Staatsanwalt bestimmt autoritär, was geschichtliche Wahrheit ist und kriminalisiert Bloggerin

Falkenauge @, Dienstag, 28.06.2022, 07:28 vor 44 Tagen 5136 Views

Sowie der Staat seine Kompetenzen überschreitet und bestimmend in die Wissenschaften und die Meinungsfreiheit der Bürger eingreift, beginnt der Totalitarismus. Gegen eine deutsch-russische Bloggerin wird von der Staatsanwaltschaft ermittelt, weil sie sich in ihren Berichten aus Russland und dem Donbass mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine solidarisiere und ihn gutheiße. Da dieser Angriff ein völkerrechtswidriges Verbrechen sei, und sie dieses mit ihren Berichten und Kommentaren in einer Weise billige, die geeignet sei, das psychische Klima innerhalb der deutschen Bevölkerung aufzuhetzenden und so den öffentlichen Frieden zu stören, mache sie sich nach § 140 StGB strafbar.

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/06/28/staatsanwalt-bestimmt-autoritar-was-ge...

Die West-Propaganda betont ja oft, dass in Russland Regierungskritiker politisch verfolgt werden. Das muss jetzt wohl relativiert werden "der Westen machts auch". owT

BerndBorchert @, Dienstag, 28.06.2022, 12:54 vor 44 Tagen @ Falkenauge 1493 Views

"Im Westen nichts Neues"

solstitium @, Dienstag, 28.06.2022, 23:18 vor 44 Tagen @ Falkenauge 1674 Views

bearbeitet von solstitium, Dienstag, 28.06.2022, 23:32

...oder man könnte es auch noch einfacher ausdrücken:

"Foul ist, wenn der Schiedsrichter pfeift"

was bedeutet:

"Ein Foul ist und bleibt kein Foul (obgleich es offenkundig für jeden sichtbar eines gewesen ist) wenn der Schiedsrichter NICHT pfeift."

(Weil gleiche STA-Argumentationskette kann man auf die Ukraine (Und die Ukraine-Fahnenaufhänger hierzulande) und deren seit acht Jahren geschehenen Aktivitäten im Donbass anwenden bzw, deren Ankündigung es mit und auf der Krim bei Gelegenheit genauso zu treiben.)

Oder noch die Rubrik übernommen aus einem anderen Bereich auf die STA umgelegt:

Für Außenstehende als Orientierungshilfe:

Es gibt generell zwei Paragraphen (mehr nicht) bei der STA:

§ 1 Der Staatsanwalt hat immer Recht.

§ 2 Für den Fall, dass der Staatsanwalt einmal nicht Recht hat, gilt automatisch § 1.

Und damit hat sichs.

Mehr braucht man aus und in dieser Welt nicht wissen.

Und wenn man es weiß, funktioniert es alles viel geschmeidiger.

(Man spart Millionen an Anwaltskosten - bringt eh nichts!)

Wenn es mal zwischendurch was Erwähnenswertes gibt, tut das nichts zur Sache!

Das ist wie beim Lotto, ja es gibt irgendwann mal einen der gewinnt.

Aber summa summarum und netto verlieren Alle und immer!

Beispiel gefällig?

Der Mord, weil wir grad bei völkerrechtswidrig sind, an 300.000 Dresdnern und Zugereisten am 13., 14, und 15.2.1945 durch angloamerikanische Bomber auf Befehl von Churchill.

Ein Verbrechen, welches Seinesgleichen sucht - stand 40 Jahre lang unumstößlich fest.

Auch die Opferzahl 300.000 (+-) völlig regulär in den Enzyklopädien in Ost und West nachzulesen.

Plötzlich nach 2+4 Vertrag pulverisieren sich die Opfer nunmehr auch in der quantitativen Erwähnung.

Der ZDF versichert seither, dass es 25.000 Tote gab (und die waren selber Schuld, weil sie ja so gewählt hatten 1932) und damit basta!

Wer was Anderes behauptet - siehe Lipp!

Ach so, die Leercock oder ihre Kolleginnen belegen in selbiger ZDF Sendung zudem, dass es nicht etwa Churchills Bomberpiloten gewesen seien, die diese Tausendfachen Morde und die Zerstörung Dresdens begangen haben, sondern die Nazis seien es gewesen - und die gegenwärtigen Abiturienten plappern das artig nach!

