ot: Gibts bald Raketen auf die Gebäude des ukr. Verteidigungsministeriums ?

Dieter @, Freitag, 22.09.2023, 20:31 vor 247 Tagen 4059 Views

Hallo,
nachdem in Sewastopol die Verwaltung der Schwarzmeerflotte von der Ukraine bombardiert wurde (mit Hilfe der US-Satelliten), ist eigentlich wie gewohnt so etwas ähnliches in Kiew oder sonstwo zu erwarten.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Ja, so geht nun mal "Eskalation", Reaktion wurde schon angekündigt.

Hannes, Freitag, 22.09.2023, 22:18 vor 247 Tagen @ Dieter 3460 Views

Hallo,
nachdem in Sewastopol die Verwaltung der Schwarzmeerflotte von der Ukraine bombardiert wurde (mit Hilfe der US-Satelliten), ist eigentlich wie gewohnt so etwas ähnliches in Kiew oder sonstwo zu erwarten.

Gruß Dieter

Gruß Dieter,

leider ja.

Beispielsweise das gelesen: "Russischer Verteidigungsminister: Es finden Angriffe auf russisches Territorium statt, das sich außerhalb der Zone der Spezialoperation befindet. Russland betrachtet die USA und Großbritannien nun als vollkommene Konfliktpartei im aktuellen Krieg und wird sich erlauben, Entscheidungszentren in der Ukraine anzugreifen."

https://t.me/s/neuesausrussland/99999

Gruß

H.

Witzig

Manuel H. @, Freitag, 22.09.2023, 23:31 vor 247 Tagen @ Hannes 3037 Views

Die Russische Föderation erkennt endlich an, dass sie sowohl von den USA als auch von Groß-Britannien angegriffen wird, mit dem erklärten Ziel, das russische Volk zu vernichten und antwortet:

Wir werden jetzt deswegen Ziele in Afrika, der Antarktis und in der Ukraine angreifen.

Wie gaga ist das denn?

Wünsche, die US-Aufklärer abzuschießen - ob Putin zustimmt?

Dieter @, Samstag, 23.09.2023, 15:46 vor 246 Tagen @ Manuel H. 1555 Views

Nachdem das Gebäude der Schwarzmeerflotte angegriffen wurde:

Der Berater von Denis Puschilin, des Chefs der Donezker Volksrepublik, forderte daraufhin die Freigabe von NATO-Aufklärern und Aufklärungsflugzeugen generell zum Abschuss "mit Vorwarnung an das betreffende Land".

Er möchte die US-Aufklärungsflugzeuge abschießen.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Wenn er mit-eskalieren will, dann ja.

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 15:53 vor 246 Tagen @ Dieter 1504 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 23.09.2023, 15:58

Wünsche, die US-Aufklärer abzuschießen - ob Putin zustimmt?
Nachdem das Gebäude der Schwarzmeerflotte angegriffen wurde:

Der Berater von Denis Puschilin, des Chefs der Donezker Volksrepublik, forderte daraufhin die Freigabe von NATO-Aufklärern und Aufklärungsflugzeugen generell zum Abschuss "mit Vorwarnung an das betreffende Land".

Er möchte die US-Aufklärungsflugzeuge abschießen.

Gruß Dieter

Gruß Dieter,

es soll ja da bei den Amis das Spiel geben: Wer-Zerst-Blinzelt-Hat-Verloren. Und deren Kultur ist Faustrecht.

Die spielen schon immer auf Kosten der Anderen dieses Spiel.

Zu Zeiten der Treuhand entstanden, Erfahrung Ost:

"Du musst ein Schwein sein in dieser Welt
Schwein sein
Du musst gemein sein in dieser Welt
Gemein sein
Denn willst du ehrlich durchs Leben geh'n
Ehrlich
Kriegst 'nen Arschtritt als danke schön
Gefährlich
Weil ich weiß, dass ich's mir leisten kann
Stell' ich mich überall vorne an
Und ist einer sanft und schwach
Hör' mal wie ich drüber lach.

Bei den freundlichen Kollegen
Halt ich voll dagegen
Obwohl mich keiner mag
Sitz ich bald im Bundestag.
"

Quelle https://www.youtube.com/watch?v=TyJTXkm6DJk

H.

