Bums jetzt ist es raus, wenn die Wahlen nicht passen, wird halt Druck ausgeübt (von der Leyen).

Mirko2 @, Freitag, 23.09.2022, 22:12 vor 68 Tagen 4796 Views

Die Chefin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hat sich zu den möglichen Ergebnissen der am Sonntag stattfindenden Parlamentswahlen in Italien geäußert.

Das gab sie in ihrer Videobotschaft bekannt.

„Wir werden die Ergebnisse der Abstimmung in Italien sehen. Wenn die Dinge in eine schwierige Richtung gehen, haben wir die Werkzeuge, wie im Fall von Polen und Ungarn“, sagte sie.

Giorgi Melonis rechtsgerichtete Partei „Brüder Italiens“ ist klarer Favorit bei den Wahlen in Italien. Meloni hat keine klare Position zum Krieg in der Ukraine, aber sie ist eine offene Gegnerin von LGBT-Personen und fördert traditionelle Werte.

Quelle: https://strana.today/news/408824--ursula-fon-der-ljajen-o-rezultatakh-parlamentskikh-vy...

Jetzt sollte keine kommen: "freie Wahlen" und so ein Käse.

--
Audiatur et altera pars

Die deutsche Presse hat "jetzt" auch ausgeschlafen ...

Mirko2 @, Samstag, 24.09.2022, 15:21 vor 68 Tagen @ Mirko2 2288 Views

bearbeitet von Mirko2, Samstag, 24.09.2022, 15:33

Unmittelbar vor dem Wahlsonntag sorgen in Italien die Aussagen von Silvio Berlusconi zu Wladimir Putin und ein Kommentar von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen weiter für Aufsehen. Der Lega-Chef Matteo Salvini, dem als kleinen Teil einer Rechtskoalition der Wahlsieg winkt, brachte einen Rücktritt der deutschen Politikerin ins Spiel. Von der Leyen war am Donnerstag von einer Studentin gefragt worden, ob sie Sorgen habe vor einem Wahlsieg der Rechten und ehemaligen Putin-Freunde in Italien - sie antwortete, sollten EU-Richtlinien verletzt werden, habe Brüssel „Werkzeuge“.

Quelle: https://www.rnd.de/politik/wahl-in-italien-aufregung-um-von-der-leyen-salvini-fordert-e...

-2003 bis 2005 niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit =versagt
-2005 bis 2009 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend= versagt
-2009 bis 2013 Bundesministerin für Arbeit und Soziales =versagt
-2013 bis 2019 Bundesministerin der Verteidigung =versagt
-Seit dem 1. Dezember 2019 ist sie Präsidentin der Europäischen Kommission
So richtig hat sie nicht in der Wirtschaft gearbeitet, nach ihrem Studium als Ärztin mit Fachausbildung der Frauenheilkunde war dann Schluss und seitdem treibt sie ihr Unsinn in der Politik.

--
Audiatur et altera pars

Können wir sie nicht einfach nochmal nach oben weg befördern?

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 29.09.2022, 10:01 vor 63 Tagen @ Mirko2 338 Views

Ich schlage UvdL als Präsidentin der Vereinten Nationen oder wahlweise als erste offizielle Päpstin vor!

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Werbung