Die Klimasekte dreht durch und droht, denn 3 Wissenschaftler zeigen in neuen Studien auf, dass es keinen Mensch gemachten Klimawandel gibt.

ebbes @, Dienstag, 24.10.2023, 15:37 vor 125 Tagen 6383 Views

bearbeitet von ebbes, Dienstag, 24.10.2023, 15:59

Kernpunkte:

Die neuen Studien zeigen, dass fast die Hälfte der in den letzten Jahrzehnten verzeichneten Erwärmung tatsächlich auf den sogenannten städtischen Wärmeinseleffekt zurückzuführen ist. Der Verein deutscher Ingenieure (VDI) berichtete in diesem Zusammenhang von den Messergebnissen einer Bürgerinitiative in Bamberg.

Demnach wurden an verschiedenen Stellen in der Stadt im Tagesverlauf Unterschiede von bis zu sieben Grad Celsius ermittelt. Grund dafür ist, dass versiegelte Flächen wie Straßen, Parkplätze und Gebäude die Wärme besser speichern als Grünflächen und Parks. Entsprechend geben erstere mehr Wärme über einen längeren Zeitraum wieder ab.

Der Knackpunkt sind also die jetzigen Standorte der Temperaturstationen auf der ganzen Welt. Viele von ihnen stehen mittlerweile in verstädterten Gebieten und zeigen daher eine künstliche, lokal begrenzte Erwärmung auf. Die wenigen Stationen in ländlichen Gebieten zeichnen dagegen eine weit geringere oder gar keine Erwärmung auf.

Und

Der Rest der aufgezeichneten Erwärmung lässt sich – belegt anhand von Aufzeichnungen der NASA – durch Veränderungen der Sonnenaktivität erklären, heißt es in der Studie. Einige der 37 beteiligten Forscher aus 18 Ländern erklärten in einer Reihe von Interviews mit der Epoch Times, dass ihre Ergebnisse die von Regierungen und Medien verbreitete Angstmacherei widerlegen.

Natürlich werden sie jetzt verfolgt und sollen zum Schweigen gebracht werden mit allen Mitteln welche den Klimaprofiteuren zur Verfügung stehen.

Ebenso gefährdeten die Studien die massiven politischen Veränderungen und Billionen von Dollar an Staatsausgaben weltweit, die durch das „Klimamärchen“ gerechtfertigt wurden, so die Experten.

https://www.epochtimes.de/wissen/allgemein/wissenschaftler-in-aufruhr-studien-widerlege...

Lohnt sich ganz durchzulesen und die Methoden zu sehen mit welchen Andersdenkende zum Schweigen gebracht werden sollen, anstatt die Ergebnisse durch eigene Studien zu widerlegen.

Wer es sich richtig geben will und Zeit hat. Der Anfang

https://www.mdpi.com/2225-1154/11/9/179

Eine statistische Analyse wurde auf die Landoberflächentemperaturen der nördlichen Hemisphäre (1850–2018) angewendet, um zu versuchen, die Haupttreiber der beobachteten Erwärmung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts zu identifizieren. Es wurden zwei unterschiedliche Temperaturschätzungen berücksichtigt – eine Mischung aus ländlichen und städtischen Gebieten (die fast genau mit den meisten aktuellen Schätzungen übereinstimmt) und eine Schätzung nur für ländliche Gebiete. Die Mischung aus Land und Stadt weist auf eine langfristige Erwärmung von 0,89 °C/Jahrhundert seit 1850 hin, während die Mischung nur auf dem Land 0,55 °C/Jahrhundert anzeigt. Dies widerspricht der verbreiteten Annahme, dass aktuelle, auf Thermometern basierende globale Temperaturindizes relativ unbeeinflusst von Tendenzen zur städtischen Erwärmung sind.


Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Solche Verfälschungen hatten wir schon beim Thema Luftbelastung und Luftgüte

Socke ⌂ @, Dienstag, 24.10.2023, 16:39 vor 125 Tagen @ ebbes 3257 Views

Da gibt es EU-weite Grenzwerte, ab denen Einschränkungen und Fahrverbote angeordnet werden müssen.
Was machen die anderen EU-Länder, wenn die Werte regional regelmäßig im kritischen Bereich pendeln? - Sie bauen die Messstationen ab und an weniger belasteten Stellen wieder auf.
Z.B. statt in Bodennähe hin zu einem höheren Stockwerk oder auf dem Dach eines nahen Gebäudes.
Oder auch mal ganz weg aus dem Bereich einer vielbefahrenen Kreuzung, z.B. 150m daneben in einem Park. Die alte Standortbezeichnung ("Kreuzung xy") wird natürlich beibehalten. Und schon stimmen die Werte wieder :-P .
Nur in D ist man so fanatisch und kennt so eine "kreative" Art mit Vorschriften umzugehen nicht.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

"kreative"

Mirko2 @, Dienstag, 24.10.2023, 16:52 vor 125 Tagen @ Socke 2915 Views

Messstellen gegenüber einer Schmalspurbahn oder mitten auf einer Bundesstraßenkreuzung, wo absichtlich der Verkehr zum häufigen Anfahren genötigt wurde. Grünewellen könnten positiv auf den Fahrverkehr einwirken, deshalb wurde es ja "kreativ" abgeschafft.

Die Klimamodellrechnungen beruhen nur auf Berechnungen "hätte/können". Man kann alles "kreativ" berechnen und d.h. taugt das nix.

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Ein wunderschönes Beispiel, das der Umweltkommissar in seiner Heimat unter den Teppich kehren konnte

Martin @, Mittwoch, 25.10.2023, 06:49 vor 125 Tagen @ Socke 2553 Views

Umweltkommissar war in 2018, als die EU-Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland, das in engen Straßenschluchten die "Luftverschmutzung" gemessen hat, der Malteser Karmenu Vella. In Malta gab es da nur eine Messstation am Verkehr, und die hielt den Grenzwert ein: https://www.google.de/maps/@35.8958184,14.4899828,3a,60y,308.56h,97t/data=!3m6!1e1!3m4!...

Zur gleichen Zeit berichtete die Times of Malta darüber, dass Malta in der EU mit die schlechteste Luft habe: https://timesofmalta.com/articles/view/20171016/local/maltas-air-pollution-among-the-wo...

Dass die gemessenen Temperaturen steigen, weil die Umgebungen der Messstationen immer städtischer werden, ist irgendwie logisch - das könnte ein 12-Jähriger leisten.

BerndBorchert @, Dienstag, 24.10.2023, 16:44 vor 125 Tagen @ ebbes 2909 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Dienstag, 24.10.2023, 17:07

Dass die hochstudierten Doktoren und Professoren der "Klimaforschung" diesen Einflussfaktor nicht prüfen, könnte damit zusammenhängen, dass sie ihn nicht wahrhaben wollen: erstens müssten sie Irrtümer eingestehen und zweitens wollen die Financiers ihrer Projekte (Staat+Politik+Stiftungen) das nicht hören (Info: Nebeneinkommen durch Projekte können das Einkommen eines Professors verdoppeln, in manchen Fällen sogar verdreifachen. Ganz abgesehen davon, dass das "Ansehen" eines Professors mit großen Projekten steigt. Und mit Klimaforschung kann man sich sogar auch noch zum Weltretter aufspielen.)

Übrigens könnten die Temperatur-Erhöhungen in den städtischen Gebieten reine Abwärme sein, also gar nichts mit CO2 zu tun haben. Oder anders gesagt: auch Windkraftstrom-betriebene E-Autos und entsprechende Heizungen würden die dort gemessenen Temperaturen steigen lassen.