Na ja, bei den USA wären das Ziele der ersten Stunde gewesen, ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 23.09.2023, 02:01 vor 246 Tagen @ Hannes 2855 Views

... neben Telekommunikation, Wasserversorgung und Kraftwerken. Ich kann mich noch lebhaft an die CNN Liveberichte 2003 aus Bagdad erinnern, als dort ein Verwaltungsbau nach den anderen zu Schutt gebombt wurde ...

War das damals eigentlich auch ein rücksichtsloser und unverantwortlicher Angriffskrieg? [[hae]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Na ja, bei den USA weiß man doch, die sind gleicher als der Rest der Welt ...

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 10:12 vor 246 Tagen @ FOX-NEWS 1958 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 23.09.2023, 10:25

... neben Telekommunikation, Wasserversorgung und Kraftwerken. Ich kann mich noch lebhaft an die CNN Liveberichte 2003 aus Bagdad erinnern, als dort ein Verwaltungsbau nach den anderen zu Schutt gebombt wurde ...

War das damals eigentlich auch ein rücksichtsloser und unverantwortlicher Angriffskrieg? [[hae]]

Grüße

... und deswegen bringt Dein Hinweis wenig. Abgesehen von der Erinnerung an die Verlogenheit der "westlichen" Propaganda.

Unterschiede

1. Die Aggressoren waren viel stärker als der Irak.

2. Obwohl Merkel da gern mitgebombt hätte, war die BRD nicht mit drin.

3. Die Eskalationsgefahr zum Atomkrieg war gering.

4. Es war weit weg (heute: Polen, NATO, ...)

5. Die Kriegsziele des Aggressors waren "harmloser" sage ich mal.

6. Der "Westen" war noch nicht so politisch moralisch finanziell ... am Ende.

7. Der Irak hatte wenig Verbündete (Siehe Iran).

Selber Grüße
[[zwinker]]
(Schönes WE wünsche ich uns)!

H.

PS: Einenhabbichnoch - Die strategische Stoßrichtung des "rücksichtslosen und unverantwortlichen Angriffskrieges" war noch nicht Deutschland und Europa.

quod licet jovi non licet bovi ... das war einmal. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 23.09.2023, 14:54 vor 246 Tagen @ Hannes 1277 Views

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Erinnern wir uns ....

NST @, Südthailand, Samstag, 23.09.2023, 12:23 vor 246 Tagen @ FOX-NEWS 1831 Views

bearbeitet von NST, Samstag, 23.09.2023, 12:28

... neben Telekommunikation, Wasserversorgung und Kraftwerken. Ich kann mich noch lebhaft an die CNN Liveberichte 2003 aus Bagdad erinnern, als dort ein Verwaltungsbau nach den anderen zu Schutt gebombt wurde ...

[image]

Bevor sich die UdSSR auflöste - war die Ukraine Atommacht. Dort wurden Flugzeuge gebaut, die strategischen Bombereinheiten gewartet - das ganze Know How war vorhanden.

.... dann vereinbarte man mit Jelzin die Rückgabe der strategischen Atomwaffen.

Danach wurde die Ukraine unabhängig (ein Schauspieler ist aktuell Präsident [[top]] ) - andere nennen das einen Projektstaat. Was das genau ist könnte man wissen, man findet dazu alles im Netz.

Wie Staaten funktionieren, welche Voraussetzungen dazu notwendig sind, könnte man auch wissen, will es aber nicht wissen. Was und wie das in der Ukraine gelaufen war, das weiss man in Russland und auch im Westen. FSJ war schon tot seit 3.Okt 88 - aber Helmut Schmidt lebte noch. Beiden hätte man das alles nicht erklären müssen .... die hatten das Prinzip verstanden.

Die heutige Ausbildung seit Beginn meiner Geburt, die hat solches Wissen aber nicht mehr gelehrt, in Schulen, Unis und Presse - wurde dazu nichts gesagt. Was gesagt wurde, war Teil des heute üblichen (wir tanzen mit dem Regenbogen und sind bunt) - dass wenn es mal in diese Richtung ging, Schmidt, Weizsächer etc. - immer nur gegrinst haben, wenn sie von den Anne Wills und Konsorten darauf angesprochen wurden.

