Wahrheit auf der Spur: Wo sind bloß all die Menschen hin?

Arbeiter @, Samstag, 02.07.2022, 23:09 vor 36 Tagen 6923 Views

bearbeitet von Arbeiter, Samstag, 02.07.2022, 23:24

Aus Newsletter von Jan van Helsing & Michael Morris www.dieunbestechlichen.com

Fachkräftemangel oder doch Massensterben? Wohin sind nur all die Menschen?
Liebe Leser,

vielen von Ihnen wird aufgefallen sein, was Michael Morris in dem nachfolgenden Text geschrieben hat. Fragen Sie sich auch, wo all die Leute geblieben sind? Was ist da los?
Wir gehen der Antwort auf die Spur!

Ihnen alles Gute, bleiben Sie am Leben!

Ihr

Jan van Helsing

Text von Michael Morris, Autor von "Es ist Krieg" & "Lockdown 1&2"

Derzeit hören wir ständig von Problemen wegen Personalmangels, und viele Menschen fragen sich, wo denn all die arbeitenden Menschen hingekommen sind. Der Fachkräftemangel in Europa ist nicht neu, aber seit einigen Monaten fehlt offenbar ein Drittel der arbeitenden Bevölkerung. Es ist höchste Zeit, der Sache auf den Grund zu gehen und die Wahrheit auszusprechen.

Erst einmal lasse ich bewusst außer Acht, dass seit 2015 Millionen „hochqualifizierter Schutzsuchender“ nach Europa kamen und das links-grüne Establishment versprochen hatte, sie würden die Lücken beim Personalmangel füllen.
Das ist völlig überraschend nicht eingetreten. Offenbar ist Integration doch etwas schwieriger, als manche sich das erträumen…

Lassen Sie mich außerdem vorab festhalten, dass wir es hier mit einer komplexen Fragestellung zu tun haben, weil es zum Thema zwar viele Zahlen und Statistiken gibt, sich die meisten davon aber gegenseitig widersprechen und ausschließen, was bedeutet, dass sie fast alle falsch sein müssen. Es gibt hier eine „Kultur“ von Desinformation, Verschleierung und Lüge, die komplett aus dem Ruder läuft.

Fangen wir mit den Arbeitslosenstatistiken an.

Sie sind zuletzt nicht nennenswert gestiegen, ja mancherorts sogar gesunken. Wie kann es also sein, dass gleichzeitig Dutzende Millionen von Arbeitnehmern fehlen? Der viel beschworene „demografische Wandel“, die Überalterung der Gesellschaft, reicht als Erklärung nicht aus.

Fangen wir mit der Mainstream-Erklärung für den Personalmangel in der Gastronomie, Hotellerie, bei Airlines, Flughäfen, Frachthäfen, Logistikern, dem produzierenden Gewerbe, bei Pflege- und Krankenhauspersonal, der Polizei, Feuerwehr, Militär an – um nur einige Bereiche zu nennen. Die offizielle Erklärung lautet, dass viele Arbeitskräfte während der zwei Lockdown-Jahre die „Branche gewechselt hätten und nun nicht mehr in ihren alten Beruf zurückkehren wollten“. Genannt werden vor allem der Lebensmittelhandel und die Onlinehändler. Das stimmt sicher in Teilbereichen, aber gesamt gesehen ist diese Erklärung Quatsch.
Allein in der deutschen Gastronomie fehlt nach neuesten Angaben (Juni 2022) mindestens eine halbe Million Mitarbeiter – ein Minus zu 2019 von unglaublichen 25%! Die meisten fehlenden Arbeitskräfte gingen angeblich zu Amazon. Doch die Anzahl der Mitarbeiter ist bei Amazon von 2020 auf 2021 WELTWEIT nur um 300.000 gestiegen. Das reicht nicht annähernd aus, um jene Dutzende Millionen arbeitender Menschen aufzufangen, die europaweit offenbar verschwunden sind. Auch die Supermarktketten, die im Jahr 2021 ein leichtes Wachstum erlebten, befinden sich längst wieder in einer Abwärtsspirale aufgrund der Inflation und der gesunkenen Kaufkraft der Bevölkerung. Die paar zehntausend Menschen, die dort jetzt mehr arbeiten, fallen nicht ins Gewicht.

Okay, einige hunderttausend Fremdarbeiter, etwa aus Rumänien, Polen oder der Slowakei, kommen seit 2020 nicht mehr nach Deutschland oder Österreich, weil ihnen die oft teuren Corona-Tests (von bis 130 Euro!) und die Quarantäne-Maßnahmen das Arbeiten im Ausland vergällten. Lieber arbeiten sie jetzt für etwas weniger daheim und sehen dafür täglich ihre Familien. Doch auch das reicht nicht als Erklärung aus.
Aber „Corona“ ist definitiv eine heiße Spur! Denn ein erheblicher Teil der arbeitenden Bevölkerung wurde in den Corona-Hardliner-Ländern wie Deutschland und Österreich seit zwei Jahren dazu gezwungen, zuhause zu bleiben, auch wenn sie meist arbeitsfähig und teilweise sogar arbeitswillig waren. Ein positiver „Corona-Test“ reichte aus, um gleich eine Vielzahl von Personen für zehn bis vierzehn Tage aus dem Verkehr zu ziehen. Bei beispielsweise 15.000 positiven Tests an guten Tagen im Jahr 2021 in der BRD konnten mittels Kontaktverfolgung und Sippenhaft schnell mal 60.000 Menschen aus dem Verkehr gezogen werden – pro Tag! Das sind mehrere hunderttausend Zwangs-Beurlaubte pro Monat. Auf diese Weise sollen allein von Oktober 2021 bis Februar 2022 in Deutschland 43 Millionen Arbeitstage ausgefallen sein – das wären aufs Jahr gerechnet 103 Millionen! Bei 250 Arbeitstagen pro Jahr entspricht das einem Verlust von 412.000 Arbeitnehmern pro Jahr nur für Deutschland.

