Ein gutes Grundlagen Gespräch mit Prof. Bhakdi zum Stand des Themas C., inkl. aktueller Erkenntnisse.

Lenz-Hannover @, Samstag, 23.09.2023, 13:56 vor 267 Tagen 4305 Views

Ich stelle das hier rein, weil FB, Youtube usw. das sicher unterdrücken

https://apolut.net/im-gespraech-sucharit-bhakdi/

"Turbokrebs" - unsere Lokalpresse dazu

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 14:44 vor 267 Tagen @ Lenz-Hannover 4042 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 23.09.2023, 14:57

Ich stelle das hier rein, weil FB, Youtube usw. das sicher unterdrücken

https://apolut.net/im-gespraech-sucharit-bhakdi/

Danke. Lade das gerade runter für's Abendbrot-TV-Programm.

Aus meiner Klo-Lektüre (mein liebes Weib liest Zeitung und legt mir ja immer mehr hin zur Kenntnisnahme, ich koche täglich, Videos nur zum Essen).

Volksstimme (ehem. Zentralorgan der SED-Bezirksleitung Magdeburg, davor SPD-Eigentum bis drittes Reich) gestern 22. Sept 2023 - Scan zerlegt wegen besserer Lesbarkeit, im WWW nicht gefunden.

[image]
[image]
[image]

Interessant, dass der Artikel darauf verweist, dass sog. "Verschwörungstheorien" heute keine mehr sind, weil Fakt geworden.

H.

PS: Schlagworte für die Suchmaschinen wie folgt

Verschwörungstheorie Turbokrebs Corona mRNA-Impfstoffe Krebsregisterdaten Krebsleiden Daten Krebsforschungszentrum Peter Schleicher Tumore Immunsystem Erbgut verändern Muttermilch Ute Krüger Metastasen explodierendes Tumorwachstum Brustkrebs Leberkrebs Andreas Schnepf Peter Doshi British Medical Journal Martin Winkler Studien Herstellerdaten

Dr. Binders Beobachtungen aus der Praxis / m(od)RNA wurde so geschaffen, dass sie sicher im Zellkern landet / Statement zur Deagle-Statistik 2025

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Samstag, 23.09.2023, 18:00 vor 267 Tagen @ Hannes 3568 Views

https://nitter.net/Thomas_Binder/status/1705570598426919159#m

Als praktizierender Kardiologe und etwas Internist kann ich berichten, dass die Zahl der kurz- und mittelfristigen, vor allem kardiovaskulären, neurologischen und infektiösen, schweren Nebenwirkungen der unnötigen, negativ wirkenden, lebensbedrohlichen Transfektionen langsam abzunehmen scheint, während die Zahl ihrer mittel- bis langfristigen schweren Nebenwirkungen, vor allem Autoimmunerkrankungen und insbesondere (Turbo-)Krebs, weiter zunimmt.

Mein jüngster Fall ist eine 89-jährige, bis dahin fröhliche und fitte Dame, die vor 21 Jahren an Brustkrebs erkrankte, im letzten Herbst noch rezidivfrei war, im Oktober 2022 die vierte Comirnaty-Spritze erhielt und nun mit einem Rezidiv ihres Brustkrebses bereits im Endstadium vorstellig wurde.

Wenn ich nicht so ein (friedens-)liebender Mensch wäre, würde ich einige dieser völlig unverantwortlichen Verantwortlichen an den nächsten Laternenpfahl hängen.

Am Ende wartet die (Neuro-)Degeneration...

---

https://nitter.net/Jikkyleaks/status/1705465935036117288#m

Und alle Backup-Mechanismen für den Fall, dass das nicht funktioniert hat
-PRRARS-Kernimport-Epitop im Spike-Protein unter Verwendung der vollständigen Sequenz
-linearisierte DNA-Fragmente
-Lipid-Nanopartikel-Transfektionsmittel

So viele Mechanismen können nicht zufällig sein.

Der SV40-Promoter fehlt noch in der Aufzählung, der ebenfalls dafür sorgt, dass sich die RNA in den Zellkern schreibt.

---

https://www.express.co.uk/news/science/1815925/covid-brain-fog-tau-protein-alzheimer-s-...

