Warnung: Schwere Unruhen am Samstag 6.6.20 ab 14 Uhr erwartet!

bürgermeister @, Freitag, 05.06.2020, 22:10 vor 28 Tagen 5111 Views

Hallo Zusammen,

die ANTIFA und Black Lives Matter haben in verschiedenen Städten Deutschlands insbes. Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Mainz, Mannheim, Stuttgart und München Demos angekündigt.

Gerade noch rechtzeitig vorher wurden an den jeweiligen Bahnhöfen die Straßen aufgerissen und Pflastersteine offen hinterlassen.

Detailinformationen gibts z.B. auf dem Telegram Kanal von:

Lion Media


Ich hoffe der Link funktioniert auch ohne Telegram installiert zu haben.

Seht Euch vor!

Gruß bm

--
Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung.

Paul Watzlawick

OK, Bahnhof ist mein Turf, das schaue ich mir an. (mT)

DT @, Freitag, 05.06.2020, 22:13 vor 28 Tagen @ bürgermeister 3358 Views

Vor allem werde ich schauen, ob da "die Straße aufgerissen wurde und Pflastersteine hinterlassen" wurden.
Wenn nicht - dann FAKE NEWS ALARM von Dir.

Wieso Pflastersteine? Die sind vor dem Bahnhof nicht vorhanden, auch nicht unter der Straße.

Beim Schwarzen Donnerstag am 30.9.2010 hat Innenminister Heribert Rech von der CDU schonmal behauptet, die Demonstranten hätten Pflastersteine geworfen, dabei waren es Kastanien.

Schickt deswegen Trump die Boys home?

stokk, Samstag, 06.06.2020, 09:51 vor 27 Tagen @ DT 1634 Views

rabää

Und die stellen Bausicherungsschranken auf? (OT)

XERXES @, Freitag, 05.06.2020, 22:49 vor 28 Tagen @ bürgermeister 2047 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Aktuell eingestelltes Video von Lion Media(mL)

bürgermeister @, Samstag, 06.06.2020, 00:03 vor 28 Tagen @ bürgermeister 3212 Views

Lion Media hat gerade noch ein YT Video zum Thema eingestellt.
Bis Minute 2:20 Kurzzusammenfassung Proteste USA danach Deutschland.


Gruß bm

--
Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung.

Paul Watzlawick

Du bist ein Fatzke

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 06.06.2020, 21:44 vor 27 Tagen @ DT 1233 Views

Du selbst als Oberhysteriker machst hier auf selbstgerecht.
Niemand muss sich hier vor dem Axxxx rechtfertigen.

O.

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Es ist aber sinnvoll,

Cinzano @, Samstag, 06.06.2020, 23:28 vor 27 Tagen @ Oblomow 1014 Views

auf apokalyptische Ankündigungen, die so nicht stattfinden, dann eine Richtigstellung folgen zu lassen bzw. diese zu fordern. Andernfalls bleibt der Apokalyptiker ja in seiner Filterblase. Und selbst, wenn der Fordernde selbst schon Fehler gemacht hat, heißt das ja noch lange nicht, dass er mit seiner Forderung Unrecht hat ... nicht wahr Oblomow?
Wir alle haben Fehler, liegen Hin und Wieder falsch, dann auch 'mal wieder richtig, aber so emotional zu urteilen, wie Du es hier gerade getan hast, macht Dich in meinen Augen zu einem Geisteszwerg ... auch, wenn Du so viel gelesen hast, oder gerade deswegen (alles abgeschrieben sozusagen und nichts selbst erdacht).

Grüßlis

und nichts für ungut

--
Mehr Licht!
(Sonstige Anmerkung: bis zum 16.05.2020 war mein Nick 'Zentao')

Charaktereigenschaften: Niederträchtig, hinterfotzig, scheinheilig, verschlagen, intrigant usw.

Oberbayer @, Sonntag, 07.06.2020, 16:48 vor 26 Tagen @ Cinzano 568 Views

"Über seinen meist (sehr) flapsigen Stil kann man sicher geteilter Meinung sein, den muß man nicht mögen.
Aber seine Einwürfe enthalten meistens tiefergehende Gedanken und Einsichten - und das ganz im Sinn des debitistisch geprägten Erkenntnisgehaltes dieses Forums.
"
... meinte d.g.HM am 27.1.2020

Ich glaube,er sieht das heute etwas anders.
Du hast diesen Fatzke wahrlich meisterhaft analysiert.[[top]]

mfG

--
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt,
desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
meinte G.Orwell

Charaktereigenschaften: Niederträchtig, hinterfotzig, scheinheilig, verschlagen, intrigant usw.

Inventor ⌂ @, Bradenton, Sonntag, 07.06.2020, 21:46 vor 26 Tagen @ Oberbayer 376 Views

wenn ich solche Worte lese fallen mir nur die Bayern ein.
Um wen sonst geht es denn?

