[Ukrainekrieg] Eine Szenario ist nirgendwo Thema: Was passiert bei einer Niederlage der Ukraine?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 19.05.2022, 09:52 vor 45 Tagen 4833 Views

Wenn man Politikern und Medien im Westen folgt, dann kommt dieses Szenario kaum vor, und wenn, dann mit der Anmerkung, daß dies nicht passieren dürfe. Aber was, wenn es doch so kommt?

Immer und immer wieder wird die Absicht/Forderung formuliert, daß die Ukraine den Russen zurückwerfen, zumindest aber in einem langen Abnutzungskrieg ermüden und zu einer Verhandlungslösung zwingen solle. Wie sieht es in der Realität aus?

- Die Infrastruktur, auf der Waffen und Nachschub zu den Truppen gelangen sollen, wird zunehmend zerstört
- Die Vorräte an Treibstoffen gehen zur Neige, Raffinerien sind außer Betrieb. Bilder von langen Schlangen vor Tankstellen dokumentieren das.
- Die Kampfkraft der ukrainischen Truppen lässt nach. Auf russischer Seite ist von einer Attrition Rate (Verlustquote) UKR:RUS von 15:1 - 20:1 die Rede. Geht man konservativ von 10:1 aus, ist das immer noch eine völlig untragbare Situation. Es werden jetzt schon schlecht ausgebildete Regionalverteidigungskräfte an die Ostfront geworfen.

An der PR-Front eilt der Westen und die Ukraine von Sieg zu Sieg, aber selbst Optimisten sollte klar sein, daß mit westlichen Waffen allein die militärische Lage nicht zu wenden sein dürfte. Also NATO-Truppen rein? - Bis auf eine polnische Schutzzone im Westen wohl nicht vorstellbar.

Wie würden die Europäer mit einem russischen Sieg umgehen? Ein Verzicht auf billige Energie, die NUR Russland anbietet, ist auf Dauer für das europäische Geschäftsmodell (Veredelung billiger Rohstoffe bei gleichzeitig hohen Betriebskosten) nicht tragbar. Das heißt also entweder wieder beim Russen kaufen - wenn denn der noch billig anbieten will - oder das Wohlstandsniveau sinkt massiv. Das passiert dann via sinkende Löhne oder abwandernde Industrie.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß die EU-Länder Seit' an Seit' geschlossen in den Untergang marschieren. Ungarns Orban hat schon angedeutet, daß es auch da rote Linien gibt. Das wird dann zusätzlichen Stress für das "Projekt Europa" hervorbringen - als hätte man davon nicht schon genug!

Dieses Gemetzel ist umgehend zu beenden!

Grüße

In Afghanistan waren deutsche/NATO Truppen 19 Jahre sehr erfolgreich, nur im letzten Jahr, kurz vor dem Sieg, gescheitert

Joe68 @, Donnerstag, 19.05.2022, 10:08 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 3273 Views

Laut unserer Regierung (und den Medien, die die Meinung der einzig wahren News-Geber 1:1 wieder geben), war die Bundeswehr, über Jahre!, sehr erfolgreich und auf einem guten Weg.

Die Taliban hatten, mangels Statistikbehörde, einen BIP von nahezu NULL (bis auf ein paar Spenden, Zölle, Schutzgelder, ... vergleichbar mit Mafia und anderen kriminellen Strukturen) und haben mit Mopeds (ohne Schutzhelm!) und Sandalen die von uns ausgebildete afghanische Armee innerhalb weniger Wochen, praktisch kampflos, überrannt.

Warum sollte ich jetzt den westlichen Regierungen, Geheimdiensten, NGOs und Medien noch überhaupt etwas glauben?

Einsatzgrund und -ziele: Mädchenschulen und Brunnenbohren. Wieviele tausend für wieviele Milliarden? (oT)

Wayne Schlegel @, Donnerstag, 19.05.2022, 10:40 vor 45 Tagen @ Joe68 2295 Views

bearbeitet von Wayne Schlegel, Donnerstag, 19.05.2022, 10:45

(oT)

Ziele in Deutschland und Europa werden erreicht

Manuel H. @, Donnerstag, 19.05.2022, 10:21 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 4121 Views

1. Der Great Reset wird jetzt automatisch durchgeführt und Putin hat schuld.
2. Die Klimaschwindel-Ziele werden jetzt automatisch erreicht und Putin hat das dadurch verursachte Elend zu verantworten.

Die Panzer und Waffenlieferungen werden außerdem zu hohen "CO2-Belastungen" führen, die werden aber nicht gezählt, sind also völlig unbedenklich für den Klimaschwindel.

