Jetzt geht es der "Achse des Guten" an den Kragen

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 29.06.2022, 09:34 vor 51 Tagen 7180 Views

Vielen Mitgliedern und Lesern des Gelben Forums ist die Seite "Achse des Guten" (achgut.com), die u.a. von Henryk M. Broder herausgegeben wird, ein fester Begriff. Nach einer anonymen Denunziation auf Twitter sieht sich diese Seite jetzt in ihrer Existenz bedroht: der größte Werbepartner droht abzuspringen, nachdem ein großer deutscher Autokonzern davon Wind bekam, dass auf der Achse des Guten auch impfkritische Beiträge erscheinen.

https://www.achgut.com/artikel/und_vom_anfang_einer_ueblen_affaere

Die laufenden Entwicklungen im "besten Deutschland aller Zeiten" nehmen immer stärker beunruhigende Ausmaße an, um es mal euphemistisch auszudrücken.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Das ist schlimm, aber so schlimm dann auch wieder nicht, wenn man über den Horizont peilt.

der_Chris 2 @, Jenseits von Gut und Böse/NRW, Mittwoch, 29.06.2022, 10:15 vor 51 Tagen @ Otto Lidenbrock 4181 Views

Moin Otto,

ich habe bei achgut auch schon Artikel veröffentlicht. Gute Seite und klarer Blick auf´s Ganze. Das sowas kommen musste, war klar. Es läuft wie immer...

Allerdings muss ich doch wieder fatalistisch werden.

Am Ende ist´s schon fast egal, denn wir sind auf der Zielgeraden. Für das alternative Medium und dessen Leser schlimm, für einen weiteren Sargnagel ins System gut und dennoch traurig (natürlich!).

Jede dieser Aktionen gegen die freie Meinungsäußerung weckt immer mehr Menschen auf und zwar so lange, bis die kritische Masse erreicht ist. Heute z.Bsp. der erste Bericht bei entevau über die Bauernproteste in NL. Die laufen dort schon fast eine (1!!!) Woche.

Jetzt war das Fass im wahrsten Wortsinn voll und man hat der niederländischen Umweltministerin die Güllescheisse vor die Haustür gekippt.
Gestern war schon Militär angerückt und Rutte echauffiert sich, das ginge so aber dann doch nicht und überhaupt auch viel zu weit.

Rutte, wenn Du hier mitliest: Pack deine Tasche und verschwinde - noch ist Zeit. Und alle anderen Spackos können direkt mitgehen.

Das System sorgt dafür, dass es jetzt zugeschissen wird und das ist auch gut so. "DIE" Doofen am Ruder glauben wirklich, sie könnten Schalten und Walten wie es beliebt. Mitnichten! Ihre Selbstherrlichkeit wird sie zu Fall bringen.

Demnächst liegen vielleicht noch viel mehr abgeschnittene Köpfe vor staatlichen Verwaltungsstuben, wer weiß das schon (Bei Bonn hatte ich für eine bestimmte Type schon feste meine drei Daumen gedrückt, aber am Ende war´s wohl ein Streit unter Obdachlosen).

"Ich kann mich nicht erinnern" hat gestern auch wieder einen zum Besten gegeben, dass man nur noch in die Ecke rotzen kann. Von "Schäm dich" und "Tickt der noch ganz sauber" entfernen wir uns in Siebenmeilenstiefeln.

Gut so, das Land wird sich ändern und ich freu mich drauf! (und ganz sicher nicht so, wie diese Idioten sich das vorstellen).

Ich warte schon gespannt auf die Heulsirene und ihre Coschissma-Maßnahmen. Diesmal, so mein Eindruck, könnte das nach hinten losgehen. Im Gesundheitswesen ist mächtig Druck im Kessel und es wird an verschiedenen Stellen dazu aufgerufen, JETZT den Dienst zu quittieren.

Wie bei achgut, ein guter Sargnagel für´s System, blöd für Den, der versorgt werden muss.

[[kotz]]

Gemach, die Dinge gehen ihren Weg und keiner wird das aufhalten.

