Die Ansprache Putins an die Nation in deutscher Übersetzung

Manuel H. @, Mittwoch, 21.09.2022, 10:47 vor 68 Tagen @ Manuel H. 3409 Views

Er appelliert an alle Völker der russischen Förderation, den Plänen der westlichen Elite, Russland in lauter kleine Teilrepubliken zerstückeln zu wollen, Widerstand entgegenzustellen.

https://vk.com/videos-134310637?z=video-134310637_456258136%2Fclub134310637%2Fpl_-13431...

Interessant, er bezieht alle die verschiedenen Völker Russlands ein, erwähnt aber keines der Völker wie Deutsche, Franzosen, Amerikaner usw als Feinde, sondern wendet sich gegen die "westliche Elite", die offensichtlich diese westlichen Völker in ihrer Geiselhaft halten und für ihre Zwecke missbrauchen.

Verteidigungsminister Russlands - 300.000 werden als Soldaten an die Front gegen den Westen geschickt

Manuel H. @, Mittwoch, 21.09.2022, 11:06 vor 68 Tagen @ Manuel H. 3219 Views

bearbeitet von Manuel H., Mittwoch, 21.09.2022, 11:17

https://test.rtde.tech/kurzclips/video/149495-verteidigungsminister-schoigu-wir-fuhren-...

Inzwischen führe Russland keinen Krieg mehr gegen die Ukraine, sondern gegen den gesamten Westen.

Halt, sie sind größtenteils für die Etappe vorgesehen und müssen erst für die Waffen qualifiziert werden.

Weltweite Katastrophe nicht mehr abzuwenden

sensortimecom ⌂ @, Mittwoch, 21.09.2022, 11:44 vor 68 Tagen @ Manuel H. 3805 Views

Jetzt gehts erst wirklich los.

Welche weltweite Katastrophe?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 21.09.2022, 11:51 vor 68 Tagen @ sensortimecom 3492 Views

Jetzt gehts erst wirklich los.

Glaubst Du wirklich, irgendeiner interessiert sich dafür, wenn wir in unserem kleinen Europa Stress haben? In Afrika, Asien oder Südamerika kommt das zwar in den Nachrichten, aber betroffen fühlt sich doch keiner von denen. Die merken allenfalls etwas am Lebensstandard, wenn Europa "den Arsch zumacht". Katastrophe geht anders.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Putin lässt keinen Zweifel dran...

sensortimecom ⌂ @, Mittwoch, 21.09.2022, 12:14 vor 68 Tagen @ FOX-NEWS 3588 Views

...dass er die 300 000 Soldaten, die er mobilisieren will, auch einsetzen wird. Fazit: Der "Krieg" in der Ukraine wird noch intensiver, es wird modernstes westliches Gerät hingeliefert, die Spirale dreht sich weiter, und irgendwann ist auch die NATO voll involviert. Dann ist es nur noch ein winziger Schritt bis zum Einsatz von Atomwaffen.

Das zu verhindern, mittels Verhandlungen, ist doch die Kompetenz unserer Politiker

Joe68 @, Mittwoch, 21.09.2022, 12:31 vor 68 Tagen @ sensortimecom 2588 Views

Einfach entspannt zurück lehnen, wir haben doch in demokratischer Wahl die besten und kompetentesten Politikerinnen, für genau diese Herausforderung, gewählt.

Dafür kriegen die Privilegien ( kein Maske im Flieger, CO2 Flugreisen jenseits von gut und böse) und ein ansehnliches Salär.

Jetzt dürfen sie zeigen was sie können.

Einsatz von Nuklearwaffen

Manuel H. @, Mittwoch, 21.09.2022, 12:36 vor 68 Tagen @ sensortimecom 3085 Views

Szenario 1
Der Westen bombardiert das russische Kernland bereits mit Raketen, nutzt dabei schonungslos hauptsächlich zivile Ziele. Sollte er mit seinen Hochtechnologie-Waffen einmarschieren und das durch seine neuen Nato-Mitglieder Schweden und Finnland in einer Zangenbewegung mit Erfolg flankieren lassen, wird Russland wohl bei der Wahl, Kapitulation und Zerschlagung Russlands oder Einsatz von Nuklear-Waffen, eher letzteres wählen als zu kapitulieren.

