Affenpocken - The Next Big Thing? Teil 1: Von Planspielen und Geiselhaft

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 20.05.2022, 08:17 vor 45 Tagen 5388 Views

Guten Morgen in die Runde,

Affenpocken könnten im Great Reset das nächste große Thema sein. Das Narrativ wurde bereits gesetzt: Es ist mit vermehrten P(l)andemien aufgrund des "Klimawandels" zu rechnen, nur eine Abtretung aller Befugnisse lokaler Regierungen an die WHO - als eine Art Welt Regierung - kann uns noch retten.

Ich habe einen Artikel gefunden, wonach auf der letztjährigen Münchner Sicherheitskonferenz ein Planspiel auf Basis eines Bioterroranschlags mit Affenpocken stattfand. Wir sehen hier das übliche Vorgehen, die ausführenden, über Jahre herangezogenen, Nützlinge werden über ein Planspiel entsprechend programmiert. Programmiert um im Sinne der Planer die "richtigen" Maßnahmen umzusetzen. Diese Nützlinge wurden im Rahmen der bekannten Programme gezielt ausgewählt nach dem Kriterumg:

Nicht denken, strikt handeln nach Vorgaben!

Diese Vorgaben werden über die Planspiele entsprechend hineinprogrammiert. Gucken wir doch mal in obigen Artikel (Hervorhebung von mir):

Zusammenfassung der Übung

Das fiktive Übungsszenario, das in Absprache mit technischen und politischen Experten entwickelt wurde, stellte eine tödliche, globale Pandemie mit einem ungewöhnlichen Stamm des Affenpockenvirus dar, der zuerst in der fiktiven Nation Brinia auftrat und sich innerhalb von 18 Monaten weltweit ausbreitete. Letztendlich ergab das Übungsszenario, dass der erste Ausbruch durch einen Terroranschlag verursacht wurde, bei dem ein Erreger verwendet wurde, der in einem Labor mit unzureichenden Biosicherheitsvorschriften und schwacher Aufsicht hergestellt wurde. Am Ende der Übung hatte die fiktive Pandemie weltweit mehr als drei Milliarden Krankheitsfälle und 270 Millionen Todesopfer zur Folge.

Die Diskussionen während der Tabletop-Übung brachten eine Reihe wertvoller Erkenntnisse und Schlüsselergebnisse. Vor allem waren sich die Übungsteilnehmer einig, dass das internationale System der Pandemieprävention, -erkennung, -analyse, -warnung und -reaktion trotz der Verbesserungen im Anschluss an die weltweite Reaktion auf COVID-19 völlig unzureichend ist, um den aktuellen und erwarteten künftigen Herausforderungen zu begegnen. Die Lücken in der internationalen Biosicherheits- und Pandemiebereitschaftsarchitektur sind umfangreich und grundlegend und untergraben die Fähigkeit der internationalen Gemeinschaft, künftigen biologischen Ereignissen vorzubeugen und wirksam darauf zu reagieren - einschließlich solcher, die mit den Auswirkungen von COVID-19 vergleichbar sind oder wesentlich schwerwiegendere Schäden verursachen könnten.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Der Terrorist hieß bestimmt Gill Bates[[euklid]]

Zusammenfassend: Der Terroranschlag findet in Brinia (kling fast so wie BRITANIA [[zigarre]] ) statt und die Lektion die alle mitgenommen haben - NUR EINE ÜBERGEORDNETE INSTANZ KANN UNS ZUKÜNFTIG VOR P(L)ANDEMIEN RETTEN![[top]] [[top]] [[top]]

Praktisch, dass gerade jetzt ein Anlauf stattfindet die Macht von den lokalen Regierungen an die WHO abzutreten. Einer der größten Geldgeber der WHO: (zufällig) Bill Gates

Wenn ich raten müsste, die Affenpocken werden nicht so schlimm, wenn die WHO die Macht erhält. Sollte sie es nicht umfassen, dann kann es schon sein, dass der Ausbruch "schlimmer" wird. Besserung erst in Sicht, wenn die WHO die Macht bekommt... (Verschwörungstheorie: Weltbevölkerung wird in Geiselhaft genommen)

P. S. Nicht verifzierbar, aber möglicherweise hat der WEF über eine seiner Sprechfiguren seinen Senf dazu abgegeben:
Um Verwechslungen vorzubeugen, das ist ein Satireaccount ECOMMUNIST
https://nitter.net/EcommunistForum/status/1527479436672499712#m

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Affenpocken - The Next Big Thing? Teil 2: Zusammenspiel mit Covid - Mechanismen für eine starke Verbreitung?

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 20.05.2022, 08:18 vor 45 Tagen @ Ikonoklast 4365 Views

In Teil 2 schauen wir uns kurz an, was Covid damit zu tun haben könnte, warum der Affenpockenausbruch schlimmer kommen könnte. Wie schon ein paar Mal angesprochen das läuft über die CD4- und CD8-Abwehrzellen, die Covid abtötet bzw. verändert.

Beginnen wir mit CD4 und Affenpocken:

Kleiner Thread darüber, warum ich denke, dass wir einen größeren Ausbruch von #Affenpocken d/t #COVID19 sehen werden. Wir wissen, dass Covid bei einigen eine Unterdrückung der T-Zell-Antwort verursacht & auch eine komplementvermittelte Verletzung, die zu einer effektiven Verringerung des Komplementspiegels führt (Hypokomplementämie) ctd)@fitterhappierAJ ctd)
[image]

2/n Wir wissen mit Sicherheit, dass zumindest bei Kindern die Komplement-vermittelte Verletzung eine Hypokomplementämie verursacht, dies war einer der Wege der akuten Leberverletzung bei einigen Kindern, wenn das Komplementsystem erschöpft ist
#Affenpocken
doi: 10.1097/INF.0000000000002804. PMID: 32639461.
[image]

3/n Wir wissen auch, dass #Covid eine direkte Infektion von T-Zellen verursacht und zu Lymphopenie führt, wir müssen verstehen, dass nach #Covid die T-Lymphozyten nicht mehr da sind, um die Infektion zu retten ctd) .
[image]
https://nitter.net/Rpshahmemorial1/status/1519696148340277248#m

4/n Sowohl die T-Zellen als auch das Komplementsystem werden in Mitleidenschaft gezogen, was nicht nur für die Affenpocken, sondern auch für eine Reihe anderer Erreger eine gute Gelegenheit ist, die Vorteile zu nutzen. Wir müssen Reinfektionen verhindern #N95, #Boosters, #UpdateTheVaccines, #AirMonitoring
[image]
[image]

5/n Die Tatsache, dass die USA vorpreschen und zunächst 13 Millionen Dosen für 299 Millionen USD bestellen. Das sollte ein gewisses Verständnis dafür wecken, dass die USA sich des Risikos bewusst sind.
[image]
https://nitter.net/Rpshahmemorial1/status/1527126997390229505#m

6/n einige Bilder wurden von BK Titanji hochgeladen und man muss das kleine Kind sehen, um zu glauben, wie schlimm es sein kann ctd)
[image]
[image]
[image]

7/n Bei einem Ausbruch der Affenpocken im Jahr 2003 in den USA wurde die Exposition auf den Kontakt mit Präriehunden zurückgeführt, die zusammen mit aus Ghana eingeführten, mit dem Affenpockenvirus infizierten Kleinsäugern gehalten wurden. Es besteht also eine gute Chance, dass sich die Tiere infizieren und das Virus weitergeben (ctd).

