Hier kann man hören, welche Sprache die Randalierer aus der "Partyszene" in Stuttgart sprechen. (mV)

DT @, Freitag, 26.06.2020, 02:45 vor 11 Tagen 3980 Views

https://youtu.be/14FOwb11g4s

Aber das Thema ist längst durch, da spricht schon keiner mehr von. Es sei denn, sie fackeln Kuhns Rathaus ab, dann werden vielleicht einmal Politiker und Presse das Thema Bereicherer in den Mund nehmen. Diesmal wurde es in der Öffentlichkeit KOMPLETT totgeschwiegen.

Das gibts nur in Stuttgart:
1 EUR Shop geplündert.

https://www.youtube.com/watch?v=vloN51vOQKg

Gefährliche Allianz zwischen Antifa und Merkels Gästen

Albert @, Freitag, 26.06.2020, 10:06 vor 11 Tagen @ DT 2109 Views

Das Ganze vor dem Hintergrund der fast abgeschafften Bundeswehr, der entwaffneten Bevölkerung, dem Abzug der US Soldaten, der seltsamen Kumpanei der Regierung mit der Antifa.

Es riecht fast nach geplantem Genozid.

Eine Ahnung von Leichengeruch liegt über Europa

Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 10:29 vor 11 Tagen @ Albert 2312 Views

Das Ganze vor dem Hintergrund der fast abgeschafften Bundeswehr, der entwaffneten Bevölkerung, dem Abzug der US Soldaten, der seltsamen Kumpanei der Regierung mit der Antifa.
Es riecht fast nach geplantem Genozid.

[[applaus]]

Es riecht nach Democracy und Libertarianism.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

„es riecht fast nach einem geplanten Völkermord“ So ist es

Manuel H. @, Samstag, 27.06.2020, 09:15 vor 10 Tagen @ Albert 971 Views

https://trojaeinst.wordpress.com/2015/10/17/der-plan-der-flutung-mit-fluechtlingen-airp...

Hier sehen wir gutgelaunte junge Menschen, hauptsächlich Kinder, Frauen und Jugendliche aller Rassen und Nationen, die wie auf Kommando auf eine bestimmte Person zulaufen. Ich erkenne die syrische Flagge, aber auch die des einst weltumspannenden Imperiums Groß-Brittanien. Unter den Flaggen versteckt, tragen diese gutgelaunten jungen Leute Stapel von Macheten. Die Machete kennen wir medial aus Ruanda, wo das Volk der Hutus 1994 einen Völkermord (=Genozid) an den Tutsis begangen. 70% dieses Volkes wurde binnen kurzem „überraschend“ abgeschlachtet.

https://trojaeinst.wordpress.com/2015/10/17/der-plan-der-flutung-mit-fluechtlingen-airp...

Der geplante Genozid an uns wurde bereits vor Jahren „hidden in plain sight“ angekündigt.

Es zeigt auch, welch bedeutende Rolle die geheimen Großlogen dabei spielen.

Umso verwunderlicher, dass sie in den Überlegungen „aufklärender“ Blogger null Rolle spielen. (nicht wahr, Diogenes Lampe :-) ?)

Seit 1793 müßte man wissen, was sie vorhaben

Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 10:49 vor 10 Tagen @ Manuel H. 741 Views

Der geplante Genozid an uns wurde bereits vor Jahren „hidden in plain sight“ angekündigt.

Er hat sich bereits 1793, den Massakern der Vendée, später dann im US-Sezessionskrieg (1861-1865) angekündigt, als die demokratischen Nordstaaten-Generäle Sherman und Sheridan gegen die Bewohner der Südstaaten zumindest teilweise einen Ausrottungsfeldzug geführt haben. So verfuhren die USA später mit Deutschland, Japan, Korea, Vietnam, Laos, Kabodscha, Irak, Afghanistan und Libyen, daß sie ihre Kriege regelmäßig in Völkermordaktionen ausfransen ließen.

Weitere wichtige historische Orientierungspunkte, an denen wir ablesen können, was sie vorhaben, wären das Rußland Lenins, Trotzkijs und Stalins, die alliierten Flächenbombardements aus WK2 und der anschließende Morgenthauplan.

In diesen Rahmen muß man selbstverständlich auch Marshall-Plan, Reeducation, Multi-Kulti, Feminismus, Immigrationismus und Black Lives Matter einordnen, was sich viele Deutsche hartnäckig weigern, zu tun, obwohl es in Menetekelschrift an den Wänden steht.

Entweder sind sie schon derart gehirngewaschen und wahrnehmungsblockiert, daß sie von überhaupt nichts mehr erreicht werden, nicht einmal der Gefahr, auf kaltem Weg ausgerottet zu werden, oder sie sind schon derart zu verweiblichten Feiglingen geworden, daß sie sich vor lauter Angst, aus der systemkonformen Schafherde auszuscheren, die Bettdecke über den Kopf ziehen und mantrahaft wiederholen:

*Im Grunde ist alles in Ordnung, und das Wichtigste ist sowieso, Antirassist und Demokrat zu sein.*

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Fouche in Lyon oder die Neue Humanitaet

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 27.06.2020, 11:53 vor 9 Tagen @ Tempranillo 530 Views

"Im November 1793 wurde er mit Collot d’Herbois und Couthon nach Lyon gesandt, denn die Stadt hatte sich durch einen monarchistischen Aufstand hervorgetan. Gemeinsam sollten sie dort den erneuten Versuch einer Gegenrevolution verhindern. Die Truppen des Nationalkonventes gingen mit aller Härte vor. Unter anderem wurden die Häuser aller „Gegner der Revolution“ abgerissen. Eine Kommission unter Fouchés Vorsitz zeichnete für ca. 1600 Todesurteile verantwortlich. Fouché wurde später auch „Mitrailleur de Lyon“ („Schlächter von Lyon“) genannt. Die Stadt wurde nun auch als Ville sans Nom oder Ville Affranchie bezeichnet."