Die heutigen Wähler sind noch besser drauf - die packen das alles nur in ihr Verwörungssäckchen und gut ist. Dass ihre Vorfahren in 2 Weltkriegen verheizt wurden, interessiert sie nicht, denn sie leben ja in einem Sozialstaat.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Langsam wird das alles unerträglich, wenn man als alter Sack erkennen muss, wie alles den Bach runter geht und keine Chance sieht, dem Einhalt zu gebieten. Wohl dem, der sich noch retten konnte. - owt

FredMeyer @, Südrand der Heide, Samstag, 23.09.2023, 13:28 vor 246 Tagen @ NST 1586 Views

--

--
Fred

Bundeswehr in der Ukraine aktiv?

Mirko2 @, Samstag, 23.09.2023, 13:13 vor 246 Tagen @ Dieter 2272 Views

LUGANSK, 23. September – RIA Nowosti. Späher der russischen Streitkräfte zerstörten einen in die Ukraine überführten Leopard-Panzer mit einer ausschließlich deutschen Besatzung, bestehend aus Militärangehörigen der deutschen Streitkräfte, dem Kommandeur einer Aufklärungsgruppe der russischen Streitkräfte, die in Richtung Saporoschje operierte, mit dem Rufzeichen „ Legende“, sagte RIA Novosti.

„Als wir ihren nächsten „Fleisch“-Angriff stoppten und den Leoparden zerstörten (mit Hilfe von ATGM zerstörten – Anm. d. Red.), gingen wir auf die verbrannte Ausrüstung zu, in der Hoffnung, die „Zunge“ zu erbeuten. Und wir stellten fest, dass der Panzerfahrer es ernst meinte verwundet, der Rest wurde getötet. „Als der Mechaniker aufwachte und uns sah, fing er an, „nicht shissen“ (nicht schießen – deutsche Übersetzung) zu rufen. Ich kann gut Deutsch, ich war ein ausgezeichneter Schüler in der Schule“, sagte er der Gruppenkommandant.

„Legend“ betonte, dass der Fahrer des beschädigten Panzers „mehrmals gesagt habe, er sei kein Söldner, sondern ein Bundeswehrsoldat und die gesamte Besatzung aus einer Kompanie.“ Der Geheimdienstoffizier stellte klar, dass der deutsche Soldat, während er Erste Hilfe erhielt, seine Brigade und deren Standort nannte.
Quelle: https://ria.ru/20230923/tank-1898197755.html

Ps: der Übersetzer ist nicht gerade der beste ... ich bin aber zu faul es genauer zu übersetzen

--
Server capacity exceeded

"Wenn das der Kanzler wüsste"

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 13:18 vor 246 Tagen @ Mirko2 1991 Views

[[hae]]

Ich hoffe, dass das Russenpropaganda ist.

H.

PS: "Zunge" nannten die Russen gefangengenommene Wehrmachtsangehörige gemäß deren Zweck, eher bei Kommandoaktionen "erbeutete".

Ich warte noch darauf ... (edit)

Mirko2 @, Samstag, 23.09.2023, 13:27 vor 246 Tagen @ Hannes 1907 Views

bearbeitet von Mirko2, Samstag, 23.09.2023, 13:39

Was RT-Deutsch schreibt. In den Zeiten von heute muss man aufpassen, dass man nicht auf bestimmte Propaganda hereinfällt. Wenn sich das bewahrheitet, dann sollte die Bundesregierung sich gut überlegen, was sie dazu schreiben/sagen. Denn dann haben wir ein echtes Problem (aktive Kampfhandlungen der Bundeswehr ohne Mandat)!

Was sagt das Gesetz dazu:

In Deutschland ist ein Mandat des Bundestags erforderlich, bevor die Bundeswehr in bewaffnete Konflikte verwickelt wird. Dies ist in Artikel 87a des Grundgesetzes (GG) festgelegt. Gemäß Artikel 87a Absatz 1 GG hat der Bundestag das Recht, die Bundeswehr zur Verteidigung einzusetzen. Artikel 87a Absatz 2 GG legt fest, dass der Bundestag über den Einsatz der Bundeswehr außerhalb des Verteidigungsfalls entscheidet.

