Kleiner Reisebericht von meinem ersten Langstreckenflug in ziemlich genau 2 Jahren (mT)

DT @, Freitag, 21.01.2022, 10:12 vor 122 Tagen 3942 Views

bearbeitet von DT, Freitag, 21.01.2022, 10:20

Heute bin ich zum ersten Mal seit 2 Jahren wieder interkontinental unterwegs.

Es fühlt sich fast schon surreal an, endlich wieder einmal Senator Lounge, endlich wieder (vielleicht das letzte Mal) auf der A380 der Lufthansa.

Die Abfertigung am Frankfurter Flughafen ging viel reibungsloser als ich gedacht hatte. Vom Aussteigen vor dem Abfluggebäude bis in die Lounge dauerte es nur gut eine halbe Stunde.

Da ich gestern schon einen Antigen-Spucktest gemacht hatte (es juckt da keinen ob man vorher noch Wasser trinkt) der negativ war plus meine 3 Impfungen war das online Einchecken bei der LH kein Problem.

Gepäckaufgabe am Schalter war dann ebenfalls kein Problem, und vor der Paßkontrolle gab es noch eine kleine Kontrolle, die die Impfzertifikate bzw. das Testzertifikat in der Corona-App sehen wollte.

Auch an der Gepäckkontrolle des Handgepäcks gab es praktisch keine Schlangen. Der Flughafen in FRA war nicht wirklich leer, aber es fühlte sich nicht nach Hochbetrieb an.

Was mir aufgefallen ist: alle Angestellten waren extrem freundlich, höflich und zuvorkommend. DAS fühlte sich wirklich surreal an. Ich hatte das Gefühl, daß alle froh sind, noch einen Job zu haben.

Was mich in der Lounge gewundert hat: keine Hand-Sanitizer. Wenn ich das mit dem Geschäft vergleiche, wo wir die alle paar m aufgehängt haben, vor allem in der Kaffee-Ecke.

Und dort, wo es doch soviele Selbstbediengung gibt, Fehlanzeige. Nur Wipes.

Im Flieger selber: sehr viel Platz, nicht voll. Eigentlich waren FFP2 Masken vorgeschrieben, hatte ich auch erwartet und dabei, aber viele hier haben eine medizinische Maske auf.

Mehr später.

DT

Willkommen in der Zukunft

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Freitag, 21.01.2022, 10:19 vor 122 Tagen @ DT 2719 Views

Mmh, das wird die neue Freiheit: Alle vorgeschriebenen Spritzen sind drin, dazu an jeder Ecke mal testen und natürlich alles immer und überall auf Verlangen digital nachweisen. Fehlt nur noch die Abschaffung des Bargelds, was ja auf Flugreisen extrem unpraktisch und auch unsicher ist, zugunsten eines digitalen Zentralbankkontos. Dann sind wir endlich alle glücklich und zufrieden (und sicher).

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Du hast das digitale Social Credit Konto vergessen

Manuel H. @, Freitag, 21.01.2022, 10:33 vor 122 Tagen @ Otto Lidenbrock 2243 Views

In Shanghai schon eingeführt. Hast Du denn auch genügend CO2 eingespart (Schnitzel-Kauf verweigert), um Dir diesen Flug leisten zu können. War Dein Sozialverhalten (kein bei Rot über die Straße gehen) ausreichend positiv bepunktet?

Etwa Freiheit durch Unterwerfung ?????

Friedrich @, Freitag, 21.01.2022, 13:33 vor 122 Tagen @ Otto Lidenbrock 1642 Views

Durch Unterwerfung wurde noch nie jemand frei!

Das wird auch niemals passieren - ich denke, hier liegt ein durchaus tiefergreifendes Missverständnis vor.

Bewährungsauflage

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 21.01.2022, 14:11 vor 122 Tagen @ Friedrich 1598 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 21.01.2022, 14:21

So lange er sich an die Bewährungsauflagen hält und nicht rückfällig wird, wird die Haft vorläufig außer Vollzug gesetzt. Die Vollzugsaussetzung kann jedoch bei Rückfalltätern jederzeit widerrufen werden!

