Sanktionen wirken

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Montag, 30.01.2023, 17:54 vor 399 Tagen 4724 Views

Sanktionen haben oft einen immensen Effekt auf die sanktionierten Staaten.
Der Iran ist einer der größten CO2-Erzeuger und eines der Länder mit dem hoechsten BIP geworden, weil der Iran seit den Sanktionen viele Produkte selbst entwickeln mußte.
Rußland hat nun die gleichen Probleme, und sackte in der Wirtschaft etwas zusammen, um dann aber gezwungen zu sein, viele bisher einfach und bequem zu hohen Gewinnmargen der Lieferanten auf eigene Produktion umzustellen.
Nach dem schmerzhaften Verlassen von Siemens aus Rußland hat man nun ein Hauptprodukt, die großtechnischen Gasturbinen, beschlossen selbst zu entwickeln und zu produzieren.
Nach einigen Jahren haben die Russen nun den Durchbruch geschafft.
Die russische turbine ist in der Realität eingetroffen.

https://www.youtube.com/watch?v=EWA8yiIowiU

Deutschland schafft sich ab.

Derzeit laufen verstärkt die Entwicklungen in der zivilflugzeugproduktion und im Automobilbau.
Beim Autohersteller Lada ist derzeit eine Knappheit bei Autofarben eingetreten, man kann die Autos nur in schwarz, weiß und dunkelgruen bekommen. Das wird sicherlich auch bald gelöst.
Russenautos muessen vorläufig nicht mehr die strengen uebernommenen EU-Normen einhalten.
Rußland wird die Sanktionen treffen, wie den Iran. Man wird Eigenentwicklungen schaffen und nicht kollabieren, dazu ist Rußland auch durch die Verknuepfung mit Asien ganz gut abgepuffert.
Jetzt ist eine Erdgaspipeline nach Pakistan in der Verhandlung. Bald bekommt Europa nicht mal mehr LNG aus Rußland, wenn es wieder aus seiner verrueckten Phase erwacht, weil die verläßlichen Partner in Asien bevorzugt bedacht werden. Die Lieferung von Röhrengas nach China steigt derzeit kontinuierlich an. Allerdings sind die Preise sehr tief, sehr viel tiefer, als die erzielten Preise in Europa.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Was zu befürchten war.

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 30.01.2023, 21:14 vor 399 Tagen @ eesti 2659 Views

Ich habe Russland, speziell die russische Stahlproduktion 2 Jahre lang aus nächster Nähe erlebt. Für mich war klar, dass die Sanktionen einen Schuss ins eigene Knie bedeuten würden. Der Rückzug vieler westlicher Firmen bedeutet für die Russen vielleicht eine vorübergehende Schlappe, aber danach ist der Markt für die westlichen Firmen verloren. Während meiner Zeit in Russland habe ich gesehen, was die Russen über Nacht auf die Beine stellen können.

--
Fred

Škoda Auto streicht Schichten, fehlende Teile.

Mirko2 @, Montag, 30.01.2023, 21:35 vor 399 Tagen @ eesti 2685 Views

bearbeitet von Mirko2, Montag, 30.01.2023, 21:41

Die tschechische Automobilindustrie stöhnt. Toyota hat im Februar die Produktion komplett eingestellt, und die Situation beim größten tschechischen Autohersteller Škoda Auto bereitet den dortigen Mitarbeitern Sorgen.
Quelle: https://www.seznamzpravy.cz/clanek/ekonomika-firmy-skoda-auto-rusi-smeny-chybi-soucastk...

Sanktionen wirken ----> Europaweit

Ps: Škoda heißt übersetzt, */schade/Schaden*

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Toyota Köln? was ist dran an der Meldung aus Tschechien?

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 30.01.2023, 22:57 vor 399 Tagen @ Mirko2 2091 Views

Die tschechische Automobilindustrie stöhnt. Toyota hat im Februar die Produktion komplett eingestellt, und die Situation beim größten tschechischen Autohersteller Škoda Auto bereitet den dortigen Mitarbeitern Sorgen.

Die Meldung betrifft Toyota Köln, die Meldung ist vom 24.1. Und noch ist alles ruhig an der deutschen Nachrichtenfront - aber die Tschechen sind schon wissend. Das stimmt mich nicht nachdenklich, es war zu ahnen...

Quelle: https://www.seznamzpravy.cz/clanek/ekonomika-firmy-kolinska-toyota-na-unor-zastavuje-vy...

Für mich merkwürdig ist aber die Situation, dass die Meldung lediglich der tschechischen Tagespresse zu entnehmen ist. Ich habe keine weitere internationale Meldung gefunden.

--
Fred

Nicht Toyota Köln sondern "Kolínská Toyota" übersetzt: Kolínská heißt Köln, hat aber nichts mit dem deutschen Köln zutun .. o.T

Mirko2 @, Montag, 30.01.2023, 23:08 vor 399 Tagen @ FredMeyer 1600 Views

.

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

die Grünen wollen keine Russengas und kaufen lieber überteuertes demokratisches Gas, so werden wie Moral-Weltmeister kT.

Joe68 @, Montag, 30.01.2023, 21:43 vor 399 Tagen @ eesti 1962 Views

Also doch

Mephistopheles, Montag, 30.01.2023, 23:57 vor 399 Tagen @ Joe68 2103 Views

kT

Es ging jahrelang die Verschwörungstheorie herum, das die Grünen eine CIA-Gründung seien.

Ist das eine Weitere Bestätigung von VTs?

Gruß Mephistopheles

Die grünen sind wohl der Trottel-Verein, der am einfachsten zu lenken war,

Lenz-Hannover @, Dienstag, 31.01.2023, 00:13 vor 399 Tagen @ Mephistopheles 2216 Views

vorne dran die Kommunisten die mit "Deutschland du mieses Stück Scheisse" ähnliche Ziele haben.
Wozu Kriege? Die Presstituierten sind viel billiger und voller Überzeugung ... .

Beim WEF gab es wohl auch eine US-Anschubfinanzierung.
Später liefern die Dienste vielleicht Ergebnisse der Spionage an befreundete Firmen und bitten als Dank um Spenden an ?, der spendet dann weiter.
https://tkp.at/2022/09/02/das-young-global-leaders-programm-des-wef-und-sein-ursprung-i...

Werbung