Und wenn die Eskalations-Bemühungen des Westens weiter fruchten, kriegen wir auch die Bevölkerung massiv gesenkt.

Du sagst es: Der Ausgang in der Ukraine ist für das Imperium kaum noch relevant, die eigentlichen Ziele sind bereits erreicht.

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 19.05.2022, 10:48 vor 45 Tagen @ Manuel H. 3824 Views

Es wurde ein dicker Keil zwischen Deutschland und Russland eingeschlagen, der neue "Eiserne Vorhang" ist in Arbeit, und Europa ist als Konkurrent auf dem Weltmarkt praktisch verschwunden dank akuten Energie- und Rohstoffmangels. Die neue Seidenstraße wird am Ural und in der Türkei enden.

Win-win-win. So macht man Amerika great again.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Das ist wohl der Plan, aber..

aman13 @, Donnerstag, 19.05.2022, 10:50 vor 45 Tagen @ Manuel H. 3581 Views

Ich hoffe, es gibt ein "Aber"... Der Great Reset wird genauso scheitern wie eine Durchimpfung in Europa gescheitert ist obwohl der bisherige Schade unermesslich ist

Den Besatzern und ihren Marionetten-Dxn geht es doch nur um folgendes: (mT)

DT @, Donnerstag, 19.05.2022, 18:51 vor 45 Tagen @ Manuel H. 2189 Views

a) Bestellungen von 100 Mrd EUR und mehr beim militärisch-industriellen Komplex in den USA, sprich Boeing, Lockheed, etc.

F35, Hubschrauber, Drohnen usw.

Für eine Gefahr, die nicht wirklich da ist, weil Putin ja noch nicht mal die paar km in die Ukraine reinkommt.

b) US Frackinggas von Oxy, Exxon, Chevron für Deutschland im Bereich von mehreren 100 Mrd EUR Wirtschaftsleistung pro Jahr, direkt in die Taschen der Ölmultis. Dazu hat das kleine Dxn zusammen mit der elenden Dx die KKWs abgeschaltet, die Kohlekraftwerke abgeschaltet, die Kohleschächte mit Zement verfüllt, die Braunkohle stillgelegt, NS 2 blockiert und das russische Gas abgeschaltet. Damit braucht Deutschland zum Heizen, für seine noch verbleibende Industrie sowie für die Stromerzeugung das US Frackinggas. Da sich der Betrieb des Frackings nur bei Preisen von mehr als 80 USD pro Barrel lohnt, wird diesmal durch die gigantische Nachfrage sichergestellt, daß das dauerhaft der Fall ist und Oxy nicht wieder nahe am Bankrott steht. Da kann man mit teilhaben, durch Chevron, Exxon, Oxy Aktien und fetter Dividende. Macht es wie WarrenB und DT. BP, Equinor, etc. sind auch gut.

c) Gleichzeitig wird Deutschland als Konkurrent ausgeschaltet, denn gemeinsame Sache mit Rußland zu machen auf der Eurasischen Platte geht nach Brzezinski gar nicht. High Tech gegen Energie, und das direkt ohne Schiffe auf dem Atlantik, oder mit den Chinesen auf der Neuen Seidenstraße, das geht gar nicht. Gleichzeitig kann man das "Made in USA" wieder fördern, wie von Trump begonnen, denn vorher hat man in D gekauft, auch bei mir, aber jetzt möchte man das in den USA wieder hoch ziehen, weil die Zulieferteile unter Sanktionen fallen oder sauteuer sind und die Energie ebenfalls.

d) Gleichzeitig schädigt man Rußland sowie mittelbar China.

NUR darum geht's den Besatzern. Ob man e), nämlich das weitere Schieben der Nato in Richtung Rußland und das Ausplündern der Ukraine für billige Programmierer, Kali- und Düngerlagestätten, billige Kohle, große Felder (Weizen, Mais, Raps, Sonnenblumen), sowie billiges Öl auch erreicht, wird von dem Sieg der Ukraine oder Rußlands abhängen. Aber a) - d) sind erreicht, und e) ist nur das Sahnehäubchen.

Dafür lohnt es, die Ukraine zusammen bomben zu lassen und ein paar 10000 Leute sterben zu lassen, denn die Amis in Texas haben jetzt wieder Boom.

https://www.ogj.com/general-interest/economics-markets/article/14201927/rystad-a-us-gas...

[image]


https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-03/fracking-texas-gas-eu?utm_referrer=https%3A%2F%2...