Zu beachten ist allerdings, dass das Kollektivstrafrecht wieder eingeführt wurde.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Und was war vor zwei Jahren

solstitium @, Freitag, 21.01.2022, 12:05 vor 122 Tagen @ DT 2091 Views

- nur mal kurz Lockdown, damit der Phöes Virus, dann ist alles vorbei
- ach nee, wir binden uns alle Schaals um, dann ist alles vorbei
- ach nee, wir brauchen noch Händedestinfektion, dann ist alles schnell vorbei
- ach nee, wir brachen keine Schaals sondern eine medizinische MNB, dann ist wirklich bald alles wieder vorbei
- ach nee, jetzt muss es doch eine FFP2 sei, aber dann ist wirklcih bald alles wieder vorbei
- ach nee, man muss jetzt aus draussen maskiert rumlaufen, dann ist aber bald wieder alles vorbei
- ach nee, wir müssen noch die Kinderspielplätze schließen, und nach 4 Wochen ist alles wieder vorbei
- ach nee, die Fitnesscenter müssen wir schließen, dann ist alles wieder bald vorbei
- ach nee, die Geschäfte auch noch zumachen
- ach nee, wir warten auf einen Impfstoff, dann ist alles wider vorbei, nur ein Pieks
- ach nee, bis dahin bleiben wir alle schön zu Hause, einfach mal so, dann ist schnell wieder alles vorbei
- ach nee jetzt ist endlich dieser ersehnte Impfstoff da, jetzt ist gleich alles wider vorbei
- ach nee, der wirkt wegen der Mutationen nicht, da braucht es eine zweite Dosis
- ach nee, ne Booster auch noch, dann ist alles wieder bald vorbei
- ach nee, ne vierte Dosis braucht es auch noch, und der Ugor verrät, dass allein Omikron aus für sich drei Impfungen besteht - dann ist aber alles wieder vorbei

Dann steigst Du dreifach geimpft mit Test (hoppla vergessen - musst Du jetzt täglich, sonst gehts einfach nicht vorbei) und FFP maskiert in den FLieger und wenn die Maske schief sitzt

fliegst Du raus!

Na?
Wo steckt der Fehler?


PS
WIchtigste vergessen:
Der Impfpass alle 2 Monate und 2 Wochen auf Widervorlage legen sonst gehts nie vorbei, weil nach 3 Monaten giltst Du als ungeimpft!
Wenn DU also erst nach 3 Monaten, dann biste 14 Tage ungeimpft, so oder so!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."[image]

Nachtrag - Frage an Jemanden nach dieser Zeit

solstitium @, Freitag, 21.01.2022, 16:40 vor 122 Tagen @ solstitium 1416 Views

noch ein kleiner Nachtrag

d.h. alle 8 Wochen kannste nen neuen Termin beim Donkel Oktor machen, dass er die neue Booster aufzieht - denn Termine brauchen ja auch Vorlauf.

Was ist eigetnlich der Unterschied zwischen einem Kaninchen und einem der an der Nadel hängt?

Dem Kaninchen hängste ne Möhre vor die Nase und es rennt hinterher.
Den Süchtigen lockst Du damit, dass wenn Du schön machst, was wir sagen, alles vorbei ist, und das heißt aktuell bis zum St. Nimmerleinstag: wenn er die nächste Booster abholt.

Aber wenn Du den Termin nur einen Tag verpennst und damit als Ungeimpfter rumläufst - und es dann immernoch nicht vorbei ist, dann ist klar wer daran ganz allein schuld ist.

Du!


Ich hätte niemals für möglich gehalten, dass man so eine stattliche Menge von Leuten monatelang am Nasenring durch die Manege führen kann!

Dafür von mir an die Pandemieerfinder meine uneingeschränkte rein sportliche Hochachtung!

-------------------------------------------

Frage an Jemanden, nach dieser Zeit:

Frei nach Natascha Kampusch (Danke für den Tipp) die mit 8 Jahren einen Pakt mit sich selbst im Alter von 20 Jahren ausgemacht hat, was ihr dieser Tortour hat durchstehen lassen - nebenbei, derjenige, der sie drangsalierte, ging sofort bei der Freilassung vor die Hunde - mal schauen welche Parallelen man generiert.

Machen wir doch einen Pakt mit uns selbst in, sagen wir 5 Jahren.

