalation. Es war aber anscheinend von Anfang an nichts anderes geplant als Eskalation. Ich habe noch sehr gut in Erinnerung, daß der israelische Verteidigungsminister nicht nur von "menschlichen Tieren" gesprochen hat, sondern auch davon, daß man sie "beseitigen" wolle (explizit: nicht angreifen, bestrafen oder töten, nein, "beseitigen"!) Dies zeugt in höchstem Maße von Menschenverachtung, und ich kann mich des Ekels bezüglich der Denkweise dieses Menschen kaum erwehren.

Wenn etwas in die Welt gebracht worden ist, bleibt es in der Welt.

Ja, schlimm genug. Deshalb stelle ich auch grundsätzlich die von Dir scheinbar angebetete Reactio in Frage, denn solche fügt einer schlechten Sache, die ohnehin schon in der Welt bleibt, noch eine weitere, noch schlechtere Sache hinzu, die ebenfalls in der Welt bleibt.

Was könnte daran erstrebenswert sein?

Wenn Du andere Prinzipien bevorzugst, fein. Sind halt leider nicht von dieser Welt.

Ich selbst versuche prinzipienlos durch die Welt zu gehen, soweit es mir möglich ist. Was mich aber nicht daran hindert, mir manche Verbesserungen zu wünschen, selbst wenn sie (scheinbar?) "nicht von dieser Welt" sind.

Und daß nur die Verbrechen im Jetzt zählen und die vergangenen nicht, ist Deine Interprätation

Moment, das waren Deine Worte.

Was zählt, ist das momentan anerkannt rechtliche. Und da ist Israel als Staat einer Terrororganisation eindeutig voraus.

Jo, haben sie gefickt eingeschädelt. Deine rosarote Brille beim Blick auf diesen aktuell völkermordenden Staat Israel läßt Dich das nicht erkennen.

Schade, denn das ist es unter anderem, was eine Verminderung des Leides, welches Menschen über Menschen bringen, immer wieder verhindert.

Hätte die Terrororganisation wenigstens eine hinter ihr stehende Bevölkerungsbasis, aber nein, sie morden ja auch noch ihre Gegner in den eigenen Reihen ...

Es ist noch nicht geklärt, ob Israel mit dem Angriff der Hamas bezüglich seiner eigenen Bevölkerung nicht genau dasselbe getan hat. Deshalb fordere ich etwas, wofür ich mir durchaus willig vorwerfen lasse, daß es "leider nicht von dieser Welt" sei.

Vielleicht sollte man dennoch versuchen, es in diese Welt zu holen?

Ich:Das impliziert, daß man vom Jetzt-Zustand ausgeht und nicht immer wieder bei Adam+Eva anfängt.
Du: Genau. Was jetzt passiert, ist ein humanitäres Verbrechen des Staates Israel an der palästinensische Bevölkerung.
Der grausame, aber in seiner Ermöglichung noch längst nicht geklärte Überfall der Hamas ist die Vergangenheit vor drei Wochen, nicht jetzt.
Antwort: siehe oben.

Du siehst auch mit diesem Hinweis nicht, daß Du Dir selbst widersprichst? Bemerkenswert ... aber, ach so, ja, ich vergaß die rosarote Brille für einen Moment ... pardon. [[zwinker]]

Das Ganze ist nur leider überhaupt nicht zum Lachen: Was Israel seit Wochen veranstaltet, hat mit Selbstverteidigung nicht (mehr) das geringste zu tun, siehe auch den durchaus "satisfaktionsfähigen" Beitrag @Miesepeter's, ich zitiere daraus:

"Zur Selbstverteidigung: diese ist ja grandios gescheitert, bei funktionierender Selbstverteidigung hätten die Gemetzel der Hamas (oder welcher Organisationen auch immer) gar nicht so stattfinden können. Inzwischen ist der Angriff zurückgeschlagen, es findet also keine Selbstverteidigung mehr statt, sondern vielmehr Angriffe Israels."

Ich übergehe zwei unwichtige Passagen und komme auf:

Es waren drei, von denen nur die letzten beiden relativ unwichtig waren. Was soll an dem folgenden unwichtig sein?:

@Bergamr: Dieser Staat hat (wie alle Staaten) viele Fehler gemacht,
@neptun: Er macht jetzt gerade wieder einen Riesenfehler, und die restliche Welt soll dabei nicht nur zuschauen, sondern das auch noch gutheißen?!

Mit dem Übergehen dieser meiner Frage stiehlst Du Dich meines Erachtens aus der Verantwortung, mit welcher Du das Abschlachten von Zivilisten rechtfertigen zu können glaubst!

Ich: Ich möchte nur darauf hinweisen, daß sie wenigstens über ihre Fehler debatieren und sich (auch im vorliegenden Fall 'Gaza') durchaus Gedanken über ihre Vorgehensweise machen.
Du: Während sie debattieren und sich Gedanken machen, schaffen sie blutige und grausame Fakten. So ist ihre aktuelle Vorgehensweise abseits der Gedanken.
Antwort: Die 'blutigen und grausamen' Fakten wurden von anderen gesetzt, die die Israelis zur Reactio gezwungen haben. Schon vergessen?

Du selbst hast gesagt: "Lageerkennung setzt voraus, daß man die Lage nüchtern betrachtet. Das impliziert, daß man vom Jetzt-Zustand ausgeht und nicht immer wieder bei Adam+Eva anfängt."

Schon vergessen?
Wenn man voraussetzen möchte, daß dieser Dein Satz richtig ist (und das möchte ich), ist dann nicht das Gerede von "die die Israelis zur Reactio gezwungen haben" absurd?

Deine unabhängige Kommission ist eine nicht existierende Chimäre. Soetwas gibt es nicht und wird es auch nie geben.

Traurig genug, siehe oben.

Aber auch unabhängig von der (Un)Möglichkeit einer Durchführung dieser Chimäre ist der Gedanke, daß Israel selbst möglicherweise schuldig oder wenigstens maßgeblich mitschuldig an der Existenz der Hamas ist, doch immerhin etwas, was jeden Gedanken an Vergeltung relativieren sollte, finde ich.

Was wahr ist und was für wahr gilt, wird von Interessengruppen bestimmt.

Was wahr ist und was für wahr gilt, sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Wenn wir uns aber, als winzig kleine Lichter, die so gut wie gar nichts politisch bewegen können, darüber unterhalten, (grob gesagt) was Gut und was Böse ist, dann halte ich es für richtig, darauf zu sehen, was wir in unserem Inneren für wahr halten können, nicht aber darauf, was "für wahr gilt". Könnte es das sein, was unser beider Sichtweisen voneinander so sehr unterscheidet?

Was in dem Fall bleibt, ist die Gewißheit von über 1000 toten israelischen Zivilisten in ein paar Stunden.

Dabei vergißt Du die andere "Gewißheit", nämlich mittlerweile viele tausend tote palästinensische Zivilisten. Warum so einseitig?

Auch ich bedauere zutiefst die über 1000 toten israelischen Zivilisten, für mich ist nur nicht von vornherein klar, wer die letztlich wirklich auf dem Gewissen hat.

Ich spare mir das Zitat der Passagen über "Fragen und Antworten", zitiere nur Dein aktuelles Statement hierzu:

Antwort: Ganz manchmal, da scheinen wir uns einig zu sein ...