Bernd Borchert

Der IPCC beispielsweise hat nicht die Aufgabe zu forschen, sondern hat bekanntlich eine politische Funktion. Wie die WHO und so weiter.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Dienstag, 24.10.2023, 19:56 vor 125 Tagen @ BerndBorchert 2509 Views

Dass die hochstudierten Doktoren und Professoren der "Klimaforschung" diesen Einflussfaktor nicht prüfen, könnte damit zusammenhängen, dass sie ihn nicht wahrhaben wollen: erstens müssten sie Irrtümer eingestehen und zweitens wollen die Financiers ihrer Projekte (Staat+Politik+Stiftungen) das nicht hören (Info: Nebeneinkommen durch Projekte können das Einkommen eines Professors verdoppeln, in manchen Fällen sogar verdreifachen. Ganz abgesehen davon, dass das "Ansehen" eines Professors mit großen Projekten steigt. Und mit Klimaforschung kann man sich sogar auch noch zum Weltretter aufspielen.)

Übrigens könnten die Temperatur-Erhöhungen in den städtischen Gebieten reine Abwärme sein, also gar nichts mit CO2 zu tun haben. Oder anders gesagt: auch Windkraftstrom-betriebene E-Autos und entsprechende Heizungen würden die dort gemessenen Temperaturen steigen lassen.

Bernd Borchert

Hi Bernd,

Du erwartest zu viel von diesen "Klimaforschern", denn die heißen nur so.

Der IPCC beispielsweise hat nicht die Aufgabe zu forschen, sondern hat bekanntlich eine politische Funktion. Darin besteht die Täuschung, die geplant durchgezogen wird, denn die Obrigkeitsgläubigen sagen sich: Tja, wenn das amtlich ist, die Wissenschaft das bewiesen hat, dann wird das schon seine Ordnung haben.

Ad hoc dazu: "Aufgabe des IPCC: Die komplexen wissenschaftlichen Vorgänge rund um den Treibhauseffekt und seine Auswirkungen auf das Klima zu erklären. Der IPCC forscht nicht selbst, sondern sichtet die vorhandenen Forschungsarbeiten. Er kommentiert sie und erstellt daraus Berichte für die Regierungen, die auf dieser Grundlage dann Entscheidungen treffen." Quelle ist eine x-beliebige nämlich:
https://utopia.de/ratgeber/weltklimarat-ipcc-funktionen-arbeitsweise-und-wichtige-beric...

Der IPCC forscht nicht selbst! Sondern sichtet die vorhandenen Forschungsarbeiten gemäß Arbeitsaufgabe des IPCC. Er kommentiert endlich seine Auswahl der passenden Studien gemäß Arbeitsaufgabe des IPCC und erstellt daraus die gewünschten Berichte für die Regierungen, die auf dieser Grundlage dann Entscheidungen treffen für uns alle, was die eigentliche Arbeitsaufgabe des IPCC ist, für die wir diese (angeblichen "Klimaforscher") ja bezahlen, wie die WHO oder auch die GEZ für die Presstitutes, alles ein ähnliches Prinzip!

LG

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Und wie bei Corona kommt bei Otto Normalverbraucher nur die eine Sichtweise des Themas an, egal wo er hinguckt: TV, Tageszeitung, Radio. In beiden Fällen übrigens die Angstmache-Sichtweise. owT

BerndBorchert @, Dienstag, 24.10.2023, 21:17 vor 125 Tagen @ Hannes 2198 Views

Danke. Und fast alles Üble, das uns angetan wird, beruht auf dem Märchen vom menschgemachten Klimawandel

Ankawor @, Dienstag, 24.10.2023, 16:50 vor 125 Tagen @ ebbes 2970 Views

Ich durfte heute mal wieder im Stau stehen und dem Autoradio lauschen.

