Russland verlor die Schlangeninsel militärisch

Manuel H. @, Samstag, 02.07.2022, 20:10 vor 44 Tagen 4236 Views

Zitat:
Die Insel war vor ukrainischen Angriffen mit Raketen und Drohnen gut geschützt, denn dort war ein hochmodernes Flugabwehrsystem vom Typ Pantsir stationiert. Das dürfte allerdings gegen Artilleriegeschosse nicht allzu wirksam sein und die Ukraine meldete, das Pantsir durch Beschuss mit amerikanischer M777-Artillerie zerstört zu haben. Wenn das stimmt, wäre das ein plausibler Grund für den russischen Rückzug, denn ohne das Pantsir wären die russischen Soldaten auf der Schlangeninsel dem ukrainischen Raketenbeschuss schutzlos ausgeliefert.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/was-ueber-die-schlangeninsel-und-krementschuk-bekannt-...

Meines Erachtens sieht das überhaupt nicht gut aus. Die Ukraine wird mit den neuesten Waffensystemen hochgerüstet. Da diese Waffen weder von zwangseingezogenen Zivilisten noch von ukrainischen Militärs, die diese Waffen gar nicht kennen, bedient werden können, müssen wir davon ausgehen, dass zumindest für die Bedienung dieser Waffen spezialisierte Nato-Soldaten längst vor Ort sind, um möglichst viele Russen zu töten.

Dass wir davon nichts erfahren, ist sicherlich unserer gleichgeschalteten Presseberichterstattung zu verdanken, die ich mir mittlerweile nicht mal mehr auszugsweise antun kann, dass Russland das nicht thematisiert, interpretiere ich als verzweifeltes Bemühen, den WK3 nicht ausrufen zu müssen.

Ich vermute allerdings, dass Russland bald nichts anderes mehr übrig bleiben kann.

Da der Westen keinerlei Verhandlungen zulässt, bleibt Russland eigentlich nur noch die Kapitulation und Aufgabe aller von Russen bewohnten Gebiete, die Aufnahme der Russen im Donbass, der Süd-Ukraine und der Krim als Flüchtlinge im russischen Heimatland oder der aufgezwungene WK3.

Könnte eigentlich ein Stopp aller Rohstoff-Exporte den Westen soweit destabilisieren, dass er zu weiteren Angriffen gegen Russland nicht mehr in der Lage ist, dass ein wirtschaftlicher Zusammenbruch hier uns den vom Westen beabsichtigten Kriegsverlauf erspart? Das wäre doch mal ein sinnvolles Frieren für den Frieden, oder?

Das ist falsche Propaganda.

aprilzi @, tiefster Balkan, Samstag, 02.07.2022, 20:49 vor 44 Tagen @ Manuel H. 3473 Views

bearbeitet von aprilzi, Samstag, 02.07.2022, 20:53

Hi,

ich hatte einen Geheimdienstler zitiert und dieser sagte, dass zwei französischen Haubitzen Caesar gegen 120 000 Dollar jede sofort von den Ukrainern an die Russen verkauft wurden, als diese an vorderster Front ankamen.
Die Javelins und Stinger werden dagegen gegen russische Konserven getauscht. Der Krieg ist längst vorbei. Die Ukrainer simulieren, dass diese einen Krieg gegen Russland führen. In Wahrheit ist das ganze Getue in der Ukraine nur, um den Westen länger zu melken.

Die BASF soll Milliarden schon in China investiert sein und sein Werk in Deutschland abgeschrieben haben, oder so ähnlich.

Die USA wollen eine zweite Front gegen die Russen eröffnen mit Kasachstan ... deswegen wollten sie Russland mit der Ukraine-Invasion Russland schwächen. Nur die Ukrainer wollen nicht kämpfen. Bloß bei einem Krieg in Kasachstan oder um das Kaspische Meer will der Iran mitmischen. Also die USA oder Nato wird mit Russland und Iran zu tun bekommen.

Alles andere ist eine Show.

Gruß

Ich erwarte wenigstens Waffenstillstand ab Herbst

Arbeiter @, Samstag, 02.07.2022, 21:48 vor 44 Tagen @ aprilzi 3074 Views

bearbeitet von Arbeiter, Samstag, 02.07.2022, 21:52

Denn das Thema wird ab Herbst nicht mehr gebraucht, denn dann ist für die Affen wieder Krieg gegen Pocken und COV 19.0.4/5 angesagt.

Dann wird die Impfschäden - Ablenkung "Ukraine" erstmal nicht gebraucht.

So zumindestens der Plan.

Pläne von Psychos gehen selten glatt.

Wenn der Plan Ablenkung ist - verlaufen die Psychops äusserst erfolgreich - das Tanzduo Rooobert und Lenchen führen den Reigen in D an, ab Herbst übernimmt wieder die Schwarzwaldklink .... (oT)

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 03.07.2022, 05:13 vor 44 Tagen @ Arbeiter 1714 Views

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ich gehe auch davon aus, dass ein heißer "Krankheitsherbst" in Vorbereitung ist....... wenn man den ganzen "Verlautbarungen" lauscht. oT

Olivia @, Sonntag, 03.07.2022, 15:34 vor 43 Tagen @ Arbeiter 1073 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Und dabei haben alle damit gerechnet, dass Putin uns der Coronasorge enthebt!