Wie ich in meinem neuen Buch „Es ist Krieg“ erklärt habe, können diese „Corona-Tests“ jedoch auf mehr als einhundert unterschiedliche Substanzen ansprechen, was mir von einem großen Testzentren-Betreiber aus Deutschland in einem exklusiven Interview am Ende meines Buches auch bestätigt wurde. Da reichten – je nach Land etwas unterschiedlich – teilweise schon einige Tropfen Milch in die Nase vor einem Test aus, um mit hoher Wahrscheinlichkeit positiv getestet zu werden und somit für zwei Wochen nicht zur Arbeit, Uni oder Schule gehen zu müssen. Diese Möglichkeit haben in Europa im Jahr 2021 sicher mehrere Millionen Menschen genutzt, um sich für eine Zeit lang einen lauen Lenz zu machen.

Doch von der Vergangenheit zur Gegenwart: Im Jahr 2022 sind in den meisten europäischen Ländern so gut wie alle Corona-Maßnahmen gefallen. Selbst in Deutschland und Österreich wurden die Tests massiv zurückgefahren, und trotzdem schrumpft die arbeitende Bevölkerung weiterhin dramatisch. Wie kann es also sein, dass Millionen von Menschen nicht mehr im Hausarrest sind, sie aber gleichzeitig weder arbeitslos gemeldet sind, noch arbeiten? Gut, ich hatte rasch einen Verdacht, der sich letztlich auch bestätigte.

Was ist der große Unterschied zwischen den Jahren 2020 und 2021?

Bingo! Seit Anfang des Jahres 2021 wurden weltweit angeblich 4,8 Milliarden Menschen Spritzen verabreicht, die keine Impfungen waren, aber als solche bezeichnet wurden. Erst sollten sie frei von Nebenwirkungen sein – was ich im Buch ganz klar widerlegt habe. Da aber nach dem zweiten „Stich“ auffällig viele Prominente aus Entertainment und Sport „plötzlich und unerwartet“ verstarben, musste man das Narrativ doch ein wenig abwandeln. Mittlerweile wissen wir, dass viele Menschen an der Impfung gestorben sind. Wir wissen jedoch nicht, wie viele genau. Aber wir können das anhand verschiedener qualifizierter Aussagen ganz gut schätzen.

Wie ich beschrieben hatte, waren offenbar viele „Erstimpfungen“ Placebos, weshalb das große Sterben erst nach der Zweitimpfung, also in der zweiten Hälfte des Jahres 2021, an Fahrt aufnahm, und dann nach dem „Booster“ nochmal richtig deutlich zulegte. So waren laut dem privaten Statistik-Unternehmen Statista in der BRD im Jahr 2020 nur um 1% mehr Menschen gestorben als in 2019, und 2021 ebenfalls um 1% mehr als in 2020. Sehr spannend! Das staatliche Statistische Bundesamt nämlich verlautbarte, dass allein im Dezember 2021 etwa um 24% mehr Menschen als im langjährigen Durchschnitt für diesen Monat gestorben seien.
Richtig spannend wurde es aber erst, als einige Versicherer ganz nebenbei aus dem Nähkästchen plauderten. So gab etwa der Geschäftsführer des fünftgrößten US-Lebensversicherers One America zu, dass sein Konzern im vierten Quartal 2021 um 163% mehr für Todesfälle auszahlen musste – und zwar für Versicherte im arbeitsfähigen Alter zwischen 18 und 64 Jahren. Nun kann man diese Zahlen nicht eins zu eins auf die gesamte US-Bevölkerung umlegen und auch nicht auf Europa, da aber die Plandemie hüben wie drüben ähnlich gehandhabt wurde und überall die selben Spritzenprodukte zum Einsatz kamen, dürfte man diese Zahl zumindest als grobe Richtschnur hernehmen können. Es sei denn, dass die Zahlen in Europa noch extremer waren…

Laut dem weltweit größten Rückversicherer (einer Versicherung für Versicherungen), der Münchner Rück, musste das Unternehmen im Jahr 2021 rund 600 Millionen Euro an Mitteln für Todesfälle zur Verfügung stellen. Das sind um 375% mehr als im Jahr 2020.Es starben demnach also im Spritzen-Jahr 3,75 Mal so viele Menschen wie davor im Seuchen-Jahr. Natürlich wissen wir nicht, wie diese Zahl auf die einzelnen Versicherungen und die entsprechenden Länder verteilt ist, aber wir können sie wieder als ungefähren Richtwert heranziehen. In den Vor-Corona-Jahren (2015–2019) starben in Deutschland jährlich rund 930.000 Menschen. Wenn man die Zahl der Münchener Rück auf diese Sterberate umlegt, dann wären im Jahr 2021 aber ca. 3,5 Millionen Deutsche gestorben, also ein Plus von mehr als 2,5 Millionen Todesfällen – was den offiziellen Zahlen offenbar eklatant widerspricht. Irgendwer sagt also „nicht ganz die Wahrheit“.
Doch selbst einige hunderttausend Zwangsbeurlaubte, mehrere hunderttausend vergraulte Ausländer und einige Millionen Spritzentote in Europa reichen noch nicht aus, um das derzeitige Chaos am Arbeitsmarkt schlüssig zu erklären. Was bleibt, ist das, was ich ebenfalls im Buch angekündigt hatte: ein Tsunami an chronischen Erkrankungen unter den „Geimpften“.
Des Pudels Kern sind die Krankschreibungen und die Zahl der dauerhaft arbeitsunfähigen geimpften Personen. Und wenn man in diesem Bereich forscht, wird einem – trotz erneut sehr widersprüchlicher Daten – rasch klar, dass dies wohl die Hauptursache dafür sein dürfte, warum (je nach Branche) in Europa rund 15% bis 30% der Arbeitnehmer fehlen.