Lass sie doch Fracking machen, um so schneller zerstören sie ihr Land! ow.t

ottoasta @, Donnerstag, 19.05.2022, 20:22 vor 45 Tagen @ DT 1208 Views

<

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Danke, besser kann man es nicht zusammenfassen

Ankawor @, Donnerstag, 19.05.2022, 22:33 vor 45 Tagen @ DT 1232 Views

Du hast mit deinem Beitrag in Worte geformt, was mir nebulös seit einiger Zeit durch den Kopf geht. Nachdem man das erkannt und akzeptiert hat, ist es auch viel einfacher, die persönlichen Konsequenzen zu ziehen.
MFG
Ankawor

Muss beendet werden! da sagste was...

aman13 @, Donnerstag, 19.05.2022, 10:22 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 3525 Views

und somit schließt sich der Kreis:
den wenigsten ist es tatsächlich klar , dass es wiederum NUR dann beendet werden kann, wenn Russland es beenden will - bedeutet die UA muss in dieser Form wie jetzt als anti-russisches Projekt aufhören zu existieren und damit muss der Westen auf den Boden der Tatsachen.

Gibt es etwas Schlimmeres als sich mit Realität auseinanderzusetzen ?

Am Ende des Krieges steht eine neue Sicherheitsarchitektur

Eugen A. Tagpfau @, Donnerstag, 19.05.2022, 10:57 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 3547 Views

Der Westen wird mit den BRICS Staaten auf Augenhöhe eine neue Sicherheitsarchitektur verhandeln müssen.

Das bedeutet nicht Russland sonder die USA müssen besiegt werden. Keinen Ahnung wie das geschehen soll.

Derweilen ist den USA wohl kein ukrainisches Menschenleben zu schade um Russland zu schwächen. Da kennt der Ami nix, da ist er hart im nehmen.

Gibt es "Den Westen" dann überhaupt noch?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 19.05.2022, 11:47 vor 45 Tagen @ Eugen A. Tagpfau 3160 Views

Der Westen wird mit den BRICS Staaten auf Augenhöhe eine neue Sicherheitsarchitektur verhandeln müssen.

Da wird nicht verhandelt werden. Das jetzige politische Inventar hat sich mit "nie wieder" usw. vorfestgelegt. Dafür werden von den Grünen selbst heilige Kühe geschlachtet (Kernenergie, Braunkohle, Flüssiggas). Die müssten erst mal weg. Aber wie, wenn immer die gleichen Parteien gewählt werden?

Ich frage mich nur

- wird der Franzose der Verelendung zustimmen oder eine Gelbwesten-Revolte vom feinsten lostreten?
- wollen die Griechen, Spanier und Italiener noch tiefer in den Dreck, in dem sie aufgrund es verfehlten EURO schon sitzen?
- wird Orban von seinen Prinzipien abrücken.

Diesmal haben wir eine Lage, welche kaum beherrschbar sein dürfte. Mit Gelddrucken ist das nicht mehr zu retten.

Das bedeutet nicht Russland sonder die USA müssen besiegt werden. Keinen Ahnung wie das geschehen soll.

Das erledigen die USA schon selber. Wenn die weiter ihre WWO (Woke World Order) durchsetzen wollen, knallt es da intern bald gewaltig. Was ESG (Environmental Social Government) anrichtet, kann in Sri Lanka studiert werden, wo Organic Farming zwangsverordnet wurde. Die USA sind auch auf diesem irren Trip.

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Es ist schon die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 20.05.2022, 01:36 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 1446 Views

...........
Diesmal haben wir eine Lage, welche kaum beherrschbar sein dürfte. Mit Gelddrucken ist das nicht mehr zu retten.

Das bedeutet nicht Russland sonder die USA müssen besiegt werden. Keinen Ahnung wie das geschehen soll.


Das erledigen die USA schon selber. Wenn die weiter ihre WWO (Woke World Order) durchsetzen wollen, knallt es da intern bald gewaltig. Was ESG (Environmental Social Government) anrichtet, kann in Sri Lanka studiert werden, wo Organic Farming zwangsverordnet wurde. Die USA sind auch auf diesem irren Trip.

Grüße

Ja, warum sollen denn die Völker der U. S. A. verschont werden?

Aus der Luther-Bibel, Johannes dem Täufer zugeschrieben:
Matthäus 3,10; Lukas 3,9: Es ist schon die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt.

Guten Abend FOX-NEWS!

und ich danke für den Hinweis auf Sri Lanka. Genau so habe ich mir das vorgestellt, wie es jetzt kommt. Warte, warte nur ein Weilchen, bald ... mit dem kleinen Hackebeilchen ... [[zwinker]]

Im Libanon und anderswo hat die sausende Fahrt zu Tal auch begonnen. Auch an Europas Wurzeln wurde planmäßig die Axt gelegt!

Ich habe zu Sri Lanka sehr viele kluge Aufsätze gefunden, vorhin.

