Big Brother: Mit Ihrem WLAN können Sie jetzt überall in Ihrem Haus „sehen“.

Dieter @, Freitag, 22.09.2023, 21:00 vor 276 Tagen 5832 Views

Hallo,
was ist von dem Artikel lt. Link zu halten?
Die Überschrift gibt den Inhalt des Artikels wieder.

Sollte das in der Weise funktionieren, welche Abschirmmaßnahmen gibt es?

Gruß Dieter

https://uncutnews.ch/big-brother-mit-ihrem-wlan-koennen-sie-jetzt-ueberall-in-ihrem-hau...

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Welche Abschirmmassnahmen?.....

ottoasta @, Freitag, 22.09.2023, 23:27 vor 276 Tagen @ Dieter 3804 Views

....im Prinzip keine solange du WLAN benutzt!

Ich z.B. habe es nie benutzt, nachdem ich gesehen habe wie einige meiner Kunden B-Zell Lymphome bekommen haben; mit nachfolgender Chemo und Rituximab (Antikörper)
Die hatten den Router im Büro stehen und genau an der Körperseite, die den Antennen zugewandt war, wurden die Lymphknoten aggressiv!

Ich habe mein Powerline, vollkommen ungefährlich und auch noch schneller als WLAN! Geht bei mir im Haus und auch im Gartenhaus, also überall da wo ich eine Netzsteckdose habe.

Auch habe ich kein Smartphone sondern nur ein billiges Handy welches ich nur mitnehme wenn ich unterwegs bin. Nicht am Körper, im Auto mit Aussenantenne.

ich befasse mich nun schon sehr lange mit Funktechnik (habe 1969 das erste Autotelefon hier im Landkreis verkauft (im A Netz, handvermittelt), montiert und der damaligen Funkstörungsmessstelle (Post) vorgemessen (war ja Pflicht, auch noch beim B-Netz).

Ich bin Funkamateur, habe das Allgem. Sprechfunkzeugnis für den Seefunkdienst, dazu GMDSS, und war hier mit meiner GmbH der bekannteste Funkfachbetrieb; mit Sonderkonstruktionen. Mit Elektromedizin (EKG Reparatur, Microwelle usw.)
Daher meine sehr grosse Skepsis bezüglich Digitalfunk im weitesten Sinn!

Und WLAN ist nun mal Digitalfunk, mit im nahen Umkreis doch erheblicher Leistung!

Schaltet alles aus bzw. steckt es ab, dann habt ihr Ruhe!
Kabelgebundene Systeme, richtig installiert, sind harmlos.
Auch der alte Analogfunk (UKW bis Kurzwelle) ist akzeptabel.

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Acousticom 2 von EMFields (England)

StillerLeser @, Samstag, 23.09.2023, 00:16 vor 276 Tagen @ D-Marker 3021 Views

Kostet 200,-, hat einen sehr guten Sensor, macht hörbar, was da ist, geht bis 8 GHz, also auch Tetra, Anzeige von 0,1 - 9 V/m.
Ich hab es seit 10 Jahren und kann es guten Gewissens empfehlen.

zum WLan

Dieter @, Samstag, 23.09.2023, 00:10 vor 276 Tagen @ ottoasta 3387 Views

bearbeitet von Dieter, Samstag, 23.09.2023, 00:19

Ich habe kein WLAN am Router eingeschaltet. Benutze auch kein Smartphone, auch kein kabelloses Telefon.
EDV immer über Netzwerkkabel.

Aber ich kann erkennen, daß WLAN vom Nachbarhaus rüber kommt.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Stimme zu, zu 90%

StillerLeser @, Samstag, 23.09.2023, 00:12 vor 276 Tagen @ ottoasta 3364 Views

Otto, alles, was Du sagst, ist absolut richtig, ich mache alles auch so. Nur bei Powerline bin ich skeptisch, es heisst, daß das dann aus allen Kabeln im Haus rausstrahlt. Da gabs ein Video, Powerline im 5. Stock, und im Keller im Zählerraum Horrorwerte (inkl. Abhörmöglichkeit). Das Abstrahlen soll auch das Problem bei den Smartmetern sein.
Netzwerkkabel, dann ist endgültig Ruhe. Und den mechanischen Zähler so lange behalten, bis die Polizei kommt.