So berichtet selbst das „Ärzteblatt“ bereits im April 2021, dass nach der Impfung mit AstraZeneca-Vakzin beim medizinischen Personal in Deutschland beispielsweise „84,3 % der 18- bis 29-Jährigen vorübergehend arbeitsunfähig waren.“ Das waren manchmal nur wenige Tage, manchmal aber auch Wochen. Und manche von ihnen werden nie wieder arbeiten können. Dabei war auffällig, dass vor allem junge Menschen häufiger und schwerer unter Impf-Nebenwirkungen litten als ältere. Diese Zahlen sind bemerkenswert, da in Europa davon ausgegangen wird, dass nur rund 10% aller Nebenwirkungen bislang erkannt und gemeldet wurden, während man in den USA sogar davon ausging, dass nur rund 1% aller Impfschäden je als solche erkannt und gemeldet wurden. Dies lässt darauf schließen, dass zum einen medizinisches Personal Impfschäden eindeutig leichter als solche erkennt als der Rest der Bevölkerung, zum anderen aber vielleicht auch, dass die Impfschäden so gravierend sind, dass sie nicht mehr übersehen werden können. Selbst wenn 84% Impfschäden in einer bestimmten Berufs- und Altersgruppe ein krasser Ausreißer sein mögen, so bewegen wir uns hier in einer Größenordnung, die langsam dazu ausreicht, um das Fehlen von (branchenspezifisch) bis zu 30% der Erwerbstätigen europaweit zu erklären.
Die häufigsten schweren, nicht-tödlichen Impfnebenwirkungen, die das Arbeiten verhindern – gerne auch als „Covid“ oder „Long-Covid“ bezeichnet –, sind wie im Buch beschrieben Müdigkeit, Fatique, abgestorbene Gliedmaßen, Herzrhythmus-Störungen, Herzmuskel-Entzündungen, Herzinfarkte, Hirnblutungen, Nierenschäden, Gürtelrosen, Lungenembolien, Lungenentzündung, Muskelschwäche, Innere Blutungen, Multiples Organversagen, Entzündung des Rückenmarks, ungewöhnliche schwere Blutungen bei Frauen, ungewöhnlich aggressiver Krebs und eine lange Latte an teils schweren psychischen Beeinträchtigungen – um nur einige zu nennen. Und wenig überraschend sind es fast ausschließlich Geimpfte, die immer wieder an „Covid“ erkranken – also ein komplett zerstörtes Immunsystem aufweisen. Dementsprechend finden sich die massivsten Ausfälle auch in jenen Branchen, in denen de facto Impfzwang herrscht.

Wenn bei 84% der Gespritzten Nebenwirkungen auftreten, und wir davon ausgehen, dass nur 10% davon schwerere Nebenwirkungen sind, die zu einer Erwerbsunfähigkeit oder letztlich sogar zur Berufsunfähigkeit führen, dann sind das bei angeblich 63 Millionen geimpften Deutschen immerhin knapp 5,3 Millionen dauerhaft Krankgeschriebene im arbeitsfähigen Alter – Menschen, die bis vor einigen Monaten noch voll im Arbeitsleben gestanden hatten.

Wenn wir weiter davon ausgehen, dass rund 60% der Deutschen im erwerbsfähigen Alter sind, dann wären das also – neben all den bereits verstorbenen – letztlich etwas mehr als 3 Millionen Deutsche, die aufgrund einer experimentellen Impfung ohne Zulassung nur noch dahinvegetieren und dauerhaft von staatlichen Almosen leben werden. Sie werden nie wieder in vollem Umfang in die Arbeitswelt zurückkehren. Rechnen wir das auf Gesamteuropa hoch, kommen wir auf knapp 27 Millionen Menschen, die seit der Zweit- oder Drittspritze arbeitsunfähig sind. Und da der Trend bei einem bedeutenden Teil der Bevölkerung zur Viert- und Fünftspritze geht, ist davon auszugehen, dass bald nicht mehr viele arbeitsfähige Menschen übrig bleiben werden, nämlich nur die Ungeimpften, also rund 30% der Bevölkerung – so man sie arbeiten lässt und sie nicht dem Shedding zum Opfer fallen.

Beantwortet das die Frage nach dem eklatanten Personalmangel?

Bei den Mieten hier mag es sich nicht mehr lohnen hier zu arbeiten ...

Lenz-Hannover @, Sonntag, 03.07.2022, 00:18 vor 36 Tagen @ Arbeiter 4366 Views

und wer Kinder hat, will die vielleicht besser unterrichten lassen, als es hier in unseren bunten Schulen passiert.

Den Film kennt fast niemand - aus 2011 ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 03.07.2022, 05:56 vor 36 Tagen @ Lenz-Hannover 4143 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 03.07.2022, 06:22

und wer Kinder hat, will die vielleicht besser unterrichten lassen, als es hier in unseren bunten Schulen passiert.

Im nahen Zukunftsjahr 2016 ist durch eine Ölkrise im Nahen Osten die US-Wirtschaft erheblich angegriffen worden: Der Dow Jones ist auf unter 4.000 Punkte gefallen, und Benzin ein so teures Gut geworden („38 US-Dollar pro Gallone“)[2], dass die Vereinigten Staaten gezwungen sind, auf die Eisenbahn als Haupttransportmittel zurückzugreifen. Eine rücksichtslos verstaatlichende US-Regierung versucht alle US-Firmen aufzukaufen, die wenigen unabhängigen Unternehmen durch hohe Steuern zu kontrollieren und durch Kooperation mit korrupten Gewerkschaften zu erpressen. Arbeiten für das eigene Wohlergehen wird als Landesverrat gebrandmarkt.

.... die Roman Vorlage ist aus 1957 - Wer ist John Galt?

Heute klären wir das - alle Beteiligten stehen Gewehr bei Fuss. USA/Westen - Russland/Rest ... gesucht wird: Tot oder lebend - John Galt!

Wer diesen Oberhalunke zuerst dingfest macht, hat die Lösung. Im übrigen sind Romanleser den Wissenschaftlern immer voraus .... wer die Romane Pharao kennt, weiss wer die neue Hauptstadt der Ägypter baut ..... nein, Chinesen sind es wohl nicht, die finanzieren das mit Dollars, die sie sonst verheizen müssten und leisten Logistik - die Planung des ganzen, dafür zeichnet wohl eher John Galt - um das zu klären müssen wir den Kerl aber erst mal schnappen. :-P

[image]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

<Atlas Shrugged> von Ayn Rand. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 03.07.2022, 07:15 vor 36 Tagen @ NST 2505 Views

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Die sind nicht weg, sondern woanders ... beschäftigungstechnisch.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 03.07.2022, 07:10 vor 36 Tagen @ Arbeiter 3500 Views

Hier im Grenzgebiet zur Schweiz ist das frappierend. Da die Schweiz ihre Corona Maßnahmen einen Monat früher gelockert hat, haben viele die Gelegenheit beim Schopf gepackt und haben rüber gemacht. Die Lohndifferenz kommt dazu. Ganz brutal ist das in der Gastronomie.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Noch sind sie da...