Und noch einer, der es nicht kapiert

Zweistein @, Sonntag, 07.06.2020, 22:14 vor 26 Tagen @ Oberbayer 373 Views

leider, weil ich bisher dachte, du bist ein Durchblicker. Wohl doch nicht,oder...?

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Charaktereigenschaften: Niederträchtig, hinterfotzig, scheinheilig, verschlagen, intrigant usw.

Inventor ⌂ @, Bradenton, Montag, 08.06.2020, 02:32 vor 26 Tagen @ Zweistein 323 Views

leider, weil ich bisher dachte, du bist ein Durchblicker. Wohl doch nicht,oder...?

Natürlich sehe ich etwas. Die bloße Aneinanderreihung von extrem negativen Wörtern fallt auf das ganze Forum zurück und ist ein Grund dass anständige und sensible Leute das Forum verlassen.

Das DGF wird "Schneeflöckchen-freie" Zone

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 08.06.2020, 09:41 vor 25 Tagen @ Inventor 285 Views

Natürlich sehe ich etwas. Die bloße Aneinanderreihung von extrem negativen Wörtern fallt auf das ganze Forum zurück und ist ein Grund dass anständige und sensible Leute das Forum verlassen.

Husch husch in deine Safe Zone! :-P


Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Wir sollten direkt mal eine Triggerwarnung in den Forenkopf setzen.

Naclador @, Göttingen, Montag, 08.06.2020, 12:37 vor 25 Tagen @ FOX-NEWS 209 Views

Nicht, dass jemand Zartbesaitetes noch ernsthaften Schaden nimmt wegen der rauen Ausdrucksweise hier. [[top]]

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

Wenn du wüsstest, wie falsch du liegst

Zweistein @, Sonntag, 07.06.2020, 22:10 vor 26 Tagen @ Cinzano 374 Views

aber ich muss das, was ich weiß, hier nicht breittreten. Und solltest du mal an die Börse gehen, bitte nicht all in gehen, denn dann befürchte ich Schlimmes.
Manchmal, wenn es einem gegeben ist, sollte man auch zwischen den Zeilen lesen können.

Trotzdem
Gute Nacht
Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Wenn ich mir dieses miese und brutale Vorgehen der US-Polizei anschaue, kann ich

SevenSamurai @, Samstag, 06.06.2020, 12:11 vor 27 Tagen @ bürgermeister 1809 Views

Wenn ich mir dieses miese und brutale Vorgehen der US-Polizei anschaue, kann ich durchaus sagen, dass ich für Proteste GEGEN die Polizei in den USA vollstes Verständnis habe.

https://youtu.be/1ww-Xq0yZfw

[[kotz]]

--
It's a big club, and you ain't in it.

Einseitige Wahrnehmung

CalBaer @, Samstag, 06.06.2020, 20:05 vor 27 Tagen @ SevenSamurai 1145 Views

Was sollen die Deiner Meinung machen? Teddybaeren werfen, wenn sich jemand schiessend naehert? Oder sich freiwillig vor einen Amokfahrer werfen, damit der Wagen zum Stehen kommt?

Uebrigens - ich staunte gestern nicht schlecht - der "Chokehold" der bei Floyd angewendet wurde gehoert standardmaessig zur Polizeiausbildung. Wird wohl auch regelmaessig angewandt. Bis gestern sogar im liberalen Kalifornien, man hat ihn jetzt erst aber aus dem Ausbildungsprogramm genommen.

Jeder Amerikaner weiss auch, einem Polizisten sollte man sich nicht naeher als 5m naehern, es sei denn man wird dazu aufgefoerdert. Andernfalls werden die sofort nervoes - bei den vielen Bewaffneten und Verrueckten, die rumlaufen, obwohl nur weniger als 0.1% der Bevoelkerung, ist das auch verstaendlich. Ich hoere ab und zu Polizeifunk und da weiss man auch mit welchem Volk sie es zu tun haben. Der Job ist hochgradig gefaehrlich. Zu Fuss auf der Strasse ist mir auch noch nie einer begegnet, man sieht sie nur in ihren Cruisern rumfahren.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Einseitige Wahrnehmung gegen mangelnde Kritikfähigkeit?

Skeptiker @, Samstag, 06.06.2020, 20:57 vor 27 Tagen @ CalBaer 926 Views

Moin CalBear,

sorry, das ist nicht mehr nachvollziehbar, dass du das Vorgehen der Polizei in dem von @SevenSamurai eingeführten Link damit verteidigst, dass der Opa mit einer Schusswaffe auf die Polizisten losgegangen ist.

Bei allem Verständnis und einem gewissen Respekt, dass du deine neue Heimat verteidigen willst, etwas Kritikfähigkeit sollte man sich doch noch bewahren.
Bei den Maßnahmen der Fed klappt das doch auch [[zwinker]]

https://www.rtl.de/cms/nach-george-floyds-tod-erneut-brutaler-polizei-uebergriff-auf-sc...

So etwas ist nicht zu entschuldigen. Punkt!