Quelle Wikibloedia (Pardon)

In Stefan Zweigs Buch ueber Fouche wird beschrieben, dass die, die nicht fuer Neue Humanitaet waren, gleich mit Kanonen zermatscht wurden.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Alles wie gehabt und seit 1789 üblich

Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 12:02 vor 9 Tagen @ Oblomow 524 Views

"Im November 1793 wurde er mit Collot d’Herbois und Couthon nach Lyon gesandt, denn die Stadt hatte sich durch einen monarchistischen Aufstand hervorgetan. Gemeinsam sollten sie dort den erneuten Versuch einer Gegenrevolution verhindern. Die Truppen des Nationalkonventes gingen mit aller Härte vor. Unter anderem wurden die Häuser aller „Gegner der Revolution“ abgerissen. Eine Kommission unter Fouchés Vorsitz zeichnete für ca. 1600 Todesurteile verantwortlich. Fouché wurde später auch „Mitrailleur de Lyon“ („Schlächter von Lyon“) genannt. Die Stadt wurde nun auch als Ville sans Nom oder Ville Affranchie bezeichnet."

Quelle Wikibloedia (Pardon)

In Stefan Zweigs Buch ueber Fouche wird beschrieben, dass die, die nicht fuer Neue Humanitaet waren, gleich mit Kanonen zermatscht wurden.

*Unser* Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier:

Nein, es reicht nicht aus, "kein Rassist" zu sein. Wir müssen Antirassisten sein!Rassismus erfordert Gegenposition, Gegenrede, Handeln, Kritik und – was immer am schwierigsten ist – Selbstkritik, Selbstüberprüfung. Antirassismus muss gelernt, geübt, vor allen Dingen aber gelebt werden.

In ihren feuchten Träumen stellen sich Regierungsdemokraten bestimmt vor, eines Tages zu handeln wie Joseph Fouché, Maximilien de Robespierre, General François Joseph Westermann (*Es gibt keine Vendée mehr*), Lenin, Trotzkij und Stalin.

Tempranillo

https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2020/...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Immer diese verdammten Jesuiten und der Vatikan

Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 15:24 vor 9 Tagen @ Manuel H. 643 Views

Der geplante Genozid an uns wurde bereits vor Jahren „hidden in plain sight“ angekündigt.
Es zeigt auch, welch bedeutende Rolle die geheimen Großlogen dabei spielen.
Umso verwunderlicher, dass sie in den Überlegungen „aufklärender“ Blogger null Rolle spielen. (nicht wahr, Diogenes Lampe :-) ?)

In den ausgetüftelten Beiträgen diverser Blogger und Forenschreiber spielt manches keine Rolle, abgesehen von Spengler, Vatikan und Jesuiten. Europäisches ist ihnen so fremd wie einer Rinderherde der Operngesang, weshalb ich wieder den DeepL-Übersetzer aktivieren muß, um diversen Hornochsen etwas Informationsfutter in den Freßtrog zu werfen.

Der sicher von den Jesuiten manipulierte Obberrabbiner Haim Korsia ist angewidert, daß das französische Verfassungericht ein nach Heiko Maas' Netzwerkdurchsetzungsgesetz gestricktes Vorhaben, die gerade noch verbliebene Meinungsfreiheit des Internets endgültig abzuwürgen, gekippt hat.

E&R:

Für den Oberrabbiner Frankreichs beschränkte sich der Verfassungsrat bei der Zensur des Avia-Gesetzes "auf Passivität und Konformismus".
(...)
Man muss wissen, wie man die gordischen Knoten mit der vollen Kraft des Schwertes durchschneidet, besonders wenn es sich um das Schwert des Gesetzes handelt.

Durch die Zensur des Hauptteils des Avia-Gesetzes in der vergangenen Woche hat der Verfassungsrat nichts gekürzt, er hat sich leider hinter Begriffen, Vokabeln und schließlich Argumenten, wenn nicht gar juristischen Argumenten verschanzt, die nicht den Zielen angepasst, notwendig und verhältnismäßig sind, die von den Weisen, den Hütern der Verfassung, verfolgt werden. Ihre - in diesem Fall vergebliche - Suche nach einem Gleichgewicht zwischen der Meinungsfreiheit und dem Kampf gegen den Online-Hass ist illusorisch. Diese Entscheidung ist daher eminent kritikwürdig, und zwar genau aus den Gründen, auf die sie sich ihrer Meinung nach stützen könnte. So steht es im Talmud:

"Lasst uns nicht böse sein, indem wir gut sein wollen", und ich wende mich gegen die ungerechtfertigte Autorität dieser schlecht beurteilten Sache.
(...)
Der Verfassungsrat flüchtet sich durch seine Besonnenheit, seinen Konservatismus, seine Ignoranz gegenüber der Realität dessen, was soziale Netzwerke als abstoßende Parolen vermitteln, in eine enttäuschende und gefährliche Haltung. Dennoch hatte sie die Gelegenheit, bei der Verteidigung der Freiheiten zu zeigen, dass es keinen Grad von Rassismus und Antisemitismus gab.

Ja, eine Stunde war zu wenig, um die Entfernung von hasserfüllten Inhalten zu fordern, und der Rat hatte Recht, dies deutlich zu machen. Aber vierundzwanzig Stunden? Heutzutage vergeht die Zeit schneller, und sie muss in unsere Antwort auf Rassismus integriert werden.

Statt mit einer zaghaften Haltung zu brechen und Mut und Entschlossenheit zu zeigen, stellten sich die Weisen lieber auf die Seite derer, die die Realität und den Einfluss sozialer Netzwerke nicht sehen.

Der Rat wollte nicht zugeben und verstehen, dass der Begriff der Verhältnismäßigkeit den schrecklichen Fehler zuließ, Rassismus oder Antisemitismus als ein Phänomen zu betrachten, das nicht um jeden Preis bekämpft werden sollte, wenn es der Sauerteig dessen war, was die Seelen der Völker untergräbt.
Ich kann diese Haltung nicht verstehen.
(...)
Was hätte, natürlich rückwirkend und mit unseren heutigen Urteilen, eine "angemessene" Reaktion auf den Dreieckshandel sein sollen? Was hätte eine "angemessene" Antwort auf den Autor von Mein Kampf, den Erfinder von Zyklon B, sein sollen? Wir zerquetschen die Hydra nicht mit einem Staubwedel und einem Verhaltenskodex, sondern mit festen Gesetzen und absoluter Entschlossenheit.