Na, immerhin ... [[zwinker]]

Ich: Alles, was Israel nun tun wird, wird von allen Seiten, Wertewesten, Arabern, Palästinensern, Rußland, China, Iran, von allen wird es durch den Verhältnismäßigkeitsfleischwolf gedreht.
Du: Was soll an Verhältnismäßigkeit falsch sein? Der "Fleischwolf" ist wohl Teil Deiner hinzugefügten Propaganda-Würzmischung.
Antwort: Du weichst hier nur meiner Feststellung, daß Israel (egal wie es reagiert) alles nur falsch machen kann, aus. Du weißt ja (siehe oben) auch keine adäquate Antwort ...

Ich sehe hier kein Ausweichen, sondern wiederhole zunächst meine Frage, auf die ich schon gerne (D)eine Antwort hätte ...

"Was soll an Verhältnismäßigkeit falsch sein?"

... und füge dem noch hinzu, daß ich selbst versuche, nicht zu antworten, wenn ich keine adäquate Antwort sehe, so gut es mir immer möglich ist.

Ferner ist mir leider nicht mehr erinnerlich, wo Du festgestellt hast, "daß Israel (egal wie es reagiert) alles nur falsch machen kann"? Wieso sollte ich auf eine Feststellung antworten? Es war keine Frage. Da mir Ausweichen aber fern liegt, sage ich hier, daß ich es absolut nicht so sehe wie Du, "daß Israel (egal wie es reagiert) alles nur falsch machen kann".

Jetzt kommt eine längere von Dir zitierte Passage unseres Zwiegespräches, die ich auch vollständig wiedergeben muß, weil Du pauschal darauf antwortest:

Ich: Eigentlich wird von allen ausgedrückt: Israel, schön, daß es Euch gab, aber Ihr geht besser still und heimlich sterben,
Du: Es ist allein Deine Interpretation, das das von allen ausgedrückt würde.
Ich:das wäre am besten für unser aller Gewisssen. Bitte wehrt Euch nicht länger!
Du: Was derzeit in Gaza stattfindet an humanitärer Katastrophe, hat mit "wehren" nicht das geringste mehr zu tun!
Ich:Es ist billig, hier die Bibel (resp. die Thora) zu bemühen mit 'Auge um Auge'.
Du: Ich weiß nicht, ab das wirklich so billig ist. Dieses "Prinzip" paßt jedenfalls definitiv nicht zu den "Werten" des Wertewestens.
Ich: Wenn Israel sich nicht wehrt, ist es schlicht nicht mehr existent.
Du: Sag' Du mir doch bitte mal, ob Du die Abriegelung und den sicheren Hungertod vieler zig- oder auch hunderttausender als ein "sich wehren" verstehst?

Deine Antwort:

Antwort: Du erklärst in vielen Worten die moralische Unmöglichkeit Israels, sich zu wehren; gleichzeitig pochst Du auf die ebenfalls moralische Unmöglichkeit, seinen Feind nicht zu 'berühren'. Ich halte das für infantiles Pazifistengeschwätz. Das taugt leider nicht für 'Sturmwetter auf Hoher See'.

Das kann ich wohl dennoch hier abkürzen, denn wie schon zuvor gesagt, hat Israels Aktion schon seit über drei Wochen nichts mehr mit "Wehren" zu tun.

Außerdem stelle ich richtig, daß ich keinesfalls "die moralische Unmöglichkeit Israels, sich zu wehren", erkläre, sondern vielmehr Deine nun wiederholt aufgeführten Statements mit meinen Antworten darauf in Frage stelle. Bitte versuche mir nichts zu unterstellen, was ich nicht tue.

Ausgewichen bist aber mit dieser Pauschalantwort letztlich Du selbst, nämlich meiner hier noch einmal aufgeführten Frage:

Sag' Du mir doch bitte mal, ob Du die Abriegelung und den sicheren Hungertod vieler zig- oder auch hunderttausender als ein "sich wehren" verstehst?

Ich würde es sogar akzeptieren, wenn Du sagtest, daß Du darauf nicht antworten möchtest, aber Ausweichen ... fände ich nicht so toll.

Ich: (Das sollte sich manch Europäer auch mal zu Gemüte führen, welche historischen Funktionen da gerade abgerufen werden).
Du: Wie war das noch gleich mit "Lageerkennung setzt voraus, daß man die Lage nüchtern betrachtet. Das impliziert, daß man vom Jetzt-Zustand ausgeht und nicht immer wieder bei Adam+Eva anfängt."?
Antwort: Was genau ist daran mißzuverstehen? Wie schon geschrieben, fällt Israel, fällt Europa. Fällt Israel nicht, kann Europa trotzdem fallen. Wir werden sehen ...

Wie weiter oben schon erwähnt, hast Du Deine eigene Widersprüchlichkeit in diesem Punkt noch nicht einmal erkannt. Das ist das, was ich verstanden habe (und nicht etwa mißverstanden).

"fällt Israel, fällt Europa", Verzeihung, aber: Wem plapperst Du das nach? Ich halte das mindestens für eine sehr gewagte Behauptung.
Und selbst, wenn sie zutreffen sollte, und die folgende Behauptung "Fällt Israel nicht, kann Europa trotzdem fallen" ebenfalls zutrifft, welchen Sinn macht es da überhaupt, solche in meinen Augen fragwürdigen Sätze zu zitieren?

Ich: Wer das Leid trägt, sind die kleinen Leute.
Du: Genau um die geht es. Auch Israel hat für sie eine menschliche Verantwortung!
Antwort: Genau deshalb hat Israel einen 20% Anteil an arabischen Mitbürgern, und genau deshalb hätte Israel wahrscheinlich gerne mehr von diesen friedlichen Mitbürgern. Das sind nämlich diese kleinen Leute, die einem Gemeinwesen guttun, im Gegensatz zu den Leuten, die blutige Mordattacken fahnenschwingend und Süßigkeiten-verteilend feiern. Und die jetzt als Schutzschild und Opferstatistik für ihre von ihnen gewollten Hamasführern herhalten müssen.

Erstens:
Es geht mir bei meiner Feststellung von Israels menschlicher Verantwortung für die kleinen Leute um die kleinen Leute, die sich jetzt in Gaza befinden. Das was Du schreibst über die 20% Anteil usw. ist abseits dessen, worüber wir hier gerade sprechen.

Zweitens:
Schau ruhig mal nach, was ich in der letzten Nacht an @Vatapitta u.a. zur Opferrolle geschrieben habe.

Drittens:
Ich bin nicht die Hamas! Ich sehe nur, daß Israel seit über drei Wochen mörderische Dinge tut, die es nicht zwingend und nicht so tun müßte!

Etwas, was Du Dich aus meiner Sicht zu erkennen beharrlich weigerst, warum auch immer.

Ich: Aber bitte nicht diesen verschleierten 'Judenhaß' so ungeprüft auf den Staat Israel anwenden.
Du: Wer tut so etwas? Ist das jetzt Deine persönliche oder eine Dir indoktrinierte Antisemitismuskeule?
Ich: Der ist bei weitem das größte Opfer in der unsäglichen Geschichte des Nahen Ostens.
Du: Aktuell ist die palästinensische Bevölkerung ein um viele Dimensionen größeres Opfer als Israel.
Antwort: Jaja, wenn einem nix mehr einfällt, dann blubbert man vom Antisemitismus und den Opferzahlen, egal wie das eine oder andere zustande kommt.

Ach so, ja, das sehe ich auch so wie Du, wenn ich mir das Geblubbere von z.B. Herrn Josef Schuster anhören muß.

So herum findet das Geblubbere nämlich tatsächlich statt!