Skeptiker

Warst du schon mal drüben?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 06.06.2020, 22:03 vor 27 Tagen @ Skeptiker 878 Views

Da läuft dir in Mengen krankes Volk über den Weg, nach dem du bei uns bisher mit der Lupe suchen musstest. Zwar reisst es in letzter Zeit mit den Hintergründlern auch etwas ein, aber so schlimm ist es noch lange nicht.

Erkenntnis: Amis, die sind in der Tat so bekloppt wie im Film! [[freude]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Es herrscht Ausgangssperre und sie widersetzen sich den Anweisungen

CalBaer @, Samstag, 06.06.2020, 22:57 vor 27 Tagen @ Skeptiker 885 Views

Sie sind somit nicht voellig unschuldig. Inwieweit die Haerte des Einsatzes erlaubt ist, steht auf einem anderen Blatt. Das regelt das Gesetz und die Vorschriften.

Was den alten Mann angeht, bestand Ausgangssperre und die Polizei versuchte schon laenger das den Leuten klarzumachen und den Platz zu raeumen. In so einer Situation auf die Polizisten zuzugehen, dazu noch mit Gegenstaenden in der Hand, war schon mal falsch. Sicher haben die Polizisten in dem Fall unverhaeltnismaessig reagiert. Sie haben aber auch nicht ziellos auf eine beliebige Person Gewalt angewendet. Es gibt sicher derzeit taeglich Tausende solcher Konfrontationen, die auch korrekt gehandhabt werden, nur werden die Medien nie darueber berichten.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Police Chief von Houston zu Trump: "This is time to be presidential. This is not "The Apprentice". (mV)

DT @, Sonntag, 07.06.2020, 00:42 vor 27 Tagen @ CalBaer 696 Views

https://www.youtube.com/watch?v=Cz4EtBOqtQw

Gut. Der Mann weiß, was Führungsstärke heißt. Der Mann muß JEDEN Tag mit anderen Leuten umgehen und führen. Trump anscheinend nicht.

Halt eine oeffentliche Debatte

CalBaer @, Sonntag, 07.06.2020, 06:03 vor 26 Tagen @ DT 605 Views

Dass die Polizei sich nicht vom Praesidenten reinreden lassen will, kann ich auch verstehen. Wenn der Buergermeister aber eine Ausgangssperre verhaengt, muss sie von der staedtischen Polizei auch durchgesetzt werden.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Was für eine Schusswaffe?

SevenSamurai @, Dienstag, 09.06.2020, 15:47 vor 24 Tagen @ Skeptiker 150 Views

Der hat ein Smartphone in der rechten Hand.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Das musst du @CalBaer (siehe sein Vorposting) fragen. ;-) oT

Skeptiker @, Dienstag, 09.06.2020, 16:28 vor 24 Tagen @ SevenSamurai 103 Views

Es werden jährlich viele Polizisten umgebracht/erschossen. Daher sind die "nervös", wenn ein Verhafteter als gefährlich gilt.

Olivia @, Samstag, 06.06.2020, 21:08 vor 27 Tagen @ CalBaer 831 Views

Das war möglicherweise auch in dieser Situation der Fall. Die hätten dem aber Handschellen anlegen können und Fußfesseln, wenn sie Angst vor ihm hatten. Auf keinen Fall aber konnten sie den Fuß auf dem Hals lassen, wenn der keine "Luft" bekommt. Auch da kann man natürlich als Gegenargument bringen, dass "Verhaftete" alle möglichen Dinge sagen, wenn sie eine Chance suchen, "abzuhauen". D.h. dass die Polizisten dem Verhafteten ggf. nicht geglaubt haben. Es sah aber eigentlich nicht so aus. Die Bilder machten einen ganz schlimmen Eindruck. So, als ob die Polizisten das EXTRA gemacht hätten. Es sah aus, wie gestellt. Als solle es einen Zweck erfüllen.

Es gibt ja auch eine ganze Reihe von farbigen und schwarzen Polizisten. Auch die werden von Kriminellen umgebracht/erschossen, aber das löst niemals eine solche Reaktion aus.

Auch wenn Weiße von Polizisten "erschossen" werden, löste das keine solchen Reaktionen aus. Ich schätze, dass in der schwarzen Bevölkerung immer noch ein ganz tiefes Mißtrauen gegenüber sogenannten "mächtigen" Weißen vorhanden ist. Obwohl diese "weißen" Polizisten auch von einem Tag auf den anderen ihren Job los sein können... oder selbst tot sein können. Im Prinzip gehen sich da kleine Leute gegenseitig an den Kragen.

