Rette sich, wer kann

D-Marker @, Sonntag, 22.10.2023, 11:25 vor 273 Tagen 9005 Views

bearbeitet von D-Marker, Sonntag, 22.10.2023, 11:40

Alice Weidel hat es auf den Punkt gebracht:

https://youtu.be/FPOUa8Xlvi0?t=376

Hört es Euch an, hat sie bisher Recht behalten? 4 Jahre nach dieser Rede?

Kann noch ein paar Jahre dauern, aber der Euro ist nicht mehr zu retten, wer sein Geldvermögen retten will, dem bieten virtuelle Währungen m. Mn. einen sichereren Hafen.

Klar, aller Anfang ist schwer.

Wie wäre es, wenn jeder „Gelbe“ (der es noch nicht getan hat) 0,1 % seines Geldvermögens in virtuelle Währungen tauscht?

Zu viel?
Dann 0,01 % oder 0,001%.

Aber anfangen, laden und entsichern.

Wenn es kracht, können Diejenigen, welche angefangen haben, blitzschnell reagieren. Sie kennen ja die Fluchtwege.

Der Rest von der Generation „Isch weeß nisch“ ist dann hoffnungslos verloren.

Gönnt Euch die ersten 10 000 Satoshi, umgerechnet derzeit ca. 3 Euro. Der Weg dahin ist für Viele kompliziert, aber wer es geschafft hat, kann hinterher frei entscheiden. Der Rest wird nicht tot, aber schwer verletzt sein.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Guter Tip!

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 12:20 vor 273 Tagen @ D-Marker 5744 Views

Hallo D-Marker,

für diejenigen die den Zug als er im Bahnhof stand verpasst haben ist jetzt eine gute Einstiegsmöglichkeit.

Mein Osmium-Investment entwickelt sich auch ganz passabel,
https://www.osmium-preis.com/

beste Grüße
mabraton

Bitcoin - ja aber. Alles andere ist für Spekulanten.

ebbes @, Sonntag, 22.10.2023, 15:14 vor 273 Tagen @ D-Marker 4685 Views

ich muss mir aus professionellen Gründen alles anschauen.

In Stichworten, da wenig Zeit.
Aktuelle Lage.

"Nur" Zinsgründe und Inflationsbefürchtungen Aktien seitwärts, so lange es irgendwie geht, denn die US Pensionen hängen davon ab Gold und Cryptos profitieren nicht.

Zinsen und angespannte politische Lage:
Gold und Bitcoin gehen hoch, aber die meisten Cryptos (noch) nicht.

Bedeutet:
Die Leute haben Vertrauen in das Gold und in den Bitcoin.
Alle anderen Cryptos sind Spekulanten vorbehalten.
Natürlich kann man trotzdem, wenn man Glück hat sehr viel verdienen, aber auch alles verlieren siehe Terra.
von 1000 Euro auf eine Million und wieder zurück und alles verloren.

Das Aber beim Bitcoin.
Falls es eng wird werden die Länder (insbesonders die USA) und die Notenbanken alles versuchen ihre Währungen werthaltig zu halten und die Konkurrenz auszuschalten.
Auch weil sie Unruhen auf den Straßen vermeiden wollen.
Wie viele besitzen Bitcoins und wer hat Dollars zuhause?
Zuerst wird der Bitcoin, danach das Gold bekämpft, aber beim Gold hat man etwas in der Hand.

Es könnte Strafen geben wer seine Ware in Bitcoin anbietet oder das Verbot von Tausch in den Dollar. Das geht relativ einfach (siehe Erpressung Schweiz) durch die USA.
Dann gilt nur noch der Wert welche "Privatpersonen" bereit sind untereinander zu zahlen.
ich würde physisches Gold oder andere Metalle vorziehen.
Aber ich bin nicht euer Guru. Entscheidet selbst!

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Darum geht es nicht in meiner Eingangsaussage

D-Marker @, Sonntag, 22.10.2023, 16:07 vor 273 Tagen @ ebbes 3957 Views

Klar, Du redest hier auf hohem Niveau.

Aber schon vergessen, wie lang der Weg war, als Du zum ersten Mal von virtuellen Währungen erfahren hast, bis zum Besitz des ersten Satoshi?

Darum geht es
.

Sich an Börsen anmelden, Registrierung, Passwörter usw.

In D. scheitern die meisten Newcomer an der "Bürokratie".

Lass die Leute doch selbst ihre Erfahrungen machen, vlt. findet sich jemand, der es besser ausdrücken kann.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Ich rate nicht davon ab, sondern versuche zu analysieren (wie bei meinen politischen Beiträgen im Gelben auch) Letztendlich ist jeder selbst seines Glückes Schmied. o.T.

ebbes @, Sonntag, 22.10.2023, 16:17 vor 273 Tagen @ D-Marker 3467 Views

nixx

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

beim Auswandern besser Bitcoin als Gold

Ötzi @, Sonntag, 22.10.2023, 18:48 vor 273 Tagen @ ebbes 3718 Views

Zuerst wird der Bitcoin, danach das Gold bekämpft, aber beim Gold hat man etwas in der Hand.

Es könnte Strafen geben wer seine Ware in Bitcoin anbietet oder das Verbot von Tausch in den Dollar. Das geht relativ einfach (siehe Erpressung Schweiz) durch die USA.
Dann gilt nur noch der Wert welche "Privatpersonen" bereit sind untereinander zu zahlen.
ich würde physisches Gold oder andere Metalle vorziehen.
Aber ich bin nicht euer Guru. Entscheidet selbst!

ebbes

Hallo Ebbes,

du beziehst dich offenbar auf ein Szenario beschleunigten wirtschaftlichen Niedergangs, bei dem der Staat die Kontrolle behält (kein Blackout/Chaos), und durch Eingriffe in den Markt (Bitcoin- bzw. Goldverbot) die Lage stabilisieren möchte. Ob in dem Fall zuerst ein Goldverbot oder ein Bitcoinverbot kommt, kann ich nicht einschätzen. Allerdings gehst du in deinem Szenario davon aus, dass man beabsichtigt, im Westen zu verbleiben.
Da möchte ich zu bedenken geben, dass Bitcoins wesentlich einfacher mitzunehmen sind als Gold, falls man beabsichtigt, aus dem Westen auszuwandern. Wieviel dann ein Bitcoin noch wert ist, steht auf einem andere Blatt. Klar ist aber, dass es auf sehr lange Zeit kein globales Bitcoinverbot geben wird, weil die internationalen Big Player viel zu zerstritten sind, um sich auf so etwas zu einigen. In dem einen oder anderen Land wird man also noch lange etwas zu beißen bekommen für seine Bitcoins. Man muss nur dorthin gelangen und Zugang zu den dortigen Handelsplätzen bekommen, was in der Regel bedeutet, ein örtliches Bankkonto zu haben oder in einem Land mit Bargeldwirtschaft zu sein.

Gruß, Ötzi

Wenn es wirklich um das Überleben geht. Wie willst du Bitcoins in ein Schwein beim lokalen Bauern umtauschen? Bei physischem Gold in kleinen Stücken sollte es weniger Probleme geben.

ebbes @, Sonntag, 22.10.2023, 19:14 vor 273 Tagen @ Ötzi 3458 Views

bearbeitet von ebbes, Sonntag, 22.10.2023, 19:47

Ob es wirklich Sinn macht in andere Länder zu fliehen, steht auf einem anderen Blatt.