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 03.07.2022, 08:36 vor 36 Tagen @ Arbeiter 3256 Views

... stehen dem Arbeitsmarkt aber nicht zur Verfügung:

https://www.tk.de/presse/themen/praevention/gesundheitsstudien/krankenstand-2022-2128794

Der Krankenstand ist angeblich wegen der Omicron-Welle auf einem historischen Höchststand...

Und Übersterblichkeiten sehen wir bereits seit längerem...

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Leserzuschrift: Aus 2014 - Tollwut und Nanotechnologie

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 03.07.2022, 09:29 vor 36 Tagen @ Arbeiter 2907 Views

"Und jetzt haben wir, so seltsam es klingt, einen Anstieg der Tollwut auf fast epidemisches Niveau, die wir normalerweise mit Tieren in Verbindung bringen, aber wenn sie auf den Menschen übergeht, gibt es keine Behandlung, es gibt keine Heilung für Tollwut, das ist nicht unbedingt neu, aber es tritt jetzt in den Vordergrund..." ...Zombie-Apokalypse "...Zombie-Apokalypse, denn genau so präsentieren sich die Menschen, wenn man so will und medizinisch gesprochen. So sehen sie aus und so verhalten sie sich, sie sind wie Zombies, wegen der Auswirkungen der Tollwut auf das Nervensystem. Letztes Jahr wurden von unserer eigenen Regierung Übungen zu einer Zombie-Apokalypse durchgeführt und wie die Ersthelfer mit diesen Menschen umgehen würden. Es klingt so weit hergeholt für den Durchschnittsmenschen, der das noch nie gehört hat, aber das ist nichts Neues... aber gehen wir mal über die Tollwut hinaus, reden wir über Leute, die sich gegen Grippe impfen lassen... was in Wirklichkeit eine von Menschen gemachte Krankheit ist... Der dritte Strang besteht aus Silizium und ist auch in Gold kodiert... Wenn man über Nanotechnologie und Nanoschichten spricht... baut man einen dritten DNS-Strang auf... damit mehr Informationen digital importiert oder programmiert werden können... man überträgt das, importiert es in den Körper einer Person, durch Impfstoffe, weil sie Angst haben, sich mit einem Virus anzustecken... Sie kichern und sagen, nun, wir können die Leute nicht zwingen, diesen Impfstoff oder diesen versteckten dritten DNS-Strang zu wollen... aber wenn wir ein Problem schaffen und die Lösung präsentieren, werden die Leute diese Lösung verlangen... Dann haben wir das ultimative Ziel erreicht... Verändern wir die DNA aller Menschen, werden sie zu Hybriden. Das Heimtückische daran ist, dass, sobald eine Person injiziert wurde, fast sofort ihre DNA umgewandelt wird, fast sofort verliert sie jegliches Bewusstsein für die Tatsache, dass sie ihre Unabhängigkeit verloren hat..., ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und sie auf moralischer Ebene beeinflusst wird, die moralische Unabhängigkeit, ihre Überzeugungen, religiös, moralisch, ethisch, rechtlich, all das verschwindet. ... wenn man das unabhängige Denken entfernt und das Bewusstsein, dass man seine Unabhängigkeit verloren hat, verschwindet, was machen dann die Mächte mit dieser neuen Form menschlicher Hybriden, sie können sie kontrollieren, sie können sie in eine Leibeigenen-Klasse verwandeln... eine Klasse von Sklaven, die der Elite dienen, die den Ray Kurzweils dieser Welt dienen, die Unsterblichkeit erreichen wollen... Dass sie Arbeitskräfte brauchen, um alle Technologien herzustellen und zu entwickeln, und sie haben jetzt genug Technologien... Die wissenschaftliche Welt hat, wenn man so will, ein Niveau erreicht, bei dem es ihnen gar nicht mehr wichtig ist, es zu verbergen. Ihre Agenda ist so weit fortgeschritten, sowohl politisch, philosophisch, moralisch als auch technologisch... eine Klasse von Leibeigenen, sie machen sich keine Sorgen darüber, was wir denken, sie machen sich keine Sorgen darüber, dass wir rebellieren, und in der Tat werden wir auch nicht rebellieren, zum Teil weil wir so verdummt sind, durch eine Vielzahl von Mechanismen... Jetzt können sie mit uns machen, was sie wollen... Sie erreichen, was ich die Bienenstock-Mentalität nenne, wie in einem Bienenstock... Arbeitsbienen, Soldatenbienen, die der Königin dienen... und es sind nicht die Politiker... vergiss die Politiker... Das hat nichts mit politischen Strukturen oder Klassen zu tun. Es hat mit einer kleinen Gruppe von Menschen zu tun, welche die Kontrolle haben und diese seit der Antike bereits haben. (Anthony Patch)(3rd Strand DNA)(Covert Catastrophe)"

Link: https://conspiracyrevelation.com/2015/09/17/iii-strand-dnainterview-anthony-patch/
Link: https://anthonypatch.com/

Video: https://www.youtube.com/watch?v=Q3kOPitW4TY

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ypXA0719cLk

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Frage zum obersten Video

Manuel H. @, Sonntag, 03.07.2022, 10:14 vor 36 Tagen @ Ikonoklast 2309 Views

Der Begriff "Corona-Virus" fällt mehrfach. Gleichzeitig soll das Video von 2014 sein. 2014 gab es aber meines Wissens diesen Begriff noch gar nicht. Mag mir das einer erklären?

Dein Wissen spielt Dir einen Streich. (mT)

DT @, Sonntag, 03.07.2022, 12:23 vor 36 Tagen @ Manuel H. 2189 Views

Coronaviren sind seit Jahrzehnten bekannt, unter anderem als Auslöser von Schnupfen und Erkältungen.

Sars-COV (-1) im Jahre 2003 war ebenfalls eine virale Krankheit, die von Coronaviren ausgelöst wurde.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/S/SARS/SARS.html

https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-CoV

Während meiner Reisen nach China und Korea in den 2000er Jahren gab es wie selbstverständlich an den asiatischen Flughäfen Wärmebildkameras, die JEDEN Einreisenden ins Visier genommen haben und suspekte Kandidaten gleich mal rausgefischt haben.