Das Ganze ist besonders absurd, weil ausgerechnet Trump sehr vielen Schwarzen beruflich eine neue Chance ermöglicht hat mit seiner Gefängnisreform. Während der Obama-Zeit wurde lediglich viel geredet, aber für die Schwarzen wurde nicht viel getan. Aufgehetzt wurden sie und zwar so weit, dass sie Angst haben mußten, wenn sie sich positiv in Bezug auf Trump äußerten. Das kann man sich gar nicht vorstellen. Die sind ein machtpolitischer Joker für einige sehr mächtige Kreise. Sie werden brutal instrumentalisiert und benutzt - und jetzt müssen sie sich noch die ganze Infrastruktur zerstören lassen, weil die Gouverneure dem Looten keinen Einhalt bieten.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Ami Bullenschwein reißt schwarzem Mann der die Arme hochhält die Corona Maske vom Gesicht und sprüht ihm Pfefferspray rein. (mVuT)

DT @, Sonntag, 07.06.2020, 01:58 vor 27 Tagen @ Olivia 798 Views

bearbeitet von DT, Sonntag, 07.06.2020, 02:21

https://twitter.com/AJRupchandani/status/1266889115288711168

So kennt man sie, die Besatzer. Sich ergebende noch niederknüppeln. Sterbenden ganz langsam das Licht ausdrehen.

Mit den Auto in die demonstrierende Menge reinfahren, als wären sie in ihren Panzern in Kabul oder Bagdad:
https://www.theguardian.com/us-news/2020/jun/04/new-york-police-brutality-protests-geor...
https://youtu.be/AuZZ7aJ07Eg

Das war nicht anders, als die Tiefflieger anno 45ff Kinder und Frauen auf den Feldern mit ihren MGs gejagt haben, das war nicht anders, als sie als vergewaltigende Horden über deutsche Frauen hergefallen sind, und Dresden etc. (siehe Jörg Friedrich) zeigte ihren wahren Charakter.

Unbeteiligte abschießen im Irakkrieg, so kennt man die Söldner des Unrechts:
https://youtu.be/5rXPrfnU3G0

"Kollateralschäden" nennen sie dies, die Propagandisten des Todes.
Der Todesschütze ist frei, der Enthüller (Julian Assange) in Haft.
Bradley Manning saß für die Enthüllung auch viele Jahre im Knast.
https://www.youtube.com/watch?v=GPtEyctJKb4

FUCK YOU BESATZER!

Du hast also 1945 die Besatzer gesehen wie sie über deutsche Frauen hergefallen sind?

Inventor ⌂ @, Bradenton, Sonntag, 07.06.2020, 02:47 vor 27 Tagen @ DT 804 Views


So kennt man sie, die Besatzer. Sich ergebende noch niederknüppeln. Sterbenden ganz langsam das Licht ausdrehen.

... als sie als vergewaltigende Horden über deutsche Frauen hergefallen sind, und Dresden etc. (siehe Jörg Friedrich) zeigte ihren wahren Charakter.

Wie sahen denn die vergewaltigenden Besatzer aus?
Da hätte ich doch gerne eine genauere Beschreibung.
Es wird nicht klar wer wann und wo über deutsche Frauen hergefallen ist

Lies mal SZ,manchmal hilft es gegen Russophobie

Oberbayer @, Sonntag, 07.06.2020, 06:40 vor 26 Tagen @ Inventor 790 Views

https://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-kriegsende-vergewaltigt-verschwiegen-verdraengt...

"65 Jahre nach dem Kriegsende wird immer deutlicher, dass viele Vergewaltigungen auf das Konto von amerikanischen und französischen Soldaten gingen"

mfG

--
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt,
desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
meinte G.Orwell

Vergewaltigungen der Besatzer - die Wahrheit von einem Zeitzeugen

Inventor ⌂ @, Bradenton, Sonntag, 07.06.2020, 15:25 vor 26 Tagen @ Oberbayer 644 Views

bearbeitet von Inventor, Sonntag, 07.06.2020, 15:49

Dieseer hetzartikel ist von einem umbekannten Schreiberling Hans Kratzer. Wer ist das? Ein alter Prawda Redakteur?
Und sowas glauben sie ungeprüft?Am Kriegsende wurde der befehl gegen Vergewaltigung. Plünderung etc bei der Roten Armee aufgehoben. Das gab es bei keiner anderen Armee. Vielleicht kann man sowas Leuten erzählen, die gerade aus dem Ei geschlüpft sind. ich bin 78 und habe 1945 die Russen und die Amis erlebt. Zuerst haben die Russen die fahrräder weggenommen. Wißt ihr auch warum? (Da hätte ich jetzt gerne Antworten.
Wenn ein Ami eine Frau vergewaltigen wollte kam er vors Kriegsgericht. Wenn also 100 Russen vergewaltigt haben, war es 1 Ami. der aber dafür bestraft wurde, die Russen nicht.
Nur um die geschichte gerade zu rücken.
Und wer bei der Wahrheit bleibt, der wird für geisteskrank erklärt. Es wurde dafür extra eine neue Krankheit geschaffen, die "Russenphobie". (Niemals gehört solch ein Wort. Es ist ja auch "Russophobie".) Es hilft immer neue Worte zu erfinden, wenn man die Geschichte fälschen will.
Ihr versteht ja nicht einmal was heute passiert. Wo sind denn die für gestern angekündigten "Unruhen" ?