Die Leute werden zu mir sagen, wie sie es während der Debatten über das Avia-Gesetz getan haben: Was ist die Definition von Hassreden? Undefinierbar in der Tat, wie Schönheit oder Charme, die wir aber unweigerlich und unter den verschiedensten Kulturen erkennen, wenn wir ihr ausgesetzt sind. Brauchen wir eine rechtliche und universelle Definition von Schönheit?
(...)
Und warum nicht auch über Doppelmoral sprechen? Verdient der Kampf gegen Online-Rassismus und Antisemitismus nicht die gleiche Aufmerksamkeit und Entschlossenheit wie Kinderpornographie oder die Verherrlichung des Terrorismus? Algorithmen und künstlicher Intelligenz anvertraut, kann es manchmal auch zu Fehleinschätzungen oder Missbrauch führen.
(...)
Die großen materiellen und spirituellen Übel der damaligen Zeit verlangen nach großen Heilmitteln, und die traditionellsten Arzneibücher haben in all ihren Dosen, ob sie nun aus der Zeit der Aufklärung stammen oder nicht, ihren therapeutischen Nutzen angesichts des Rassismus hinreichend bewiesen. Rassismus und Antisemitismus sind Komorbiditäten, von denen wir uns angesichts so vieler anderer Gefahren, die uns bedrohen, jetzt vorrangig befreien müssen.

Deshalb rufe ich vielleicht dazu auf, einen Teil des Textes umzuschreiben, vor allem aber dieses Gesetz nicht aufzugeben, das es ermöglichen wird, den Hass im Internet mit Stahlschwertern und nicht mit Papierschwertern zu bekämpfen.

Sind die Proportionen angemessen? Überlassen wir sie der nächsten Welt, den neu erfundenen Morgendämmerungen und eines Tages der messianischen Ära. In der Zwischenzeit sollten wir endlich ganz entschlossen sein.
(...)
Ich habe Rassismus und Antisemitismus lange Zeit mit virtuellen Viren verglichen, die durch Worte und Kulturen verbreitet werden und die den Geist mit einer Virulenz und Ansteckungskraft verseuchen, die des Schlimmsten ihrer Mitmenschen würdig ist, wenn sie unseren Körper angreifen.

Es fällt mir nicht leicht, hier, in diesen grausamen Zeiten der Pandemie, diese Metapher weiter zu verwenden. Nichtsdestotrotz möchte ich feststellen, dass der Virus des rassistischen und antisemitischen Hasses wie bei Covid-19 nicht durch halbherzige Maßnahmen beseitigt werden kann.

Der Virus des Hasses muss mit den schnellsten, radikalsten und, falls notwendig, unverhältnismäßigsten Mitteln ausgerottet werden. Vielleicht wird die Zeit für einen Impfstoff kommen, durch Aufklärung, aber wenn das nicht gelingt, ist es Zeit für eine Behandlung nach Schweregrad.

Aber impfen wir die Vorurteile und die tief verwurzelten Vorkehrungen im Unterbewusstsein viel zu vieler Homos, auch wenn sie Sapiens genannt werden? Wäre es notwendig, für jede Generation das Notwendige, das Angepasste und das Angemessene neu zu erfinden? Nein, natürlich nicht.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Man muss wissen, wie man die gordischen Knoten mit der vollen Kraft des Schwertes durchschneidet, besonders wenn es sich um das Schwert des Gesetzes handelt.

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, wer genau in den Demokratieen das Gesetz macht?

So steht es im Talmud:

Ich kenne einen geistlosen, unbefangenem Denken abgeneigten und wenige unterkomplexe Gedanken repetierenden legasthenischen Idioten, der seit Jahren schreibt, wer das wahre Gesetz der Demokratie kennen will, muß Thorah und Talmud zu Rate ziehen.

Was hätte eine "angemessene" Antwort auf den Autor von Mein Kampf, den Erfinder von Zyklon B,

Keine demokratische Argumentation ohne Hitler und Holocaust.

Deshalb rufe ich vielleicht dazu auf, einen Teil des Textes umzuschreiben, vor allem aber dieses Gesetz nicht aufzugeben, das es ermöglichen wird, den Hass im Internet mit Stahlschwertern und nicht mit Papierschwertern zu bekämpfen.

Der G.ttesmann droht dem von Laurent Fabius präsidierten Verfassungsgericht wie der Großinquisitor König Philipp II. in Verdis Don Carlos.

Es fällt mir nicht leicht, hier, in diesen grausamen Zeiten der Pandemie, diese Metapher weiter zu verwenden. Nichtsdestotrotz möchte ich feststellen, dass der Virus des rassistischen und antisemitischen Hasses wie bei Covid-19 nicht durch halbherzige Maßnahmen beseitigt werden kann. Der Virus des Hasses muss mit den schnellsten, radikalsten und, falls notwendig, unverhältnismäßigsten Mitteln ausgerottet werden. Vielleicht wird die Zeit für einen Impfstoff kommen, durch Aufklärung, aber wenn das nicht gelingt, ist es Zeit für eine Behandlung nach Schweregrad.

