[Antisemitismus] Welche Rolle spielt eigentlich der Zentralrat der Juden?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 22.10.2023, 08:24 vor 128 Tagen 5932 Views

Bei mir hinterläßt es einen zwiespältigen Eindruck, wenn dessen Vertreter mit allem gerade die Partei bekämpfen, die ihnen ihre ärgsten Feinde vom Hals halten möchte. Angst vor der links-grünen Medienmacht wird es wohl kaum sein.

Und da läuft mir ein Zitat Rabbi David Touitous über den Weg:

„Was wir in Frankreich und Europa ertragen müssen, das so beängstigend ist, soll für uns zur schönsten Nachricht unserer jüdischen Geschichte werden. … Ihr werdet einen sehr hohen Preis zahlen, ihr Europäer. Er wird so hoch ausfallen, dass ihr es euch nicht einmal vorstellen könnt. Es wird keinen Holocaust für euch geben mit Zügen, die euch in die Verbrennungsöfen bringen, euch werden an Ort und Stelle die Hälse durchgeschnitten. … Der Islam ist der Eiserne Besen Israels. Anstatt dass wir selbst die Arbeit machen, schicken wir den Islam zur Erledigung des Problems.”

Ich will jetzt hier nichts unterstellen, aber wenn dieses Zitat richtig ist, ist man da in interessanten Ideenwelten unterwegs. Übrigens wäre das auch kompatibel mit den selbsthassgetriebenen Bestrebungen der Grünlinge ...

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Woher hast du das Zitat und von wann soll das sein? oT

Olivia @, Sonntag, 22.10.2023, 09:49 vor 128 Tagen @ FOX-NEWS 3090 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Zitat, PS 2.Video dazu!

Reffke @, Montag, 23.10.2023, 12:34 vor 127 Tagen @ Olivia 1900 Views

bearbeitet von Reffke, Montag, 23.10.2023, 13:04

Hallo Olivia und allerseits,

Das Zitat ist von Rabbi David Touitou:
https://www.tiktok.com/@kriegerodins88/video/7229764725821672730

PS Video:
https://archive.org/details/you-will-have-no-place-to-run.-islam-is-the-broom-of-israel...

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Damit stellst Du ja die aller-allerschlimmsten Verschwörungstheorien in den Raum

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 10:14 vor 128 Tagen @ FOX-NEWS 4083 Views

Hallo Foxy,

hast Du eine Quelle für das Zitat?

beste Grüße
mabraton

Zumindest ersteres ist keine Verschwörungtheorie

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 22.10.2023, 16:21 vor 127 Tagen @ mabraton 2951 Views

Oder habe ich etwa die Funktion des Vereins, dem der Schuster vorsteht, völlig falsch verstanden? Mir ist nicht bekannt, daß die AfD sich gegen Israel oder judenfeindlich positioniert hätte und Knallchargen wie Gideon hat man zügigst versucht loszuwerden. So etwas gehört nämlich eher zum Erbgut sozialistischer Parteien, von denen zwei in der aktuellen Regierung vertreten sind ... :-P

Die Positionierung des Zentralrates ist alle mal erklärungsbedürftig.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Das fällt dir aber früh auf

mabraton @, Montag, 23.10.2023, 08:08 vor 127 Tagen @ FOX-NEWS 2046 Views

Hallo Foxy,

das Geschäftsmodell des Zentralrats der Luden(sic) ist nicht wegen der Äußerungen eines französischen Psychopathen zweifelhaft, sondern weil sie, seit ich sie Reden schwingen höre, mit zweierlei, dreierlei,... Maß messen.

Man könnte fast meinen in deren Augen bin ich Antisemit wenn ich sage, "Juden sind Menschen wie Du und ich".

beste Grüße
mabraton

Eine Quelle ist in einem Hörbuch zu finden.

FredMeyer @, Südrand der Heide, Sonntag, 22.10.2023, 11:07 vor 128 Tagen @ FOX-NEWS 3749 Views

bearbeitet von FredMeyer, Sonntag, 22.10.2023, 11:11

Das Zitat wird in einem Kommentar verwendet, der unter einem hier veröffentlichten Artikel steht.

zum Zitat im Hörbuch: ab ca. 6-20-00 https://youtube.com/watch?v=aDNhyrTjZ7M&t=22800

--
Fred

Danke! (ot)

mabraton @, Sonntag, 22.10.2023, 11:25 vor 128 Tagen @ FredMeyer 2509 Views

==> Extremistische Rabbiner: Talmudische Prophezeiungen rufen zur Zerstörung Europas und zum Krieg zwischen Christen und Muslimen auf

Reffke @, Sonntag, 22.10.2023, 13:25 vor 128 Tagen @ FredMeyer 3520 Views

Hallo FredMeyer und allerseits,

Ineressant zum Thema:
https://sjobst.blogspot.com/2017/08/extremist-rabbis-talmudic-prophecies.html

Hier großartig thematisiert:
Les Brigandes: « Le Grand Remplacement »
https://youtu.be/3BmqU42-Yso?si=AeQMK_lFyUPqyCbP

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Die springen viele auf den Zug auf, den...

FredMeyer @, Südrand der Heide, Sonntag, 22.10.2023, 13:59 vor 128 Tagen @ Reffke 3085 Views

bearbeitet von FredMeyer, Sonntag, 22.10.2023, 14:20

... David Touitou wohl in gang gesetzt hat. Ich persönlich halte den Rabi für einen Schwätzer. Denn man darf eines nicht vergessen, dass die Moslems, wenn sie sich in ihren Blutrausch befinden, wohl kaum einen Unterschied machen werden. Und wenn doch, dann sind die jüdischen Mitbürger nach Mohammeds Devise zuvorderst an der Reihe.

Ich werde deswegen nicht in Panik verfallen, nur weil der Rabi in seiner Gesellschaft immer wieder willige Zuhörer findet.

--
Fred

Weithin unbekannnt:

Reffke @, Sonntag, 22.10.2023, 16:39 vor 127 Tagen @ FredMeyer 2772 Views

Hallo FredMeyer und allerseits,

Talmudische Prophezeiungen sind typisch für Chassidische Zionisten...
Ihre Herkunft ist interessant:
Im 9. Jahrhundert errichtete das Turkvolk der Chasaren an der Wolga ein riesiges Reich. Fernhandel war die Quelle seiner Macht. Schließlich traf der Adel eine welthistorische Entscheidung.

https://www.welt.de/geschichte/article161864828/Dieses-juedische-Imperium-reichte-weit-...

bzw.
https://www.amazon.de/dreizehnte-Stamm-Reich-Khasaren-sein/dp/3785705395

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Dein Hinweis zu Koestler ...