Szenario 2
Der Westen läßt Kernkraftwerke in der Ukraine hochgehen oder bastelt false-flag Atombomben-Abwürfe auf Polen oder eher Deutschland und wird so dank seiner Medienhoheit seinen Erstschlag zur Enthauptung der Führungsschicht Russlands als Zweitschlag und Verteidigung darstellen.

Ein nuklear verstrahltes, völlig traumatisiertes Russland ohne Führungsschicht fällt dann wie ein reifer Apfel in den Korb der westlichen Eroberer.

Konventionelle Panzerschlachten der verfeindeten Heere mit vorheriger Mobilmachung der europäischen Völker wird keine Option sein, da wir gar nicht die Heere aufbieten können. Wir haben gar nicht mehr die Altersklassen der männlichen Jugend und unsere Alis und Mustafas in Frankreich, Italien, Schweden, England und Italien werden sich sicherlich nicht dafür instrumentalisieren lassen.

Die Nato ist schon voll.involviert

aman13 @, Mittwoch, 21.09.2022, 13:04 vor 68 Tagen @ sensortimecom 2877 Views

Die Masken sind gefallen
Aber die Nato hat keine Truppen
Hinter Polen und UA...
So, dass wenn Russland diese aufgerieben hat, wird es wie von Hellsehern erwartet bis Berlin schnell vorstoßen um einige Fragen zu klären.

Hintergrund ???

hörby, Mittwoch, 21.09.2022, 14:26 vor 68 Tagen @ aman13 2197 Views

Hab leider keine URL, aber selbst kopiert.
MOSKAU, 21. September - RIA Novosti. Wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Mittwoch erklärte, befindet sich derzeit ein westliches Kommando mit 150 Militärspezialisten in Kiew.
"Die letzte Gruppe, die ankam, sowohl ehemalige als auch aktive Soldaten, umfasste 150 Personen. Dies ist eigentlich ein vollständiger Befehl, der dort sitzt. Das westliche Kommando in Kiew, das für all diese Dinge zuständig ist, operiert", sagte Schoigu in einem Interview mit dem Fernsehsender Russia-24.

Die Duma berät ab 23.09. - 27.09. über gezielte Atomare Schläge.

--
Mfg.H.

Zur Erinnerung: Bombardierung der chinesischen Botschaft 1999

Joe68 @, Mittwoch, 21.09.2022, 17:03 vor 68 Tagen @ hörby 1630 Views

Die USA würden keine Minute zögern und würden an russischer Stelle ein paar Raketen auf diese ausländische Einmischung abschicken.

Damals, 1999, hatten es die USA eben so gemacht und der grüne Außenminister hat dazu geschwiegen.

Es wurden gewaltsam Grenzen verändert, von den USA und ihren europäischen Vasallen, zu denen die Grünen die verlogensten sind.

Was war der Grund der Bombardierung der chinesischen Botschaft?

Manuel H. @, Mittwoch, 21.09.2022, 17:25 vor 68 Tagen @ Joe68 1476 Views

bearbeitet von Manuel H., Mittwoch, 21.09.2022, 17:48

Wenn ich mich richtig erinnere, erzählten die Staatsmedien, es wäre ein bedauerliches Versehen gewesen.
So ganz hatte ich das schon seinerzeit nicht geglaubt, aber den tatsächlichen Grund konnte ich mir nicht erspekulieren.

Ihm bleibt auch nichts anderes übrig

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 21.09.2022, 15:58 vor 68 Tagen @ sensortimecom 1965 Views

...dass er die 300 000 Soldaten, die er mobilisieren will, auch einsetzen wird. Fazit: Der "Krieg" in der Ukraine wird noch intensiver, es wird modernstes westliches Gerät hingeliefert, die Spirale dreht sich weiter, und irgendwann ist auch die NATO voll involviert. Dann ist es nur noch ein winziger Schritt bis zum Einsatz von Atomwaffen.

Die Russen sind, was immer wieder betont werden muss, in der Ukraine 1:5 personell unterlegen. Die Truppen im Einsatz sind Freiwillige, Zeitsoldaten und die Milizen des Donbas. Wenn diese 300 tausend Mann dort zum Einsatz kommen, dann herrscht ungefähr Personalgleichheit. Im Westen wird diese Schwäche Russlands kaum thematisiert, denn diese wirft die Frage auf, wie so wenig Soldaten gegen eine Übermacht so erfolgreich sein können. Wäre das so ein korrupter und schlecht organisierter Sauhaufen wie alle sagen, Selensky hätte sie längst mit einem nassen Fetzen aus dem Land prügeln müssen.