Studie zeigt, dass der Gehirnnebel von Covid eine ähnliche Ursache hat wie die Alzheimer-Krankheit

Covid scheint zu bewirken, dass sich Proteine in den Nervenzellen des Gehirns verknäueln und die Kommunikation auf ähnliche Weise blockieren wie bei Alzheimer.

https://uncutnews.ch/enormer-anstieg-von-demenz-nach-covid-impfung/

Enormer Anstieg von Demenz nach Covid-„Impfung“

---

https://uncutnews.ch/ed-dowd-macht-eine-erschreckende-vorhersage-darueber-wie-die-covid...

Ed Dowd macht eine erschreckende Vorhersage darüber, wie die COVID-Verschwörer ihre Verbrechen vertuschen werden

---

Habt ihr Euch das Statement auf der Deagel-Seite zu den Depopulationszahlen bis 2025 mal genauer an gesehen?

Dort steht:

https://web.archive.org/web/20200629112402/http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

Trotz der "Quantität" der numerischen Daten gibt es ein "Qualitätsmodell", das sich nicht direkt in numerische Daten umsetzen lässt. Der Ebola-Stamm von 2014 hat eine Sterblichkeitsrate von 50-60 %, aber stellen Sie sich einmal vor, was passiert, wenn eine Ebola-Pandemie ausbricht und sich Hunderttausende oder Millionen Menschen mit dem Virus infizieren. Bisher wurden die wenigen Fälle von Ebola-Infizierten intensivmedizinisch behandelt, mit antiviralen Mitteln und Atemhilfe, aber vor allem mit viel menschlicher Unterstützung durch Ärzte und Krankenschwestern. In einem Pandemieszenario wird diese Art der Gesundheitsversorgung für die überwältigende Zahl der Infizierten nicht zur Verfügung stehen, was zu einem dramatischen Anstieg der Sterblichkeitsrate aufgrund des Mangels an angemessener Gesundheitsversorgung führen wird. Der "Qualitäts"-Faktor besteht darin, dass die Sterblichkeitsrate in einem Pandemieszenario von den angegebenen 50-60 % auf 80-90 % ansteigen könnte. Die Zahl selbst ist nicht wichtig, sondern die Tatsache, dass sich das Szenario über die anfänglichen Bedingungen hinaus von 50 % auf mehr als 90 % der Todesfälle entwickeln kann. Übrigens ist in der Vorhersage weder eine Pandemie noch ein Atomkrieg enthalten.


Ding!Ding!Ding!Ding!

Stimmt, eine Gentherapie, die im Zellkern landet ist dafür verantwortlich. Somit stimmt das Statement...

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

"17,0 ± 0,5 Millionen COVID-19-Impftodesfälle weltweit"?

Hannes, Sonntag, 24.09.2023, 00:26 vor 267 Tagen @ Ikonoklast 2372 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 24.09.2023, 00:44

Es ist so etwas wie eine Studie, die das im Betreff behauptet, im abstract des Berichtes, Rest habe ich nicht gelesen.

Hier: https://correlation-canada.org/covid-19-vaccine-associated-mortality-in-the-southern-he... wer sich die 180 Seiten PDF in englisch durchlesen will.

Bericht vom 17. September 2023
"COVID-19-Impfstoff-assoziierte Mortalität in der Südlichen Hemisphäre"
Denis G. Rancourt, PhD; Marine Baudin, PhD; Joseph Hickey, PhD;
Jérémie Mercier, PhD

Es wurden 17 Länder auf der Äquator- und Südhalbkugel untersucht (Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Malaysia, Neuseeland, Paraguay, Peru, Philippinen, Singapur, Südafrika, Suriname, Thailand, Uruguay).

In den 17 Ländern gibt es keine Belege für auch nur irgend eine positive Wirkung von COVID-19-Impfstoffen, anhand Gesamtmortalität (ACM = all-cause mortality) der Zeitdaten. Es gäbe also keinen zeitlichen Zusammenhang zwischen COVID-19-Impfung und etwaiger entsprechender Reduzierung dieser ACM. Das Gegenteil geschähe!

In der Altersgruppe der über 90-Jährigen erreicht die Impftodesrate etwa 5 % (1 Todesfall pro 20 Injektionen) und ist im allgemeinen bei den Ältesten am höchsten. In Chile und Peru z. B. steigt sie exponentiell mit dem Alter an (Verdoppelung etwa aller 4 Jahre Lebensalter) und ist bei den neuesten Auffrischungsdosen am größten.