NST @, Südthailand, Montag, 23.10.2023, 04:15 vor 127 Tagen @ Reffke 2621 Views

Hallo FredMeyer und allerseits,

Talmudische Prophezeiungen sind typisch für Chassidische Zionisten...

https://www.amazon.de/dreizehnte-Stamm-Reich-Khasaren-sein/dp/3785705395

..... erinnert mich daran, dass ich das immer schon lesen wollte, aber immer wieder verschoben habe

Der dreizehnte Stamm
gibt es auch hier

dazu noch folgendes..

Der Krötenküsser

muss ich auch noch lesen. Dürfte aber sehr interessant sein für alle Sherlocks - hier die erste Seite des Romans ...

[image]
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Die Kernaussagen dieses Hörbuch stammen aus folgenden Büchern ...

NST @, Südthailand, Sonntag, 22.10.2023, 14:32 vor 127 Tagen @ FredMeyer 3291 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 22.10.2023, 15:23

Das Zitat wird in einem Kommentar verwendet, der unter einem hier veröffentlichten Artikel steht.

zum Zitat im Hörbuch: ab ca. 6-20-00 https://youtube.com/watch?v=aDNhyrTjZ7M&t=22800

.... die erschienen Anfang der 2000 Jahre .....

[image][image][image]

Band 1 (S.388), Band 2 (S.295), Band 3 (S.513)

Das aus dem Hörbuch war mir alles bekannt, denn diese Bücher hab ich aus D nach TH mitgebracht. An die Details konnte ich mich nicht mehr erinnern und die Hörbücher frischten das wieder auf. Noch wichtiger in diesem Zusammenhang ist folgendes Buch:
Das schwarze Reich : Okkultismus und Politik im 20. Jahrhundert

[image]


hat 894 Seiten.

Ich weiss jetzt auch wieder, was mich damals an Eggert gestört hatte, die Verknüpfungen zu der Theosophin H. Blavatsky hat er glaube ich nie erwähnt.

Was ist aber ein zentraler Baustein - die Theosophie spielt in diesem Kudelmudel eine ganz grosse Rolle. A.H.s Geheimtruppe die schickte man nach Tibet und nicht in den Nahen Osten.
Und das Britische Empire hatte in Indien den grössten Aussenposten - der Primierminster UK Rishi Sunak kommt ebenfalls aus Indien und nicht aus Israel.

Der Part von Eggert seine Recherchen sind gut, gerade deshalb hätte der Zweig Blavatsky mindestens ein Buch füllen müssen. Die Frage ist, warum hat er das übersehen?

Also mit diesem Beitrag, ab diesem Moment kann hier niemand den Olaf machen - und sagen, das höre ich jetzt aber zum ersten Mal ..... [[euklid]]

Die B-Boomer, diese Generation ist mit Büchern aufgewachsen, wenn die zu faul waren oder zu beschäftigt um sich weiter zu bilden, dürfen sie sich heute nicht beschweren. Es ist kein Zufall, dass es gerade diese Klientel ist, die von allen Seiten in die Zange genommen wird und man ihnen nahe legt, ein soziales Frühableben in Erwägung zu ziehen. Unabhängig davon, arbeitet man daran, das auch gegen Widerstände durch zu ziehen.

Für alle, die im neuen Jahrtausend geboren wurden, die haben ein Problem, die haben nie gelernt Bücher zu lesen. Alles was dort geschrieben steht, ist für 90% aller Spätgeborenen verloren. Dort können Hörbücher helfen, ihnen klar zu machen, wenn sie etwas erfahren wollen, müssen sie lesen. Die Hörbücher sind nicht für euch - ihr solltet lesen. Da hätte ich wohl besser einen Ochsen vorm Berg dazu aufgefordert .... :-P
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Vielleicht stellst du es noch einmal klar heraus oder du korrigierst mich.

FredMeyer @, Südrand der Heide, Sonntag, 22.10.2023, 14:46 vor 127 Tagen @ NST 2755 Views

Das Zitat stammt von David Touitou um 2013 und ist nicht aus dem besagten Hörbuch entlehnt.

--
Fred

Dazu kann ich mit keinen Details dienen ...

NST @, Südthailand, Sonntag, 22.10.2023, 15:15 vor 127 Tagen @ FredMeyer 2933 Views

Das Zitat stammt von David Touitou um 2013 und ist nicht aus dem besagten Hörbuch entlehnt.

.... soviel kann ich aber sagen: Die Reihenfolge der Entstehung der 3 Religion sieht offenbar so aus, Judentum, Christentum, Islam.

Das ist aber gar nicht die wirkliche Frage. Die lautet: Mit welchen Konzepten operieren diese Religion - wie genau legen sie ihre Schriften aus?

Was vielleicht noch wichtiger ist, - haben alle 3 eine gemeinsame Wurzel?

Ich würde sagen ja - und diese Wurzel liegt im Pharaonentum.

Wenn man schaut, Pyramiden gibt es auf der ganzen Welt verteilt - Pyramiden von China - das ist wohl der gemeinsame Nenner.

2018 wurde eine 70 m hohe und über 500 m breite Pyramide in der Provinz Shaanxi ausgegraben. Die Pyramide wird auf ein Alter von 4300 Jahre geschätzt und gehört vermutlich zur altchinesischen Stadt Shima

Im FKT - Fonds Konzeptueller Technologien sieht man das ähnlich, deshalb sind die dortigen Analysen auch anders als andere, die haben das mit auf dem Radarschirm.

Mit dem Konzept, das sie erarbeitet haben, darin enthalten sind eben auch die ganzen messianischen Sekten - das sind letzten Endes aber nicht jene Kräfte, die steuern, sondern die werden selbst noch gesteuert.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Die Bücher scheints nur noch antiquarisch zu geben...