Die Einheimischen werden dich als Erstes bestehlen und wenn es ganz schlimm kommen sollte töten.

Du musst in deiner Hood bleiben und versuchen alles Lebensnotwendige mit deiner Gemeinschaft (Dorf, Stadtteil, Straße) zu organisieren.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Die Einheimischen wissen doch gar nicht, dass du Bitcoins dabei hast

Ötzi @, Donnerstag, 26.10.2023, 23:10 vor 269 Tagen @ ebbes 1795 Views

Ob es wirklich Sinn macht in andere Länder zu fliehen, steht auf einem anderen Blatt.

Die Einheimischen werden dich als Erstes bestehlen und wenn es ganz schlimm kommen sollte töten.

Du musst in deiner Hood bleiben und versuchen alles Lebensnotwendige mit deiner Gemeinschaft (Dorf, Stadtteil, Straße) zu organisieren.

ebbes

Hallo Ebbes,

Bitcoins sind nur in städtischer Umgebung mit Strom, Internetzugang und einem gewissen Maß an Anonymität zu gebrauchen. Und ohne Bankkonto ist es schwierig, die Bitcoins in lokale Währung zu tauschen, da man sich beim Tausch gegen Bargeld als Bitcoin-Besitzer outen muss. Zunächst wissen die Einheimischen nämlich nicht, dass du Bitcoins mit dir herumträgst.

Es hängt alles davon an, welches Szenario man betrachtet, aber Bitcoins sind in jedem Fall mobiler und flexibler als Gold. Beim Rückfall ins Mittelalter wäre Gold gegenüber Bitcoins zwar im Vorteil, aber ob es sich lohnt für so ein Szenario vorzubereiten.....

Du kannst natürlich bei der Ausreise ein paar halbe Unzen Gold in deinem Geldbeutel mitnehmen, aber mit dem Gegenwert eines Neuwagen oder gar dem Gegenwert eines Einfamilienhauses in Gold in einen Flieger zu steigen, ist unmöglich. Mit Bitcoins dagegen kein Problem.

Gruß,
Ötzi

Nachdenken, bitte..

sensortimecom ⌂ @, Sonntag, 22.10.2023, 15:33 vor 273 Tagen @ D-Marker 4660 Views

bearbeitet von sensortimecom, Sonntag, 22.10.2023, 15:51


Wie wäre es, wenn jeder „Gelbe“ (der es noch nicht getan hat) 0,1 % seines Geldvermögens in virtuelle Währungen tauscht?

Zu viel?
Dann 0,01 % oder 0,001%.

Gönnt Euch die ersten 10 000 Satoshi, umgerechnet derzeit ca. 3 Euro. Der Weg dahin ist für Viele kompliziert, abeer es geschafft hat, kann hinterher..

Überleg mal:

Bis deine 3 Euro, in BTC angelegt, einen Wert haben, der ordentliche Kaufkraft impliziert, müsste der Bitcoin mindestens um das Hundertfache steigen. Eher würde ich sagen: um das Tausendfache.

Und zwar - höre und staune - von dem Wert, den er zur Zeit hat, nämlich an die 25 000 Euronen! Also, nach Adam Riese, müsste der BTC so um die 25 Millionen kosten! Und der Wert der insgesamt veranlagten Bitcoins weltweit (dabei rechne ich die hunderten anderen Kryptos gar nicht, gell) müsste dann höher sein, als der Wert sämtlichen umlaufenden Notenbank-Geldes weltweit.

Also, das geht sich logisch gedacht nicht aus. Entweder wäre inzwischen finanziell der Helter Skelter ausgebrochen und alle Banken wären zu, die Geschäfte auch; oder aber: du müssest deine Wohnung Tag und Nacht verbarrikadieren (vom Wallet gar nicht zu reden..).

Besitzt Du denn einen einzigen Satoshi?

D-Marker @, Sonntag, 22.10.2023, 15:54 vor 273 Tagen @ sensortimecom 4011 Views

Mir ging es darum, dass die Masse erst mal den Weg kennen muss um selbst zu entscheiden.

Die Worte mögen hart klingen, aber normalerweise wäre es infantil, sich mit einem ...
Wir reden auf diesem Gebiet weiter, wenn Du Deinen ersten Satoshi besitzt.

Nochmals zum Mitschreiben:

Es geht nicht um Deine Zukunftsprognosen, sondern darum, dass Du den ersten Satoshi besitzt.

Über ihn verfügen kannst, ihn überweisen kannst, eigentlich die Dinge, welche Dir bei Euro und Cent geläufig sind.

Du sollst ja nur mir vlt. 3 Satoshi überweisen, ich überweise Dir 6 Satoshi zurück.

Dazu bist Du nicht in der Lage.
Weil Du an den technischen Abläufen scheiterst.

Probe aufs Exempel? Überweise mir Mal 3 Satoshi. Du wirst Dir Deine krachende Niederlage eingestehen müssen.

Fangen wir neu an?

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Was willst Du erreichen?

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 16:30 vor 273 Tagen @ D-Marker 3802 Views

Hallo D-Marker,

ich denke, die überwiegende Mehrheit in diesem Forum weiß nicht warum sie ausgerechnet diesem "dubiosen" digitalen Bitcoin vertrauen soll!?
Ich habe auch recht lange gebraucht um zu verstehen, dass BTC a) ein sicherer Hafen ist und b) sich der Wert langfristig mit hoher Wahrscheinlichkeit vervielfachen wird. Man muss wissen was die speziellen Eigenschaften von BTC sind und warum der ganze Crypto-Rest sehr wenig damit zu tun hat. Damit muss man sich beschäftigen. Die Diskussionen die ich hier zu dem Thema geführt habe waren unproduktiv. Wer es wissen möchte muss sich informieren, bspw. bei Roman Reher (Blocktrainer). Er erklärt es immer und immer wieder. Auf eine Art und Weise, dass es jeder nachvollziehen kann.

WARUM BITCOIN? - Erklärung für NoCoiner! | Pflichtvideo!

Wenn man schließlich zum Schluss kommt, dass BTC eine Variante ist um von der großen Krise zu profitieren gibt es noch den Aspekt der Konvertibilität, den Du richtigerweise erwähnst. Während der Phase in welcher das jetzige Finanzsystem abgewickelt wird, wird es sehr wahrscheinlich in Europa keine Möglichkeit geben BTC in ein gesetzliches Zahlungsmittel zu konvertieren. Die Phase kann relativ lange sein.

beste Grüße
mabraton

Ich will erreichen, dass die Forendenker nicht denken lassen, sondern denken sollen

D-Marker @, Sonntag, 22.10.2023, 17:00 vor 273 Tagen @ mabraton 3522 Views

ich denke, die überwiegende Mehrheit in diesem Forum weiß nicht warum sie ausgerechnet diesem "dubiosen" digitalen Bitcoin vertrauen soll!?

Die Forenbrüder sollen es doch nur ein Mal machen, statt laufend (wegen 3 Cent) zu diskutieren.


Und nebenbei, habe mit der gleichen Treffsicherheit eben gerade festgestellt, dass auch Du, mein Freund, nie einen Satoshi besessen hast. Woher weiss ich das wohl?