Vorsicht auch mit den ganzen angebotenen Batterien und Solargeneratoren, wenn die W-Lan haben. Eco-Flow ist deshalb rausgeflogen bei mir.

Olivia @, Samstag, 23.09.2023, 16:08 vor 276 Tagen @ StillerLeser 1971 Views

Die fordern für die App eine W-Lan-Verbindung. Dazu muss man sich bei EcoFlow anmelden. D.h. sobald man das Ding nutzt, weiß EcoFlow, dass man das tut.....

Bluetti kann man mit Bluetooth bedienen und das sowohl ein- als auch ausschalten.

Vor über 10 Jahren hatte ich auch mal "Powerline" genutzt, das dann aber abgestellt, weil ich ähnliche Berichte gelesen habe, wie du.

Die W-Lan-Verseuchung dürfte inzwischen bundesweit vorhanden sein, besonders natürlich in den Städten.

Ich persönlich nutze es auch noch ... obwohl Kabel vorhanden sind. Bequemlichkeit. Die Probleme sind mir alle bestens bekannt.

Abschirmung:
Vor Jahren haben sich im amerikansichen Raum eine ganze Reihe von youtubern mit Abschirmung beschäftigt. Die hatten auch Lösungen präsentiert. Ich habe mich in letzter Zeit nicht mehr damit beschäftigt. Es gibt auch Untersuchungen darüber, dass einige Pflanzen massive Schäden davontragen, wenn sie zu nahe am W-Lan stehen. Abschirmung scheint zu nützen. Auch auf engem Raum.

Inwieweit man 5G noch abschirmen kann..... keine Ahnung.

Was für gesundheitliche Auswirkungen es auf Menschen hat, wenn das ganze Dach und Haus rundum mit Solarpanelen vollknallt wird, damit hat sich noch niemand ernsthaft beschäftigt.

Vor Jahren gab es Gardienen, die Elektrosmog abhalten sollten. Auch damit habe ich mich in letzter Zeit nicht mehr beschäftigt. Sicherlich kann man auch die Wände "präparieren". Ist zeitaufwendig und kostspielig und möglicherweise sinnvoll, denn wir fangen ja gerade erst an.... mit Elektro.

Wie schaut es denn mit Induktion aus bei euch?
Und mit Mikrowelle?

Mikrowelle ist bei mir weg, aber eine sehr gute, intelligente Induktionskochplatte habe ich noch (Rommelsbach) und überlege gerade, ob ich eine zweite anschaffen soll. Die werden ab und zu genutzt, wenn ich müde bin.

Derzeit wird alles mit W-Lan ausgestattet. Natürlich auch die Küchen und die gesamte Kommunikation. Es bedeutet schon einiges an Arbeit, dem "Smart Home" auszuweichen.

Die Victron Smart.... Gerätschaften haben immer Bluetooth aktiv, wenn sie eingeschaltet sind.... Ich wollte das eigentlich auch nicht machen, aber es war einfach zu bequem bei der Installation. Vlt. ersetze ich die Dinger alle mal. Beim Inverter muss man es ja nur ausstecken.

Tja, wenn man sich halbwegs raushalten will, dann kommt man um Kabel nicht herum.... und möglicherweise muss man sich auch mit Wänden und Fenstern beschäftigen... Es gibt bereits entsprechende Gardienen.... Und die Amis haben ja ihre abhörsicheren Räume, wo niemand das Handy mitnehmen darf. Etliche der Materialien kann man auch im Handel kaufen. Nicht das Beste natürlich, aber immerhin.

--
For entertainment purposes only.