Außerdem weichst Du selbst hier schon zum zweiten Male aus, wenn ich nämlich sage, "Aktuell ist die palästinensische Bevölkerung ein um viele Dimensionen größeres Opfer als Israel." und Dir dazu nichts Besseres mehr einfällt, als zu blubbern: "Jaja, wenn einem nix mehr einfällt, dann blubbert man [ ... ]" usw.

Gruß (und ein Extra-Shalom für Dich)

Den Gruß nehme ich an, den Klammerteil lehne ich entschieden ab, aus schon genannten Gründen.

Stattdessen hoffe ich, daß aus Dir dereinst (darf gerne auch schneller gehen [[zwinker]]) ein nicht nur einseitig mitfühlender Mensch wird. :-)

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Kürzerer Versuch

Bergamr @, Samstag, 04.11.2023, 20:48 vor 254 Tagen @ neptun 2864 Views

Hallo neptun,

Deine lange Antwort ehrt mich und zeigt Dein echtes Interesse an einem Austausch - danke.

Ich möchte die Vorgehensweise mit den Zitaten nicht beibehalten, sonst wird das ein noch längerer Beitrag. Ich versuche deshalb, die grundlegenden Dinge unserer Meinungsverschiedenheit kurz zu skizzieren.

Dein Hauptaugenmerk liegt auf dem menschlich-emphatischen Aspekt, weshalb Du mir ja auch die Frage nach meinem 'Ernst' gestellt hast. Die 'gemeinen Mörder' sind nicht deckungsgleich mit der 'palästinensischen Bevölkerung', sie verstecken sich nur dort und benutzen sie als 'Schutzschild'. Und sie werden dort auch nicht von der Gesellschaft ausgeschlossen, sondern bejubelt und gefeiert. Wenn wir nun von einer Verfolgung der 'gemeinen Mörder' aus juristischer Sicht ausgehen (wie von @Miesepeter angedeutet), stehen wir vor dem Problem der Durchführbarkeit mit rein polizeilichen Mitteln. Andererseits ist eine Nichtverfolgung der 'gemeinen Mörder' aus rechtsstaatlichen Gründen (und aus reinem Überlebenswillen des Staates Israel) nicht möglich. Hinzu kommt rein rechtlich, daß die 'gemeinen Mörder' keine israelischen Staatsbürger sind, daraus folgt die Annahme eines Angriffs einer ausländischen 'Macht' und daraus folgt die Zuständigkeit des Militärs. Der IDF hätte wohl durchaus die Fähigkeiten, den ganzen Gazastreifen platt zu bomben, hat das aber aus Gründen nicht gemacht, hier ist der Versuch eines vorsichtigen Vorgehens durchaus vorhanden, es wird m.M.n. durchaus versucht, militärische Ziele zu treffen und zivile zu vermeiden. Daß, wie in jedem Konflikts- und Kriegsfall, Unschuldige leiden und es viele zivile Opfer gibt, ist eine Tatsache, die so hart und brutal wie alt ist. Leider. Der Vorwurf eines Völkermords erschließt sich mir dadurch aber nicht, Zivilisten werden aufgefordert, bestimmte Gegenden zu verlassen oder bestimmte Gebäude nicht zu betreten. Wie gesagt, wenn Totalvernichtung der Zivilbevölkerung gewünscht wäre, würde das Vorgehen anders aussehen.

Deine Frage, was an 'Verhältnismäßigkeit' falsch sein soll, nun, das ist leicht erklärt: wenn 'Verhältnismäßigkeit' in der Reaktion auf eine Aktion eingefordert wird, war schon die Aktion selbst unverhältnismäßig, und der Akteur hat sich in seiner eigenen 'Verhältnismäßigkeit' massiv überhoben und fürchtet eigentlich nur eine adäquate Antwort, nämlich analog seiner eigenen Taten. Eine 'Verhältnismäßigkeit' kann ja eigentlich nur da stattfinden, wo beide Seiten auf der gleichen Grundlage stehen. Nur das ermöglicht einen Prozeß des Ausgleichs, der Verhältnismäßigkeit, der Gerechtigkeit. Das ist im Prinzip das Fundament unserer Rechtsstaatlichkeit. Wenn aber einer dieses Fundament nicht anerkennt, wird's schwierig mit den ganzen Prinzipien.

Womit wir beim Punkt 'Wehren' angekommen sind. Hier hast Du mich mißverstanden, als ich schrieb, daß man nicht immer bei Adam+Eva als Konfliktursache anfangen soll. Der Punkt ist, daß sich der Staat Israel seit 1948 in einem Permanentzustand des 'Wehrens' befindet, daß dieses Gemeinwesen seit Jahrzehnten ständig der Gefahr eines Raketeneinschlags oder eines Selbstmordattentäters ausgesetzt ist. Irgendwann sollte doch auch klar sein, daß dieser Staat nicht nur ein 'Existenzrecht' hat, sondern vollumfänglich akzeptiert wird und nicht immer noch mit Auslöschung bedroht wird.

Soviel erstmal, das 'Geblubbere' nehm ich zurück und belästige Dich auch nicht mehr mit einem nahöstlichen Gruß.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Ein solcher Staat gehört insgesamt vor einen Internationalen Kriegsgerichtshof.

neptun, Samstag, 04.11.2023, 21:32 vor 254 Tagen @ Bergamr 2917 Views

Hallo Bergamr,

danke für Deine Antwort.

Ich versuche aus den von Dir vorgebrachten plausiblen Gründen ebenso vorzugehen, wie Du es jetzt getan hast. Du weißt ja auch selbst, was Du geschrieben hast.

Also:

Daß die gemeinen Mörder von der palästinensischen Bevölkerung bejubelt und gefeiert werden, ist das, was unsere Medien uns suggerieren (wollen). Ich denke Du weißt, was ich von unseren MSM halte. Verifizieren oder falsifizieren kann ich das nicht. Du vielleicht? Gesichert?

Sogar unsere Lügenmedien benennen den Grund dafür, daß Israel (bisher) darauf "verzichtet" hat, "den ganzen Gazastreifen platt zu bomben": "Die Welt" würde das nicht mitmachen. Allein darin besteht die "Vorsichtigkeit" dieses Mörderstaates.

Angesichts des (nur von mir?) nicht verifizierbaren Vorwurfs der "Schutzschild"-Benutzung ist der "Versuch, militärische Ziele zu treffen und zivile zu vermeiden" von vornherein zum Scheitern verurteilt. Mir kann keiner erzählen, daß das den Mördern nicht bewußt ist!

Die zur Flucht in den Süden aufgeforderten Flüchtlinge sind sogar noch in Rafah beschossen worden. Kannst Du wirklich nicht die Perfidität daran erkennen?

Ich habe nicht von (beabsichtigter) Totalvernichtung gesprochen, sehe aber, was passiert, sehe aber leider auch, daß z.B. Du es nicht siehst.

Zudem könnte eine beabsichtigte Totalvernichtung durchaus wegen o.e. "Vorsicht" über (wie ja auch schon angekündigt) viele Monate hinweg (oder sogar noch länger) erfolgen.

Ein solcher Staat gehört insgesamt vor einen internationalen Kriegsgerichtshof, seine einzelnen maßgeblichen Protagonisten ebenfalls, an erster Stelle Netanjahu und "sein" Kriegsminister.

Mir ist bewußt, daß auch das "nicht von dieser Welt" ist. [[zwinker]]
Richtig wäre es dennoch.

Deinen Absatz über Verhältnismäßigkeit finde ich insgesamt viel zu undurchsichtig und zu verworren, um darauf eingehen zu wollen. Meine Frage sehe ich damit jedenfalls nicht beantwortet.