Das mache ich nur selten und war daher wieder erstaunt, mit welcher Selbstverständlichkeit und Selbstsicherheit in Nachrichten, Beiträgen und Werbung geschätzte 80 % einen direkten oder indirekten Bezug auf die menschgemachte Klimakatastrophe hat.

Egal, ob es irgendwo auf der Welt zu kalt, zu warm, zu naß oder zu trocken, oder auch zu windig ist. Fast nie fehlt der Hinweis auf den Zusammenhang mit dem Klima. Und unwidersprechbar wird mehr oder weniger subtil allen versichert, dass wir alle zusammen gegen das Klima kämpfen und bereit sind, alles dafür zu opfern.

"Um das Klima zu retten, müssen wir alle unsere Häuser sanieren, dämmen und auf EE umstellen. Wenn Sie sich jetzt fragen, wie Sie das finanzieren können - die Experten unserer Bank sind für Sie da ..." usw. tönt es aus der Werbung.

Es bleibt gar kein Raum mehr zum Nachdenken, ob man wirklich sanieren, dämmen und eine Wärmepumpe kaufen muss, geschweige denn über so etwas Unverschämtes nachzudenken, wie du verlinkt hast - ob wir gar nicht daran schuld sind oder, noch schlimmer, ob das Klima gar nicht schlimm ist.

Da ändert sich im Denken der Masse überhaupt nix mehr, auch nicht durch die von dir verlinkten Dinge.

Mag sein,

D-Marker @, Sonntag, 03.12.2023, 23:32 vor 85 Tagen @ Ankawor 551 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 04.12.2023, 00:16

"Beiträgen und Werbung geschätzte 80 % einen direkten oder indirekten Bezug auf die menschgemachte Klimakatastrophe hat."


ich tippe eher auf menschengemachte Bildungkatastrophe.

LG
D-Marker


Nebenbei,

der Bitcoin ist aktuell über 40 000 Dollar (30 000 waren es nach letzter Thread-Eröffnung) gerutscht.

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Es gibt trotzdem auch Fakten, die nicht so einfach zu widerlegen sind. Andere Meinungen werden ignoriert, bekämpft statt darüber zu diskutieren.

ebbes @, Dienstag, 24.10.2023, 17:46 vor 125 Tagen @ ebbes 3428 Views

Das ist einer sogenannten Demokratie unwürdig.
Darum geht es mir.
Was stimmt - weiß ich nicht.

Tatsache ist, dass es immer weniger Schnee gibt oder dass in Russland lt. Röper der Klimawandel sichtbar ist.
Die Frage ist - was dafür verantwortlich ist und ob der Mensch einen Einfluss darauf hat?
Die Russen nennen CO2 als nur einen von vielen möglichen Gründen.

Andere Sicht der Dinge hier:
Zum Beispiel wird behauptet, dass die Sonnenstrahlung abgenommen hat und so nicht für den Klimawandel verantwortlich sein kann.

https://www.youtube.com/watch?v=7jCMcqA41Kk

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Oder es ist einfach nicht verständlich nachvollziehbar -

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 25.10.2023, 06:38 vor 125 Tagen @ ebbes 2484 Views

aufgrund mittlerweile ungenügender Schulbildung im Bereich Mathematik und Naturwissenschaften.

Es gab mal Zeiten, da konnten es viele nachvollziehen, dass Rotationskörper nur eine scheinbar stabile Drehachse besitzen, und dass diese halt um ein gewisses Maß schwankt. Es war auch bekannt, dass das im Falle der Erde zu gewissen Schwankungen bei der Sonneneinstrahlung führt, was sich dann in unterschiedlicher Erwärmung ausdrückte.

Dieses Wissen ist heute völlig verschwunden. Wenn sich die Erdrotationsachse einige Bogensekunden weiter zur Bahnebene neigt und sich somit die Sonneneinstrahlung verstärkt, dann versteht das heute die Mehrheit nicht mehr. Es ist halt einfacher, irgendwelchen Schwachsinn von ideologischen Rattenfängern als unumstößliche Wahrheit zu glauben.

