Italien zieht die Schrauben an

Jacques @, Mittwoch, 25.03.2020, 01:56 vor 112 Tagen 427 Views

bearbeitet von Jacques, Mittwoch, 25.03.2020, 02:03

Wer positiv getestet ist und die Quarantäne verletzt, kann mit bis zu 5 Jahren Gefängnis bestraft werden.
Wer die Ausgangssperre ohne triftigen Grund verletzt, kann mit 400 bis 3000 EUR Busse belegt werden.

Gestern wieder über 700 Tote gemeldet (ob nur C Patienten oder andere auch, unklar.)

Insgesamt werte ich die Reaktion so, dass die Ansteckung zuwenig stark verlangsamt ist und die schweren Fälle die Spitäler weiter über Mass belegen.

Der Kulminationspunkt scheint noch nicht erreicht. Double Dip an den Börsen?

--
Wer denkt, kann lenken. Wer nicht denkt, wird gelenkt.

Double Dip wird nicht reichen.

Skeptiker @, Mittwoch, 25.03.2020, 02:57 vor 112 Tagen @ Jacques 353 Views

Der Kulminationspunkt scheint noch nicht erreicht. Double Dip an den Börsen?


Moin,

ein paar Zahlen von heute:

"Die Arbeitslosigkeit in Norwegen hat sich wegen der Corona-Krise binnen kurzer Zeit fast verfünffacht. Die Arbeitslosenquote kletterte im März auf 10,9 Prozent, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Daten der Arbeitsagentur hervorgeht. Das ist der höchste Wert seit der großen Depression vor rund 80 Jahren."

Oder hier:

https://de.investing.com/news/economic-indicators/usa-covid19-druckt-auf-die-stimmung-d...

"Der Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen markierte im März mit 39,1 den tiefsten Stand in seiner Geschichte. Zudem war es der größte Monatsrückgang seit Oktober 2009. Der Index stand im Februar noch bei 49,4. Der Dienstleistungssektor macht in den USA rund zwei Drittel der Wirtschaftsleistung aus."

Das ist einer der wichtigsten Treiber in der amerikanischen Wirtschaft.

Solche Zahlen werden wir jetzt durchweg sehen, da können die Zentralbanken und Politiker so viel Geld scheixxen wie sie wollen.

Von den Nachrichten zum Virus ganz zu schweigen.

Für mich ganz klar eine Bärenmarktrally heute.

Der Crash ging viel zu schnell, als dass da alle Anleger verkaufen konnten. Sieh dir die riesigen Gaps an. Diese Anleger werden steigende Kurse zum Anlass nehmen, zu verkaufen und zwar eher früher als später. Der DAX wird max. bis 10500 steigen (auch wg. Windowsdressing Quartalsende), wenn überhaupt.

Skeptiker

Jetzt kommen mit einem Schlag alle Probleme auf den Tisch

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 25.03.2020, 07:14 vor 111 Tagen @ Skeptiker 341 Views

Null-Zinsen, Einkommensschere, lange Lieferketten, Überschuldung, klamme Sozialkassen, unterfinanzierte Pensionsfonds, frisierte Kurse (Buyback), usw, usw ...

Das alles ist noch unterlegt mit den Globaltrends Ressourcenverschlechterung, Bevölkerungsentwicklung, Auslaugung der Böden. Das wird ein harter Gang!

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

brutal, dennoch relativ

Fjord og Fjell @, Donnerstag, 26.03.2020, 00:02 vor 111 Tagen @ Skeptiker 256 Views

Hallo Skeptiker


ein paar Zahlen von heute:

"Die Arbeitslosigkeit in Norwegen hat sich wegen der Corona-Krise binnen kurzer Zeit fast verfünffacht. Die Arbeitslosenquote kletterte im März auf 10,9 Prozent, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Daten der Arbeitsagentur hervorgeht. Das ist der höchste Wert seit der großen Depression vor rund 80 Jahren."