8/n Die WHO sagte, dass nur einer der vielen Fälle in der Vergangenheit nach Afrika gereist ist, was in Verbindung mit der Tatsache, dass der US-Fall nur bis Kanada gereist war, bedeutet, dass es unterschwellig brodelt und die Chance, den Sprung vom Tier auf den Menschen zu verhindern, jetzt besteht (wenn nicht bereits geschehen) ctd)
[image]
[image]

9/n Die Ringimpfung oder die Impfung der Kontaktpersonen und der Personen, die möglicherweise Kontaktpersonen zweiten oder dritten Grades sind, ist eine gute Option, um die Ausbreitung zu verhindern und die kostbaren Impfdosen zu sparen, wie man hört. Die beste Altersgruppe ist 20 bis 50 Jahre alt.
[image]

10/n Es gab eine gute Frage von @emilygraymd_mph - Warum jetzt? Werden die Tiere immungeschwächt - Wir wissen es wirklich nicht, ABER die Tiermodelle haben eine Immunsuppression gezeigt, und wenn das der Fall ist, werden es die Tiere in freier Wildbahn zweifellos auch. Ctd)

11/n Was auch immer der vorherrschende Verbreitungsweg sein mag, ABER dieser Versuch der @UKHSA, die Ursache auf schwule, bisexuelle Männer zu schieben, ist nicht getan - höchstwahrscheinlich werden wir feststellen, dass die Übertragung durch die Luft der Hauptweg ist und nicht #HIV ctd)
[image]

12/n Es gibt eine interessante Modellstudie aus dem Jahr 2020, die den R0-Wert von #MonkeyPox im Kongo auf 2 beziffert, Afrika ist also ein Minenfeld
doi: 10.2471/BLT.19.242347 ctd)
[image]

13/n 1988 dachte die WHO, dass #Affenpocken nur verfolgt und nicht geimpft werden müssen, bis 2020 dachte niemand etwas in dieser Modellierungsstudie, JEDOCH hat Covid das Spiel geändert und plötzlich starrt die Welt auf eine mögliche Pandemie über eine Pandemie. Ctd)
doi: 10.1093/ije/17.3.643.
[image]

14/n Die @WHO hat gesagt, dass es in erster Linie Tröpfcheninfektion ist, ABER es scheint, dass wir es am Ende durch Aerosole finden werden, durch Blut übertragen vielleicht in einem viel geringeren Ausmaß. Schweden hat inzwischen einen Fall gefunden, @DGBassani meint, wenn man ein #N95 trägt und sich an #Covid hält, geht es einem gut ctd)
[image]

15/n "Um einen Pockennotfall zu bekämpfen, verfügt die SNS über genügend Pockenimpfstoff, um die gesamte US-Bevölkerung zu impfen. Darüber hinaus verfügt der SNS über antivirale Medikamente, die bei Bedarf zur Behandlung von Pockeninfektionen eingesetzt werden können." -Department of Health & HS,what about #GlobalSouth ctd)

16) Es gibt einen guten 3-stündigen Kurs von der WHO für diejenigen, die ein wenig mehr wissen wollen Ctd)
https://nitter.net/mvankerkhove/status/1526805347750629376#m

17/n Interessantes Papier (wieder als Modell), das zeigt, dass für Gemeinden eine Ringimpfung in den frühen Stadien die beste Option ist, JEDOCH, wenn die Krankheit außer Kontrolle gerät, können Massenimpfungen erforderlich sein JETZT ist Zeit zu handeln! Ctd)
https://doi.org/10.1080/21645515.2020.1800324

18/n Während aus bestimmten Kreisen die Frage gestellt wird, ob es sich hierbei um Bioterrorismus handelt, kann ich das nicht mit Sicherheit sagen. Ich kann nur sagen, dass die Bedrohung seit den letzten 50 Jahren und in den letzten 20 Jahren sprunghaft zugenommen hat (ctd)
doi: 10.1073/pnas.1005769107.
[image]

19/n Es wurde versucht, die Veränderungen in der Pocken-DNA nachzuvollziehen. Interessanterweise wurde festgestellt, dass die Krankheit im Laufe der Zeit schlimmer wurde und dass eine schlimmere Krankheit einen lebenslangen Schutz bietet, so dass Krankheiten mit der Zeit nicht #milder werden.
[image]
[image]

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Und jetzt schauen wir uns noch Affenpocken und CD8-Zellen nach Covid an:

https://nitter.net/fitterhappierAJ/status/1527200411416940544#m

Ich werde immer wieder gefragt, ob sars cov 2 die Funktion der T-Zellen gegenüber anderen Krankheitserregern verändern könnte, und ich werde darauf hingewiesen

Auf jeden Fall

Und wir müssen uns die "Erschöpfung" der T-Zellen ansehen
1/6

Bevor du dich aufregst, Brians, brauchst du eine echte Definition von "Erschöpfung", nicht die Version der Kinder

Laut EJW und anderen kann "Erschöpfung" ein vorübergehender Zustand sein, um die Immunpathologie zu reduzieren.
2/6
https://www.nature.com/articles/s41577-019-0221-9
[image]
[image]
[image]

In JCI Insight fanden Loretelli et al. funktionelle Unterschiede in den T-Zellen zwischen Menschen mit leichtem Covid und ohne Covid, wobei die Menschen mit Covid eine verminderte Reaktion auf andere Krankheitserreger zeigten
https://insight.jci.org/articles/view/146701/figure/4
3/6
[image]

btw JCI insight ist eine nette Zeitschrift, in der ich eine Premiere habe :) und Sie können dort auch mein Spezialgebiet Fas sehen, da es sich auf T-Zellen bezieht. hier sehen wir eine Fas-Anreicherung in den wiederhergestellten cd8s

und siehe da, FasL ist bei akuter Krankheit erhöht, was mit meinen Vermutungen übereinstimmt. Wie auch immer, wir machen weiter...
4/6
[image]
[image]

Als sie diese "erschöpften" Zellen mit Anti-PD1 behandelten, wurde ihre Funktion wiederhergestellt.
5/6
[image]
[image]

Sie können also die "Erschöpfung" als Strohmann benutzen, wie Sie wollen, Tatsache ist, dass es einen Zustand der PD1-Funktion gibt, der die Reaktion auf Krankheitserreger nach einem leichten Covid-19 dämpft.

Kann mir jemand sagen, inwiefern dies heute relevant sein könnte?
6/6

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Dazu noch eine passende Antwort:

https://nitter.net/tohmes1/status/1527230643637198851#m

hohe Aktivierung des zytotoxischen Programms in CD8-T-Zellen, sogar 6 Monate später & Erhöhung der zytotoxischen Marker in ALLEN zirkulierenden CD8-T-Zellen (nicht nur CoV2-spezifischen Zellen).

Dies ist besorgniserregend für spätere Infektionen jeglicher Art.
Ich wiederhole: für spätere Infektionen mit allem.
https://nitter.net/tohmes1/status/1483856311519428617#m
bemerkenswert:
Die Expression von PD-1 und TIM-3 auf CD8+ T-Zellen war bei rekonvaleszenten ALL cov2-Patienten (mit und ohne LC) im Vergleich zu entsprechenden Kontrollen erhöht.

PD-1- und TIM-3-Expression auf CD8-Zellen bei anderen Erkrankungen (z. B. Melanom oder HIV):
* chronische Antigenexposition
* Erschöpfung/Dysfunktion der T-Zellen
[image]

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Und immer bedenken: Nur mit den Spritzungen bekommt ihr die ganze, gute konzentrierte Kraft des Spikes! (Ich sollte als Werbetexter bei den Spritzenherstellern anheuern [[zigarre]] )

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Danke für Deine ausführlichen Ausführungen,

eastman @, Paltz, Freitag, 20.05.2022, 12:05 vor 44 Tagen @ Ikonoklast 2632 Views

aber sie übersteigen im Moment meine Aufnahmefähigkeit, entschuldige bitte. Die Bilder sind erschreckend.
Meine Bitte, könntest Du in knappen Worten eine Essenz Deiner hervorragenden Untersuchungen wiedergeben? Vielleicht bin ich zu einfach gestrickt, dann sag es mir.
Und, könnte es sein, dass die Covid-Geimpften wegen ihrer Immunschwäche gezielt besonders anfällig für diesen neuen Virus sind? Danke Dir.

--
Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Impfungen schädigen das natürliche Immunsystem. Das sollen sie ja auch tun. Welches Interesse soll die Pharmaindustrie haben uns gesund zu halten? Sie lebt von kranken Menschen, je mehr desto besser!

Albrecht @, Freitag, 20.05.2022, 13:27 vor 44 Tagen @ eastman 2600 Views

Impfungen schädigen das natürliche Immunsystem. Sie bringen uns aus der gesundheitlichen Balance. Das sollen sie ja auch tun, denn die Pharmaindustrie lebt von kranken Menschen und dem jährlich wachsenden Absatz von Medikamenten.
Also, welches Interesse soll die Pharmaindustrie haben uns gesund zu halten?

Unsere Aufgabe ist es dem Körper alles Lebensnotwendige durch ausgewogene Ernährung mit biologisch hochwertigen LEBENSmitteln und sauberer Umwelt zur Verfügung zu stellen. Den Rest erledigen die Natur und unser einzigartiges Immunsystem, dessen komplexe Wirkungsweise bis jetzt niemand zu 100% verstanden hat.

Man stelle sich einmal vor, ein Software-Entwickler bekommt ein extrem komplexes Programm dessen Arbeitsweise er zwar nicht komplett verstanden hat aber trotzdem glaubt durch massive Eingriffe das Programm optimieren zu können. Glaubt jemand ernsthaft, dass dieser Eingriff für den reibungslosen späteren Einsatz zielführend sein wird? Natürlich glaubt das niemand, der noch alle Tassen im Schrank hat.
Aber bei Impfstoffen funktioniert das natürlich...