Abschirmung

StillerLeser @, Samstag, 23.09.2023, 17:08 vor 276 Tagen @ Olivia 1990 Views

Abschirmen von Mikrowellenstrahlung geht leicht. Eine leitende Schicht reicht, also Alufolie, oder graphithaltige Abschirmfarbe, oder bei Fensterglas sogar die metallische Bedampfung (eigentlich zum Wärmespiegeln). 5G geht noch leichter, weil noch kürzere Wellenlänge.
Erden muss man eine solche Abschirmung nicht.
Abschirmstoffe und Lochbleche (an der Türe der Mikrowelle) sind frequenzspezifisch, was halt von der Wellenhöhe her durch die Löcher passt. Echtes 5G zB. passt durch Löcher, durch die 4G nicht durchkann.

@ Rattrap: Das sind die 50Hz Wechselstrom, ganz andere Liga. Drehe den Stecker in der Steckdose um 180°, dann kommt die Phase nur noch bis zum Schalter.

Meinst du die Wärmeschutzfolien an den Fenstern, die silbern spiegeln?

Olivia @, Samstag, 23.09.2023, 19:14 vor 276 Tagen @ StillerLeser 1720 Views

Das wäre ja sehr simpel.

--
For entertainment purposes only.

Die gehen wohl auch.

StillerLeser @, Samstag, 23.09.2023, 21:15 vor 275 Tagen @ Olivia 1719 Views

Das "metallisch" ist vermutlich Metall. Ist es bei den ultradünnen Rettungsdecken ja auch, und die schirmen auch ab.
Gemeint hab ich aber Wärmeschutzverglasung (heute üblich), da ist eine Scheibe einseitig metallisch bedampft.

Danke, d.h. dass bereits die üblichen Wärmeschutzfenster einen Schutzfaktor haben.

Olivia @, Sonntag, 24.09.2023, 11:08 vor 275 Tagen @ StillerLeser 1398 Views

bearbeitet von Olivia, Sonntag, 24.09.2023, 11:12

Ist ja erfreulich.

Meine Fenster sind etwa 15 Jahre alt, Doppelverglasung. Zusätzlich sind sie von innen mit diesen Folien versehen. Ich bekomme aber alle W-Lans der Nachbarschaft auf meinen Bildschirm.

Möglicherweise gehen die natürlich durch die 40 cm dicken, massiven Ziegel-Wände....
Müßte man glatt mal ausprobieren, solche Rettungsdecken an den Wänden anbringen und schauen, ob da immer noch etwas reinkommt. Ziemlich viel Arbeit natürlich. :-)

--
For entertainment purposes only.

bedampftes Waermeschutzglas schirmt gut ab!

Mausebär @, Sonntag, 24.09.2023, 07:56 vor 275 Tagen @ Olivia 1527 Views

hallo Allerseits,

ich hatte das mit Waermeschutzglas mal als Problem. Richtantenne fuer WLAN von der Strassenseite gegenueber (15 Meter) ins neue Buero. Das war in Containerbauweise aus Metall, schirmte also WLAN ab. War das Fenster auf, WLAN Empfang da, alles Ok. Fenster zu, WLAN weg.
An dem Accesspoint kamen bei geschlossenem Fenster ca 25dB weniger an, nur durch die bedampften Scheiben!

Viele Gruesse,

Mausebaer

Man kann Ausführung mit mehreren Scheiben in Auftrag geben

Hannes, Sonntag, 24.09.2023, 11:44 vor 275 Tagen @ Mausebär 1446 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 24.09.2023, 11:48

hallo Allerseits,

ich hatte das mit Waermeschutzglas mal als Problem. Richtantenne fuer WLAN von der Strassenseite gegenueber (15 Meter) ins neue Buero. Das war in Containerbauweise aus Metall, schirmte also WLAN ab. War das Fenster auf, WLAN Empfang da, alles Ok. Fenster zu, WLAN weg.
An dem Accesspoint kamen bei geschlossenem Fenster ca 25dB weniger an, nur durch die bedampften Scheiben!

Viele Gruesse,

Mausebaer

Einen angenehmen Sonntag wünsche ich uns,

werden nach dem Essen etwas laufen, ist ja so ein angenehmes Wetter, dass es schon wieder peinlich ist, sich darüber zu freuen, ich meine, wegen dieser armen kuscheligen Eisbären, die wegen meinem Spaß nun sterben müssen.
[[euklid]]

Die Scheiben haben Metalldampf drauf, weil sie Strahlung reflektieren sollen, nur eine i. d. R., hier die langwellige Lichtstrahlung, Infrarot, vulgo "Wärme".