Wir sehen dort unsere Zukunft. Schrieb schon hier über HAber-Bosch und Piesteritz Sachsen-Anhalt, Stickstoffproduktion war schon vor "Putins Überfall" wegen Energiemangels gedrosselt.

Dieser Artikel ist so erhellend, am Besten ganz lesen, ist von Landwirtschafts-Fachleuten geschrieben, ich bringe mal Appetithäppchen, Maschine-Übersetzt: https://foreignpolicy-com.translate.goog/2022/03/05/sri-lanka-organic-farming-crisis/?_...

Muss heute morgen ins Büro, noch schlafen, deshalb kurz, Zitate kursiv.

Das m. E. wichtigste:

Food Tank, eine von der Rockefeller Foundation finanzierte Interessenvertretung, die sich für einen Ausstieg aus chemischen Düngemitteln und Subventionen in Sri Lanka einsetzt

Immer wieder dieselben Verdächtigen!

Den Hunger hat Rockefeller geplant, nicht Putin, wie ich her wiederholt im Radio mir anhören muss, die Russen setzen Nahrungsmittelmangel ais Kriegswaffe ein?! Was für eine Niedertracht!

Was ist in Sri Lanka passiert, was bei uns nun auch passieren wird?


In Sri Lanka lief der ökologische Landbau katastrophal schief
Ein landesweites Experiment wird abgebrochen, nachdem es nur Elend produziert hat.
5. März 2022, 7:00 Uhr

Der srilankische Präsident Gotabaya Rajapaksa hat in seinem Wahlkampf 2019 versprochen, die Bauern des Landes über einen Zeitraum von 10 Jahren auf ökologische Landwirtschaft umzustellen. Im vergangenen April löste die Regierung von Rajapaksa dieses Versprechen ein, verhängte ein landesweites Verbot der Einfuhr und Verwendung von synthetischen Düngemitteln und Pestiziden und befahl den 2 Millionen Bauern des Landes, auf Bio umzusteigen.

Das Ergebnis war brutal und schnell. Entgegen der Behauptung, dass organische Methoden vergleichbare Erträge wie konventioneller Anbau erzielen können, ging die einheimische Reisproduktion in nur den ersten sechs Monaten um 20 Prozent zurück. Sri Lanka, das in der Reisproduktion lange Zeit autark war, war gezwungen, Reis im Wert von 450 Millionen Dollar zu importieren , obwohl die Inlandspreise für dieses Grundnahrungsmittel der nationalen Ernährung um etwa 50 Prozent gestiegen sind .

Uns dreht man die Energie ab, die das Haber-Bosch-Verfahren braucht, für die Stickstoffdüngerproduktion. Das Ergebnis wird sich ähneln:

Vor dem Ausbruch der Pandemie hatte das Land stolz den Status eines oberen mittleren Einkommens erreicht . Heute sind eine halbe Million Menschen wieder in Armut versunken. Steigende Inflation und eine rapide an Wert verlierende Währung haben die Menschen in Sri Lanker dazu gezwungen, den Kauf von Nahrungsmitteln und Treibstoff einzuschränken, da die Preise steigen. Die Ökonomen des Landes haben die Regierung aufgefordert , ihre Schuldenrückzahlungen nicht zu leisten, um lebenswichtige Vorräte für ihre Bevölkerung zu kaufen.

Im Artikel wird beschrieben, wie NGOs Einfluss gewannen mit auch hier nicht unbekannten Ideologien wie synthetische Düngemittel auslaufen zu lassen, 2 Millionen organische Hausgärten anzulegen, um die Bevölkerung des Landes zu ernähren, die Wälder und Feuchtgebiete des Landes auf die Produktion von Biodünger umzustellen. (ich weiß nun, Rockefeller steckte in Sri Lanka dahinter, ein GROSZER PLAN, in Putins Reich ja als "ausländische Agenten" verfolgt, wie wir wissen). Planmäßig wurde ein passender Politiker gewählt. Dann, nur wenige Monate nach Rajapaksas Wahl, traf COVID-19 ein. Die Pandemie verwüstete den srilankischen Tourismussektor , auf den 2019 fast die Hälfte der Devisen des Landes entfielen .

Na so ein dumer Zufall aber auch.
[[ironie]]

Die Regierung behauptete, sie würde die Produktion von Gülle und anderen organischen Düngemitteln anstelle von importierten synthetischen Düngemitteln erhöhen. Aber es gab keine vorstellbare Möglichkeit, wie die Nation genug Düngemittel im Inland produzieren könnte, um das Defizit auszugleichen.