--
Glück Auf!
der_Chris
Der Inhalt dieses Schreibens gibt NICHT die Meinung des Verfassers wieder, sondern ist ein Konstrukt bloßer Hirngespinste.
Eine gegenteilige Handlung als die öffentlich Befohlene, bewahrt Sie i.d.R. vor großem Schaden.

Das sehe ich ganz anders! Warte nur bis September/Oktober. (Valneva hat eine reguläre Zulassung bekommen.)

SevenSamurai @, Donnerstag, 30.06.2022, 21:12 vor 50 Tagen @ der_Chris 2 1297 Views

Das System sorgt dafür, dass es jetzt zugeschissen wird und das ist auch gut so. "DIE" Doofen am Ruder glauben wirklich, sie könnten Schalten und Walten wie es beliebt.

DIE können uns schalten wie es beliebt.

Sieh dir doch nur die Wahlergebnisse der letzten Monate an!

Was meinst du, was ab Oktober los ist!

Valneva hat eine reguläre Zulassung bekommen. Damit ist der Impfzwang auch wieder da.

Nein, die sitzen noch lange am längeren Hebel.

Denn auch 2008/2009 hat sich das Volk verarschen lassen. Das ist jetzt nicht anders.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Das ist eben das Schicksal aller Bettelunternehmen, die keine eigenen marktfähigen Produkte herstellen, sondern sich ihre Spenden (als Werbung getarnt) zusammenbetteln müssen

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 29.06.2022, 10:25 vor 51 Tagen @ Otto Lidenbrock 3267 Views

:-P

Wenn sie ein marktfähiges Produkt mit Kundennutzen hätten, dann könnten sie dieses auch verkaufen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Dann ist das Gelbe für dich ebenfalls ein "Bettelunternehmen"? Ahoi (oT)

Broesler, Mittwoch, 29.06.2022, 10:40 vor 51 Tagen @ Mephistopheles 2340 Views

oT

--
* Let's Chart
* #PopcornLong
* "You can ignore reality, but you can't ignore the consequences of ignoring reality." Ayn Rand
* "The universe offers infinite potential to those who dare." David Kipping

100% - wenn man bedenkt wie viele angeblich wirtschaftlich soooo erfolgreiche Foristen sich hier seit 20 Jahren herumtreiben

mawa99, Donnerstag, 30.06.2022, 16:55 vor 50 Tagen @ Broesler 1213 Views

ist es erschreckend überhaupt Werbung schalten zu müssen.

Zum Thema Bettelunternehmen:

Rain @, Mittwoch, 29.06.2022, 11:10 vor 51 Tagen @ Mephistopheles 3141 Views

War gestern DAS Thema auf twitter, daß Don Alphonso den Mario Sixtus abgemahnt hat, der hat einen Anwalt beauftragt, ihn zu vertreten, kann ihn aber nicht zahlen. Anders als Jutta Ditfurth hat er sich wohl auch nicht allzuviele Chancen ausgerechnet, Spenden von seinen Followern zu erhalten, weil er halb Deutschtwitter geblockt hat.

Daraufhin hat sein Anwalt, Löffelstiel oder so ähnlich, für seinen Mandanten um Spenden gebeten, damit der seine Gebühren zahlen kann. Also direkt an ihn gehend, klar, nicht daß er auch mit Spenden seine Gebühren nicht zahlen kann.

Man weiß nicht, wer erbarmungswürdiger ist, Mandant oder Anwalt.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Dabei gibt es ein international wirlich sehr erfolgreiches Bettelunternehmen

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 30.06.2022, 13:49 vor 50 Tagen @ Rain 1241 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 30.06.2022, 13:53

War gestern DAS Thema auf twitter, daß Don Alphonso den Mario Sixtus abgemahnt hat, der hat einen Anwalt beauftragt, ihn zu vertreten, kann ihn aber nicht zahlen. Anders als Jutta Ditfurth hat er sich wohl auch nicht allzuviele Chancen ausgerechnet, Spenden von seinen Followern zu erhalten, weil er halb Deutschtwitter geblockt hat.

Daraufhin hat sein Anwalt, Löffelstiel oder so ähnlich, für seinen Mandanten um Spenden gebeten, damit der seine Gebühren zahlen kann. Also direkt an ihn gehend, klar, nicht daß er auch mit Spenden seine Gebühren nicht zahlen kann.