Wäre doch lächerlich einfach, mich hinterher an die Wand zu spielen.

Ich stelle fest:

(Außer den Besitzern von Coins:) Die Masse, zu welchen meine Contrahenten gehören, haben Angst, sich zu blamieren.

Was spricht eigentlich bei Dir dagegen, mir ein paar Satoshi zu überweisen?

Du könntest mich sicher zur Schau stellen, wenn ich Dir nicht im Gegenzug ein paar teure Flaschen Wein zukommen ließe. Oder ein paar Euro.

Was ist das Geheimnis, warum die Masse lieber auf die Sinnlosigkeit des Unternehmens abstellt, statt auch nur einen Cent in BTC zu transferieren?

Ich werde es Euch nicht sagen, da muss Jeder selbst dahinter kommen.

(Mikrobe der menschlichen...)

Das liegt an dieser Mikrobe...

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Wenn Du einen Schwaben hinters Licht führen willst musst Du früher aufstehen

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 19:50 vor 273 Tagen @ D-Marker 3469 Views

Hallo D-Marker,

warum sollte ich Dir auch nur einen Satoshi überweisen? [[lach]]

beste Grüße
mabraton

O.K., ich überweise an Dich

D-Marker @, Sonntag, 22.10.2023, 21:44 vor 273 Tagen @ mabraton 3124 Views

Sollte doch kein Problem sein, wobei, für Dich ist das ja ein Kinderspiel.

Bitte, mir Deine "Kontodaten" per BM zuzusenden.

Wir exerzieren das hier einmal durch.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Ich habe mit auch die Videos vom Blocktrainer reingezogen, aber seine einzige Argumentation und das in gefühlt hunderttausend verschiedenen Varianten ist,

ebbes @, Sonntag, 22.10.2023, 17:02 vor 273 Tagen @ mabraton 3735 Views

dass der Bitcoin begrenzt ist und es immer bleiben wird, während Zentralbankgeld...
Mir persönlich ist das zu wenig.

Es wurde bei einer Krise versucht den privaten Goldbesitz zu verbieten (ich schaue jetzt nicht nach wann es war)
Wie viel einfacher ist es den Bitcoin zu entwerten.

Aber kauft den Bitcoin oder andere Cryptos und macht eure eigenen Erfahrungen.
Passt aber auf.
Im Moment gibt es einen Prozess in den Staaten, wo einer der größten Händler des Betrugs überführt wurde. Dem Protagonist erwartet eine lange Gefängnisstrafe.
Nicht gerade vertrauenserweckend. Deshalb wird geraten den Bitcoin dezentral auf einer eigenen Platte zu horten, aber verlegt euer Passwort nicht.

Das größte Bitcoin Wal:
In letzter Zeit nur Verluste.

https://bitinfocharts.com/bitcoin/address/34xp4vRoCGJym3xR7yCVPFHoCNxv4Twseo

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Keine bessere, aber andere Zusammenfassung

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 04:55 vor 272 Tagen @ ebbes 2825 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 23.10.2023, 05:23

dass der Bitcoin begrenzt ist und es immer bleiben wird, während Zentralbankgeld...
Mir persönlich ist das zu wenig.

Ist eigentlich noch schlimmer, und ich werde am Ende auf Deine Argumentation eingehen. Erst kommt erst und dann kommt dann.


Es wurde bei einer Krise versucht den privaten Goldbesitz zu verbieten (ich schaue jetzt nicht nach wann es war)

Das war jeweils kurz vor Schluss, der Privatbesitz wurde 1923, 1938 und 1945 für illegal erklärt.

Wie viel einfacher ist es den Bitcoin zu entwerten.

Ja, kann man versuchen. Aber die, welche dem Staat ausgewichen sind und ihr Gold behalten haben, standen in der darauf folgenden Periode immer besser da als der Staat.

Und für die Staaten wird es jetzt komplizierter.
Ein Goldverbot ließ sich früher mit z.B. Hausdurchsuchungen durchsetzen.

Heute müsste der Staat die wenigen Leichenspürhunde umerziehen, damit sie auf USB-Datenträger reagieren...


Im Moment gibt es einen Prozess in den Staaten, wo einer der größten Händler des Betrugs überführt wurde. Dem Protagonist erwartet eine lange Gefängnisstrafe.

Betrüger gab es immer und wird es immer geben.

https://www.nzz.ch/finanzen/eine-flut-alter-bitcoins-koennte-den-krypto-markt-ueberschw...


Weil Viele ahnungslos sind, kann man auch der dummen Masse erklären, dass wegens der vielen Bankräuber alle Banken Pleite gehen werden.

Dezentralisierung und und breit verteilen war schon immer die Lösung, aber wem sage ich das?


Nicht gerade vertrauenserweckend. Deshalb wird geraten den Bitcoin dezentral auf einer eigenen Platte zu horten, aber verlegt euer Passwort nicht.

Passwort verlegen?

Das hat man im Kopf!

Selbst ein 50-stelliges Passwort sollte für einen Mitteleuropäer kein Problem darstellen.

Einfach ein Lied oder ein Gedicht nehmen, davon die Anfangsbuchstaben (beispielsweise), noch 2 bis 3 Buchstaben verändern, und schon fast unknackbar.

Und nun zum Eingangsversprechen.

dass der Bitcoin begrenzt ist und es immer bleiben wird, während Zentralbankgeld...
Mir persönlich ist das zu wenig.

Beim Gold wird immer mehr geschürft.

Bei Bitcoin ist bei 21 Mio Schluss.

Im Gegenteil:

Es werden weniger.

Weil viele Bitcoin-Besitzer ihren Erben weder ihr Wallet noch ihr Passwort zur Verfügung gestellt haben.

Und diese Knappheit wird sich vergrößern, wenn dieses Problem nicht durch Quanten-Computer gelöst wird...


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Zwei wichtige Argumente nachgeschoben.

ebbes @, Montag, 23.10.2023, 16:32 vor 272 Tagen @ D-Marker 2554 Views

ich rede hier nur von einer netzunabhängigen Speicherung.

Festplatte und USB Stick haben nur eine begrenzte Haltbarkeit.

Beim USB Stick werden die schlechtesten Komponenten verwendet, deshalb sind viele nach 5 Jahren dahin.
Kopieren geht aus gutem Grund nicht. Aber natürlich kannst du sie transferieren.

Eine Festplatte ist zwar stabiler, aber nach 10-30 Jahren gibt sie auch oft ihren Geist auf.
Wenn du eine kaputte Festplatte wieder herstellen willst, braucht es dazu Spezialfirmen.
Aber erstens weißt du nicht ob sie es schaffen und zweitens ob sie dir deine Bitcoins klauen.
Wobei das ohne Passwort natürlich schwierig ist.

und

wenn es eine wirkliche Katastrophe gibt wird der Strom ausgeschaltet.
Was machst du dann? Selbst für das Internet gibt es Schalter die das Netz ausknipsen.

Gut, es gibt andere Wege, aber die sind bei einer Katastrophe sehr kompliziert.

Verstecken geht auch nicht so einfach wie Gold.
Eine Festplatte hat selbst im Ruhezustand noch eine ganz leichte Strahlung, somit ist sie mit dem richtigen Gerät der Fahnder schnell auffindbar.