Andudu, Sonntag, 22.10.2023, 23:08 vor 127 Tagen @ NST 2149 Views

...ich halte seit Jahren hin- und wieder Ausschau danach, hat jemand eine seriöse Quelle für "Israels Geheimvatikan" oder einen Link zum downloaden? Ansonsten gibts da anscheinen nichts mehr unter 250 Euro.

Bücher

TurnAround @, Montag, 23.10.2023, 00:56 vor 127 Tagen @ Andudu 2177 Views

Hallo Andudu,

guggsdu 1, 2, 3

Gute Nacht
TurnAround

--
Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

Vielen Dank! k.T.

Andudu, Montag, 30.10.2023, 12:45 vor 120 Tagen @ TurnAround 988 Views

k.T.

Info zum Buch 123

Reffke @, Montag, 23.10.2023, 12:00 vor 127 Tagen @ Andudu 1953 Views

bearbeitet von Reffke, Montag, 23.10.2023, 12:11

Hallo Andudu und allerseits,

Bitte sehr:
https://archive.org/details/WolfgangEggertIsraelsGeheimvatikanBand12001/mode/2up

https://archive.org/details/WolfgangEggertIsraelsGeheimvatikanBand22002

https://archive.org/details/israelsgeheimvatikanband3_201910

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Vielen Dank! k.T.

Andudu, Montag, 30.10.2023, 12:42 vor 120 Tagen @ Reffke 986 Views

k.t.

Nebelkerze

D-Marker @, Sonntag, 22.10.2023, 14:20 vor 127 Tagen @ FOX-NEWS 3111 Views

"Der Islam ist der Eiserne Besen Israels. Anstatt dass wir selbst die Arbeit machen, schicken wir den Islam zur Erledigung des Problems."

Falsch, der Islam war hunderte Jahre vor der Gründung Israels da.

Es geht letztendlich immer um Geld.

Altes jiddisches Sprichwort:

"Wenn Dir gegeben wird, nimm.
Wenn Dir genommen wird, schrei."


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Kleine Korrektur

FredMeyer @, Südrand der Heide, Sonntag, 22.10.2023, 14:40 vor 127 Tagen @ D-Marker 2909 Views

"Der Islam ist der Eiserne Besen Israels. Anstatt dass wir selbst die Arbeit machen, schicken wir den Islam zur Erledigung des Problems."

Das sind die Worte eines französischen Schwätzers.

Ich bin ja etwas der französischen Sprache mächtig und habe mir ein Video was etwa aus 2013 stammt, (stellenweise) angesehen. Es ist viel wirres Zeugs, was er auf YT proklamiert. Frankreich hatte schon zu früheren Zeiten mit der Einwanderung zu kämpfen, bedingt durch seine Kolonien.

Falsch, der Islam war hunderte Jahre vor der Gründung Israels da.

Wenn der Staat Israel gemeint ist, dann ist der Islam etwas älter.
Aber
Der früheste bekannte Hinweis auf "Israel" als Volk oder Stammesverband (siehe Israeliten) findet sich in der Merneptah-Stele, einer Inschrift aus dem alten Ägypten, die auf etwa 1208 v. Chr. datiert wird, aber die Volksgruppe könnte älter sein.

--
Fred

Volksgruppe

D-Marker @, Sonntag, 22.10.2023, 15:38 vor 127 Tagen @ FredMeyer 2730 Views

Ja, Volksgruppe.
"
Aber

Der früheste bekannte Hinweis auf "Israel" als Volk oder Stammesverband (siehe Israeliten) findet sich in der Merneptah-Stele, einer Inschrift aus dem alten Ägypten, die auf etwa 1208 v. Chr. datiert wird, aber die Volksgruppe könnte älter sein.
"


Könnte.
Nix für Ungut, aber falls wir mit forensischer Sicherheit analysieren wollen, wird "hätte" und "könnte" uns kaum zu einer treffsicheren Einschätzung der Lage führen.


Und überhaupt, was ist "Staat?

Ein Staat braucht nach Völkerrecht 3 Dinge. Ja, google mal, was zu einem Staat gehört
Eines der 3 Dinge ist Land.

Hatte ich hier schon mehrmals geschrieben:
...nimm einem Moslem Land weg, und Du hast für immer Krieg...

Tja, bewahrheitet sich im Innersten immer wieder das 2. Protokoll (Landgewinn).

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Die Merneptah-Stele ist heute mindestens 3231 Jahre alt, ...

FredMeyer @, Südrand der Heide, Sonntag, 22.10.2023, 16:05 vor 127 Tagen @ D-Marker 2791 Views

da kann der Islam schon mal gar nicht mithalten, der bringt seinen Bestand gerade mal auf nicht ganz 1400 Jahre zusammen. Die Reihenfolge bleibt unverändert Judentum - Christentum - Islam. Da beißt die Maus kein Faden ab
[[rofl]]

--
Fred

Ich gehe davon aus, dass das Alttestamentarische Volk der Israeliten ursprünglich die später verfolgten Anhänger Echnatons waren.

XERXES @, Sonntag, 22.10.2023, 17:43 vor 127 Tagen @ D-Marker 2693 Views

Echnaton war vllt. der erste Herrscher, der den Monotheismus zur Staatsreligion gemacht hat und dabei die alte Priesterkaste entmachtete - fanden die wohl nicht so dolle - und er wurde sodann um 1330 v.Chr. folgerichtig entsorgt. Seine Anhänger dürften es wohl in der Folge auch nicht einfach gehabt haben.

Es soll ja später unter Ramses II. (der Große - ab 1303 v.Chr.) der Exodus durch die Wüste Sinai begonnen haben...

Passt doch irgendwie, gell? [[zwinker]]

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

"der Exodus durch die Wüste Sinai" war in Wahrheit eine Vertreibung in Notwehr durch den damaligen Pharao

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 22.10.2023, 19:26 vor 127 Tagen @ XERXES 2811 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 22.10.2023, 19:53

Echnaton war vllt. der erste Herrscher, der den Monotheismus zur Staatsreligion gemacht hat und dabei die alte Priesterkaste entmachtete - fanden die wohl nicht so dolle - und er wurde sodann um 1330 v.Chr. folgerichtig entsorgt. Seine Anhänger dürften es wohl in der Folge auch nicht einfach gehabt haben.

Es soll ja später unter Ramses II. (der Große - ab 1303 v.Chr.) der Exodus durch die Wüste Sinai begonnen haben...