Man weiß nicht, wer erbarmungswürdiger ist, Mandant oder Anwalt.

...nämlich die katholische Kirche. Die verspricht aber auch eine exorbitante Rendite.

46 Bibelverse über die Belohnung.
https://dailyverses.net/de/belohnung

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Große deutsche Autokonzerne sind ohnehin nicht mehr allzu lange groß ;) oT

stocksorcerer @, Mittwoch, 29.06.2022, 10:38 vor 51 Tagen @ Otto Lidenbrock 2599 Views

...

Naja (mT)

DT @, Mittwoch, 29.06.2022, 11:18 vor 51 Tagen @ Otto Lidenbrock 3324 Views

mußte HMB unbedingt das "alte" Argument rausholen?

Austeilen links und rechts, was ja auch gut ist, aber wenn er auch mal einstecken muß, heißt es gleich "xxxxxbashing".

Lame...

Außerdem können Sponsoren frei entscheiden, wen sie sponsorn, deswegen heißen die Medienhxn ja auch Hxn.

Natürlich können die das ...

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 29.06.2022, 11:54 vor 51 Tagen @ DT 2857 Views

Natürlich können und sollen sich Unternehmen aussuchen, wem sie ihr Geld zukommen lassen wollen, das steht außer Frage (bis auf wenige Ausnahmen, z.B. wenn es um Aufrufe zu gesellschaftlicher Gewalt oder Verfassungsbruch geht).

Wenn man allerdings Zuwendungen streicht, weil Beiträge nicht der offiziellen Regierungslinie entsprechen bzw. sogar widersprechen, hinterlässt das bei mir mehr als einen Beigeschmack, zumal es sich bei den entsprechenden Äußerungen ja zum größten Teil um bereits verifizierte Tatsachen handelt (z.B. was Dr. Stefan Homburg angeht).

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

"Cool", der SA-Mann vor dem Geschäft wird durch das Internet ersetzt ...

Lenz-Hannover @, Mittwoch, 29.06.2022, 12:23 vor 51 Tagen @ Otto Lidenbrock 3053 Views

Vielleicht mal einen Brief an den Vorstand:
- Erkundigen Sie sich mal bei der dt. BKK wie viele Krankmeldungen es durch die Gen-Behandlung gab
- Und wer 6 fach bunte Flaggen hisst, sollte auch mal auf andere Meinungen hören.

Mein nächster PKW: Sicher nichts aus dem VEB Volkswagen ... (Herrscher durch Mehrheit sind das Land Nds. (SPD&CDU) und die IG Metall.

Und hier hetzt ein Anwalt gegen einen Kollegen, irgendwie regt er da einen Shitstorm gegen die GLS-Bank an, weil dort "Querdenker" Haintz ein Konto hat.

"Shitstorm gegen die GLS-Bank" - eine der großen Schwächen der konservativ-alternativen Szene ist die fehlende Infrastruktur.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 29.06.2022, 13:24 vor 51 Tagen @ Lenz-Hannover 3073 Views

Es hat sich bis jetzt niemand gefunden um einen Förderverein zu gründen, der eine bestehende kleine Privatbank übernimmt und dann Zahlungsverkehr und Konten für die "Aussenseiter" des Systems anbietet. So eine Bude wäre schwer zu canceln. :-P

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Na wundert dich das?

Olivia @, Mittwoch, 29.06.2022, 15:11 vor 51 Tagen @ FOX-NEWS 2547 Views

Schau doch nur ins Forum. Wenn eine unbezahlte Rechnung von € 15,-- zu einer Summe von € 140,-- aufläuft und dies dann mithilfe von emotionalen Ausbrüchen zu einer Verhaftung führt..... und andere Foristen dann "Jugenderinnerungen" herauskramen, wo sie auch gegen 5 DM Strafe "angegangen" sind..... und das offenbar alles als "Kampf gegen den "bösen Staat" verstanden wird, dann kann man nur noch den Kopf schütteln.