Trotz meiner massiven und multiplen Forderungen, diese leicht zu realisierenden Maßnahmen auch an deutschen Flughäfen bereits im Januar und Februar 2020 einzuführen, ist das NIRGENDS passiert. Man betreibt eben kein Benchmarking bei erfolgreichen Ländern (Sars-Cov-1 wurde erfolgreich eingegrenzt), sondern fährt als Verantwortlicher in Urlaub oder betreibt bewußt Zerstörung der deutschen Industrie und Produktivität.

Zurück zu Coronaviridae: diese wurden bereits 1966 beschrieben, nachdem June Almeida das Aussehen der 60 bis 160 nm großen Viren in Analogie zu einer Sonnencorona beschrieben hatte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Coronaviridae

Katzen können ebenfalls das feline Coronavirus bekommen, dies war vielen Katzenliebhabern schon lange vor Sars-Cov-2 bekannt.

Mich wundert immer wieder, wie Leute nicht mehr wissen, was vor einem bestimmten Ereignis bekannt war oder nicht.

Leserzuschrift: Antwort - NATURE. VOL. 220. NOVEMBER 16. 1968

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 03.07.2022, 21:20 vor 35 Tagen @ Manuel H. 1325 Views

NATURE. VOL. 220. NOVEMBER 16. 1968

VIROLOGY

Coronaviruses

A NEW group of viruses with the name of coronaviruses has been recognized by an informal group of virologists who have sent their conclusions to Nature. (They are J. D. Almeida; D . M. Berry; C. H. Cunningham; D. Hamre; M. S. Hofstad; L. Mallucci; K. McIntosh; D. A. J. Tyrrell.)

Link: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7086490/

NATUR. AUSG. 220. 16. NOVEMBER 1968

VIROLOGIE

Coronaviren

Eine NEUE Gruppe von Viren mit dem Namen Coronaviren wurde von einer informellen Gruppe von Virologen erkannt, die ihre Schlussfolgerungen an Nature geschickt haben. (Es handelt sich um J. D. Almeida; D . M. Berry; C. H. Cunningham; D. Hamre; M. S. Hofstad; L. Mallucci; K. McIntosh; D. A. J. Tyrrell.)

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

June Almeida: (mTuL)

DT @, Montag, 04.07.2022, 01:21 vor 35 Tagen @ Ikonoklast 1225 Views

bearbeitet von DT, Montag, 04.07.2022, 01:43

https://de.wikipedia.org/wiki/June_Almeida

[image]


Die von Almeida erfundene Technik war so originell wie einfach. Sie mischte Virus-Proben mit Antikörpern, deren Reaktionsfähigkeit mit den Viren sie kannte. Die Antikörper besetzen die Viren und machen letztere auch in geringer Konzentration im TEM erkennbar.[8]

Ein großer Erfolg gelang Almeida mit der ersten Darstellung des Rötelnvirus. Dieses ist die Ursache für Fehlbildungen des Kindes, wenn sich die Mutter in den ersten Wochen der Schwangerschaft damit infiziert.

Almeida arbeitete auch mit David Tyrrell zusammen, dem Direktor des Common Cold Research Centre: eine Institution in Salisbury zur Erforschung gewöhnlicher Erkältungen.[9] Die ursächlichen Viren ließen sich nicht auf herkömmliche Weise kultivieren. Doch Tyrrell hatte eine neue Methode mit Organkulturen entwickelte. So war nicht nur den Erkältungsursachen auf den Grund zu gehen, sondern es wurden auch bisher unbekannte Viren entdeckt. Darunter waren die Coronaviren, die neuartige Infektionen der Atemwege verursachten.[10][11] Über die Namensgebung berichtete die Zeitschrift „Nature“ im folgenden Jahr (1968).[12]

Viren vermögen auf dreierlei Weise in betroffenen Organismen zu wirken. 1. Lytisch: Das Virus zerstört die Wirtszelle. 2. Karzinogen: Das Virus verwandelt die Wirtszelle in eine bösartige Tumorzelle. 3. Latent: Das Virus verbleibt in der Wirtszelle ohne erkennbare Symptome hervorzurufen. Auf die dritte Möglichkeit wurden Krankheiten des Nervensystems untersucht.[13]

Nicht minder bedeutsam war die gemeinsame Forschung mit Waterson an Hepatitis B; die Leberentzündung ist weltweit eine der häufigsten Virusinfektionen.[14] Die Untersuchung des Antigens ermutigte die Autoren, einen Impfstoff in Aussicht zu stellen.[15][16] Mit der Almeida-Methode wurde das Norovirus identifiziert, anfangs unter dem Namen Norwalk-Virus veröffentlicht. Dieses und ähnliche Viren verursachen Gastroenteritis, eine nicht seltene Infektion des Verdauungstraktes bei Erwachsenen.[17][18]

https://www.ardalpha.de/june-almeida-die-vergessene-coronavirus-entdeckerin-100.html


Das Coronavirus entdeckte June Almeida 1964. David Tyrell, Forschungsleiter des Medical Research Council Common Cold Unit am Harvard Hospital, hatte von einem Kollegen von Almeidas Fachwissen erfahren und schickte ihr Proben, die mit B814 infiziert waren. B814 wurde als dem Grippevirus ähnlich beschrieben - aber eben nicht genau gleich. Obwohl mit B814 infizierte Freiwillige nicht die für die meisten Erkältungen typischen Halsschmerzen bekamen, verspürten sie ungewöhnliches Unwohlsein. Und das Virus wurde durch Fettlösungsmittel neutralisiert, was bedeutete, dass B814 im Gegensatz zum durchschnittlichen Erkältungsvirus eine Lipidbeschichtung hatte.


(So könnte Inventors Benzinschnüffelei wirken... Hat er eigentlich jetzt auch schon Covid gehabt?)