Eine Festplatte im Garten vergraben ist auch keine gute Idee.

Alle diese Probleme hast du mit kleinen Goldmünzen (was nützt mir ein großer Goldbarren wenn ich mir damit Lebensmittel kaufen will) nicht.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Schlüssel ausdrucken - alle BTC liegen in der Blockchain

mabraton @, Montag, 23.10.2023, 17:45 vor 272 Tagen @ ebbes 2572 Views

Hallo ebbes,

der D-Marker hat schon Recht, man muss sich - wie mit allem - auch mit Bitcoin real befassen sonst bleibt man auf Annahmen hängen.

Hier eine ausführliche Erklärung der Verschlüsselung mit der man seine BTC schützt. Brieftasche (wallet) ist eigentlich ein irreführender Begriff. Alle BTC sind in der Blockchain abgelegt.

Den Schlüssel um jederzeit auf seine BTC zugreifen zu können kann man ausdrucken.
Hier eine ausführliche Beschreibung warum der Schlüssel sicher ist,

Bitcoin – Offline-Verschlüsselung von Seed-Recovery-Phrasen

Viele Menschen zögern, in Bitcoin einzusteigen, weil sie Angst haben, ihre eigenen Bitcoin und Finanzen zu verwalten. Sie fühlen sich nicht wohl mit dem Risiko, ihre Gelder aufgrund des unsicheren Umgangs mit ihren geheimen Schlüssel-Satz evtl. zu verlieren. Indem man den Menschen, welche mit Bitcoin arbeiten möchten, Werkzeuge und Methoden zur Verfügung stellt, welche ihnen helfen, ihre geheimen Schlüssel sicherer aufzubewahren, steigern wir gleichzeitig sicher die Akzeptanz von Bitcoin.

Die in diesem Artikel vorgestellte Technik zur Verschlüsselung Ihrer „Seed-Recovery-Phrase“, ist mein Beitrag zur Bitcoin-Mainstream-Adoption.

beste Grüße
mabraton

ich bin mehr ein Spekulant als ein Anleger und arbeite meistens mit Hebeln. Das wusste ich nicht. Aber warum sucht dann einer seine Platte im Müll wenn das Kennwort reicht?

ebbes @, Montag, 23.10.2023, 19:03 vor 272 Tagen @ mabraton 2526 Views

bearbeitet von ebbes, Montag, 23.10.2023, 19:08

Das bedeutet selbst wenn die Festplatte von der Müllabfuhr abgeholt und verbrannt wurde kann ich noch auf mein Bitcoin Guthaben zugreifen wenn ich das Kennwort parat habe.

Das habe ich aber schon anders gelesen und in Erinnerung.
Er kannte das Kennwort aber seine Platte war weg und auch die Millionen (umgerechnet in Dollar) futsch.
Er suchte im Müll, dann wäre das eigentlich nicht nötig gewesen.
Aber gut - man lernt immer dazu. wenn du das sagst bzw. schreibst....

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Wenn es die Leute es nur digital und nur an einer Stelle speichern kann es böse enden. (oT)

mabraton @, Montag, 23.10.2023, 19:58 vor 272 Tagen @ ebbes 2422 Views

Und wie fangen wir an?

Ankawor @, Sonntag, 22.10.2023, 16:37 vor 273 Tagen @ D-Marker 3680 Views

Dazu bist Du nicht in der Lage.
Weil Du an den technischen Abläufen scheiterst.

Probe aufs Exempel? Überweise mir Mal 3 Satoshi. Du wirst Dir Deine krachende Niederlage eingestehen müssen.

Fangen wir neu an?

Hallo D-Marker,

du deutest in deinen Beiträgen an, dass die meisten es wohl nicht hinbekommen.

Auch ich dachte mal, das ist ja sehr umständlich. Habe dann einem, der sich damit auskennt, 1K geschickt, damit er das gegen angemessene Bezahlung für mich erledigt.

Leider ist der weg, ebenso wie meine 1K.

Seitdem war die ganze Sache für mich erledigt und ich habe mit betretbaren Quadratmetern erfreulichen Gewinn gemacht. Ich bin aber - wenn so hochgeschätzte Mitglieder dieses Forums das als sinnvoll erachten - durchaus bereit, es noch einmal, und zwar selbst, anzufassen. Also mit deinen Worten, neu anfangen.

Wenn du schreibst

Weil Du an den technischen Abläufen scheiterst.

könntest du freundlicherweise ein paar Worte darüber verlieren, wie man das Problem am besten behebt?

Danke
Ankawor

Tips

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 17:43 vor 273 Tagen @ Ankawor 3610 Views

Hallo Ankawor,

zum Kauf würde ich Dir eine dieser beiden deutschen Plattformen empfehlen,

- bitcoin.de
Du verbindest Dein Konto mit bitcoin.de und gibst für den BTC-Kauf Betrag X Deines Girokontos einmalig frei. Das wars.

- https://bisonapp.com/
Von der Börse Stuttgart, sehr einfach und sicher. Infos dort nachlesen.

Danach kannst Du ,
a) die BTC dort liegen lassen. So lange alles noch in normalen Bahnen verläuft ist das ok. Sollte die Börse Probleme bekommen gilt, "not your keys, not your coins". Die wallet dort gehört der Börse, nicht Dir!

a) um die BTC sicher auf zu bewahren ist es das Beste sie auf eine hardware wallet zu überweisen.
-> BITCOIN sicher aufbewahren! So vermeidest du den Verlust deiner Coins!

c) falls Du handeln willst auf eine Börse Deiner Wahl überweisen.
Das ist ein eigenes Kapitel, https://www.blocktrainer.de/boersenberater/
https://www.youtube.com/watch?v=8yKZQ1G5NZ0

beste Grüße
mabraton

Gerne

D-Marker @, Sonntag, 22.10.2023, 21:58 vor 273 Tagen @ Ankawor 3086 Views

Egal, was der Rest des Forums absondert:

Als Erstes musst Du die Blockchain (das Kassenbuch) auf Deinen Rechner laden.

Ob Windows, Linux oder MAC, dauert ein paar Tage.

Dann bekommst Du alles Weitere automatisch.

Und lass Dir nix einreden von anderen Usern, die da was verbessern wollen. Oft gut gemeint, aber meist wissen sie nicht, was ein Unbedarfter in der heutigen Zeit der Entwicklung alles falsch machen kann.

Also, ran an den Speck.


https://bitcoin.org/de/download

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Jessas, nein, das ist nicht notwendig!

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 22:26 vor 273 Tagen @ D-Marker 3118 Views

Hallo D-Marker,

alles was man braucht ist eine digitale Brieftasche (wallet). Dazu muss man die Blockchain nicht runterladen.

Alles weitere dann. Ich melde mich.

beste Grüße
mabraton

Warum lässt Du mich ihm das nicht von Anfang an erklären?