Dieser Tonfall erinnert mich an Adolf Hitler und Julius Streichers Stürmer.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Degoute-par-la-censure-de-la-loi-Avia-le-grand-r...

https://www.lepoint.fr/debats/haim-korsia-loi-avia-ni-necessaire-ni-adaptee-ni-proporti...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Zuerst leugnet er konkludent den HC, jetzt sieht er in der SS einen menschlichen Bruder

Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 16:02 vor 9 Tagen @ Tempranillo 579 Views

bearbeitet von Tempranillo, Samstag, 27.06.2020, 16:58

Éric Zemmour: Auch die SS ist mein menschlicher Bruder", sagte Zemmour auf CNEWS. Tatsächlich zieht er eine von seinen Fans behauptete Parallele zwischen der SS und den Migranten. SOS Racisme hat sich sofort an die Medienaufsicht gewendet. Ein weiteres Mal beschließt CNEWS, aus Hass zu einem Geschäft zu machen.

https://twitter.com/d_sopo/status/1276592937565118464

Dominique Sopo, Präsident von SOS Racisme: *Ein weiteres Mal beschließt CNEWS, aus Hass zu einem Geschäft zu machen.*

Zemmours Bereitschaft, mit den problematischsten Seiten Deutschlands seinen Frieden zu machen, gilt als Haß.

Krieg ist Frieden, Freiheit Sklaverei, und Demokratie heißt Volksherrschaft. Kein System zuvor hat in derart perverser und satanischer Weise wie die westliche Demokratie davon gelebt, alles auf den Kopf zu stellen und die Menschen langsam in den Wahnsinn zu treiben.

Auch für Jacob sind Frieden und Versöhnung keine hohlen System-Phrasen:

Deutschland stellt den letzten 93 Jahre alten Nazi vor Gericht, einen armen Lagerwächter, der mit 17 Jahren rekrutiert wurde. Was wäre, wenn sie einen Dreh fänden, die Enkel zu verfolgen, nur zur Erbauung künftiger Generationen.

Was wäre, wenn sie einen Dreh fänden, die Enkel zu verfolgen, nur zur Erbauung künftiger Generationen?

Dieudo und Robert F. als Simon Krokfield (Serge Klarsfeld) haben darüber einen Sketch gemacht.

Diese eminent wichtigen und die zumindest seelische Befreiung initiierenden Informationen werden von den sich wie Schweine in Spengler'schen und angloamerikanischen Exkrementen suhlenden Deutschen nicht einmal wahrgenommen und noch weniger angemessen eingeordnet.

*Gloria in excelsis deo, et pax hominibus bonae voluntatis* aus der Höhle dessen, wo trotz der dort konzentrierten kulturellen Substanz und überwältigenden Schönheit das Weltübel seinen Sitz zu haben scheint, glauben wir den Lieferanten von Texten, die, vergleichbar dem verhurten Lügengeschmiere Oswald Spenglers, so anspruchsvoll zusammengezimmert wie schwer verständlich und mit nachprüfbaren Tatsachen in Übereinstimmung zu bringen sind:

https://www.youtube.com/watch?v=suUQAxvI80k

Tempranillo

https://twitter.com/JacobCohen44/status/1276462204183814144

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Endlich wagt mal einer, Vatikan und Jesuiten öffentlich zu kritisieren

Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 21:19 vor 9 Tagen @ Tempranillo 445 Views

Jacob Cohen: Téchouva oder zu Tränen bereuen. Besonders wenn es um das unbeschreibliche Verbrechen geht. Wird sich die allmächtige Lobby von dieser herzzerreißenden Reue berühren lassen? Und Sie, hätten Sie Vergebung gewährt?

Jacob bezieht sich auf Pierre-Jean Chalençons tränenreichen Auftritt, in dem er schluchzend bereut, so unsensibel gewesen zu sein, sich mit Dieudonné photographieren zu lassen.

Er war so durcheinander und wurde von den Jesuiten derart unter Druck gesetzt, daß er vor lauter Existenzangst und Sorge, aus den Höhen eines luxuriösen Tuntenlebens in die Niederungen der Gosse abzustürzen, die Wörter durcheinanderbrachte wie ein Alzheimerkranker.

Natürlich tut es mir weh. Aber es ist schrecklich, man nennt Sie Antisemit, Scheiße, nicht Antisemit, mich! Ich habe eine Mezuzah zu Hause, ich habe meine besten Freunde Jean-Michel Cohen, Julien ist ein Freund, Michaël Kramer ist ein Freund von mir, alle meine Freunde und seit 24 Stunden wird mir Scheiße erzählt, es ist schrecklich. Außerdem bin ich schwul, ich bin homosexuell, ich kämpfe gegen Homophobie, ich muss damit für eine Weile aufhören.

Es ist sehr gemein, solche Dinge zu sagen. Ich bin ein Liebhaber, äh, ein Entertainer, ich bin ein Entertainer, ich habe nicht um diese Dinge gebeten, deshalb berührt es mich und es berührt mich tief in meinem Herzen. Deshalb entschied ich mich gestern, am Abend meines Geburtstags... und es war nicht einfach, denn ich hatte 50 Leute zu Hause, und ich sah nicht gut aus, es waren auch viele Freunde da, also beschloss ich, aufzuhören...

Er wollte sich natürlich gegen den Vorwurf verwahren, Antijesuit zu sein, statt der Mezuzah hat er ein Bild Ignatius von Loyolas zuhause, und Jean-Michel Cohen und Michaël Kramer gehören auch nicht zu seinem Bekanntenkreis, dafür die katholischen Fundamentalisten Olivier Rioult und Alexandre Lebreton.

Einfach entsetzlich, wie die allmächtige Vatikan- und Jesuitenlobby einen Menschen dazu bringen kann, in aller Öffentlichkeit derart die Fassung zu verlieren:

https://youtu.be/wrGtPG0YBgA

Tempranillo

https://twitter.com/JacobCohen44/status/1276907831132897280

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Das Wort am Sonntag

Tempranillo @, Sonntag, 28.06.2020, 14:02 vor 8 Tagen @ Tempranillo 220 Views

Der frankophone Bischof Richard Wiliamson über den offenen Brief Erzbischof Viganòs vom 9. Juni diesen Jahres:

„So wie ich vor sechzig Jahren ehrlich und gelassen fragwürdigen Befehlen gehorchte, da ich glaubte, sie gäben die liebende Stimme der Kirche wieder, anerkenne ich heute ebenso gelassen und ehrlich, dass ich getäuscht worden bin.“

Ich kann jetzt nicht mehr in meinem Irrtum beharren. Ebenso wenig kann ich behaupten, alles von Anfang an durchschaut zu haben. Wir wussten zwar alle, dass das Konzil mehr oder weniger einer Revolution gleichkam, aber keiner von uns konnte sich vorstellen, wie verheerend diese sein würde."