Und unsere Regierung behauptete, wir kämen ohne russische Energie aus, denn wir hätten ja die Windkraft. Lindner: Erneuerbare Energien sind „Freiheitsenergien“. Lindner ist FDP!
[[kotz]]

Ich sehe da Parallelen, aber überdeutlich! Weiters:

Nachdem sie ihre Landwirtschaftspolitik an treue Bio -Gläubige übergeben hatten, von denen viele in Unternehmen tätig waren, die vom Düngemittelverbot profitieren würden, verletzte die falsche Sparsamkeit des Verbots importierter Düngemittel die Menschen in Sri Lanka sehr. Der Einnahmeverlust aus Tee und anderen Exportpflanzen stellte die Verringerung der Währungsabflüsse durch das Verbot importierter Düngemittel in den Schatten. Das Endergebnis wurde noch negativer durch den erhöhten Import von Reis und anderen Lebensmittelvorräten. Und die Haushaltseinsparungen durch die Kürzung der Subventionen wurden letztendlich durch die Kosten für die Entschädigung der Landwirte und die Bereitstellung öffentlicher Subventionen für importierte Lebensmittel aufgewogen.

Jetzt die Experten, sehr gut, Ötz'd Emir sollte als Nicht-Agrar-Fachmann sich das mal durchlesen! Aber vileeicht weiß er da sogar?
[[hae]]

Die Landwirtschaft ist im Grunde ein ziemlich einfaches thermodynamisches Unternehmen. Die Nährstoff- und Energieabgabe in Form von Kalorien wird durch die Nährstoff- und Energiezufuhr bestimmt. Während des größten Teils der aufgezeichneten Menschheitsgeschichte bestand die primäre Art und Weise, wie Menschen die landwirtschaftliche Produktion steigerten, darin, dem System Land hinzuzufügen, wodurch die Menge an Sonneneinstrahlung und Bodennährstoffen, die für die Nahrungsmittelproduktion verfügbar waren, erweitert wurde. Die menschliche Bevölkerung war relativ klein, insgesamt weniger als 1 Milliarde Menschen, und es gab keinen Mangel an Ackerland, auf das man expandieren konnte. Aus diesem Grund ist die überwiegende Mehrheit der anthropogenen Veränderungen in der globalen Landnutzung und Entwaldung das Ergebnis der landwirtschaftlichen Extensivierung – des Prozesses der Umwandlung von Wäldern und Prärie in Ackerland und Weideland. Entgegen weit verbreiteter Vorstellungen, dass die vorindustrielle Landwirtschaft in größerem Einklang mit der Natur existierte,Drei Viertel der gesamten globalen Entwaldung fanden vor der industriellen Revolution statt.

So, und das ist die Erklärung für den zukünftigen Hunger, globaler Energieentzug. Folge: Entweder Intensivlandwirtschaft retten (mit genügend zusätzlicher Energie zur Sonnenenergie!), oder Bevölkerungsreduktion auf ein "natürliches ökologisches Maß".

Ab dem 19. Jahrhundert ermöglichte die Ausweitung des Welthandels den Import von Guano – das aus alten Lagerstätten auf vogelreichen Inseln abgebaut wurde – und anderen nährstoffreichen Düngemitteln aus weit entfernten Regionen auf Farmen in Europa und den Vereinigten Staaten. Dies und eine Reihe technologischer Innovationen – bessere Maschinen, Bewässerung und Saatgut – ermöglichten höhere Erträge und Arbeitsproduktivität auf einigen Farmen, was wiederum Arbeitskräfte freisetzte und damit den Beginn einer groß angelegten Urbanisierung einleitete, eines der bestimmenden Merkmale der globalen Moderne .

Aber der wirklich transformative Durchbruch kam mit der Erfindung des Haber-Bosch-Verfahrens durch deutsche Wissenschaftler in den frühen 1900er Jahren, das hohe Temperaturen, hohen Druck und einen chemischen Katalysator verwendet, um Stickstoff aus der Luft zu ziehen und Ammoniak zu produzieren, die Grundlage für synthetische Düngemittel . Synthetischer Dünger hat die globale Landwirtschaft und damit die menschliche Gesellschaft neu gestaltet. Die weitverbreitete Einführung von synthetischen Düngemitteln in den meisten Ländern hat eine rasche Steigerung der Erträge ermöglicht und es der menschlichen Arbeitskraft ermöglicht, sich von der Landwirtschaft in Sektoren zu verlagern , die höhere Einkommen und eine bessere Lebensqualität bieten.