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Bisssele anders. Die Pharmaindustrie lebt von der Behandlung der Nebenwirkungen, die durch Pharmaka verursacht wurden

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 20.05.2022, 18:01 vor 44 Tagen @ Albrecht 1883 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 20.05.2022, 18:16

Impfungen schädigen das natürliche Immunsystem. Sie bringen uns aus der gesundheitlichen Balance. Das sollen sie ja auch tun, denn die Pharmaindustrie lebt von kranken Menschen und dem jährlich wachsenden Absatz von Medikamenten.
Also, welches Interesse soll die Pharmaindustrie haben uns gesund zu halten?

Unsere Aufgabe ist es dem Körper alles Lebensnotwendige durch ausgewogene Ernährung mit biologisch hochwertigen LEBENSmitteln und sauberer Umwelt zur Verfügung zu stellen. Den Rest erledigen die Natur und unser einzigartiges Immunsystem, dessen komplexe Wirkungsweise bis jetzt niemand zu 100% verstanden hat.

Willkommen beim Jagen und Sammeln! Gut für dich sind nur die Lebensmittel, die du in der Gegend sammelst, in der du selber lebst oder das Wild aus deiner Umgebung (wegen der morphologischen Felder), bzw., man könnte auch sagen, wegen der physikalisch-Chemischen-elektronischen Zusammensetzung der Nahrungsmittel aus deiner Gegend.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Genau so arbeiten sie - und niemanden stört`s

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 20.05.2022, 18:09 vor 44 Tagen @ Albrecht 1901 Views

Man stelle sich einmal vor, ein Software-Entwickler bekommt ein extrem komplexes Programm dessen Arbeitsweise er zwar nicht komplett verstanden hat aber trotzdem glaubt durch massive Eingriffe das Programm optimieren zu können. Glaubt jemand ernsthaft, dass dieser Eingriff für den reibungslosen späteren Einsatz zielführend sein wird? Natürlich glaubt das niemand, der noch alle Tassen im Schrank hat.
Aber bei Impfstoffen funktioniert das natürlich...

Wenn sie es nicht richtig verstanden haben, dann schreiben sie einfach ein par Programmzeilen dazu. Deswwegwn werden die Programme immer länger. Wer es aber wirklicvh verstanden hat, der könnte das Programm erheblich kürzen.

Was aber geschieht in Wirklichkeit? [[euklid]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das Spike zerstört CD4-Zellen, schwächt CD8-Lymphozyten, Spritzungen schädigen zusätzlich (angeborenes) Immunsystem

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 20.05.2022, 20:54 vor 44 Tagen @ eastman 2123 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Freitag, 20.05.2022, 21:17

Das Spike besitzt GP120-Geninserts aus HIV, die die CD4-Zellen aböten können. Somit läuft man einige Zeit mit einem angeschlagenen Immunsystem durch die Gegend. Zusätzlich kann das Spike die CD8-Lymphozytenschwächen, was auch mit einer verminderten Immunantwort einhergeht.

Dies macht einen - auch nach durchgemachter Infektion, falls es der Virus tiefer in den Körper schafft anfälliger für andere Infektionen. Wie gesagt tiefer in den Körper, wenn das Immunsystem den Virus an den Schleimhäuten stoppt ist der Test zwar positiv, die Immunzellen bleiben aber intakt, da er an der Eintrittspforte gestoppt wurde.

Anders ist es bei den Spritzungen, hier gelangt das freie (=ohne Virusanhang) Spike durch die LNPs überall hin in den Körper. Zudem in um mindestens zwei bis drei Größenordnungen höheren Mengen_

Er kommt für Pfizer auf 13,5 Billionen (13,5 x 10 ^12) mRNA Moleküle pro Spritze und für die 100 Mikrogramm Dosis von Modern auf 46,7 Billionen (46,7 x 10 ^12), also sogar mehr als es Körperzellen gibt.

...

Claverie zieht weitere Vergleiche:

So wurde beispielsweise berechnet, dass bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 ein Kranker (als Ganzes) auf dem Höhepunkt der Infektion zwischen 1 und 100 Milliarden (10^9 bis 10^11 ) Viren produziert.

Neben der Schädigung des Spikes, wird das (angeborene) Immunsystem durch die Spritzungen geschädigt:

Aus
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=606128

Höhepunkte

- mRNA-Impfstoffe fördern die anhaltende Synthese des SARS-CoV-2-Spike-Proteins.
- Das Spike-Protein ist neurotoxisch und beeinträchtigt die DNA-Reparaturmechanismen.
- Die Unterdrückung der Typ-I-Interferon-Reaktion führt zu einer Beeinträchtigung der angeborenen Immunität.
- Die mRNA-Impfstoffe verursachen möglicherweise ein erhöhtes Risiko für Infektionskrankheiten und Krebs.
- Die Codon-Optimierung führt zu G-reicher mRNA, die unvorhersehbare komplexe Wirkungen hat.

und das Kariko Paradigma: Pseudouridin zerstört auch das angeborene Immunsystem (Auszug, mehr im Link):

In Bezug auf die Immunsuppression, die nach mehrfachen mRNA-Impfungen beobachtet wird (die zunehmend als erworbenes Immunschwächesyndrom oder AIDS-Krankheit bezeichnet wird), stellen Borchardt et al. folgendes fest:

"Angeborene Immunität

Dies bedeutet als Gespritzter hat man

a) eine höhere Spikelast, die die Abwehrzellen zerstört
b) eine Schädigung des angeborenen Immunsystems durch die Inhaltsstoffe der Spritzen

Dies führt (vermutlich) zu einer höheren Anfälligkeit für Affenpocken bzw. für jede andere Infektion...

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

vielen Dank für die Ausführungen

der Gitarrist, Freitag, 20.05.2022, 12:59 vor 44 Tagen @ Ikonoklast 2414 Views

Pocken sind bereits in Deutschland

Mirko2, CSSR, Freitag, 20.05.2022, 13:04 vor 44 Tagen @ Ikonoklast 3310 Views

bearbeitet von Mirko2, Freitag, 20.05.2022, 13:07

In Deutschland ist der erste Fall einer humanen Pockenvirusinfektion aufgetreten. Das Army Microbiological Institute bestätigte den Fund bei München. Das berichtete Reuters am Freitag. Die Sterblichkeitsrate erreicht 10%.

Meldet: https://www.novinky.cz/zahranicni/evropa/clanek/opici-nestovice-uz-jsou-i-v-nemecku-403...

Das Virus wird durch Bisse oder Kratzen oder direkten Kontakt mit dem Blut infizierter Tiere (insbesondere Nagetiere) auf den Menschen übertragen. Es breitet sich auch über die Luft oder Körperflüssigkeiten von infizierten Personen aus.

Das Auftreten von Affenpocken sollte auch von Ärzten in der Tschechischen Republik bei der Diagnose von Patienten mit entsprechenden Symptomen berücksichtigt werden.

Wer ist das "Army Microbiological Institute"? (oT)

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 20.05.2022, 13:35 vor 44 Tagen @ Mirko2 2007 Views

.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Militärlabor in DE "Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München" o.T

Mirko2, CSSR, Freitag, 20.05.2022, 13:57 vor 44 Tagen @ paranoia 2123 Views

In der "Sauna" eingefangen: Bester Tipp um die Affenpocken zu vermeiden: Haltet einen Sicherheitsabstand von min. 1,5m mit Euren Dödeln zu fremden Rosetten

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 20.05.2022, 20:59 vor 44 Tagen @ Mirko2 2442 Views

[[euklid]]

Spanier haben sich die Pocken wohl in der "Sauna" eingefangen:

https://www.dailymail.co.uk/health/article-10837913/Spain-tracks-monkeypox-cases-SAUNA....

Spanien verfolgt die Spur von Affenpockenfällen bis zu einer "SAUNA", während die WHO eine Dringlichkeitssitzung einberuft und die Niederlande zum ZWEITEN Land werden, in dem das Virus nachgewiesen wurde

P. S. Bisschen Spaß in diesen wilden Zeiten muss sein [[top]]

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Wo Affenpocken sind, sind Affen - klar

Arbeiter @, Freitag, 20.05.2022, 13:57 vor 44 Tagen @ Ikonoklast 3094 Views

Wer das Spiel immer noch nicht durchschaut, einfach impfen lassen.

Egal welcher Impfstoff, COV 19 Impfstoff Biotech, Moderna, Astra, Johnson wirkt genau so gut.