Sie quantifizieren den gesamten vDFR (d. i. "Impftodesrate") aller Altersgruppen für die 17 Länder auf (0,126 ± 0,004) %, was 17,0 ± 0,5 Millionen COVID-19-Impftodesfälle weltweit bedeuten würde, ab 13,50 Milliarden Injektionen bis zum 2. September 2023 und ab dann selbstverständlich weiter steigender Betrag.

Sie schließen mit der Forderung: Das sollte die Regierungen dazu veranlassen, den unbegründeten gesundheitspolitischen Vorgaben sofort ein Ende zu setzen, nämlich einer Gesundheitspolitik, älteren Bewohnern Vorrang vor der Injektion von COVID-19-Impfstoffen zu geben, bis valide Nutzen-Risiko-Analysen erstellt sind.

Nochmal: Sie verneinen jeden Nutzen der Impfung, weil keine Sterblichkeitssenkung feststellbar ist! Aber sehr wohl geschätzte 17 Millionen Tote durch die "Impfung" nachweisbar passiert wären!

Gute Nacht

H.

Es gibt übrigens nicht nur einen Bhakdi ...

NST @, Südthailand, Sonntag, 24.09.2023, 04:53 vor 267 Tagen @ Hannes 2389 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 24.09.2023, 05:16


Es wurden 17 Länder auf der Äquator- und Südhalbkugel untersucht (Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Malaysia, Neuseeland, Paraguay, Peru, Philippinen, Singapur, Südafrika, Suriname, Thailand, Uruguay).

In den 17 Ländern gibt es keine Belege für auch nur irgend eine positive Wirkung von COVID-19-Impfstoffen, anhand Gesamtmortalität (ACM = all-cause mortality) der Zeitdaten. Es gäbe also keinen zeitlichen Zusammenhang zwischen COVID-19-Impfung und etwaiger entsprechender Reduzierung dieser ACM. Das Gegenteil geschähe!

.... hier der Sebastian - Krebs im Blut

Hintergrund: Dr. Sebastian Bhakdi
Aufgewachsen im hessischen Marburg, zog es Sebastian Bhakdi 1993 zum Studium nach Freiburg, wo er 2000 die Approbation zum Arzt erlangte und 2001 mit dem Prädikat „magna cum laude” promovierte. Es folgte ein Postgraduate-Studium in Internationaler Gesundheit und Tropenmedizin an der Autonomen Universität Barcelona, bevor ihn die Deutsche Forschungsgesellschaft 2006 mit einem Forschungsstipendium nach Thailand entsandte. Hier, in der Heimat seines Vaters, entwickelte der passionierte Flötenspieler und inzwischen dreifache Vater eine neue, effizientere Methode, mit Malaria infizierte Zellen aus kleinen Blutproben zu isolieren. Die Technologie erwies sich als so leistungsfähig, dass Dr. Bhakdi sie bald danach auch auf das Blut von Krebspatienten anwendete – mit Erfolg. „Wir wussten es damals noch nicht, aber wir hatten zum ersten Mal tumor-assoziierte, zirkulierende Endothelzellen, tCEC, auf Objektträgern und mit vollständig erhaltener Morphologie isoliert,“ erinnert er sich. „Um zu bestimmen, was wir da gefunden hatten, mussten wir zuerst noch die passenden Technologien erfinden. Daraus ist dann nach und nach X-ZELL entstanden, wie man es heute kennt.“ Heute lebt Dr. Bhakdi in Singapur, wo auch die X-ZELL Firmenzentrale beheimatet ist. Das Gros der Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Firma findet jedoch noch immer im Norden Bangkoks statt, wo X-ZELL eines der modernsten Zellanalyse-Labore Thailands betreibt. Seit 2016 unterhält X-ZELL auch eine Niederlassung in den USA. In Deutschland ist die Firma durch Unternehmer Heinz Hildebrand vertreten, der hier als offizieller Markenbotschafter fungiert.

Ja, heute lebt sein Sohn in Singapur .... die wahrscheinlich auf engste mit der gelben Gefahr zusammenarbeiten - aber auch noch enge Beziehungen zu den USA pflegen.

Jetzt kann nur noch eine helfen, diesen Knoten zu entwirren - Olivia hilf uns - Amen!
Gruss

PS: das Highlight hätte ich fast vergessen - Asche auf mein Haupt

[image]

Fragen an und Erklärungen von, liefert natürlich - Olivia ....

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Ich weiß, dass ich dich mit meinen Aussagen getroffen habe.....

