Gestern wurden uns die Grenzen der Buntheit aufgezeigt

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Samstag, 24.09.2022, 08:52 vor 68 Tagen 6043 Views

Wenn eine asexuelle, Sojalatte saufende, mit Leichtmatrosen durchseuchte, auf Buntheit ausgerichtete Schaft gegen eine Nationalmannschaft Fußball spielt, musste ich mir das - auch als ausgewiesener Nichtfußballfan - ansehen.

Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Eine Schaft, die nicht auf Basis von Können zusammengestellt wurde, sondern zu einem Großteil auf Basis von Kriterien der Buntheit (kann sich ja jeder denken, was den Zuschlag gab [[zwinker]] ), hat gegen eine Nationalmannschaft deren Spieler nach Können ausgewählt wurden keine Chance.

Was ebenfalls zu beobachten war: Die Spieler der Schaft spielten ausschließlich für sich selbst und nicht für ein höheres Gut, die Spieler der Nationalmannschaft wollten den Sieg für ihr Heimatland.

Bunt ersetzt kein Können [[zwinker]]

In diesem Sinne:

HAJRÁ MAGYARORSZÁG! [[top]]

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Die Schaft hat Null Rückgrat,

Joe68 @, Samstag, 24.09.2022, 09:02 vor 68 Tagen @ Ikonoklast 3875 Views

Die Kapitänsbinde der Schaft ist zudem feige, trauen sich nicht mit Regenbogen nach Katar.

Das ist unser neuer Gas Lieferant, hier drückt der Werte Westen, incl Bärbock und Habeck, beide Augen zu.

Sie dienen weder den angeblichen moralischen Werten, noch Deutschland, sie dienen nur der Dollar Herrschaft.

Mit ist das egal, ich würde billiges russisches Öl, oder französischen AKW Strom beziehen, aber ich darf nicht, denn unsere gewählten Politiker müssen mein Geld in US Taschen lenken. Dafür bekommen diese Politik ein ordentliches Gehalt und eine sehr gute Pension.

Das nennt sich Demokratie und freie Marktwirtschaft.

Noch nie so sehr für den „Gegner“ mitgefiebert u d belohnt worden :) owT

mawa99, Samstag, 24.09.2022, 11:44 vor 68 Tagen @ Ikonoklast 1901 Views

Du siehst das falsch…

Kaladhor @, Münsterland, Samstag, 24.09.2022, 12:50 vor 68 Tagen @ Ikonoklast 2620 Views

das hatte nichts mit woker Buntheit zu tun, sondern das war vielmehr das letzte Aufgebot. Wirklich gute, deutsche Spieler kann man mittlerweile mit der Lupe suchen, so dass mehr und mehr zweit- und drittklassige Spieler berufen werden müssen. Das ist ein allgemeiner Niedergang der nach Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 einsetzte, lange Zeit aber durch das Geschwurbel vom Löw verschleiert wurde. Fakt ist, dass nach Lahm, Schweinsteiger und Co kein qualitativ hochwertiges Spielermaterial nachgerückt ist.
Die Top-Vereine setzen lieber auf Nachwuchs aus dem Ausland - man denke an den BVB mit z.B. Sancho, Haaland und Bellingham -, da verwundert es doch nicht, dass in die DFB-Elf die Qualität sinkt.

Wir sind halt wieder dort angekommen wo wir um 2000 bereits waren… beim Rumpelfussball.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Werbung