Und unbedingt beim Contact-Tracing teilnehmen.

Überhaupt empfehlen ich rund um die Uhr sich mit seinem 4/5G Smartphone bestrahlen zu lassen. Das desinfiziert gegen jede Form von Virenutanten - präventiv.

Willkommen auf dem Planet der Affen!

Arbeiter

Evolution verläuft anders

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 20.05.2022, 17:46 vor 44 Tagen @ Arbeiter 2215 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 20.05.2022, 18:18

Und unbedingt beim Contact-Tracing teilnehmen.

Überhaupt empfehlen ich rund um die Uhr sich mit seinem 4/5G Smartphone bestrahlen zu lassen. Das desinfiziert gegen jede Form von Virenutanten - präventiv.

Wer es überlebt, dessen Nachkommen sind in Zukunft dagegen gefeit. Wer es nicht überlebt, hat eben keine Nachkommen, weil er die evolutionäre Anpassung versäumt hat.

Willkommen auf dem Planet der Affen!

Wie wirken sich denn 4/5G-Strahlen auf Affen und die anderen Säugetiere, z.B. Fledermäuse oder Schweine (Schweinepest!), aus?

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

4/5G ist eher der Auslöser

Arbeiter @, Freitag, 20.05.2022, 20:13 vor 44 Tagen @ Mephistopheles 2045 Views

Du hast die Ironie nicht verstanden.

Corona wird bekanntermaßen durch hochfrequente Strahlung erzeugt (5G).

Ob das bei den Affenpocken auch so ist, wer weiß.

Viren sind es sicher NICHT.

Ich habe ehrlich gesagt wenig Lust mich da tiefer mit Affenpocken zu beschäftigen, weil das wieder genau so ein Käse ist wie Corona Fake Plandemie.

Unser Problem sind die vielen Impfkranken, bald Impftoten.

Das andere ist nur Ablenkung.

China hat das größte 5G Netz der Welt. (mTuL)

DT @, Samstag, 21.05.2022, 01:54 vor 44 Tagen @ Arbeiter 1720 Views

Aber die geringsten Covid-Zahlen. Wie geht das zusammen, Arbeiter?

Gäbest Du doch lieber einmal wieder so Tipps wie Gamestop (GME)...

Anstatt dessen schreibst Du gegen 5G. Es sind Leute wie Du und die elende Dx, die den Fortschritt Deutschlands aufhalten. Singapore arbeitet bereits an 6G, mit mehr als 1 TB/sec Übertragungrate.


5G katapultiert China in die digitale Zukunft

Mit fast 1,6 Millionen 5G-Basisstationen verfügt China inzwischen über das größte 5G-Netz weltweit. Dies gab das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie am Dienstag bekannt.

Laut Zhang Yunming, Vizeminister für Industrie und Informationstechnologie (MIIT), verfüge China über das größte mobile Breitband- und Glasfasernetz der Welt, und die Netzqualität habe inzwischen das Niveau der Industrieländer erreicht oder sogar übertroffen.

Zhang sagte am Dienstag anlässlich des Welttages der Telekommunikation auf einem Forum, dass 5G bereits in einer Vielzahl von Sektoren wie Transport, medizinische Versorgung, Bildung, Kultur und Tourismus eingesetzt werde, und dass das industrielle Internet schon in 45 Kategorien der Volkswirtschaft Anwendung finde.

Das „industrielle Internet“ bezieht sich auf die Konvergenz industrieller Systeme mit den Möglichkeiten fortschrittlicher Computertechnik, Analytik, Sensorik und neuer Konnektivität.

Derzeit sind in China laut aktuellen Daten des MIIT mehr als 2.400 Industrieinternetprojekte mit „5G+“-Technologie im Bau, da das Land seine industrielle Modernisierung vorantreibt, um die Verbindung zwischen digitalen Technologien und traditionellen Sektoren zu fördern.

Zhao Houlin, Generalsekretär der International Telecommunication Union, sagte, dass Chinas Internet für Verbraucher und Industrie auf der Überholspur sei, was China zu einem der führenden Länder in Sachen Innovation und Entwicklung mache.

Um diese Chance besser nutzen zu können, hat das MIIT im vergangenen Monat den „Arbeitsplan 2022 für das industrielle Internet“ vorgestellt. Darin wird gefordert, in diesem Jahr zehn 5G-Fabriken zu errichten und etwa zehn öffentliche Plattformen für das industrielle Internet in bestimmten Regionen zu schaffen.

Darüber hinaus sollen große Anstrengungen unternommen werden, um regionale Unterzentren der nationalen industriellen Internet-Großdatenzentren in Chongqing und den Provinzen Shandong, Zhejiang, Liaoning, Jiangsu und Guangdong zu errichten, so der Plan.

Frank Meng, Vorsitzender von Qualcomm China, sagte, dass die digitale Wirtschaft zu einer wichtigen treibenden Kraft werde, die den Konsum verbessern und das Wirtschaftswachstum stabilisieren könne. In Zukunft würden die digitale und die reale Wirtschaft immer enger miteinander verwoben, so Meng weiter.

Gan Bin, Vizepräsident und Marketingchef von Huawei Technologies Wireless Solutions, sagte, dass 5G mehr Türen zur Digitalisierung und Intelligenz geöffnet habe – jedoch werde es 5.5G, eine Weiterentwicklung der 5G-Technologie, sein, welche die Digitalisierung und intelligente Anwendungen weiter vorantreiben werde.

Quelle: http://german.china.org.cn/txt/2022-05/19/content_78226548.htm


Und was passiert hier?

Die elende Dx macht gar nichts, und Leute wie Arbeiter schießen auch noch quer gegen den so notwendigen Fortschritt.

[image]
Arbeiter mit moderner Telekommunikation?

[image]
Arbeiter?

Hahahaha :-)

Arbeiter @, Samstag, 21.05.2022, 02:38 vor 44 Tagen @ DT 1805 Views

DT:
"> China hat das größte 5G Netz der Welt. (mTuL)

Aber die geringsten Covid-Zahlen. Wie geht das zusammen, Arbeiter?"

Du hast mich echt zum Lachen gebracht. :-)

DT, Du bist doch ein schlauer Kopf und weisst selbst ganz genau, daß die KP die ganze Welt bescheisst, echte Daten unterdrückt und zensiert was das Zeug hält.

PS: Die Corona Pandemie wurde damals eröffnet mit schlagartigen fehlenden 21 Mio Mobilfunkverträgen und 800.000 Festnetz Verträgen bei Chinas Telkomunternehmen.

Böse Zungen behaupten die Chinesen hätten mal Ihr 5G Netz schnell auf 60 Ghz hochgedreht und dann sind alle die Kunden übern Jordan, so wie die Schärme von Bienen oder Vögeln die immer mal wieder vom Himmel fallen. Aber das ist sicher alles "Verschwörungstheorie". In China gab es damals ja auch totale Nachrichtensperre. Der Westen hat sich darüber monatelang aufgeregt.

PS2:
Kennst Du eigentlich den Unterschied zwischen Verschörungstheorie und Öffentlicher Meinung?

6 - 48 Monate :-)

Leserzuschrift: Zu Richtungen von ungünstigem Einfluss von 5G

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 22.05.2022, 15:02 vor 42 Tagen @ DT 1062 Views

Zitat:
Veröffentlicht auf Russisch in "Annual of Russian National Committee on Non-Ionising Radiation Protection 2004-5" Moskau, 2006, Seite 205-216. Die folgende Übersetzung ins Englische stammt von der UC Davis-Studentin Tatiana Kanare, August 2006.

Das Buch beginnt auf Englisch: "Zum ersten Mal wird die mögliche Bedrohungsanalyse der EMF-Technologien für terroristische Aktivitäten vorgestellt."

Der Artikel endet auf Englisch: "Analyse der möglichen Bedrohung durch den bioelektromagnetischen Terrorismus". Die Möglichkeit eines bioelektromagnetischen Terrorismus wird in diesem Artikel diskutiert. Es wurden die Hauptziele, Wege und Methoden der EMF-Wirkungen auf biologische Objekte analysiert. Nach Meinung der Autoren können EMF in Zukunft für bioelektromagnetischen Terrorismus eingesetzt werden.

