Oscar bei Facebook - sollte jeder Politiker und Wähler gelesen haben

Dieter @, Montag, 04.07.2022, 22:20 vor 41 Tagen 3165 Views

Oscars Ansprache über Facebook:

Öffnet Nord Stream 2!

Ich kann das Gejammere von Steinmeier, Scholz und anderen über die sozialen Verwerfungen, die entstehen werden, wenn der Gaspreis sich verdreifacht, nicht mehr hören.
Wenn man nur von Staaten wie den USA, Saudi-Arabien oder Katar und Russland, denen man völkerrechtswidrige Kriege vorwirft, Energie beziehen kann, dann sollte man den Lieferanten bevorzugen, der die beste und günstigste Ware hat. Das ist Russland.

Es wird zudem immer deutlicher, dass die deutsche Wirtschaft auch bei vielen anderen notwendigen Rohstoffen und Ersatzteilen eng mit Russland verflochten ist.

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Wenn man wegen Menschenrechtsverletzungen die Verbindungen zu einem Land abbricht, dann darf man mit den USA, die für die meisten Menschenrechtsverletzungen in der Welt verantwortlich sind, keinen Handel treiben.

Es war doch wirklich peinlich, mit anzusehen, wie Biden auf der Pressekonferenz mit Scholz in Washington diesem überdeutlich machte, wer bestimmt, ob die Ostseepipeline Nord Stream 2 in Betrieb genommen wird oder nicht.

Wann wird es einen Bundeskanzler geben, der den Mut hat, Washington zu sagen, bis hierhin und nicht weiter. Woher kommt diese deutsche Sucht, sich zu unterwerfen, wenn man sieht, wie sich deutsche Journalisten und Politiker gegenüber Washington verhalten?

Wenn man an die eigene Bevölkerung denkt, gibt es nur eine Lösung: Öffnet Nord Stream 2, um das Schlimmste zu verhindern.
De Gaulle wusste noch, Staaten haben keine Freunde, sondern Interessen. So wie die Amis seit 100 Jahren versuchen, das Zusammengehen deutscher Technik mit russischen Rohstoffen zu verhindern (George Friedman), so sollte die Bundesregierung endlich einsehen, dass die Sanktionen nicht Russland und den USA schaden, sondern in erster Linie Deutschland und Europa.

Bundesregierung und deutsche Medien können nicht länger leugnen, was ihnen der renommierte US-Ökonom Jeffrey Sachs kürzlich wieder ins Stammbuch geschrieben hat: „Der Krieg in der Ukraine ist der Höhepunkt eines 30-jährigen Projekts der amerikanischen neokonservativen Bewegung (Neocons).
In der Regierung Biden sitzen dieselben Neokonservativen, die sich für die Kriege der USA in Serbien (1999), Afghanistan (2001), Irak (2003), Syrien (2011) und Libyen (2011) starkgemacht und die den Einmarsch Russlands in die Ukraine erst provoziert haben.“

Wenn man einen großen Fehler gemacht hat, muss man den Mut haben, ihn zu korrigieren. Keine Bundesregierung hat das Recht, Millionen Deutsche ärmer zu machen und die deutsche Wirtschaft zu ruinieren.

--
Wer derzeit die Grünen, SPD, FDP oder CDU wählt ist kein Mitläufer, sondern Mittäter !

Natürlich hat die Bundesregierung "kein Recht".... Putin will keine Raketen an den Grenzen haben.... wir haben sie im eigenen Land. Wie schnell ist ein "Unfall" passiert.

Olivia @, Dienstag, 05.07.2022, 09:20 vor 40 Tagen @ Dieter 1330 Views

bearbeitet von Olivia, Dienstag, 05.07.2022, 09:47

Als Physiker dürfte er doch wissen, dass es ein Leichtes ist, ganze Industriezweige "abzuschalten" mit einem "zufälligen" EMP.
Also sollte man vielleicht vorher einmal durchsickern lassen, WAS als Bedrohungspotential gegen die BRD im Falle des "Nicht-Gehorchens" auf dem Plan steht. Ich meine hier das Bedrohungspotential von Seiten unserer besten Freunde, die das offenbar nicht mehr sind, wenn wir nicht "duldsam/gehorsam" sind. Wir sind ein zu Gehorsam verpflichteter "Satellitenstaat" und solange das nicht offen ausgesprochen werden kann, wird das auch so bleiben.

