Die NATO machts: Neue Bündnisse werden geschmiedet: Türkei, Russland, China. Und die Türkei schließt sich der SCO an

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 20.09.2022, 06:50 vor 72 Tagen 2336 Views

bearbeitet von helmut-1, Dienstag, 20.09.2022, 06:57

Das wird dann letztlich interessant, wenn die Türkei aus der NATO austritt. Wird vermutlich nicht ausbleiben, denn man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Wie gehts dann mit dem alten Zwist Griechenland-Türkei weiter?

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_100054538/erdogan...

https://www.welt.de/politik/ausland/plus241131093/Tuerkei-in-die-SCO-Warum-Erdogan-jetz...

Was noch viel interessanter ist: Wie kommen dann die Kriegsschiffe der NATO ins Schwarze Meer? Vielleicht über die Donau?

[[rofl]]

Ich hab hab gar nichts dagegen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 20.09.2022, 12:13 vor 72 Tagen @ helmut-1 927 Views

Wenn die Kommentatoren hier über derlei Dinge erhaben sind und Energiepreise und Covid als das Wichtigste im Leben betrachten.

Ich interpretiere das, weil dazu noch keinerlei Kommentare gekommen sind.Ich kann damit gut leben. Trotzdem frage ich mich, ob ich die von mir angesprochene Problematik nicht im richtigen Licht sehe, oder ob manche unter uns gar nicht begreifen, was das bedeutet, wenn die Türkei aus der NATO austritt.

Eines von beiden, meine ich. Sollte es tatsächlich so sein, dass die wirklich wichtigen Dinge im Forum nicht mehr realisiert werden?

Warum sollte die Türkei aus der NATO austreten?

Joe68 @, Dienstag, 20.09.2022, 12:29 vor 72 Tagen @ helmut-1 915 Views

Die Türkei macht was sie für richtig hält und nutzt ihre günstige geografische Lage aus.

Obwohl die Türkei, seit Jahrzehnten, Nordzypern militärisch besetzt hält und den dortigen Teilstaat anerkannt hat, verlangt sie von Russland dass die sich komplett aus der Ukraine zurück ziehen, incl der Krim, die vor 60 Jahren erst an die Ukraine fiel.

Die Türkei hat darüber hinaus Ambitionen vom Balkan, Krim, Kaukasus bis tief nach Zentralasien, hier gibt es massive Überschneidungen mit den russischen Interessen.

Warum also sollte sich die Türkei ihrer NATO Absicherung entledigen?
Im Gegenteil, sie erhöht ihren Einfluss in der NATO, indem sie einen Seitenwechsel andeutet und holt so noch ein paar Milliarden aus dem Westen raus.

wohl ein feuchter Wunschtraum....

kaddii @, Chorin OT Serwest, Dienstag, 20.09.2022, 12:29 vor 72 Tagen @ helmut-1 1073 Views

Hallöle Helmut

NATO -Türkei -SCO, also mal genau hingeschaut. Alles Geschwubbel irgendwelcher ahnungsloser Schreiberlinge.

Die Türkei hat null Chance die Nato zu verlassen. Gepampert und gepustert kann sie seit vielen Jahren machen was sie will ohne irgendeine Sanktion zu riskieren.
Zypern und Nordsyrien sind so wichtig für die Türken und mal einen Flirt mit Russland oder China so what irgendwas dagegen unternommen ?
Aber welche Vorteile ergeben sich aus einer MischMasch Politik. Der Handel mit Russland und China brummt und Südeuropa bekommt sein Gas ohne Probleme und zur Not liegen ja bei Zypern noch Riesengasvorräte. Also irgendwelche Erpressungen oder Drohungen lassen die Türkei kalt.


Kaddii, serwest, 14°, sonnig

Aus Deiner Antwort und auch aus Joe schließe ich:

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 20.09.2022, 13:12 vor 72 Tagen @ kaddii 1042 Views

bearbeitet von helmut-1, Dienstag, 20.09.2022, 13:19

Die Türkei wird dann zukünftig mehreren Bündnissen angehören, und damit gut leben können. Da bin ich mal gespannt.

Das beschränkt sich aber nicht auf die militärische Seite. Das kann auch weiter gehen. Die Türkei treibt die Verhandlungen mit der EU auf Assoziierung/Mitgliedschaft nach vorne, und wird zusätzlich in den Kreis der BRICS aufgenommen.

Also, wenn das alles so stimmen kann, was hier erzählt wird, dan weiß ich nicht, ob ich nicht in den letzten Jahrzehnten was falsch verstanden habe. Spätestens dann, wenn China den Antrag auf EU-Mitgliedschaft stellt, höre ich auf, mich politisch zu interessieren.

Werbung