Olivia @, Sonntag, 24.09.2023, 11:06 vor 266 Tagen @ NST 1755 Views

Solltest du als "Buddha-Suchender" eigentlich zu nutzen wissen.... für dich selbst, nicht zur Verunglimpfung. Wenn es dir Freude macht und du jetzt eine andere Projektionsfläche gefunden hast für dein Innerstes, so sei es dir gegönnt. Du brauchst es wohl.

Den Begriff "Projektion" müsstest du als "Buddha-Student" kennen, oder etwa nicht?

--
For entertainment purposes only.

Das Krepieren geht weiter: PostVac-Sepsis -> Post-Sepsis-Syndrom= Sepsisspätfolgen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 24.09.2023, 07:11 vor 267 Tagen @ Hannes 2402 Views

Von einer durch die Gentherapeutika ausgelösten Sepsis hab' ich Euch noch nicht erzählt. Also:

https://nitter.net/MakisMD/status/1704391725526196515#m

NEUER ARTIKEL: mRNA-Verletzungsserie - SEPSIS - Warum haben so viele JUNGE Menschen ein geschädigtes Immunsystem?

Die mRNA-Impfstoffe COVID-19 zerstören das Immunsystem junger Menschen, und mit jeder Dosis wird es schlimmer - 12 Fälle von Sepsis, einige davon tödlich.

Die COVID-19 Geimpften werden von ihren Ärzten nicht darüber informiert, dass ihr Immunsystem mit jeder Impfung weiter geschädigt wird.

Die COVID-19 Geimpften wissen nicht, dass sie ein viel höheres Risiko für JEDE Virus-, Bakterien- oder Pilzinfektion haben als die Ungeimpften und treffen daher keine Vorsichtsmaßnahmen.

COVID-19-Geimpfte haben ein viel höheres Risiko für eine Sepsis, eine bakterielle Infektion, die sich auf das Blut ausbreitet und für sie tödlich sein kann.

Die meisten COVID-19-Geimpften haben bereits einen Vitamin-D-Mangel, so dass ihr Immunsystem von vornherein geschwächt ist, bevor sie die COVID-19-Impfung erhalten, und dann wird ihr Immunsystem durch AIDS geschwächt.

COVID-19 Geimpfte sollten in Erwägung ziehen, täglich hohe Dosen von Vitamin D einzunehmen, wahrscheinlich mindestens 10.000 IE, um ihr Immunsystem zu verbessern!

Artikel-Link im Bild, um Shadowban zu vermeiden, geben Sie die URL einfach erneut in Ihren Browser ein.

Der hier sammelt Fälle und erklärt die Mechanismen dahinter:

https://nitter.net/TurdFur58439807/search?f=tweets&q=Sepsis&since=&until=&a...

Und wer die Sepsis überstanden hat, hat die Kuh noch lange nicht vom Eis.

Sepsisspspätfolgen:

https://sepsis-hilfe.org/de/sepsis/spaetfolgen

Sollten die folgenden Symptome vorliegen, könnte es im Rahmen der Sepsis zu Hirn­schäden gekommen sein:

Minderung der Belastbarkeit (körperlich oder geistig)
Konzentrations­schwäche
Verlangsamung des Reaktions­vermögens
Aufmerksamkeits­probleme
verminderte geistige >Aufnahmefähigkeit
eingeschränkte Gedächtnis­leistung
verminderte geistige Flexibilität und Fähigkeit, sich auf neue Situationen einzustellen

https://www.sepsiswissen.de/infozentrale/sepsisfolgen

LEBEN NACH DER SEPSIS
WAS SIND SEPSISFOLGEN?
Wer eine Sepsis übersteht, muss unter Umständen mit langanhaltenden Folgen kämpfen. Dies betrifft bis zu 75 Prozent der Überlebenden!

Zu den Folgen einer Sepsis, auch "Post-Sepsis-Syndrom" genannt, gehören viele verschiedene Symptome, die sehr individuell sein können und auch ohne einen schweren Verlauf mit intensivmedizinischer Behandlung auftreten können. Hierzu gehören zum >Beispiel:

eine starke Minderung der Belastbarkeit (geistig und/oder körperlich) - ein Symptomkomplex, der auch als Fatigue-Syndrom bezeichnet wird
Konzentrationsschwäche
verringertes Reaktionsvermögen
stark eingeschränkte >Gedächtnisleistung
verminderte geistige Aufnahmefähigkeit
Seh-, Sprach- und Schluckstörungen
Gleichgewichtsprobleme und Schwindel
Atemprobleme
Muskelschwäche
chronische Schmerzen
Polyneuropathie
Schlafstörungen
Probleme, den Alltag zu bewältigen.