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 01:26 vor 273 Tagen @ mabraton 2951 Views

Die (später entstandenen) Abkürzungen kenne ich auch, und er findet sie später auch selbst, aber dann fehlen ihm wesentliche Grundlagen.
Und vor Allem: Er ist dann auf Dritte angewiesen. Dort lauern so viele Gefahren...
Nein nein, lass mich mal machen.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

PN an Dich

mabraton @, Montag, 23.10.2023, 11:01 vor 272 Tagen @ D-Marker 2641 Views

Hallo D-Marker,

ich habe Dich über das GF-Kontaktformular angeschrieben.
Schau ggfs. im SPAM-Ordner nach.

beste Grüße
mabraton

OT Briefmail / Boardmail an mich

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 02:22 vor 273 Tagen @ Ankawor 2924 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 23.10.2023, 02:45

Mich erreichte folgende Mail:

Betreff: virtueller Fluchtweg?

Moin Moin @D_Marker,

nicht das ich Ihrer Grundaussage etwas entgegensetzen wollte, alleine der Weg scheint mir diskussionswürdig. Es gibt ja, leider, nicht nur eine tickende Zeitbombe in DE. Neben unserer Währung sehen ich auch die Energieversorgung als stark gefährdet an. Und hier gilt das gleiche wie für die Währung: Man muss annehmen dass sie zusammenbricht, alleine man weiß nicht wann. Das kann noch einige Jahre gut gehen, muss aber nicht. Hinsichtlich des Währungszusammenbruches wird es noch das ein oder andere Alarmsignal geben bevor es dann wirklich so weit ist. Bei der Energieversorgung wird es von jetzt auf gleich geschehen.

Und in dieser Gesamtgemengelage empfehlen Sie eine virtuelle Währung? Das halte ich für nicht zu Ende gedacht. Ohne Strom (und den nicht nur bei Ihnen, sondern allgemein) funktioniert Ihr Wallet nicht. Sie wären genauso handlungsunfähig wie mit einen Bankkonto. Und wenn schon Krisenvorsorge, dann versuche ich doch möglichst viele Risiken mit meinen Maßnahmen abzudecken.

Für mich habe ich, nach einen mehrmonatigen Bitcointest, entscheiden, dass ich auf Edelmetalle setze. Selbstverständlich physisch und ausserhalb des Systems, was dann natürlich seine ganz eigenen Schwierigkeiten generiert. Aber irgendwas ist ja immer.

Beste Grüsse
Skyjumper

--
Diese E-Mail wurde über das Forum auf https://dasgelbeforum.net/ gesendet.


Da ich nicht weiß, wer sich hinter "Skyjumper" verbirgt und auch keine Mailadresse habe, antworte ich auf diesem Wege:


Stimmt, einen Blackout kann es mal geben.

Und wenn Du zu den Zeitgenossen gehörst, welche glauben, dass es nach einem Blackout

a. nie nie wieder nicht Strom gibt und
b. nie nie wieder nicht Internet gibt,

stimme ich Dir zu.

https://www.youtube.com/watch?v=V3ncgV9J77Q

Btw, ein USB-Stick mit der alles entscheidenden Datei "wallet.dat" lässt sich auch leichter durch Krisen mit sich führen als kiloweise Gold und Silber.
Selbst im Handy auf einer SD-Karte...

LG
D-Marker

P.S. Das beantwortet auch eine weitere Frage, welche an mich per BM gestellt wurde:

Betreff: virtuelle Währung

Bin nur DGF Leser. Erkläre doch mal im DGF, was ich bei einem Blackout mit dem virtuellen anfange. Diese Zuschrift wirst du aber im DGF nicht reinstellen, bin ich mir sicher, 100 pro.Diese Frage habe ich an D-Marker gestellt.

--
Diese E-Mail wurde über das Forum auf https://dasgelbeforum.net/ gesendet.

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Das Thema Blackout ist ausgelutscht, aber ...

Ankawor @, Montag, 23.10.2023, 13:02 vor 272 Tagen @ D-Marker 2841 Views


Stimmt, einen Blackout kann es mal geben.

... unsere Gesellschaft wird durch eine immer komplexere Infrastruktur am Laufen gehalten. Erstens wird jedoch oft - auch hier manchmal - der Verfall der bestehenden Infrastruktur bemängelt, zweitens ist die Komplexität nicht beliebig ausbaubar - irgendwann kommt der Jenga-Turm-Moment. Da manche Experten sagen, das Stromnetz sei das komplexeste Gebilde, das der Mensch jemals geschaffen hat und die Rettungsmaßnahmen (Redispatch) für das Stromnetz von ca. 20 im Jahr 2000 auf ungefähr 12.000 pro Jahr derzeit gestiegen sind, muss man aller Logik nach mit einem Blackout rechnen.

Die Techniker, die trotz immer mehr Problemen das fragile Stromnetz in Betrieb halten, verdienen unsere Hochachtung. Auch wird in deren Kreisen die Blackoutgefahr wesentlich ernster genommen als im Volk und bei den Politikern.

Und wenn Du zu den Zeitgenossen gehörst, welche glauben, dass es nach einem Blackout

a. nie nie wieder nicht Strom gibt und
b. nie nie wieder nicht Internet gibt,

"Nie nie" könnte es wohl nur geben, wenn ein Sonnensturm wie 1859 sämtliche Elektrik und Elektronik weltweit zerstören würde. Das würde aber nur auf der sonnenzugewandten Hälfte der Erde der Fall sein. Die Unversehrten auf der anderen Seite könnten der betroffenen Seite dann vermutlich zu Hilfe kommen und wieder eine Strominfrastruktur aufbauen. Ein Blick in die immer noch nicht behobene Zerstörung im Ahrtal lässt jedoch Skepsis aufkommen, dass sowas in einem überschaubaren Zeitraum von ein paar Jahren geschehen könnte.

Aber auch weniger dramatische Ereignisse könnten zu Wochen oder Monaten ohne Strom führen, was durch die dadurch verursachten weiteren Infrastrukturausfälle eine Katastrophe wäre. Siehe zum Beispiel Vorträge von Prof. Rechenbach, Hamburg u. a.

Säße ich dann am Lagerfeuer mit meinem Bitcoin-Stick in der Hosentasche, wäre das überhaupt nicht hilfreich. Ich müsste für die stromlosen Wochen andere Mittel zur Verfügung haben. Daher habe ich mich nun nach längerem Nachdenken entschlossen, mich nicht weiter mit den Satoshis zu befassen und meinen komplett anderen Weg weiter zu verfolgen. Wenn ich auch kurz in Versuchung war <img src=" />

MFG
Ankawor

Dank für die Antwort

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 13:46 vor 272 Tagen @ Ankawor 2603 Views

Und: Du darfst jederzeit wiederkommen.

Was den Strom betrifft, brauchst Du Dir keine all zu große Sorgen machen.

Der kritische Faktor dürfte eher beim Gas liegen.

https://test.rtde.tech/inland/184482-bundesnetzagentur-gesteht-gas-koennte-doch/

Leider sind wir nicht Ungarn,

https://test.rtde.tech/europa/184611-nord-stream-es-geht-auch/

sondern haben Dummchen am Hals.

Kann das nicht so bleiben:

https://test.rtde.tech/inland/123589-bild-am-sonntag-veroffentlicht-weisse/


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

"Virtuelle Währungen" sind nur Wertmarken für mit staatlicher Gewalt besicherte gesetzliche Zahlungsmittel.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Sonntag, 22.10.2023, 16:44 vor 273 Tagen @ D-Marker 3821 Views

Wer Bitcoin & Co. hält, tut das nicht, weil er damit seine Abgaben und Lebensmittel bezahlen will (was ohnehin nirgends geht), sondern weil er darauf spekuliert, daß er dafür in der Zukunft beim Wiederverkauf mehr gesetzliche Zahlungsmitteleinheiten erhält als er für den Erwerb hat aufwenden müssen.