Und freilich werden aus dem einen oder anderen Abiturient hernach Staatsanwälte.

Ja, was sonst könnten die allen Ernstes der Welt denn kund tun, als das was man ihnen beigebracht hat?

Haben die etwa Zeit sich nebenher noch anderes Wissen anzulesen, vielleicht sogar noch schlimmstenfalls frei nach dem Motto
"auditatur et altera pars"?

Ha, soweit kommts noch!

Die Gegenseite ist eben nicht anzuhören, wo sind wir denn!
Weil wenn ich Recht habe (§1 warum und wozu Gegenseite, zumal §2 ja auch existiert?) ist doch alles klar!

Aber weil ich Dich grad dran habe:

Welchen Plan verfolgen eigentlich Füllmich Wodarg und Co?

Weil der Wirkung nach, sind sie bis zum aktuellen Zeitpunkt von einer kontrollierten Opposition nicht zu unterscheiden!

Kommt da noch was, oder haben wir uns schon zu lange hinhalten lassen?

Wenn er Gerechtigkeit sucht und diese in Deutschland seiner Meinung nach mit "dieser Gerichtsbarkeit" (incl. STA) nicht erlangbar ist, sowie wir nun mal auch nicht Amerikaner sind, und das was dort erzählt wird oder werden könnte und freilich nullkommanull interessiert - so what?

(Würde USA Recht oder deren Verfassungsinhalt einer Rolle spielen oder wertvolle Erkenntnisse es über den Teich schaffen, dann könnte es auch hierzulande kaum KEINEN 2. Verfassungszusatz, mit dem Inhalt, des Rechtes für alle Bürger, mit dem Zwecke sich gegen ein totalitäres Regime zu wehren, Waffen zu führen, geben.)

(Das habt ihr bestimmt nicht alle verstanden, oder?)

Denn genau dafür steht er drin, der Zusatz - mit der Begründung, dass der Bürger diese Waffen GEGEN das eigene im Zweifel totalitäre Terrorregime einsetzen kann und darf!

Und? Gibts nicht. Wird es nie geben!

Ergo juckt es uns herzlich wenig, was die USA in Sachen xy tun, weil bei uns ticken die Uhren anders!

Denn wie schaffte es denn der 2. Verfassungszusatz in die Verfassung?

Er war die Antwort der aus der alten Welt geflohenen Menschen, die in der neuen Heimat sich nicht derselben Problematik gegenüber sehen wollten, als dort, von wo sie hergekommen sind!

Und von wo kamen auf ein Land gerechnet die meisten heutigen Amerikaner?

Deutschland!

Faktisch nach Herkunft, wären die USA deutschsprachig geworden!

Dies bedeutet, dass die USA niemals wie Deutschland werden wollen oder umgekehrt Deutschland nie wie die USA!

Es sind Gruppen gemeinsamer Vorfahren, deren Wege sich aus grundlegenden Weltanschauungsgründen getrennt haben!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."[image]

Tagesbefehl Nr.47

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Dienstag, 28.06.2022, 23:57 vor 44 Tagen @ solstitium 2112 Views

Beispiel gefällig?

Der Mord, weil wir grad bei völkerrechtswidrig sind, an 300.000 Dresdnern und Zugereisten am 13., 14, und 15.2.1945 durch angloamerikanische Bomber auf Befehl von Churchill.

Ein Verbrechen, welches Seinesgleichen sucht - stand 40 Jahre lang unumstößlich fest.

Auch die Opferzahl 300.000 (+-) völlig regulär in den Enzyklopädien in Ost und West nachzulesen.

Plötzlich nach 2+4 Vertrag pulverisieren sich die Opfer nunmehr auch in der quantitativen Erwähnung.

Der ZDF versichert seither, dass es 25.000 Tote gab (und die waren selber Schuld, weil sie ja so gewählt hatten 1932) und damit basta!