Bis zum Einsatz von Nuklearwaffen ist der Weg weit. Dieser kommt nach russischer Doktrin dann, wenn die Integrität der Russländischen Förderation existetiell gefährdet ist. Selbst wenn Ukrainer in das jetzige Gebiet der RF einfallen, ist dies nicht gegeben.

Die NATO wird nicht wesentlich über das hinausgehen, was bisher passiert. Die Stimmung ist in der Heimat schon jetzt nicht die beste und ein steter Strom an Leichensäcken von der "Ostfront" ist das letzte, was man im Westen jetzt gebrauchen kann. Mehr Waffen ja, Truppen nein.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Der Russe hat eindeutig gesagt, "Wir befinden und im Krieg gegen den Westen"

Mirko2 @, Mittwoch, 21.09.2022, 12:35 vor 68 Tagen @ Manuel H. 3270 Views

bearbeitet von Mirko2, Mittwoch, 21.09.2022, 13:01

Schoigu: "Im Krieg nicht mit der Ukraine, sondern dem kollektiven Westen"

Quelle: RT-Deutsch

Kein Wort mehr über eine Sonderoperation, die nur die Ukraine treffen würde. Und weiter, wir werden alle von uns befreiten Gebiet zurückholen (auch die EX-DDR?). Bitte kommt jetzt nicht mit Verträge, die Verträge sind nichtig und das schon seit einer etwas längeren Zeit!


Ich vermisse die deutsche Bundesregierung, um eine Stellungnahme, wo sind die? Bilden diese erst ein Stuhlkreis? Was sagen die Berater?


Es ist definitiv "der Beginn, eines heißen 3.WK"

--
Audiatur et altera pars

Befreiung

JJB @, Dresden, Mittwoch, 21.09.2022, 17:31 vor 68 Tagen @ Mirko2 1808 Views

also, wenn ich ganz ehrlich bin, möchte ich dem Wladimir P. zurufen, er möge die Panzer nochmal volltanken und uns erneut befreien.
Von dem ganzen woken genderquartsch, der Political corectness, dem Impfzwang, dem Grillenburgerzwang und was sich diese linken "progressiven und liberalen" Satanisten noch so alles ausgedacht haben bei Ihren "Dekonstruktion"-Plänen...

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)

Warum sollte auch nur ein russischer Soldat sein Leben riskieren während du Angst davor hast dir

mawa99, Mittwoch, 21.09.2022, 17:50 vor 68 Tagen @ JJB 1645 Views

einen Platzverweis, evtl. ein paar Schlagstockstriemen und einige Tagessätze Strafe einzuhandeln? Sag mir warum?

Das DU darfst du/man ruhig verallgemeinern, also nicht zu persönlich nehmen ;)

Nun offenbar plant die woke Fraktion, das Heizen mit Holz in der Zukunft nicht mehr zu "genehmigen", um nicht gleich "verbieten" zu sagen.

Olivia @, Mittwoch, 21.09.2022, 18:03 vor 68 Tagen @ JJB 1869 Views

Den Link, wo ich das gestern gelesen habe, finde ich nicht mehr. Dafür setze ich dann diesen hier ein. Behandelt das Thema ebenfalls.

https://praxistipps.focus.de/heizen-mit-holz-verboten-das-sind-die-fakten_149681#:~:tex...

Man kann nur noch lachen. Kauft also nicht allzu viel Holz...... vielleicht kommt nächsten Winter bereits der Blockwart.

--
For entertainment purposes only.

Die Ansprache Putins von Anti-Spiegel schriftlich komplett übersetzt

Manuel H. @, Mittwoch, 21.09.2022, 17:34 vor 68 Tagen @ Manuel H. 1876 Views

Wo der Spiegel Teile aus Putins Rede gestrichen hat, hat er in seinem Artikel korrekt mit Klammern angezeigt. Natürlich hat der Spiegel wieder einmal alles weggelassen, was Putin als Argumente für sein Vorgehen angeführt hat. So wird der Spiegel-Leser zum Beispiel nicht daran erinnert, dass Kiew seit 2014 Krieg gegen die Menschen im Donbass führt. Aber dass der Spiegel, wenn er angeblich Putins Reden zitiert, das wichtigste weglässt, ist ja nicht neu.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/putins-rede-zur-verkuendung-der-teilmobilisierung-im-o...

Werbung