Der HAMMER: Trump plant massiven Truppenabzug aus Deutschland. (mTuL)

DT @, Freitag, 05.06.2020, 22:51 vor 68 Tagen 4317 Views

bearbeitet von DT, Freitag, 05.06.2020, 22:55

https://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-donald-trump-plant-massiven-truppenabzug-aus...

Daß ich das noch erleben darf!

AMI GO HOME!
FUCK YOU BESATZER.

War gestern in Ramstein und hab mir mal die 1 Mrd EUR teure Infrastrukturinvestition, die wir Steuerknechte wegen Art 120 unserer Verfassung den Besatzern bezahlen dürfen, angesehen.
Ein komplett neues Autobahnkreuz, neue Brücken, 4-6 spurige Straßen, ein neues Gate das aussieht wie die 8-spurigen Mauthäuschen in USA, alles vom Feinsten.

Das Krankenhaus, 1 Mrd, 9 OPs, die modernste Technik, natürlich nur offen für Amis.

No way lassen sich die Amis ihren grade top modernisierten Brückenkopf in der Palz wegnehmen.

Eher fällt das Kapitol in sich zusammen, als daß der letzte Ami aus Ramstein weggeht.

Sollte das passieren, verspreche ich hier öffentlich, eine große Party auf der Landebahn zu schmeißen, für alle aus dem Gelben. Ähnlich wie man das jetzt in Sembach etc. machen kann.

Angriff auf Venezuela?

Steppke, Samstag, 06.06.2020, 00:41 vor 68 Tagen @ DT 2939 Views

bearbeitet von Steppke, Samstag, 06.06.2020, 01:00

Es wurde hier schon berichtet, dass auch US-Truppen vom Balkan abgezogen werden.

Weder COVID noch die Unruhen in den USA rechtfertigen aber solch eine Truppenrückführung, da dazu genügend Militär in den USA vorhanden ist.

Auch ein mögliches Auseinanderbrechen der EU, wie hier im Gelben jemand meinte, würde keinen Truppenabzug begründen, da ein Imperium seine (EU)Kolonien nicht einfach aufgeben würde. Ein Imperium würde darauf genau umgekehrt antworten. Die eigenen Investitionen müssen in solch einem Falle geschützt werden und auch müssten andere externe Großmächte, die versuchen würden in das Vakuum vorzustoßen, abgeschreckt werden. In solch einem Falle würde ein Imperium nicht Truppen abziehen, sondern die Truppen in den Kolonien verstärken.

Wenn man darüber nachdenkt, stellt man sich die Frage ob die USA aber eventuell vorhaben Venezuela anzugreifen.

Dass Maduro bisher jeden Umsturzversuch abgeblockt hat, ist in Washington sicherlich auf wenig Gegenliebe gestoßen, aber dass vor kurzem auch noch die iranischen Tanker dort anlegten, war der Affront schlechthin.

Werden das die USA auf sich sitzen lassen?

Mit einem Angriff auf Venezuela könnte Trump mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Er könnte von den innenpolitischen Problemen ablenken und das amerikanische Volk vereinen, in dem ein äußerer Feind präsentiert und bekämpft wird. Besonders in diesem Wahljahr könnte mit einem Krieg gepunktet werden.

Ein Angriff könnte auch Nachahmer abschrecken, die meinen, sich dem US-Diktat nicht mehr unterordnen zu wollen … und … die Zerstörung der venezolanischen Öl-Fördereinrichtungen und Raffinerien würde sich sicherlich auf den Ölpreis auswirken und Trump könnte darüber den US-Frackern helfen, die sich mittlerweile (bei dem anhaltenden niedrigen Ölpreis) kurz vor der Insolvenz befinden müssten.

Könnte es daher sein, dass die Truppen in den USA verstärkt und zusammengezogen werden, da vielleicht im Spätsommer ein Angriff auf Venezuela geplant ist?

Für Trump wäre das eine Win-Win-Situation.

Beobachtet jemand die großen US-Rüstungsunternehmen? Gibt es da vielleicht schon ungewöhnliche Kursbewegungen, da irgednwelche Insider groß einsteigen? Vielleicht sollte man das im Auge behalten.

(Nur mal so als Gedanke)

Rüstungsunternehmen

EinSportfreund @, München, Samstag, 06.06.2020, 01:44 vor 68 Tagen @ Steppke 2585 Views

bearbeitet von EinSportfreund, Samstag, 06.06.2020, 01:48

Hallo Steppke,

ich beobachte die Rüstungsunternehmen nicht aktiv, habe aber eine Watchliste dazu (nicht nur US Firmen):

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

Bin in keinem der Unternehmen investiert.

Gruesse, Sportfreund

SIG Sauer

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 06.06.2020, 15:24 vor 67 Tagen @ Olivia 1528 Views

bearbeitet von NST, Samstag, 06.06.2020, 15:48

Vor allen Dingen das dortige Militär scheint an deren Produkten interessiert zu sein. Eine weitere Firma, die hier "vertrieben" wurde.


SIG - Schweizer Industrie Gesellschaft ... :-P bevor die zerschlagen wurde, ich hatte meinen Arbeitsvertrag bei der SIG abgeschlossen - und wurde von Bosch gekauft ..... Ähnliches Spiel mit Swiss Air - heute Swiss - Lufthansa :-P
Die ganze Schweiz wurde ausverkauft .... und nur wenige haben es realisiert. UBS und Credit Swiss sind Primary Dealer der FED .... also unter US Kontrolle. usw.

So lief das auch mit SIG Sauer ... die Waffen hatten wegen der Schweizer Qualität die weltweite Bekanntheit. Bei unserer Übernahme war das Hauptlogo von Bosch, aber die ersten Jahre waren alle Maschinen immer noch mit SIG zusätzlich gekennzeichnet ....

Ich hänge mich jetzt mal aus dem Fenster .... das dürfte in der ganzen EU vergleichbar ablaufen. Überall hatte der Merkelberater Alexander Dibelius seine Finger mit im Spiel Ex- Goldmann Chef von Deutschland. Merkel ist dabei nur die Sprechpuppe. Bosch-Verpackung wurde ja weiter verkauft an einen Hedgefond .... und wieder hatte Dibelius seine Finger im Spiel. Es lebe der ewig Sozialismus - ein dreifach Hoch auf die Sozialstaaten. Für sozialistische Versprechen .... lassen sie sich gerne über den Tisch ziehen und Menschenrechte natürlich. Warum für Geld arbeiten, wenn es die Zentral Banken auch einfach drucken können. Denn die Grünen Khmer Wissenschaftler wissen, jede Firma die etwas produziert, verschandelt die Umwelt und verhindert Gleichheit, Freiheit und Brüderlichkeit.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Gruppenbild im Spiegel sehr unkorrekt

bolte @, Samstag, 06.06.2020, 10:00 vor 67 Tagen @ DT 1987 Views

[image]

Alle auf dem Bild, die von der obersten US - Heeresleitung in Ramstein als ausgesuchte Komparsen für den US - Präsidenten zusammen getrommelt worden sind, in dieser Gruppe ist kein Schwarzer, keiner mit asiatischem Aussehen mit ins Bild gerufen worden.
Oh mein Gott, doch den sie weit nach hinten platziert haben, der ausgestreckten Arm, der mit seinem Smartphone, das könnte einer sein.

