Auskunftsdateien (accumio, Bürgel, Creditreform, Deltavista, infoscore und Schufa) könnte es eng werden ..

Mirko2 @, 404, Montag, 25.09.2023, 14:49 vor 293 Tagen 3495 Views

bearbeitet von Mirko2, Montag, 25.09.2023, 15:42

Worum geht es:
Telekom, Vodafone und Co. gaben Daten illegal zur Schufa.

Kassel – Wie sicher sind unsere Daten? Gemäß dem Datenschutzrecht dürfen Kundendaten nur dann weitergegeben werden, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Betroffenen hierzu eingewilligt haben.

Quelle: https://www.fr.de/verbraucher/euro-telekom-vodafone-daten-schufa-5000-illegal-schadense...

Es geht also um die Weitergabe von Daten ohne Einwilligung.

Nun, ich hatte es mal mit einer Inkassobude es Zutun. Die habe fröhlich ihre Fantasykosten plus irgendwelchen Käse der Schufa gemeldet. Die Forderung wurde gegenüber die Inkassobude bestritten, auch gegenüber der Schufa hatte man als Normalo nicht wirklich etwas in der Hand (setzen sie sich mit dem Inkasso in Verbindung). Erst ein Gericht hatte dem Treiben ein Ende gesetzt.

Jetzt lese ich in der Presse, dass sich viele Unternehmen und sonstige sich überhaupt nicht an der Schufa (Eintragungs-)klausel* halten und es kommt weiterhin zu Eintragungen, denen die Kunden nicht separat zugestimmt haben.

Ich kann jeden raten, wer die Datenschutzklausel zur Übermittlung personenbezogen Daten nicht separat zugestimmt hat, Einspruch ggü den Auskunftsdateien einzulegen.

*Datenschutzklausel (separat) zur Übermittlung personenbezogen Daten.

--
Server capacity exceeded

Werbung