Wenn die Bundeswehr also aktiv in einen bewaffneten Konflikt, sei es gegen Russland oder jede andere Nation, verwickelt werden soll, muss der Bundestag ein Mandat verabschieden, das die Bedingungen und den Umfang des Einsatzes festlegt.


Frau Annalena Baerbock, bitte übernehmen Sie!

--
Server capacity exceeded

Aus dem Artikel RIA Nowosti

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 13:33 vor 246 Tagen @ Mirko2 1971 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 23.09.2023, 13:51

Was RT-Deutsch schreibt. In den Zeiten von heute muss man aufpassen, dass man nicht auf bestimmte Propaganda hereinfällt. Wenn sich das bewahrheitet, dann sollte die Bundesregierung sich gut überlegen, was sie dazu schreiben/sagen. Denn dann haben wir ein echtes Problem (aktive Kampfhandlungen der Bundeswehr ohne Mandat)!

Ja, so sehe ich das auch.

Aber beim Lesen schon habe ich den Eindruck, dass die Story stimmt, so was schreiben offizielle (RIA) nicht einfach so.

Sie (die Scholzens) werden sagen, es wäre kein Kampfeinsatz gewesen, Dienstreise zur Übergabe-Protokoll-Erstellung oder so.

So wie sie zu Anfang nur Helme lieferten, Schritt für Schritt vorwärts. Wie gesagt, als Techniker kann ich Tendenzen erkennen.
[[kotz]]

"...
Wie der Kommandeur hinzufügte, sagte der Arzt der Aufklärungsgruppe bei der Befragung der Bundeswehrsoldaten, dass der Mechaniker viel Blut verloren und schwer verletzt worden sei.
„Ich fragte den Arzt, wie lange er noch leben würde, und der Arzt antwortete – noch ein paar Minuten. Ich sagte dem Deutschen, dass die Wunde zu schwer sei und er keine Überlebenschance habe. Er sagte, dass er sein Kind und seine Frau sehr liebe.“ und bedauerte, dass er zugestimmt hatte, hierher zu kommen, um zu gehen. Wir begannen, ihn auf die Evakuierung vorzubereiten, aber er schaltete ab und nach ein paar Minuten wurde er zu „zweihundert“ („Fracht 200“ – im Einsatz getötet – Anm. d. Red.)“ sagte „Legende“.
...
"

https://ria.ru/20230923/tank-1898197755.html

Das ist deutlich m. E.

H.

PS: Noch deutlicher dies: "„(Der Fahrer des beschädigten Panzers – Red.) sagte mehrmals, er sei kein Söldner, sondern ein Bundeswehrsoldat und die gesamte Besatzung einer Kompanie“, fügte der Kämpfer hinzu."

PPS: Zum Glück ist die Besatzung tot. Das gibt uns die Chance, mit Lügen an dem Kriegseintritt doch noch vorbeizuschrammen. Wenn der Russe mitlügt! Eine schwatzende "Zunge" ließe den Russen keine Wahl. Das ist die brutale Wahrheit.

Einordnung der Meldung von RIA

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 14:06 vor 246 Tagen @ Hannes 1843 Views

Was RT-Deutsch schreibt. In den Zeiten von heute muss man aufpassen, dass man nicht auf bestimmte Propaganda hereinfällt. Wenn sich das bewahrheitet, dann sollte die Bundesregierung sich gut überlegen, was sie dazu schreiben/sagen. Denn dann haben wir ein echtes Problem (aktive Kampfhandlungen der Bundeswehr ohne Mandat)!


Ja, so sehe ich das auch.

Aber beim Lesen schon habe ich den Eindruck, dass die Story stimmt, so was schreiben offizielle (RIA) nicht einfach so.

Sie (die Scholzens) werden sagen, es wäre kein Kampfeinsatz gewesen, Dienstreise zur Übergabe-Protokoll-Erstellung oder so.

