Öffentlich-Rechtlicher Jugendfunk zu Kaliningrad

Manuel H. @, Montag, 08.08.2022, 04:38 vor 59 Tagen 2149 Views

Ein paar Stichworte:
Kaliningrad ist der Dolch im Herzen Europas.
Obwohl es ein Tor zur Völkerverständigung Europas hätte werden können, will Putin daraus lieber ein Bollwerk gegen den Westen machen.
Mittlerweile stellt er dort alles mit Atomraketen voll und die russische Propaganda freut sich in Talkshows, dass sie von dort aus jederzeit Berlin und London atomar vernichten können. Das sagt die russische Propaganda, um die Russen auf den Krieg vorzubereiten und um dem freien Westen Angst zu machen.

Irgendwie werden inzwischen in Kaliningrad die Waren knapp und den Leuten dort geht es sehr schlecht. Denn Kaliningrad ist sehr abhängig von Russland.

Wegen des Überfalls auf die Ukraine wurden Sanktionen gegen Russland erlassen. Die EU habe die aber gelockert, um des lieben Friedens willen. Trotzdem fordert die russische Propaganda militärische Aktionen gegen die Nachbarländer Kaliningrads. Nur das tapfere Litauen ist konsequent und setzt die beschlossenen Sanktionen durch.

Irgendwie war mal Kaliningrad deutsch (es werden preussische Pickelhauben zu Militärmusik gezeigt), da hieß es Königsberg, da kommen die Königsberger Klopse her, die der Moderator (natürlich aus Afrika) nicht mag.
Kalinin war ein russischer Militär, der hunderttausende Menschen umgebracht hat. Deswegen haben die Russen ihm zu Ehren die Stadt nach ihm benannt usw. usf.

Die Propaganda-Schmierer des Westens feuern aus allen Rohren und können es nicht abwarten, dass der von ihnen begonnene WK3 endlich so richtig heiß wird.
https://www.youtube.com/watch?v=UsLjjxbwbJ4

Werbung