Wer was Anderes behauptet - siehe Lipp!

https://rundekante.com/tagesbefehl-nr-47/
Der höhere Polizei- und SS-Führer
Der Befehlshaber der Ordnungspolizei
Dresden, den 22.3.45

Tagesbefehl Nr. 47

1. Luftangriff auf Dresden.
Um den wilden Gerüchten entgegentreten zu können, folgt nachstehender kurzer Auszug der Schlussaufstellung des Polizeipräsidenten von Dresden über die vier Angriffe am 13., 14., 15.2.1945 auf Dresden.

1. Angriff am 13.2.45 v. 22.09 – 22.35 etwa 3000 Spreng- u. 400 000 Stabbrandbomben
2. Angriff am 14.2.45 v. 01.22 – 01.54 etwa 4500 Spreng- u. 170 000 Stabbrandbomben
3. Angriff am 14.2.45 v. 12.15 – 12.25 etwa 1500 Spreng- u. 50 000 Stabbrandbomben
4. Angriff am 15.2.45 v. 12.10 – 12.50 etwa 900 Spreng- u. 50 000 Stabbrandbomben

Total vernichtet bzw. schwer beschädigt wurden 13 441 Wohngebäude, das sind 36% aller Wohngebäude in Dresden.

Weiter wurden total vernichtet bzw. so schwer beschädigt, daß sie nicht mehr benutzt werden können:

30 Banken
647 Geschäftshäuser
31 Waren- und Kaufhäuser
32 größere Hotels
25 größere Gaststätten
19 Kirchen
6 Kapellen
22 Krankenanstalten
75 Verwaltungsgebäude
72 Schulen
6 Theater
18 Lichtspielhäuser
2 Museen
5 Konsulate, darunter das Spanische und Schweizer Konsul

Im Kühlhaus wurden nur 180 Faß (zu je 50 kg) vernichtet, alle anderen Bestände wurden gerettet.

Bis zum 20.3.45 abends wurden 202 040 Tote, überwiegend Frauen und Kinder geborgen. Es ist damit zu rechnen, daß die Zahl auf 250 000 Tote ansteigen wird. Von den Toten konnten nur annähernd 30% identifiziert werden.

Die Ordnungspolizei Dresden (Schutzpolizei) hat 75 Tote, 276 Vermißte, die zum großen Teil zu den Toten mitgerechnet werden müssen, zu verzeichnen. Da der Abtransport der Toten nicht rechtzeitig und rasch vonstatten gehen konnte, wurden 68 650 Gefallene eingeäschert, die Asche auf einem Friedhof beigesetzt.
Da die Gerüchte die Wirklichkeit weit übertreffen, kann von den tatsächlichen Zahlen offen Gebrauch gemacht werden. Die Verluste und Schäden sind schwer genug. Die ganze Schwere der Angriffe liegt darin, daß dieser Umfang der Schäden in wenigen Stunden hervorgerufen wurde.

Für den Befehlshaber der Ordnungspolizei
Der Chef des Stabes, gez. Grosse
Oberst der Schutzpolizei

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

mehr als 20 Jahre nach dem völkerrechtswidrigen Angriff auf Serbien

aman13 @, Mittwoch, 29.06.2022, 08:01 vor 43 Tagen @ Falkenauge 1239 Views

Nachdem der Westen Russland verhöhnte , man solle sich nicht so haben:

1- Wäre das Völkerrecht angeblich unmodern und nicht zeitgemäß, gewissermaßen weniger gültig und eigentlich schon tot und
2- Russland würde ja jammern, weil es damals zu schwach war und quasi Loser und wer hört schon auf Loser.
3- Russlands Warnungen ignorierte, Beschädigung des Völkerrechts könnte zu unliebsamen Konsequenzen führen...

Tja, was soll.man da sagen
Loser eben...[[zigarre]]

Die NATO hat es 1999 vorgemacht, Kleinstaaten gewaltsam abtrennen und neue Grenzen ziehen

Joe68 @, Mittwoch, 29.06.2022, 08:28 vor 43 Tagen @ aman13 1079 Views

bearbeitet von Joe68, Mittwoch, 29.06.2022, 08:31

Bei der NATO meine ich die USA und deren Vasallen, so hat z.B. Spanien (und weitere EU Staaten) den Kosovo immer noch nicht anerkannt, denn warum sollten sich dann die Katalanen nicht auch für unabhängig erklären können?
Beim Kosovo stellt sich die Frage was ein zweiter Albanerstaat eigentlich soll, warum die nicht mit Albanien vereint werden? Es sei denn, man hat mit diesem Kleinstaat noch was ganz anderes damit vor.