Norwegen ist durch den Doppelschlag Corona + eingebrochenen Ölpreis wirklich heftig getroffen. Ich muß hier aber erwähnen, daß zur Kategorie der komplett nicht arbeitenden Zahlungsempfänger von "Arbeitslosengeld", dies ist wohl die Zahl die mit 10,9 % gemeint ist (erhöht sich täglich), auch alle "permitierten" sprich auf Kurzarbeit null gesetzten Arbeitnehmer gehören. Diese machten nach allen Zahlen die ich las/hörte rund 90%,garantiert aber deutlich über 80% aus. Die "Basisarbeitslosigkeit" lag zuvor bei rund 2,5%. Wie viele der "permitierten" später in der "oppsigelse" (Entlassung) enden ist derzeit schwer abzusehen, nur zur Zeit sind die meisten weiterhin in ihrem Arbeitsverhältnis.

Gruß

Die Zahl der täglichen Toten läuft nach

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 25.03.2020, 07:03 vor 111 Tagen @ Jacques 316 Views

IMHO fällt die Zahl der Neufälle in der Lombardei, wie nach 14-tägiger Quarantäne zu erwarten. Die Steilheit des Rückgangs ist wiederum Maßstab für die Konsequenz der Maßnahmen.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Die Abgründe des Alltags stellen Fragen.

bolte @, Mittwoch, 25.03.2020, 08:59 vor 111 Tagen @ Jacques 302 Views

bearbeitet von bolte, Mittwoch, 25.03.2020, 09:04

+++ Wer positiv getestet ist und die Quarantäne verletzt, kann mit bis zu 5 Jahren Gefängnis bestraft werden. Wer die Ausgangssperre ohne triftigen Grund verletzt, kann mit 400 bis 3000 EUR Busse belegt werden.+++
Guten Tag,
Passives, partielles Keulen wie bei der Schweinegrippe?
Nun weiß ich nicht wie rigoros im Detail die Italiener die Quarantäne für ihre Bevölkerung bestimmt haben. Wie zeitlich angeordnet die Ausgangssperren dort festgelegt worden sind.

Was ich aber weiß ist, weil ich Vergleiche mit einigen Mitbewohnern in meinem Wohnhaus anstellen kann, alle über 70+, alle mit teilweise schweren Vorerkrankungen. Manche haben deswegen den fahrbaren Mittagstisch bestellt. Personen, die es am Tage zum Einkaufen nur schwer aus ihre Wohnung es schaffen. Die noch viel weniger ohne einen sozialen Dienst der sie regelmäßig betreut klar kommen. Häusliche Pflege, wie bekannt, so gewollt, mit Hilfe der Abgaben zur Pflegeversicherung bezahlt. Soweit kurz zum Alltag in Deutschland, nicht anders als in Italien, nicht das Selbe aber gleich. Insbesondere in den Ballungsgebieten von Norditalien, die vom Virus besonders heftig betroffen sind, so wird es gemeldet.

Da lange nicht alle von diesen Personen bekannt sind und lange nicht alle in irgendwelchen Spitäler unter Beobachtung stehen können, sind diese Personen in ihren Wohnungen sich selber überlassen. Zu schwarz skizziert? Kann sein. Oder ein Blick in die Zukunft?

Wird für die hier Genannten auf Zuruf eine tägliche Nahrungsmittelversorgung organisiert, ein Bringe- und ein Abholdienst dafür? Kann ich mir ehrlich nicht vorstellen. Endet das dann so wie in Spanien, als die Armee ein Spital übernommen hat, wie sie dort eine Anzahl Leichen vorfanden, sich selber überlassen?
Also doch passives, partielles Keulen wie beim Rinderwahnsinn?

Italien: in Bergamo gab es im Januar eine staatlich verordnete Impfung an 34.000 Personen. Kann das mit den vielen Corona-Toten dort zusammenhängen? (mL)

BerndBorchert @, Mittwoch, 25.03.2020, 09:50 vor 111 Tagen @ Jacques 496 Views

auch ohne Italienisch zu können kann man die genannte Info erkennen:
https://www.bsnews.it/2020/01/18/meningite-vaccinate-34mila-persone-tra-brescia-e-bergamo/

Impfung gegen Meningo-Kokken
https://de.wikipedia.org/wiki/Meningokokken
Meningokokken sind gramnegative intrazelluläre Bakterien, die als Diplokokken auftreten. Sie besiedeln beim Menschen den Nasen-Rachen-Raum

Hatten viele der Verstorbenen nicht Atmungsprobleme?

