zunehmende Sterblichkeit bei Grippe bzw. wegen Covid-19 als Folge veränderten Lebensstils?

sodele, Montag, 18.05.2020, 20:15 vor 15 Tagen 1993 Views

bearbeitet von sodele, Montag, 18.05.2020, 20:23

Die Frage "Warum geht die Covid-19 - Pandemie gerade jetzt um die Welt?" oder "Warum gab`s bereits im Winter 2017/2018 eine außergewöhnlich heftige Grippesaison?", hat sich vermutlich schon der Eine oder Andere gestellt.

Prof. Dr. Jörg Spitz vertritt in seinem Vortrag aus dem Jahr 2018 (https://youtu.be/xEU7Hb8KrpM) die These, grundlegende Änderungen in unserem Verhalten führten zu einem weit verbreiteten Mangel an Vitamin D in der Bevölkerung. Dies ziehe schwere Folgeschäden nach sich: mehr Diabetes, mehr Krebs, mehr Herz-/ Kreislaufkranke, mehr Atemwegserkrankungen inclusive Infektionen wegen Influenza A und B. (Covid-19 war damals ja noch kein Thema).

einige Punkte daraus:

- Kinder spielen nur noch im Haus am Computer oder an der Playstation statt draußen

- Erwachsene tragen selbst bei Freizeitaktivitäten eine Kleidung die weite Teile des Körpers bedecken (sogenannte Funktionskleidung)

- bei berufsbedingten Arbeiten im Freien muss heutzutage Arbeitsschutzkleidung getragen werden, die kaum noch Haut freilässt

- Sonnencremes mit hohem Schutzfaktor verhindern die körpereigene Produktion von Vitamin D

Was darüber hinaus auffällt: Die von unseren Politikern an die Wand gemalten Horrorszenarien bezüglich Covid-19 in Afrika und anderen Teilen der Dritten Welt haben sich bislang kaum bestätigt.

Liegt`s am besseren Vitamin-D - Spiegel der Afrikaner?


weiterführende Links mit ähnlichen Feststellungen:

University of Queen Mary London. "Vitamin D protects against colds and flu, finds major global study." ScienceDaily. ScienceDaily, 16 February 2017. (BMJ-British Medical Journal) https://www.sciencedaily.com/releases...

Northwestern University. "Vitamin D levels appear to play role in COVID-19 mortality rates: Patients with severe deficiency are twice as likely to experience major complications." ScienceDaily. ScienceDaily, 7 May 2020. www.sciencedaily.com/releases/2020/05/200507121353.htm

Vitamin D Insufficiency is Prevalent in Severe COVID-19 View ORCID ProfileFrank H. Lau, Rinku Majumder, Radbeh Torabi, Fouad Saeg, Ryan Hoffman, Jeffrey D. Cirillo, Patrick Greiffenstein
doi: https://doi.org/10.1101/2020.04.24.20...

Anzahl der Sterbefälle infolge von Grippe in Deutschland in den Jahren 1998 bis 2017:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/5942/umfrage/sterbefaelle-in-folge-von-g...


Bin nicht sicher, ob das Thema hier schon diskutiert wurde. Falls ja, bitte einfach ignorieren.

LG

Vitamin D alleine wohl nicht

Joe68 @, Montag, 18.05.2020, 21:50 vor 15 Tagen @ sodele 1337 Views

Ich war vor mehreren Jahren auf einem Vortrag von Prof Spitz. Dabei zeigte er eine Statistik die er über eine Studie mit Mitarbeitern einer Firma gemacht hatte.
Es gab zwei Gruppen, beide mit Vitamin D, eine zusätzlich mit sportlicher Aktivität.
Die Gruppe die nur Vitamin D hatte schnitt bzgl Fehltage kaum besser ab als der Durchschnitt der Bevölkerung, die Gruppe mit Vitamin D und Sport schnitt signifikant besser ab. Leider habe ich mir damals kein Foto gemacht und kann es nur aus der Erinnerung wiedergeben.

Ich persönlich nehme im Winterhalbjahr ca 5000 Einheiten pro Tag. Im Sommer bin ich zur Mittagszeit gerne draußen, ohne Sonnenschutze ( nur ein Hut, für Gesicht und Glatze). Nehme die üblichen NEMs, Mg, Vit k, ....

fast immer liegen multifaktorielle Ursachen vor

sodele, Montag, 18.05.2020, 22:32 vor 15 Tagen @ Joe68 976 Views

mit Vitamin D und Sport schnitt signifikant besser ab.

Ja, das ist absolut nachvollziehbar. Wenn ich`s richtig in Erinnerung habe, sieht er die Gefahren des niedrigen Vitamin D-Spiegels insbesondere auch mit Blick auf die genannten chronischen Erkrankungen eher auf mittlere bis längere Sicht. Sinngemäßes Zitat: "Es fällt niemand sofort tot um wegen zu wenig Vitamin D."