Vor ein paar Jahren war die EU massiv gegen die schottische Unabhängigkeit, die Schotten müssten sich erst wieder um eine EU Mitgliedschaft bewerben. Jetzt, da GB raus aus der EU ist, jetzt ist der EU die schottische Unabhängigkeit ganz genehm.....

Es ist alles voller Widersprüche und die Moral wird passend hingebogen, im regelbasierten Wertwesten.

Bestimmen tut das immer noch ein Richter, die Staatsanwaltschaft ermittelt...

Sorrento @, Mittwoch, 29.06.2022, 08:50 vor 43 Tagen @ Falkenauge 899 Views

...und ich finde das System hierzulande trotz allem besser als in Russland wo man als Kritiker auch gerne zum Polonium-Tee eingeladen wird und ins Gulag/Straflager darf und nicht wie bei uns ins Pflegeheim mit schwedischen Vorhängen aber Schwimmbad, Fernseher und Handy im Einzelzimmer.[[euklid]]

Der kleinste gemeinsame Nenner: enthalte dich jeglicher Kritik an der Obrigkeit, dann kannst nach Malle oder in deine Datscha kwt

Joe68 @, Mittwoch, 29.06.2022, 09:13 vor 43 Tagen @ Sorrento 804 Views

kwt

Auch das ist ein altes Thema hier, welches Du erneut für deinen Blog verwurstest.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 29.06.2022, 09:46 vor 43 Tagen @ Falkenauge 974 Views

Statt dich mal einem neuen Thema zu widmen, machst Du einen Thread auf, in dem die schon bekannten Fakten noch mal präsentiert werden. Mich erinnerts an Michael Dudikoff Filme, die jedes erfolgreiche Aktionfilmthema als B-Movie erneut in die Videotheken brachten. :-P

Daß Du das Forum nur als Werbeplattform für deinen Blog nutzt ist schon daran ersichtlich, daß Du dich nicht an Diskussionen zu anderen Themen beteiligst.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Falkenauge macht das prima

Manuel H. @, Mittwoch, 29.06.2022, 10:46 vor 43 Tagen @ FOX-NEWS 1030 Views

Ich bin sehr froh, dass er mir durchs posten hier immer wieder seinen Blog in Erinnerung ruft, denn dessen Artikel sind sehr lesenswert und immer eine Bereicherung für das Forum hier.

Der Blinde redet von Farben

Falkenauge @, Mittwoch, 29.06.2022, 17:16 vor 43 Tagen @ FOX-NEWS 800 Views

Wenn Du nicht nur die Einleitung, sondern den ganzen Artikel lesen würdest - was Du wie ein trotziger kleiner Junge ja nie tust, um ja nicht meine (niemand, auch mich nicht, interessierenden Aufrufzahlen) zu erhöhen - dann wüsstest Du, dass ich Aspekte des Themas behandle, die nirgends so betrachtet worden sind. Das gilt auch für andere Artikel von mir. Die Aufrufzahlen hier im Gelben zeigen, dass es viele Leser interessiert, und das ist das Wichtige.
Abgesehen davon stimmt es einfach nicht, dass ich keine neuen Themen einbrächte.
Insofern bis Du ein echter Grüner: Keine Ahnung, aber zu allem eine (falsche) Meinung.

Auch dass ich mich nicht an Diskussionen zu anderen Themen beteiligen würde, stimmt so nicht. Es kommt zwar nicht mehr so häufig vor, wie früher, was eben daran liegt, dass ich intensiv mit der Arbeit an jetzt in kürzeren Abständen erscheinenden neuen Artikeln befasst bin, die dann wieder der Information und Diskussion im Forum zugute kommen können.
Es ist prinzipiell kein Unterschied zwischen einer längeren Themen-Eröffnung hier im Gelben, wie es nereus und helmuth z.B. machen, und einem ähnlich intensiven Themeneinstieg, der nur vorher bereits in meinem Blog formuliert worden ist.

Aber was soll`s. So ist es halt mit denen, die nur kläffen, aber selbst nichts Wesentliches beizutragen haben.

Werbung