Selbstverständlich sollte Nordstream 2 umgehend in Betrieb gehen. Diese Pipeline ist schon lange überfällig. Befreit sie uns doch von dem Hass und Zugriff der direkten Anrainerstaaten an Russland, die NS 1 seit Jahrzehnten als Mittel der bequemen "Erpressung" verwenden. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie vor Jahrzehnten die schwerreiche, ukrainische Oligarchendynastie diese Pipeline "anzapfte" um kostenlos Gas abzuzweigen. Als Russland daraufhin den Gashahn zudrehte, sprang die BRD SOFORT ein und warf den Oligarchen den geforderten Tribut in den Rachen, der seitdem offenbar jährlich entrichtet werden muss.

Von dem Tribut dürften die Machthaber in Washingten einen guten Teil abbekommen haben (der "Fall Biden" wird ja gerade in den USA juristisch aufgearbeitet). Deshalb war das ja so lukrativ und konnte von den "Anrainerstaaten" durchgesetzt werden. Glaubt jemand, dass die Ukraine oder Polen oder die baltischen Staaten den Mumm oder die Macht hätten, auch nur irgend etwas mit eigenen Kräften durchzusetzen? Sicherlich nicht. Aber dieser Senf steht täglich in den Zeitungen......

Wenn man dazu in Betracht zieht, dass israelische Würdenträger bereits in Zeitungsinterviews darüber Auskunft gaben, dass "für den Fall eines Falles" Raketen auf europäische Großstädte gerichtet sind, dann kommt man natürlich ins Grübeln und fragt sich...... WIE SCHNELL aus solchen Andeutungen ERNST gemacht werden könnte..... und WAS die Auslöser dafür sein könnten. Im Nahen Osten geht das ja bisweilen ganz schnell und unauffällig. Die Presse jedenfalls hält eine Berichterstattung darüber inzwischen offenbar für unnötig.... Wird wohl als "normal" betrachtet.

Ich jedenfalls wußte das vorher nicht. Es hat mich allerdings SEHR zum Nachdenken gebracht. Warum nur kommt mir Barschel dabei in den Sinn?

Vielleicht sollte man der Bevölkerung einmal nahebringen, innerhalb welcher Art von Machtgefüge wir - und unsere Politiker - sich zu bewegen haben.... und wo wir überall auf Eierschalen tanzen sollen/müssen.

"Liebe Mitbürger, wir würden gerne die wirtschaftlichen Beziehungen mit Russland weiterführen und die Sanktionen aussetzen. Leider sind wir dazu nicht in der Lage, weil wir sonst selbst massiven "Vergeltungsakten" durch "die Machthaber" ausgesetzt sind. Es ist uns aus diesen Gründen auch nicht gelungen, den 8 Jahre dauernden Krieg in den 2 ukrainischen Republiken mithilfe der seinerzeit vereinbarten Verträge zu beenden...."

--
For entertainment purposes only.

Wer Freund und Feind ist, stellt man spätestens fest, wenn man die Verträge der US-Standorte in D. kündigt (haben 2 Jahre Kündigungsfrist).

Dieter @, Dienstag, 05.07.2022, 13:17 vor 40 Tagen @ Olivia 822 Views

Denn diese Standorte sind die größte existenzielle Bedrohung für die hiesige Bevölkerung.

Gruß Dieter

--
Wer derzeit die Grünen, SPD, FDP oder CDU wählt ist kein Mitläufer, sondern Mittäter !

Ja natürlich. Besonders in Situationen wie derzeit. Es wurden dazu auch alle Kriege der letzten Jahre von diesen Standorten aus geführt.

Olivia @, Dienstag, 05.07.2022, 13:45 vor 40 Tagen @ Dieter 748 Views

D.h. die dort lebenden Menschen leben in einem absoluten Risikogebiet. Gut, dass es Verdrängung gibt.

--
For entertainment purposes only.

Vasallen sind nur nützlich, solange sie nützlich sind.

Rain @, Dienstag, 05.07.2022, 16:02 vor 40 Tagen @ Olivia 694 Views

Das wissen wir alle, deshalb ist es unumgänglich, daß Deutschland zerstört wird.

Im Lied der Linde heißt es: "Deutschlands Elend ist der Welt Ruin"

Und es ist jetzt hohe Zeit, daß Deutschland nicht mehr nützlich ist.

Dann ist es Zeit für Freiheit und Freundschaft mit Staaten, die verläßlicher und geographisch näher sind als das derzeitige Imperium.

Und als angenehmer Nebeneffekt: Die Grünen und Roten sind schuld. :))


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Werbung