Mit Schwarzmalerei die Schwarzenquote erhöhen

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 06.06.2020, 10:25 vor 67 Tagen @ bolte 1566 Views

Hallo Bolte,

falls Du den nicht vorhandenen Anteil der "african americans" (politisch korrekter Neusprech für "Neger" (kommt ja vom lateinischen "niger" [schwarz])) vermisst, kannst Du ihn mit Photoshop einrichten.


https://i.dailymail.co.uk/i/newpix/2018/09/12/20/50161C1D00000578-6160997-image-a-40_15...

https://www.jetzt.de/studium/blackwashing-an-kunsthochschule-in-frankreich-in-ein-jahrg...

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Danke, sehr nett, aber wenn ich das könnte, wollte, dann wäre ich ein berühmter Regisseur in Hollywood

bolte @, Samstag, 06.06.2020, 11:13 vor 67 Tagen @ paranoia 1103 Views

Denn die können das, bei jeden ihrer Filme oder Dokumentationen.
Hitler, Hakenkreuz, Nazi, Weltkrieg, einen verfolgten Juden, eine Frau die alles kann, einen Neger, einen Asiaten, einen Hispanic, diese Vorlagen gänzlich ohne Photoshop in ihre bewegten Bilder reinzuschneiden.

"No way lassen sich die Amis ihren grade top modernisierten Brückenkopf in der Palz wegnehmen."

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 06.06.2020, 10:34 vor 67 Tagen @ DT 2057 Views

Hallo DT,

es ist widersprüchlich, dass Du zum einem für deutsche Interesse trommeln willst und dann
permanent denglische Begriffe einwirfst.

Findest Du das etwa "cool"?

Mir ist aufgefallen, dass die Denglisch-Drescher aus meinem Bekanntenkreis alle im Englischen richtig schlecht sind. Ist das bei Dir genauso?

Dort, wo Du Dich gefahrlos zu Deutschland bekennen könntest, nämlich durch konsequente Nutzung einer sauberen deutschen Sprache, patzt Du.

Der Denglisch-Virus ist viel ansteckender als Corona und ich bin leider auch infiziert.

Denglisch ist aber eine Krankheit, die problemlos heilbar ist.
Denglisch ist eine Frage des Bewusstseins!

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Auf den Punkt gebracht! Solche „Patrioten“ gibt es hier einige! Besten Dank! (owT)

Das Alte Periskop, Scharf an der Nebelgrenze, Samstag, 06.06.2020, 10:59 vor 67 Tagen @ paranoia 1221 Views

es ist widersprüchlich, dass Du zum einem für deutsche Interesse trommeln willst und dann
permanent denglische Begriffe einwirfst.

--
Die letzten Beiträge schrieb ich unter „McKotz“ (siehe auch id=523310)

Deutsche Sprak, schwere Sprak!

Prophet @, Samstag, 06.06.2020, 11:10 vor 67 Tagen @ paranoia 1491 Views

Hallo DT,

es ist widersprüchlich, dass Du zum einem für deutsche Interesse


"deutsche_s_" oder "Interesse_n_"

Besser: "für deutsche Belange".
"... Angelegenheiten"

Interesse ist ein widerliches Schwammwort und sollte vermieden werden.

Dort, wo Du Dich gefahrlos zu Deutschland bekennen könntest, nämlich durch konsequente Nutzung


"beharrliche Nutzung"
"geradlinige ..."
"standhafte ..."
"unentwegte ..."
...


Der Denglisch-Virus ist viel ansteckender als Corona und ich bin leider auch infiziert.

"leider auch angesteckt"
"... ... befallen"
"verpestet"
"verseucht"

Ansonsten stimme ich dir zu. Weg mit den Welschworten!

Patriotische Sprache ist mir boogey

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 06.06.2020, 11:35 vor 67 Tagen @ Prophet 1320 Views

bearbeitet von Oblomow, Samstag, 06.06.2020, 11:46

Tatütata, die Sprachpolizei ist da. Zum Piepen. Chillt mal oberkrass ab, ihr Oberchecker, ihr Dudes. Mir gefällt übrigens die Verwendung des Buchstaben x bei @DT, denn dieser Buchstabe wird in der deutschen Sprache eindeutig diskriminiert, ergo kämpft er gegen den Sprachrassismus. Und @DT holt die Leser dort ab, wo er glaubt, dass sie sich befinden, weil er sich selbst dort aufhält. Das ist Psychologie, man könnte sagen dialektisches Vorgehen: indem ich wie ein Schxxxbesatzer spreche, transportiere ich subversiv das patriotisches Gedankengut. So, jetzt muss ich wieder Arno Schmitt lesen:

„Mein Leben ? ! : ist kein Kontinuum! (nicht bloß Tag und Nacht in weiß und schwarze Stücke zerbrochen ! Denn auch am Tage ist bei mir der ein Anderer, der zur Bahn geht; im Amt sitzt; büchert; durch Haine stelzt; begattet; schwatzt; schreibt; Tausendsdenker; auseinanderfallender Fächer; der rennt; raucht; kotet; radiohört; 'Herr Landrat' sagt: that’s me!) ein Tablett voll glitzender snapshots."

Wir sehn uns Dikkas
Oblomow

PS: die Börsentipps, besonders Hertz, waren voll unpatriotisch, aber okidoki.

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Thema zum Sonntag: Die Wiedergeburt der deutschen Sprache und des deutschen Geistes – eine Utopie?

Avicenna @, Samstag, 06.06.2020, 14:20 vor 67 Tagen @ Prophet 1071 Views

Weg mit den Welschworten!

Das sagen auch nach Cambridge, MA, geflüchtete deutschsprachige Psychotherapeuten, die auf Ihrer Website

https://angstambulanz.plus/statistik/angstambulanz-statistik.html#n01

schreiben:

Und deshalb verwenden wir die deutsche Sprache in ihrer klassischen und reinen Form absolut frei von jeglicher Intention einer Diskriminierung. Wir folgen hierin einer völkischen Sprachtradition des Deutschen, deren ‚Form und Zier‘ Ludwig Uhland, ein deutscher Dichter, Politiker und ab 1829 Professor für deutsche Sprache und Literatur an der Universität Tübingen als ein ‚Thatkräftig und lebendig‘ Werk des ‚Gesammten Volkes‘ besang:

Ja! gib ihr du die Reinheit,
Die Klarheit und die Feinheit,
Die aus dem Herzen stammt!
Gib ihr den Schwung, die Stärke,
Die Gluth, an der man merke,
Daß sie vom Geiste flammt!