Ich habe mir zwei bedampfte einbauen lassen (neu verglast zu den Sendern hin - Altstadt) in ein Doppelglas-Element mit Gasfüllung, mindert aber etwas den Energiespareffekt (bissel weniger Wärme-EINTRAG), dann auch noch Flügel und Rahmen mit Graphitfarbe grundieren (Lack da wieder drauf), unter die Tapeten Alufolie aus dem Aldi - Außenwand ist dann messbar HF-dicht (quasi, gegen Strahlung ist nichts dicht, Ausnahmen gibt es immer, Licht und so).

Gruß

H.

Zu den Ausnahmen (Stichwort skalar)

StillerLeser @, Sonntag, 24.09.2023, 14:55 vor 275 Tagen @ Hannes 1454 Views

Ältere wissen es noch, die ersten Handys mit auszuziehender Antenne gingen im Auto schlecht und im Fahrstuhl garnicht, rundrum Metall, abgeschirmt.
Über die Jahre wurden die Antennen immer kürzer, und der Empfang immer besser, heute wird im Fahrstuhl telefoniert und im Auto sowieso.

Das ist so ein Fall, wo man nicht weiß, warum etwas geht, aber es gerne benutzt. Wie Solitone. Pseudo"erklärt" wird es mit Skalarwellen, ich hab mir mal einen 2-stündigen Vortrag von einem Strahlungsphysikprofessor dazu angetan, er hat mich unüberzeugt gelassen.
Geblieben ist: je kürzer die Antenne, desto größer der Skalaranteil. Skalar ist "überall gleichzeitig" (???) und kann deshalb garnicht abgeschirmt werden.

In meinem früheren Büro, komplett abgeschirmt, gingen Handys, aber nur mit zwei Balken. Gemessen habe ich unter 1% von vor dem Abschirmen, da sollte eigentlich garnichts gehen.
Das Interessante dabei: zwei Hochempfindliche haben beide gesagt, daß es hier drinnen gut ist und draußen die Hölle. Also tun die Skalarwellen denen scheinbar nichts.
Das Thema läuft bei mir unter ungeklärt...

Zur Klärung "Skalarwellen", Warnung!

Hannes, Montag, 25.09.2023, 02:49 vor 274 Tagen @ StillerLeser 1496 Views

bearbeitet von Hannes, Montag, 25.09.2023, 03:07

Morjen,

gerade beim Russen wird irgendeine Wunderwaffe "Skalarwellen" oder so vermutet, deshalb reizt mich das hier zu einer schnellen Stellungnahme.

Die Russen können erstaunlich viel, aber das hat nichts mit Hokuspokus zu tun, wie dieses Freie-Energie-Voodoo, aus dieser Ecke kommt das nämlich, was Dein "Strahlungsphysikprofessor dazu" erzählt haben dürfte?

Ich gehe darauf ein wie folgt:

Ältere wissen es noch, die ersten Handys mit auszuziehender Antenne gingen im Auto schlecht und im Fahrstuhl garnicht, rundrum Metall, abgeschirmt.

Das liegt aber an den nun kürzeren Wellenlängen heute. Die elektromagnetischen Wellen schwingen quer zur Ausbreitungsrichtung, im Gegensatz zu Schallwellen (diese longitudinal). Dazu stellt man sich vor, Funkwellen schwängen dual elektrisch und magnetisch (Spannung/Strom) je 90° zueinander. Vektoren, keine Skalare, letztere würden angeblich völlig aus der Reihe tanzen, somit auch Gesundheitsinformationen übertragen die heilen sollen, Vooodooo eben m. E.!