So wie sie zu Anfang nur Helme lieferten, Schritt für Schritt vorwärts. Wie gesagt, als Techniker kann ich Tendenzen erkennen.
[[kotz]]

"...
Wie der Kommandeur hinzufügte, sagte der Arzt der Aufklärungsgruppe bei der Befragung der Bundeswehrsoldaten, dass der Mechaniker viel Blut verloren und schwer verletzt worden sei.
„Ich fragte den Arzt, wie lange er noch leben würde, und der Arzt antwortete – noch ein paar Minuten. Ich sagte dem Deutschen, dass die Wunde zu schwer sei und er keine Überlebenschance habe. Er sagte, dass er sein Kind und seine Frau sehr liebe.“ und bedauerte, dass er zugestimmt hatte, hierher zu kommen, um zu gehen. Wir begannen, ihn auf die Evakuierung vorzubereiten, aber er schaltete ab und nach ein paar Minuten wurde er zu „zweihundert“ („Fracht 200“ – im Einsatz getötet – Anm. d. Red.)“ sagte „Legende“.
...
"

https://ria.ru/20230923/tank-1898197755.html

Das ist deutlich m. E.

H.

PS: Noch deutlicher dies: "„(Der Fahrer des beschädigten Panzers – Red.) sagte mehrmals, er sei kein Söldner, sondern ein Bundeswehrsoldat und die gesamte Besatzung einer Kompanie“, fügte der Kämpfer hinzu."

PPS: Zum Glück ist die Besatzung tot. Das gibt uns die Chance, mit Lügen an dem Kriegseintritt doch noch vorbeizuschrammen. Wenn der Russe mitlügt! Eine schwatzende "Zunge" ließe den Russen keine Wahl. Das ist die brutale Wahrheit.

Ergänzend muss gesagt werden, dass es eine staatliche Nachrichtenagentur der Russen ist. Drei Varianten m. E. möglich: Eine Panne (ein Chefredakteur bei RIA Nowosty hat gepennt), eine ausgedachte Story - um die BRD mit reinzuziehen (Kriegseintritt, Völkerrecht), drittens: Die Story stimmt (m. E. am Wahrscheinlichsten).

H.

"Die Russische Agentur für internationale Informationen RIA Novosti (russisch РИА Новости; deutsche Transkription: RIA Nowosti) ist eine staatliche Nachrichtenagentur in Russland. "

der Krieg

aprilzi @, tiefster Balkan, Samstag, 23.09.2023, 15:02 vor 246 Tagen @ Mirko2 1937 Views

bearbeitet von aprilzi, Samstag, 23.09.2023, 15:13

Hi,

der Krieg ist Israel gegen Russland, und da ist alles erlaubt. Groß-Israel also Ukraine gegen Russland.

Nur Israel kann sich nicht leisten zu kämpfen, denn dann würde Russland Iran mit Atomwaffen ausrüsten.

Die Ukrainer sterben für Israel. Solange dieser Staat existiert und da haben die Iraner recht, solange gibt es Krieg.

Die turkmenischen Ungarn haben eine Verurteilung Aserbaidschans verhindert durch die EU im Konflikt mit Armenien.
Groesster Kunde Israels ist Aserbaidschan beim Kauf militärischer Güter.


Gruß

Die Juden waren schon immer sprichwörtlich zerstritten

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 16:23 vor 246 Tagen @ aprilzi 1671 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 23.09.2023, 16:46

Hi,

der Krieg ist Israel gegen Russland, und da ist alles erlaubt. Groß-Israel also Ukraine gegen Russland.

Nur Israel kann sich nicht leisten zu kämpfen, denn dann würde Russland Iran mit Atomwaffen ausrüsten.

Die Ukrainer sterben für Israel. Solange dieser Staat existiert und da haben die Iraner recht, solange gibt es Krieg.

Die turkmenischen Ungarn haben eine Verurteilung Aserbaidschans verhindert durch die EU im Konflikt mit Armenien.
Groesster Kunde Israels ist Aserbaidschan beim Kauf militärischer Güter.


Gruß

Interessant. Es dürfte ja bekannt sein, dass Israel die Musels dort mit Waffen beliefert. Auch dort in Georgien waren die drin, vermutlich auch unter Sackarsch-Willi's Labor-Regime schon, vor allem ist das m. E. Erprobung von ihren HighTech-Produkten im Feldversuch.