Im letzten Absatz (Wehren) siehst Du die Geschichte meines Erachtens sehr einseitig mit Parteiergreifung für Israel. Ein in meinen Augen sehr trauriger, aber großer Erfolg einer seit 75 Jahren andauernden Propaganda-Beschallung. Es scheint nur wenige zu geben, die gegen solche dauerhafte Propaganda immun sind, wie ich auch schon im Zusammanhang mit der dreist gelogenen Pandemie geschrieben hatte.

Aber wer bin ich schon, daß ich mir anmaße, Deine Sichtweise im Sinne einer Verbesserung verändern zu wollen?!

Ich gebe das jetzt hiermit auf bzw. stelle es ein.

Soviel erstmal, das 'Geblubbere' nehm ich zurück und belästige Dich auch nicht mehr mit einem nahöstlichen Gruß.

Das finde ich anständig von Dir und schätze es. :-)

Also, von mir aus hierüber nicht mehr.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Nicht nur dieser Staat

Bergamr @, Samstag, 04.11.2023, 21:51 vor 254 Tagen @ neptun 2870 Views

Hallo neptun,

ich möchte das jetzt auch nicht über Gebühr strapazieren, nur eine letzte Anmerkung:

>>Ein solcher Staat gehört insgesamt vor einen internationalen Kriegsgerichtshof<<

So gesehen gehören ALLE Staaten vor Gericht, sie ALLE nehmen dem Freien Menschen das Recht auf freies Leben weg. Nur ist das wieder nicht von dieser Welt, ohne Staat kein Gericht. Die Katze beißt sich in den Schwanz.

Danke für den Austausch.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Insgesamt Jein. ;-) (owT)

neptun, Samstag, 04.11.2023, 21:54 vor 254 Tagen @ Bergamr 2712 Views

.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Du scheinst die richtigen Antworten zu wissen ...

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 04.11.2023, 09:22 vor 255 Tagen @ Bergamr 3134 Views

bearbeitet von Beo2, Samstag, 04.11.2023, 09:38

Ich stelle mir schon sehr sehr lange diese bohrenden Fragen, als ein recht neutraler Beobachter:

_ Warum sind Juden bzw. die Zionisten bzw. ihre Führungselite das vermutlich am meisten gehasste Volk auf diesem Planeten, neben dem der weissen US-Amerikaner (Angelsachsen)? Was macht dieses Volk so "besonders"? Oder anders gefragt: Was haben sie denn "verbrochen", dass sie so viel Hass auf sich gezogen haben?
_ Warum ist es im Wertewesten "verboten", unter Androhung von ruinösen Schlägen mit dem Antisemitismus'knüppel, diese Fragen öffentlich zu stellen und mögliche Antworten darauf (auch mit den Juden) frei! zu diskutieren?
_ Stellen sich auch (einige) Juden selbst diese Fragen? Welche Antworten geben sich denn "die" Juden selbst?

Bitte aufrichtig! um Antworten von einem Juden. Ich selbst habe bisher keine, außer vielleicht: "schlechtes Karma"? Oder "Sündenbock'theorie"? Verstehst Du mich?
Mit Gruß, Beo2

Zusatzfrage: Was hälst Du von meinem Lösungsvorschlag:
+ https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=646048

Solche Antworten zu geben, ist sehr schwer

Bergamr @, Samstag, 04.11.2023, 20:57 vor 254 Tagen @ Beo2 2841 Views

Hallo Beo2,

Du kannst Fragen stellen [[zwinker]] .

Ich kann Dir darauf aber leider keine Antworten geben. Bin auch kein Jude.

Ich kann Dir nur mit einer Gegenfrage antworten: warum sind die deutschen Lande seit Jahrhunderten ein solcher Spielball in den Ränken anderer Mächte?

Wenn man jetzt Deine Fragen und meine Gegenfrage verknüpft und weiterverfolgt, ...

Zu Deinen Bundesstaaten fällt mir nur ein, daß ein Bund aus Gleichgesinnten bestehen sollte, wenn er denn Erfolg haben will. Das sehe ich im genannten Gebiet als nicht gegeben an.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

ARTE-Doku: "Eine Geschichte des Antisemitismus" (Teil 1-4) ...

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 04.11.2023, 21:00 vor 254 Tagen @ Beo2 2867 Views

bearbeitet von Beo2, Samstag, 04.11.2023, 21:04

+ https://www.youtube.com/watch?v=coZkaG7jWBU
+ https://www.youtube.com/watch?v=ocHGzEMvtEA
+ https://www.youtube.com/watch?v=QS_pyYToVKM
+ https://www.youtube.com/watch?v=Sz3WVe8TIRY

Sorry, ein Kommentar dazu gibt es von mir nicht. Darüber weiß ich einfach zu wenig. Möchte aber zu einer Versachlichung der diesbezüglichen Diskussionen beitragen.
Beo2

Welche Möglichkeiten gibt es noch, youtube-Videos herunterzuladen, nachdem diese grauenhafte Datenkrake ...

neptun, Samstag, 04.11.2023, 21:48 vor 254 Tagen @ Beo2 2974 Views

Hallo Beo2,

danke für das Einstellen der Links.

... vor über zwei Monaten (nach von mir unterstellter Bestechung einiger Hamburger Richter) gerichtlich durchsetzen konnte, daß sowohl youtube-dl als auch yt-dlp nicht mehr benutzt werden dürfen, und daß sie deshalb (nach meinen bisherigen Erfahrungen) absolut sichere technische Verhinderungmaßnahmen einbauen konnten?

Mein "Protest" besteht darin, daß ich nun gar nichts mehr online betrachte. Leider richtet sich dieser Protest (wohl auch in erster Linie) gegen mich selbst.

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar. Ich benutze nur debian.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

https://www.chip.de/download/tag_videodownloader/gesamt-charts-freeware/ [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 04.11.2023, 23:00 vor 254 Tagen @ neptun 2848 Views

Danke, ich hab's jetzt. :-)

neptun, Montag, 06.11.2023, 01:09 vor 253 Tagen @ Beo2 2570 Views

Hallo Beo2,

allerdings ohne das hier:
https://www.chip.de/download/tag_videodownloader/gesamt-charts-freeware/

Ich hatte nämlich keine Lust, all die dort aufgeführten Programme daraufhin zu testen, ob sie trotz des Urteils eines Hamburger Gerichts funktionieren würden.

Angeregt durch meine Frage und Deine Antwort habe ich aber diesmal erneut versucht, mir yt-dlp direkt auf der Betreiberseite herunterzuladen. Das war vor zwei Monaten nicht möglich, weil diese Seite wegen des o.e. Urteils gesperrt war.

Nun hat es aber geklappt. :-)

Ich konnte mir die neuere Version von yt-dlp mühelos herunterladen, und es funzt.

Danke nochmal und

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Deine Argumentationsketten sind leider sehr platt. Nicht viel anders als die von denjenigen, deren Vernichtung du als "gerechte Sache" propagierst.

Olivia @, Samstag, 04.11.2023, 11:15 vor 254 Tagen @ Bergamr 3016 Views

Das ist der Mindset, der für kriegerische Auseinandersetzungen erforderlich ist.
Und es scheint ja auch bestens zu funktionieren.

Deinen Verstand als "Schwert" einzusetzen, das scheint dir nicht gegeben zu sein, denn sonst würdest du nicht (wie ein Halbwüchsiger) von "Geblubber" und Ähnlichem reden, wenn dir die Argumente ausgehen.

--
For entertainment purposes only.

Versuche zur Deeskalation von Julian Assange. Interview mit dem im Versteck lebenden Anführer der Hisbollah per Video. Sehe gerade: Video wurde gelöscht.