Die weit verbreitete Anwendung von synthetischen Düngemitteln ermöglicht es der globalen Landwirtschaft jetzt, fast 8 Milliarden Menschen zu ernähren, von denen etwa 4 Milliarden von der erhöhten Leistung abhängig sind , die synthetische Düngemittel für ihre Ernährung ermöglichen. Infolgedessen sind die modernen Ernährungssysteme, die es der globalen Landwirtschaft ermöglicht haben, die Erdbevölkerung zu ernähren, weitaus energieintensiver als frühere Ernährungssysteme, wobei synthetische Düngemittel eine bedeutende Energiequelle für Nutzpflanzen darstellen.

Und das sollten sich die deutschen Gutmenschelnden durchlesen, weil das der Grund für den zukünftigen Wegfall beispielsweise der Frauenhäuser ist:

Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass es ohne Kunstdünger und andere landwirtschaftliche Innovationen keine Urbanisierung, keine Industrialisierung, keine globale Arbeiter- oder Mittelschicht und für die meisten Menschen keine Sekundarschulbildung gibt. Dies liegt daran, dass Düngemittel und andere landwirtschaftliche Chemikalien die menschliche Arbeitskraft ersetzt haben und riesige Bevölkerungsgruppen davon befreit haben, den größten Teil ihrer Lebensarbeit dem Anbau von Nahrungsmitteln zu widmen.

Befürworter einer nachhaltigen Landwirtschaft nennen die Landwirtschaft, die diese Bevölkerung praktiziert, phantasievoll „ Agrarökologie “. Aber es ist meist nur altmodische Subsistenzlandwirtschaft , wo die Ärmsten der Welt ihr Überleben mit der Erde fristen.

Am anderen Ende des Spektrums stehen die reichsten Menschen der Welt, hauptsächlich im Westen, für die der Konsum von Bio-Lebensmitteln eine Lebensstilentscheidung ist, die mit Vorstellungen über persönliche Gesundheit und Umweltvorteile sowie romantisierten Vorstellungen von Landwirtschaft und Natur verbunden ist. Fast keiner dieser Verbraucher von Bio-Lebensmitteln baut die Lebensmittel selbst an. Die ökologische Landwirtschaft ist für diese Gruppen ein Nischenmarkt – wenn auch ein lukrativer für viele Produzenten –, der weniger als 1 Prozent der weltweiten Agrarproduktion ausmacht.

Als Nische innerhalb eines größeren, industrialisierten, landwirtschaftlichen Systems funktioniert der ökologische Landbau recht gut. Die Erzeuger sehen typischerweise niedrigere Erträge . Aber sie können Geld für Düngemittel und andere Chemikalien sparen und gleichzeitig an einen Nischenmarkt für privilegierte Verbraucher verkaufen, die bereit sind, eine Prämie für Produkte zu zahlen, die als biologisch gekennzeichnet sind. Die Erträge sind niedriger – aber nicht katastrophal niedriger – weil reichlich Nährstoffe zur Verfügung stehen, die über die Gülle in das System geschmuggelt werden können. Solange Bio-Lebensmittel Nischen bleiben, bleibt das Verhältnis zwischen geringeren Erträgen und erhöhtem Flächenverbrauch überschaubar.

Wir sollen den Weg Sri lankas gehen:

.. dass Sri Lanka jemals synthetische Düngemittel durch im Inland produzierte organische Quellen ersetzen könnte, ohne katastrophale Auswirkungen auf seinen Agrarsektor und seine Umwelt. Fünf- bis siebenmal mehr Tierdung wäre notwendig, um die gleiche Menge an Stickstoff an srilankische Farmen zu liefern, wie sie 2019 durch Kunstdünger geliefert wurde. Selbst unter Berücksichtigung des übermäßigen Einsatzes von Kunstdünger, der eindeutig ein Problem darstellt, und anderer Unsicherheiten ist mit ziemlicher Sicherheit nicht genug Land in dem kleinen Inselstaat, um so viel organischen Dünger zu produzieren. Jeder Versuch, so viel Gülle zu produzieren, würde eine enorme Ausweitung der Viehbestände erfordern, mit all den zusätzlichen Umweltschäden, die dies mit sich bringen würde.

Das Fazit der Autoren, aber sie erkennen nicht, dass das genau so geplant war:

Während die unmittelbare Ursache der humanitären Krise in Sri Lanka ein verpatzter Versuch war, die wirtschaftlichen Folgen der globalen Pandemie zu bewältigen, lag dem politischen Problem ein mathematisches Problem zugrunde und dem mathematischen Problem ein ideologisches Problem – oder mehr genau gesagt, eine globale ideologische Bewegung, die zahllos und von Natur aus unwissenschaftlich ist und unscharfe und schlecht spezifizierte Behauptungen über die Möglichkeiten alternativer Lebensmittelproduktionsmethoden und -systeme fördert, um die relativ einfachen biophysikalischen Beziehungen zu verschleiern, die bestimmen, was hineinkommt; was kommt heraus; und die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Ergebnisse, die jedes landwirtschaftliche System hervorbringen kann, sei es auf regionaler, nationaler oder globaler Ebene.