Passt doch irgendwie, gell? [[zwinker]]

Nö.

Das war ganz anders.

Ich war mal in Ägypten, auch in so einem Laden mit Krempel für die Urlauber. Und da drin habe ich mir endlich so einen Papyros gekauft, ein buntes Bild vom Krieg mit Streitwagen, was ich seit Jahren gerahmt im Büro an der Wand habe. Das Bild kennen viele (suche das noch raus), meine Kollegen meins als Souvenir aus Ägypten, aber der Verkäufer hat es mir erklärt und nur deswegen hatte ich es mitgenommen.

Ich wusste das nicht, was es zeigt. Kannte auch nur diese Heldengeschichte der Juden mit dem verstoßenen Josef (in Sklaverei verkauft), der sich in der ägyptischen Verwaltung (das Körnchen Wahrheit) hochgedient hatte, weil er als Jude selbstverständlich viel intelligenter war (und sexier) als die doofen Ungläubigen, nun gut.
[[ironie]]
Habe mir wie gesagt das ganze Alte Testament vor langer Zeit angetan. Weil es mal verboten war für den Christen-Pöbel vielleicht?
[[top]]

Die wahre Geschichte geht so: Die Hyksos sickerten von Osten in das Reich ein, und übernahmen langsam pö a pö die ägyptische Verwaltung, das Reich zerfiel somit. Ein Desaster, wo der Pharao dann sich schämte, das in die Analen zu meißeln. Nur die siegreiche Schlacht ist überliefert, der eigentlich Vorgang nur von Hörensagen, wie gesagt, das war peinlich für die alten Ägypter. Fast wären sie weg gewesen vom Fenster, die mächtig gewaltigen Pharaonen, wegen eines smarten Hirtenvolks aus dem Osten ...

In höchster Not schaffte es ein Pharao, sie mit letzter Kraft militärisch aus dem Land zu treiben. Genau das zeigt ein zeimlich bekanntes Bild, suche ich noc raus, kennt wohl Jeder. Ich kaufte mir das als Replik handgemalt dann als Erinnerung an das Gespräch mit dem Muselmanen, wie gesagt.

Bitte versteht die Juden, sie haben wie fast alle anderen Religionen sich eine Legende geschaffen, was sie über den Rest der Welt erhebt. So what ...

Die Gegenrede anderer Religionen kommt stets prompt, sieht deshalb verständlicher Weise dann zum Beispiel so aus: "Luther von den Juden und ihren Lügen, 32 Seiten, Hessverlag 1998 Reprint, Softcover Papeterie"

Selbstverständlich hat ein Bibelkundiger mit Ehrgeiz und Interesse an "Gottes Wort" wie Luther es bekanntlich ja war (kritisch forschender Geist, mutig die Wahrheit aussprechend, Reformator) im Alten Testament (Thora) dann etliche Lügen gefunden! Und hat seine Kirche kritisiert, die diese Lügen zur "Staatsräson" erhoben (Bibel). So war der eben gestrickt, der stand einfach da und konnte nicht anders.
[[zwinker]]

Und nun haben wir in Sachsen-Anhalt aktuell zu 100 Prozent eine Synagoge bezahlt (Dessau heute) für die Gegenspieler der Muselmanen, Magdeburg hat schon lange eine Moschee. Wir müssen uns also mit deren Denke vertraut machen.

Wenn ich heute noch Zeit finde, suche ich die Quellen zusammen und schreibe hier noch was dazu.

Aber, es ist nicht wichtig, wie wer was dazu geschieben hat. Wichtig allein ist, dass Religonen immer die Wahrheit unterdrücken. Und Krieg machen durch Lügen.

Und deswegen bin ich gegen diese einseitige "Staatsräson". Und auch gegen das Einschlagen auf die Muselmanen hier. Bringt nix. Ist m. E. genau so geplant.

Man müsste sie alle gleich behandeln, wenn sie schon hier angesiedelt werden ... Aber letzteres ist eine andere Kiste, die ich hier nicht auch noch aufmachen will.

Kurz: Die Geschichte vom Auszug des auserwählten Volkes aus der Sklaverei ist religiöse Propaganda.

Klugschei?end

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Naja, die Hyksos waren ca. 300 Jahre vor Ramses. Der hat sich mit den Hetitern gebeult, die ihm bei Kadesch den Hintern versohlt haben.

XERXES @, Sonntag, 22.10.2023, 20:20 vor 127 Tagen @ Hannes 2362 Views

Dann hätten aber die Israeliten schon eben diese 300 Jahre bereits in Judäa leben müssen.

Andererseits würde die Geschichte zu jüdischen Kalender passen.

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Ich bin kein Rassist.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 22.10.2023, 20:56 vor 127 Tagen @ XERXES 2403 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 22.10.2023, 21:08

Dann hätten aber die Israeliten schon eben diese 300 Jahre bereits in Judäa leben müssen.
...

Ich bin kein Rassist. Jene sind welche, m. E. aber so was von!

Ich kenne mich also nicht so aus mit Menschenrassen. Ist mir auch egal, das. Wichtig ist mir dieser Missbrauch der Religionen, aktuell brennt die Luft wiedermal deshalb. Und unsere Obrigkeit ergreift Partei in Nibelungenmanier.

Die Juden sind genetisch nicht die Hyxos, da hast Du offenbar was total falsch verstanden. BTW (neudeutsch): Kürzlich las ich irgendwo, dass gerade die Libanesen heute so ziemlich identisch sind mit den Leuten, die damals in diesem Gebiet lebten, genetisch.

Wenn die Juden das für ihr "Volk" 'rausgefunden hätten für sich selbst (die forschen rassenkundlich an sich wie gewisse Fanatiker einst), nämlich, dass die Juden von heute genetisch schon immer da zu Hause sind, einschließlich Libanon+Syrien+Irak+ff., dann hätten unsere Qualitätsmedien uns das schon beigebracht, als Begründung für deren Ansprüche an "Erez Israel". Ist aber nicht so, denn die Juden sind genetisch ein bunter Haufen, sogar Neger aus Afrika haben sie sich "heim ins Reich" geholt, völkisch wie einst Österreich! Blödsinn m.E. - Weil es eine Ideologie ist, keine "https://en.wikipedia.org/wiki/Caucasian_race" zum Beispiel, oder so was aus dem letzten Jahrhundert Bekanntes.