Glaubst du, dass jemand mit solchen Einstellungen fähig ist, eine Bank aufzukaufen und vor allen Dingen diese dann auch zu leiten? Das ist Kindergarten in seiner reinsten Form. Da fallen mir noch Foristen Fotos mit über das Gesicht gezogener, weiblicher Unterhose ein.... und die sind dann wohl auch noch ernst gemeint. Einem Teenager könnte man so etwas ja noch nachsehen... aber erwachsenen Menschen?

Im Bereich komplexer Firmen-Finanzen (und um das handelt es sich bei einer Bank) scheint sich höchstens Ashitaka auszukennen. Und der ist inzwischen ausgesprochen schweigsam. Aber generell scheinen viele der alternativen "Rechten" nicht die allergeringste Ahnung von Finanzen und dem Rechtssystem zu haben. Börsenthemen nehme ich mal aus.

Und solche Kinder-Diskussionen dann in einem "Börsenforum"? Sorry, das mußte mal gesagt werden.

--
For entertainment purposes only.

Ich rede doch nicht von Foristen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 30.06.2022, 19:49 vor 50 Tagen @ Olivia 1042 Views

Beispiel: In USA ist die Lage doch ähnlich. Warum hat Steve Bannon, der ein konservatives Netzwerk aufbauen wollte, so etwas nicht angeschoben? Mit nichts kann man Leute schneller kleinkriegen, als ihnen das Geld zu entziehen, ausser vielleicht teuren Rechtsstreitigkeiten. Der Kundenkreis sollte also da sein.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

"Deutsche Dissidentenbank"

Gernot ⌂ @, Donnerstag, 30.06.2022, 17:42 vor 50 Tagen @ FOX-NEWS 1212 Views

Die Idee an sich begeisterte mich schon vor Jahren.

Wer aber würde mit dieser Bank Geschäfte machen?

Andere Banken würden sie streng rechtsstaatlich demokratisch von Überweisungen ausschließen und keine von ihnen annehmen.
Börsenzugänge blieben ungewährt.
Konten von Alina Lipp, Balweg, Wodarg usw., Sellner oder Udo Voigt würden gesperrt, wenn nicht beschlagnahmt werden. Konzerne würden sich weigern, Gehälter auf ein Konto bei dieser Bank zu überweisen.
Der Student, der dort ein Konto hat, wird hochnotpeinlich verhört, bewirbt er sich für ein Lehramt, der Arbeiter, der eins unterhält, wird von der Gemeinde nicht als Straßenfeger oder Rollkutscher angestellt. Der Selbstständige wird von "demokratischeren Firmen" boykottiert.

Die Regierung würde gegen solche, den Prinzipien des demokratischen Rechtsstaats widersprechenden Praktiken, von denen wir in der Schule gelernt hatten, sie seien typisch für Diktaturen, so viele Worte sagen wie auch gegenwärtig: keine.

Was also könnte man theoretisch machen, um diese freiwilligen demokratischen Solidaritäts- und Regelmechanismen zu umgehen? Ein Dutzend Banken gründen?
Ich weiß es nicht; ich wünschte, es gäbe eine praktikable Lösung.

--
Ab jetzt wird durchregiert. Wir kennen keine rote Linie mehr. Verbote bedeuten auch mehr Freiheit. Krieg bedeutet Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Hass bedeutet Liebe. Gebt ihnen keinen Millimeter preis.

Darf eine Bank das überhaupt, Überweisungen verweigern?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 30.06.2022, 19:59 vor 50 Tagen @ Gernot 1114 Views

Vermutlich kann sie, wenn der Verdacht krimineller Handlungen besteht. Aber generell? Ich habe meine Zweifel, könnte man doch so auch Konkurrenzbanken ruinieren.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Deine Frage zu Banküberweisungen

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Donnerstag, 30.06.2022, 22:37 vor 50 Tagen @ FOX-NEWS 1146 Views

Hallo FOX-NEWS,

hier ein kleiner Hinweis, da ich mir sicher bin, dass Du Dir Deine Frage selber beantworten kannst:

Darf eine Bank Überweisungen ausführen?

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Wir sind hier nicht in der Schule, Herr Oberlehrer.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 01.07.2022, 08:30 vor 49 Tagen @ paranoia 1036 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Freitag, 01.07.2022, 08:41

hier ein kleiner Hinweis, da ich mir sicher bin, dass Du Dir Deine Frage selber beantworten kannst:

Darf eine Bank Überweisungen ausführen?