Wieder einmal wird die Ursache in dummen Politikern gesehen. Aber die im Dunkeln sieht man nicht.

Gute Nacht

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Dumme Politiker werden von dummen Leuten gewählt

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 20.05.2022, 11:20 vor 44 Tagen @ Hannes 886 Views

Wieder einmal wird die Ursache in dummen Politikern gesehen. Aber die im Dunkeln sieht man nicht.

Aber wie bekommt man eine Entdummung der Wähler hin, wenn jede Form von Faktendarstellung gleich Hassrede ist? Deine hervorragende Antwort weist den Weg, welche Art Erziehungsmaßnahme das Schicksal hier vorgesehen hat. Nicht jeder wird diese Prüfung bestehen.

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Es gibt zwei Fakten:

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 19.05.2022, 17:00 vor 45 Tagen @ Eugen A. Tagpfau 2050 Views

1. Russland KANN nicht besiegt werden, weder militärisch noch wirtschaftlich.
2. Die USA können aus "dem Spiel genommen werden", indem man einfach die vorhandenen Spaltpilze "Gender", "Black Lives Matter" und Co fleißig unterstützt. Die USA werden anschliessend so sehr mit sich selbst beschäftigt sein, dass sie gar keine Zeit mehr für irgendwas anderes haben.

Sehen wir es mal realistisch: Am Ende wird die russische Interessenssphäre am Atlantik enden.

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Die A400 der BW fliegen seit Tagen wieder besonders rege - also rollt der Nachschub - owt

FredMeyer @, Südrand der Heide, Donnerstag, 19.05.2022, 12:11 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 2789 Views

.

--
Fred

Fragt sich nur, bis wohin!?

Reffke @, Donnerstag, 19.05.2022, 17:26 vor 45 Tagen @ FredMeyer 2261 Views

Hallo,

Vermutlich wird unterwegs auch gern mal "was" abgegriffen... [[lach]]
Die UKR ist am Ende.
Schau mal: immer mehr aktuell!
Die Ritter der Kokosnuss - Der Schwarze Ritter (Monty Python)
Wenn die letzte Rest Inferastruktur auch noch sinnlos futsch ist, nimmt der Schauspieler diskret den letzten Flieger... [[euklid]]

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Nix

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 19.05.2022, 20:52 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 1904 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 19.05.2022, 20:55

Es kommt zu einer Wahl in der Ukraine und bei dieser Wahl wird eine neue Regierung gewählt und die neue Regierung schließt mit Russland einen Friedens- und Freundschaftsvertrag mit Russland und der Ausdruck Niederlage darf auf gar keinen Fall gebrucht werden, weil es ja auch kein Krieg war und die Ukraine tritt einige Gebiete völkerrechtlich bindend an Russland ab und beide nehmen daraufhin gemeinsam Stellung gegen den Westen und garantiert wird das Ganze von China.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

So ist es

sensortimecom ⌂ @, Donnerstag, 19.05.2022, 21:43 vor 45 Tagen @ Mephistopheles 1714 Views

bearbeitet von sensortimecom, Donnerstag, 19.05.2022, 21:57

"..und beide nehmen daraufhin gemeinsam Stellung gegen den Westen und garantiert wird das Ganze von China.."

Und wobei in diesem Fall der Westen insbes. die EU der Total-Gelackmeierte ist, denn nicht nur, dass alle Sanktionen gegen RU und Geld und Waffenlieferungen an die Ukraine für die Katz sind, nein, die Sanktionen müssen dann logischerweise auch für die russenfreundliche Regierung in Kiew gelten, und wenn die UKR dann sanktioniert werden, drehen sie erst recht den Gashahn Richtung EU ab. Noch bevor es die Russen tun...

Das ist ja auch einer der Hauptgründe, warum es IMO nie zu einer Friedenslösung kommen kann und darf. Noch dazu, wo es um die hehren "westlichen Werte" geht, die "unverhandelbar" bleiben...

Nein, dieser Krieg (der angeblich keiner ist) geht weiter, bis alle Kontrahenten am Boden sind. Und so schwach, dass es ihnen allen nur noch ums nackte Überleben geht, und nicht mehr um "Werte".