June Almeida untersuchte die Proben, obwohl Tyrell wenig Hoffnung hatte, Neues zu erfahren. Man nahm an, dass das Elektronenmikroskop Viren nur in gereinigten, konzentrierten Proben nachweisen könne. Die vorliegenden Proben entsprachen dem ganz und gar nicht. June Almeida hingegen war optimistisch, dass sie mit ihren neuen verbesserten Techniken in der Lage sein würde, Viruspartikel in den angelegten Kulturen zu finden. Tatsächlich, so erinnert sich David Tyrrell in seinem Buch "Cold Wars: The Fight Against the Common Cold" wurden alle Hoffnungen übertroffen:

"Sie erkannte alle bekannten Viren, und ihre Bilder zeigten die Strukturen wunderbar. Aber was noch wichtiger ist, sie hat Viruspartikel in den B814-Exemplaren gesehen!" Blieb nur ein Problem: Das neue Virus benötigte einen Namen. Die Bilder von B814 zeigten, dass das Virus von einer Art Heiligenschein umgeben war, ähnlich einer Sonnenkorona. Das Coronavirus war geboren.

[image]


So, und jetzt bin ich mal auf die Antwort vom Waldorflehrer Herbert Ludwig aka Falkenauge gespannt, was er dazu an esoterischen Argumenten dagegensetzen will, wie zB "es wurde noch niemals ein isoliertes Virus gesehen etc.".

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/06/14/virologen-die-krankmachende-viren-beha...

Was gibts eigentlich für belegte und getestete Wissenschaftserkenntnisse von Falkenauge? Oder nur Hintereinanderreihungen von ASCII Zeichen, die für erhöhte Entropie sorgen?

Es sind Lehrer wie er die mit höchstpersönlicher Verantwortung für die Verdummung von Grünen-Gesocks sorgen, was dann ganz gezielt unsere Wirtschaft, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und dem darauf basierten Fortschritt beruht, zerstören möchte.

Krankenhäuser Im Supergau: Personalnotstand - Absicht.

Arbeiter @, Sonntag, 03.07.2022, 12:40 vor 36 Tagen @ Arbeiter 2849 Views

bearbeitet von Arbeiter, Sonntag, 03.07.2022, 12:44

Krankenhäuser Im Supergau: Personalnotstand - Absicht.

Vor ein paar Tagen hatte ich ein Gespräch mit einer Krankenschwester aus Bayern. Alle Abteilungen im Notbetrieb, d.h. < 50 % Personal und 1/4 der Abteilungen ganz geschlossen.

https://test.rtde.tech/inland/142532-bei-weit-uberdurchschnittlicher-impfquote-corona/

Was mir dazu einfällt. Auf den Dächern von Krankenhäuser stehen meist ein ganzer Wald an Mobilfunkantennen.

Dazu könnte mit dazu führen, daß das geimpfte Personal dort häufiger Nebenwirkungen haben und ausfallen.

Es ist Absicht, daß Krankenhäuser immer mehr handlungsunfähig werden.

Wenn sich das Siechen der 3-6 Fach Geimpften beschleunigt, steht möglicherweise keine ärztl. Versorgung mehr zur Verfügung, sowohl für Geimpfte, als auch Ungeimpfte.

Macht Euch Gedanken und sorgt für Euch vor.

Gruß

Arbeiter

Patent US11107588B2

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 03.07.2022, 13:50 vor 35 Tagen @ Arbeiter 2539 Views

Kennst Du dieses Patent von Pfizer schon?

https://patents.google.com/patent/US11107588B2/en

Methods and systems of prioritizing treatments, vaccination, testing and/or activities while protecting the privacy of individuals

Abstract
System and methods for anonymously selecting subjects for treatment against an infectious disease caused by a pathogen. The system comprises a plurality of electronic devices comprising instructions to generate an ID and, when in proximity of another such electronic device, one or both electronic devices transmit/receive the ID to/from the other electronic device. Then, a score is generated based on a plurality of such received IDs. Additionally, based on information received from a server, relevant treatment instructions are displayed to the subjects based on the received information and the score. The server comprises instructions for sending to the plurality of electronic devices the information to be displayed with the relevant treatment instructions, additionally the server and/or the electronic devices comprise instructions to generate a prediction of likelihood of a subject transmitting the pathogen, based on the score of the subject.

Deutsch:

Verfahren und Systeme zur Priorisierung von Behandlungen, Impfungen, Tests und/oder Aktivitäten bei gleichzeitigem Schutz der Privatsphäre von Personen

Zusammenfassung
System und Verfahren zur anonymen Auswahl von Personen für die Behandlung gegen eine durch einen Krankheitserreger verursachte Infektionskrankheit. Das System umfasst eine Vielzahl elektronischer Vorrichtungen, die Anweisungen zur Erzeugung einer ID umfassen, und wenn sich eine oder beide elektronische Vorrichtungen in der Nähe einer anderen solchen elektronischen Vorrichtung befinden, senden/empfangen sie die ID an/von der anderen elektronischen Vorrichtung. Anschließend wird auf der Grundlage einer Vielzahl solcher empfangener IDs eine Punktzahl erzeugt. Zusätzlich werden auf der Grundlage von Informationen, die von einem Server empfangen werden, relevante Behandlungsanweisungen für die Probanden angezeigt, die auf den empfangenen Informationen und der Punktzahl basieren. Der Server enthält Anweisungen zum Senden der Informationen, die mit den relevanten Behandlungsanweisungen angezeigt werden sollen, an die mehreren elektronischen Geräte. Zusätzlich enthalten der Server und/oder die elektronischen Geräte Anweisungen zum Erzeugen einer Vorhersage der Wahrscheinlichkeit, dass ein Subjekt den Krankheitserreger überträgt, auf der Grundlage der Punktzahl des Subjekts.

Wo sich die ID des Impflings nur befinden mag? *zwinker,zwinker*

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

ja, habs nicht verstanden, sorry

Manuel H. @, Sonntag, 03.07.2022, 13:55 vor 35 Tagen @ Ikonoklast 2035 Views

Wo befindet sich die ID und wie wird mit ihr umgegangen?

Bluetooth Adresse

Arbeiter @, Sonntag, 03.07.2022, 15:51 vor 35 Tagen @ Manuel H. 2023 Views

Die Geimpften haben alle eine eigene Bluetooth Adresse. Einfach mal auf einen größeren Friedhof gehen, dann wird es Dir klar.