Ganz offensichtlich.

Aber was ist die Rechtslage, kann ein Auftrag zur Überweisung an ein anderes Institut verweigert werden?

Ein Rechtsverdreher meint:

Eine Bank kann nicht ohne guten Grund die Ausführung einer Überweisung ablehnen, wenn diese nicht gegen gesetzliche Regelungen, wie z. B. das Geldwäschegesetz, verstößt. Das hat das Amtsgericht München mit Urteil vom 30.11.2018 entschieden (Az.: 191 C 7921/16). Lehnt sie eine Überweisung mit Hinweis auf Sanktionsbestimmungen ab, ist sie demnach dem Kontoinhaber zum Schadensersatz verpflichtet, wenn sie keine nachvollziehbaren Tatsachen für einen Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften nachweisen kann.

Was ist hier ein guter Grund - daß Dissidenten bedient werden? Dürfen dann auch Überweisungen von dort zurückgewiesen werden?

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Deine Frage zur Ausführung von Überweisungen: Doch, jetzt sind wir in der Schule.

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 02.07.2022, 22:14 vor 48 Tagen @ FOX-NEWS 880 Views

bearbeitet von paranoia, Samstag, 02.07.2022, 22:21

Hallo FOX-NEWS,

hast Du Dir nie Gedanken darüber gemacht, was Sanktionen bedeuten?

Nehmen wir an, Du warst mit Roman Abramovich Komasaufen in St. Petersburg. Leider konntest Du Deinen Teil der Rechnung bezahlen. Am nächsten Morgen schickst Du Roman A. die fehlenden EUR 3000,- für die Saufnacht.

Diese Überweisung wird Deine Bank nicht ausführen.
Du solltest eine solche Überweisung weder absichtlich noch unabsichtlich beauftragen.

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:02014R0269-20220315&f...

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Wieso lenkst Du vom Thema ab?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 03.07.2022, 08:17 vor 47 Tagen @ paranoia 787 Views

Es ging ganz klar um Bürger eines EU-Staates, denen finanzielle Dienstleistungen ob seiner legalen politischen Aktivitäten versagt werden.

Hätte der ein Konto bei einer (innnereuropäischen) "Dissidentenbank", hätten dann andere Banken das Recht den Zahlungsverkehr zu verweigern?

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Deine Frage zum Zahlungsverkehr im Sanktionsfall

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 03.07.2022, 11:06 vor 47 Tagen @ FOX-NEWS 799 Views

Hallo FOX-NEWS,

Es ging ganz klar um Bürger eines EU-Staates, denen finanzielle Dienstleistungen ob seiner legalen politischen Aktivitäten versagt werden.

Ich lenke nicht ab. Ich habe Deinen Beitrag gelesen und Deine konkrete Frage beantwortet - ohne Berücksichtigung irgendwelcher Nebenbedingungen aus Vorbeiträgen.

Hätte der ein Konto bei einer (innnereuropäischen) "Dissidentenbank", hätten dann andere Banken das Recht den Zahlungsverkehr zu verweigern?

Diese Frage ist leider unkonkret. "Zahlungsverkehr zu verweigern" ist unspezifisch, denn darunter könnte auch der Empfang einer Zahlung fallen.

Es gibt keine "Dissidentenbanken".
Es gibt auch kein Recht, für sanktionierte Personen den "Zahlungsverkehr zu verweigern", es gibt ein klares Verbot, Überweisungen zu Gunsten einer entsprechend sanktionierten Person auszuführen. Ein Wahlrecht gibt es nicht.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Meine Fragen waren komplett klar und unmißverständlich.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 03.07.2022, 14:34 vor 47 Tagen @ paranoia 749 Views

Hätte der ein Konto bei einer (innnereuropäischen) "Dissidentenbank", hätten dann andere Banken das Recht den Zahlungsverkehr zu verweigern?


Diese Frage ist leider unkonkret. "Zahlungsverkehr zu verweigern" ist unspezifisch, denn darunter könnte auch der Empfang einer Zahlung fallen.