Und weil die Opferrolle in ihrer Selbstdarstellung wiedermal gelogen ist, hier bei dem Beispiel vom angeblich verfolgten Volk (Auszug aus Ägypten), was hier ja thematisiert wurde und von mir richtig gestellt, nehme ich an? mache ich da keine Unterschiede bei diesen Religionen, die lügen alle, und aus dieser Erkenntnis heraus haben die Franzosen Religion und Staat getrennt.

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

"1551 v. Chr., Ahmose I. vertreibt Hyksos und begründet Neues Reich"

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 22.10.2023, 21:29 vor 127 Tagen @ XERXES 2362 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 22.10.2023, 22:18

Dies zur zeitlichen Einordnung. Die Hyksos waren ziemlich smarte Schafhirten, denn: Um 1560 v. Chr. begann der Aufstand Thebens, dessen Erfolg auf der Übernahme der durch die Hyksos eingeführten Kampfmittel des Streitwagens und verstärkten Bogens beruht.

H.

PS: "Dies lege einen Auszug aus Ägypten ungefähr im Jahr 1440 v. Chr. nahe." Ich bin kein Bibelforscher, will es auch nicht sein. Zumindest unwahr ist die Geschichte im Alten Testament vom bösen Pharao, der grundlos das edle Volk der Juden verfolgte (wie bis heute die ganze Welt "grundlos das edle Volk der Juden verfolgt"?). So steht es sogar bei Wiki im Link, nämlich, dass es nicht so war wie die Juden glauben und die Katholiken und die Neuapostolischen und ... und ... wasweißichwernoch.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Zu den Hyksos auf meinem Papyrus-Bild

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 23.10.2023, 03:13 vor 127 Tagen @ Hannes 2131 Views

Guten Morgen,

ich habe ein Bild gefunden, was meinem Urlaubssouvenir in Etwa entspricht:

[image]

Die Quelle http://earlyworldhistory.blogspot.com/2012/03/hyksos.html (übersetzt mit Google) sagt auch, so wie ich das von dem Ägypter erzählt bekam, dass die Thora diesbezüglich falsch berichtet:

"Die Hyksos waren ausländische Herrscher Ägyptens, die die Macht ergriffen und Unterägypten (Nordägypten) regierten. Widersprüchliche Daten und Königslisten sowie Lücken in den Aufzeichnungen machen ihre Geschichte schwer fassbar, aber die Hyksos waren höchstwahrscheinlich Palästinenser. Die gemeinsamen Anstrengungen der ägyptischen Könige Seqenenre, Kamose und Ahmose und ihrer Mütter verdrängten um 1530 v. Chr. den letzten Hyksos-Herrscher Apepi."

Wie gesagt, war das Pharaonenreich durch diese smarten Migranten dann irgendwann am Zusammenbrechen:

"Die zweite Zwischenzeit ist die Bezeichnung für die Jahre der Macht von Hyksos. Am Ende der mittleren Periode der ägyptischen Geschichte führten der Zusammenbruch der zentralisierten Autorität und die Fragmentierung der Verwaltungskontrolle dazu, dass die Grenzen Ägyptens vernachlässigt wurden. Gebiete könnten an das Königreich Kusch oder an Nubien gefallen sein, und auch die Ostgrenze brachte Eindringlinge."

Die Migranten übernahmen den Staat und deren "Könige" zerlegten ihn für sich.

"Möglicherweise haben sie einfach bestehende Posten übernommen und die lokalen Administratoren verdrängt. Die Ägypter bezeichneten diese Könige als Heka-Kaswt (oder Hikkhase oder Hikau Khausut), was „Herrscher fremder Länder“ bedeutet. Griechische Historiker verkürzten diesen Ausdruck auf „Hyksos“."

Sie integrierten sich offenbar gut und bereicherten die Kultur der schon länger in Ägypten Lebenden:

"Die Hyksos brachten möglicherweise einzigartige Waffen mit und führten möglicherweise Pferde, Streitwagen, den vertikalen Webstuhl, die Leier und andere Innovationen nach Ägypten ein, aber insgesamt übernahmen sie ägyptische Bräuche und Kultur."

Wie gesagt, hat nach langem Zersetzen Ägyptens ein Pharao Ahmose endlich wieder das Reich einen können, wie? Siehe das Bild!

"Seqenenres Neffe Kamose setzte den Kampf fort, obwohl er nicht lange lebte. Kamoses jüngerem Bruder Ahmose wird zugeschrieben, dass er die Hyksos und ihren letzten König Khamudi endgültig beseitigt und Ober- und Unterägypten wieder vereint hat."

Das ist ja wohl ziemlich abweichend zur Juden-Legende, dass die vom Pharao verfolgten unschuldigen "Palestinenser" nur mit Gottes Hilfe aus Ägypten entkommen konnten, dass der Pharao sie nicht nach Hause in ihre Heimat Palestina oder so lassen wollte?

Die religiösen Hollywoodfilm-Darstellungen vom Meer, das Gott für Israel teilt, und im Gegensatz dazu die Wahrheit, dass Täter-Opfer-Umkehr verbreitet wird, so was ist ja wohl nicht harmlos, oder? Und deshalb ein Thema. Jedenfalls so lange, wie diese Frömmler ihre heiligen Schriften zu Gewalt gegen andere Menschen materialisieren dürfen.

Dafür waren die diversen Religionen immer da: Verdummen und ggf. aufhetzen, für die jeweiligen Obrigkeiten, vor allem dafür! Und mein Staat hat sich da 'rauszuhalten!

Findet

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Einschlagen auf die Muselmanen.

FredMeyer @, Südrand der Heide, Sonntag, 22.10.2023, 20:21 vor 127 Tagen @ Hannes 2541 Views

Wieviele von denen, die im Sinne des Islams herangewachsen sind und jetzt über die Straßen europäischer/deutscher Städte laufen, würden sich deiner Denke anschließen?

ich schätze den Beitrag Kommentar einer Iranerin als realistich ein, ein Bild was offensichtlich auf viele Moslems zu treffend ist. Deine Behauptung, dass der Islam auf Lügen aufgebaut sein sollte, wäre für einen Moslem ein Grund, dich zu töten. Und er würde es als Schmerz emfinden, wenn er dafür von einem westlichen Gericht zur Rechenschaft gezogen würde.

