Das Gesetz der Herde

Rain @, Donnerstag, 20.01.2022, 11:28 vor 123 Tagen 2393 Views

Ihr Lieben,

Prof. Gerd Ganteför, Physiker an der Uni Konstanz, erklärt die Grundlagen des menschlichen Verhaltens auf der Grundlage des Verhaltens von Tieren.

Zu Prof.Ganteför: https://gantefoer.ch/Sites/Info.php

Das Video: https://www.youtube.com/watch?v=huECCpMnFRY

Besonders spannend ab Minute 24, wo er erklärt, daß der Verliererstatus hormonell bestärkt wird.

Er erklärt es auch anhand von Fußballfans, die immer defensiver werden, wenn ihr Verein ständig verliert.

Wenn Ganteför das weiß, wissen das natürlich auch und besser die Psychologen der Denkfabriken.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Wenn er über das Gesetz der Herde philosophiert, dann hätte er besser Geschichte oder Mathematik studiert statt Experimentalphysik

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 20.01.2022, 12:42 vor 123 Tagen @ Rain 1237 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 20.01.2022, 12:46

Ihr Lieben,

Prof. Gerd Ganteför, Physiker an der Uni Konstanz, erklärt die Grundlagen des menschlichen Verhaltens auf der Grundlage des Verhaltens von Tieren.

Zu Prof.Ganteför: https://gantefoer.ch/Sites/Info.php

Das Video: https://www.youtube.com/watch?v=huECCpMnFRY

Besonders spannend ab Minute 24, wo er erklärt, daß der Verliererstatus hormonell bestärkt wird.

In der Mathematik stößt er unweigrtlich einmal auf das 9-Punkte-Problem:
[image]
Die Punkte sind mit einem Stift durch 4 gerade Linien zu verbinden, ohne den Stift abzusetzen


Er erklärt es auch anhand von Fußballfans, die immer defensiver werden, wenn ihr Verein ständig verliert.

Wenn Ganteför das weiß, wissen das natürlich auch und besser die Psychologen der Denkfabriken.

Jetzt knobelt mal schön, bevor ihr die Lösung nachschlagt.

Fortsetzung folgt --->

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Fortsetzung

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 20.01.2022, 12:43 vor 123 Tagen @ Mephistopheles 1316 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 20.01.2022, 12:59

Die Lösung ist ganz einfach, wenn man sich nicht an die (oftmals nur eingebildeten) Regeln hält:

[image]

oder

[image]

oder

[image]

In der Geschichte ist die Lösung des Problems bekannt seit Cäsar. Cäsar musste sein Heer außerhalb Italiens halten; in Rom aber musste er sich persönlich als Kandidat für die Konsulatswahlen bewerben.
Sobald er die Stadtgrenze Roms überschritt, lief er Gefahr, unter Anklage gestellt zu werden.
Wie löste Cäsar dieses unlösbare Problem? Ganz einfach, er durchbrach die Regeln und überschritt mit seinem Heer den Rubikon und marschierte auf Rom zu und Rom verwandelte sich in einen Hühnerhaufen. Diese Lösung hat sich offenbar noch nicht zu den Anhängern von Ganteförs verlierender Fussballmannschaft herumgesprochen.

Folgerung: Die zunehmende Depressivität und Defensivität betrifft nur diejenigen, die sich an die Regeln halten.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Fortsetzung

Gebennehmer @, Donnerstag, 20.01.2022, 15:17 vor 123 Tagen @ Mephistopheles 881 Views

Es gibt auch eine (zumindest theoretische) Lösung mit nur einer geraden Linie...

Kennst Du die auch?

Gruß

Nu, wo ist die Lösung? (owt)

Lenz-Hannover @, Montag, 24.01.2022, 14:15 vor 119 Tagen @ Gebennehmer 206 Views

Aktueller denn je :-) oT

igelei @, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Donnerstag, 20.01.2022, 13:19 vor 123 Tagen @ Rain 867 Views

Werbung