Jetzt kann man sicherlich auch verstehen, warum sich die linksgrünen Ideologen zuerst auf das Bildungssystem gestürzt haben, denn Wissen ist der größte Feind des linken Gesocks. Wenn ich mir das jetzt bei der Klimadebatte ansehe, dann muss ich leider erkennen, dass die sich auf der Zielgeraden befinden, denn egal was die verbreiten, es wird mittlerweile nahezu unwidersprochen als einzige Wahrheit akzeptiert. Selbst die katholische Kirche hatte in ihrer Hochzeit mehr Widerspruch zu überwinden…

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Wie wäre es mit einer gerichtlichen Klärung?

Martin @, Mittwoch, 25.10.2023, 09:16 vor 125 Tagen @ ebbes 2352 Views

Wer erinnert sich? An VW blieben Milliarden Kosten hängen, weil VW den Kunden falsche Versprechungen gemacht hatte. https://www.ftc.gov/news-events/news/press-releases/2016/03/ftc-charges-volkswagen-dece...

In a complaint filed in federal court, the FTC alleges that during this seven-year period Volkswagen deceived consumers by selling or leasing more than 550,000 diesel cars based on false claims that the cars were low-emission, environmentally friendly, met emissions standards and would maintain a high resale value.

In Deutschland gilt https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/irrefuehrende-werbung-38072#:~:text=Def...

Definition: Was ist "irreführende Werbung"? objektiv falsche oder/ und subjektiv falsch interpretierbare Werbeaussagen. Irreführende Werbung ist unlauterer Wettbewerb und wird durch die §§ 5, 5a UWG untersagt, ferner durch zahlreiche spezialgesetzliche Vorschriften (§ 8 AMG, § 7 II EichG, §§ 3 f.

und

(1) Wer in der Absicht, den Anschein eines besonders günstigen Angebots hervorzurufen, in öffentlichen Bekanntmachungen oder in Mitteilungen, die für einen größeren Kreis von Personen bestimmt sind, durch unwahre Angaben irreführend wirbt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Nun der Punkt: Viele Dienstleistungen oder Produkte werden unter dem Etikett "klimaneutral" beworben. Oft steht nur ohne direkten Zusammenhang "klimaneutral" irgendwo auf einer Verpackung. Sollte es aber bei einem Produkt eine klar formulierte Behauptung geben, dass dieses klimaneutral sei, muss der Hersteller einen Nachweis dafür führen können, sonst wäre das irreführende Werbung. Dieser Nachweis müsste vor Gericht geführt werden, wobei unterschiedliche (skeptische) Gutachter berufen werden könnten.

Wäre das ein Hebel, aus der sonst einseitig geführten Debatte herauszukommen?

Je wärmer um so besser. Man muß den posaunten Klimawandel positiv sehen.

Dieter @, Mittwoch, 25.10.2023, 13:33 vor 125 Tagen @ ebbes 2117 Views

Hallo,

Und ich habe mich so gefreut, daß wir einen deutlichen Klimawandel hin zum wärmeren bekommen. Der Artikel stellt das nun grundsätzlich infrage. Das trübt meine Laune.

Wer sagt denn, daß der angedachte und allgemein verurteilte positive Wandel der weltweiten mittleren Temperatur überhaupt negativ zu beurteilen ist.
Wir müssen positiv denken, welche Chancen ergeben sich mit einer Erhöhung der Temperatur?

Und dann diese Klimaaktivisten, Politiker und Journalisten und gekauften "Wissenschaftlern", Sie wollen geradezu unsere Zukunft zerstören. Co2 ist super, je mehr, um so besser. Und sollte an den Thesen der Glaubenden etwas dran sein, daß Co2 eine temperatursteigernde Wirkung hat, ja dann sollten wir doch dafür sorgen, daß möglichst viel in die Atmosphäre geblasen wird. Ich bemühe mich redlich. Aber wir scheinen zu wenige zu sein. Viele Länder helfen da ungemein, nur in D. oder der EU bockt man.
Bei uns bockt sogar der Bär - ist ja auch als Bärendienst eingefädelt.