Ich persönlich nehme im Winterhalbjahr ca 5000 Einheiten pro Tag. Im Sommer bin ich zur Mittagszeit gerne draußen, ohne Sonnenschutze ( nur ein Hut, für Gesicht und Glatze). Nehme die üblichen NEMs, Mg, Vit k, ....

Was genau nimmst du? In welcher Kombination nimmst du es? Welche Bezugsquellen hast du?

Zwei meiner Bekannten leiden an Bluthochdruck und sind gegenwärtig doch etwas besorgt, eventuell wären sie für entsprechende Tipps dankbar.

Mille gracie

Vitamine und mehr

Joe68 @, Montag, 18.05.2020, 23:19 vor 15 Tagen @ sodele 1011 Views

Ich kaufe Querbert durcheinander ein, von bekannten Markenherstellern wie LifeExtension, Dr Best, bis zu durchschnittlichen Angeboten und Drogerien ( Zink, Vitamin C, Mg, ...).

Beim großen Blutcheck vor 3 Jahren waren Vit D knapp über dem oberen Sollwert, ebenso Selen (Vit D hatte ich immer in gepressten Tabletten, zu fetthaltigen Essen).

Lediglich bei Omega 3 , ich nehme täglich 3-4 Gramm, da kaufe ich geprüft gute Ware ( wegen der Schwermetall Belastungen in Fischöl)

Im Zweifel greif zu Markenprodukten, die Facebook Gruppen haben dazu immer wieder Empfehlungen.

Bluthochdruck brauchst noch Arginin, Stickstoff ( rote Bete) usw. .. bei Dr. Strunz die News scannen. Vergiss aber auch Bewegung und Meditation nicht.

Durchschnittsalter Nigeria 18,1 Jahre

CalBaer @, Montag, 18.05.2020, 22:04 vor 15 Tagen @ sodele 1392 Views

Mittlere Lebenserwartung 55 Jahre. Fettleibigkeit einstellig. Duerfte im Rest Afrikas aehnlich aussehen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

VIT D hauptsächlich, dazu noch andere Nem's.....

ottoasta @, Montag, 18.05.2020, 22:32 vor 15 Tagen @ sodele 1579 Views

...ich und meine Frau lassen 2 x jährlich den jeweiligen VIT D Spiegel messen, das
VIT 25 OH! Denn das D Vit. ist eigentlich ein Hormon, also ist eine einigermassen richtige Einstellung wichtig.

Ich hatte vor 1 Woche (Labor) einen Wert von 40 , meine Frau von 42 ! Also bestens!
Könnte bis 80 gehen, aber da fühlt man sich meist nicht so gut!

Die meisten Deutschen, die in der Stadt welche zum McDr. gehen oder zum Türken, haben meist Spiegel von 10, 15; sind also schon halb tot!

Nun, ich habe einen schönen Garten, auch einen Gemüsegarten mit Frühbeeten, kleines Gewächshaus für meine Tomaten.
Garade heute habe ich ab 14 Uhr, nur mit einer kurzen Hose bekleidet (ginge hier auch ganz ohne, aber da hängt dann zuviel rum :-P ), ca. 3 Stunden im Garten gearbeitet. Da ich das heuer schon länger mache bin ich mittlerweilen schön braun geworden.
Im Sommer setze ich die VIT D Kapseln ab da ich genügend Sonne bekomme. Ab Herbst gibt es sie wieder.

Dass zum Garten natürlich auch körperliche Arbeit gehört, nicht gerade wenig, genügt mir als Ausgleich 1x Woche ca. 2 Std. Fitnessstudio. Demnächst wieder.

Dass natürlich nicht nur D substituiert wird ist klar. Dazu gehört auch VIT C, sämtliche B Vitamine, usw. und Q 10 reduziert, PQQ ,

Quercetin, Kurkumin (aber nicht nur das einfache Pulver!). Usw....usw...

Wichtig ist auch eine ausreichende Versorgung mit Eiweiss! Z.B. ESN Designer Whey,
eventuell extra noch Lysin (wer Herpes hat).

Morgens beginnen wir mit Arginin, D-Ribose, Citrullin.

Es gäbe noch viel zu schreibe, z.B. zum Frühstück (Grüntee, Haferbrei mit Banane, Früchten Heidelbeere, Himbeere, Papaya) Roggenbrot usw.

Nun, da wird mancher sagen: Wozu das? Weils Spass macht, schmeckt und mich bis heute 82 Jahre alt werden liess!

Ist das nichts?
Ach ja, heute habe ich mein Motorrad hervorgeholt!

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

klingt ziemlich gut ;-)

sodele, Montag, 18.05.2020, 22:38 vor 15 Tagen @ ottoasta 1184 Views

woher beziehst du deine Nahrungsergänzung?

Gibt es irgendwo eine Tabelle, welche Mengen abhängig vom Körpergewicht und (evtl. abhängig vom Alter?) sinnvoll sind?

Danke

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.