Beim Sabbern , Geifern im vollen Hysteriemodus ist dir wohl die deutsche Sprache abhanden gekommen

Zweistein @, Sonntag, 07.06.2020, 22:22 vor 26 Tagen @ Inventor 334 Views

bearbeitet von Zweistein, Sonntag, 07.06.2020, 22:32

Dein dahingeschnodderter Beitrag ist ja eine Beleidigung des Lesers.
Zum Inhalt: alle Besatzer vergewaltigen, weil das der Urtrieb des Siegers ist.
Da sind die Russen nicht besser, als Amis, Franzmänner oder Britten.
Von den Teppichanbetern ganz zu schweigen.

Aber jeder hat seine Meinung,
ich die hier.

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Bitte alles da lassen, wo es hingehört!

StillerLeser @, Sonntag, 07.06.2020, 20:38 vor 26 Tagen @ DT 399 Views

Ja, es gibt Bullenschweine.
Das heisst aber doch nicht, daß alle Cops Schweine sind! Garnicht! Völlig unzulässige Verallgemeinerung!
Was ist mit dem schwarzen Cop, der von Plünderern erschossen wurde, weil er einen Laden beschützen wollte? 35 Jahre Dienst, in der Freizeit Betreuung von Kindern, ein gemütlicher Dicker, auch ein Bullenschwein???

Was ist mit der VT, daß Floyd und der Cop sich seit 10 Jahren gekannt haben, zusammen in einem Nachtclub gearbeitet haben (der eine Türsteher, der andere Security), beide auch Schauspieler (Werbefilmchen)?

Wie würdest Du Dich fühlen, wenn man Dich so verallgemeinert? Alle DTs sind Schweine?
Nur halb lustig und halb ERNST gemeint.

Die Warnung, daß auch bei uns an den meisten Versammlungsorten Steine vorbereitet wurden, hab ich von mehreren Seiten her gesehen, mit Bildern, u.a. in diesem Video: https://youtu.be/H2nuxopo-SA
Daß nur wenige geworfen wurden, heißt NICHT, daß die Info nicht stimmt!

Herrgott, Du bist hochintelligent, was in aller Welt bringt Dich dazu, Dich aufzuführen wie ein Superdummy?

Bei uns (fast) alles friedlich.

StillerLeser @, Sonntag, 07.06.2020, 21:17 vor 26 Tagen @ StillerLeser 353 Views

Ich glaube, die Antifa hat bei uns das Gleiche gemacht, wie in USA, generalstabsmäßig vorbereitet, Steine bereitgestellt, alle Sold-Schläger mobilisiert und taktisch verteilt.

Warum das in USA funktioniert hat, und bei uns nicht, liegt -glaube ich- daran, daß es bei uns noch keine relevante Zahl von Plünderungsbereiten gibt.
Ganz offensichtlich ist der Floyd-Vorfall (in meinen Augen inszeniert) in USA nur der Vorwand für blanke Zerstörung, Plünderung und anderen wehtun. Bei vielen.
Diese Gruppe ist bei uns (noch) marginal. Solche trauen sich aber nur im Schutz der Menge.

Hinzu kommt, daß die Antifaschläger sich nicht getraut haben, bei 20.000 Friedlichen aufzumucken. Sie haben gewartet, bis die meisten weg waren und es dann (in zwei Städten jedenfalls) probiert, das hat aber die Polizei zackig beendet.

Diesen Film möchte ich zur Prüfung empfehlen: https://www.youtube.com/watch?v=26ah1Tz6mYw
Ein Ami erzählt, wie sein kleiner Ort sich zweimal erfolgreich gegen einen Antifa-Angriff verteidigt hat, so erfolgreich, daß GARNICHTS passiert ist, die haben unverrichteter Dinge den Schwanz eingezogen.
Er beschreibt auch, was er daraus über die Taktik der Antifa gelernt hat.
Ich sage nicht, daß das die seeligmachende Wahrheit sein muß, aber ein gewichtiger Stein für die Meinungsbildung ist er bei mir schon!

Sorry CalBaer aber (mT)

DT @, Samstag, 06.06.2020, 21:25 vor 27 Tagen @ CalBaer 1065 Views

der Chokehold mag ausgebildet werden aber die Anwendung war nicht rechtens.
Es gibt auch noch ein Prinzip der Verhältnismäßigkeit, und wenn jemand sich 3 Min nicht mehr bewegt, dann sagt mir der gesunde Menschenverstand daß ich loslasse.

Bei dem älteren Herrn in Buffalo - er wollte den Polizisten einfach nur den Helm zurück geben und macht überhaupt keine aggressiven Anstalten.