Es sind zwei grundlegende Richtungen des ungünstigen Einflusses möglich:

• Akkumulation (Kumulation) der ungünstigen biologischen Wirkung als Ergebnis der langfristigen Einwirkung der EMF, welche die regelmäßige Arbeit der Elemente der Systeme einer mobilen Verbindung begleitet
• ungünstige biologische Reaktionen, insbesondere des zentralen Nervensystems, die sich in der vorgegebenen Richtung während der speziellen Organisation des Einflusses der EMF-Elemente der Systeme der mobilen Verbindung entwickeln

In diesem Zusammenhang wählen wir bei der Betrachtung möglicher antiterroristischer Aktivitäten mit der Verwendung von Elementen der mobilen Verbindung drei Stufen der Einschätzung der Gefahr:

• hygienische Einschätzung der Elemente der mobilen Verbindungen im Hinblick auf die regelmäßige Nutzung
• die Einschätzung der Möglichkeit der Organisation der Einwirkung durch die Veränderung des Regimes der Arbeit der übertragenden Mittel der Funkverbindung (das Baltische System (BS), das Teilnehmerendgerät) ohne die Veränderung ihrer wesentlichen technischen Parameter
• die Einschätzung der Möglichkeit der Organisation des Einflusses durch die Veränderung der technischen Parameter der Funkübertragungsmittel (der Einfluss durch das voreingestellte Signal)

In Übereinstimmung mit der vorläufigen Analyse der Möglichkeit einer Nutzung des Mobilfunkanschlusses als Faktor der möglichen gerichteten Beeinflussung des Gesundheitszustandes und des Verhaltens können die offensichtlichsten und potenziell gefährlichen Auswirkungen sein:

• Provokation der epileptischen Reaktion (provozierte Entwicklung der krampfartigen Aktivität)
• die Veränderung der Durchlässigkeit der hämatoenzephalen Schranke
• veränderter Zustand des Verhaltens (Unterdrückung, Aggression, Depression)
• die Entwicklung des Stresszustandes

Schlussfolgerungen

• Das elektromagnetische Feld ist ein biologisch gefährlicher Faktor, der unter bestimmten Bedingungen für terroristische Ziele genutzt werden kann.
• Das elektromagnetische Feld als biologischer Einflussfaktor besitzt eine Reihe einzigartiger spezifischer Eigenschaften, einschließlich einer Abhängigkeit der Bio-Wirkung von der Modulation und Art der Organisation des Signals, was verschiedene terroristische Aufgaben, einschließlich Psychose-terroristischer Aufgaben, ermöglicht.
• Der Einsatz des elektromagnetischen Feldes in Kombination mit anderen Arten von Massenvernichtungswaffen, vor allem chemischen, kann deren terroristische Wirksamkeit deutlich erhöhen.
• Es ist möglich, die vorhandenen Quellen des elektromagnetischen Feldes in der Nähe der Bevölkerung, insbesondere die mobile Verbindung und die Systeme der elektrischen Versorgung der Gebäude, als Einrichtungen der Lieferung eines Faktors des ungünstigen Einflusses zu benutzen.
• Die offensichtlichsten Richtungen der Anwendung des bio-elektromagnetischen Terrorismus sind in Richtung der Gruppen der besonderen Wichtigkeit und besonders bei der Versorgung der Verteidigung zu den traditionellen Richtungen der Sicherheit.
• Die elektromagnetische Situation kann das Element einer langen Dauer des zerstörenden Einflusses auf große Massen der Bevölkerung, besonders auf die Generation der Kinder sein.

Link: http://mindjustice.org


Aus dem Buch '5G-Mobilfunk und Corona' von Frank Hills

Das Militär nutzt schon lange Mikro- und Millimeter-Wellen, „in denen wir bald baden", als Waffen. Dr. Barrie Trower trat 1960 der Royal Navy bei und war dort jahrelang auf Mikrowellen-Kriegsführung spezialisiert. Er lernte dort den Einsatz von Radar und anderen Frequenzen, wie diese eingesetzt werden und Menschen schaden können. Laut ihm wurden da­mals wie heute Mikrowellen als Waffen eingesetzt. Sie sind eine perfekte Tarn-Waffe und wenn Regierungen eine Gruppe Menschen nicht mögen, können diese eingesetzt werden. Laut ihm haben sie die Menschen, die gegen ‘Greenham Common’ (US-Raketen-Basis in England) protestiert haben und sich an die Zäune ketteten, mit Mikrowellen bestrahlt. Genauso haben sie in Nord-Irland Katholiken bestrahlt, um sie krank zu ma­chen. So etwas geht auf der ganzen Welt ab und es ist eine Waffe, von der man nicht merkt, dass man attackiert wird, denn die Dosen sind sehr niedrig, welche laut ihm sogar gefährlicher sind als hohe Dosen. Es mag vielleicht ein bis zwei Jahre dauern, aber man bekommt von diesen geringen Dosen neurologische Schäden und Krebs. Man kann alle seine Feinde unbe­merkt krankmachen und daher ist es eine perfekte Waffe für eine Re­gierung.“* „Und das schlimmste: Mikrowellen verändern das genetische Material in den Eizellen von Frauen und dieser Effekt wird an die nächste Generation Mädchen weitergegeben, die ihn wieder weitergibt. Und den stärksten Schaden hat es erst in der dritten Generation, also bei den Enkel­kindern.“* Barrie Trower: „In Ihrem Land, in Deutschland, werde ich ga­rantieren und es ist eine Tatsache (...), dass in drei Generationen, wenn Sie nichts tun, nur eines von acht Ihrer Kinder erwarten kann, dass es gesund geboren wird! (...) Die anderen sieben von acht werden entweder tot sein oder eine genetische Krankheit haben.“**


Ein sehenswertes Video: https://www.youtube.com/watch?v=D1pzeTFmCn8

Daraus:
5G deckt das gesamte Mikrowellenspektrum ab (0,3 GHz - 300 GHz)

2G = ca. 10 neue Frequenzen
3G = ca. 10 neue Frequenzen
4G = ca. 5 neue Frequenzen (mit einigen Überschneidungen)
5G = ca. 3.000 potenzielle neue Frequenzen
3.000 / 10 pro "G" = 300 potenzielle "G"s
300G - 3 bestehende "G"s = 297

Nur 2 Zitate aus dem Video:
Die 5G-Technologie selbst, ist also wirklich ein Quantensprung in Bezug auf die Exposition unserer gesamten Erde mit Mikrowellen.

Es ist etwas Künstliches und alles was künstlich ist, bedeutet Schaden für unser Leben.

Schlussfolgerung: In Abwandlung des Spruches "Es ist die Wirtschaft, Idiot!", sollte man es hier wie folgt formulieren: "Es sind die Frequenzen, Idiot!" Es gibt also im 5G-Spektrum 297 'Frequenzbereiche' und wenn die entsprechenden davon aktiviert werden, dann beginnt das Grillfest...

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Sehr interessanter und wichtiger Beitrag!

Arbeiter @, Sonntag, 22.05.2022, 20:33 vor 42 Tagen @ Ikonoklast 943 Views

Es ist empfehlenswert den Beitrag von Ikonklast von unten nach oben zu lesen.

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=609228

Zitat ....

"Aus dem Buch '5G-Mobilfunk und Corona' von Frank Hills

Das Militär nutzt schon lange Mikro- und Millimeter-Wellen, „in denen wir bald baden", als Waffen. Dr. Barrie Trower trat 1960 der Royal Navy bei und war dort jahrelang auf Mikrowellen-Kriegsführung spezialisiert. Er lernte dort den Einsatz von Radar und anderen Frequenzen, wie diese eingesetzt werden und Menschen schaden können. Laut ihm wurden da­mals wie heute Mikrowellen als Waffen eingesetzt. Sie sind eine perfekte Tarn-Waffe und wenn Regierungen eine Gruppe Menschen nicht mögen, können diese eingesetzt werden. Laut ihm haben sie die Menschen, die gegen ‘Greenham Common’ (US-Raketen-Basis in England) protestiert haben und sich an die Zäune ketteten, mit Mikrowellen bestrahlt. Genauso haben sie in Nord-Irland Katholiken bestrahlt, um sie krank zu ma­chen. So etwas geht auf der ganzen Welt ab und es ist eine Waffe, von der man nicht merkt, dass man attackiert wird, denn die Dosen sind sehr niedrig, welche laut ihm sogar gefährlicher sind als hohe Dosen. Es mag vielleicht ein bis zwei Jahre dauern, aber man bekommt von diesen geringen Dosen neurologische Schäden und Krebs. Man kann alle seine Feinde unbe­merkt krankmachen und daher ist es eine perfekte Waffe für eine Re­gierung.“* „Und das schlimmste: Mikrowellen verändern das genetische Material in den Eizellen von Frauen und dieser Effekt wird an die nächste Generation Mädchen weitergegeben, die ihn wieder weitergibt. Und den stärksten Schaden hat es erst in der dritten Generation, also bei den Enkel­kindern.“* Barrie Trower: „In Ihrem Land, in Deutschland, werde ich ga­rantieren und es ist eine Tatsache (...), dass in drei Generationen, wenn Sie nichts tun, nur eines von acht Ihrer Kinder erwarten kann, dass es gesund geboren wird! (...) Die anderen sieben von acht werden entweder tot sein oder eine genetische Krankheit haben.“**


Ein sehenswertes Video: https://www.youtube.com/watch?v=D1pzeTFmCn8

Daraus:
5G deckt das gesamte Mikrowellenspektrum ab (0,3 GHz - 300 GHz)

2G = ca. 10 neue Frequenzen
3G = ca. 10 neue Frequenzen
4G = ca. 5 neue Frequenzen (mit einigen Überschneidungen)
5G = ca. 3.000 potenzielle neue Frequenzen
3.000 / 10 pro "G" = 300 potenzielle "G"s
300G - 3 bestehende "G"s = 297

Nur 2 Zitate aus dem Video:
Die 5G-Technologie selbst, ist also wirklich ein Quantensprung in Bezug auf die Exposition unserer gesamten Erde mit Mikrowellen.