Ich behaupte nicht, dass ein Zusammenhang besteht. Nur, dass einer bestehen könnte ...

Bernd Borchert

Es waren sogar 175.000 Personen, die im letzten halben Jahr in Bergamo geimpft wurden, und vor allem die Alten und Geschwächten

BerndBorchert @, Mittwoch, 25.03.2020, 14:47 vor 111 Tagen @ Odysseus 494 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 25.03.2020, 15:23

Danke für den link zu dem Janich Video
https://www.youtube.com/watch?v=ggX1bav3DIU&t=235
Achtung Janich: allein Optik und Stimme sind gewöhnungsbedürftig, aber anderes auch.

Er hat sogar noch größere Zahlen: im Januar wurden in Bergamo 34.000 Personen geimpft, im Herbst vorher aber sogar noch zusätzliche 141.000. Und vor allem Alte und Risikopatienten:

https://www.bergamonews.it/2019/10/21/vaccinazione-antinfluenzale-a-bergamo-ordinate-18...

Also: Im Epi-Zentrum der Corona-Sterblichkeitswelle in Italien (Bergamo/Brescia) gab es vorher diese Zwangsimpfung. Die Verteilung von denen, die geimpft wurden, nämlich vor allem Alte und Geschwächte, ist praktisch identisch mit der Verteilung von denen, die angeblich an Corona als Haupt-Todesursache gestorben sind.

Man *muss* sich die naheliegende Frage stellen: Hat die vorausgegangene Impfung die Voraussetzung geschaffen hat, dass die Alten/Geschwächten an der Corona Grippe gestorben sind? - an einer Corona Grippe, die möglicherweise nicht mehr oder weniger gefährlich ist als eine normale Grippe.

Sind die vorangegangenen Impfungen - im Zusammenspiel mit Grippe - der wirkliche Grund für die überproportionalen Opferzahlen in Bergamo?

Das ist insofern relevant, weil überall Italien als Beispiel des Corona-Schreckens gilt, auch hier im Forum. Unsere Putzfrau: "Corona ist ja so gefährlich, in Italien sterben sterben sie wie die Fliegen, wie bei der Pest im Mittelalter".

Bernd Borchert

In Deiner Analyse vergisst Du einen extremen Verdacht, der aber eigentlich nahe liegt: Bei der Impfung ist was schief gelaufen, und das wird jetzt von den Verantwortlichen vertuscht, indem die Impf-Toten Corona in die Schuhe geschoben werden.

Das könnte der Impfstoff-Milliardenmarkt aber gar nicht gebrauchen

Odysseus @, Mittwoch, 25.03.2020, 21:26 vor 111 Tagen @ BerndBorchert 345 Views

In Deiner Analyse vergisst Du einen extremen Verdacht, der aber eigentlich nahe liegt: Bei der Impfung ist was schief gelaufen, und das wird jetzt von den Verantwortlichen vertuscht, indem die Impf-Toten Corona in die Schuhe geschoben werden.

Ja, eine naheliegende weitere Option.

Dazu noch das Puzzleteilchen von @weiner.

Käme evtl. sogar noch ein Medikament mit Chloroquin ins Spiel, das mit dem Impfstoff in irgendeiner Form kollidiert?

Selbiges wird ja auch zur Behandlung von COVID-19 benutzt.

https://www.voltairenet.org/article209523.html


Wer als investigativer Journalist da weiter bohrt, dürfte schnell auf ruppige Widerstände stossen.

Andererseits wird es kaum möglich sein, die Wirkzusammenhänge so aufzuschlüsseln, dass belastbare Schlußfolgerungen samt Anklagen möglich sind.[[sauer]]

Mutmaßungen als unseriöse Profilierungssucht auf dem Rücken der Toten hinzustellen, wird nicht allzu schwer sein. Aber vielleicht bin ich da ja zu pessemistisch und es kommt da noch was in den nächsten Monaten.