Was soll mir da klar werden? o.w.T.

Manuel H. @, Sonntag, 03.07.2022, 17:31 vor 35 Tagen @ Arbeiter 1406 Views

In dem Du das einfach mal selbst ausprobierst ...

Arbeiter @, Sonntag, 03.07.2022, 22:23 vor 35 Tagen @ Manuel H. 1432 Views

Die Geimpften haben alle eine eigene Bluetooth Adresse. Nix Corona, Nix RNA Impfung.
Die haben eine künstliches, neuronales Netzwerk über diese Flüssigkeiten in den Gespritzen aufgebaut.

ok, und was hat das mit Friedhöfen zu tun und...?

Manuel H. @, Sonntag, 03.07.2022, 22:52 vor 35 Tagen @ Arbeiter 1345 Views

wie stelle ich das fest?

Bei Leichen auf dem Friedhof ist es dann eindeutig ...

Arbeiter @, Montag, 04.07.2022, 14:53 vor 34 Tagen @ Manuel H. 1114 Views

daß es nicht irgendwelche Geräte sind sondern die Bluetooth Adressen von den verstorbenen Geimpften.

Es ist so zwar auch eindeutig, da die Adressen von Geimpften ganz klassich anders aussehen von Geräten, aber da gibt es dann immer Ungläubigkeit und Diskussionen.

Bluetooth Scanner IO App

Wie praktisch..... falls man mal das Handy vergessen haben sollte.

Olivia @, Sonntag, 03.07.2022, 15:06 vor 35 Tagen @ Ikonoklast 2070 Views

Für all diejenigen, die keinen mit Chip versehenen Hund dabei haben..... :-)

--
For entertainment purposes only.

War von Mi-Fr zwecks OP einer Radiusfraktur auf Privatstation einer mittleren Klinik.

mawa99, Sonntag, 03.07.2022, 19:39 vor 35 Tagen @ Arbeiter 1973 Views

Selbst hier wo sonst eine Schwester immer für einen Zeit hat absoluter Personalmangel sicht- & spürbar. In der Nacht eine Schwester für zwei Stationen aber das erschreckendste war alle Schwestern / Physiotherapeuten die ich gesehen habe weit über 50. Nichts, absolut nichts an Nachwuchs!

Wenn die weg sind ist Feierabend!

Auf dem Troddewahr

Ankawor @, Sonntag, 03.07.2022, 13:25 vor 36 Tagen @ Arbeiter 2699 Views

Diese Frage, wo alle sind, durfte ich letztens auch mehrfach mitdiskutieren. An jedem Geschäft stehen Stellenangebote an der Tür, an jedem LKW kleben hinten "Fahrer gesucht". Die Bäckerei bietet 1.000 Euro Prämie für neue Mitarbeiter, die Konkurrenz ein paar km weiter hat nun auf 2.000 erhöht.

Ich kenne keinen, der keine Arbeit hat UND sich darüber beschwert.

Manchmal fahre ich aber durch die nächste Großstadt und sehe dort, vormittags, nachmittags und abends eine große Zahl von Männern, die in Trauben auf dem Trottoir stehen und palavern. Die brauchen nicht zu arbeiten, warum sollten sie es dann tun und den ganzen Tag Brötchen verkaufen. Was würde sich konkret für sie verbessern?

Aber vielleicht allgemein: Man konnte in der Vergangenheit gelegentlich Meinungen lesen, man solle sich ausklinken und den ganzen Mist, der abläuft, nicht auch noch unterstützen, indem man im System mitarbeitet und es durch seine Steuern finanziert. Haben sich das die Leute zu Herzen genommen?

Mentaler Absturz des deutschen Volkes.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 03.07.2022, 17:29 vor 35 Tagen @ Ankawor 2500 Views

Diese Frage, wo alle sind, durfte ich letztens auch mehrfach mitdiskutieren. An jedem Geschäft stehen Stellenangebote an der Tür, an jedem LKW kleben hinten "Fahrer gesucht". Die Bäckerei bietet 1.000 Euro Prämie für neue Mitarbeiter, die Konkurrenz ein paar km weiter hat nun auf 2.000 erhöht.

Ich kenne keinen, der keine Arbeit hat UND sich darüber beschwert.

Manchmal fahre ich aber durch die nächste Großstadt und sehe dort, vormittags, nachmittags und abends eine große Zahl von Männern, die in Trauben auf dem Trottoir stehen und palavern. Die brauchen nicht zu arbeiten, warum sollten sie es dann tun und den ganzen Tag Brötchen verkaufen. Was würde sich konkret für sie verbessern?

Aber vielleicht allgemein: Man konnte in der Vergangenheit gelegentlich Meinungen lesen, man solle sich ausklinken und den ganzen Mist, der abläuft, nicht auch noch unterstützen, indem man im System mitarbeitet und es durch seine Steuern finanziert. Haben sich das die Leute zu Herzen genommen?

Ähnlich nehme ich das auch wahr. Mein Betreff ist absichtlich provokant, auch unkorrekt (betrifft nicht nur uns Deutsche).

Es ist nicht der Handwerker mit long covid, der schmerzhaft fehlt, sondern der Bursche, der sich fragt, warum die ganze Plackerei? Die Mädels sind unleidlich (oder entdecken nun, dass sie lesbisch sind, oder ein Mann), auf'm Schwoof keene Stimung mehr wie früher mal, die Lust zum Reisen ist weg, schon wegen der Preise. Alles doof in letzter Zeit. Wozu anstrengen?
[[hae]]

Diese "geile Mad Max Future Story" aus dem Kino ist plötzlich in die real world gekommen (Teuerung, Seuchen, Krieg) ...

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Kann doch gar nicht sein - das müsste sich in der Arbeitslosenstatistik widerspiegeln. Tut es aber nicht! (oT)

Soham @, Sonntag, 03.07.2022, 18:56 vor 35 Tagen @ Hannes 1478 Views

Kein Text

Ich traue dieser Statistik nicht. Was ich sehe in meinem Umfeld, ist Fehlen einer GROSZEN AUFGABE und somit ein "mentaler Zusammenbruch des Deutschen Volkes"

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 03.07.2022, 20:27 vor 35 Tagen @ Soham 1999 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 03.07.2022, 20:31

Mentaler Absturz des deutschen Volkes. - Hannes, 03.07.2022, 17:29
Kann doch gar nicht sein - das müsste sich in der Arbeitslosenstatistik widerspiegeln. Tut es aber nicht! (oT) - Soham, 03.07.2022, 18:56

Irgendwie hat zu meiner Zeit Jeder irgendeinen PLAN gehabt fürs Leben. Und vor meiner Zeit hatten die auch so was, ein oberstes Ziel fürs Leben. Das ist heute nicht mehr so.