Es ist etwas Künstliches und alles was künstlich ist, bedeutet Schaden für unser Leben.

Schlussfolgerung: In Abwandlung des Spruches "Es ist die Wirtschaft, Idiot!", sollte man es hier wie folgt formulieren: "Es sind die Frequenzen, Idiot!" Es gibt also im 5G-Spektrum 297 'Frequenzbereiche' und wenn die entsprechenden davon aktiviert werden, dann beginnt das Grillfest..."

Eins verstehe ich nicht: "Unser Problem sind die vielen Impfkranken, bald Impftoten."

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 21.05.2022, 10:56 vor 43 Tagen @ Arbeiter 1715 Views

Wieso ist das ein Problem? Hast Du Angst, daß sich die Leichen auf den Gehwegen stapeln und Du sie dann wegräumen musst, damit es nicht so stinkt?

Wenn 80% der Leute, also die ganzen Impfidioten weg sind, dann ist viel Platz für den Rest. Auch Öl und Gas reichen dann noch ewig. Du solltest mehr die positiven Seiten sehen. [[top]]

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Stehen denn noch ausreichend Reserviepandemien bereit, falls eine nicht anschlägt? (oT)

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 20.05.2022, 17:37 vor 44 Tagen @ Ikonoklast 1792 Views

.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Grippe hat immer Saison, vielleicht wartet schon SARS-CoV-3 / Pockenstamm wohl identifiziert Monkeypox Strain Israel_2018

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 20.05.2022, 20:38 vor 44 Tagen @ paranoia 1945 Views

Eine mögliche P(l)andemie wäre die Grippe. H5N1 (Vogelgrippe) wird beispielsweise derzeit wieder vermehrt ausgemacht... [[zwinker]]

Oder ein umgelabeltes SARS-CoV-2, dass ADE (Infektionsverstärkende Antikörper) nutzt. Dies nennt man dann SARS-CoV-3 um die Panik zu verstärken.

Hab das hier mal schon kurz erwähnt...

---

Anscheinend haben Wissenschaftler nun den Affenpockenstamm identifiziert:

https://blast.ncbi.nlm.nih.gov/Blast.cgi?CMD=Get&RID=8F3C3S3T114

Was der kann (z. B. Aerosolübertragung) oder ob er Gen-Inserts besitzt die einem suspekt vorkommen sollten, mal abwarten... [[top]]

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Schätze schon. Vmtl. hat man die "wertvollsten" Arbeitsergebnisse der "geheimen Biolabore" in der Ukraine rechtzeitig außer Landes geschafft......

Olivia @, Samstag, 21.05.2022, 12:18 vor 43 Tagen @ paranoia 1383 Views

Wo sind denn diese Affenpocken zuerst aufgetaucht?

Im Umkreis der "Bio-Labore" in Georgien sollen alle möglichen Krankheiten aufgetaucht sein. Schließlich mußte man ja testen. Ob die das in der Ukraine so grundsätzlich "anders" gehandhabt haben sollten? Vmtl. eher nicht. Also würde ein "Massenexodus" in alle möglichen europäischen Länder auch für eine entsprechende Verbreitung der segensreichen Forschungsergebnisse sorgen. Allerdings zeigten die Fotos mit den hübschen Pusteln bisher immer nur Personen mit dunkler Haut. Hat jemand eine Ahnung, warum?

Natürlich gibt es diese "hübschen" Labore auch in anderen Weltgegenden, wo "man" es nicht so genau nimmt und das Geld für die Bevölkerung knapp ist.

Da muß man dann nur noch für einen entsprechenden "Austausch" sorgen (Klima...) und schon wird der "Kram" überall verbreitet.

Ist aber interessant, dass die "Affenpocken" bereits in ganz Europa sind... wohingegen die restliche Welt noch "harmlos" dreinschaut.

--
For entertainment purposes only.

Leserzuschrift: Zitate aus dem Buch 'Die Blutvergifter'

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 20.05.2022, 20:55 vor 44 Tagen @ Ikonoklast 2469 Views

Anbei drei...

Zitate aus dem Buch 'Die Blutvergifter' (The Blood Poisoners) von Lionel Dole (1965)
Kapitel 2
DAS ELEKTRONENMIKROSKOP
"Wen die Götter zerstören wollen, den machen sie zuerst verrückt."

Kapitel 4
KRIMINELLE FAHRLÄSSIGKEIT
Die neuesten Virusimpfstoffe, ob als Schluckimpfung oder als Impfung, werden angeblich mit "modifizierten" Viren hergestellt, ungeachtet der Tatsache, dass echte Viren die Fähigkeit haben, sich selbst zu entmodifizieren, mit alarmierenden und manchmal tödlichen Folgen. Sehr häufig werden sie sogar in medizinischen Fachzeitschriften ach so beruhigend als Impfstoffe mit "inaktivierten" Viren, usw. bezeichnet. Im Klartext: Sie funktionieren nicht!
Sich mit einem inaktivierten Virusimpfstoff impfen zu lassen, ist ungefähr so töricht, um nicht zu sagen unverantwortlich, wie mit einer abgelaufenen Dauerkarte zu reisen. Selbst wenn letztere durch teilweise oder vollständige Löschung des Datums wissenschaftlich modifiziert wurde, kann sich ihre Verwendung als ein schlecht kalkuliertes Risiko erweisen.
Was jedoch "modifizierte" Viren betrifft, so hat Dr. John Kendrew, F.R.S., in seiner BBC-TV-Vortragsreihe "The Thread of Life" erklärt, dass im Labor bewiesen wurde, dass ein virulentes Virus (das der Viruspneumonie), wenn es neben einer "Variante" platziert wird, diese Variante "übernehmen" kann, wodurch seine Virulenz wiederhergestellt wird, und dass es sich "richtig" fortpflanzen kann. Viren können sich in der Tat gegenseitig infizieren! Eine weitere Enthüllung stammt aus 'The Genetics of Bacteria and their Viruses' von Willam Hayes, in dem er auf S. 365-6 diese Viren als "virulent" und "gemäßigt" klassifiziert und sagt, dass der Wechsel von einer Klasse zur anderen durch eine einzige Mutation als Reaktion auf veränderte Umweltbedingungen erfolgen kann. Sie erlauben es ihnen nicht nur, weiterzuleben, sondern auch Nachkommen zu zeugen, die das Virus ebenso wie sie selbst weiter vermehren.
Diese Tatsachen scheinen eine Vielzahl von Katastrophen zu erklären, von Einzelfällen bis hin zu weltweiten Pandemien. Sie zeigen, wie riskant es ist, mit modifizierten Viren zu impfen, insbesondere wenn es sich um virulente Viren handelt.

Kapitel 5
"AUTOIMMUN"-KRANKHEITEN
Die derzeitige offizielle Empfehlung für das "sicherste" Alter der Erstimpfung liegt bei "nach einem Jahr", was darauf hinausläuft, dass die meisten Gesetze der Welt zu diesem Thema schon immer purer krimineller Irrsinn waren/sind (als ob wir das nicht wüssten!). Wir sind der Meinung, dass alle Impfungen freiwillig sein und vor dem 150. Lebensjahr strikt verboten werden sollten, und dass jeder, der danach noch an eine Impfung glaubt, es verdient, wie ein Versuchskaninchen behandelt zu werden. Er sollte jedenfalls glücklich sein, vollgestopft mit schönen, gesundheitsfördernden Antikörpern zu sterben, wie die anderen Menschen auch.