Wer in einem Szenario wie dem Zusammenbruch ebendieser underlyings (die gesetzlichen Zahlungsmittel wie USD, EUR) auf deren (durch die zuständigen Aufsichtsbehörden derzeit zunehmend ins Aus prozessierte) Derivate ("virtuelle Währung") setzt, sollte sich das vermutlich schwer überlegen.

Wer davon ausgeht, daß nur der Euro stirbt, kann sich auch ohne den Umweg über solche digitalen Casinochips direkt durch den rechtzeitigen Kauf von Dollars, Franken, Kronen usw. in Sicherheit bringen.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Verstehe die Pointe nicht.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Sonntag, 22.10.2023, 17:42 vor 273 Tagen @ D-Marker 3594 Views

Mann, der sich klar gegen den Unsinn "virtueller Währungen" positioniert, besitzt auch keine. Es gibt hier kein "Gotcha".

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Der kann die Pointe ja nicht mal selber erklären ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 22.10.2023, 17:51 vor 273 Tagen @ Julius Corrino 3529 Views

[[euklid]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Altes Phänomen

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 03:33 vor 272 Tagen @ Julius Corrino 2894 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 23.10.2023, 03:40

Wenn sich zwei Dumme gegenseitig befeuern, dumm zu bleiben, ziehen sie gerne auch unbedarfte Dritte in ihren Sog...

Siehe Lauterbachs neueste Erkenntnis:

"Impftote gibt es nicht, der Klimawandel produziert die Leichen..."


[image]


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Dummheit ist ein strukturelles Problem und per Willensakt nicht zu beheben.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 23.10.2023, 06:43 vor 272 Tagen @ D-Marker 2862 Views

Die Frage ist, liegt es bei Dir auch vor, weil Du nicht in der Lage bist auf den Punkt zu kommen. Jemand, der einen Sachverhalt nicht in einfachen Worten beschreiben kann, hat ihn im Grunde selbst nicht richtig verstanden ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Einen Dummen kann man schlau machen, probiere das doch mal mit einem Küchenbrot...

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 07:12 vor 272 Tagen @ FOX-NEWS 2809 Views

Zitat: "Jemand, der einen Sachverhalt nicht in einfachen Worten beschreiben kann, hat ihn im Grunde selbst nicht richtig verstanden...."

Ich beneide Deinen Durchblick. Hilfst Du mir weiterhin weiter?

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Beweislastumkehr gibt's hier nicht!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 23.10.2023, 18:40 vor 272 Tagen @ D-Marker 2492 Views

Das ist deine Show, Du musst hier liefern ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Jede andere Anlage ist mehr Casino als Bitcoin

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 18:29 vor 273 Tagen @ Julius Corrino 3519 Views

Hallo Julius,

Wer Bitcoin & Co. hält, tut das nicht, weil er damit seine Abgaben und Lebensmittel bezahlen will (was ohnehin nirgends geht),

Die Möglichkeit mit Bitcoin in sekundenschnelle zu bezahlen ist mit Lightning vorhanden. Ich gebe Dir Recht, dass das momentan wegen der Volatilität wenig Sinn macht. Die Situation ändert sich ganz schnell wenn der Wert der Staatswährungen immer schneller an Wert verliert. Dann wollen die Verkäufer möglicherweise keine EUR, etc. mehr weil dieser permanent an Wert verliert, während der BTC-Wert stabil bleibt oder steigt. Das ist die selbe Situation in der in früheren Krisenzeiten mit Edelmetall bezahlt wurde.

sondern weil er darauf spekuliert, daß er dafür in der Zukunft beim Wiederverkauf mehr gesetzliche Zahlungsmitteleinheiten erhält als er für den Erwerb hat aufwenden müssen.

In erster Linie geht es um Werterhalt. Der ist bei BTC gewährleistet weil sich die Menge nicht manipulieren lässt.

Wer in einem Szenario wie dem Zusammenbruch ebendieser underlyings (die gesetzlichen Zahlungsmittel wie USD, EUR) auf deren (durch die zuständigen Aufsichtsbehörden derzeit zunehmend ins Aus prozessierte) Derivate ("virtuelle Währung") setzt, sollte sich das vermutlich schwer überlegen.

Die Fiat-Währungen sind keine Besicherung (underlyings) für Bitcoin. Die Werthaltigkeit ergibt sich durch die in die Erzeugung geflossenen Faktoren Energie und Zeit. Das muss man verstehen, sonst bleibt man auf der Rille es handle sich um Spekulation hängen.

Wer davon ausgeht, daß nur der Euro stirbt, kann sich auch ohne den Umweg über solche digitalen Casinochips direkt durch den rechtzeitigen Kauf von Dollars, Franken, Kronen usw. in Sicherheit bringen.

Aha. Wie geht das bei permanenter Ausweitung der Menge?

beste Grüße
mabraton

(Direkte) Energie gibt nur einen Sinn, wenn ich damit mein Haus heizen oder meinen Magen füllen kann (Überleben). Das ist beim Schöpfen der Bitcoins nur indirekt der Fall.

ebbes @, Sonntag, 22.10.2023, 18:58 vor 273 Tagen @ mabraton 3295 Views

bearbeitet von ebbes, Sonntag, 22.10.2023, 19:38

Der Wert der staatlichen Währung ist die Stärke der Wirtschaft eines Landes, auch weil die Golddeckung des Dollars in den USA, wegen der Schuldenaufnahme für den Vietnamkrieg abgeschafft wurde.
Bei einer Inflation wird von den Zentralbanken Geld eingezogen und gleichzeitig die Zinsen erhöht, so dass das Geld nicht in den Konsum fließt, sondern angelegt wird, was wiederum die Nachfrage verringert und die Firmen ihre Preise nicht mehr erhöhen können. So die Theorie.
Weil den Börsen der Treibstoff fehlt stagnieren oder sinken sie.
Dass die Praxis oft anders aussieht, muss ich nicht extra erwähnen.
Das zu erklären würde jetzt aber zu weit führen. Da habe ich jetzt auch keine Zeit und Lust dazu.

Auf welchen Wert außer der Knappheit, Energie und Zeit (siehe meine Überschrift) kann sich der Bitcoin berufen?

Ich weiß es nicht, vielleicht ist der Bitcoin wirklich einmal die letzte Insel der Seeligen, aber meine Zweifel sind groß.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Staatsgeld, Einverstanden - normalerweise. BTC, Energie & Zeit braucht man zur Erzeugung jedes Wirtschaftsguts, aber BTC konserviert es am besten.

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 19:46 vor 273 Tagen @ ebbes 3307 Views

bearbeitet von mabraton, Sonntag, 22.10.2023, 20:19

Hallo ebbes,

Der Wert der staatlichen Währung ist die Stärke der Wirtschaft eines Landes.
Bei einer Inflation wird von den Zentralbanken Geld eingezogen und gleichzeitig die Zinsen erhöht, so dass das Geld nicht in den Konsum fließt, sondern angelegt wird, was wiederum die Nachfrage verringert und die Firmen ihre Preise nicht mehr erhöhen können. So die Theorie.