Anerkenne ich heute ebenso gelassen und ehrlich, dass ich getäuscht worden bin.

Wir alle wurden getäuscht wie niemals zuvor in der Weltgeschichte Millionen und Abermillionen angeblich zivilisierter, kultivierter, intelligenter und informierter Menschen einem Betrug aufgesessen sind.

Dieser Betrug setzt sich im Großen aus folgenden Elementen zusammen:

Demokratie, Sozialdemokratie, Geschichtsschreibung, Globalismus, Liberalkapitalismus und Libertarianismus.

Auf jeden einzelnen Betrugsaspekt bin ich jahrzehntelang hereingefallen, am wenigsten den Libertarianismus, der für mich zu sehr nach USA sowie Finanz- und Konzernoligarchie gestunken hat.

In unseren Reihen gab und gibt es viel zu viele Söldner, die lieber den Feinden Christi gefallen als Seiner Kirche treu sein wollen.

Innerhalb des deutschen Volkes gibt es zu viele Söldner, die lieber den Feinden Deutschlands und Europas gefallen als der eigenen Nation gegenüber korrekt sein zu wollen.

Eines der übelsten Exemplare dieser Sorte war Oswald Spengler!

Gloria ... omnis hominibus bonae voluntatis:

https://youtu.be/3FLbiDrn8IE?t=1174

Tempranillo

https://stmarcelinitiative.com/bewundernswerte-neuorientierung/?lang=de

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Osservatore Romano mit Liste antijesuitischer Persönlichkeiten

Tempranillo @, Sonntag, 28.06.2020, 10:43 vor 9 Tagen @ Tempranillo 285 Views

La liste complète des célébrités antijésuites (oder so ähnlich):

Jennifer Aniston
Rosanna Arquette
Gilad Atzmon
Javier Bardem
Harry Bellafonte
Halle Berry
Marque Russell
Jessica Chastain
Julie Christie
Elvis Costello
Penelope Cruz
Glaçon
John Cusack
Lena Dunham
Brian Eno
Jane Fonda
Peter Gabriel
Jennifer Garner
Mel Gibson
David Gilmour
Danny Glover
Chelsea Handler
Jameela Jamil
Jay Z
Ken Loach
Annie Lennox
Zayne Malik
Miriam Margolyes
Nick Mason
Dieudonné M’bala M’bala
Viggo Mortensen
Cynthia Nixon
Gary Oldman
Maxine Peake
Michelle Pfeiffer
Natalie Portman
Vanessa Redgrave
Rihanna
Mark Ruffalo
Mark Rylance
Charlie Sheen
Sarah Silverman
Gloria Steinem
Meryl Streep
Emma Thompson
Eddie Vedder
Roger Waters
Samuel West

https://infos-israel.news/la-liste-complete-des-celebrites-antisemites-en-cours/

Früher wäre die Heilige Glaubenskongregation aktiv geworden, hätte die Instrumente vorbereitet und das Holz für Scheiterhaufen gesammelt.

Wer weiß, vielleicht feiern diese Praktiken schneller ihre Wiederauferstehung, als man vermuten würde?

Bücherverbrennungen gibt es ohnehin schon, wenn auch heimlich, in aller Stille, und wie Heinrich Heine so einprägsam formuliert hat: *Das war ein Vorspiel nur, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen*.

Die Frau Louis-Ferdinand Célines, dessen *Bagatelles pour un massacre* neu aufgelegt werden sollten, was durch Druck von Seiten des CRIF, der LICRA und Serge Klarsfelds verhindert wurde, hatte vor ihrer Heirat den gleichen Namen, Almanzor, wie Heines Tragödie, aus der dieses Zitat stammt.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Die Krähe schließt ihn erst nach seiner Rede aus. Das ist so, wie ein Put-Options-Verbot auf Wirecard auszusprechen, wenn der Kurs schon 95% verloren hat ...

BerndBorchert @, Freitag, 26.06.2020, 11:50 vor 10 Tagen @ D-Marker 1632 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Freitag, 26.06.2020, 11:58

Der Herr Dr. med. Fiechtner (offenbar leider ein Opfer dieses Medikaments in den 60er Jahren, Name vergessen) übertreibt mit dem "Blut an den Händen".

Der Rest seiner Kurzrede: Full Ack - vor allem die gedankliche Gegenüberstellung der öffentlichen Reaktion: Aktion von Moslemimmigranten+Antifa vs. Aktion von Ostdeutschen+Rechtsextremen.

Bernd Borchert

Aha, die Schrulle diskriminiert also Behinderte!

Socke ⌂ @, Freitag, 26.06.2020, 14:52 vor 10 Tagen @ DT 1287 Views

Contergan

Wiki: Fiechtner kam ohne rechte Hand auf die Welt.
Das kann man denen nur immer und immer wieder genüsslich vorhalten im Parlament und außerhalb: Wie die Alte mit Behinderten umspringt und daraus "Diskriminierung" konstruieren. Sowas trifft Gutmenschen ungemein hart. Da sind sie ganz zerknirscht.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Nemmt man das nicht Rhetorik?

SevenSamurai @, Freitag, 26.06.2020, 21:22 vor 10 Tagen @ BerndBorchert 634 Views

Ausserdem wurden mit ganz anderen Aussagen Kriege begonnen: Irak, Serbien, Afghanistan.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Danke D-Marker. (mT)

DT @, Freitag, 26.06.2020, 12:00 vor 10 Tagen @ D-Marker 1617 Views

Wegen des Spruchs "dann nehmen Sie Frau Aras mit" (auf die Königsstraße) kann er nicht rausgeworfen werden. Und es ist genau die Politik der nationalen Front von schwarz über grün zu rot und lila, die die Bereicherer reingeholt hat und die jetzigen und vorigen Zustände (Vergewaltigungen, Morde, Messerstechereien, massive Steigerung der Drogenkriminalität) bewußt ins Land geholt hat. Wendt, Ulfkotte und andere haben klar davor gewarnt. Diese Warnungen werden jetzt negiert, es werden die Augen verschlossen, der klare Zusammenhang wird nicht angesprochen. Die Wahrheit darf nicht ausgesprochen werden.