Zahlungsverkehr sind die Ein- und Ausgänge, was ist daran unspezifisch?

Es gibt auch kein Recht, für sanktionierte Personen den "Zahlungsverkehr zu verweigern", es gibt ein klares Verbot, Überweisungen zu Gunsten einer entsprechend sanktionierten Person auszuführen. Ein Wahlrecht gibt es nicht.

Auch das habe ich betont: Die Annahme ist, daß sich alles im LEGALEN Rahmen bewegt.

Ich wiederhole die Frage also nochmal: Was sind die Gründe, die es einer Bank erlauben sollen, einem Kunden, der keinen Sanktionen o.ä. unterliegt, den Zahlungsverkehr zu verweigern, wobwohl KEIN Rechtsverstoss vorliegt? Kann die Deutsche Bank z.B. sagen: Von der (hier fiktiven) Dissidentenbank nehmen wir keine Eingänge an, das schädigt unseren Ruf?

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Überweisungsausführungen wurden angeblich schon verweigert.

Gernot ⌂ @, Dienstag, 05.07.2022, 14:13 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 716 Views

Leider lese ich das erst heute, und, in der Tat, die Fragestellung ist eindeutig.
Selbst hatte ich mich das bisher nicht gefragt, sondern hielt es für gängige Praxis.

Ich lese bei Sellner mit, ohne Zustimmung zu denen seiner Aussagen, die mir unaufgeklärt barzelig-moralinsauer erscheinen, in erster Linie, um das unwürdige Repressionsszenarium zu verfolgen.
Dort waren schon öfter Beiträge zu lesen, in denen Spender verkündeten, die Bank hätte ihre Spende nicht überwiesen. Begründungen gab es nicht oder sie waren Geschwurbel bzw. nichtssagend. In mindestens einem Fall, dessen ich mich erinnere, wurde sogar die Kündigung des Kontos des Überweisers angedroht.
Auch von anderen Dissidenten bzw. deren Spendern habe ich so etwas schon gelesen, ich weiß nicht mehr - Tommy Robinson u.a., glaube ich.

Ob die Angaben der Schreibenden wahr sind, kann ich nicht überprüfen, und ich weiß auch nicht, ob die Bank das darf oder ob sie es nicht darf, aber einfach macht, weil der Geselle mit dem € 2000-Eingang im Monat sich keinen RA nehmen wird.

--
Ab jetzt wird durchregiert. Wir kennen keine rote Linie mehr. Verbote bedeuten auch mehr Freiheit. Krieg bedeutet Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Hass bedeutet Liebe. Gebt ihnen keinen Millimeter preis.

Wie man in den Wald hineinruft...

Zooschauer @, Mittwoch, 29.06.2022, 15:53 vor 51 Tagen @ Otto Lidenbrock 2890 Views

HMB hatte maßgeblichen Anteil daran, dass Ken Jebsen in der Öffentlichkeit den Stempel "antisemitisch" und "Holocaust-Leugner" aufgedrückt bekam. Das war eine regelrechte Kampagne, die HMB da seinerzeit lostrat. Man soll sich nicht über Denunzianten beschweren, wenn man selber den Hang dazu hat.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=35728

Wirklich komisch. Sind wir im Zoo?

Arbeiter @, Mittwoch, 29.06.2022, 21:40 vor 51 Tagen @ Zooschauer 2267 Views

Henryk M. Broder (=Ju.) beschimpft Ken Jebsen (=Ju.) als antisemitisch?

Ja spinnen die denn alle?

Wissen die eigentlich was die Wort antisemitisch und H-Leugner überhaupt bedeutet?

Ist Reitschuster (=Ju.), Martin Sellner(=Ju.) demnach auch antisemitisch und H-Leugner?

*Kopfschüttel*

HMB hatte maßgeblichen Anteil daran, dass Ken Jebsen in der Öffentlichkeit den Stempel "antisemitisch" und "Holocaust-Leugner" aufgedrückt bekam. Das war eine regelrechte Kampagne, die HMB da seinerzeit lostrat. Man soll sich nicht über Denunzianten beschweren, wenn man selber den Hang dazu hat.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=35728

Werbung