Du magst mit deiner These recht haben, aber ob die eingefleischten Moslems das akzeptieren würden?

In der letzten Konsequenz geht aber doch darum, dass jeder normale Deutsche keinen Zugang zu dem Sendungsbewusstsein der Moslems hat. Da interessiert es meiner Meinung nach nicht, dass auch die x-te Nachfolgereligion des Judentums durch Weglassen, Umdeutung oder Lügen entstanden ist. Sie ist heute real und bedeutet eine Gefahr für die, die den inneren Zusammenghang des Islams nicht verstehen. Alleine die Ansicht von vertrottelten Bischöfen: "Wir beten doch alle zu dem gleichen Gott." hilft doch nicht darüber hinweg, dass der Islam bestimmte Ziele verfolgt, die uns "Ungläubigen" verborgen sind, aber eigentlich nicht im Geheimen stehen.

Der heutige Ministerpräsident Recep Erdogan hat Ende der neunziger Jahre als Bürgermeister von Istanbul öffentlich aus einem religiösen Gedicht des türkischen Schriftstellers Ziya Gökalp folgende Zeilen zitiert:

Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

Dafür wurde Erdogan allerdings im April 1998 von einem türkischen Gericht wegen Volksverhetzung zu zehn Monaten Gefängnis und lebenslangem Politikverbot verurteilt. Die Strafe wurde später gemildert. Erdogan saß vier Monate im Gefängnis.

Quelle: Neue Zürcher Zeitung https://www.nzz.ch/allahs_tuerme-ld.906191

--
Fred

"Beute-Deutscher, was ist das denn?"

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 22.10.2023, 20:33 vor 127 Tagen @ FredMeyer 2476 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 22.10.2023, 21:11

Wieviele von denen, die im Sinne des Islams herangewachsen sind und jetzt über die Straßen europäischer/deutscher Städte laufen, würden sich deiner Denke anschließen?

ich schätze den Beitrag Kommentar einer Iranerin als realistich ein, ein Bild was offensichtlich auf viele Moslems zu treffend ist. Deine Behauptung, dass der Islam auf Lügen aufgebaut sein sollte, wäre für einen Moslem ein Grund, dich zu töten. Und er würde es als Schmerz emfinden, wenn er dafür von einem westlichen Gericht zur Rechenschaft gezogen würde.

Du magst mit deiner These recht haben, aber ob die eingefleischten Moslems das akzeptieren würden?

In der letzten Konsequenz geht aber doch darum, dass jeder normale Deutsche keinen Zugang zu dem Sendungsbewusstsein der Moslems hat. Da interessiert es meiner Meinung nach nicht, dass auch die x-te Nachfolgereligion des Judentums durch Weglassen, Umdeutung oder Lügen entstanden ist. Sie ist heute real und bedeutet eine Gefahr für die, die den inneren Zusammenghang des Islams nicht verstehen. Alleine die Ansicht von vertrottelten Bischöfen: "Wir beten doch alle zu dem gleichen Gott." hilft doch nicht darüber hinweg, dass der Islam bestimmte Ziele verfolgt, die uns "Ungläubigen" verborgen sind, aber eigentlich nicht im Geheimen stehen.

Der heutige Ministerpräsident Recep Erdogan hat Ende der neunziger Jahre als Bürgermeister von Istanbul öffentlich aus einem religiösen Gedicht des türkischen Schriftstellers Ziya Gökalp folgende Zeilen zitiert:

Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

Dafür wurde Erdogan allerdings im April 1998 von einem türkischen Gericht wegen Volksverhetzung zu zehn Monaten Gefängnis und lebenslangem Politikverbot verurteilt. Die Strafe wurde später gemildert. Erdogan saß vier Monate im Gefängnis.


Quelle: Neue Zürcher Zeitung https://www.nzz.ch/allahs_tuerme-ld.906191

Alles richtig, aber es muss so sein, siehe auch hier:

Beute-Deutscher, was ist das denn?

"Da werden Sie geholfen": "Broder: „Juden und Moslems werden dringend gebraucht“"

Ich verstehe nicht, warum Du das nicht verstehst.

H.

PS: Und Du willst, dass der Staat ("Staatsräson") für die Jüdische Religion Partei ergreift gegen die muselmanische? Auf unserem Staatsgebiet? Auch beim Nah-Ost-Krieg, dem kommenden? Mit unseren Ressourcen? Ernsthaft?
[[hae]]

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Hab' ich mich unklar ausgedrückt, das Du meinst, ich würde es nicht verstehen?

FredMeyer @, Südrand der Heide, Sonntag, 22.10.2023, 21:30 vor 127 Tagen @ Hannes 2290 Views

Die meisten Deutschen verstehen den Islam nicht. Dass Religionen aus historischen Vorgängen, die mindestens 3000 Jahre zurück liegen hergeleitet werden können, verstehen die meisten Deutschen erst recht nicht - das ist aber auch nicht wichtig, um den Islam verstehen zu können. In der Sprache der heutigen Zeit wird schließlich die politisch korrekte Zweiteilung in den (friedlichen) Islam und den (terroristischen) Islamismus propagiert - es wäre schon viel gewonnen, wenn dieser sprachliche Irrsinn eine Ende haben würde.

Der Islam ist nur auf heiligem Boden angeblich friedlich, wenn nicht die verschiedenen Strömungen wären. So zum Beispiel. Baschar al-Assad ist Alawit, seine erste Ehefrau ist Sunnitin. Später erklärten die Sunniten Assad als Feind Gottes und wünschten ihm den Tod an den Hals.

--
Fred

Aber das ist doch alles schon bekannt!

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 22.10.2023, 22:04 vor 127 Tagen @ FredMeyer 2305 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 22.10.2023, 22:10

Beispiel Islam Innenansicht, Binsenweisheit, sagen sie selber über ihre Religion des Friedens: "Ich gegen meinen Bruder; ich und mein Bruder gegen unsere Vettern; ich, mein Bruder und meine Vettern gegen die, die nicht mit uns verwandt sind; ich, mein Bruder, meine Vettern und Freunde gegen unsere Feinde im Dorf; sie alle und das ganze Dorf gegen das nächste Dorf."

