Das V hat fertig!

Heraklit @, Donnerstag, 04.06.2020, 12:18 vor 32 Tagen 4149 Views

Der Kursverlauf des NASDAQ 100 ist für mich derart erstaunlich, dass ich einen eigenen Beitrag hierzu eröffnen musste. Die Zentralbanken haben es ermöglicht und den schnellsten Aktiencrash in der Geschichte aufgehoben. Der NASDAQ 100 markierte gestern den Abschluss der V-Formation. Natürlich hinken andere große Indizes hinterher, aber auch diese haben sich stark entwickelt, beim NASDAQ war es jedoch extrem. Heute notieren die ersten Börsen bereits im Minus, möglicherweise hat sich nun ein Doppeltop ausgebildet, aber wer weiß? Volatile Zeiten an den Börsen stehen bevor, etwas Cash kann da nicht schaden.

[image]

--
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem

Hallo Heraklit (mT)

DT @, Donnerstag, 04.06.2020, 19:31 vor 32 Tagen @ Heraklit 1521 Views

Es könnte durchaus sein, daß jetzt erstmal ein Durchatmer kommt.

Auf der anderen Seite sind viele der geprügelten Werte noch nicht komplett erholt.
Meine United Airlines sind zB heute über 14% im Plus.

Auch die Daimler, Occidental, Exxon, Münchener Rück, Swiss Re (!), Heidelbergcement, BP, Telekom, Fraport (!) haben noch Luft nach oben.

Der Recovery von Sulzer hat mich begeistert, schon bei vergangenen Dips haben die sehr schnell korrigiert, dazu noch kräftige Dividende.

Desweiteren wurden die Märkte soweit mit Geld von der EZB und der Fed zugeschüttet, daß die auch gerne überschießen können.

Da ich das ganze sowieso langfristig sehe und mir die ganzen Dividendenwerte niedrig ins Depot legen wollte, machen mir Schwankungen nichts aus. Ob man jetzt 50% oder 30% vorne liegt oder 40% und solange "grün" das Depot regiert (da mag ich ausnahmsweise mal grün), ist grade egal.

Werte, die meiner Meinung immer noch unterbewertet sind: Tui, GE, Engie, Allianz, Lufthansa, Airbus.

Interessant ist, was mit den FAANG Werten passiert. Meinem Valueansatz laufen die zuwider, aber ich kann verstehen, daß NVIDIA, AMD, Alphabet, Facebook, Apple und vor allem AMZN (und evtl. auch Zalando und JD.com) gut weiterlaufen.

DT

Überlegungen

Heraklit @, Donnerstag, 04.06.2020, 23:38 vor 31 Tagen @ DT 828 Views

bearbeitet von Heraklit, Freitag, 05.06.2020, 00:02

Im DAX wäre derzeit BASF noch interessant, da hier der Boden wohl gefunden wurde und der Preis passt. Ich hatte mit BASF vor ein paar Jahren beruflich zu tun (Ludwigshafen) und hatte dort eine anstrengende, aber auch schöne Zeit.

Ansonsten halte ich immer mehr Ausschau in Richtung IPO-Perlen, da damit am meisten Geld zu verdienen ist. Je besser das Unternehmen, desto früher sollte man einsteigen; ist man unsicher, dann sollte man lieber noch etwas warten, ca. 6-12 Monate da dann erst die Insider verkaufen können (Lock-Periode).

Das beste Beispiel der letzten Jahre wäre der Varta-IPO gewesen: Solides Traditionsunternehmen, Profiteur der Energiewende und kerngesund. Die Aktie habe ich im Crash zu einem vielleicht zu hohen Preis gekauft, aber die Performance seitdem mit aktuell > 20% kann sich sehen lassen. Wäre man beim IPO vor ein paar Jahren dabei gewesen, hätte man einen Multibagger im Depot.

Viele Top-Investoren und insbesondere Institutionelle steigen möglichst früh ein und für mich macht das auch Sinn, da dadurch das Wachstumspotential einer guten Firma vollumfänglich ausgeschöpft werden kann, abgesehen davon, dass diese auch bessere Preise als Kleinanleger bekommen. Auch nimmt die Verweildauer vieler Aktien in den großen Indizes tendenziell seit Jahrzehnten ab.