Und ja, die Tatsache, daß eine in der Türkei geborene Kurdin in einem deutschen Landtag einen autochtonen Deutschen, der die Wahrheit auf den Punkt bringt, aus dem Parlament wirft und daß die Polizei dann auch noch Handlanger ist, zeigt, daß die Umvolkung bereits nicht nur in der Generation unter 10 Jahren bereits vollendet ist, sondern bis in die höchsten Führungsgremien bereits stattgefunden hat und weiter stattfindet.

Morgenthau, Soros, Kalergi & Co reiben sich in der Hölle die Hände.

https://de.wikipedia.org/wiki/Muhterem_Aras

Vor der Umvolkung kam die Umpolung

Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 12:55 vor 10 Tagen @ DT 1425 Views

Und ja, die Tatsache, daß eine in der Türkei geborene Kurdin in einem deutschen Landtag einen autochtonen Deutschen, der die Wahrheit auf den Punkt bringt, aus dem Parlament wirft und daß die Polizei dann auch noch Handlanger ist, zeigt, daß die Umvolkung bereits nicht nur in der Generation unter 10 Jahren bereits vollendet ist, sondern bis in die höchsten Führungsgremien bereits stattgefunden hat und weiter stattfindet.

Vor der Umvolkung wurden die deutschen Seelen und Gehirne auf Amerikanisches hin umgepolt. Einer der wenigen, denen das aufgefallen ist, war Jean Raspail: *Auch im Oberstübchen hat ein großer Austausch stattgefunden.*

Morgenthau, Soros, Kalergi & Co reiben sich in der Hölle die Hände.

Mises, Hayek, Böhm-Bawerk, Schumpeter, Pareto, Friedman und Popper nicht zu vergessen.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Wer im Glashaus sitzt...

cassi @, Mitten in der EUdSSR, Freitag, 26.06.2020, 13:31 vor 10 Tagen @ DT 1435 Views

Und ja, die Tatsache, daß eine in der Türkei geborene Kurdin in einem deutschen Landtag einen autochtonen Deutschen, der die Wahrheit auf den Punkt bringt, aus dem Parlament wirft und daß die Polizei dann auch noch Handlanger ist, zeigt, daß die Umvolkung bereits nicht nur in der Generation unter 10 Jahren bereits vollendet ist, sondern bis in die höchsten Führungsgremien bereits stattgefunden hat und weiter stattfindet.

Morgenthau, Soros, Kalergi & Co reiben sich in der Hölle die Hände.

https://de.wikipedia.org/wiki/Muhterem_Aras

[image]

Stuttgart. Am gestrigen Montag, 27. Januar 2020, erinnerten Mitglieder des Landtags von Baden-Württemberg in einer Gedenkstunde in Grafeneck der dort vom NS-Regime ermordeten 10 654 körperlich und geistig behinderten Menschen. Erwartungsgemäß konnte sich Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Bündnis 90/Die Grünen) neuer Ausfälle gegen die AfD nicht enthalten, sondern stellte[1] den Pkt. 14 der Kleinen Anfrage 19/12218[2] der AfD-Bundestagsfraktion in absurden inhaltlichen Zusammenhang mit den Behindertenmorden in Grafeneck. Die unwürdigen Entgleisungen der Landtagspräsidentin verurteilt der AfD-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze scharf: „Menschen, die in unserer Kultur wirklich zuhause sind und das Konzept Würde im Sinne von Art. 1 des Grundgesetzes verstanden haben lassen sich nicht zu so erbärmlicher politischer Leichenfledderei am Leid der schuldlosen Opfer des brutalen NS-Sozialdarwinismus herab. Für Frau Aras und Bündnis 90/Die Grünen ist die deutsche Geschichte nur ein Steinbruch, den sie ausräumen und mit ideologischem Müll füllen wollen. Die Landtagspräsidentin zeigt wieder, dass sie zuvorderst von pathologischem Hass gegen die demokratische Opposition getrieben ist und ein Symphoniekonzert auf dieser ihrer einzigen Saite eben nicht gelingt!“

"Die dürfen das, hat >>uncle Henry<< gesagt!"

--
Gruß ©
"Dummheit ist ein menschliches Privileg" (Sigismund von Radecki)

Diese Frau ist von den grünen Mitgliedern auf die Wahlliste gesetzt/gewählt worden

Lenz-Hannover @, Freitag, 26.06.2020, 19:13 vor 10 Tagen @ cassi 1029 Views

und die Mehrheit der Parteien im Stuttgarter Landtag haben Sie gewählt.
Offenkundig kann die Mehrheit der Altparteien damit gut leben.

Mir tut die Polizei leid, die hier letztlich nur ausführen muss.

Auch Merkel kann nur das machen was Sie macht, weil man Sie gewähren lässt.

und nicht nur die Grünen freuen sich drauf

cassi @, Mitten in der EUdSSR, Freitag, 26.06.2020, 19:58 vor 10 Tagen @ Lenz-Hannover 796 Views

https://vimeo.com/431567678

und die Mehrheit der Parteien im Stuttgarter Landtag haben Sie gewählt.
Offenkundig kann die Mehrheit der Altparteien damit gut leben.

SED, ja klar; ist ja deren Auftrag

Mir tut die Polizei leid, die hier letztlich nur ausführen muss.