Buch: http://www.whale.to/v/dole.html

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Gibts dagegen schon eine Impfung?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 20.05.2022, 21:01 vor 44 Tagen @ Ikonoklast 1985 Views

Aber sicher doch. Und das beste ist, ich hab sie schon!

[[euklid]]

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

(K)Alter Kaffee - aber nur bis Geburtsjahr 1976 - da endete die verpflichtende Impfung gegen Pocken seit 1967

Odysseus @, Samstag, 21.05.2022, 01:24 vor 44 Tagen @ FOX-NEWS 1986 Views

bearbeitet von Odysseus, Samstag, 21.05.2022, 01:34

Danach lief es noch brauchbar bis um 1980, auch in der DDR.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pocken

Wer die Impfung hat, kann sich bezüglich Affenpocken wohl entspannen - obwohl natürlich sofort "aufgefrischt" werden sollte - immerhin mit klassischem Impfstoff. Später Geborene haben eventuell ein Problem, wenn es denn dann wirklich zur Massenverbreitung mit entsprechenden Verläufen kommt. Sollte das Immunsystem Probleme wegen den Spikes bekommen haben, dann wird es eventuell Covid-geimpfte Menschen unter 40 möglicherweise stärker treffen, sofern sie keine Pockenimpfung haben. Ob generell der Schutz der alten Pockenimpfung bei covid-geimpften schwächer ausfällt, wird die Zeit zeigen.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/pockenimpfung-schuetzt-auch-gegen-affenpocken-13...
Daraus:
"In der EU ist ein Impfstoff gegen Pocken zugelassen. Bei dem Präparat Imvanex® (USA: Jynneos®, Kanada: Imvamune®) des dänischen Impfstoffherstellers Bavarian Nordic A/S handelt es sich um einen Lebendimpfstoff, der auf einem veränderten Pockenvirus, dem Modifizierten Vacciniavirus Ankara (MVA), basiert. Er ist in der EU ab 18 Jahre ausschließlich zur Immunisierung gegen Pocken zugelassen, wird aber off Label auch gegen Affenpocken eingesetzt. In den USA und Kanada hat er laut Hersteller eine Zulassung für beide Indikationen."

Hauptsache Seuche und impfen bleibt Thema. Die Züchtung der Impfroutinen muss fortgesetzt werden. Die Menschen dürfen 24/7 keinesfalls zur Ruhe kommen. Das Angst- und Sorgenlevel muss über den Sommer auf möglichst vielen Ebenen mindestens unterschwellig gehalten werden. Ab Herbst geht es dann rund wie nie zuvor. Da wird einem schwindelig, was da alles zusammenkommen wird. Alles andere wäre ein Wunder.

Im Übrigen: Noch immer lassen sich täglich etwa 45.000 Menschen mit dem Experimentaldreck, von dessen Zulassung gar keiner mehr redet, impfen.
https://impfdashboard.de/


Gruß
Odysseus

COVID-Impfungen sind fast zum Erliegen gekommen.

Plancius @, Samstag, 21.05.2022, 10:52 vor 43 Tagen @ Odysseus 1832 Views


Im Übrigen: Noch immer lassen sich täglich etwa 45.000 Menschen mit dem Experimentaldreck, von dessen Zulassung gar keiner mehr redet, impfen.
https://impfdashboard.de/

Die Grafik des Impfdashboards zeigt eindeutig, dass die COVID-Impfungen in Deutschland praktisch zum Erliegen gekommen sind. Die Kurve pendelt sich asymptotisch bei 65 Millionen Geimpften ein.

Die verabreichten Impfdosen von ca. 45.000 Impfdosen am Tag betreffen mittlerweile vorwiegend die betagtere Kundschaft. Dort wird jetzt mittlerweile schon die 4.Impfung, spricht zweiter Booster, verabreicht.

Die Erst- und Zweitimpfungen kann man fast vernachlässigen. Diejenigen, die unbedingt den Booster haben wollten, haben ihn auch schon. Und die Kurve zeigt auch eindeutig, dass ca. 15 Millionen Zweifach-Geimpfte den Booster ablehnen.

Wir haben also mittlerweile ca. 30 Millionen Erwachsene, die einer Impfung skeptisch gegenüber stehen, entweder der Impfung überhaupt oder weiteren Auffrischungsimpfungen. Das ist doch schon mal eine beträchtlich hohe Zahl.

Nun stellt sich die Frage, ob das Impftempo wieder zunehmen wird, wenn das Thema im Herbst wieder in den Medien gepusht wird und Angst verbreitet wird oder starker Druck aufgebaut wird. Ich kann mir vorstellen, dass bei den Zweifach-Geimpften, die den Booster ablehnen, eine beachtliche Menge bereits negative Impfnebenwirkungen am eigenen Leib erfahren hat. Diese werden dann sicher in die Gruppe der entschiedensten Impfgegner stoßen.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Auch in meinem Umfeld: Mittlerweile EINER mit anerkanntem Impfschaden (von 6 mir bekannten Fällen) ... mkT

igelei @, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Samstag, 21.05.2022, 11:09 vor 43 Tagen @ Plancius 1943 Views

... bei allen anderen hatte es nie nicht mit der Impfung zu tun. Das spricht sich aber auch rum im Dorf, so dass sich schon der ein oder andere geäußert hat, dass er keine weitere Spritzung mehr mitmacht, zum einen, weil mittlerweile viele "Ungeimpfte" nicht an Corona verreckt sind, sondern milde Verläufe hatten, im Gegensatz zu einigen Gespritzen. Zum Anderen weil den Leuten klar wird, dass sie, sollten schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten, meist im Stich gelassen werden, weil die Schäden meist eben nicht anerkannt werden. Das reduziert die Bereitschaft zur Teilnahme am Menschenversuch zusätzlich.
Außerdem empfehle ich jeden, der mich fragt, ob ich geimpft bin, einfach nur die Zulassungsstudie von Biontech zu lesen und die Summe der Verstorbenen in der Plazebo- und Wirkstoffgruppe zu vergleichen :-) und danach zu entscheiden, ob man sich die Spritzunng setzen lässt.
MfG
igelei

Wie damals ...

Arbeiter @, Samstag, 21.05.2022, 17:41 vor 43 Tagen @ Ikonoklast 1716 Views

"Es gibt ja schon lustige Zufälle.
Der erste Patient mit Affenpocken in Deutschland liegt in München im Klinikum Schwabing. Wie damals beim ersten Corona Patienten.
Behandelnder Arzt ist Clemens Wendtner. Wie damals beim ersten Corona Patienten. Der hat bei dem Patienten einen speziellen PCR Test durchgeführt, um die Affenpocken-Infektion eindeutig festzustellen. Wie damals.....ach, Ihr wisst schon.

Dem Patienten, ein Brasilianer, der eigentlich in Portugal lebt, geht es gut. Wie damals dem ersten Corona Patienten auch. Und falls sich sein Zustand verschlechtern sollte, wurde zufälligerweise vor kurzem ein Medikament für die Behandlung einer Affenpocken-Infektion in der EU zugelassen. Welch eine weise Voraussicht."

https://www.bild.de/bild-plus/regional/muenchen/muenchen-aktuell/tourist-ist-in-muenche...

https://t.me/coronawahrheit

Dachte ich auch gleich

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 22.05.2022, 09:41 vor 42 Tagen @ Arbeiter 1200 Views

Das ist aber kein Zufall. Der Arzt ist wohl die Kapazität für Tropenkrankheiten in MU. Zu einem "Gutjahr der Medizin" macht ihn das noch lange nicht.