Kurz nach Ausbruch des Krieges haben wir hier ja diskutiert, wer bei den Amis eigentlich die Fäden in der Hand hält. (mT)

DT @, Donnerstag, 19.05.2022, 23:14 vor 45 Tagen @ FOX-NEWS 2002 Views

bearbeitet von DT, Donnerstag, 19.05.2022, 23:47

Die armselige Alzheimer-Marionette ist es sicher nicht. Ich war mir damals schon sicher, daß es eigentlich eine Militärjunta ist, die von einem Primus inter pares, einem Art Soldatenkaiser a la spätes Rom regiert wird. Dazu hatte ich ein paar Bilder von den Gestalten eingestellt.

[image]
Ganz vorne der Primus inter Pares Mark Milley, Generalstabschef.

Das Propagandablatt Langleys namens SPON hat meine Vermutung jetzt bestätigt:

https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-krieg-usa-werfen-russischen-streitkraeften-schwe...

US-Generalstabschef Milley ruft in Moskau an – erstmals seit Kriegsbeginn
Die ranghöchsten Militärs in Moskau und Washington sprechen wieder miteinander.

Nicht der Alzheimer-Joe ruft an, sondern der Soldatenkaiser, Mark Milley, seines Zeichens "Generalstabschef":

[image]

Wir hatten hier schon diskutiert, was der Lebenslauf und der Hintergrund von Milley & Co war, um über ein Psychogramm zu verstehen, wie er tickt, was ihn treibt, wie er reagieren wird. Denn ER ist der wahre Gegenspieler von Putin und von Xi Jingping.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_A._Milley

So sieht er offiziell aus, der derzeitige Chef der Welt:

[image]

Der "liebe" Gott, sozusagen, während die zwei großen und der kleine Satan in Asien sitzen (Moskau, Beijing und Pjöngjang). Und noch ein paar Muselmanen im Iran.

Wenigstens hat er ordentlich die Haare geschnitten und eine ordentliche Ausbildung in Princeton und Columbia sowie diversen US War Colleges. Ganz schön was anderes, als die armseligen fetten Leichtgewicht-Marionettchen, die die US Militärs uns hier vor die Nase setzen zur Umsetzung des Morgenthau-Plans.

[image]


Auch hier sieht man, wer damals schon die Zügel in der Hand hielt:

[image]

Da war Creepy Joe noch ein wenig fitter. Die US Dx sitzt auch dabei.

Kurz später saß Mark Milley natürlich mit seinen Kollegen schon mit am Tisch:

[image]

Na, wer ist denn Euer "Favorit"? Wer jagt Euch am meisten Angst ein? Bei mir ist es der 4. von links, der Glatzkopf mit dem gegerbten Gesicht, Chef des Marine Corps Berger. Der hat bestimmt schon einige Tausend auf dem Gewissen und hat schon alles gesehen.

Wer drückt dann am Schluß tatsächlich auf den roten Knopf, wenns hart auf hart kommt? Mein favorite ist der kleine Admiral Michael Gilday von der US Navy, so ein UBoot Man wie bei Jagd auf Roter Oktober oder so ein Befehlshaber über Strategische UBoote wie der Hyman Rickover in den 50ern und Herr über ein halbes Dutzend nukleare Flugzeugträger. Für mich sind die USA hauptsächlich eine Seemacht und können es mit JEDEM anderen Land der Welt via Seekrieg aufnehmen. Das England des 21. Jhs oder die Phoenizier des 21. Jhs.

https://en.wikipedia.org/wiki/Chief_of_Naval_Operations
https://en.wikipedia.org/wiki/Michael_M._Gilday

MSc von Harvard Kennedy School sowie Naval War College

So sehr ich ja die Besatzer hasse, ich muß sagen, daß sie etwas auf die Ausbildung und Erfahrung ihrer Führer geben. So wie früher im "alten" Deutschland oder noch davor. Das waren keine elenden Dxn und Leichtgewichte ohne Erfahrung. Diese Haudegen, die das Heft in der Hand halten, es mit Putin und Xi Jingping aufnehmen und gleichzeitig die Marionetten bei uns dirigieren, sind kampfgestählt im Irak, in Afghanistan und haben zum Teil ganze Carrier Strike Groups kommandiert mit Tausenden von Mann.

[image]
Carrier Strike Group

Mit Gilday oder Milley würde ich echt einmal gerne über Strategie sprechen bzw. ihm zuhören. Da könnte man verdammt viel lernen, wie Machterhalt, Machtgewinn und Machterweiterung geht. Julius Caesar II oder Alexander der Große II oder Napoleon II oder Hannibal II. Je nachdem.

Man vergleiche das mit dem elenden kleinen Dxn, das "mal was von Völkerrecht gehört hat" oder dem Schweinehirten oder der fetten Claudia von Ton, Steine, Scherben.

Werbung