Olivia @, Samstag, 04.11.2023, 11:32 vor 254 Tagen @ Olivia 3038 Views

bearbeitet von Olivia, Samstag, 04.11.2023, 12:12

Dieser Mann gibt offenbar kaum Interviews. Julian Assange, der aufgrund seiner Pressetätigkeit seit vielen Jahren inhaftiert ist, gilt offenbar als ein vertrauenswürdiger Interview-Partner.

Ich war sehr gespannt auf das Interview, denn ich hatte vorher kaum etwas über diese Person gehört. Assange wägte seine Fragen sehr sorgfältig ab. Er hatte 2 Übersetzer dabei.

Bedauerlicherweise wurde das Interview gelöscht und ich kann es nicht mehr verlinken.

Vmtl. ist bekannt, dass die Hisbollah Teil der jordanischen Regierung ist, insofern wäre es schon sehr interessant gewesen, das Interview verlinken zu können.

Erstaunt war ich darüber, dass die Hisbollah offenbar eigene, weltweit operierende Medien/Sender unterhält. Das war mir bisher unbekannt.

Dieser derzeit unter weltweiter Medienpräsenz stattfindende Israel-Palästina-Konflikt wird vermutlich bei einer ganzen Reihe von Menschen den Wunsch auslösen, mehr über die dortige Gesamtsituation zu erfahren. Sie wird sich dabei nicht nur auf die heimischen Medien verlassen.

In den USA bat eine Rabinerin Biden verzweifelt darum, einen Waffenstillstand zu erzwingen. Zentrale Botschaft ihrer Aussage "Wenn Ihnen das Wohlergehen des israelischen Volkes wichtig ist, dann bringen Sie einen Waffenstillstand".

Auch das kann ich leider nicht mehr verlinken. Ich wollte das gestern tun, weil ich sehr froh darüber war, dass sich diese Frau zu Wort meldete in dem ganzen Kriegsgeschrei.

Hier der Link, der zu dem Interview führte.
https://x.com/afshinrattansi/status/1720432685091344849?s=20

Hier die Sichtweise von Amerikanern, die ihren Verstand beisammen haben.

https://sonar21.com/israel-cementing-its-reputation-as-a-war-criminal-u-s-feeling-the-h...

Und nur zur Information. Das ist kein "Traumtänzer".
https://sonar21.com/about-larry/

zweimal habe ich bereits kurze Videos von orthodoxen Juden gesehen, die sich Schilder gemalt hatten und versuchten, der palästinensischen Bevölkerung zu helfen. Alles verschwand sehr schnell. Die Polizei unterband das. Das erste Mal dachte ich noch, ich hätte mich getäuscht, aber dann gab es ein weiteres Video mit einer anderen Gruppe.
Viele Menschen in Israel scheinen sehr besorgt zu sein über das, was gerade dort abläuft. Die wollen keinen Völkermord.

--
For entertainment purposes only.

Zitat: Der "Hass", mit dem hier einige Foristen in dieser Sache unterwegs sind, macht sehr nachdenklich.

Bergamr @, Samstag, 04.11.2023, 21:00 vor 254 Tagen @ Olivia 2937 Views

bearbeitet von Bergamr, Samstag, 04.11.2023, 21:08

Hallo Olivia,

der Betreff sagt alles. https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=646105

Bleibt nur noch die Frage, ob ich als 'Halbwüchsiger' jetzt 'Tante' oder 'Gouvernante' zu Dir sag.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Nein, du mußt nichts davon. Es wäre aber schön, wenn du nicht einige Volksgruppen "erhöht" betrachtest und andere als "niedrigere" Lebensform. So kommen einige der Aussagen leider bei mir an.

Olivia @, Samstag, 04.11.2023, 22:50 vor 254 Tagen @ Bergamr 2849 Views

bearbeitet von Olivia, Samstag, 04.11.2023, 22:57

Ich sehe die Problematik mit dem radikalen Islam. Aber das ist kein Grund, allen Menschen, die aus diesem Kulturkreis kommen, zu unterstellen, sie seien "dumm, radikal, unfähig, faul, würden nur Kinder machen etc. etc. etc.". Das dreht mir den Magen um.

Es dreht mir auch den Magen um, wenn ein DEUTSCHER über eine ganze Bevölkerung so urteilt, als dass man diese als "Kollateralschaden" hinnehmen sollte.

Ganz besonders als Deutscher sollte man darauf achten, dass man nicht durch die Presse INSTRUMENTALISIERT wird! Die Bevölkerung Deutschlands wurde bereits einmal durch eine einseitige Presse instrumentalisiert. Zu den Grundüberzeugungen der Bevölkerung der Bundesrepublik gehört, dass so etwas wie der Holocaust NIE mehr vorkommen sollte. NIE mehr!

Das heißt aber auch, dass wir uns von REDEN und Handlungen von Staatsoberhäuptern, die genau in diese Richtung zeigen, distanzieren und dagegen protestieren. Dabei ist es gleichgültig, aus welchem Volk diese Staatsoberhäupter kommen! Die Ankündigung der "Säuberung/Vernichtung" war so etwas Ungeheuerliches, dass ich das in meinem ganzen Leben nicht für möglich gehalten habe.

Und ja, es wird derzeit nicht die Gesamtfläche von Gaza bombardiert. Aber nur, weil es weltweite Proteste gibt und weil auch die Amerikaner unter Druck stehen. Der amerikanische Außenminister ist Jude und möglicherweise auch isrealischer Staatsbürger. Eine ganze Reihe der im Regierungsgeschäft aktiven Personen sind Juden. Sie stehen regelrecht im Fegefeuer, denn als Vertreter einer Weltmacht wissen sie, dass sie ein solches Vorgehen (wie das von Nethanjahu) niemals unterstützen dürfen und gleichzeitig sind sie Staatsbürger des Staates, dessen Repräsentanten diese Entscheidung treffen. Ich habe mir Blinkens Gesicht in der letzten Zeit angeschaut. Die Menschen sind zu seinen Pressekonferenzen gekommen und haben ihm ihr Entsetzen ins Gesicht geschrien.... und er war betroffen. Sehr betroffen. Sein Treffen mit Nethanjahu war - gelinde gesagt - merkwürdig.

WO liegt die Loyalität von Doppelstaatlern? Zu welchem Staat gehören sie eigentlich? Den Anweisungen von WELCHEN Regierungen müssen sie folgen?
DAS wird wohl demnächst eine der zentralen Fragen sein beim Thema "Doppelstaatsbürgerschaft".
Wir haben hier in Deutschland ein ähnliches Problem. Das fällt uns derzeit nur bei den türkischen Migranten auf, die einen Doppelpaß haben. Für Erdogan sind sie immer noch "Türken", d.h. sie gehören zu ihm und haben "ihm zu gehorchen", bzw. nach seinen Anweisungen zu handeln.

Ich habe selbst Familienmitglieder mit Doppelpaß. Bei denen ist es unwichtig, denn sie sitzen an keinen wichtigen Positionen und stammen alle aus West-Europa. Aber es ist ein riesiges Problem! Besonders in Krisenzeiten! WEM, welchem Staat gehört die Loyalität der Doppelstaatler. Sie haben zwei (oder auch mehr) Regierungen, deren Vorgaben sie folgen sollen......

