UNO verurteilt Russland wegen Kriegsverbrechen

Manuel H. @, Samstag, 24.09.2022, 14:14 vor 74 Tagen 3230 Views

Was mich wundert, dass es offensichtlich nach Ansicht der UNO überhaupt keine Kriegsverbrechen der Ukraine je gegeben hat. Wie kann das sein?

Was mich auch wundert, weshalb weder RT-deutsch noch Anti-Spiegel zu diesen merkwürdigen UNO Aktivitäten noch keinen Kommentar gegeben hat.

Weil es keinen Kommentars wert ist...(OT)

XERXES @, Samstag, 24.09.2022, 15:52 vor 74 Tagen @ Manuel H. 1416 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Die UNO pfeift genauso auf dem letzten Loch wie unser Gesellschaftssystem... kwT

Kaladhor @, Münsterland, Samstag, 24.09.2022, 17:52 vor 74 Tagen @ Manuel H. 1503 Views

.

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Paßt vlt. in den Zusammenhang: Analyse von TFI Global zu den Gerüchten um den Hausarrest von Xi Jinping.

Olivia @, Sonntag, 25.09.2022, 13:14 vor 73 Tagen @ Kaladhor 910 Views

Ist eine indische Medienplattform. Sie gehen auf die beobachtbaren, interenen "Veränderungen" in China ein. Offenbar finden Machtverschiebungen statt. Dabei auch ein Video über einen Konvoi von Militärfahrzeugen (andere Fahrtrichtung vom Betrachter aus).

https://tfiglobalnews.com/2022/09/23/is-xi-jinping-under-house-arrest/

--
For entertainment purposes only.

Tagesschau sekundiert die UNO wie folgt

Manuel H. @, Samstag, 24.09.2022, 22:40 vor 74 Tagen @ Manuel H. 1637 Views

Systematisch würde Russland die ukrainischen Opfer "filtrieren", die Kinder würden bis nach Ost-Sibirien verschleppt und dort zur Adoption freigegeben.

Es fehlt nur noch, dass russische Soldaten ukrainische Babys zum Frühstück verspeisen, um die Vorwürfe der Presse gegen die "Hunnen" (gemeint waren Deutsche) im WK1 wiederholen.

Was ist da los? Das ist immerhin Die Tagesschau, die Anker-Sendung, nach der sich Millionen Deutsche ihre Glaubenssätze basteln.

Drehen die in den Staatsmedien jetzt völlig frei? Wo sind die Proteste gegen diese Art absurder Berichterstattung?

Oder lebe ich in einem falschen Film? Und in Wahrheit sind tatsächlich die Russen die blutrünstigen Massenschlächter, die ukrainischen Kleptokraten die Lieben?


https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/un-ukraine-russland-deportationslager-101.html

Zeigt die Absicht der Nato, nun zu eskalieren

Albert @, Sonntag, 25.09.2022, 00:38 vor 74 Tagen @ Manuel H. 1538 Views

Wochen vor der Irak Invasion wurde Hussein auch zum Teufel etikettiert. Gleiches bei Gaddafi, den Serben, syrischen Präsident Assad.....
Immer dieselbe ".....ist wie Hitler" Nummer

Naja...Corinna wurde ja auch medial zum grossen Sensenmann stilisiert, um das Genzeugs als vermeintlicher Heilsbringer in die Adern zu bekommen.

sagt mehr über die UNO aus, als über Russland owT

Dieter @, Sonntag, 25.09.2022, 01:36 vor 74 Tagen @ Manuel H. 1041 Views

owT

--
Von Kollaborateuren mit medialer Unterstützung regiert? Wird es Standgerichte geben?

Ein Austritt aus diesen ganzen Kasperl-Vereinen wäre konsequent

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 25.09.2022, 09:32 vor 73 Tagen @ Dieter 1135 Views

Der russischen und chinesischen Kritik an der regelbasierten Ordung kann man sich durchaus anschließen, wenn man sieht, wie und von wem die Regeln gesetzt werden. Wird dies durch eine vertragsbasierte Ordnung ersetzt, kann der Westen diese nicht mehr nach Gutdünken manipulieren.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Was will Polen?

aliter @, Sonntag, 25.09.2022, 06:47 vor 73 Tagen @ Manuel H. 1631 Views

Nun ja deutsches Geld natürlich, aber das mein ich nicht. Bisher war Polen wohl 150%ig anti-russisch im Ukraine Konflikt. Nun aber scheint es sich an Russland anzubiedern, indem es sich weigert russische Dissidenten äh Deserteure aufzunehmen. Wie passt das?

ganz einfach

Manuel H. @, Sonntag, 25.09.2022, 07:01 vor 73 Tagen @ aliter 1727 Views

Dieser Quatsch mit Visa-Verweigerung soll nur das Propaganda-Narrativ der Staatspresse zum Monopol erheben.
Wo kämen wir denn hin, wenn Augenzeugen differenzierte Schilderungen des tatsächlichen Geschehens im Westen verbreiten würden? Das könnte schnell die tägliche Berichterstattung unserer Qualitätsmedien unglaubwürdig erscheinen lassen und uns am Krieg zur Vernichtung Russlands zweifeln.