Trotz überzeugender Fundamentaldaten sowie guter Aussichten entwickeln sich viele "frische" Aktien zumindest kurzfristig nicht so, wie man es gerne hätte oder werden gar zum Verrecker mit Totalverlust. Dieses Problem sollte man mit folgenden Maßnahmen begegnen:

Viele Anfänger machen den Fehler und setzen im Extremfall alles auf eine Karte. Das Tückische ist aber, dass die hohe Vola vieler Aktien oftmals zu Panikverkäufen verleitet. Ziel muss es sein, eine Aktie auch über viele Jahre zu halten, ohne verkaufen zu müssen bzw. sich dazu verleiten zu lassen. Das Problem hatte ich bei Sibanye Stillwater, welche ich vor ein paar Jahren in der Nähe des Tiefpunkts gekauft habe, kurz darauf aber aus diesem Grund aus dem Depot geworfen habe. Infolge des Palladiumbooms hat sich die Aktie innerhalb kurzer Zeit verfünffacht, ich war nicht dabei. Ein ähnlicher Kandidat wäre Clearside Bio gewesen, welches ich mit Verlust aus dem Depot geworfen habe und sich darauf verdreifacht hat. Aus diesen Fehlern habe ich gelernt und bin zum Ergebnis gekommen, die Positionsgrößen stark zu reduzieren (z.B. 2k €) und diese zu halten. Die Erfahrung lehrt, dass die Gewinner die Verrecker bei weitem aufwiegen. Viele meiner Überlegungen erweisen sich im Nachhinein als absolut korrekt, nur macht die Psychologie oft einen Strich durch die Rechnung. Nur wer dagegen ankommt, kann ein erfolgreicher Investor werden! Bei hohen Gewinnen und insbesondere Übertreibungen ab 100% sollte man dann Teilverkäufe tätigen und ggf. dabei die Verrecker aus dem Depot werfen, um die Abgeltungssteuer zu reduzieren, aber nur wenn diese schon ein paar Jahre im Depot schlummern und die fundamentale Entwicklung den Wertverlust bestätigt. Man erhält bei Halbierung der Positionsgröße sozusagen seinen Einsatz zurück, lässt den Gewinn weiterlaufen und schichtet in innovativere Unternehmen um, wenn man sich der Verrecker entledigt.

Ich habe im Laufe der letzten Jahre einige Quellen gesammelt, mit Hilfe derer ich sehr gute Aktien frühzeitig entdecken kann, wohlgemerkt es können auch Verrecker dabei sein, aber das ist wie oben beschrieben nicht das Problem, wenn man durchhält und nicht in Panik gerät. Trotzdem werde ich mich bei spekulativeren Werten in nächster Zeit eher zurückhalten und nur bei soliden Firmen (Anssichtssache) zuschlagen und darüber hinaus meine Basis-ETFs weiter ausbauen. Die Strategie ist in den letzten Monaten ganz gut aufgegangen, da alle jüngst erworbenen Aktien und ETF-Anteile derzeit bei mir im Plus notieren.

Ich möchte mich für die von Armstrong prophezeihte "Monetary Crisis" ab nächstem Jahr positionieren, d.h. raus aus allen Geldwerten (Anleihen, Sparkonten, usw.), rein in Sachwerte. Immobilien kommen für mich als Alleinstehender, der seine Mobilität bewahren und nicht staatlichem Terror ausgesetzt sein möchte, ohnehin nicht in Frage, bleiben also in erster Linie nur Aktien übrig. Der aktuelle Euro-Anstieg ist für mich ein Prozess, der dazu dient, die den Euro verachtende Masse "umzupolen"; in ein paar Jahren ist diese Währung wohl Geschichte. Der US-Dollar wird laut Armstrong dann sämtliche Währungen übertrumpfen, wohl der Anfang vom Ende der US-Hegemonie. Vielleicht wäre auch etwas Dollarbargeld nicht verkehrt, schließlich hält Buffet immer noch viel Cash bereit. Was kommt dann nach dem Euro? Der E-Euro, der Nord-Süd-Euro, wir werden sehen!

--
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem

Oxy heute +30%. Läuft. (OT)

Positiv @, Freitag, 05.06.2020, 17:59 vor 31 Tagen @ DT 296 Views

Seit Gott die Welt erschuf, sehen wir wohl das grösste Experiment aller Zeiten.

Jacques @, Donnerstag, 04.06.2020, 20:34 vor 32 Tagen @ Heraklit 1482 Views

Die Tulpenmania hat auf die FED und EZB-Bilanzen übergegriffen.