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 03.07.2022, 16:40 vor 43 Tagen @ Olivia 1204 Views

.....

Aber, Moment, vielleicht wird ja noch was draus und Putin sorgt doch noch dafür, dass wir uns den Herbst zu nicht mehr um Corona kümmern müssen.
Ich bin da optimistisch; dass ihm noch was einfällt. Besonders dann, wenn Erdgas und Nahrungsmittel echt kanapp werden.

[[top]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Du bist also der Ansicht, dass die Krankenstände im Herbst dann auf das fehlende Gas zurückzuführen sind?

Olivia @, Sonntag, 03.07.2022, 16:52 vor 43 Tagen @ Mephistopheles 1266 Views

Dass wir also keine neuen "Definitionen der Situation" benötigen?
Wenn ich alleine sehe, was in der Wirtschaftsprüfungskanzlei, die meine Bilanzen macht, an Krankheiten von Personen im "besten Alter" abgeht.... und wenn ich mir vorstelle, dass das im Herbst/Winter nicht besser wird..... dann denke ich schon, dass man dafür eine Art Erklärung benötigt....

Kälte und Hunger würden aber auch passen. Allerdings werden die Dinge derzeit in den Medien bereits so sorgfältig vorbereitet, dass ich auch das große C und die Affenkrankheit nicht ausschließen würde.

--
For entertainment purposes only.

Oh my God! Nein, ich bin der Ansicht...

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 04.07.2022, 13:10 vor 42 Tagen @ Olivia 733 Views

Dass wir also keine neuen "Definitionen der Situation" benötigen?
Wenn ich alleine sehe, was in der Wirtschaftsprüfungskanzlei, die meine Bilanzen macht, an Krankheiten von Personen im "besten Alter" abgeht.... und wenn ich mir vorstelle, dass das im Herbst/Winter nicht besser wird..... dann denke ich schon, dass man dafür eine Art Erklärung benötigt....

Kälte und Hunger würden aber auch passen. Allerdings werden die Dinge derzeit in den Medien bereits so sorgfältig vorbereitet, dass ich auch das große C und die Affenkrankheit nicht ausschließen würde.

dass sich im Herbst/Winter keiner mehr um die Krankenstände kümmert, weil wir echte(!) Sorgen haben werden und keine eingebildeten. Z.B. Sorgen wg. der Impfung.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Indirekt vielleicht doch. Unterkühlung verursacht bzw. begünstigt alle möglichen Erkrankungen/Ausbrüche. Unterversorgungsstress, ...

Wayne Schlegel @, Montag, 04.07.2022, 14:27 vor 42 Tagen @ Olivia 647 Views

bearbeitet von Wayne Schlegel, Montag, 04.07.2022, 14:31

.... Existenz- und Zukunftsängste ebenso. Da braucht selbst von Doomsdayern und Verschwörungstheoriekreisen nicht nachgeholfen werden.

Wir werden sehen, ob die Evolution mit eisernem Besen alsbald durchgeht oder sich noch das ein oder andere Jährchen Zeit lässt.

Seit Lysychansk ist die Lage eine andere

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 03.07.2022, 07:37 vor 43 Tagen @ Manuel H. 3068 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Sonntag, 03.07.2022, 07:42

Der offene Kessel ist in einem Tag kollabiert, Fortschritte, die vorher Wochen brauchten, erfolgen jetzt in wenigen Tagen. Ein Grund scheint zu sein, das Stellungen der Ukraine nun massivst mit Raketenwerfern des Typs TOS-1 "Flamethrower" eingedeckt werden. Weil die Soldaten nicht lebendig verbrennen wollen, fliehen sie sofort wenn das Geballer los geht.

Sollten auch Kramatorsk und Slaviansk fallen, wäre die nächste Widerstandslinie der Dnjepr.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Reichweite 6km, nix mit fliehen

Joe68 @, Sonntag, 03.07.2022, 19:58 vor 43 Tagen @ FOX-NEWS 1411 Views

Wenn die ukrainischen Soldaten, im Schützengraben, das abfeuern der TOS hören, dann bleiben nur wenige Sekunden zur Flucht, mit schwerer Ausrüstung kommst gerade aus dem Graben, 20-30 Meter und die Druckwelle erwischt dich auf dem freien Feld.
Das macht kein Soldat.

TOS Hören heißt noch lange nicht das aktuelle Ziel sein. Wenn der Einschlag einen halben Kilometer entfernt ist, ist noch Zeit zum Laufen owT.

Martin @, Sonntag, 03.07.2022, 20:08 vor 43 Tagen @ Joe68 1056 Views

Mit Hilfe der Drohnen sehr punktgenau!

Reffke @, Dienstag, 05.07.2022, 01:40 vor 42 Tagen @ Joe68 659 Views

Hallo,

Schau mal:
https://t.me/intelslava/32493

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Werbung