Das Ergebnis: Frust, Desinteresse, die Älteren kurz vor der Pension haben eh damit abgeschlossen.
Folge: Straßengewalt, das Recht des Stärkeren.
O-Ton eine Oberkommisars (privat):"Ich noch wenige Jahre abzusitzen; die verbringe ich hinter Aktenbergen und halte die Klappe. Das ist gesünder. Mit dem Geld was ich hier verdiene, kann ich dort Urlaub machen und dort wohnen, wo das Gesochs noch nicht ist!"
Das ist symptomatisch für viele (ältere) Polizisten, von denen ich einige kenne.
Die Politik hat alles falsch gemacht - oder richtig! Je nach Blickrichtung. [[sauer]]

Die derzeitigen Testballons für "schärfere Polizistenpflichten" (Antirassismusbeweis u.ä.) weisen die Richtung.
Folge: wer wird sich noch bei der Polizei bewerben? RICHTIG! Antifa und Event-/Partyländer. So ist das gewollt. Dann gibts legalisiert auf dt. Fressen.

Auch Merkel kann nur das machen was Sie macht, weil man Sie gewähren lässt.

Auf´s Gewährenlassen sind die SD-Länder* domestiziert. Gewaltlos ist diese Furie nicht zu stoppen. Polizei- und Militärführung sind entweder hörig und/ oder kurz vorm vermeintlichen Pensionsexit. Bis dahin spielen die Hosentaschenbilliard.

Spreche jeden Abend ein Gebet zum Gott der sniper, auch wenn´s wahrscheinlich wenig hilfreich wäre einen abgeschlagenen Hydrakopf im SD-Land* rumliegen zu haben. Ja, traurig.
(*SuperDoof-Land)

Es werden noch viel mehr von dieser Sorte in die höchsten Ebenen vordringen
[image]
Dass diese Ziege "braun" aussieht ist der Tatsache geschuldet, ihr nur rot-schwarz-grün-gelbes Trans-Anglo-Futter zu verabreichen.
(Ähnlichkeiten mit in Sttgt. agierenden Personen wären rein zufällig)

--
Gruß ©
"Dummheit ist ein menschliches Privileg" (Sigismund von Radecki)

Bedankt Euch bei Muhterem Aras!

Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 14:04 vor 10 Tagen @ DT 1444 Views

bearbeitet von Tempranillo, Freitag, 26.06.2020, 14:27

Und ja, die Tatsache, daß eine in der Türkei geborene Kurdin in einem deutschen Landtag einen autochtonen Deutschen, der die Wahrheit auf den Punkt bringt, aus dem Parlament wirft und daß die Polizei dann auch noch Handlanger ist, zeigt, daß die Umvolkung bereits nicht nur in der Generation unter 10 Jahren bereits vollendet ist, sondern bis in die höchsten Führungsgremien bereits stattgefunden hat und weiter stattfindet.

Die Türkin aus dem Stuttgarter Landtag gibt Euch deutlich zu verstehen, daß Ihr mit dem Ja zu Demokratie und Grundgesetz Euer Todesurteil unterschrieben habt.

Aber *Nul n'est plus sourd que celui qui ne veut pas entendre*. Keiner ist so taub wie der, der nicht hören will.

Ihr habt sogar noch sehr viel mehr unterschrieben. Unter anderem das Einverständnis mit derartigen Zuständen:

Eine Kommunalwahl-Kandidatin der LREM (Rothschild-Attali-Minc-Macron-Partei) weigert sich, Pädophile an die Justiz auszuliefern.

Gegen den Pädophilie-Präventionsverband L'Ange bleu wird wegen unterlassener Anzeige von Verbrechen an Minderjährigen ermittelt. Ihre PräsidentIn ist KandidatIn auf einer LREM-Liste.

Weiß die makronistische Partei, dass sie in ihren Reihen eine Frau zählt, die Pädokriminelle deckt? Am Dienstag, 23. Juni eröffnete die Pariser Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen die Vereinigung zur Prävention der Pädophilie L'Ange bleu, berichtet Ouest-France.

Letztere wird verdächtigt, Zeugenaussagen von Pädophilen gesammelt zu haben, ohne die Justiz benachrichtigt zu haben. Schlimmer noch, ihre PräsidentIn Latifa Bennari ist ein Kandidat auf der Liste des Makronisten Serge Godard in Bry-sur-Marne (Val-de-Marne). Im August letzten Jahres hatte sie zudem zugegeben, Pädophile nicht zu denunzieren.

Auf Europe 1 hatte Latifa Bennari ihre Taten in der Tat gerechtfertigt: "Ich prangere nicht an, weil ich mich nicht an die Stelle des Opfers setze, [...] weil viele Opfer nur verstehen wollen oder wollten".

Sie fügte hinzu: "Meine Rolle ist es nicht, zu denunzieren, meine Rolle ist es, zuzuhören. Es ist nicht meine Aufgabe, den Platz des Opfers einzunehmen, es liegt an ihr oder ihren Eltern, falls sie minderjährig ist, eine Beschwerde einzureichen. Aber ich kann sie in diesem Prozess anleiten. Sie hatte das Gefühl, "nie das Gefühl gehabt zu haben, einen Aggressor freizulassen". Lesen Sie den vollständigen Artikel auf valeurssactuelles.com

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Es gibt stärkste Hinweise, daß innerhalb des angloamerikanischen Imperiums und überall, wo Demokraten regieren, mit gewissen Variationen die gleichen Zustände herrschen, (s. Juli-Ausgabe des Compact-Magazins).

Gegen den Pädophilie-Präventionsverband L'Ange bleu

Ange bleu, zu deutsch *Der blaue Engel*.

Zufall oder wieder einer der vielen zaunpfahlharten Hinweise, die es wie so viele nicht schaffen, in die faustischen deutschen Gehirne vorzudringen?

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Alice Cooper: *The world belongs to satan*

Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 15:32 vor 10 Tagen @ Tempranillo 1133 Views

https://www.youtube.com/watch?v=zULrV0fku0k

Den faustischen Pakt mit dem Satanismus muß man als Ja zu USA, Democracy, Globalism, Libertarianism und Westbindung übersetzen.

Dessen Folgen führen dann zur Entrechtung europäischer Völker, deren grenzenloser Ausplünderung, Verblödung, Vertierung, letztlich Abschaffung und zwischendurch auch zu migrantischem Vandalismus wie in Stuttgart.