Inzwischen bin ich davon überzeugt, dass Personen mit einer doppelten Staatsangehörigkeit KEINERLEI entscheidende öffentliche Ämter besetzen dürfen. In Friedenszeiten ist alles okay. Was aber passiert in Konfliktzeiten? Wenn eine Person ein öffentliches Amt in einem Staat wahrnimmt, dann muss er/sie sich auch voll und ganz für diesen Staat entscheiden, denn sonst wird er/sie immer zerrissen sein und nicht in der Lage sein, sein Staatsamt im Sinne des Staates und der Bevölkerung auszuführen.

--
For entertainment purposes only.

Die Zahlen sollten bekannt sein: Seit dem 7.10.23 sollen 18.000 t Bomben auf Gaza abgeworfen worden sein. Israel Times: "Nuking Gaza is an option".....

Olivia @, Sonntag, 05.11.2023, 11:02 vor 253 Tagen @ Olivia 2822 Views

bearbeitet von Olivia, Sonntag, 05.11.2023, 11:08

Damit wird einer der "far-right" Minister zitiert...... Link weiter unten.

Die bisher durch konventionelle Bomben angerichtete Zerstörung soll 1,5 mal größer sein als als die der Hiroshima-Bombe.

Insgesamt sollen 200.000 Gebäude beschädigt worden sein und 32.500 Gebäude komplett zerstört.

Das war zu einer Zeit, als die Zahl der Toten noch unter 10.000 lagen. Wieweit derzeit noch Informationen aus Gaza erhältlich sind ist unklar.

https://t.me/TheIslanderNews/564

Und das hier ist die Einstellung, die zu so etwas führt.....

https://t.me/TheIslanderNews/563

--
For entertainment purposes only.

DAS nenne ich Effizienz! Hamas hat zwischen 15.000 und MAXIMAL 30.000 Kämpfer.

neptun, Montag, 06.11.2023, 01:06 vor 253 Tagen @ Olivia 2705 Views

D.h. für zwei Kämpfer wurden bisher rund ein bis zwei Tonnen an Bomben abgeworfen.

Angesichts der 32.500 total zerstörten Gebäude kann ich auch die relativ geringe Anzahl von knapp unter 10.000 toten Palästinensern nicht glauben, auch wenn Informationen darüber vom angeblichen Feind (=Hamas) kommen.

Jedes Erbeben ist deutlich effizienter.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ich wartete immer auf den Punkt. Aber der kam nicht.

neptun, Freitag, 03.11.2023, 00:17 vor 256 Tagen @ Plancius 4347 Views

Hallo Plancius,

ich habe vieles auch anders gesehen, bevor ich nicht in Israel und Jordanien war.

kann man unparteiisch dorthin fahren? Du hast es anscheinend jedenfalls nicht getan:

Insbesondere vom Golan, aber auch von Jordanien aus hat man einen weiten Blick hinein nach Galiläa. Artillerie hat insbesondere vom Golan aus ein leichtes Spiel, tiefe Schläge hinein nach Israel zu führen.

Umgekehrt gilt das nicht?! Höhen haben immer mehrere Seiten.

Versetz dich doch mal hinein in die Lage der Israelis. Dieses Land war vom ersten Tage an von Feinden umzingelt.

Das ist der Knackpunkt. Welche Schweine haben das verbrochen? Die schon vorhandenen umliegenden Staaten oder diejenigen, die Israel am ersten Tage dort "installiert" haben?
Moment mal, das Bild ist mir doch heute schon mal begegnet ... ach ja, aber genau umgekehrt, von @Olivia verlinkt, ich zitiere:

<Zitat Anfang>
"Die Grafik
zeigt eine beschriftete Landkarte. Darauf sieht man die Umrisse des Iran.
Um den gesamten Iran herum sieht man eine Vielzahl von Fähnchen als Symbol für Militär-Stützpunkte der USA

Der schriftliche Teil
In dicken Lettern steht oben über der Grafik: "IRAN WANTS WAR".
Darunter steht zur Erläuterung:
"Look, how close they put their country to our military bases".

<Zitat Ende>

Der wesentliche und entscheidende Unterschied des im Zitat Dargestellten zu der Situation Israels "vom ersten Tage an" liegt darin, daß das israelische Staatsgebiet tatsächlich erst mitten zwischen die "Feinde" gesetzt wurde.

Hast Du überhaupt irgendeine unvoreingenommene Vorstellung vom Begriff "Feind"?

Syrien, Jordanien, Libanon, Ägypten und weitere islamische Staaten haben mehrmals Krieg gegen Israel geführt, aber dieses kleine wehrhafte Land hat jedes mal seine Feinde in die Flucht geschlagen und sein Territorium verteidigt.

Oh wie tapfer, vor allem wenn man bedenkt, daß dieses kleine wehrhafte Land NUR die geballte Militärmacht der gesamten westlichen Rüstungsindustrie auf seiner Seite hatte! [[zwinker]]

Sie haben sich jedoch "nur" die strategisch wichtigen Golan-Höhen unter den Nagel gerissen und haben sich damit zufrieden gegeben.

Du liebe Zeit, wie bescheiden sie doch sind. Man kann gar nicht umhin, sie lieben zu lernen.

Die Golan-Höhen sind für Israel ein immens wichtiger strategischer Faktor zur Gewährleistung der Sicherheit des Landes.

Wie oben schon erwähnt gilt das auch anderherum.

Und nicht zuletzt versorgt der Golan mit einigen Quellen Zuflüsse des Jordan und hat damit eine strategisch immense Bedeutung zur Wasserversorgung Israels und Jordaniens. Die Syrer könnten jederzeit den Wasserhahn zudrehen und damit die natürlichen Lebensgrundlagen Israels beschneiden.

Umgekehrt wird das sicher niemals passieren, weil Israel so ein friedliebender Staat ist. Ich assoziiere hier unwillkürlich einen gewissen Misanthropen.

Glaub mir, wenn du einmal Israel und Jordanien bereist hast, wirst du deine Meinung über den Nahost-Konflikt ändern.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die jener, die sich die Welt nicht angeschaut haben."

Wo war jetzt nochmal der Punkt, der einen ggf. Israel zugeneigt machen könnte?!

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Iranischer Außenminister: Aufruf zur arabischen, persischen, muslimischen Annäherung

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 02.11.2023, 18:23 vor 256 Tagen @ Reffke 5560 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Donnerstag, 02.11.2023, 18:34

Der iranische Außenminister lässt wissen:

(Fett von mir)

https://nitter.net/Amirabdolahian/status/1719758990534472148#m

In der Türkei wurden die Entwicklungen im Gazastreifen ausführlich mit den Präsidenten Erdoğan und Fidan diskutiert. In Anbetracht der jüngsten Positionen des türkischen Präsidenten, der die Beendigung der zionistischen Verbrechen und sofortige Abhilfe forderte, ist es notwendig, dass die Führer und Beamten der muslimischen und arabischen Länder klare Positionen gegen den Völkermord in Gaza beziehen.

Sollte das so gelingen/kommen wäre die zionistisch-angelsächsische Strategie von 'devide et impera' hinfällig und wohl ein ausschlaggebender Grund für einen heißen Krieg gegeben (Kontrollverlust über/in der muslimischen Welt).

P. S. Oder angelsächsischen Zionisten haben bereits ihre Doppelagenten (Verräter) in den Reihen der Musel platziert und es kommt zu Überraschungen?!

P. P. S.Das iranische Außenministerium hat noch ausführlichere Infos zum iranisch/türkischen Treffen:


https://nitter.net/IRIMFA_EN/status/1719740437118730633#m

Iranische und #türkische FMs treffen sich in Ankara und diskutieren über Palästina

Der iranische Außenminister Hossein Amirabdollahian hat in Ankara Gespräche mit seinem türkischen Amtskollegen @HakanFidan geführt.