So berichtet DIE TAGESSCHAU darüber

Manuel H. @, Sonntag, 25.09.2022, 12:14 vor 73 Tagen @ Manuel H. 1138 Views

Mich erreichte ja von Freunden, denen es als Grünen-Wähler viel zu lax gegen die "Kreml-Nazis" und den Despoten Putin zugeht und am liebsten Putin in Ketten in Den Haag vorgeführt wünschen, dass nun auch die UNO Russland wegen seiner vielen Kriegsverbrechen verurteilt habe.

Ich google kurz, tatsächlich, die Staatspresse der BRD ist voll mit gleichlautenden Artikeln dazu.

Mein erster Gedanke war, seit wann gibt es einen Krieg ohne jegliches Kriegsverbrechen, dann, weshalb verurteilt die UNO einseitig nur Russland und billigt so die Kriegsverbrechen der Ukraine, würde sich als unparteiische Instanz also völlig delegitimieren?

Auch komisch, in der alternativen Presse wurde bislang der erneute und in den Formulierungen gleichgeschaltete Shitstorm der westlichen Kriegspropaganda nicht einmal kommentiert.

Nehmen wir uns den "Bericht" aus DIE TAGESSCHAU

Schwerwiegende Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat gegen Russland

Es ist also nicht die UNO, die verurteilt hat, sondern einzelne Mitglieder des Sicherheitsrats hatten Vorwürfe erhoben, wahrscheinlich Amerikaner, die täglich Raketen auf die Zivilbevölkerung des Donbass schicken. Das dürfte keineswegs erstaunen, setzt aber den ersten Pflock bei diesem Grünen-Wähler zu glauben, nun habe "endlich" die UNO Russland verurteilt.

Dessen Militär soll Ukrainer in Deportationslagern unterbringen, um sie anschließend nach Russland zu verschleppen.

Nach Lesart des Westens, der Russland vernichten will, sind die Russen im Donbass natürlich Ukrainer, obwohl sie vom Westen täglich mit Raketen eingedeckt werden und in Massen deswegen vom Westen getötet. Daraufhin hat Russland Flüchtlingslager organisiert, die DIE TAGESSCHAU nun Deportationslager nennt, und ihnen erlaubt, sich auf russischem Territorium in Sicherheit zu bringen, das nennt DIE TAGESSCHAU nun "verschleppen".

Weiter führt DIE TAGESSCHAU aus, sie läßt dafür eine Lobbyistin der westlichen Kriegsmaschinerie sprechen. Es spricht also nicht die UNO, sondern eine Bellizistin der US-Rüstungsindustrie in der UNO.

Das Wort allein erzeuge eine Gänsehaut, sagte US-Botschafterin Linda Thomas-Greenfield im UN-Sicherheitsrat: "Filterung". Ein Wort für eine Reihe von Gräueltaten, die sich gerade in Europa ereigneten und die an eine sehr dunkle Phase der Vergangenheit erinnerten:

Wenn sich "das Wort" auf "Filterung" bezieht, da zitiert DIE TAGESSCHAU den ukrainischen Oligarchen Selenski, der in seinen Dekreten seine Militärs angewiesen hat, in den eroberten Gebieten des Donbass die (ethnisch russische) Bevölkerung erst einmal zu "filtern", ob sie sich der Kollaboration schuldig gemacht haben und deswegen entweder mit langjährigen Gefängnisstrafen oder mit dem Tode bestraft werden müssen. Als Kollaborateur gilt auch schon der örtliche Dorflehrer, der unter russischer Besatzung seine Schüler weiter unterrichtet hat oder der städtische Angestellte, der die Hilfsgüter und Nahrungsmittelpakete, die von Russland geliefert wurden (der Westen leistet ja dort keine humanitäre Hilfe), verteilt hat. Den Begriff "Filtern" prägte der West-Oligarch Selenski, um damit die Todesstrafen, also die Tötungen der Zivilisten im Donbass zu rechtfertigen.

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/un-ukraine-russland-deportationslager-101.html

Danach wird es unterirdisch. Die Kinder und Babys werden nicht nur verschleppt, jetzt werden sie auch noch massenweise zur Adoption freigegeben. Wer denkt sich das alles nur aus? Und wieso wird das alles geglaubt?

Werbung