Uns verkaufen die ja auch für Milliarden (der eigentliche Zweck sin die Milliarden) den Abwehrschirm Arrow 3 gegen iranische Raketen, die die Russen in der Flugbahn-Type gar nicht haben, also nutzlos sind in Holzdorf, schrieb ich schon hier.

Und dass die Juden in der Ukraine eine hervorragende Rolle spielen - und mir ist das auffällig - dagegen Israel so überhaupt gar nicht aggressiv wie wir in Erscheinung tritt bei der Koalition der Willigen?

Dein "Groß-Israel" ist die (zulässige?!!) Forderung der gläubigen Juden auf "ihr" Land (versprochen von Jahwe), das ist aber zwischen Zweistromland und Ägypten (von Euphrat bis Nil, im Süden wollen sie den ganzen roten Meeresstrand). Nur weil das im alten Testament so drin steht. Das Ziel wird noch viel Kriege brauchen. Das wissen Buchgläubige mit Tradition, wie die Perser und sind deswegen auch so nervös.
[[sauer]]

Was Du meinst, war das Khasarische Großreich in der Gegend der Kiewer Rus und Krim. Die hatten einfach nur den jüdischen Glauben angenommen damals, wie etliche Neger auch damals. Ist zwar Geschichte wie unser Königsberg zum Beispiel, aber für die meisten Juden nicht.

Manche Russenfürstentümer dort sollen ja nur wegen des Wodka-Verbots im Islam zu orthodoxen Ost-Rom-Christen geworden sein. Ein Iwan an der Spitze - irgend ein Schrecklicher Fürst - entschied so was. In Afrika sicher nicht anders gewesen.

Es gibt keine "Juden". Es gibt "sonnne und solche".

Es gibt "Semiten", und das ist ein Rasse-Begriff für die Araber-Völker dort unten.

Juden kamen aber vor allem auch aus Nordafrika und Osteuropa nach Israel, weshalb "Antisemitismus" schon mal meist ins Leere läuft. Die ersten, die Rassen-Selektive Biowaffen entwickelten, waren Israelis, verkauften dann aber halbfertig (?) an die Apartheid-Idioten (weil sie auch eine "Mischrasse-Bevölkerung" sind und im Ernstfall eigene umbringen würden statt zB Araber). Es gibt solche Waffen in der Ukraine, frag Frau Nudelman, Victoria.

Ein Großer Quatsch wird da vor uns hergetragen, schonmal deshalb, wenn man den "Antisemitismus" nennt.

Israel hat ja auch auf Feuerland ein Rückzugskolonie, hatte ich auch dazu geschrieben.

Israel darf zigtausend Jahre alte ex-Grenzen verteidigen, wir nicht mal unsere aktuell gültigen.

Das sind die Fakten, leider.

H.

Nochmal: Es gibt sie nicht, "die Juden". owT aber mit PS

Hannes, Samstag, 23.09.2023, 16:48 vor 246 Tagen @ aprilzi 1540 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 23.09.2023, 16:53

PS: Habs mir nicht ganz angeguckt, aber ich glaube, der meint das Gleichnis mit Israel in dem Sinne, dass die USA bedingungslos die Ukraine verteidigen werden wie sie das mit Israel aus welchen Gründen auch immer gelobt haben.

right or wrong - my country

So der Sinnspruch.

USrael wird USraeline sozusagen

H.

Viel schlimmer!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 23.09.2023, 16:42 vor 246 Tagen @ Mirko2 1829 Views

Wenn die Bundeswehr also aktiv in einen bewaffneten Konflikt, sei es gegen Russland oder jede andere Nation, verwickelt werden soll, muss der Bundestag ein Mandat verabschieden, das die Bedingungen und den Umfang des Einsatzes festlegt.

- Bruch des Waffenstillstandes von '45

- damit Kriegshandlung wider eine der Siegermächte, woraufhin die Feindstaatenklausel der UN greift.

Dann geht der Spaß erst richtig los und fast jeder darf dann mal ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Casus Belli!? ==> Vermutliich getarnt als "Freiwillige bzw. Söldner" OT

Reffke @, Samstag, 23.09.2023, 14:20 vor 246 Tagen @ Mirko2 1711 Views

...

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Werbung