Gruß Dieter

--
Es wird allerhöchste Zeit aus der NATO auszutreten.

Ich habe ja wenig Hoffnung, aber gibt es jemand (neutraler Klimawissenschaftler) im Gelben, der den Treibhauseffekt einfach und verständlich erklären kann.

ebbes @, Mittwoch, 25.10.2023, 14:10 vor 125 Tagen @ ebbes 1990 Views

bearbeitet von ebbes, Mittwoch, 25.10.2023, 14:19

Ich bin kein Wissenschaftler, aber wenn ich mir Videos über den Treibhauseffekt anschaue, kommen bei mir Fragen auf.
Kann ich die Erde und das Weltall wirklich mit einem Treibhaus vergleichen?

Ein Treibhaus ist begrenzt durch Wände und Decken.
Der Treibhauseffekt ist das Hauptargument der Klimasekte. also sollten wir zuerst untersuchen, ob es ihn überhaupt gibt oder ob uns "Systemwissenschaftler" ein Märchen aufbinden wollen?
Ich erinnere an das Ozonloch, von dem kein Mensch auf der Welt mehr spricht.
Hat es sich wie von Zauberhand geschlossen?

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Viel Modelle und kaum Experimente

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Mittwoch, 25.10.2023, 15:35 vor 124 Tagen @ ebbes 2033 Views

Immer wenn ich CO2 höre, muss ich sagen, fast alles, was zum Temperatureinfluss des CO2 existiert, beruht auf Modellen. Brauchbare und nachvollziehbare Experimente zum Thema gibt es kaum. Eine praktikable Versuchsanordnung für so ein Experiment ist nicht einfach.

Einer der wenigen, der versuchte den Einfluss des CO2 auf die Temperatur mit einem praktischen Experiment zu ergründen, ist Michael Schnell. Die Auswertung erläutert er in einem sehenswerten Vortrag.

Michael Schnell - Experimentelle Verifikation des Treibhauseffektes, am 24.11.2018 (31 Min)
https://www.youtube.com/watch?v=uyatWldokc4

Seine Erkenntnis daraus: Es gibt eine Sättigungsgrenze und CO2 scheint abzukühlen.

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Die wissen ja nicht einmal ob Bäume gut oder schlecht für die Verringerung von CO2 sind. Bill Gates will im großen Stil abholzen, andere aufforsten. Ja was denn nu? (Link)

ebbes @, Mittwoch, 25.10.2023, 15:48 vor 124 Tagen @ Rainer 1920 Views

https://www.epochtimes.de/umwelt/baeume-faellen-fuer-das-klima-kontroverse-plaene-zur-r...

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Prof. Ganteföhr ueber Bäume und Eiszeiten

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Donnerstag, 26.10.2023, 07:34 vor 124 Tagen @ ebbes 1946 Views

https://www.youtube.com/watch?v=t2lqEGy8TRw
Obig das Video ueber Zusammenhänge von Pflanzenwachstum und CO2, sowie O2 in den Erdzeitaltern.
Hier klammert er aber die Kontinentalverschiebungen etwas aus, das kommt nur nebenbei.

Es gibt sehr interessante Korrelationen zwischen Pflanzenwachstum, CO2 UND Temperaturen der Erde.
und in einigen anderen Videos zeigt er auch die 3 Stufen des IPCC auf.
1. Die Originalforschungsergebnisse der Wissenschaftler
2. Die verfälschenden Zusammenfassungen
3: Die extrem politisch (CO2-Sekte) angehauchten Pressemittteilungen in Kurzformen
3. steht oft konträr zu 1.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Einfach ein durchlaufender Posten (o.T.)