An deiner Sprache rüge
Du schärfer Nichts, denn Lüge,
Die Wahrheit sei dein Hort!
Verpflanz' auf deine Jugend
Die deutsche Treu' und Tugend
Zugleich mit deutschem Wort.

[Zitiert aus: Uhland, Johann Ludwig, Die deutsche Sprachgesellschaft in Berlin, 1814]

Und weiter heißt es dort:

Es ist das Unglück der deutschen Nation, dass in unserer Zeit, in der die Feinde Deutschlands mit ihrer Verhetzungs- und Vernichtungspropaganda einen totalen Krieg gegen die Deutschen, das Deutschtum und die deutsche Kultur führen, die wenigen Lehrer feige schweigen, die ihren Schülern oder Studenten noch erklären könnten, dass der Begriff des ‚Völkischen‘ aus dem Volksgedanken der um das Jahr 1800 entstandenen deutschen Romantik entspringt, der sogar bei den slawischen Völkern eine Wiedergeburt von völkischer Individualität auslöste.

Wäre das nicht ein Thema zum Sonntag: Die Wiedergeburt der deutschen Sprache und des deutschen Geistes – eine Utopie?

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)

Die Psychotherapeuten sind die groeßten Verpester des Geistes und der Sprache

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 06.06.2020, 14:47 vor 67 Tagen @ Avicenna 1046 Views

bearbeitet von Oblomow, Samstag, 06.06.2020, 14:56

Also waere mein Vorschlag, dass sich diese Zunft selbst abschafft und ihren Beitrag zur Utopie leistet. Aller Sprachpurismus ist laecherlich.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Psychische Störungen bei Psychotherapeuten als "Berufskrankheit"

Avicenna @, Samstag, 06.06.2020, 15:37 vor 67 Tagen @ Oblomow 1053 Views

Hi Oblomow,

Dein Kommentar ist ein wunderschönes Beispiel für den Niedergang deutscher Sprache und deutschen Denkens, hochkomplexe Prozesse und höchst differenzierte Gruppen durch eine mentale Schießscharten-Optik (Dank an FOX-NEWS) gleichzumachen. Die Aussage,

„Die Psychotherapeuten sind die groeßten Verpester des Geistes und der Sprache“

ist so förderlich und gescheit wie zu sagen: Alle Dummen sind dumm. Wenn man genauer hinschaut, bemerkt man, dass es zwar viele bemitleidenswerte Individuen gibt, denen Gott und die Natur nicht genug Denkvermögen gegeben haben, aber dass es daneben auch sehr viele Individuen gibt, die einfach zu faul sind, von ihrem Denkvermögen einen angemessenen und differenzierenden Gebrauch zu machen. Und genau deshalb wird das nichts mehr mit der Wiedergeburt des deutschen Geistes in Deutschland.

Im Übrigen sind jene Psychotherapeuten, die nach Cambridge geflüchtet sind, selbst die größten Kritiker ihrer psychotherapeutischen Zunft:

https://angstambulanz.plus/angstambulanz/angst-panik-psychotherapeuten-qualifikation.html

Da findest Du garantiert noch eine Menge Futter für Dein Urteil. Und auch alle Vorurteile werden dort mit Fakten belegt. Gleichwohl wünsche ich einen wundervollen Sonntag.

Herzlichst Avicenna

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)

Geist

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 06.06.2020, 16:19 vor 67 Tagen @ Avicenna 832 Views

bearbeitet von Oblomow, Samstag, 06.06.2020, 16:26

Es hieße, erst einmal zu fragen, wie ich auf diese Idee komme. Zweitens hieße es, zu verstehen, dass genau ein irrwitziger Satz mehr enthalten kann als viele sofort verstaendliche Saetze. Dann waere drittens der Versuch zu machen, seine eigenen Vorurteile zu befragen. Schließlich braeuchte man viertens einen assoziativen und mit unzaehligen Ideen angereicherten geistigen Raum, um sich einer Idee zu naehern. Diesen geistigen Raum unterstelle ich einer Person, die im gelben Forum eine Diskussion ueber Geist und Sprache initiiert.

Offensichlich ist den Psychotherapeuten selbst schon ihr zweifelhaftes Tun zu Bewusstsein gekommen, nur den entscheidenden Schritt koennen sie nicht machen, weil sie dann naemlich mit ihrem Kram kein Geld mehr verdienen koennen. So sagen sie, dass durch eine reine Sprache ihr Unsinn ploetzlich sinnvoll wuerde, aber Unsinn bleibt Unsinn. Die ganze Sprache der Pathologisierung ist die Verpestung, der widerlichste Missbrauch. Da habe ich noch viele weitere Ueberlegungen, will aber nicht langweilen.

Ich dachte, das kannst Du Dir alles selbst ausdenken. Kann mich ooch irren.

Herzlich und Dir das Beste
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Ziemlich widerliche Eigenwerbung! In dieser Berufsgruppe gilt es als "Pflicht" eigene Probleme zu haben, damit man sich in die "Klienten" hineinfühlen kann..... :-)

Olivia @, Sonntag, 07.06.2020, 12:50 vor 66 Tagen @ Avicenna 437 Views

Ich kenne eine ganze Reihe Menschen aus diesen Berufsgruppen. Als besonders "angsterfüllt" habe ich keinen davon erlebt. Immerhin ist es für Studierende der Pschologie in Deutschland bereits seit Jahrzehnten schwieriger einen Studienplatz zu bekommen als für Aspiranten der Medizin. Und ganz so angsterfüllt und verblödet kann die Mehrheit davon dann ja wohl nicht sein, denn immerhin hat sie es geschafft, Prüfungen, vor denen andere "zittern", ohne Probleme mit Bestnoten zu absolvieren - in allen Fächern - versteht sich. Das Gleiche gilt für Ärzte.

"Die Damen und Herren Klugscheißer" sollten ihre "Untersuchungsmethoden" nochmals validieren und herausfinden, ob die "Untersuchten" ggf. der Ansicht waren, dass "ANGST" ihrem "Anliegen" förderlich sein könnte. Intelligente Probanden versuchen nämlich häufig, den "Erwartungen" ihrer Versuchsleiter bzw. dem was sie als gesellschaftlich adäquat betrachten, zu entsprechen. Ich hatte selbt einige Jahre eine 1-er Diplom-Psychologin eingestellt. Die hatte natürlich Probleme (wer hat die nicht - man schaue sich nur das Forum an)- aber eine reine Angststörung gehörte sicherlich nicht dazu.