Umfeld meines Nachwuchses: Einer lebt von wasweißich - jedenfalls kennt den keine Statistik. Ein Anderer ist ein hochintelligenter junger Mann, der nach dem Technikstudium die Karriere hingeschmissen hat und nur stundenweise in einem Callcenter arbeitet, er will nicht mehr arbeiten, sagte er mir mal morgens um vier in einer Cocktailbar. Soweit ich weiß, beschäftigt er sich mit Zimmer-Gärtnerei und Liquide-Zurecht-Mixen für den Freundeskreis. Aber ich bin aus diesen Kreisen völlig raus, das ist eine Parallelwelt zu meiner vollgepackten Welt, und Deiner auch vermutlich (der Welt der Statistik-Gläubigen).

Irgendwer hat mal gesagt, die Gesellschaft würde atomisiert. Wenn das der GROSZE PLAN sein sollte, läuft es doch gut für die Planer.

Wir leben alle in unserer eigenen Welt. Und davon gibt es immer mehr, ich meine, Welten. Der Film Matrix, den mir mein Bengel damals bekannt machte ("ich gehe für solchen Ami-Dreck" nicht ins Kino"), trifft es ziemlich gut, diese Cocons in dnen wir leben und dieser Schein vom Sein, den wir wahrnehmen, sind schön parabelhaft angedeutet in diesem "block buster".
[[trost]]

Nix für Ungut.

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

@Hannes - ja, nix für ungut. Ich habe ja das gleiche Gefühl wie du.

Soham @, Sonntag, 03.07.2022, 21:47 vor 35 Tagen @ Hannes 1733 Views

Rein gefühlsmäßig stimmt irgend etwas nicht - auf mentaler Ebene - in der Nachwuchsgeneration. Man hat den Eindruck aus "Fridays for Future" ist "Everyday for Future" geworden. Es ist seltsam.

Gruß Soham

Das ist absolut korrekt ....

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 04.07.2022, 04:03 vor 35 Tagen @ Soham 1563 Views

bearbeitet von NST, Montag, 04.07.2022, 04:06

Rein gefühlsmäßig stimmt irgend etwas nicht - auf mentaler Ebene - in der Nachwuchsgeneration. Man hat den Eindruck aus "Fridays for Future" ist "Everyday for Future" geworden. Es ist seltsam.

..... man kann das auch deutlich hier in Thailand wahrnehmen. Definieren kann ich das allerdings auch nicht.

Ich gehe davon aus, das trifft den ganzen Planeten auf ähnliche Weise zu. Meine Erklärung dazu wäre - das hängt mit der Jahrtausendwende und den grundsätzlichen kommenden Veränderungen zusammen(Tiere bemerken auch z.B kommende Erdbeben - weglaufen nützt aber nichts, deshalb verhalten sich sich einfach sonderbar).

Jeder merkt, das Alte geht, das normale gewohnte Leben -- und das was kommt ist noch nicht real greifbar.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

"das was kommt ist noch nicht real greifbar"? Doch, auf lange Sicht sind wir alle tot ;-)

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Mittwoch, 06.07.2022, 01:42 vor 33 Tagen @ NST 787 Views

Rein gefühlsmäßig stimmt irgend etwas nicht - auf mentaler Ebene - in der Nachwuchsgeneration. Man hat den Eindruck aus "Fridays for Future" ist "Everyday for Future" geworden. Es ist seltsam.


..... man kann das auch deutlich hier in Thailand wahrnehmen. Definieren kann ich das allerdings auch nicht.

Ich gehe davon aus, das trifft den ganzen Planeten auf ähnliche Weise zu. Meine Erklärung dazu wäre - das hängt mit der Jahrtausendwende und den grundsätzlichen kommenden Veränderungen zusammen(Tiere bemerken auch z.B kommende Erdbeben - weglaufen nützt aber nichts, deshalb verhalten sich sich einfach sonderbar).

Jeder merkt, das Alte geht, das normale gewohnte Leben -- und das was kommt ist noch nicht real greifbar.
Gruss

Hi NST,

hats Du Dich schon überprüft, ob Dein Gefühl in Thailand nicht durch das Wesen der "Nachwuchsgeneration" bedingt ist, sondern durch Deine Wahrnehmung?

Wir werden alt!

Das habe ich eingerechnet, in meine Betrachtungen zur deutschen Jugend. Dennoch mein Schluss: Hier in Deutschland haben wir einen mentalen Zusammenbruch, den ich überzeugt bin, zu sehen.

Ich bin nicht wie die bösartigen, hämischen Opas in der Mupet-Show und es ist nur meine subjektiv falsche Wahrnehmung. So wie immer, seit ganz früher, die alten Männer schimpften:

„Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (Keller, 1989, ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer).

„Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe“ (Keilschrifttext, Chaldäa, um 2000 v. Chr.)

„Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten“ (Watzlawick, 1992, ca. 1000 v. Chr., Babylonische Tontafel).


Die heutige Jugend in Deutschland tut mir leid. Die haben einfach keine übergeordneten Ziele mehr.

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Interessanter Artikel.

sensortimecom ⌂ @, Montag, 04.07.2022, 08:59 vor 35 Tagen @ Arbeiter 1445 Views

bearbeitet von sensortimecom, Montag, 04.07.2022, 09:07

Danke fürs Reinstellen!

Die meisten Probleme dürften psychischer Natur sein, danach kommen Long Covid und permanente Impf-Nebenwirkungen.

Im Übrigen glaube ich, dass derzeit weltweit Klagen gegen Regierungen, Virologen, Impfstoffhersteller sowie gegen das Wuhan-Institut in China in astronomischer Höhe im Laufen sind, von denen natürlich nichts berichtet wird.

Werbung