Weiter, zum Empfang in Blechgestellen:

So ein Liftkasten hat "Risse im Blech", da geht das durch, mehr oder weniger, die Sendeleistungs-Energie zum Handy hin. Und das braucht wenig Energie für seine Funktion "Empfang" (beim Senden in so einem gut geschirmten Blechkasten (z. B. Limousine) erhöhen die Handys allerdings ihre Sendleistung automatisch, weil sie gleichsam brüllen müssen, da sie doch die Gegenstelle so leise hören, deshalb eher nicht im Auto telefonieren - wegen der vermuteten Gesundheitsgefahr "Elektrosmog").

Stell Dir bildlich einen dusseligen Köter vor, mit einem langen Ast quer im Maul, der durch eine schmale Enge will, offenes Gartentor oder so. Umso kürzer der Stock, umso besser klappt das, Stock vertikal noch besser (ist bei Funkwellen ungefähr ähnlich).

Über die Jahre wurden die Antennen immer kürzer, und der Empfang immer besser, heute wird im Fahrstuhl telefoniert und im Auto sowieso.

Grund: Siehe wie vor.


Das ist so ein Fall, wo man nicht weiß, warum etwas geht, aber es gerne benutzt. Wie Solitone. Pseudo"erklärt" wird es mit Skalarwellen, ich hab mir mal einen 2-stündigen Vortrag von einem Strahlungsphysikprofessor dazu angetan, er hat mich unüberzeugt gelassen.

Ich vermute, es war dieser ehemalige Professor für Energietechnik, Prof. Dr-Ing Konstantin Meyl?

Geblieben ist: je kürzer die Antenne, desto größer der Skalaranteil. Skalar ist "überall gleichzeitig" (???) und kann deshalb garnicht abgeschirmt werden.

Ja, so was verbreitet der.

Ohne Empfehlung, zur Information, seine HP: https://www.k-meyl.de/go/index0f73.html

In meinem früheren Büro, komplett abgeschirmt, gingen Handys, aber nur mit zwei Balken. Gemessen habe ich unter 1% von vor dem Abschirmen, da sollte eigentlich garnichts gehen.

Doch. Die Handys brauchen so wenig Energie! Das ist ja genau das (Gesundheits-)Problem, dass viel zu hohe Feldstärken vor allem in den Städten erzeugt werden, reine Ökonomie: Mehr Sendeleistung, geringere Investkosten.

Aber das wird sich mit 5G ändern, da wollen sie ja winzige Raster von Senderpunkten. Auch wieder nicht gut m. E. (bei Lärm ist es so, dass der an sich nicht schädlich sein muss, aber wenn die Erholung nicht mehr möglich ist, wird man taub).

Das Interessante dabei: zwei Hochempfindliche haben beide gesagt, daß es hier drinnen gut ist und draußen die Hölle. Also tun die Skalarwellen denen scheinbar nichts.

Ick weeß nich ... Ist doch ziemlich ruhig geworden, um die Elektrosensiblen, findest Du nicht?

Das Thema läuft bei mir unter ungeklärt...

Hoffe, nun nicht mehr?

LG

H.

ODER die Ferkel betreiben einen Trafo, der immer läuft, um einen preiswerten Lichtschalter einbauen zu können.

Lenz-Hannover @, Montag, 23.10.2023, 18:56 vor 246 Tagen @ StillerLeser 817 Views

Ein Schalter für 12 Volt ist billiger als einer für 230 Volt.

Das haben die Drecksäcke in meinem Raid-Speicher gemacht, Pseudo ON/OFF Schalter und das Netzteil war über Jahre an ... .

Deutschland ist in Sachen Anwendung WLAN basierter Techniken Entwicklungsland ....

NST @, Südthailand, Samstag, 23.09.2023, 04:42 vor 276 Tagen @ ottoasta 2919 Views

....im Prinzip keine solange du WLAN benutzt!

I
Und WLAN ist nun mal Digitalfunk, mit im nahen Umkreis doch erheblicher Leistung!

Schaltet alles aus bzw. steckt es ab, dann habt ihr Ruhe!

.... wie ich schon sagte in Thailand wird in 5 Jahren -Digitale ID- der Standard sein.

Wie bitte schön soll das ohne WLAN - xG funktionieren?

Ich würde vermuten gar nicht!

