[Nato-Erweiterung] Der Irre vom Bosporus schießt quer

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 17.05.2022, 10:34 vor 44 Tagen 3312 Views

[image]

Man könne nicht einem Beitritt von Ländern zustimmen, die Sanktionen gegen die Türkei verhängten, drohte Erdogan in Ankara. Zudem warf er Schweden vor, eine "Brutstätte" für terroristische Organisationen zu sein. Auch im schwedischen Parlament säßen Terroristen. Mit Blick auf den geplanten Besuch einer finnischen und schwedischen Delegation in der Türkei sagte er, sie sollten sich erst gar nicht bemühen.

Stoltenberg ruft zu Verständigung mit Türkei auf

Hier versucht wohl einer einen Sonderprofit herauszuschlagen. So macht man sich bei uns keine Freunde. [[nono]]

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Da die Ostsee demnächst unter voller Kontrolle der NATO steht, verliert der Bosporus für die USA strategisch und Wert und Erdogan einen niedrigeren Stellenwert. (OT)

XERXES @, Dienstag, 17.05.2022, 11:07 vor 44 Tagen @ FOX-NEWS 1772 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

... und das Schwarze Meer komplett unter russischer Kontrolle!

Naclador @, Göttingen, Dienstag, 17.05.2022, 11:29 vor 44 Tagen @ XERXES 2419 Views

Damit ist der Bosporus in der Tat praktisch eine Regionalangelegenheit zwischen Erdogan und Putin.

Aber die Türkei ist in der NATO, hat sogar eine der größten Armeen im Bündnis, und damit hat Erdogans Veto Gewicht bei Neuaufnahmen. Allerdings haben die Vereinigten Staaten schon einmal versucht, ihn los zu werden. Ist die Frage, wie weit er sich in dieser Angelegenheit aus dem Fenster lehnen kann.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Äh, wie meinen?

Naclador @, Göttingen, Dienstag, 17.05.2022, 12:13 vor 44 Tagen @ D-Marker 1978 Views

Zwei Schiffe? Und ein Zerstörer, der schon da war? Und das nennen sie dann "einen der größten Flottenverbände in der Region seit Jahrzehnten."

Ok, das heißt dann wohl, dass man in der Ostsee gewöhnlich höchstens mal ein einzelnes Schiff antrifft. Ein kleinerer "Flottenverband" als drei Schiffe ist kaum vorstellbar.

Unfassbar, dieser Sprachmissbrauch. Hätten sie eine komplette Trägergruppe in die Ostsee verlegt, das wäre eine Nachricht gewesen (für die Adjektive wie "gewaltig" auch ungeeignet gewesen wären). Aber ein Hubschrauberträger, ein Landungsschiff und ein Zerstörer? Pfff! Da muss Putin bestimmt vor Schreck die Unterwäsche wechseln.

Albern, sowas.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Das ist für die Herde als Nachricht

Garderegiment, Dienstag, 17.05.2022, 12:35 vor 44 Tagen @ Naclador 2021 Views

gedacht!

Sehet, die tollen, guten USA kommen sogar in die Badewanne Ostsee um den pösen, pösen Trump (uuuuuups..... Fehler meinerseits) einzuschüchtern.

Flugzeugträgergruppen sind in solch vergleichsweise kleinen und engen Gewässern sehr verwundbar. Die werden einen Teufel tun, einen der großen Träger dort zu riskieren.
Im schwarzen Meer werden wir ebenfalls keinen großen Träger sehen.

Das weiß nur von den Zeitungsleser/TagesschauerTrottelGuckern fast niemand.

Schließlich war bis vor kurzem alles mit OlivGrün/TarnanstrichGrau ja sowas von Pöse!

Ich schnappe manchmal solche Meldungen auf und denke: Popcorn long!

Was sag ich?
Natürlich Gas/Oel und deren Erzeuger aus dem Norden des amerikanischen Kontinentes long!

GR

Wenn parallel dazu das Jütländische Armeekorps

D-Marker @, Dienstag, 17.05.2022, 12:43 vor 44 Tagen @ Naclador 1849 Views

bearbeitet von D-Marker, Dienstag, 17.05.2022, 12:56

die F105 entlang marschiert, wird die NATO auch uns in ihre Taktik einbeziehen.
Übrigens, Dank der Nachfrage.

Erst kommt das Leben.
Danach die Klapsmühle.
Eine Weile drauf die Realität...

Falls Du wirklich nicht weißt, was ich meine:


Der Riss kommt langsam, aber aus dem innersten "Freundeskreis".

https://www.tagesspiegel.de/politik/tuerkei-stellt-sich-quer-erdogan-sperrt-sich-gegen-...

https://www.handelsblatt.com/politik/international/tuerkei-warum-erdogan-den-nato-beitr...

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-05/nato-beitritt-schweden-finnland-reaktionen-...

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Der (angeblich) Irre ist viel schlauer als gedacht.

nereus @, Dienstag, 17.05.2022, 13:48 vor 44 Tagen @ FOX-NEWS 2412 Views

Der Sultan hat ein sehr gutes Näschen für Geschäfte. [[zwinker]]
Und die Schatzkammer des Kreml ist gut gefüllt.

Außerdem hat er noch eine Rechnung beim Zaren offen, der ihm vor Jahren vor der Liquidierung rettete.

Politik ist in der Regel ein recht schmutziges Geschäft.
Wußtest Du das? [[zigarre]]

mfG
nereus

Worauf sollen wir achten?

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 17.05.2022, 13:58 vor 44 Tagen @ nereus 2191 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 17.05.2022, 14:03

Der Sultan hat ein sehr gutes Näschen für Geschäfte. [[zwinker]]
Und die Schatzkammer des Kreml ist gut gefüllt.

Nö. Er hat vor allem begriffen, im Unterschied zu unseren kriegsgeilen Medien, dass Putin nicht verlieren kann.
Vorher kann es aber durchauss sein, dass einige Ländchen in der Peripherie im atomaren Rauch verdampfen. Die Türkei wird es nicht sein, das hat er jetzt eindeutig bewirkt.

Außerdem hat er noch eine Rechnung beim Zaren offen, der ihm vor Jahren vor der Liquidierung rettete.

Politik ist in der Regel ein recht schmutziges Geschäft.
Wußtest Du das? [[zigarre]]

Es war die große Zeit des World Economic Forum in Davos. (Achten Sie auf das diesjährige Treffen ab Sonntag.)

Da bin ich auch gespannt.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ein bisschen erratisch kommt der schon rüber

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 18.05.2022, 00:28 vor 44 Tagen @ nereus 842 Views

Da ist der böse Putin doch wesentlich geradliniger.

Daß der Tayyip im Gebiet Idlib Alkaida-Buben unterstützt, die bei ihm vor nicht allzulanger Zeit noch Bomben gelegt haben, entzieht sich meinem Verständnis. Warum geht er immer noch dem Assad auf den Sack, wenn er mit den Kurden genug zu tun hätte?

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Werbung