Es lohnt sich, nachzudenken, wie wir aus der Scheixx Nummer wieder rauskommen.

Ich erkenne noch keine Ansätze.

--
Wer denkt, kann lenken. Wer nicht denkt, wird gelenkt.

V hat in den Indizes fertig, die realen Gewinne werden grad zu Pulver vermahlen.

Jacques @, Donnerstag, 04.06.2020, 20:38 vor 32 Tagen @ Heraklit 1486 Views

Aber Performance misst sich ja Gottseidank nicht nur am Gewinn

--
Wer denkt, kann lenken. Wer nicht denkt, wird gelenkt.

Nix zur Wellendeutung, aber will keinen neuen Thread aufmachen. Der Bauch spricht

Zweistein @, Freitag, 05.06.2020, 00:52 vor 31 Tagen @ Heraklit 932 Views

Da wird heute Norilsk Nickel (wohlgemerkt auch größter Palladiumproduzent) wegen eines Dieselunfalls runter geprügelt.
Klar, in Amärrika gibts dann Milliarden-Prozesse, aber in Russland?

Werde morgen mal aufstocken. Ist aber keine Empfehlung, nur ein Rat. Ist ein ADR, also keine Aktie und kein Sondervermögen.

Zweistein's Bauch

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

MMC steht auch auf meiner Beobachtungsliste

InflationDeflation, Freitag, 05.06.2020, 01:29 vor 31 Tagen @ Zweistein 808 Views

bearbeitet von InflationDeflation, Freitag, 05.06.2020, 02:29

Dein Bauchgefühl gibt eine klarere Richtung vor als die Wellen. Dort ist immer alles Möglich :-P Gibt es da eigentlich Anleger mit einem Track-Record? Elli war doch eigentlich ganz vorne dabei, aber an den Einnahmen hat es dann leider doch gemangelt... :-(

Aktuell gibt es die mit einem Discount von 10%. Dürfen gerne noch günstiger werden. Ich finde das Unternehmen ist gut aufgestellt. Größter Anteilseigner mit ~35% ist ein Russicher Milliardär (Potanin) über seine Holding "Interros / Olderfrey Holdings". In etwa 28% sollen Rusal gehören und damit zu großen teilen dem Milliardär Deripaskas. Polyus Gold gehört auch zu Norilsk Nickel.
Wie Zweistein schon anmerkte, leider nur als ADRs zu haben und diese werden durch die amerikanische Bank of New York Mellon verwaltet.

"Über die Unglücksursache gibt es noch keine Klarheit. Norilsk Nickel nannte als Grund den Klimawandel: Die Stützpfeiler des dreissig Jahre alten Reservoirs seien im auftauenden Permafrostboden eingebrochen."
Die "Aufräumarbeiten" und die Reinigung wird auf etwa 1,5 Mrd. US-$ und eienr Zeit von 5-10 Jahren geschätzt.

Vor kurzem gab es eine nette Doku über Russlands Schätze und da ging es auch um die Stadt Norilsk. Das waren beeindruckende Videoaufnahmen.

Was wurde eigentlich aus der Umweltkatastrophe um die Ölbohrinsel Deepwater Horizon?

--
- Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
- Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
--- Fontane ---

Frag mal Paul Tudor Jones bezüglich Elliott. Die Alternativ-Szenarien werden aufgezeigt, damit am Ende nicht gejammert

Broesler, Freitag, 05.06.2020, 05:21 vor 31 Tagen @ InflationDeflation 899 Views

bearbeitet von Broesler, Freitag, 05.06.2020, 05:25

wird, dass EW Humbug sei, falls man selber mit seiner persönlichen Wellen-Präferenz daneben liegt. Danke für dein Feedback! Gibt es eigtl von irgendeinem der "Guru's" hier einen Track Record außer Elli? Ist schon witzig, dass jeder hier immer nur gewinnt, aber sich nicht traut gläsern zu traden...Nachtigall ick hör dir trapsen. Im Nachhinein Trades zu verkünden, natürlich regelmäßig mit Kauf am Tiefpunkt und Verkauf am Höhepunkt, hat schon was. Ich habe 2014 mal damit angefangen (wikifolio), das Projekt damals jedoch vorerst wieder auf's Eis gelegt, weil ich erstmal besser werden wollte (es wurde "zu viel" Geld in den Fonds eingezahlt und ich fühlte mich nicht gut genug dafür). Das Musterportfolio wird aber demnächst, zusammen mit Let's Chart reaktiviert, ich habe aufgegeben jede Einzelwelle zählen können zu wollen und dann können die Leute sich lustig machen oder es lassen.