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Sepsis? Massive Dosen an Vitamin C und nicht D!

Arbeiter @, Sonntag, 24.09.2023, 10:48 vor 266 Tagen @ Ikonoklast 1920 Views

Hallo Ikono,

bei (akuter) Sepsis helfen nachgewiesenermaßen massive Mengen an Vitamin C - also bis 100 g und mehr pro Tag.

Vitamin D in Dosen >= 10.000 IE und supraphysiologische (meint: sehr hohe) D-Spiegel, welche mit 10.000 IE und mehr erreicht werden wirken Immun-Suppressiv. Also dämpfen das Immunsystem. Das kann akut durchaus, fallweise sinnvoll sein, nicht jedoch unbedingt auf Dauer. Wer so etwas macht, der sollte seine 25(OH)D und 1,25(OH)2 regelmäßig messen.

Natürlich gilt: Zu wenig Vitamin D (und auch A) schwächen das Immunsystem. Vitamin A als Retinol vergessen leider viele, die Vitamin D3 erwähnen. Speziell mit hohen D-Dosen verdrängt man das "A" aus der Leber, was nicht gut ist, den beide braucht es für das Immunsystem. "A" ist aber nicht "Beta-Carotin", sondern "Retinol".

Im Akutfall ist jedoch Vitamin C für das Immunsystem relevant. Für alles uns jedes braucht es jedoch auch Magnesium.

u.a. Lesenswert:

https://hcfricke.com/2020/07/22/vitamin-c-ascorbinsaeure-co-von-formen-zu-mega-dosen-bi...
https://hcfricke.com/2016/10/28/vitamin-d3-teil-1-calcium-stoffwechsel-gen-expression-o...
https://hcfricke.com/2020/12/16/vitamin-d3-teil-2-vitamin-d-rezeptor-vdr-blockade-125oh...
https://hcfricke.com/2017/08/30/vitamin-a-retinol-die-provitamine-%ce%b1-%ce%b2-und-%ce...
https://hcfricke.com/2017/12/10/magnesium-formen-citrat-gluconat-glycinat-l-threonat-un...

Grüße,
Arbeiter

Bei der Erklärung zur Deagel-Liste finde ich das folgende interessanter

Ankawor @, Sonntag, 24.09.2023, 11:40 vor 266 Tagen @ Ikonoklast 2168 Views

Hallo Ikonoklast,

danke für den Link zum Deagel-Archiv. Nach dem von dir zitierten Text kommt eine weitere interessante Passage. Die meiner Meinung nach treffende Darstellung bezieht sich zwar auf die USA, es wird aber erwähnt, dass Europa in einer ähnlichen Lage ist. Eine Umkehrung der Migration ist derzeit noch nicht erkennbar, im Gegenteil. Aber auch hier im Forum wurde schon vorgebracht, dass die Migration zum Stillstand kommt, wenn keine Vorteile mehr nach hier locken. Was dann folgt, wurde bisher kaum thematisiert. Der Beginn einer Umkehrung der Migration ist aber schon sichtbar, denn einige echte Fachkräfte suchen das Weite.

Die oft als unvorstellbar oder unglaubwürdig bewerteten Zahlen von Deagel sehen ganz anders aus, wenn man einen starken Bevölkerungsrückgang nicht als ins Gras beißen von Millionen interpretiert, sondern als millionenfaches Abhauen, natürlich auch mit Kollateralschäden.

In Anbetracht all dessen setze ich den ersten Satz der folgenden Übersetzung von der Deagel-Seite in Fettschrift:

Übrigens ist in der Vorhersage weder eine Pandemie noch ein Atomkrieg enthalten.