Wer meint, eine solche "ANGSTHASEN-WERBUNG" machen zu müssen, hat es sicherlich dringend NÖTIG! Fehlt es etwa am eigenen Selbstwertgefühl? Möchte man sich überaus wichtig machen? Ist so etwas nicht eigentlich in D verboten? Verunglimpfung von anderen, um sich selbst zu erhöhen?

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Mal Klartext

Hans @, Sonntag, 07.06.2020, 09:20 vor 66 Tagen @ Oblomow 597 Views

Lieber Oblomow,

ich dachte, Sprache dient zum Austausch von Gedanken. Wenn man aber wegen Denglisch und unklaren Wörtern erst herausfinden muss, was wohl gemeint sein könnte, geht schon viel Zeit und Kraft verloren, die man eigentlich bräuchte, um über den Inhalt des Satzes nachzudenken.

So was ist unhöflich. Oder was soll das Gelbe eigentlich sein?

Gruß

Ganz schwer

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 07.06.2020, 11:47 vor 66 Tagen @ Hans 469 Views

bearbeitet von Oblomow, Sonntag, 07.06.2020, 11:53

Lieber Hans,

ich bin mir absolut im Unklaren, wie das genau funktioniert mit dem "über den Inhalt des Satzes nachzudenken" Es ist ja nicht so wie bei einem Nürnberger Trichter, wo Gedanken in einen Kopf geschüttet werden. Sprache ist ihrem Wesen nach missverständlich und das auf mehreren Ebenen und insofern ist schon das einfache Wort Freiheit wesentlich schwieriger zu verstehen als das Wort boogey. Ich mag es, wenn jemand eine eigene Sprache hat, die dieser Überlegungen eingedenk ist und insofern lieber nicht verstanden werden will als missverstanden. Oder eben nur von denen verstanden werden kann, die sich Zeit lassen, denn das habe ich unlängst schon gesagt, dass es das Wichtigste ist, sich Zeit zu lassen.

Mir ist der Reichtum der Sprache lieber als ein etwaiger Purismus und der Mensch voller Gedanken darf mit der Sprache machen, was er will. Dabei kann ich mich auch irren. Das Gelbe ist für mich ein Ort, wo geheimnisvoll durch @Elli und andere Verantwortliche wie Cheffe und @Hausmeister ein Ort des freien Denkens geschaffen ist, nicht des deutschen Denkens, sondern des Denkens. Natürlich geht es auch um den Austausch von Informationen, aber auch hier gilt es, die Information nicht nur so Friss Vogel hinzuwerfen, sondern mit der Sprache und dem eigenen Stil weiterzureichen. @Elli war das wichtig und auch dem großen Stilisten @dottore. Und noch eins: es ist eher ein Gefühl der Anständigkeit in der Sprache, was mir sofort auffällt und da kann auch ein denglischer Begriff dabei sein oder sogar eine Obszönität, weil es unbedingt sein muss. Das ist aber ein undefinierbares Bauchgefühl wie bei @Zweistein. Ich vermute, ich konnte mich nicht verständlich machen oder Du denkst, vermutlich mit Recht, rasch, der hat nen Knall.

Herzlich
Oblomow

Lieber Oblomow,

ich dachte, Sprache dient zum Austausch von Gedanken. Wenn man aber wegen Denglisch und unklaren Wörtern erst herausfinden muss, was wohl gemeint sein könnte, geht schon viel Zeit und Kraft verloren, die man eigentlich bräuchte, um über den Inhalt des Satzes nachzudenken.

So was ist unhöflich. Oder was soll das Gelbe eigentlich sein?

Gruß

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Einfach gutes Deutsch

Hans @, Sonntag, 07.06.2020, 18:30 vor 66 Tagen @ Oblomow 391 Views

Lieber Oblomow,

„ich bin mir absolut im Unklaren, wie das genau funktioniert mit dem "über den Inhalt des Satzes nachzudenken" – Ich hätte besser schreiben sollen, über den Inhalt des wahrscheinlich Gemeinten nachzudenken. Sinn macht alles doch erst, wenn man weiß, was gemeint ist, sich dann dazu Gedanken macht und sich anschließend möglichst klar ausdrückt. Ist eigentlich einfach zu verstehen.
Um das zu gewährleisten, schadet „Sprachpurismus“ eher. Nein, es dürfen und sollen sämtliche möglichen sprachlichen „Register“ gezogen werden. Dazu braucht es kein Englisch, kein Latein, kein „Geschwurbel“. Und man sollte auch an die unterschiedlichen Leser denken.
Die Kraft sollte den Inhalten der Diskussion gelten. Wer mit der Sprache macht, was er will, riskiert, nicht verstanden zu werden. Also was nun? Das Gelbe als vergnügliche Kulisse von Selbstdarstellung, als Ort der Gewinnung von Wissen und Erkenntnis, als Kampfplatz von Ideologien mit allen Mitteln, oder was?

Grüße

Was nun?

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 07.06.2020, 19:53 vor 66 Tagen @ Hans 373 Views

Ich vermute, da ist viel Platz fuer alles, was Du am Ende als Zweck des Gelben auffuehrst. Niemand ist gezwungen, etwas oder einem Schreiber zu lesen. Insofern gilt gerade hier nicht das Gesetz der Alternativlosigkeit.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Kein Psychotherapeut könnte das besser formulieren!

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 08.06.2020, 13:11 vor 65 Tagen @ Oblomow 297 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 08.06.2020, 13:32

Sprache ist ihrem Wesen nach missverständlich und das auf mehreren Ebenen und insofern ist schon das einfache Wort Freiheit wesentlich schwieriger zu verstehen als das Wort boogey. Ich mag es, wenn jemand eine eigene Sprache hat, die dieser Überlegungen eingedenk ist und insofern lieber nicht verstanden werden will als missverstanden. Oder eben nur von denen verstanden werden kann, die sich Zeit lassen, denn das habe ich unlängst schon gesagt, dass es das Wichtigste ist, sich Zeit zu lassen.