Thomas Mann sah in Deutschlands Pakt mit Hitler das ins 20. Jahrhundert versetzte Unheilvoll-Faustische. Liest man den Roman *Doktor Faustus* wirkt dieser Ansatz sehr plausibel.

Inzwischen sehe ich es anders und meine, der wahre Höllenpakt Deutschlands wurde von Konrad Adenauer unterschrieben, und jetzt wetzt der angloamerikanische Satanismus das Messer, um uns mehr als nur ein Pfund Fleisch herauszuschneiden, sollten wir uns weigern oder nicht imstande sein, die gigantische Schuld(en)-Verpflichtung abzutragen.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

oder bei Hengameh Yaghoobifarah

cassi @, Mitten in der EUdSSR, Freitag, 26.06.2020, 20:41 vor 10 Tagen @ Tempranillo 720 Views

die im SD-Land* zeigt wie das abläuft

"Chefredakteurin Barbara Junge sagte zur Entscheidung Seehofers am Donnerstag: „Die Ankündigung einer Anzeige gegen unsere Autor_in war ein massiver Einschüchterungsversuch und ein beschämender Angriff auf die Pressefreiheit. Es ist bezeichnend, dass der Bundesinnenminister für eine solche Erkenntnis vier Tage gebraucht hat.“

https://taz.de/Hengameh-Yaghoobifarah/!a25938/

Die "Pressefreiheit" sieht in diesem Falle so aus:

"Abschaffung der Polizei: All cops are berufsunfähig
... Wohin also mit den über 250.000 Menschen, die dann keine Jobs mehr haben? Einfach in neue Berufe stecken? Weil das nach 1945 so gut funktioniert hat? Fehlanzeige. Aber welche Bereiche der Arbeitswelt wären sicher?
...
Keine Machtpositionen für Ex-Cops
...
Spontan fällt mir nur eine geeignete Option ein: die Mülldeponie. Nicht als Müllmenschen mit Schlüsseln zu Häusern, sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten."

https://taz.de/Abschaffung-der-Polizei/!5689584/

Was macht der "Ich Seh-Nichts-Hofer"

Seehofer droht Journalistin mit Anzeige

(Auweia, welch furchterregende Einschüchterung!)
um tags drauf nach der Merkel-Rasur wieder den "Ober-Dreh-Hofer" zu mimen

Umstrittene "taz"-Kolumne Seehofer verzichtet auf Anzeige // Stand: 25.06.2020 12:41 Uhr


Und SD-Land ist randvoll mit "Hengamehs"
[image]

Den Oberbock schießt aber der "allseits beliebte" Grüßaugust und Schöngeist Frank-Walter Steinmüller ([c] by Fiechtner Mdl), der sich offensichtlich gerne mit Gesindel schmücken will, welches ihm aber umgehend verbal eine aufs Maul haut.
[image]


Was ein Albtraum, diese Gestalten, einfach widerlich![[kotz]]

--
Gruß ©
"Dummheit ist ein menschliches Privileg" (Sigismund von Radecki)

Es zeigt aber auch, was von der Polizei zu halten ist.

SevenSamurai @, Freitag, 26.06.2020, 21:23 vor 10 Tagen @ DT 760 Views

[[sauer]]

--
It's a big club, and you ain't in it.

Ja, was denn?

D-Marker @, Freitag, 26.06.2020, 21:52 vor 10 Tagen @ SevenSamurai 657 Views

Werde mal deutlich.
"Die Polizei..."

Meine Meinung:

Seit Ewigkeiten, unter stabilen gesellschaftlichen Verhältnissen wichtiger und ernst zu nehmender Baustein der Gesellschaft.


Jetzt: Spielball der Interessen.

Da werden Armeen und Geheimdienste interessanter.

Schau in die Weltpolitik...

Lieber Gruß
D-Marker

Die lokale Partyszene in Glasgow hat ein wenig über die Stränge geschlagen

bolte @, Freitag, 26.06.2020, 17:17 vor 10 Tagen @ D-Marker 1394 Views

Polizei stürmt Gebäude
Mindestens 3 Tote nach Messerangriff in Glasgow
In der schottischen Stadt Glasgow ist es in einem Hotel zu einem Messerangriff mit Toten und Verletzten gekommen. Die Polizei stürmte das Gebäude und erschoss den Angreifer. Der Fernsehsender „Sky News“ bestätigte mittlerweile, dass bei dem Zwischenfall drei Menschen gestorben sind. Demnach handle es sich bei dem Gebäude um das „Park Inn Hotel“ in der West George Street.
https://www.krone.at/2180157

Unfall beim friendly fire - Die Wiener Partysanen haben ...

D-Marker @, Freitag, 26.06.2020, 20:06 vor 10 Tagen @ bolte 1115 Views

bearbeitet von D-Marker, Freitag, 26.06.2020, 20:20

Oder nennt man das "Kollateralschaden"?


https://deutsch.rt.com/kurzclips/103888-zwei-tage-unruhen-in-wien-tuerken-kurden/


Wenn jetzt noch auffliegt, dass Tschäpe wegen der Verbrechen der Grauen Wölfe im Knast sitzt (eigentlich sollte sie ja in die Luft gejagt werden, aber da hat der Staatsterrorismus Sch... gebaut)...


So ist das
D-Marker

Echt affig. Die sollten sich Reden von Wehner anhören. So geht Demokratie vor die Hunde.

SevenSamurai @, Freitag, 26.06.2020, 21:20 vor 10 Tagen @ D-Marker 835 Views

nix

--
It's a big club, and you ain't in it.

Welche Demokratie???

D-Marker @, Freitag, 26.06.2020, 21:40 vor 10 Tagen @ SevenSamurai 793 Views

bearbeitet von D-Marker, Freitag, 26.06.2020, 22:05

"Nix", ähm, doch noch was?


Bitte um Nachschlag

D-Marker


(Ich würde mich freuen auf einen Disput wie zw. Strauss u. Wehner.)

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.