Lesenswert auch dieser Artikel:
Die Welt nach der Pandemie
von Thierry Meyssan


https://www.voltairenet.org/article209498.html


Gruß
Odysseus

SCMP, 25.03. 2020 - Coronavirus trifft den Experten Ian Lidkin ... wenn es ihm passieren kann, kann es jedem passieren.

Vatapitta @, Mittwoch, 25.03.2020, 14:27 vor 111 Tagen @ Jacques 388 Views

bearbeitet von Vatapitta, Mittwoch, 25.03.2020, 15:23

Moin moin,

der aktuellste Artikel in der SCMP beschäftigt sich mit der Entwicklung in Italien, Spanien und den USA.
Aktuell 424 Tsd. Infizierte weltweit

".....Inzwischen gibt es weltweit fast 400.000 Coronavirus-Fälle, 100.000 neue Infektionen kamen innerhalb von nur vier Tagen hinzu, und die Zahl der Fälle in den Vereinigten Staaten, Spanien und Italien ist stark angestiegen.
Der zweitägige Rückgang in Italien - dem derzeitigen weltweiten Hotspot für Covid-19 - wurde rückgängig gemacht, wobei 743 weitere Menschen getötet wurden. Die Krankheit hat nun 6.820 Menschenleben in diesem Land gefordert, die höchste Zahl weltweit.
Spanien gab einen täglichen Rekordanstieg von 6.584 Neuinfektionen bekannt, so dass die Gesamtzahl auf 39.673 gestiegen ist. Auch die Zahl der Todesfälle stieg um einen Rekord von 514 auf 2.696.

Bis zu 14 Prozent der Infektionen in Spanien sind medizinische Fachkräfte.
Neben Lipkin ist auch Neil Ferguson, ein Epidemiologe am Imperial College London, der Infektionstrends modelliert hat, positiv getestet worden.
Ben Cowling, Professor für Epidemiologie an der School of Public Health der Universität Hongkong, sagte, dass die Tätigkeit als Epidemiologe das Infektionsrisiko nicht verringert.
"Jeder von uns könnte potenziell infiziert sein", sagte Cowling.
"Ich denke, [das Risiko] ist ähnlich wie bei anderen, je nach Standort. In London und New York sind viele Menschen infiziert worden".

Da sich die Pandemie beschleunigt, hat die Weltgesundheitsorganisation zu aggressiven und gezielten Taktiken aufgerufen, um die Ausbreitung einzudämmen. ....

Die WHO hat davor gewarnt, dass das nächste Epizentrum der Pandemie die USA sein könnten, wo die Zahl der Fälle am Montag an einem einzigen Tag um 32 Prozent auf über 44.000 angestiegen ist. Bislang haben 544 Menschen in den USA ihr Leben durch Covid-19 verloren.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Daraus sich ergeben sich auch ökonomische Konsequenzen. Bei dieser Entwicklung wird ein Shut Down der US Wirtschaft jede Woche wahrscheinlicher, auch wenn es der Intention von Trump entgegenläuft.
Bei einer weitgehenden wirtschaftlichen Vollbremsung in ca. 2 Wochen nützen die Programme nichts, mit denen man eigentlich + heimlich die Finanzkrise/Liquditätskrise bekämpfen möchte!

Wenn die Politik in Europa und den USA sich um ihren wirtschaftlichen Offenbarungseid drücken möchte, dann kann man ein Interesse an einer Verschlimmerung der Pandemie nicht ausschließen.
Man möchte/muss alternativlos etwas Gutes tun! [[ironie]] Dabei werden dann über die Notenpresse die Guthaben der Bürger und die Schulden der Staaten entwertet. - Koste es die Bürger, was es wolle.

Ich würde noch nicht auf steigende Börsen setzen.

Die Einschränkungen der individuellen Freiheit durch diverse Gesetze deuten auf die wahren Absichten der Politik - hinter der Maske des "Guten".


Gruß Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

Schweiz vor Strategiewechsel? Modell Hong-Kong/Korea: Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 25.03.2020, 14:49 vor 111 Tagen @ Jacques 412 Views

Zitat Basler Zeitung

Schutzmasken für alle sollen den Shutdown beenden
Alle Schweizer sollen Schutzmasken tragen: Ein Epidemiologe aus Südkorea empfiehlt dem Bundesrat einen Strategiewechsel. Auch aus der SVP wird die Forderung laut.