Und dann versetzen wir in unser ich in 2027 und fragen unser ich fünf Jahre zuvor, wie konntest Du so blind sein, diese Wahrheit entweder nicht zu erkennen, oder wie konntest Du so feige sein, nicht alle Möglichkeiten sofort zu generieren, diese Blasphemie und Farce zu beenden?

Ja, dann geben mal bei sich jeder geflissentlich Rechenschaft ab!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."[image]

Der Touristenbomber, mit dem ich Ende November diese schöne BRD verließ, war bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Dirk-MV, Freitag, 21.01.2022, 14:43 vor 122 Tagen @ DT 2094 Views

Mein Flug Ende November in die DomRep mit Condor.
Normalerweise flieg ich ja nicht mit Touristenbomber, aber es war die beste Verbindung... dachte ich.
Einchecken in FFM mit Maske und Impfausweis., kein Test nötig.
Auf dem Flug medizinische Maske, die auch kinnstützend getragen werden durfte, außerdem hat man ja immer was zu trinken.
Umsteigen in Jamaika mit Maske, keine Impf-Kontrollen.
Einreise in die DomRep mittels selbst ausgefülltem E-Tickect auf der Webseite der dom. Regierung, keine einzige Überprüfung von Irgendetwas wie Rückflugticket, Impfstatus, Krankenversicherung oder finanzieller Ausstattung.
Hier in der DomRep musste ich bisher bei einem! übereifrigen Wachmann eines! Supermarktes mal das Foto meines Impfpasses zeigen. Die Farbe Gelb genügte dem Kontrolleuer allerdings.

Offiziell Maskenpflicht in Regierungsgebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln.
Der gehobene Dominikaner trägt seine Windel modisch am Arm oder unter dem Kinn.
Der gesundheitsbewusste Tourist trägt seinen Kaffeefilter im Freien und am Strand und natürlich beim all incl Frühstück am Buffett, nuckelt ohne Maske abends an versifften Bierflaschenhälsen in irgendwelchen Bars, bevor er seine Nutte bucht, die er dann ohne Gummi beschläft.

...bevor er seine Nutte bucht, die er dann ohne Gummi beschläft - Hauptsache er trägt Maske - wie das der Viehdoktor u. der Gesundheitsminister empfehlen (oT)

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 22.01.2022, 03:50 vor 121 Tagen @ Dirk-MV 992 Views

[[top]]

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Das ist in Thailand doch noch schlimmer

Dirk-MV, Samstag, 22.01.2022, 23:21 vor 120 Tagen @ NST 799 Views

Maskenpflicht überall, in Phuket gibt es jetzt sogar eine eigene Spezialtruppe zum Einfangen der Maskenlosen.
Wenn ich Bilder sehe von Tauchern, die auf dem Tauchboot am Sharkpoint (30 Seemeilen weg vom Land) nach dem ersten Tauchgang eine Maske tragen müssen und sich so fotografieren lassen müssen, weiß ich, dass ich da nicht hin will.
Wenn ich weiß, dass man in zur Restaurants umgelabelten Bars den Whisky aus einem Pappbecher trinken muss und dafür real verhaftet werden kann, muss ich da nie wieder hin.
Wenn ich weiß, dass ich von einer privaten Party in einem abgeschlossenen privaten Haus weg verhaftet werden kann, muss ich da nie wieder hin.

Und wenn ich weiß, das 71% der Thais der Überzeugung sind, dass die stinkenden Farangs (O-Ton thail. Gesundheitsminister) die alleinigen Spreader vom bösen Virus sind, gehe ich auch nie wieder dorthin.

Mögen die Thais glücklich werden mit ihren geliebten Chinesen.

Noch ein paar Anmerkungen: (mT)

DT @, Freitag, 21.01.2022, 23:58 vor 121 Tagen @ DT 1383 Views

bearbeitet von DT, Samstag, 22.01.2022, 00:15

Leider wars doch kein A380, die sind anscheinend schon alle stillgelegt in Spanien bei der LH, sagte jedenfalls eine Stewardeß. Im Sicherheitssheet stand B747-8.