An dieser Wohlfühlsprechweise erkennt man sie. So väterlich verständnisvoll reden sie zu jemandem, dem sie danach das Label "logorrhoische Paranoia aus dem schizophrenen Formenkreis" anhängen. [[trost]]

Ohne Schmarrn: Wenn einmal ein Psychotherapeut anfängt, einem zu erzählen, seine Sprache sei mißverständlich auf mehreren Ebenen und schwierig oder schwieriger zu verstehen und eine ganz eigene Sprache des Delinquenten, äh, Patienten natürlich, und nur von denen verstanden werden kann, die sich Zeit lassen, dann ist die Zwangseinweisung in die Psychiatrie nicht mehr ferne. Das ist nämlich das Kriterium, das für das Gericht eine Zwangseinweisung rechtfertigt, dass der Patient sich missverständlich auf meheren ebenen ausdrückt in einer eigenen Sprache, die nur ihm persönlich verständlich sei. Dann ist die notwendige Selbst- oder Fremdgefährdung nur noch eine juristische Formsache.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

"logorrhoische Paranoia aus dem schizophrenen Formenkreis"

Oblomow @, Leipzig, Montag, 08.06.2020, 13:31 vor 65 Tagen @ Mephistopheles 260 Views

Gefällt mir. Gefällt mir sehr gut. [[top]] Werde ich irgendwann auch benutzen. Danke.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Sprachpurismus im Gelben? Wo denn? Wer kann, bemüht sich doch krampfhaft, ein paar lateinische Zitate einzufügen!... Zwengs der "Bildung" oder dem, was man dafür hält.

Olivia @, Sonntag, 07.06.2020, 12:10 vor 66 Tagen @ Oblomow 420 Views

bearbeitet von Olivia, Sonntag, 07.06.2020, 12:26

Wenn man eine böse Zunge hätte - was ich natürlich nicht habe :-) - könnte man fast sagen, die unterschiedlichen "Sprach-Fraktionen" befinden sich in unterschiedlichen Zeitaltern.

Die einen leben in der gloriosen Vergangenheit und die anderen in der weniger gloriosen Gegenwart, wo die Sprache nicht mehr von Latein dominiert wird (natürlich ist es zumindest rudimentar in fast allen europäischen Sprachen vorhanden) sondern von dem Englischen und folgerichtig von den Anglizismen.

Bisweilen frage ich mich, ob es nicht sinnvoll wäre, eine Rubrik "Literaturkreis" oder "Philosophiekreis" einzuplanen und dort eine rudimentäre Kenntnis von Latein als ZWINGEND vorzuschreiben. Auf der anderen Seite sollte man sich zum Thema Börse doch überlegen, ob ein flüssiges Englisch nicht unausweichlich ist, denn viele Informationen bekommt man einfach nicht in Deutsch und große Teile der Welt (u.a. ganz Asien) bleiben einfach ein "süßes" Geheimnis.

Was mich zum Zweck meines Schreibens bringt: Ein weiteres YoutubeVideo von "China in Focus". Immer wieder bin erstaunt über Informationen, die ich dort finde, sonst aber nirgends. Ich weiß "CIF" ist "böse".... und ein guter Mensch sollte davon Abstand nehmen. Mich interessiert es aber, was auf Teilen der Welt passiert, zu denen mir ansonsten der Zugang verschlossen bleibt. U.a. einige Informationen über "Rassenthemen" zwischen Chinesen und Schwarzen in Afrika oder die "Abhängigkeit Australiens von China" oder aber die Tatsache, dass die USA nun eine Klage gegen eine chinesische "Firma"? angestrengt haben wegen gefälschten N95-Masken (analog FFP2/3), die in Millionenauflage in die USA (und nicht nur nach dort)verkauft wurden und die den Spezifikationen nicht genügen, d.h. für Menschen in Corona-Hotspots "gefährlich" sind. Nicht zuletzt auch die Tatsache, dass wohl eine Art "Allianz" zwischen Mitgliedern westlicher Staaten gibt, um China "auf den Weg der Tugend" zurückzubringen...... was auch immer das sein mag.

https://www.youtube.com/watch?v=hpXG90uxiPM

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Also wenn ich das richtig verstanden habe ...

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 07.06.2020, 12:59 vor 66 Tagen @ Olivia 458 Views

Was mich zum Zweck meines Schreibens bringt: Ein weiteres YoutubeVideo von "China in Focus". Immer wieder bin erstaunt über Informationen, die ich dort finde, sonst aber nirgends. Ich weiß "CIF" ist "böse".... und ein guter Mensch sollte davon Abstand nehmen. Mich interessiert es aber, was auf Teilen der Welt passiert, zu denen mir ansonsten der Zugang verschlossen bleibt. U.a. einige Informationen über "Rassenthemen" zwischen Chinesen und Schwarzen in Afrika oder die "Abhängigkeit Australiens von China" oder aber die Tatsache, dass die USA nun eine Klage gegen eine chinesische "Firma"? angestrengt haben wegen gefälschten N95-Masken (analog FFP2/3), die in Millionenauflage in die USA (und nicht nur nach dort)verkauft wurden und die den Spezifikationen nicht genügen, d.h. für Menschen in Corona-Hotspots "gefährlich" sind. Nicht zuletzt auch die Tatsache, dass wohl eine Art "Allianz" zwischen Mitgliedern westlicher Staaten gibt, um China "auf den Weg der Tugend" zurückzubringen...... was auch immer das sein mag.


..... wäre die kurze Zusammenfassung des Textes: Kauft nicht beim Juden .... Tschuldigung .... natürlich nicht Jude sondern Chinese muss es heissen. Alles klar - habs verstanden. [[zigarre]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Siehst Du, so unterschiedlich ist die Wahrnehmung! Genau das habe ich nämlich nicht verstanden. Ich kaufe nämlich chinesische Waren, aber sehr bedacht!

Olivia @, Montag, 08.06.2020, 21:18 vor 65 Tagen @ NST 229 Views

Das hindert mich aber nicht daran, mich in eine "Tunnelvision" zu begeben. Hier im Forum wird lauthals über bestimmte "Länder/Politiker/etc geplärrt" und über andere überhaupt nicht geredet, geschweige denn "geplärrt". Denn die einen sind "die Guten" und die anderen sind "die Bösen". So einfach ist das aber nicht. Die Welt hat viele Facetten und man sollte sich so viele anschauen, wie man kann.

Wir haben "Chinesen" in der Familie und nicht nur Chinesen. Meine Tochter stammt auch aus Asien. Weit offene Augen haben noch nie jemanden geschadet.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Die Wiedergeburt des europäischen Geistes

Tempranillo @, Samstag, 06.06.2020, 15:39 vor 67 Tagen @ Avicenna 1035 Views

bearbeitet von Tempranillo, Samstag, 06.06.2020, 16:35

Hallo Avicenna,

Wäre das nicht ein Thema zum Sonntag: Die Wiedergeburt der deutschen Sprache und des deutschen Geistes – eine Utopie?

Meine ganz persönliche Marotte besteht darin, anzunehmen, daß zuerst der Geist Europas wiedergeboren werden muß. Die Erneuerung der deutschen Sprache wird dann, durch Aneignung und Ablehnung eropäischer Ausdrucksweisen, wozu ich Englisch ausdrücklich nicht zähle, ganz von selbst und ohne weiteres Zutun erfolgen.