Die US Bullenschweine sind einfach nur Nazis, Schergen wie SA und SS, keinen Deut besser. Da zeigt sich, daß die Drecks Besatzer genausolche Marionetten und ausführende Hampelmänner ohne Kopf zum Nachdenken hatten wie die Nazis. Das hat man schon bei Abu Ghraib gesehen. Die brauchen sich in Nürnberg gar nicht auf die Seite des Anklägers zu setzen - hätten sie den Krieg verloren, wären sie genau so dran, und wenn es Gerechtigkeit gäbe, wären diese Bullenschweine ebenfalls dran.

Ich hoffe, daß sie dem Derek Chauvin 40 Jahre in einem Knast a la St Quentin geben, unter vielen Schwarzen, da hat er 40 Jahre Hölle auf Erden, und das wohlverdient. Da wird er zum Spahn werden.

Dass der Chokehold verhaeltnismaessig war

CalBaer @, Samstag, 06.06.2020, 22:40 vor 27 Tagen @ DT 988 Views

habe ich nie behauptet. Aber beurteilen kannst Du das sowieso nicht, weil Du nicht vor Ort warst und nur das Video mit dem Chokehold wahrnimmst. Davor gibt es noch andere Videos, wo er sich gegen seine Festnahme wehrt, nachdem er unter starkem Einfluss von Drogen steht und vom Fahrersitz eines SUVs gezogen wird. Sicher hat die Polizei auch schwere Fehler begangen, aber das wird ein Gericht entscheiden. An ein faires Urteil glaube aber ich sowieso nicht, weil das Schoeffengericht unter extremen oeffentlichen Einfluss stehen wird, so wie damals bei OJ, wenn nicht noch staerker.

Die Einschaetzung, dass die Polizei hier wie die SS agieren soll, ist wohl etwas daneben. Sorry @DT, aber ich lebe schon ueber 15 Jahre hier und bekomme auch oefters Einsaetze ausserhalb meiner Region, in den unterpriviligierten Gegenden mit. Kein Vergleich zur Bay Area, wo man sich sicher bewegen kann. Die Polizei muss immer damit rechnen, dass sie beschossen wird. Wenn sie nicht hart vorgehen, regieren hier bald die mexikanischen Drogenkartelle. Sicher gibt es bei Polizeieinsaetzen auch erschreckende Szenen und es passieren Missverstaendnisse und die Polizei macht Fehler. Aber es sind auch nur Menschen, die nicht wissen ob sie abends lebend nach Hause kommen zudem nicht so eine gute Ausbildung wie in Deutschland erhalten. Ich habe auch mal eine Kotzbrocken kennengelernt, der meinte mein 2-jaehriger Sohn duerfe an einer verlassenen Tankstelle nicht aufs Toepfchen gegen, aber insgesamt ist die Polizei hier sehr freundlich, wenn man ueberhaupt einmal Kontakt mit denen hat.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Hallo CalBaer (mT)

DT @, Samstag, 06.06.2020, 23:06 vor 27 Tagen @ CalBaer 883 Views

bearbeitet von DT, Samstag, 06.06.2020, 23:23

ich habe lange genug im Amiland gelebt, in priviligierten und weniger priviligierten Gegenden, so daß ich weiß, wie sich Amipolizei, aber auch Gewaltkriminalität anfühlt.

Das Auto gilt mehr oder weniger als Home und ist unverletzlich nach dem Fourth Amendment, trotz der Motor Vehicle Exception:

https://en.wikipedia.org/wiki/Motor_vehicle_exception

Die Scheibe einzuschlagen und jemanden rauszuzerren ist nicht verfassungsgemäß. Nicht nur bei George Floyd, sondern auch hier in Atlanta (ab 1:50):

https://www.youtube.com/watch?v=01DqYHakb1A

Wir als deutsche Soldaten haben selbst in einer Zeit der RAF oder anderen terroristischen Aktivitäten niemals den Auftrag bekommen, jemanden direkt zu erschießen. Immer erst der Warnschuß, immer auf die Beine, um "kampfunfähig zu schießen". Niemals um direkt zu töten.

Was die Polizisten der BFE uns damals am Schwarzen Donnerstag am 30.9.2010 im Schloßgarten bei S21 angetan haben, war ungesetzlich. Was diese ungebildeten Draufschlag-Cops in Amerika machen, ist ungesetzlich, basta. Sie kennen noch nichtmal die basic Regeln.

Auch beim unmittelbaren Zwang gibt es das Prinzip der Verhältnismäßigkeit. Die friedlichen Demonstranten sind keine Antifa oder Bundesliga-Hooligans. Aber Typen wie der POK Dirk Müller von der BFE Böblingen laben sich am Draufschlagen. Und das ist bei den Amibullen nicht anders.

[image]

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/09/03/die-zierde-der-demokratie-schlagertrupp...

DT

PS: Interessant, welche high-tech Mittel die Hongkong-Protester schon einsetzen:
https://www.youtube.com/watch?v=32KTKXZZ-BI
https://www.youtube.com/watch?v=I9ig4HaXnsU
Auch werden dort die Überwachungskameras schon außer Kraft gesetzt.