Das Schlüsselelement zum Verständnis des Prozesses, den die USA im kommenden Jahrzehnt durchlaufen werden, ist die Migration. In der Vergangenheit, insbesondere im 20. Jahrhundert, war der Schlüsselfaktor, der es den USA ermöglichte, zu ihrem Koloss aufzusteigen, die Einwanderung, wobei die Vorteile einer demografischen Expansion die Kreditexpansion unterstützten und die Abwanderung von Fachkräften aus dem Rest der Welt den Staaten zugute kam. Der Zusammenbruch des westlichen Finanzsystems wird den Lebensstandard der Bevölkerung vernichten und gleichzeitig Ponzi-Schemata wie die Börse und die Rentenfonds beenden. Die Bevölkerung wird von einer ganzen Reihe von Blasen und Schneeballsystemen so stark betroffen sein, dass der Migrationsmotor aufgrund von Welleneffekten rückwärts zu laufen beginnt und sich selbst beschleunigt, was zum Untergang der Staaten führt. Diese für die Staaten unvorhersehbare Situation wird sich in einem Kaskadenmuster mit noch nie dagewesenen und verheerenden Auswirkungen auf die Wirtschaft entwickeln. Die Verlagerung von Arbeitsplätzen wird mit Sicherheit damit enden, dass viele amerikanische Unternehmen ihren Sitz nach Übersee verlegen und so zu ausländischen Unternehmen werden!!!! Wir sehen, dass ein bedeutender Teil der amerikanischen Bevölkerung nach Lateinamerika und Asien abwandert, während die Abwanderung nach Europa - das unter einer ähnlichen Krankheit leidet - nicht relevant sein wird. Dennoch wird die Zahl der Todesopfer entsetzlich sein. Man muss bedenken, dass die Bevölkerung der Sowjetunion ärmer war als die Amerikaner heute oder damals. Die ehemaligen Sowjets litten während des darauf folgenden Kampfes in den 1990er Jahren unter einer beträchtlichen Zahl von Todesopfern und dem Verlust ihres Nationalstolzes. Könnte man sagen: "Doppelt so viel Stolz, doppelt so viel Fall"? Nö. Der Lebensstandard der Amerikaner ist einer der höchsten, weit mehr als doppelt so hoch wie der der Sowjets, während sie eine Dienstleistungswirtschaft aufgebaut haben, die zusammen mit dem Finanzsystem verschwinden wird. Wenn die Rentner sehen, wie ihre Rente vor ihren Augen verschwindet und es keine Arbeitsplätze gibt, können Sie sich vorstellen, was als nächstes passieren wird. Wenigstens können jüngere Menschen abwandern. Noch nie in der Geschichte der Menschheit gab es so viele Ältere in der Bevölkerung. In den vergangenen Jahrhunderten waren die Menschen froh, wenn sie 30 oder 40 Jahre alt wurden. Der amerikanische Untergang wird weitaus schlimmer sein als der der Sowjetunion. Ein Zusammentreffen von Krisen mit einem verheerenden Ergebnis.

Die demografische Krise in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion hat sich über zwei Jahrzehnte hingezogen, wenn wir davon ausgehen, dass sie Anfang dieses Jahrzehnts (2010er Jahre) endete. Die demografische Krise wird die Welt in naher Zukunft treffen und voraussichtlich drei bis acht Jahrzehnte andauern, je nach technologischem Durchbruch und Umweltproblemen mehr oder weniger. Die Folgen sind eher ein eingefrorenes Bild, bei dem die Bevölkerungszahlen für einen sehr, sehr langen Zeitraum gleich bleiben. Die prognostizierten Bevölkerungszahlen der Länder spiegeln Geburten/Sterbefälle, aber auch Wanderungsbewegungen wider. In vielen Ländern wird die Bruttobevölkerung aufgrund der Einwanderung zunehmen, während die einheimische Bevölkerung schrumpfen könnte.

Sehr interessante Passage. oT

Olivia @, Sonntag, 24.09.2023, 12:12 vor 266 Tagen @ Ankawor 1548 Views

....

--
For entertainment purposes only.

Ein sehr guter Einwand ...

NST @, Südthailand, Montag, 25.09.2023, 03:43 vor 266 Tagen @ Ankawor 1574 Views

bearbeitet von NST, Montag, 25.09.2023, 03:54


Die oft als unvorstellbar oder unglaubwürdig bewerteten Zahlen von Deagel sehen ganz anders aus, wenn man einen starken Bevölkerungsrückgang nicht als ins Gras beißen von Millionen interpretiert, sondern als millionenfaches Abhauen, natürlich auch mit Kollateralschäden.

.... auf diese Weise hab ich das noch nicht angeschaut. Wenn ich es mir recht überlege, wäre das aber genau die Situation, die -alle- wieder auf dem falschen Fuss erwischen würde.