Die Entwicklungen in Palästina standen ganz oben auf der Tagesordnung der Gespräche zwischen den beiden Außenministern.

Amirabdollahian würdigte die jüngste robuste Haltung des türkischen Präsidenten sowie seine und des türkischen Volkes starke Unterstützung für das unterdrückte Volk Palästinas und dessen Widerstand gegen die Verbrechen des zionistischen Regimes.

Der iranische Außenminister rief die muslimischen Länder zu schnellem und effektivem Handeln auf, um die Kriegsverbrechen und den Völkermord des rassistischen zionistischen Regimes gegen das palästinensische Volk zu beenden.

Er bezeichnete die anhaltenden brutalen Angriffe des zionistischen Regimes auf das unterdrückte, aber widerstandsfähige und geduldige Volk von Gaza sowie die umfassende Belagerung der Region und den Einsatz aller Arten von verbotenen Waffen gegen die Bewohner des Gazastreifens durch Israel als Kriegsverbrechen.
Amirabdollahian sagte, die internationale Gemeinschaft könne angesichts dieser unerbittlichen und unvorstellbaren Verbrechen des zionistischen Regimes nicht einfach schweigen und untätig bleiben.

Er bezeichnete die gemeinsamen Bemühungen des Irans und der Türkei sowie anderer muslimischer Länder zur Beendigung dieser Angriffe, zur Aufhebung der Belagerung des Gazastreifens und zur raschen Versorgung des Gazastreifens mit humanitärer Hilfe als dringendste Priorität.
Amirabdollahian unterstrich die Bedeutung eines dringenden Treffens der Führer muslimischer und arabischer Länder zu diesem Zweck.

Der türkische Außenminister Hakan Fidan erläuterte seinerseits die Vorschläge und Ansichten seines Landes und bezeichnete die derzeitigen Angriffe auf den Gazastreifen und die Blockade gegen die Menschen in diesem Gebiet als grobe Verletzung der Menschenrechte. Fidan betonte, dass die Türkei zu diesen Verbrechen nicht schweigen könne.

Er fügte hinzu, dass Ankara die Notwendigkeit eines Waffenstillstands und einer raschen Beendigung dieser menschlichen Tragödie unterstreiche.

Während des Treffens tauschten Amirabdollahian und Fidan ihre Ansichten über einige Themen von gemeinsamem Interesse auf bilateraler und regionaler Ebene aus

--
Grüße

[image]

---

Das chinesische Außenministerium lässt wissen: "Die Hauptursache (des Konflikts ist)..., dass palästinensisches Gebiet seit langer Zeit illegal besetzt ist..."

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 02.11.2023, 20:06 vor 256 Tagen @ Ikonoklast 5099 Views

China hat wohl seine (wenig überraschende [[zwinker]] )Seite gewählt:
https://nitter.net/ivan_8848/status/1720142316059378017#m

Sprecher des chinesischen Außenministeriums:

"Die Hauptursache für den immer wiederkehrenden Konflikt zwischen Palästina und Israel ist, dass palästinensisches Gebiet seit langer Zeit illegal besetzt ist... Diese historische Ungerechtigkeit darf nicht fortbestehen."

--
Grüße

[image]

---

China kennt sich vor Ort halt nicht aus, ganz anders unser Plancius kT

Joe68 @, Donnerstag, 02.11.2023, 20:50 vor 256 Tagen @ Ikonoklast 4336 Views

KT

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Offenbar sind bereits Kriegsschiffe aus ganz Europa und den USA in den Krisenbereich unterwegs. Russland hat das Recht Israels auf Selbstverteidigung vor der UNO negiert, weil es eine Besatzungsmacht

Olivia @, Donnerstag, 02.11.2023, 21:06 vor 256 Tagen @ Ikonoklast 5333 Views

sei. Die Links kommen von Poison Frogs - eine Empfehlung von Sonar21, der namentlich bekannt ist und eine Webseite unterhält (A Son of the American Revolution).

Hier die Website - https://sonar21.com/

und hier nochmals die Links zu Poison Frogs, der den Aufmarsch aus Europa und den USA auflistet.

https://t.me/fred33flint/2656

Ich hoffe immer noch, dass Vernunft einkehrt.

Die europäischen Kolonialmächte mußten sich überall zurück ziehen. Das ging immer mit Kriegen einher. Israel war ein Projekt der Kolonialmächte. Es ist möglich, dass die arabischen Länder Israel jetzt nur noch als das letztes Symbol des Kolonialismus sehen.

Lieber Gott, warum haben diese Leute begonnen, de Zivilbevölkerung zu bombardieren. Sie waren in Friedensverhandlungen mit ihren Nachbarn. Das erste Mal seitdem es den Staat gibt.

Als junger Mensch habe ich ein Buch über das Leben und Wirken von Lenin gelesen. Es war sehr interessant. Sehr irritiert war ich über die Überlegungen Lenins, welche politischen Auswirkungen es haben würde, 60.000 russische Menschen verhungern zu lassen oder mit Nahrung zu versorgen. Er entschied sich (laut Biografie) dafür, die Leute verhungern zu lassen, weil dies der politischen Sache dienlicher war. Die 60.000 verhungerten also.

--
For entertainment purposes only.

Aktuell formieren sich die Achsenmächte. So wie vor jedem großen Krieg.

Durran @, Donnerstag, 02.11.2023, 21:32 vor 256 Tagen @ Olivia 5636 Views

Es geht alles viel schneller als gedacht. Die USA und die Nato haben eilig eine gewaltige Flotte vor der Küste Israels formiert. Der Westen steht geschlossen hinter Israel. Das konnte man erwarten.

Dem gegenüber steht der arabische Block. Und der ist gewaltig. Der Iran, Syrien, Ägypten und auch die Türkei. Wobei die Türken hier unberechenbar sind. Aber wie es aktuell aussieht würde auch die Türkei ins Rennen gegen US Israel gehen.

Ich rechne morgen mit dem Ausruf des heiligen Krieges gegen Israel und den Westen. Ist die Frage wann es den ersten direkten Schlagabtausch geben wird. Was macht Russland. Was macht die Nato?

Heute war auffällig viel Bundeswehr unterwegs. So im Allgemeinen. Sicher nur Zufall.

Wenn die Türkei und der Iran gemeinsam Israel attackieren? Wir stehen tatsächlich an der Schwelle zum dritten Weltkrieg.

Rußland hält die Klappe

Bergamr @, Donnerstag, 02.11.2023, 22:07 vor 256 Tagen @ Durran 5332 Views

Hallo Durran,

der besonnene vaterländische Führer Putin wird einen Teufel tun, sich anti-mohammedanisch zu positionieren. Sonst hätte er viel zu tun in seinen südlichen Provinzen.

Und er wird auch sonst nicht viel tun, er hat genug an der Backe.

Nix für ungut, ich bin ihm nicht abgeneigt, dem Putin. Er kann halt auch nicht aus seiner Haut.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Der russ. Botschafter an der UNO äußert sich sehr deutlich zu der Situation. "Kein Recht auf Verteidigung", weil Besatzungsmacht lt. Intern.Court of Justice in 2004.....

Olivia @, Freitag, 03.11.2023, 00:03 vor 256 Tagen @ Bergamr 4836 Views

Deutlicher geht es ja wohl kaum.

https://t.me/TheIslanderNews/495

"......And today, seeing the horrific destruction in Gaza many times greater than what they angrily criticize in other regional contexts attacks on civilian targets, including hospitals, the death of thousands of children and the horrific suffering of the civilian population under a total blockade, they seem to have taken water in their mouths... All they can do is talk about Israel's alleged right to self-defense, although, as an occupying power, it has no such right, as confirmed by the advisory opinion of the International Court of Justice in 2004......"