Was wollt ihr jetzt - ihr müsst euch schon entscheiden. Die Transhumanen wechseln die biologischen dysfunktionalen Teile nach und nach aus ....
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

WLAN ist auch in Deutschland auf dem neusten Stand.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 23.09.2023, 04:51 vor 276 Tagen @ NST 2990 Views

Schließlich kann jeder das Zeug bestellen ... notfalls aus China. Ich sehe nicht, warum der Thailänder daher zuhause ein besseres Funknetz betreiben können sollte, als der Deutsche. Ob es nach PPP auch billiger ist, habe ich nicht nachgerechnet. [[top]]

Was die mobilen Datendienste angeht, sieht es allerdings mau aus ... das Funkloch grüßt. [[zwinker]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Genau das ist doch das Problem ...

NST @, Südthailand, Samstag, 23.09.2023, 06:37 vor 276 Tagen @ FOX-NEWS 2907 Views

bearbeitet von NST, Samstag, 23.09.2023, 06:44

Schließlich kann jeder das Zeug bestellen ... notfalls aus China.

..... klar deshalb funktioniert das Zeugs auch. Die letzten Meter in Deutschland, dort wo die Inländer die alleinige Zuständigkeit haben - dort geht eben nichts mehr so, wie von den Chinesen vorgesehen.

Es ist die neue alte deutsche Intelligenz - die behält immer die Oberhand, so lange es noch Wähler gibt, die ihre Meinung ankreuzen dürfen. Man kann nur hoffen, dass die Grünen noch länger im Amt bleiben, das scheinen die einzigen zu sein, die dass zum Stillstand bringen - mit Erfolg!

Was für ein Kaliber der neue Premierminister von Thailand ist - der hat seinen Antrittsbesuch in den USA absolviert - der traf sich mit Larry dem Vogel Fink. So weit ist der einäugige Olaf nie vorgedrungen, der hats nur bis zum Präsidenten geschafft.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Die stärkste Strahlung im Schlafzimmer

rattrap @, Samstag, 23.09.2023, 06:45 vor 276 Tagen @ NST 3615 Views

messe ich bei meiner (ausgeschalteten) Ikea Lampe. Oder ist ist das eine andere Art von Strahlung?

"Strahlung" ist ein Allerweltsbegriff und somit erst einmal wertlos für nutzbringende Diskussionen.

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 10:38 vor 276 Tagen @ rattrap 2412 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 23.09.2023, 10:49

messe ich bei meiner (ausgeschalteten) Ikea Lampe. Oder ist ist das eine andere Art von Strahlung?

Hi @rattrap,

ich erinnere an meine Klarstellungen hier über die Sinnlosigkeit, die "Strahlungs"-Gefährdung in der BRD durch verbrannte Depleted-Uranium-Munition in der Ukraine mittels der Europäischen offiziellen "Strahlung"-Karte zu bewerten.

Die Folgen für uns mit der Strahlenkarte zu beurteilen war Unsinn, aber der angebliche Anstieg der gemessenen Beträge (Polen) hat viele aufgeregt.

Ersteres sind Alphastrahler (Uranzerfallsprodukte), aber Letzeres veröffentlicht wohl eher (nur?) die aktuelle Gamma-Strahlungsmessungen in Europas Messstationen, wenn ich mich richtig erinnere.

Insofern wenig hilfreich, Dein Beitrag.

Sorry, sagt man heute.

H.

Was für eine Glühbirne hast du drin?

Olivia @, Samstag, 23.09.2023, 16:12 vor 276 Tagen @ rattrap 2028 Views

bearbeitet von Olivia, Samstag, 23.09.2023, 16:16

Die verbauen natürlich das Billigste vom Billigen. Haben vmtl. einen ganz heißen Draht nach China. :-)
Versuche die Birne mal zu tauschen und setze eine gute Birne ein. Vmtl. haben sie auch billige Kabel verwendet.

Über dieses von dir angesprochene Thema wurde bereits vor Jahren diskutiert und ein Wechsel alter Glühbirnen empfohlen. Sowohl die uralten Engergiesparlampen als auch die ersten oder billigen LEDs.