Richtig, so stehts im Lehrbuch.

Dass die Praxis oft anders aussieht, muss ich nicht extra erwähnen.
Das zu erklären würde jetzt aber zu weit führen. Da habe ich jetzt auch keine Zeit und Lust dazu.

Ich denke es ist recht simpel. Wir hatten nach der Krise 2007/2008 durch die Rettungsprogramme eine massive Ausweitung der Geldmenge. Die ist erstmal in die Bilanzen der Finanzinstitute geflossen und befand sich in mehr oder weniger werthaltigen Assets. Die Aktienmärkte kannten nur eine Richtung.
Mit COVID ging es dann nochmal kräftiger aufs Gaspedal. Diesmal wurde das Geld mit dem Salzstreuer verteilt und die Zinsen gingen auf 0% und drunter. Die Aktienmärkte kannten nur eine Richtung. Es floss aber auch in den normalen Wirtschaftskreislauf und die Inflation stieg auf über 10%.
Da aber alles und jeder erstmal gerettet wurde hat man auch Unternehmen über Wasser gehalten die nicht mehr profitabel waren. Das sind die sog. Zombie-Unternehmen die es jetzt erwischt. Seit die Zinsen steigen nimmt die Pleitewelle an Fahrt auf. Die Inflation hat sich verlangsamt und müsste langsam zum Stillstand kommen oder rückläufig sein.

Das tut sie aber anscheinend nicht,
Globale Inflation in 2026 immer noch 4,5 %
Nicht mal in 2026 soll das EZB-Ziel für die Inflation erreicht werden

Also müssen die Zinsen weiter oben bleiben. Die Folge, diejenigen die keinen Zugang zu billigem Geld haben, die KMU, treibt es über die Klippe. Inflation und hohe Zinsen brechen ihnen das Genick. Die Löhne stagnieren, außer da wo der Staat gedrucktes Geld reinpumpt. Da haben wir also schon Stagflation. Das würde jetzt normalerweise in die Deflation übergehen.
Aber das Gelddrucken hört nicht auf. Olaf, Habeck und ihre rot-grün-gelben Schlümpfe wollen ja nicht freiwillig abdanken.

Auf welchen Wert außer der Knappheit, Energie und Zeit (siehe meine Überschrift) kann sich der Bitcoin berufen?

Man muss sich mit der Mathematik & Systematik befassen die zur Erzeugung von BTC verwendet wird. Je mehr Rechner neue BTC schürfen, desto schwieriger wird es. Desto mehr Zeit & Energie muss eingesetzt werden. Zusätzliche Rechenleistung hilft nur bedingt weil der Algorithmus dann einen Gang hoch schaltet, sprich die Aufgabe zur BTC-Erzeugung aufwändiger zu lösen ist.

Ich weiß es nicht, vielleicht ist der Bitcoin wirklich einmal die letzte Insel der Seeligen, aber meine Zweifel sind groß.

Verstehe ich. Ich kann Dir dabei auch nur bedingt helfen.

Frag den Trainer! 48 | BITCOIN - Wie funktioniert die Blockchain?

Hier ein recht aktuelles Markt-Update von den Jungs von der Stuttgarter Börse,
Markus Miller: „Bitcoin ist keine Religion!" | Börse Stuttgart | Krypto-Update

beste Grüße
mabraton

Gute Analyse - kleine Ergänzung von mir.

ebbes @, Sonntag, 22.10.2023, 20:02 vor 273 Tagen @ mabraton 3271 Views

bearbeitet von ebbes, Sonntag, 22.10.2023, 20:06

Was die Inflation am meisten antreibt ist der Erdölpreis.
Wenn der steigt, dann trifft es viele Waren auch die exportiert werden müssen.
Der kann nur bedingt durch den Westen kontrolliert werden.
Siehe das Debakel mit dem Deckel der EU.

Deshalb wird Saudi-Arabien von den Cowboys weitgehend in Ruhe gelassen.
Besser ein russlandfreundliches System als Chaos oder noch schlimmer Kommunismus, weswegen sie dem Iran ihren Ayatollah gegeben haben, weil sie den Schah nicht halten konnten.
Besser islamistisch als kommunistisch.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Einverstanden. Der Preistreiber Energie wird auch in dem Inflations-Video gut erklärt (oT)

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 20:17 vor 273 Tagen @ ebbes 3002 Views

Ich habe es doch erklärt, wie es aus meiner Sicht aussieht.

ebbes @, Montag, 23.10.2023, 05:30 vor 272 Tagen @ D-Marker 2790 Views

bearbeitet von ebbes, Montag, 23.10.2023, 05:35

Bei einer Krise steigen zuerst die Cryptos mit einer hohen Marktkapitalisierung.
Aber nicht alle. Die Massen konzentrieren sich auf Wenige.
Ob energieintensiv erzeugt oder nicht spielt keine Rolle.

Die Cryptos aus der zweiten und dritten Reihe sind nicht gestiegen weil sie als werthaltig angesehen wurden, sondern wegen dem Füllhorn voll Geld was die Staaten ausgeschüttet und die Banken "gedruckt" haben. Ich kenne den Goldschmied Fabian, aber so ist es leichter erklärt.
Es ist reine Spekulation einen "Dummen" (lt. Kostolany) zu finden, der noch mehr dafür bezahlt.
Die Geldmenge ist durch die Decke gegangen und die Anleger haben alles gekauft was bei 3 nicht auf den Bäumen war.

[image]

Das ist im Moment nicht der Fall. Es ist eine andere Situation. Der Anleger sucht nach sicheren Häfen.
Er ist froh wenn er kein Geld verliert.
Der Privatanleger wird in 80 Prozent der Fälle meiner Meinung nach mit Cryptos aus der 2. und 3. Reihe verlieren.

Aber lass dich nicht aufhalten. Den Mutigen gehört die Welt!

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Meine Sicht ist auch nicht besser, sondern anders

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 05:45 vor 272 Tagen @ ebbes 2830 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 23.10.2023, 06:38

Die Cryptos aus der zweiten und dritten Reihe sind nicht gestiegen weil sie als werthaltig angesehen wurden, sondern wegen dem Füllhorn voll Geld was die Staaten ausgeschüttet und die Banken "gedruckt" haben. Ich kenne den Goldschmied Fabian, aber so ist es leichter erklärt.

Das ist eine andere Baustelle.

Schon mal mitbekommen, dass die Cryptos aus der zweiten und dritten Reihe ein Drittel ihres Marktwertes beinhalten, wenn der Kurs vom Bitcoin am Boden liegt?

Aber 3 Halbe (das 1,5-Fache) hinlegen, wenn der Bitcoin Höchststände erreicht?


LG
D-Marker

Tipp unter unserem Xsangsverein, eines der wenigen Worte, welches mit X anfängt:
Es gibt viel zu tun, warten wir es ab.

(Packen wir es an)

Wenn wir beiden Königskinder net zusammenkommen, auch nicht wild.
Gibt Schlimmeres.

Z.B. wenn Dein bester Kumpel zu Dir sagt:

"Ich glaube, Deine Frau betrügt uns."

