G7-Beschluss zum Goldexport von Russland war eine Farce

Andree @, Montag, 04.07.2022, 09:11 vor 42 Tagen 3079 Views

"Es ist interessant, dass der kollektive Westen so lautstark einen neuen Schlag gegen die russischen Einnahmen verkündet hat, während in Wirklichkeit das Handelsverbot für russisches Gold in London auf den März 2022 zurückgeht.

"Dies geschah, als die London Precious Metals Association die internationale Zertifizierung von russischem Goldbarren aufhob, als der Barren mit dem Stempel versehen wurde, dass er der Probe entspricht und zum internationalen Markt zugelassen ist. Seitdem haben wir keine Goldbarren mehr nach Europa, Kanada oder in die USA geliefert",

sagt Alexei Wjazowski, Vizepräsident der Firma Gold Coin House.

d.h. das "Goldembargo" auf dem G7 Treffen war nur Klamauk. Russland liefert derzeit primär an arabische Länder.
Quelle: https://de.rt.com/wirtschaft/142534-auswirkungen-westlichen-goldembargos-auf-russland/

Im Schatten der G7 Gipfel .... was machen die Päpste .... den lieben langen Tag so ....

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 04.07.2022, 15:25 vor 42 Tagen @ Andree 1378 Views

bearbeitet von NST, Montag, 04.07.2022, 15:33

[image] ... sie lassen Gold und Silbermünzen prägen

Numismatiker Highlight des Jahres? - ein Fall für Hasso. :-P

Ein Fall von Liebesakt im Vatikan

" So hätte Papst Franziskus "den Empfang des COVID-19-Impfstoffs als 'Akt der Liebe' bezeichnet".

.... habt ihr etwas anderes erwartet?

[image]

Putin bekommt Besuch, danach bekommt der Selenskyj seine Weissagungen direkt von höchster Stelle.

Ob das dann noch einen Wert hat ...... abwarten und Eisbecher futtern - der nächste Winter kommt bestimmt.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sieht die Stadt Lyssytschansk im Osten des Landes trotz des Rückzugs der ukrainischen Armee noch nicht als verloren an

Rückzug bis zum Endsieg - Deutsche wissen, wie man Kriege gewinnt, ich vertraue da ganz dem Roooobert und dem Lenchen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ich sterbe nicht für Öl (Slogan der Grünen, beim Golfkrieg vor 31 Jahren)

Joe68 @, Montag, 04.07.2022, 15:56 vor 42 Tagen @ NST 1306 Views

Damals waren die Grünen für eine deutsche Neutralität, obwohl der böse Westfreund Saddam das kleine Kuweit überfiel um sich das dortige Öl zu schnappen.

Die USA boten eine 700.000 Armee auf, um den Völkerrecht, nein, das Öl, zu befreien.

Heute, nach 31 Jahren, gibt es kaum eine USA freundlichere PArtei als die GRÜNEN, heute, nach 31 Jahren, schicken sie liebend gerne deutsche Waffen in ein Kriegsgebiet, entgegen deren Partei- und Wahlprogramm. Selbst der Klimawandel, die grösste Menschheitskatastrophe, muss sich dem politischen Diktat unterwerfen. Jetzt sind die GRÜNEN für dreckiges Frackinggas und importen Kohlestrom.

Interessante Zeiten.

gilt das wirklich?

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 04.07.2022, 17:23 vor 42 Tagen @ Joe68 1134 Views

Jetzt sind die GRÜNEN für dreckiges Frackinggas und importen Kohlestrom.

Hab' ich was verpasst oder gilt die grüne Liebe nur dem importierten Frackinggas?

--
Fred

Werbung