Siehste! Eine Krieger-Ideologie! Sie ist auf Hass und Lüge aufgebaut. Manche sagen, das ist heute anders. Aber ich frage: Wurden die Hadithen Mohammeds fortgeschrieben, wurde der Koran redigiert? Die Thora wird heute noch pingeligst abgeschrieben, da darf kein Zeilenumbruch anders sein. Und Millionen glauben daran.

"DIE IDEE WIRD ZUR MATERIELLEN GEWALT, WENN SIE DIE MENSCHENMASSEN ERGREIFT" - Ist von Marx oder so. Recht hatte er. Und Millionen glauben das, was in den heiligen Schriften steht, voila: Ewiger Krieg im Nahen Osten.

Wie hier kürzlich mir ein Forist entgegnete, wären die Verhältnisse zu Zeiten des Alten Testaments halt so gewesen, wie darin leider immer noch festgeschrieben. Man dürfe den Juden dies also heute gar nicht übel nehmen?

Nein, das ist ernst zu nehmen. Studieren die Ultraorthodoxen (Siedler, Bibis Wählerschaft) nun ihre Thora oder nicht? Auch darüber denken die Deutschen nicht nach, diese der Deutschen, die nicht darüber nachdenken, wie Du richtig schreibst, was der Islam im Kern wirklich ist: Welteroberungs-Religion, wie der Kommunismus eine Welteroberungs-Ideologie ist. Beides Methodensammlung.
[[hae]]

Man könnte nun denken: Wenn der Islam gesiegt hat weltweit, dann würde endlich Frieden? Oder das Christentum siegt und dann ist alles gut, also Partei ergreifen? Oder ....Oder .... Oder ....

[[wut]]

Deutlicher kann ich nicht werden.

LG

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Wenn gerade, wie in letzten Tagen geschehen, von den Christen zu ökumenischen Gottesdiensten mit Juden und Moslems aufgerufen wird, dann ist noch nicht allen alles bekannt. -- owt

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 23.10.2023, 03:59 vor 127 Tagen @ Hannes 1954 Views

..

--
Fred

Mit Verlaub - Das ist nun wirklich ignorant. Meinst Du, die Kirche weiß zu wenig über den Islam? Hinweis für Dich und alle die (das) glauben.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 23.10.2023, 17:35 vor 126 Tagen @ FredMeyer 1873 Views

bearbeitet von Hannes, Montag, 23.10.2023, 17:48

..

Hi Fred M.

Auch und v. a. für die Mitlesenden hier, damit die nicht diesem Argument verfallen, Du behauptest: "Wenn gerade, wie in letzten Tagen geschehen, von den Christen zu ökumenischen Gottesdiensten mit Juden und Moslems aufgerufen wird, dann ist noch nicht allen alles bekannt. -- owt"

Du schreibst: Von den Kirchenführern wird zu ökumenischen Gottesdiensten mit Juden und Moslems aufgerufen, weil denen "noch nicht allen alles bekannt ist", was den Islam ausmacht?

Falsche Schlussfolgerung aus den Fakten! Es gibt Unmengen Informationen, Jedem frei zugänglich zur Weiterbildung.

Meinst Du wirklich, dass bei den Christlichen Obrigkeiten, die Du benennst als Beispiel für Deine (m. E. Schmalspur-) Sichtweise, "nicht allen alles bekannt" ist?

Ich schreibe hier auch, dass sich die Muselmanen, die "wir" importieren, gar nicht integrieren dürfen ("wir schaffen das" ist bösartiger Unsinn)!

Ich schreibe auch, dass auch nicht ausreichte, wenn sie arbeiteten. Weil sie uns kulturell 'runterziehen auf das zwischenmenschliche Niveau zu Zeiten Hamurabis ("Auge um Auge Zahn um Zahn" schrieb ich, das haben von Hamurabis Recht das Judentum und später der Islam übernommen, schrieb ich hier ganz deutlich).

Nochmal: Wie die Muselmanen ticken, ist alles längst bekannt und gar nicht das Thema!

Unter anderem als Beweis meiner These, dass das alles längs bekannt ist, ad hoc dazu: "Niemand, der auch nur grundlegend Ahnung vom Islam hat, konnte jemals glauben, dass das mit der Integration im großen Stil und nicht nur bei ein paar Ausnahmen funktionieren kann. Es steht im Koran, dass es nicht funktionieren kann, weil es nicht funktionieren darf."

Solche Texte sind Legion. Kann Jeder lesen, der will! Unsere Theologen haben Zei für so was. Und Du meinst, unsere hochgelehrten Theologen sitzen im Mustopp, mit allen Bischöfen einschließlich Papst und wissen nicht, was hier hereinströmt? So wie Dr. Habeck nicht weiß, was es bewirkt, wenn er Putin das Gas abdreht?

Das Thema ist, dass jeder Papst da mitmacht, und warum er so bei dem offensichtlichen GROSZEN PLAN mitwirkt. Du erklärst Dir das mit Unwissen? Ich bitte Dich...

[[trost]]

H.

PS: Ich habe gelesen, dass Papst Johannes Paul der Zweite die Juden als „unsere älteren Brüder“ bezeichnet hat. Und sein Nachfolger Benedikt war sich nicht sicher, ob Gott seinen Bund mit Israel aufrecht erhalten oder aufgekündigt hat. Die Päpste beschäftigen sich damit!
Und dann stört es Jene, als „älterer Bruder“ bezeichnet zu werden, weil: die jüdischen Frauen vergessen, aber „ältere Brüder und Schwestern“ würden Jenen auch nicht gefallen. Jene sind nur am Zanken, aber der Papst windet sich, um Jenen krampfhaft zu gefallen?
Und Du willst mir ernsthaft klar machen, die Kirchenmänner wären "da Oben" nur naiv?
An alle die das Glauben: Beißt nur weiter in den Knüppel, statt den Schlägern in ihre Dreckspfoten ...

[[euklid]]

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Der Rat Benedikts war, sich mit der Person Jesu zu beschäftigen. Da war er bereits sehr alt. 2. Testament und ein Paradigmenwechsel.

Olivia @, Mittwoch, 25.10.2023, 19:45 vor 124 Tagen @ Hannes 1472 Views

Nix mehr Aug um Aug.....

War wohl einer der Gründe warum die Katholische Kirche 2. Jahrtausende sehr erfolgreich war. Gibt auch genügend andere Gründe.....