Leider falsch

CalBaer @, Sonntag, 07.06.2020, 05:25 vor 26 Tagen @ DT 716 Views

Das Auto gilt mehr oder weniger als Home und ist unverletzlich nach dem Fourth Amendment, trotz der Motor Vehicle Exception:

https://en.wikipedia.org/wiki/Motor_vehicle_exception

Die Scheibe einzuschlagen und jemanden rauszuzerren ist nicht verfassungsgemäß. Nicht nur bei George Floyd, sondern auch hier in Atlanta (ab 1:50):

The motor vehicle exception allows an officer to search a vehicle without a search warrant as long as he or she has probable cause to believe that evidence or contraband is located in the vehicle. The exception is based on the idea that there is a lower expectation of privacy in motor vehicles due to the regulations under which they operate. Additionally, the ease of mobility creates an inherent exigency to prevent the removal of evidence and contraband. In Pennsylvania v. Labron[5] the U.S. Supreme Court, stated, "If a car is readily mobile and probable cause exists to believe it contains contraband, the Fourth Amendment permits the police to search the vehicle without more." ...

In United States v. Ludwig, the Tenth Circuit Court of Appeals found that a search warrant is not required even if there is little or no risk of the vehicle being driven off.

Hervorhebungen von mir.

Wie will man ein Auto auch sicher durchsuchen koennen, wenn es voller Leute ist? Zumal ein Insasse eine geladene Waffe unter dem Shirt haben koennte oder der Fahrer jederzeit fluechten und damit die Polizisten verletzen koennte. Das sehe ich hier selbst oft genug, wie Insassen das Auto verlassen muessen. Wer dem nicht Folge leistet, muss mit legalen Gewaltanwendung seitens der Polizei rechnen. Das lernen die Amis schon als Kinder.

Wie gesagt, ob es in dieser speziellen Situation gerechtfertigt ist, steht auf einem anderen Blatt. Wir kennen nicht die Vorgeschichte, sondern nur sechs Sekunden Video der Bodycam. Den Richter aus der Ferne zu spielen, ist unangebracht.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Das Problem sitzt tiefer und nicht nur bei den Cops in den USA

Skeptiker @, Sonntag, 07.06.2020, 03:30 vor 26 Tagen @ CalBaer 798 Views

Moin CalBaer,

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/report-mobbing-gewalt-rassismus-die-po...

Leider nur der Anfang frei zugänglich, aber es wird klar, wo das Problem liegt und das ist überall so wo entsprechende Verhältnisse herrschen, also wo nicht kontrollierte und nicht reglementierte Macht auftritt.

An ein faires Urteil glaube aber ich sowieso nicht, weil das Schoeffengericht unter extremen oeffentlichen Einfluss stehen wird, so wie damals bei OJ, wenn nicht noch staerker.

Da hast du recht, aber das ist ansonsten die absolute Regel, nämlich dass eigentlich durchgehend der einfache Bürger keinen fairen Prozess bekommt.
Da musst du schon mit 4 Zeugen anmarschieren, damit ein Polizist verurteilt wird.

Schau dir die entsprechenden Urteilsstatistiken in Deutschland an und das ist den USA nicht anders.

Natürlich machen die einen harten Job und ich habe auch überhaupt nichts dagegen, wenn bei der entsprechenden Klientel auch mal härter zugepackt wird. Aber auch da muss man die Grenzen kennen und einhalten, sonst hat man in dem Job nichts verloren.

Attacken gegen unbeteiligte und friedliche Bürger ist reiner Frustabbau und Machtdemonstration und da ist die sofortige Entfernung aus dem Dienst, wie jetzt wohl einige male geschehen, die absolut richtige Entscheidung.

https://twitter.com/i/status/1266949503799701504

Unglaublich so was, da stellt sich schon die Frage, ob das eventuell mit einem speziell amerikanischen Spirit zu tun hat?

Skeptiker

Ganz sicher gibt es auch schwarze Schafe unter der Polizei

CalBaer @, Sonntag, 07.06.2020, 05:50 vor 26 Tagen @ Skeptiker 698 Views

Attacken gegen unbeteiligte und friedliche Bürger ist reiner Frustabbau und Machtdemonstration und da ist die sofortige Entfernung aus dem Dienst, wie jetzt wohl einige male geschehen, die absolut richtige Entscheidung.

https://twitter.com/i/status/1266949503799701504

Unglaublich so was, da stellt sich schon die Frage, ob das eventuell mit einem speziell amerikanischen Spirit zu tun hat?

Die Frau, die gefilmt hat, stand trotz Ausgangssperre im Vorgarten. Sie ist zurecht (auch zu ihrem eigenen Schutz - schliesslich kam es mit Lootern auch zu Schiessereien) von der Polizei ins Haus verwiesen worden. Die Vorgehensweise ist natuerlich nicht die feine Art, aber hier war vielleicht auch Eile in der Gefahr geboten. Wir kennen hier nicht die ganze Geschichte, nur ein paar Sekunden Video.