Dann solltest Du stutzig werden.

Vorläufig meine Empfehlung:


https://www.youtube.com/watch?v=V3ncgV9J77Q

"... schön war das Leben, schlecht war die Welt, schön war die Liebe, böse das Geld.."

Tja, so sieht die Welt aus nach dem ersten Sonntag nach dem Weltuntergang.

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Bitcoin hat sich seit letztem November verdoppelt

rattrap @, Montag, 23.10.2023, 06:18 vor 272 Tagen @ D-Marker 2845 Views

In Euro. Von 15.000 auf 30.000. Habe leider keinen.

Kann sich auch genau so schnell halbieren

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 06:30 vor 272 Tagen @ rattrap 2834 Views

Nur meine Meinung;

Er wird gerade historisch zum Leben erweckt.

Was die Kurse betrifft, ist wie mit jedem neu Geborenem.


Es beginnt zu atmen.

Kurse rauf, Kurse runter.

Und dieses Leben hat sich bereits etabliert.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

So ist das mit des Kaisers neuen Kleidern

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 23.10.2023, 06:54 vor 272 Tagen @ D-Marker 2907 Views

Im Gegensatz zu anderen Anlage- und Spekulationsobjekten ist hier mein Anspruch ...

NICHTS!

Mit Fiat könnte ich mich wenigstens entschulden ... :-P

In meinen Augen ist das die Endstufe der Selbstverarschung und passt genau in diese Zeit. [[top]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Nun ja, was ist denn "Spekulation"?

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 07:18 vor 272 Tagen @ FOX-NEWS 2826 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 23.10.2023, 07:44

Im Gegensatz zu anderen Anlage- und Spekulationsobjekten...

In Deinem Fall würde ich vermuten, mangelndes Wissen durch Hoffnung zu ersetzen.

Und Du scheinst mir besonders viel Hoffnung zu haben...


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Was ich mir für die Welt erhoffe, würde den Teufel neidisch machen ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 23.10.2023, 18:48 vor 272 Tagen @ D-Marker 2533 Views

:-P

Allerdings werde ich regelmäßig enttäuscht!

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Alternative Cryptos sind zum zocken da

mabraton @, Montag, 23.10.2023, 07:42 vor 272 Tagen @ ebbes 2906 Views

Hallo ebbes,

bzgl. der anderen Crypto-Coins sehe ich es genauso. Ich habe da auch die eine oder andere Lektion gelernt. Für nahezu alle alternativen Crypto-Projekte zeigt sich, dass es keine Anwendungsfälle gibt, die nicht auf eine andere Art effizienter lösbar sind.

Das einzige Projekt das werthaltig ist, ist Bitcoin - vor allem weil nur BTC die notwendigen Merkmale besitzt um nicht von einem Mitspieler manipulierbar zu sein.

beste Grüße
mabraton

Eben, und was das Faszinierende

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 14:28 vor 272 Tagen @ mabraton 2595 Views

ist, die absolute Fälschungssicherheit.
Alldieweil, sie wird von allen Bitcoin-Inhabern weltweit überwacht.
Im Gegensatz zu Fiat, das von bestechlichen Beamten oder einer bestechlichen EU, einer bestechlichen FED...herausgegeben wird.

Grundlage ist das dezentralisierte Kassenbuch (Blockchain), welches sich Jeder herunterladen und prüfen kann.

Da ist jeder Kauf /Verkauf für alle sichtbar.

https://www.blockchain.com/de/explorer

Und im Gegensatz zu Bankkonten sind keine Angaben zum Inhaber vorhanden, die gibt es schlicht und einfach nicht. Auch nicht heimlich.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Volle Zustimmung meinerseits. Aber wer es mag, soll's haben. [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Montag, 23.10.2023, 09:58 vor 272 Tagen @ Julius Corrino 2576 Views

Das liegt aber nicht am Bitcoin,

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 14:04 vor 272 Tagen @ mabraton 2607 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 23.10.2023, 14:11

sondern an der türkischen Lira.
Bitcoins Vola ist bekannt, aber zu erdulden.
Und ertragbar.
Gut, hätten die Türken in Rubel angelegt...

Übrigens, über Krypto kein Problem, im Rubel anzulegen oder zu tauschen.

https://www.binance.com/en/trade/BTC_RUB

Auch Lira. Zu finden an allen Kryptobörsen unter "TRY".

https://www.coinbase.com/de/converter/busd/try

Blitzschnell, und ohne Banken als Zwischenhändler.


LG
D-Marker

P.S.
Habe Deine Mail erhalten, danke, gibt bald Antwort.

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Die Türken kaufen lieber Bitcoin anstatt Dollar, Euro oder andere staatliche Zahlungsmittel (oT)

mabraton @, Montag, 23.10.2023, 14:27 vor 272 Tagen @ D-Marker 2538 Views

Darf ich Dich korrigieren?

D-Marker @, Montag, 23.10.2023, 14:43 vor 272 Tagen @ mabraton 2768 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 23.10.2023, 14:47

Die Türken kaufen lieber Gold 1.0.
Gold 2.0 (Bitcoin) ist dort noch nicht so in.

https://goldbarren-geschenk.de/blogs/news/goldgeschenke-zur-hochzeit

Im Gegensatz zum Beitrag

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.gold-rekordkaeufe-in-der-tuerkei-5000-tonnen-...

ist das dort nicht neuerdings, sondern dort traditionell.

LG
D-Marker

Geht auch in kleinen Mengen.

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Ja, nachvollziehbar. Ich schrieb "andere staatliche Zahlungsmittel"! (oT)

mabraton @, Montag, 23.10.2023, 17:49 vor 272 Tagen @ D-Marker 2437 Views

Bitcoin ist technisch überalterter Müll, der Quelle-Versand der bald von einem Amazon überrollt wird.

mawa99, Samstag, 28.10.2023, 08:48 vor 267 Tagen @ D-Marker 1803 Views

Bitcoin ist die größte Spekulation von allen Cryptos. Denn es hat NULL Utility oder Nutzen. Ein reines Spekulationsobjekt der sich nur so gut hält weil mittlerweile zu viele zu viel reingesteckt haben und es immer noch Trottel gibt die einsteigen. Natürlich kann man damit noch gute Gewinne machen, unbestritten, weil eben noch zu viele Neue in den Markt kommen die ihr Geld loswerden wollen. Wie lange warten die jenigen die BTC für 70k gekauft haben jetzt schon auf ihren ROII ?

Damit bist Du so jemand wie Ich, der die Genialität dahinter wohl nicht verstanden hat.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 28.10.2023, 09:26 vor 267 Tagen @ mawa99 1835 Views

[[sauer]]

Aber vielleicht trifft mich der Blitz der Erleuchtung ja noch. Man soll die Hoffnung nie aufgeben ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ich habe 2012 die Dinger und anderes noch selbst geschürft, wir können uns gerne über cgminer / sgminer MiningPools spezielle

mawa99, Samstag, 28.10.2023, 17:15 vor 267 Tagen @ FOX-NEWS 1685 Views

Grafikkarteneinstellungen unterhalten, BTC hatte seine Zeit und ist technisch überholter Mist von vorgestern, heute ist DeFi und DEX und wer weiß was morgen aber definitiv nicht BTC.

Werbung