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

PCR-Test zu Affenpocken mit und von Christian Drosten entwickelt / Neuer Impfstoff wohl ein Vektor für Ebola-, Marburgvirus etc. / Fauci zu Pockenimpfung und geschwächtem Immunsystem

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 22.05.2022, 15:00 vor 42 Tagen @ Ikonoklast 1189 Views

Wie gesagt, das COVID-Script wird abgespult. Christian Drosten hat den PCR-Test für Affenpocken mitentwickelt:
[image]

---

Dem neuen Affenpocken"impfstoff" ist wohl auch zu mißtrauen:

https://nitter.net/BanounHelene/status/1528292636070666240#m

Das macht alles Sinn!
Der von der FDA zugelassene Impfstoff gegen Pocken und Affenpocken ist auch ein Vektor (MVA) >für Ebola, Marburg usw...
Die Affenpocken sind eine perfekte Gelegenheit, diese Art von neuem Impfstoff in der >allgemeinen Bevölkerung zu testen

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7568176/
[image]

---

Altes Video von Fauci in einem Interview über die Pockenimpfstoffe. Dort spricht er von teils erheblichen Nebenwirkungen und davon, dass Immunsystemgeschädigte den Impfstoff nicht erhalten sollten. Ganz zu schweigen davon, dass Massenimpfungen keinen Sinn machen. (Ob er heute noch seine Ansichten von damals teilt?[[zwinker]] )

https://nitter.net/2Genervter/status/1528354025065807873#m

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Leserzuschrift: Warnung zu Affenpocken als Biowaffe vom 9. Juni 2002

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 22.05.2022, 15:04 vor 42 Tagen @ Ikonoklast 1270 Views

9. Juni 2002

Affenpocken könnten als Biowaffe eingesetzt werden

Die Russen arbeiteten in ihrem Biowaffenprogramm mit dem Affenpockenvirus, einem engen Verwandten der Pocken, und es ist möglich, dass Terroristen es in einem biologischen Angriff gegen die Vereinigten Staaten einsetzen könnten, so Wissenschaftler und ehemalige Waffeninspektoren der Vereinten Nationen gegenüber United Press International.

Obwohl einige Biowaffenexperten die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass Terroristen ein anderes, mit den Pocken verwandtes Virus namens Kamelpocken verwenden könnten, das der Irak zugegeben hat, zu erforschen, sagte Mark Buller, ein Biologe an der Saint Louis University, der sich mit der Erforschung von Pockenimpfstoffen beschäftigt, dass er sich mehr Sorgen um die Affenpocken macht.

Bullers Besorgnis rührt daher, dass Affenpocken im Gegensatz zu Kamelpocken beim Menschen tödlich verlaufen und die Zahl der menschlichen Infektionen in Zentral- und Westafrika zunimmt.

Außerdem ist bekannt, dass russische Biowaffenexperten im Rahmen des Biowaffenprogramms der Sowjetunion mit diesem Virus gearbeitet haben.

In den späten 1980er Jahren beschlossen die Sowjets, nicht mehr mit Pocken zu arbeiten, "und es gab erhebliche Diskussionen über einen möglichen Einsatz von Affenpocken als biologische Waffe anstelle von Pocken", so Ken Alibek, ehemaliger stellvertretender Leiter des sowjetischen Biowaffenprogramms und heute in den USA ansässig, gegenüber UPI.

Affenpocken, die ähnliche Symptome wie Pocken hervorrufen, können tödlich sein, aber nur in einer Minderheit der Fälle, sagte James LeDuc, Direktor der Abteilung für Virus- und Rickettsienkrankheiten beim Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta. Er sagte, ihm seien außerhalb Afrikas keine Fälle bekannt.

Die Weltgesundheitsorganisation führt den Anstieg der Affenpockenfälle in Afrika auf die Tatsache zurück, dass keine Pockenimpfstoffe mehr verabreicht werden, die vor Affenpocken schützen können.

LeDuc sagte, es sei ungewiss, ob die Krankheit zunehme, aber er wies darauf hin, dass es vor etwa sechs Monaten einen Ausbruch der Krankheit in Afrika gegeben habe.

"Die wirkliche Befürchtung ist, dass Affenpocken als Biowaffe eingesetzt werden könnten", sagte Jonathan Tucker, ein ehemaliger Waffeninspektor der UN-Sonderkommission, der jetzt für die Denkfabrik Monterey Institute in Washington tätig ist.

Affenpocken sind nicht so ansteckend wie Pocken, aber ob sie virulenter sein können oder modifiziert wurden, ist unbekannt. Die Sowjets machten sich keine Gedanken über die Ansteckungsgefahr, sagte Alibek, weil sie planten, das Virus "tonnenweise" zu produzieren - genug, um "hunderttausende von Menschen oder noch mehr" zu infizieren.

Tucker wies darauf hin, dass der Pockenimpfstoff sowohl gegen Affenpocken als auch gegen Kamelpocken schützt, die Amerikaner jedoch keinen Zugang zu diesem Impfstoff haben. Das CDC, das über einen Vorrat an Pockenimpfstoff verfügt, überdenkt derzeit seine Impfstrategie und überlegt, ob sie alle Menschen impfen oder abwarten soll, bis es zu einem Ausbruch kommt, und dann versucht, nur die Betroffenen zu impfen.

Es wird befürchtet, dass Russlands Pockenimpfstoff an Terroristen weitergegeben worden sein könnte, und es ist ungewiss, ob etwas Ähnliches mit den Affenpocken geschehen ist. Ein anderer ehemaliger UN-Waffeninspektor, der um Anonymität bat, sagte gegenüber UPI: "Es gibt keine Bestätigung dafür, dass Affenpocken nach außen gelangt sind, aber die Möglichkeit besteht."

Alibek sagt, er wisse nicht, ob jemals Affenpocken aus dem sowjetischen Programm nach außen gedrungen seien. Er wies jedoch darauf hin, dass es von den 1970er bis in die 1990er Jahre "kein Problem war, eines der Orthopox-Viren (Pocken, Kamelpocken und Affenpocken) zu bekommen", und dass viele Länder Zugang zu ihnen hatten, wenn sie sie haben wollten.

Der Irak gehört zu den Schurkenstaaten, die sich möglicherweise Zugang zu den Affenpocken verschafft haben. "Wir haben nie herausgefunden, was es mit den Kamelpocken auf sich hatte, ob sie wirklich versuchten, sie zu einer Waffe zu machen, oder ob es nur ein Vorwand war, um mit Pocken oder Affenpocken zu arbeiten", sagte der ehemalige UN-Inspektor, der zu dem Team gehörte, das in den Irak ging.

Es gibt einen starken Verdacht, dass der Irak Zugang zu Pocken hatte, aber "es gibt keinen solchen indirekten Beweis für Affenpocken", sagt der Inspektor. Auf die Frage, ob die Affenpocken weniger besorgniserregend seien als die Pocken, antwortete der Inspektor: "Ich würde nicht sagen, dass sie weniger besorgniserregend sind ... Die Tatsache, dass wir bei den Vereinten Nationen keine Beweise gefunden haben, bedeutet nicht, dass es sie nicht gibt."

Seit 1998 waren keine UN-Waffeninspektoren mehr im Irak. Solange die Regierung also nicht zugibt, dass sie mit einem bestimmten biologischen Kampfstoff gearbeitet hat, ist es schwierig, mit Sicherheit festzustellen, ob sie jemals damit gearbeitet haben. Niemand hat eine Vorstellung davon, mit welchen Arten von Wirkstoffen sie in den letzten drei Jahren gearbeitet haben, sagte der Inspektor.

Der Irak "arbeitet wahrscheinlich mit jedem bösen Erreger, der auftaucht", und die Regierung hat ein Interesse "an allen Orthopox-Viren" gezeigt, sodass "es sehr wahrscheinlich ist, dass sie auch mit Affenpocken gearbeitet haben", so der Inspektor.

Die gute Nachricht ist, dass die Affenpocken offenbar nicht von Mensch zu Mensch übertragbar sind und dass der Pockenimpfstoff vor ihnen schützt. Auf die Frage, ob die Affenpocken so verändert werden könnten, dass der Impfstoff dagegen nicht mehr wirkt, sagte der ehemalige Waffeninspektor: "Ich würde sagen, das grenzt an das Unmögliche."

Alibek erklärte: "Es wurde nicht daran gearbeitet, ihn gegen den Impfstoff resistent zu machen. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, was sie jetzt tun". Alibek sagte, er habe das Programm vor mehr als 10 Jahren verlassen.

"Es für den Impfstoff unzugänglich zu machen, wäre eine Herausforderung", sagt LeDuc vom CDC. "Die Position, die wir immer vertreten haben, ist, dass es sehr schwierig wäre, den Impfstoff durch Gentechnik zu überwinden."

Alibek fügte jedoch hinzu: "Die vorhandenen Impfstoffe sind nicht zu 100 Prozent wirksam" gegen Pocken. Sie bieten nur einen Schutz von etwa 70 Prozent. "Gegen Affenpocken könnte der Schutz sogar noch geringer sein", sagt er. "Selbst wenn also alle gegen Pocken geimpft sind, bedeutet das nicht, dass alle auch geschützt sind."

Link: https://www.upi.com/Science_News/2002/06/09/Monkeypox-could-be-used-as-bioweapon/194210...

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Man muss das mit diesem neuen Zeugs von verschiedenen Aspekten aus sehen.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 22.05.2022, 18:37 vor 42 Tagen @ Ikonoklast 1013 Views

Die Börse ist einer davon:

https://ibb.co/7YZTPkX

Werbung