Auch die ganz weißen LEDs sollen ein nicht gesundheitsförderndes Lichtspektrum haben. Warmlicht oder Naturlich LEDs von guter Qualität werden empfohlen.

Darüber gibt es viele Informationen im Netz und auch bei Lichtspezialisten.

--
For entertainment purposes only.

Leserzuschrift: Ergänzungen, wie man sich vor WLAN-Spionage schützen kann

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 03.10.2023, 10:16 vor 266 Tagen @ Dieter 1138 Views

zu dem Beitrag von Dieter - Big Brother: Mit Ihrem WLAN können Sie jetzt überall in Ihrem Haus „sehen“.

Meine meine bescheidenen Ergänzung zu dem bereits geschriebenen.

Die Technik, welche im Artikel von uncutnews beschrieben ist, ist Stand der bekannten aktuellen WLAN Technik.

Es beruht letztlich auf

einem Mehrantennensystem (MIMO) mit Waterfill Technologie und Beamingmode mittels „channel state information“ CSI
OFDM Modulation mit QAM (mehrere Trägerfrequenzen)
Delay spreed – Verzögerungsprofil des Kanales

Grundlage dafür ist Hauptsächlich die Nutzung des 5 Ghz Bandes und zukünftig die geplante Freischaltung des 6 GHz Bandes für WLAN.


Wie kann man sich schützen:

WLAN in Haus

Router wenn es geht, 0 dBm Antennenleistung einstellen – geht zb. mit open WRT OS
Router 5 Ghz Band abschalten
Router 2,4 Ghz Modulation auf 802.11b (Direct-sequence spread spectrum - DSSS) only einstellen – für Streaming nicht geeignet

Powerline

hat auch eine/mehrere Trägerfrequenzen, wird OFDM Moduliert und strahlt somit auch ein gewisses Spektrum über die Steckdose ab – Nachts ausschalten alle
Drehzähler war früher natürliche Barriere für auf-modulierte Signale nach aussen. Durch die digitalen Zähler könnten Informationen von aussen via Stromversorgungskabel des Netzbetreiber abgegriffen werden (nicht gesichert), darum zumindest Verschlüsselung aktivieren.

Mobilfunk

fast gar nicht – Massnahmen im Haus sind aufwendig – Stichwort faradayscher Käfig
wird mit 5G adaptive (MIMO – Waterfill/Beamforming) noch kritischer
6G noch nicht abzuschätzen, es wird aber nicht besser da der ober GHz Bereich ebenfalls benutzt werden soll.

Was ich bei uns nähe Stützpunkt in der Oberpfalz festgestellt habe ist, dass wir hier Radarsignale im S–Band ca 2,8 – 3,1 Ghz haben die nicht einmal das WLan Netz im Haus erzeugt → -35...40 dBm bei ca 2,91 GHZ mit Spektrumanalyser gemessen. Bei Luftlinie ca 35 km und im Betonkeller ist dieses eine Hausnummer.

Was auch nicht zu unterschätzen ist bezüglich Strahlenbelastung sind:

die DxB Geichwellennetze

Teraherz Entwicklung – gepulste digitale Wellenfronten


Quellen:

https://www.tuwien.at/etit/tc/en/

IEEE Sybosium WSA 2005

Kroschel – Statistische Informationstechnik, Springer 4. Auflg.

Kroschel/Kammmayer- Digitale Siganlverarbeitung,Teunber Verlag

Erzeugung und Messung impulsförmiger Felder

Dr.-Ing. Frank Sabath

Wehrwissenschaftliches Institut für Schutztechnologien - EMP-Schutz

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Interessant guter Hinweis,

aliter @, Dienstag, 03.10.2023, 11:02 vor 266 Tagen @ Ikonoklast 1111 Views

Jedenfalls habe ich in der Grosstadt Schlafstörungen, auf dem flachen Lande eher nicht. Könntest Du ein Messgerät empfehlen? Ich habe eher langwellige und magnetische Felder als Störer für biologische Systeme im Verdacht, einfach weil die biologischen Systeme eher niederohmig sind.

Werbung