Sicher gibt es auch schwarze Schafe unter der Polizei, aber man muss auch sehen, dass die Polizei hier mit Aufgaben ueberfordert wird, die es in Deutschland in dem Ausmaass gar nicht gibt. Geistig gestoerte laufen hier frei rum, weil niemand fuer deren Unterbringung aufkommen will, waehrend in Deutschland sie in geschlossenen Anstalten sitzen. Dazu ein Heer von Obdachlosen, viele davon drogenabhaengig, die in der Innestadt rumhaengen, Leute belaestigen oder einfach auf den Gehweg scheissen. Und die Polizei muss dann kommen, wenn ein Anwohner einen Scheisshaufen meldet. In Deutschland bekommt jeder eine Wohnung oder zumindest einen Heimplatz, mit vielen sozialen Problemen wie hier muss sich die Polizei in Deutschland gar nicht herumschlagen. Dazu kommt die schlechte Ausbildung der Polizei, sie werden nach 18 Wochen Training auf die Strasse geschickt. Dafuer sind die Bundesstaaten zustaendig, die haetten selber fuer eine ordentliche Ausbildung ihrer eigenen Polizei sorgen muessen. Aber dann wird die Schuld auf Trump geschoben und ihm unterstellt, wer wolle die Armee gegen friedliche Proteste einsetzen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Fire her up!

Skeptiker @, Montag, 08.06.2020, 04:19 vor 25 Tagen @ CalBaer 352 Views

Moin CalBear,

Die Frau, die gefilmt hat, stand trotz Ausgangssperre im Vorgarten.

Falsch, sie stand auf ihrer Veranda (Porch) direkt vor ihrer Haustür.

Sie ist zu Recht...

Nach welchem Recht den?

Heißt Ausgangssperre in den USA, dass man sich nicht auf seinem Grundstück aufhalten darf? Da bekommt ja der Begriff "Land of the free" aber einen etwas schalen Beigeschmack. Mich erinnert das eher an Nordkorea.

(auch zu ihrem eigenen Schutz...

Genau, deswegen wurde ja auch noch kurz vorher "fire her up" gebrüllt.

[[euklid]]

Der Witz des Tages, sorry, ich habe deinem Kind das Augenlicht mit einer Farbpatrone zu deinem eigenen Schutz weggeballert.

Also an soviel Patriotismus, wie du ihn für die USA und ihre Vertreter hast, können sich viele Deutsche was ihr Verhältnis zu Deutschland angeht, ein Beispiel nehmen.

Allerdings dürften sie dann nicht Trump-Fan sein und wählen dann doch viele offensichtlich das kleinere Übel [[zigarre]]

... - schliesslich kam es mit Lootern auch zu Schiessereien) von der Polizei ins Haus verwiesen worden.

Ja, in dem beschaulichen Wohngebiet wimmelten es geradezu vor Plünderern und Brandstiftern.

Die Vorgehensweise ist natuerlich nicht die feine Art, aber hier war vielleicht auch Eile in der Gefahr geboten. Wir kennen hier nicht die ganze Geschichte, nur ein paar Sekunden Video.

Nun, wenn es eilig war, warum hält man sich dann da so lange mit einer friedlichen Familie und mit "fire her up" auf? Ich kann dir sagen warum, den Cops hat es gestunken, dass sie gefilmt worden sind und das war's auch schon.

Aber dann wird die Schuld auf Trump geschoben und ihm unterstellt, wer wolle die Armee gegen friedliche Proteste einsetzen.

Wieso unterstellt, hat er nicht tatsächlich unmittelbar vor seinem absolut bekloppten und bizarren Fototermin, vor der Kirche, die friedlichen Demonstranten im Lafayette Park mit Tränengas und massiver Polizeigewalt vertreiben lassen?

Damit er auf seinem Weg zur Kirche unbelästigt bleibt, dieser Feigling?

Absolut skurril und verabscheuungswürdig, wie dann die dort noch ganz wenig verbliebene, (oder bestellte?) Presse, wie die Kaninchen, von seinen Sicherheitsleuten herumgescheucht wurden.

Aber, dass nun Trump an allem Schlechtem in den USA schuld ist, wirst du aus meinem Mund nicht hören. Das sind strukturelle Probleme, die so alt sind, wie die USA selber.

Schließlich war der Unabhängigkeitskampf gegen GB keine Revolution, sondern nur ein Austausch der Eliten. Und das macht sich dort in allen möglichen Bereichen bis heute negativ bemerkbar.

Aber, um noch mal auf Polizeigewalt gegen Bürger in den USA zurückzukommen. Kannst du mir vielleicht aus den letzten 50 Jahren dort, ein Beispiel bringen, wo ein Polizist wegen unverhältnismäßiger Gewalteinwirkung auf einen Schwarzen vor einem Gericht verurteilt worden ist?

Ich hörte das heute zufällig, dass es so einen Fall nicht gäbe und dachte spontan, das kann nicht sein.

Skeptiker

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.