Ahoi

--
#PopcornLong

Let's Chart
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCuwnTAJt6hlPi1-BLvU-btg
Twitter: https://www.twitter.com/Lets_Chart
Twitch: https://www.twitch.tv/LetsChart

Sich mit etwas nicht beschäftigen wollen und etwas abzulehnen sind nicht dasselbe

Zweistein @, Freitag, 05.06.2020, 22:38 vor 30 Tagen @ Broesler 316 Views

Ich will keine Wellen zählen, schaue aber gern hin, wenn ihr das tut.
Ich kann mein Bauchgefühl auch nicht beschreiben, aber traden (darunter verstehe ich in Minuten, Stunden oder max. 2-3 Tagen rein und raus) werde ich nicht.
Ich geh rein, wenn es mein Gefühl sagt und geh raus, wenn meine Gier gestillt ist. ITM ist ein gutes Beispiel, wo ich satte Gewinne gemacht habe, aber raus bin und die supersatten Gewinne verpasst habe. Shit happens.

Zweistein

Ich hatte mal auf Aurubis aufmerksam gemacht.https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=504254
Wer da mitgemacht hat, steht heute mit einem Dividendentitel gut da. Kupfer wird in der zunehmenden E-Hysterie immer gebraucht.Einfach ein Langfristinvestment.[[top]]

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Oblomow flennt: Schade, dass Hasso in diesen Tagen nicht da ist

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 05.06.2020, 23:01 vor 30 Tagen @ Zweistein 406 Views

Einen Dialog zwischen Euch ueber Bauch, Gier und Tipps, das waere voll die Welle.

Heute Ceres verkooft. Bin etwas stark in Wasserstoff, ,gehe uebersatt raus und werde wohl jetzt mal gepruegelte Preziosen testen.

Tui lief janz juut. Aston, der Tipp von @stokk ,,,ooch. Alles laeuft gerade. Keene Kunst. Aurubis sieht nach ner fetten 3 aus, oder?

Ich frage mich, was Buffet angesichts dieser Chose denkt? Vielleicht etwas Berkshire koofen? Wo ist eigentlich der Mann aus Thailand?

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Musterportfolio! DAX finde ich frech

Broesler, Samstag, 06.06.2020, 12:29 vor 30 Tagen @ Broesler 336 Views

Da ich annehme auf jedem Lebensgebiet bis zum letzten Atemzug dazu lernen zu können, fände ich es klasse, wenn mehr Musterportfolios statt ex post Einzeltrades ohne Daten (Einstiegs-/Ausstiegpunkt, Positionsgröße in %) gepostet werden könnten. Falls sich das nicht getraut würde, man macht sich damit nämlich sehr angreifbar, könnte ich das nachvollziehen. Was ich nicht nachvollziehen kann, sind Sätze wie

"Dein Bauchgefühl gibt eine klarere Richtung vor als die Wellen. Dort ist immer alles Möglich :-P"
Quelle: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=530997

denn:

[image]
Quelle: https://dasgelbeforum.net/index.php?id=527848

[image]

Wieviel genauer soll es denn noch sein? In anderen Situationen ist das Bild halt einfach nicht klarer, was willste machen, EW hat halt auch seine Grenzen. Dass kein Lob kommt ist mir sogar Recht, solch Sätze wie oben zu lesen, ist jedoch irritierend. Kann man nicht loben, ohne Andere (grundlos) runter zu machen? Und das in einem EW-Forum. Sorry, aber ich komme mir langsam einfach verarscht vor, solch Verhalten empfinde ich als respektlos...was natürlich mein Problem ist.