Deutsches, in dem Sinne, daß Fraktur geredet wird und sich jemand hinstellt, der ankündigt, daß er *jetzt ein paar wenig angenehme Dinge sagen wird, und es ihn nicht im Geringsten interessiert, ob er seinem Gegenüber damit auf die Zehen steigt*, ist inzwischen völlig verloren gegangen. Das gab es einmal, hier zum Beispiel, auf einer etwas anderen Ebene:

https://www.youtube.com/watch?v=O9Mrk62TyI4&t=87s

Um in unseren veramerikanisierten Zeiten Vergleichbares zu finden, muß man die Videos Prof. Raoults aufrufen, der Anne Rosencher, Margaux de Frouville und Ruth Elkrief ein paar Abreibungen mit Schmirgelpapier verpaßt.

Schon der Anfang ist filmreif. Zuerst die Freundlichkeit heuchelnde Großrabbinernichte Elkrief, danach die grantige Visage des väterlicherseits bretonischen Raoult, der sich zu denken scheint *morgen bringe ich sie um*:

https://www.youtube.com/watch?v=8lH0O-PeCG0&t=1689s

Der ehrliche, zur sachlich fundierten Grobheit neigende Ton eines Raoult ist in Deutschland mittlerweile völlig verloren gegangen. Bei uns herrscht hündische Kriecherei gegenüber den geschriebenen und ungeschriebenen Gesetzen der Staatsmacht und Besatzer. Völlig tabu ist, was Raoult praktiziert, und dessen Fehlen Bismarck an seinem Minister Eulenburg kritisiert hat: die Bereitschaft, *auch auf Röcke zu beißen*.

Tempranillo

Bismarck: *Eulenburg beißt nicht auf Röcke. Darin liegt die ganze Misere unserer inneren Pilitik.*

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Rinascimento europeo, Wiedergeburt Europas

Tempranillo @, Samstag, 06.06.2020, 18:31 vor 67 Tagen @ Tempranillo 747 Views

Iryna Krasnovska wäre bestimmt gerne Hebamme, but who cares?

https://www.youtube.com/watch?v=Gcfpf7GY76g

An diesen amputierten Versionen, denen der Kopf, die Singstimmen abgeschnitten wurde, sollte man erkennen, wie komplex und differenziert Mozart ist, und welche enormen Anforderungen an alle Ausführenden gestellt werden, vom Orchester, über die Sänger bis zum Dirigenten.

Ein Ausbruch eruptiver, nicht etwa erektiver Spontaneität, wie er neben dem äußerst Raffinierten, Reflektierten und Konstruierten auch zu Europas Kunst gehört:

https://youtu.be/daDywcOGMyU?t=8

"So schreitet in dem engen Bretterhaus
Den ganzen Kreis der Schöpfung aus
Und wandelt mit bedächt'ger Schnelle
Vom Himmel durch die Welt zur Hölle."

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Ich weiss nicht ob du das erschliessen kannst ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 07.06.2020, 09:07 vor 66 Tagen @ Tempranillo 603 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 07.06.2020, 09:22

An diesen amputierten Versionen, denen der Kopf, die Singstimmen abgeschnitten wurde, sollte man erkennen, wie komplex und differenziert Mozart ist, und welche enormen Anforderungen an alle Ausführenden gestellt werden, vom Orchester, über die Sänger bis zum Dirigenten.

Ein Ausbruch eruptiver, nicht etwa erektiver Spontaneität, wie er neben dem äußerst Raffinierten, Reflektierten und Konstruierten auch zu Europas Kunst gehört:


..... buddhistische Mönche haben einige Regeln, die befolgt werden müssen - sie tun es ja freiwillig.

Eine Regel ist keine Frauen, eine andere Regel keine Musik.
Dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob Jimi Hendrix, Rolling Stones, Mozart oder Beethoven .....

Dafür gibt es natürlich klare Gründe, die ich hier aber nicht referieren werde. Ich habe mal oben etwas markiert in deinem Text, das du offenbar als nicht identisch anführst. Genau das ist der Irrtum. Ich werde dir jetzt dafür eine ganz profane Erklärung geben, die nichts mit dem Buddhismus zu tun hat.

All jene, die sich als Künstler oder Konsumenten dieser Kunst verschreiben, machen das aus Sinnes-Vergnügen, das ist ihr Antrieb. Bei den erektiven Spontis verhält sich das nicht viel anders. In beiden Fällen ist der klare Verstand nicht zu gegen, denn er erkennt nicht wie er sich in Abhängigkeiten verstrickt. Die Musik kann dir dabei helfen, deine Stimmungen zu steuern, ebenso wie die Tussies - du wirst damit fremdgesteuert.

Nein, das sind nicht deine Gedanken die das machen, denn die kannst du nicht kontrollieren. Könntest du das, würdest du unangenehme Gedanken einfach stoppen - und überhaupt nicht zulassen. Dann bräuchtest du keine Musik und keine Tussies .... wenn deine Gedanken dir gehören würden. Wer wäre schon so doof, und macht sich von anderen freiwillig abhängig. :-P

Schau dir an wie die Zuhörer gebannt im Konzersaal sitzen oder ekstatisch auf einem Rockkonzert gröllen ..... 2 Seiten der gleichen Medaille.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Rezeptionsverhalten war noch nie mein Thema

Tempranillo @, Sonntag, 07.06.2020, 11:27 vor 66 Tagen @ NST 473 Views

Schau dir an wie die Zuhörer gebannt im Konzersaal sitzen oder ekstatisch auf einem Rockkonzert gröllen ..... 2 Seiten der gleichen Medaille.

Du beziehst Dich auf das Rezeptionsverhalten, was bei mir jedoch überhaupt keine Rolle spielt. Mich interessiert auch nicht, wie Rinder, Hühner und Schweine auf die Beschallung mit Mozarts Klavierkonzerten reagieren.

Mich interessiert die Sache selbst, sonst nichts. Und da stelle ich zwischen Beethoven und den Stones, Molière und der BILD-Zeitung erhebliche Unterschiede fest, über die ich mich gar nicht groß auslassen möchte.

Das einzige, worauf ich abhebe, ist, daß in meiner Wahrnehmung Stones und BILD für Brutalismus, Amerikanismus und Vertierung stehen, Molière und Beethoven für die Intelligenz und Kultur Europas.

So wie ich akzeptiere, wenn mir jemand entgegenhält, was ich sagte, sei ja ganz nett, aber er bleibe bei seiner Sympathie für das angloamerikanische Raub-, Kriegs- und Völkermordsystem, akzeptiere ich selbstverständlich auch, daß jemand BILD und die Stones anderen Dingen vorzieht.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

"Wer den Mut nicht hat und die Freiheit nicht ehrt, dem sei hier der Eingang für immer verwehrt."