Bei der Abreise in Frankfurt und bei der Einreise: natürlich kein Abstand von 1.5m.
Mit der Argumentation, daß 300 Leute oder mehr weniger als 1.5m Abstand haben könnte die Bereitschaftspolizei, die die Leute auf den Spaziergängen verscheucht und bestraft, auch im FRA Airport kassieren. Zweierlei Standard.

Im Flieger selber: hinten recht voll, dicht an dicht, 3-4-3 pro Reihe. Vorne weniger dicht. Neben mir war frei.

Bei der Einreise: ich glaube, so schnell bin ich schon lange nicht mehr eingereist. Kein Flieger vor mir (vor 2 Jahren war gerade ein A380 aus Peking gelandet, Anfang Feb 2020, frisch aus China, ich konnte es kaum glauben). Jetzt von Ausstieg bis zum vor die Tür des Flughafens weniger als 1h. Hatte nur 4 Leute vor mir in der Immigration Schlange. Da hab ich auch schon 2 oder sogar 3h Stehen erlebt. Natürlich auch in dieser Halle: 300 Leute oder mehr dicht gedrängt in der Schlange.

Bei der Einreise: keine Tipperei mehr auf diesen Automaten. Das ESTA mußte man vorher online machen und diese Fragen wie "Planen Sie Terroraktivitäten", "Waren Sie in die Verbrechen des H. involviert" mußte man kein 2. Mal an den Automaten beantworten.

Mußte diesmal auch keine Fingerabdrücke abgeben, nur Foto ohne Maske. Frage: What is the purpose of your visit - business - how much cash do you carry (wieso fragt er mich sowas...).

Beim Gepäck ein bisschen warten, aber ging, danach gabs nicht mehr diese Gepäckcheckschlange, die früher auch voll genervt hat.

Ansonsten sieht die Stadt ziemlich leer aus, auch der öffentliche Transport. Für einen Freitag Nachmittag wundert mich das doch etwas.

Ansonsten sieht man schon überall Masken, draußen unterm Kinn, beim Einchecken im Hotel wollten sie auch den Impfnachweis sehen. Ich weiß nicht, wie man ohne Impfung hier Business betreiben kann. Hab denen die Corona App unter die Nase gehalten, sie haben den QR Code gesehen, glaube aber nicht, daß sie da das Datum und wie oft etc. gecheckt haben.

DT

Und noch eine kleine Neuerung bei der LH: (mT)

DT @, Samstag, 22.01.2022, 01:57 vor 121 Tagen @ DT 1402 Views

Nach der Landung müssen erstmal alle sitzen bleiben. Nicht das übliche Aufspringen und Gedränge nach dem Ausschalten der Anschnallzeichen. Vor dem Aussteigen werden die Sitzreihen aufgerufen. Die dürfen dann aufstehen, ihr Gepäck aus der Ablage holen und rausgehen. Immer ein Block von ca 10 Reihen.

Ich hatte das Gefühl, daß es auch nicht langsamer geht als sonst, aber VIEL angenehmer war. Etwas weniger Gedränge.

So diszipliniert hatte ich das einmal bei Asiana auf dem Weg nach Seoul oder Busan erlebt. Bei den Chinesen kam mir das am schlimmsten vor, die nehmen die Ellenbogen zu Hilfe. Bei den Amis wird man vom Fett in die Ecke gedrückt wenn die aufstehen.

SGP Airlines macht es so, daß die die Vorhänge der verschiedenen Abschnitte zumachen nach der Landung. Erst wenn der Vorhang aufgemacht wird, darf man raus. Das hat auch was für sich. Jedenfalls finde ich, diese Regel wie heute könnte man gerne beibehalten und auch weltweit einführen. Das Fliegen fühlte sich wieder an wie in den 90ern, als die Flieger und die Flughäfen noch nicht so voll waren.

DT

Ja dann willkommen in den neuen 90ern ....

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 22.01.2022, 02:49 vor 121 Tagen @ DT 1425 Views

bearbeitet von NST, Samstag, 22.01.2022, 03:37

Das Fliegen fühlte sich wieder an wie in den 90ern, als die Flieger und die Flughäfen noch nicht so voll waren.