Das Abstimmen mit den Füssen. Eigentlich kennen wir das auch schon, damals gab es aber noch Begrüssungsgeld. Die neuen Flüchtlinge werden aber als das Mindeste ein Eintrittsgeld im Wahlland bezahlen müssen, denn niemand braucht sie. Entsprechend gut ausgebildete Fachkräfte z.B. ein Dr. Sebastian Bhakdi - die forschen eh schon im Ausland und vermarkten nur noch in D, bestenfalls.

Der Anzahl nach können es also keine grossen Mengen sein, im Unterschied zum Fluchtvermögen dieser Gruppe - das wird dann überproportional ausfallen. Diese Gruppe muss in der Lage sein, ihr Restleben selbst finanzieren zu können.(eigene Vermögenswerte, keine Sozialtransfers) Anders wäre es nicht erklärbar.

Im Zusammenhang mit dem guten Beitrag von @ BerndBorchert - haben wir jetzt ein Szenario, das eigentlich komplett neu ist. [[top]]

Die Kombination aus -millionenfachem Abhauen(einstellig) - der einen und - millionenfachem Einwandern von Raketenwissenschaftlern(zweistellig)- .... das müsste ein ganz besonderes Fleckchen Erde ergeben .... - Neu Berlin diesmal bundesweit .... [[top]]
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Danke für den Link. Es ist wirklich kaum zu glauben, was dort von staatlicher Seite abläuft.

Olivia @, Samstag, 23.09.2023, 15:24 vor 267 Tagen @ Lenz-Hannover 3255 Views

Das sind Zustände, die man früher nur als stalinistisch bezeichnet hat. Heute gilt das offenbar alles als normal.
Man kann sich nur dafür schämen, dass so etwas hier im Lande abläuft.

--
For entertainment purposes only.

Solange das nicht direkt "antisemitisch" ist, kann man so etwas in D bereits wieder machen, egal, welche Ähnlichkeiten es sonst mit der NS-Geschichte aufweist. (owT)

neptun, Samstag, 23.09.2023, 15:32 vor 267 Tagen @ Olivia 2362 Views

.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ich denke, dass die neue Erkenntnis, dass es unmöglich ist, die Fremd-m-RNA von Fremd-Genmaterial zu trennen (den Vorgang beschreibt Bhakdi) zum Aufwachen von einigen Leuten führen wird.

Olivia @, Samstag, 23.09.2023, 18:45 vor 267 Tagen @ Lenz-Hannover 2881 Views

D.h. dass diejenigen, die geimpft wurden und die eine der verunreinigten Chargen (gibt offenbar keine nicht verunreinigten) erhalten haben, nun damit rechnen müssen, dass Fremd-DNA in ihre Zellen und ggf. sogar in die Fortpflanzungszellen gelangen kann. D.h. mit der Impfung wurde zumindest bei einem Teil der Impflinge eine genetische Modifikation durchgeführt. Lt. Bhakdi war die Verunreinigung mit Fremd-DNA offenbar nicht bewußt gemacht worden, sondern seiner Aussage nach ist der Prozess der Reinigung der mRNA von solchen Verunreinigungen so teuer, dass er nicht durchgeführt werden kann.

Diese Tatsache gibt Bs Ansicht nach nun jedem potentiellen Impfling die Möglichkeit, darauf zu bestehen, dass er keine der neuen mRNA-Impfungen mehr zuläßt, bis sichergestellt ist, dass keine Fremd-DNA mehr in den Impfungen enthalten ist, die in die menschlichen Zellen gelangen kann. Darüber wären zumindest Prozesse möglich.

Es wirklich schwierig, Bhakdi zuzuhören, bei seinen Beispielen schalte ich gleich ab und muss dann wieder zurückspulen, damit ich wenigstens höre, was er sagen will mit seinen etwas unglücklichen Kinderbeispielen. Trotzdem empfehle ich, das Video in ganzer Länge anzuschauen. Der Moderator faßt erfreulicheweise ab und zu alles in kurzen, prägnanten Sätzen zusammen. Möglicherweise hat Bhakdi Probleme mit der deutschen Sprache oder er möchte seine wissenschaftlichen Erkenntnisse so darstellen, dass alle ihn verstehen. Ob ihm das gelingt? Bei mir jedenfalls nicht. Ich mag es lieber etwas komplizierter und prägnanter. Aber keine Rose ohne Dornen.

Schaut euch das Video an..... und verzweifelt nicht dabei :-)

--
For entertainment purposes only.

Werbung