Avicenna @, Sonntag, 07.06.2020, 22:14 vor 66 Tagen @ Tempranillo 392 Views

Lieber Tempranillo,

Du hast eine Art authentisch und geradlinig zu denken, weshalb es Dir fast immer gelingt, das Wesen der Sache prägnant auf den Punkt zu bringen. Das findet sich bei den Trollen nicht, weil ihnen dies bei ihrem stetigen Bemühen, den Geist des klaren deutschen Denkens und der wundervollen deutschen Sprache zu verpesten, viel zu anstrengend ist. Da hat Oblomow richtig bemerkt, man brauche „die Verpester des Geistes und der Sprache“ jeder Art nicht zu lesen. Du schreibst:

„Der ehrliche, zur sachlich fundierten Grobheit neigende Ton eines Raoult ist in Deutschland mittlerweile völlig verloren gegangen. Bei uns herrscht hündische Kriecherei gegenüber den geschriebenen und ungeschriebenen Gesetzen der Staatsmacht und Besatzer.“

Exakt so ist es.

Und leider ist das wohl unabänderlich, wenn es sich nicht ergibt, jeden Köter – wie Deutsche bekanntlich ungestraft genannt werden dürfen – in ein Umerziehungslager zu stecken, das den aufrechten Geist und jenes Denken vermittelt, das Deutschland unter Bismarck hat aufblühen lassen. Diese sehr vernünftige Werteordnung ist nach Bismarck komplett auf den Kopf gestellt worden. Und so ging es seither trotz temporärer Fortschrittsillusion wieder bergab.

Dein Bismarck-Zitat hat mich an den Gasthof „Zum schwarzen Bären“ in Jena (schwarzer-baer-jena.de) erinnert, in den am 3. März 1522 Martin Luther einkehrte, der sogar die DDR überlebt hat, aber unter der Herrschaft der Angst heute ums Überleben kämpft.

Wie pervertiert deutscher Geist und deutsches Denken heute ist, illustriert nichts besser als der Blick in die Vergangenheit dieses Gasthofes. In einem Buch von Karl Witte (Witte, Karl: Der heilige Rock, Ronge und Czerski. Breslau: Verlag Josef Mar, 1845, S. 56) findet sich zum Gasthof „Zum schwarzen Bären“ in Jena die Schilderung des Begrüßungstextes:

Noch brennt im Gasthof zum schwarzen Bären in sinnvollen Farben:

"Wer Rongen nicht liebt und Luther nicht ehrt,
Dem sei hier der Eingang für immer verwehrt.
Denn heilige Röcke und Pfaffenbombast
Sind jedem fröhlichen Martins-Gast
Im Gasthof zum Bären auf ewig verhaßt.
"

Dieser Text ist heute nicht mehr sichtbar. Solche ehrliche und sachlich fundierte Meinungsäußerung würde heute – auch ohne Mohrenkopf und Negerkuss – unweigerlich eine Klage wegen Diskriminierung mit amtlicher Stilllegung nach sich ziehen.

Ich freue mich, dass doch noch eine bescheidene Diskussion über deutsche Sprache und deutschen Geist entstanden ist. Das Feedback bildet die geistige Bandbreite unserer Zeit ab. Der „Klartext“ von Hans ist angenehm wohltuend, aber leider inzwischen sehr selten. Oblomow und Olivia bleiben mit ihrer Meinung über die vermeintlich "ziemlich widerliche Eigenwerbung" der "groeßten Verpester des Geistes und der Sprache" sicher bei der deutschen Traditionspflege gern draußen, wenn sie bei den Psychotherapeuten lesen:

"Wer den Mut nicht hat und die Freiheit nicht ehrt,
Dem sei hier der Eingang für immer verwehrt.
Denn Denkverbote und Genderbombast
Sind jedem Psychotherapeuten und Gast
In der Angstambulanz auf ewig verhasst.
"

Ist das nicht wahre deutsche Traditionspflege, Olivia? In Cambridge darf man das in ehrlicher und sachlich fundierter Grobheit noch schreiben.

Tempranillo,
darf ich Dich fragen, in welchem Buch Du das Bismarck-Zitat gefunden hast: „Eulenburg beißt nicht auf Röcke. Darin liegt die ganze Misere unserer inneren Politik.“ Der Totengräber Fürst Eulenberg ist ja nachgerade ein Lehrbuchbeispiel der Geschichte. Ein kleiner Hinweis über die Quelle des Zitates würde mich freuen.

Liebe Grüsse
Avicenna

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)

Eichendorff am Sonntagabend

Tempranillo @, Sonntag, 07.06.2020, 22:28 vor 66 Tagen @ Avicenna 399 Views

Hallo Avicenna,

Du hast eine Art authentisch und geradlinig zu denken, weshalb es Dir fast immer gelingt, das Wesen der Sache prägnant auf den Punkt zu bringen.

Die Freude an krummen Wegen des Denkens und Empfindens habe nie verstehen können.

"Wer Rongen nicht liebt und Luther nicht ehrt,
Dem sei hier der Eingang für immer verwehrt.
Denn heilige Röcke und Pfaffenbombast
Sind jedem fröhlichen Martins-Gast
Im Gasthof zum Bären auf ewig verhaßt.
"

"Wer den Mut nicht hat und die Freiheit nicht ehrt,
Dem sei hier der Eingang für immer verwehrt.
Denn Denkverbote und Genderbombast
Sind jedem Psychotherapeuten und Gast
In der Angstambulanz auf ewig verhasst.
"

Diese Zeilen zu lesen, war mir ein lyrisches Vergnügen. Besten Dank.

Ich darf mich mit Uwe Steimle und Joseph von Eichendorff revanchieren:

https://youtu.be/SyE5N2_yZ9M

darf ich Dich fragen, in welchem Buch Du das Bismarck-Zitat gefunden hast: „Eulenburg beißt nicht auf Röcke. Darin liegt die ganze Misere unserer inneren Politik.“

Ich weiß es leider nicht mehr. Entweder in Otto Pflanzes monumentalem Werk oder den Briefausgaben Windelbands und Rothfels'.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Schloß Gaußig in der Lausitz, was ist das?

Tempranillo @, Montag, 08.06.2020, 14:27 vor 65 Tagen @ Tempranillo 311 Views

bearbeitet von Tempranillo, Montag, 08.06.2020, 14:36

Schaut Euch die ersten Sekunden dieses Videos mit der gleichen Einstellung an, wie Ihr meistens auf die Arsch- und Tittenphotos des Playboys zu glotzen pflegt:

https://www.youtube.com/watch?v=SyE5N2_yZ9M&feature=youtu.be

Was seht Ihr?

Ich sehe ein Bauwerk, das durch Form und Schieferdach typisch französische Züge aufweist.