Ahoi

--
#PopcornLong

Let's Chart
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCuwnTAJt6hlPi1-BLvU-btg
Twitter: https://www.twitter.com/Lets_Chart
Twitch: https://www.twitch.tv/LetsChart

Einfach weitermachen

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 06.06.2020, 12:42 vor 30 Tagen @ Broesler 317 Views

bearbeitet von Oblomow, Samstag, 06.06.2020, 12:58

Es ist doch voellig egal, was hier im Gelben ueber Deine Kunst geschrieben wird. 2stone hat doch ausdruecklich Deinen Ansatz gewuerdigt, nur eben seinen Ansatz beschrieben. Da war null Abwertung oder Laecherlichmachung. Ich bin mir sicher, dass es sehr viele Stillen im Lande gibt, die Deine Kunst schaetzen und irgendwie in ihre Ueberlegungen einbinden.
Ich habe Proton fuer 0,56, Aston fuer 0,50, Tui fuer 3,50, Gazprom fuer 4,50, Nel fuer 1,05 und Itm fuer 0,43 gekauft. Das waren alles Tipps (nur Tui war eigener Mist). Dass ich einen Großteil von itm gehalten habe, verdanke ich meiner Stuemperkunst der Wellen. Sehe die Sache doch nicht so verbissen als Kampf Welle gegen Bauch. Seit ich das Gelbe kenne, lese ich Deine abgeklaerten Beitraege gerne.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Wir stehen doch alle vor ein und demselben Problem

Broesler, Samstag, 06.06.2020, 14:29 vor 30 Tagen @ Oblomow 310 Views

Die Welt scheint verrückt zu spielen und wir suchen nach Erkenntnis und Absicherung von/vor dem, was da kommen mag. Nirgendwo in der weiten Internetwelt konnte ich mehr lernen als hier, es würde mich einfach freuen, wenn dies gemeinsam fortgeführt werden könnte. Sich gegenseitig ergänzen und sowas...necken empfinde ich als normal, "Schwanzvergleiche" eher anstrengend...ist halt manchmal ein schmaler Grat. Wie dem auch sei, weiterhin viel Erfolg und ich freue mich auf deine erste, in Chartform veröffentliche, EW-Analyse.

Ahoi

--
#PopcornLong

Let's Chart
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCuwnTAJt6hlPi1-BLvU-btg
Twitter: https://www.twitter.com/Lets_Chart
Twitch: https://www.twitch.tv/LetsChart

Ich schätze deine Arbeit sehr

InflationDeflation, Mittwoch, 10.06.2020, 20:09 vor 26 Tagen @ Broesler 120 Views

und bin auch ein Freund von mehr Miteinander anstatt immer das Gegeneinander.

EW werden oftmals auf die verschiedenen Indizes angewendet und ich bin ein Freund von einigen Einzeltiteln ohne immer schauen zu müssen wann ich Short oder Long gehen muss...Den Markt und die Branche versuchen zu verstehen, kaufen und nach einem halben Jahr schauen wie es so lief und nachbessern entspricht eher meiner Art.

Bitte sehe es nicht so verbissen.

--
- Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
- Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
--- Fontane ---

Eine neutrale Frage und keineswegs provozierend gemeint.

InflationDeflation, Mittwoch, 10.06.2020, 20:01 vor 26 Tagen @ Broesler 111 Views

Wenn das falsch ankam, dann bitte ich dich um Entschuldigung.

Ich habe großen Respekt vor dir und den anderen Nutzern hier im Forum und versuche die Einschätzungen so gut wie möglich in meine Überlegungen miteinzubeziehen.

Meisnt du den Paul Tudor Jones hier: https://www.boerse.de//boersengurus/Paul-Tudor-Jones-9?

Hab leider nicht so viele Infos über den gefunden.

Genau, mir geht es um das gemeinsame besser werden und natürlich macht man sich damit angreifbar. Aber irgendwann sollte man doch über den Dingen stehen und deshalb finde ich es schade, dass du so aufbrausend reagiert hast.

Zweisteins herangehensweise ist mir einfach näher, aber viele Wege führen nach Rom.

--
- Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
- Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
--- Fontane ---

Quatsch, das V ist erst der Anfang...

stokk, Samstag, 06.06.2020, 10:32 vor 30 Tagen @ Heraklit 473 Views

Das Muster geht weiter, das lernst Du auch noch...

Vielen Dank für die Belehrung!

Heraklit @, Samstag, 06.06.2020, 13:34 vor 30 Tagen @ stokk 349 Views

Und wo sind deine Ideen zum künftigen Kursverlauf, so genau weiß das niemand!

--
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem

Tatsächlich?

Heraklit @, Donnerstag, 11.06.2020, 14:16 vor 25 Tagen @ stokk 117 Views

So, heute hat mit Sicherheit die Korrektur mit einem Gap eingesetzt. Das war zu erwarten, Mr. Guru! Schade, dass ich gestern nicht noch mein Depot ausgekehrt habe ...

--
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.