Rotti @, Pampa, Montag, 04.12.2023, 06:16 vor 85 Tagen @ ebbes 438 Views

.

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Zu Klima-Modellen nimm dir unbedingt die 2 Minuten Erklärung von Markus Krall

Ankawor @, Mittwoch, 25.10.2023, 15:52 vor 124 Tagen @ Rainer 2477 Views

Hallo Rainer,

was Krall da zu den Modellen erklärt, reicht vollkommen aus, um zu verstehen, was dem dummen Volk von nicht ganz so dummen Erzählern erzählt wird.

https://www.youtube.com/watch?v=OQq8dyv20N0

Kralls Erklärungen kannst du aber nicht verwenden. Denn Krall ist rechts. Und der Schnell mit seinem Experiment hat bestimmt auch was am Stecken. Ist der nicht aus Sachsen? Sind die nicht alle rechts? Das reicht doch, um ihn unglaubhaft zu machen.

Ironische Grüße
Ankawor

Dreikörperproblem

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Freitag, 27.10.2023, 15:30 vor 122 Tagen @ Ankawor 1657 Views

was Krall da zu den Modellen erklärt, reicht vollkommen aus, um zu verstehen, was dem dummen Volk von nicht ganz so dummen Erzählern erzählt wird.

Das Dreikörperproblem ist ein schönes Beispiel, bei dem ein scheinbar einfaches Problem nicht lösbar ist. Es handelt sich um die Bahnberechnung von drei Körpern im Freien Fall. Sieht simpel aus und ist nicht lösbar.
https://www.spektrum.de/lexikon/physik/dreikoerperproblem/3389

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Wie genial und wie schade

Ankawor @, Freitag, 27.10.2023, 17:26 vor 122 Tagen @ Rainer 1579 Views

Hallo Rainer,

in dem von dir verlinkten, bereits sehr aufschlussreichen, Artikel gibt es unten noch einen Link zur Chaoskontrolle.

https://www.spektrum.de/lexikon/physik/chaoskontrolle/2293

Wie genial ist das dort erläutert, was Krall mit seinen 10 einfachen Sätzen in 2 Minuten andeutet. Es ist aber nicht das gleiche, sondern nur vergleichbar.

Wie schade ist es, dass ich mangels naturwissenschaftlicher Bildung die Ausführungen zur Chaoskontrolle nicht mal einfach so locker im Gespräch wiedergeben kann.

Denn im kommenden geselligen Beisammensein, bei dem ich der einzige sein werde, der nicht in den Fängen der Klimasekte ist, wäre es hochinteressant, denen ein wenig über die (Unabdingbarkeit der) Chaoskontrolle zu erzählen und darauf hinzuweisen, dass bei den Modellen des IPCCs ähnlich dem OGY-Verfahren ebenfalls ein mit einer chaotischen Trajektorie vergleichbares chaotisches Verhalten durch kleine, auf die Mannigfaltigkeit gerichtete Parameteränderungen gelenkt wird, und ziemlich sicher im Sinne der Auftraggeber. Schließlich muss auch ein Programmierer eines Klimamodelles sein Haus abbezahlen.

MFG
Ankawor

Mit unglaublichen Fakten kann man manchem den Wind aus den Segeln nehmen (Update)

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Samstag, 28.10.2023, 02:20 vor 122 Tagen @ Ankawor 1625 Views

bearbeitet von Rainer, Samstag, 28.10.2023, 03:07

Wie schade ist es, dass ich mangels naturwissenschaftlicher Bildung die Ausführungen zur Chaoskontrolle nicht mal einfach so locker im Gespräch wiedergeben kann.

Es gibt einfache Dinge, mit denen man Leute verblüffen kann, die mit den sogenannten "1000 Wissenschaftler haben bestätigt" kommen.