Masken funktionieren:
Modeling the Effectiveness of Respiratory Protective Devices in Reducing Influenza Outbreak

It was found that a 50% compliance in donning the device resulted in a significant (at least 50% prevalence and 20% cumulative incidence) reduction in risk for fitted and unfitted N95 respirators, high-filtration surgical masks, and both low-filtration and high-filtration pediatric masks. An 80% compliance rate essentially eliminated the influenza outbreak. The results of the present study, as well as the application of the model to related influenza scenarios, are potentially useful to public health officials in decisions involving resource allocation or education strategies.

Das ist die Exit Strategie.

Grüße

PS: Seit in Hong-Kong gegen Corona angegangen wird, ist Influenza verschwunden, 0 Neufälle! Das gab es noch nie.

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Ja

Jacques @, Mittwoch, 25.03.2020, 20:49 vor 111 Tagen @ FOX-NEWS 343 Views

Strategieanpassung.

Leider herrscht eine schwierige Situation mit den Masken.
Der oberste Gesundheitsguru der CH betont immer wieder, keine Masken zu tragen. Die Masken sollen den Ärzten und Pflegenden vorbehalten bleiben. Das ist nicht falsch, es fehlen aber die Masken für die Herde....
Deutschland und Frankreich halten Lieferungen an der Grenze auf.

Man will unbedingt nicht, das Gesunde die Maske tragen, obschon das sinnvoll wäre.

Mit Habenden und nicht Habenden ist das so eine Sache.... darum vorläufig keine Masken für die Masse.

Grüssse

--
Wer denkt, kann lenken. Wer nicht denkt, wird gelenkt.

Schon OP-Masken sind hinreichend, um eine Epidemie einzudämmen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 25.03.2020, 21:16 vor 111 Tagen @ Jacques 321 Views

Zumindest wird das in der von mir verlinkten Studie so dargestellt. Das können dann aber auch Stoffmasken (waschbar, wiederverwendbar) aus der herkömmlichen Textilproduktion/Eigenherstellung sein. Selbst wenn die nur zu 80% wirksam sind, käme es statt nach 10 Kontakten wie momentan erst nach 50 Kontakten zur Weitergabe (R0 << 1).

Wenn man zusätzlich Hygiene- und Abstandsmaßnahmen einhält, das Nichttragen von Masken hart bestraft, und Neufällen massiv nachgeht, dann könnte man das Thema eigentlich abhaken und dazu über gehen, sich mit den Folgen der Seuche zu beschäftigen.

Ich bin überzeugt, die Schweiz wird diesen Weg gehen. Bei uns schwafeln sie noch von Herdenimmunität usw., was IMHO nur per Impfung machbar ist. Am Beispiel "Diamond Princess" (med. Bestversorgung!) sieht man, daß die CFR bei 2-3% liegen wird. Das sind Raten wie bei der Spanischen Grippe ... ob langsam oder schnell, daß kann kein Politiker lange verkaufen.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Die Arroganz Europas über die "spinnerten" asiatischen Maskenträger allgemein

Odysseus @, Mittwoch, 25.03.2020, 22:06 vor 111 Tagen @ FOX-NEWS 336 Views

rächt sich in unserer Situation. Was dort Normalität ist und bei Erkältungen Höflichkeit gegenüber den Mitmenschen ist, wird hier ja gerne verspottet und manch einer rotzt seinen Schleim lieber noch geräuschvoll auf den Gehsteig.
Wäre auch hier ein Mundschutz etwas völlig normales, wäre das Angebot im Supermarkt Standard und vermutlich wären einige Exemplare wie Heftpflaster in jedem Haushalt vorhanden.

Selbst heute wirst du mit Maske noch komisch beäugt und nicht wenige werden denken "oh, der oder die hat es bestimmt". Oder ein Oberschlauer mault dich an, wieso du den Mitarbeitern im Krankenhaus die Masken weggekauft hast[[wut]]

Wenn man zusätzlich Hygiene- und Abstandsmaßnahmen einhält, das Nichttragen von Masken hart bestraft, und Neufällen massiv nachgeht, dann könnte man das Thema eigentlich abhaken und dazu über gehen, sich mit den Folgen der Seuche zu beschäftigen.