.... kann mich noch erinnern, einer deiner Aktientipps waren Fluglinien. Da muss ja jetzt richtig die Kasse klingeln .... in den neuen 90ern [[top]]
In Thailand gibt es ab 1. Februar wieder Reiseerleichterung ... also keine Verhaftung bei der Einreise (das Risiko hat sich auf die Ausreise konzentriert) und keinen Zwangsaufenthalt. Es muss nur ein PCR Test abgelegt werden, das dürfte innerhalb von 24h gemacht sein.

Bist du positiv trotz Impfung xx kommst du in den Hotelknast für 10 Tage .... auf Selbstkostenbasis - so läuft das auch in einem Thaiknast für Essen u. Unterkunft müssen die eben arbeiten.
Welch ein Glück, dass die PCR Tests so zuverlässig sind - HighTech aus dem Westen u. entsprechend korrekt eingesetzt werden. [[euklid]]
Auf der Rückreise dann, bevor du an den Gate kommst, noch einmal ein PCR Test dort wird regelmässig ein Positiv gemeldet, Omikron ist eben supergefährlich u. hoch infektiös - und ab in den Hotelknast, Urlaubsverlängerung. [[top]] Ein Engländer hat sich nach seiner Rückkehr ins Inselreich beschwert, weil die Immi ihm noch 5000 Baht abkassierte, wegen Overstay ... trotz aller Dokumente ... Mit einem gebrochenen Fuss wäre ihm das nicht passiert - ich selbst war mal im Overstay wegen Krankenhausaufenthalt, war damals kein Problem. Die Chance, dass er das zurückbekommt ist gegeben. :-P aber wird wohl eher als Gutschrift verwertet.

Eindeutig ein Feeling wie in den alten 90ern .... fast sogar wie in den 80ern.
Wann können wir mit dir rechnen?

Bevor hier Kritiker mosern - die Thais sind sehr besorgt um ihre Touristen, dass wenn die das Land gesund betreten, es auch genau so wieder verlassen. So funtktioniert eben First Class in den neuen 90ern! Aus FIFO (first in first out) wurde GIGO - Gesund In Gesund Out.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Hallo NST (mT)

DT @, Samstag, 22.01.2022, 08:10 vor 121 Tagen @ NST 1210 Views

Ende April/Anfang Mai ist SGP eingeplant.

Gruß DT

PS: Flugaktien hab ich mit sehr gutem Plus verkauft, ich glaube im Oktober 21, muß nochmal checken, ich hatte United Airlines bzw. UAL Holding, bin dann in Kryptos, da kräftig im Minus..

Thailand macht mit seinen fast wöchentlich geänderten Regeln mehr kaputt,

Dirk-MV, Samstag, 22.01.2022, 13:54 vor 121 Tagen @ NST 1026 Views

als es Malaysia, Indonesien oder sogar die Philippinen jemals könnten.
Ich habe Bekannte, die schon dreimal ihr Hotel entmottet haben, renoviert haben , das Personal zusammen gerufen haben... und dann wieder geschlossen haben.
Jetzt sind so ziemlich alle Pleite dort. So viele ausgezahlte Pensionen sind im thailändischen Sand versickert, für nichts. Und bis Oktober ist es noch sehr lange. Im Oktober, so schätzt man, wird China beginnen, seinen Leuten zu erlauben wieder zu reisen. Ich glaube das zwar noch nicht, aber die Hoffnung ist bei vielen das Einzige, was sie sie noch am Leben erhält.
Aber vielleicht ist das auch das Ziel der Thais. Den Boden zu bereiten für ihre geliebten chinesischen Investoren und ihre eigenen Leute, die gutes Geld im Tourismus verdienten und damit ihre Verwandtschaft unterstützen konnten, in die Produktion zu pressen. Nur wer für 400$ 6 Tage lang Fische sortiert, Gummi oder Durians erntet, Reis pflanzt oder Schuhe zusammen näht, kann kann die Raten für sein Haus und seinen Ford Ranger nicht mehr bezahlen. Aber vielleicht ist auch das gewollt.

Wenn Asien, insbesondere die Philippinen wieder offen sind, werde ich nur einen Stopover in Phuket machen, mein dortiges Zeug zusammen suchen und weiter fliegen.
Phuket und wahrscheinlich auch die anderen Inseln und Touristenhochburgen sind Geschichte, dazu ist einfach zu viel kaputt.
Sowohl wirtschaftlich als auch in den Köpfen der Dortigen.

Werbung