Genauso deutlich äußert sich der Außenminister Chinas.
Er bezeichnet die Amerikaner als kriegsgeil, weil sie in den 250 Jahren seit ihrem Bestehen nur an 16 Jahren keinen Krieg geführt haben....

Geht alles durch die Medien.

Die öffentliche Ankündigung der Vertreibung oder Vernichtung der palästinensischen Zivilbevölkerung und die 3 wöchige Bombardierung haben das bewirkt. Und die Starrsinnigkeit des Westens. Nicht zu vergessen die unglaublichen Ausagen der entsprechenden Politiker.

--
For entertainment purposes only.

Laut den Bibel Extremisten ist der dritte Weltkrieg doch gewollt

Joe68 @, Donnerstag, 02.11.2023, 22:31 vor 256 Tagen @ Durran 5103 Views

Damit der Messias nach Jerusalem kommen kann, den Tempel neu aufbauen kann.

Zwischen denen und der Hamas passt kein Blatt Papier dazwischen, das ist die selbe Medaille, nur auf der jeweils anderen Seite.


Habt ihr gemerkt das sich inzwischen keine Sau mehr für die Ukraine interessiert?

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

"keine Sau" ist wohl nicht ganz richtig.

neptun, Donnerstag, 02.11.2023, 22:50 vor 256 Tagen @ Joe68 4989 Views

Habt ihr gemerkt das sich inzwischen keine Sau mehr für die Ukraine interessiert?

Die davon profitieren, interessiert es immer, weil nichts, absolut nichts ihnen wichtiger ist. [[kotz]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Es findet aktuell überhaupt gar kein Völkermord statt. Es hat niemals Völkermord(e) gegeben.

neptun, Donnerstag, 02.11.2023, 22:47 vor 256 Tagen @ Ikonoklast 5362 Views

ist es notwendig, dass die Führer und Beamten der muslimischen und arabischen Länder klare Positionen gegen den Völkermord in Gaza beziehen.
Der iranische Außenminister rief die muslimischen Länder zu schnellem und effektivem Handeln auf, um die Kriegsverbrechen und den Völkermord des rassistischen zionistischen Regimes gegen das palästinensische Volk zu beenden.

Wenn es jemals den Anschein von Völkermord(en) gab, dann lag es allein daran, daß man die falsche(n) Partei(en) gefragt hat(te):

Es liegt doch klar auf der Hand, daß man immer nur die Staaten befragen muß, die selbst gerade Völkermord begehen, oder aber deren Unterstützer und Sympathisanten. Denn schließlich verstehen sie davon am meisten.

Davon bin ich als Konsument der Tagesschau felsenfest überzeugt![[kotz]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Hezbollah Leader Gives First Speech As Israel On High State Of Alert

Reffke @, Freitag, 03.11.2023, 14:12 vor 255 Tagen @ Reffke 5065 Views

Hezbollah Leader Gives First Speech As Israel On High State Of Alert
https://www.zerohedge.com/geopolitical/watch-live-hezbollah-leader-gives-first-speech-i...
Al Jazeera English | Live english
https://www.youtube.com/watch?v=gCNeDWCI0vo

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ein interessantes Interview mit Dr. Moussa Abu Marzouk, Mitglied des Politbüros der Hamas, in Moskau

Andree @, Samstag, 04.11.2023, 18:25 vor 254 Tagen @ Reffke 3530 Views

schiebt so manches in ein anderes Licht. Der Wahrheitsgehalt bleibt zu prüfen.
https://odysee.com/@RTDE:e/rt-exklusiv-hamas-alle-westlichen-l%C3%A4nder-kontaktieren-u...

Die größere ideologische Betrachtung findet man hier: Manchem geht es womöglich "nur" um GAS und daraus resultierende Macht

https://odysee.com/@Uk-Rider:a/VID_20231031_094037_371:1

Unbeschadet dessen ist die Massenimmigration neben der deutschen Regierungspolitik das drängendste Problem.

Es war mir völlig neu, dass orthodoxe, strenggläubige Juden den Zionismus nicht unterstützen. Sie protestieren gegen das Bombardement... und die Polizei....

Olivia @, Sonntag, 05.11.2023, 20:37 vor 253 Tagen @ Andree 2931 Views

geht offenbar massiv gegen sie vor.

https://t.me/sonar_21/7268

--
For entertainment purposes only.

Genau, das gibt es! Es gibt viele strenggläubige Juden, die friedlich sind und bleiben und keine Jünger Baals sind. o.w.T.

Andree @, Montag, 06.11.2023, 19:05 vor 252 Tagen @ Olivia 2464 Views

Das war mir nicht bekannt und hat mich sehr stark berührt. Schade, dass ich das Foto nicht mehr finde, wo sie ganz still mit ihren Plakaten da stehen.

Olivia @, Montag, 06.11.2023, 20:08 vor 252 Tagen @ Andree 2551 Views

Das erzeugt immerhin Hoffnung, dass ein Zusammenleben möglich ist.

Ich denke, dass es unter der israelischen Bevölkerung viele Menschen gibt, die nicht mit der Bombardierung Gazas einverstanden sind. Es gab Freundschaften und etliche Palästinenser arbeiteten in Israel. Da entstehen auch Bindungen.

Soweit ich weiß, gab es inzwischen bereits Demonstrationen vor Nethanjahus Haus.

--
For entertainment purposes only.

Info zu Neturei Karta und Mea Shearim

Reffke @, Montag, 06.11.2023, 22:28 vor 252 Tagen @ Olivia 2646 Views

bearbeitet von Reffke, Montag, 06.11.2023, 22:46

Hallo Olivia,

Schau mal bitte:
INSIDE the anti-Zionist community living in the HEART of Jerusalem
https://youtu.be/MwaP_YVJtjc?si=eJdgBvzO2OyrxgrK

Bzw.
https://de.wikipedia.org/wiki/Neturei_Karta
https://en.wikipedia.org/wiki/Neturei_Karta

https://en.wikipedia.org/wiki/Mea_Shearim

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Danke für die Links. Ich hatte/habe keine Ahnung von diesen ganzen Dingen. - Hier Interviews mit "Normalbürgern". Die sind mit Netanjahu einverstanden...

Olivia @, Dienstag, 07.11.2023, 13:55 vor 251 Tagen @ Reffke 2369 Views

bearbeitet von Olivia, Dienstag, 07.11.2023, 14:03

Erstaunlich. Ich habe aber das Video gefunden über die Demonstrationen.
https://t.me/sonar_21/7314

Wieso leugnen die den Holocaust?

Wenn man allerdings Interviews mit "Normalbürgern" sieht, dann geben die sich nichts gegenseitig mit den Palästinensern. Sie sind ebenfalls davon überzeugt, dass man die anderen vertreiben und "killen" sollte.
Erinnert mich an unsere "kriegsbesoffenen" Politiker und die Bevölkerung, die nach kurzer Zeit alles nachplapperte. Davon, dass Russland im II. Weltkrieg den höchsten Blutzoll überhaupt gezahlt hat, davon wissen sie natürlich nichts. In den Schulen wird es nicht gelehrt und die Zeitungen berichten nicht darüber.

Hier das Interview. Könnte vmtl. genauso in D abgehalten werden. Die sind genauso blöd.

https://t.me/sonar_21/7316

--
For entertainment purposes only.

Werbung