Ich bin überzeugt, die Schweiz wird diesen Weg gehen. Bei uns schwafeln sie noch von Herdenimmunität usw., was IMHO nur per Impfung machbar ist. Am Beispiel "Diamond Princess" (med. Bestversorgung!) sieht man, daß die CFR bei 2-3% liegen wird. Das sind Raten wie bei der Spanischen Grippe ... ob langsam oder schnell, daß kann kein Politiker lange verkaufen.

Die Impflobby wird alles tun, damit das Milliardengeschäft, was greifbar nahe ist, eingetütet wird.
Hat man doch an so vielen Stellen geneigte Entscheider ...

Gruß Odysseus

Mit Sicherheit werde ich einen Arzt finden, der mir eine

Jacques @, Mittwoch, 25.03.2020, 22:36 vor 111 Tagen @ Odysseus 352 Views

Salzlösung spritzt und sicher keine Impfung eines Labor Cocktails.

--
Wer denkt, kann lenken. Wer nicht denkt, wird gelenkt.

So wäre auch meine Vorgehensweise (oT)

InflationDeflation, Mittwoch, 25.03.2020, 22:48 vor 111 Tagen @ Jacques 217 Views

.

--
- Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
- Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
--- Fontane ---

Ich kann den Schwachsinn wie "Impflobby" nicht mehr hören

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 26.03.2020, 12:35 vor 110 Tagen @ Odysseus 163 Views

Selbst wenn einer von hunderttausend einen Impfschaden hätte (was wohl nur temporär zulassungsfähig wäre), steht dem eine CFR von 2-3 Prozent gegenüber (ja,ja, schaut euch die Zahlen von Korea und der "Diamond Prinzess" genau an und rechnet nach!). Aber bei vielen hängt das Visier für Risokowahrnehmung und -bewertung komplett schief.

[[sauer]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Wenn man keine Masken hat, weil man gepennt hat...

HansMuc ⌂, MUC ;), Mittwoch, 25.03.2020, 23:15 vor 111 Tagen @ FOX-NEWS 288 Views

...dann kann man auch der Bevölkerung nicht sagen, dass sie Masken tragen sollen. Daher
macht man es wie der Fuchs und die Trauben. Andernfalls könnte es ja sein, dass die
Leute unangenehme Fragen stellen. Wie zum Beispiel: "Warum hat die Bürokratie keine
Masken gekauft bzw. die Produktion hochgefahren, als in ganz Asien schon alle mit
Masken rumgelaufen sind?"

Im Gelben z.B. konnte man schon Ende Januar lesen, dass Masken bald ausverkauft sind.

Grüße
HansMuc

--
“Une monnaie papier, basée sur la seule confiance dans le gouvernement qui l’imprime, finit toujours par retourner à sa valeur intrinsèque, c’est à dire zéro.” (Voltaire)

"An 80% compliance rate essentially eliminated the influenza outbreak." Danke! oT

Reikianer @, Donnerstag, 26.03.2020, 01:05 vor 111 Tagen @ FOX-NEWS 215 Views

Da wir hier im "Gelben" immer der Entwicklung vorraus sind, wäre das gewissermaßen ein Blick in die Zukunft.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 26.03.2020, 12:43 vor 110 Tagen @ Reikianer 175 Views

Ich bin gespannt, welche Verbalpiruetten die Politiker hinlegen werden, um den 180° Kurwechsel zur "Maskenfrage" zu erklären, und wem sie das in die Schuhe schieben werden. [[freude]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Dank der US-Coronaseuche: russische Militärkonvois in Rom

Tempranillo @, Mittwoch, 25.03.2020, 20:48 vor 111 Tagen @ Jacques 536 Views

Germano Dottori: Historische Bilder: Russischer Militärkonvoi in Rom und nicht, um die Pferde der Kosaken im Petersdom zu tränken, sondern um den Mangel an westlicher Solidarität auszugleichen und mit chinesischer Hilfe zu konkurrieren

https://twitter.com/GermanoDottori/status/1242782227311792128?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwc...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.