Ein Beispiel:

In Deutschland fallen jeden Tag pro Einwohner 8286 Liter Wasser als Regen vom Himmel. Um das auszurechnen ist kein besonderes Wissen erforderlich. Die Fläche Deutschlands mal jährliche Niederschlagshöhe geteilt durch die Einwohner und Tage des Jahres.

In Spanien sind das 18740 Liter und in Schweden unglaubliche 73831 Liter Wasser, die täglich pro Einwohner vom Himmel fallen.

[image]

Noch ein Beispiel:

Wenn man alle 8 Milliarden Menschen in einen Würfel pferchen würde, wie groß wäre die Kantenlänge des Würfels?
Die Durchnittliche Masse eines Menschen kan man mit 75 Liter (dm³) annehmen. Dann ergibt das für 8 Milliarden Menschen ein Volumen von 600 Millionen m³. Die passen in einen Würfel von 843m Kantenlänge.

Alle Menschen der Erde passen damit in eine "Kiste" mit 843m Breite, 843m Länge und 843m Höhe

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Ja, aber die Reaktion war nicht ganz so

Ankawor @, Samstag, 28.10.2023, 12:15 vor 122 Tagen @ Rainer 1415 Views

Ich habe mehrfach bei Panikgesprächen über das vertrocknende Deutschland nebenbei einfließen lassen, dass in D fast 10.000 Liter Wasser pro Person vom Himmel fallen (Kunstpause) ... pro Tag.

Reaktionen: stilles Kopfschütteln evtl. auch Augen nach oben verdreht, abwenden von mir, keine Lust zur Verifizierung oder Falsifizierung.

Vlt. mußt du ihnen Quelle dazu angeben? :-) Ich diskutiere nicht mehr, sondern sage ihnen, sie sollen ihre "Windmühlen" abbauen... oT

Olivia @, Samstag, 28.10.2023, 15:37 vor 121 Tagen @ Ankawor 1316 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Wer glaubt denn sowas?! Das ist doch von EIKE! Heute ruft man nicht "Heil Hitler!", sondern schaut beim Wahrheitsministerium (=wikipedia) nach, und ...

neptun, Donnerstag, 26.10.2023, 04:12 vor 124 Tagen @ Rainer 1963 Views

... dort steht u.a. daß EIKE etwas leugnet (nämlich "den wissenschaftlichen Konsens über die menschengemachte globale Erwärmung")! Also leugnen - das geht ja gar nicht, das versteht doch jeder! Und schon ist EIKE für das Gros der Bevölkerung indiskutabel.

So funktioniert der Totalitarismus innerhalb der "Demokratie"! [[sauer]]

Diese "Funktionalität" hat @Ankawor hier mit seinen Worten auch schön formuliert.

Danke, @Ankawor, für den Link auf Krall's kurzen Beitrag.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Das schlimmste daran ist, daß eine große geballte Finanzmacht des Werte-(Un)Wes(t)ens hinter dem Klima-Märchen steht. Das ist (auch) ein Krieg! (owT)

neptun, Donnerstag, 26.10.2023, 22:17 vor 123 Tagen @ ebbes 1544 Views

.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Das nenne ich mal modernen, weltoffenen und toleranten Umgang mit anderer Meinung!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 04.12.2023, 09:02 vor 85 Tagen @ sensortimecom 507 Views

Über ein mögliches Strafmaß für ein Nichternstnehmen der Klimawandel-Prophezeiungen – etwa jahrelange Haft in Besserungsanstalten oder gleich die Todesstrafe – schrieb die Wiener Klimaforscherin noch nicht, aber vielleicht kommt das ja in ihrem nächsten Textbeitrag.

Keine Sorge, am neuen sozialistischen Paradies wird gearbeitet. Bei früheren Durchläufen wusste man auch, wie mit Volksschädlingen, Wehrkraftzersetzern oder Feinden des Sozialismus zu verfahren war. [[sauer]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Werbung