In diesen ureuropäischen Zusammenhang, Frankreich in der Lausitz, passen ohne Verrenkungen auch Eichendorff und Uwe Steimles sächsischer Akzent.

Mir ist in Chambord, neben Chenonceau das eindrucksvollste, an der Loire gelegene Schloß, etwas aufgefallen, was ich damals nicht verstanden habe:

Dort steht ein riesiger Kachelofen mit einer Plakette *Maréchal de Saxe* (Marschall von Sachsen).

Wie in Dreiteufels Namen kommt der Kachelofen eines Marschalls von Sachsen als Geschenk nach Chambord?

Wikipedia hilft weiter:

Hermann Moritz Graf von Sachsen, genannt „Maréchal de Saxe“ („Marschall von Sachsen“), (* 28. Oktober 1696 in Goslar; † 30. November 1750 auf Schloss Chambord) war ein deutscher Feldherr und Kriegstheoretiker in französischen Diensten, Herzog von Kurland von 1726 bis 1729. Er war seit 1747 einer von nur insgesamt sieben Generalmarschällen von Frankreich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Moritz_von_Sachsen_(1696–1750)

Er war bekannt für zahlreiche Liebschaften und Affären mit hochadligen Damen ebenso wie mit Schauspielerinnen. Ernsthafter war seine Beziehung zu der bedeutenden Schauspielerin Adrienne Lecouvreur. Mit Marie Rinteau hatte er eine Tochter, Maria Aurora, die Großmutter der Schriftstellerin George Sand.

http://saebi.isgv.de/biografie/Moritz_Graf_von_Sachsen_(1696-1750)

George Sand hatte ein Verhältnis mit Frédéric Chopin, der von Robert Schumann bewundert wurde und nicht wenige seiner Werke, etwa die Ballade No. 1 g-Moll, Deutschen gewidmet hat, Baron von Stockhausen, Hannoverscher Gesandter in Paris.

Hermann Moritz Graf von Sachsens Biographie könnte Anlaß sein, darüber nachzudenken, ob nicht der größte Fehler Frankreichs und Deutschlands darin bestanden hat, sich nicht gemeinsam auf Jeanne d'Arc zu berufen und London dem Erdboden gleich zu machen?

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Das ist ja ....

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 08.06.2020, 03:56 vor 66 Tagen @ Avicenna 441 Views

bearbeitet von NST, Montag, 08.06.2020, 04:35

Das findet sich bei den Trollen nicht, weil ihnen dies bei ihrem stetigen Bemühen, den Geist des klaren deutschen Denkens und der wundervollen deutschen Sprache zu verpesten, viel zu anstrengend ist.


..... Grünes Khmer Deutsch vom Feinsten!!!

[image]

Dir muss ich es an Hand einer Grafik erklären. Du kannst einen Kreis sehen und eine Linie die vom Mittelpunkt auf den oberen Kreispunkt deutet. Jetzt musst du deinen deutschen Geist bemühen ... Ordne neben 0/360 Grad bei 359 Grad die Linken ein und bei 1 Grad die Rechten -- deutschen Geister ein. Wenn du jetzt als verkappter Rechter dem Kreis im Uhrzeigersinn folgst, wirst du früher oder später die Linken von links aus überholen. Das ist meine Definition von - klarem deutschen Denken - Wir sind offenbar wieder an einem Punkt angelangt, wo die Linken die echten Rechten sind.

Die Gretas, die Virologen und die klaren deutschen Denker - alle kämpfen für das richtige Denken, wie immer als Wolf im Schafspelz. Wie wir jetzt geklärt haben, gehörten die Linken und die Rechten von der Ideologie her schon immer zusammen - es sind eineiige Zwillinge - allein nicht überlebensfähig. Was alle verwirrt ist, dass ohne Vorwarnung die Drehrichtungen geändert werden. Mal geht es im Uhrzeigersinn mal gegen den Uhrzeigersinn. Der Geist des klaren deutsche Denkens dahinter, bleibt unverändert.

Als Ende 70 Anfang 80 die Grünen gegründet wurden, erkannten einige das Problem - das deutsche klare Denken. Was sie nicht begriffen war, dass sich das klare deutsche Denken immer im Kreis bewegt. Folgerichtig wurden aus den Grünen --> die Grünen Khmer, eine Rotation später. Und wenn er nicht gestorben ist, dann rotieren er immer noch .... der deutsche klare Geist. So enden im Regelfall Märchen.

Dass sich Denken immer auf einer Kreisbahn bewegt - dafür können die Deutschen nichts, das ist allgemeingültig. Wer aber so wie die Deutschen - das Denken in den Himmel hebt - ist dazu verdammt, besonders unter den dadurch erzeugten Folgen zu leiden. Noch extremer wird das Leiden, wenn aus normalem Denken - klares deutsches Denken - abgeleitet wird f'(x), wobei gilt x ∈ Denken; ... das ist dann schon eine Religion. :-P

Diese Religion hat ein Logo .... [[zigarre]]

[image]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Das Logo ist ja unglaublich. Was für eine "Botschaft". Ansonsten deutest mithilfe des Links/Rechts deiner Uhr/Kreis in die offenkundig beschrittene Richtung. OT

Olivia @, Dienstag, 09.06.2020, 14:49 vor 64 Tagen @ NST 196 Views

..............

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Im falschem Zusammenhang

Oblomow @, Leipzig, Montag, 08.06.2020, 09:49 vor 65 Tagen @ Avicenna 328 Views

"Da hat Oblomow richtig bemerkt, man brauche „die Verpester des Geistes und der Sprache“ jeder Art nicht zu lesen." Du missbrauchst einen Ausschnitt.

Ich halte nämlich konkret die Psychotherapeuten für die "Verpester des Geistes und der Sprache". Ihnen geht es darum, den Menschen, der ne blackbox ist, zu zerlegen, um ihn dann wieder zusammenzusetzen und kontrollierbar zu machen. Das machen sie mit ihrem klaren Denken und verkaufen dann die zusammengesetze Version als die gesunde Version. Genau das machen auch die Pfaffen, nur da ist es kein klares Denken, sondern mythisch aufgeladenes Gesülze. Heraus kommen dann Heilsversprechen, die völlig für den Arsch sind.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Lobenswert, dein Eintreten für die deutsche Sprache, aber bedenke die Folgen

Skeptiker @, Samstag, 06.06.2020, 17:45 vor 67 Tagen @ paranoia 998 Views

Moin Wahnsinn, [[zigarre]]

denn dann dürfen wir dich ab sofort auch Wahnsinn nennen, das ist die Übersetzung von Paranoia, welches bekanntlich aus dem griechischen stammt.

Schönes Wochenende [[zwinker]]

Skeptiker

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.