--
For entertainment purposes only.

Du liest nicht alles, was ich schreibe? Christentum ist ein Fortschritt (gewesen).

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Donnerstag, 26.10.2023, 01:26 vor 124 Tagen @ Olivia 1413 Views

bearbeitet von Hannes, Donnerstag, 26.10.2023, 01:38

ich auch nicht alles von Dir, aber dies zufällig soeben:

Nix mehr Aug um Aug.....

War wohl einer der Gründe warum die Katholische Kirche 2. Jahrtausende sehr erfolgreich war. Gibt auch genügend andere Gründe.....

Dazu noch was, liebe O., bevor ich die Kiste abschalte.

Du bist sicher in der Bibelstunde gewesen und weißt besser Bescheid als ich, über die "die Katholische Kirche 2. Jahrtausende".

Dennoch habe ich eine Meinung dazu. Ich schrieb hier mehrfach, dass der Import dieser rückständigen Religionen unserer Gesellschaft nicht weiterhilft, gelinde und verharmlosend ausgedrückt. Es ist also Dummheit oder Vorsatz, so etwas zu planen und durchzusetzen. Einem Plan folgend sowieso.

Ich schrieb auch mehrfach, dass ich den Grundsatz, zu verzeihen, für einen Fortschritt halte. Ich sehe den Religionsstifter des Christentums als Juden, der eine humane Reform seiner Religion durchsetzte, durch überzeugen ohne Gewalt, wie Luther auch.

Das Christentum hat sich weiterentwickelt, sie verbrennen keine Hexen mehr, aber die Scharia lässt noch steinigen wie Mohammed es damals vorschreiben ließ, so wie die strenggläubigen Juden auch noch ihren alten Rachekonzepten folgen nach Thora, wie gesagt, beides noch immer oller Hamurabi-Style.

Sag selbst, wie hießen die Luther des Mosaimus' und des Mohammedanismus'?
[[zwinker]]

Gute Nacht

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Ich gebe dir Recht! Diese "Verhaltensanweisungen" der Religionen sind derzeit das zentrale Problem.

Olivia @, Donnerstag, 26.10.2023, 22:25 vor 123 Tagen @ Hannes 1237 Views

Und ja, ich sehe das ähnlich wie du. Die Person Jesus Christus bedeutete eine Fortentwicklung, weil sie das Rache-Konzept verläßt und durch das Vergeben von Schuld ersetzt.

Nein, ich habe nicht viele christliche Lehren mitbekommen. In der Schule hielt es sich in Grenzen und meine Familienmitglieder waren keine Kirchgänger. Zwar mußte ich zur Konfirmation (evangelisch) gehen und dazu 2 Jahre lang 1 x die Woche in die "Bibelstunde" gehen, aber dort fehlte ich oft. Als junger Mensch war ich wohl keine reine Freude für Erwachsene, denn ich hinterfragte ständig ihre Aussagen. Auch die des Pfarrers. Er war also gar nicht so unerfreut, dass ich nicht so oft da war und dass auf meinem Anwesenheits-Ausweis nur wenige Stempel vorhanden waren. Ich wurde trotzdem konfirmiert. :-)

Als die Kirche begann mich mit ihren Steuerforderungen zu verfolgen und nicht nur mich, sondern dazu auch noch meinen Mann, der längst aus der Kirche ausgetreten war, bin ich auch ausgetreten. Diese Sippen-Steuerhaft war das Allerletzte, was ich mir vorstellen konnte. Aber ich mußte zahlen..... Natürlich auch noch die Steuern für meinen Mann.

Inzwischen bin ich milder und sehe, welche Bedeutung (positiv und negativ) die Kirche für die Entwicklung Europas hatte. Sie ist immer eine starke gesellschaftliche Kraft gewesen und das merkt man heute noch an dem gesamten europäischen Rechtssystem.

Der polnische Papst, mit seinem Pop-Star-Auftreten stieß mich ab. Als Ratzinger Papst wurde, hatte ich zum ersten Mal den Eindruck, dass eine integere Person auf dem "Stuhl" saß. Mit seinen Überzeugungen mußte man nicht übereinstimmen. Dass er aber trotz aller Kritik und Häme und dem Zeitgeist zu Zeiten seiner Professur IMMER zu seinen Überzeugungen stand, das imponierte mir. Da ich nicht fromm bin, kann ich diese Seite der Religion nicht nachvollziehen. Benedik hat mich jedoch nachdenklich gemacht und ich hatte mir vorgenommen einmal eins seiner Bücher zu lesen. Es war ein frommer Wunsch, ich habe es bisher noch nicht getan.

Sehr beeindruckt hat mich, dass Benedikt versuchte, den Sumpf im Vatikan aufzuräumen. Der "Neue" hat all die Arbeitsergebnisse wieder verschwinden lassen und die von Benedikt "entfernten" pädophilen, hochrangigen Bischöfe wieder eingesetzt. Ich könnte ihn dafür anspucken. Bischof Vigano, eine der drei Personen, welche die Aufklärungsarbeit über den Vatikan leisteten und dokumentierten meldet sich ab und zu zu Wort. Er kämpft derzeit wohl halb im Untergrund für die Offenlegung der Korruption in den heiligen Hallen Roms.

--
For entertainment purposes only.

Pharao 1-3 , auch schon Hinweise dazu ...

NST @, Südthailand, Montag, 23.10.2023, 04:35 vor 127 Tagen @ Hannes 3198 Views

bearbeitet von NST, Montag, 23.10.2023, 04:46


Kurz: Die Geschichte vom Auszug des auserwählten Volkes aus der Sklaverei ist religiöse Propaganda.

Pharao, eine Studie über politische Macht, wurde zum Lieblingsroman des sowjetischen Diktators Joseph Stalin, der das Schicksal der USA voraussagte. Präsident John F. Kennedy und richtet weiterhin Analogien auf jüngere Zeiten ....

Boleslaw Prus der Autor von Pharao (geschrieben 1895-96)

Pharao 1-3
findet man auch beim Russen.

Was wir über die Pharaonen wirklich wissen, das dürfte alles in den Bereich der Spekulation gehören. Diese 3 Romane haben aber offenbar den Kern und Inhalt einigermassen erfasst. Das Umfeld des Autors erklärt auch einiges. Zufälle gibt es ....
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Werbung