Da uluwatu zwar angekündigt, aber nicht geliefert hat, hier meine Liste. (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 17:56 vor 178 Tagen 823 Views

bearbeitet von DT, Dienstag, 24.03.2020, 18:12

Schade, am Montag war guter Kauftag, und ich hoffe, Ihr hattet zugeschlagen:

Erstmal die Liste mit Chancen zwischen 50 und 100% auf Sicht von Monaten bis 3 Jahren,
da geht immer noch was:

Dt. Telekom (mein KK <11)
Covestro
BP (mein KK <3)
Exxon (30)
Daimler (gabs unter 25)
BMW
Heidelbergcement (ca 30)
Sulzer
Platin
Palladium
Silber (da hab ich einen scharfen Call reingetan als Ag unten war)
Münchener Rück
Allianz
VW (gabs unter 100)
Engie
KraftHeinz (bei 20, sollte auf 30 kommen)
Altria (bei 30, sollte bis auf 45 laufen, DivRendite > 9%)
GE (bei 6, sollte auf 10-12 kommen)
Autostrade (19,50, sollte auf 30 kommen, 7% DivRendite) (italienische Autobahnen, in 2 Jahren fragt keiner mehr nach Corona, schaut mal jetzt nach Wuhan!)

Das Schöne dabei ist, daß auch noch Dividendenrenditen von zT mehr als 7% drin stehen, bei BP fast 11% (mal sehen ob das auch kommt).

Die sind alle dermaßen runtergeprügelt.

Tech:
Dialog Semi
Qualcomm
Apple (bei 220-230, sollten wieder auf 300 kommen, aber etwas Geduld)
Alphabet (bei 1000, sollten wieder auf 1500 kommen)

Amazon war bis auf 1480 runter, aber hat sich schon auf 1800 erholt. Ich weiß nicht, wieviel Potenzial da kurzfristig ist, die machen sicher in der Krise super Gewinne, so daß da 2000 drin sind.

Wenn man will, kann man auch das Rhodium ETF und Tesla reinlegen, der Irrsinn scheint Methode zu haben. Ich hab das nicht gemacht, mir fehlt die Substanz.

Die Edelmetalle werden über die alten Hochs gehen, wenn die Billionen sich ihren Weg bahnen.

Leider sind einige der Werte wie Münchener Rück und Daimler heute extrem gut gelaufen, ca 20% im Plus seit Montag, es ist so bequem wenn man schonmal 20% vorne liegt, dann machen einem die 10% Minus wenns mal rumpelt nix aus.

Hochspekulativ hab ich mir auch Occidental bei 9 reingelegt. Das ist sowas wie ein Call auf Öl, aber da Warren Buffet die hat, glaube ich nicht, daß die bankrott gehen werden, zudem Trump ja jetzt corporate debt garantiert. Denen als Bohr- und Frackingausrüster steht das Wasser bis zum Hals, aber der Ölpreis WIRD sich erholen und dann sind 40 drin, das wären 400%. Ist aber spekulativ und da brauchts Geduld.

Aber man konnte auch Toll Bros oder Pulte Homes auf dem Höhepunkt der Housing Crisis 2011 reintun und dann war binnen 4-5 Jahren ein Faktor 5-10 drin, und nach solchen Perlen suchen wir doch, begrenztes Risiko, nach unten ein Bottom, gute Chance bei Geduld, reinlegen, nicht allzuviel Risiko nach unten und dann einfach warten. Man könnte sich dann allerdings beißen wenn man mit Faktor 2-4 verkauft in 2-3 Jahren und sie laufen dann noch weiter bis Faktor 10 oder 20, wie zB das Rhodium ab 2016... man will aber ja nicht zu gierig werden.

Und wer will:
Qiagen, da gibt es ein Übernahmeangebot von Thermo Fisher für 39.00, das steht, evtl muß mittelfristig noch auf 41-42 nachgelegt werden, die gabs die ganzen Tage für 34-35, das sind "sichere" (mit begrenztem Risiko natürlich) 10%, ginge man also mit 100k rein, sind das schöne 10k. Das ist sowas wie ein Schwergewicht für die Depotabsicherung. 10% p.a. sind ja auch nicht schlecht. Aber die Chancen auf Erholung bei den anderen Werten sind momentan einfach besser.

Viel Glück und bleibt gesund!

DT

Daimler heute +27%, das erlebt man nicht oft in seinem Leben. (mTuB)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 18:19 vor 178 Tagen @ DT 205 Views

Davon hab ich mir einen Screenshot gemacht.

Wer den Mut hatte und die letzten Tage bei unter 25 oder sogar unter 22 zugegriffen, liegt jetzt schon fast 50% vorne. So macht Börse Spaß. Jeden Tag liegen neue Chancen auf der Straße. Und dem Daimler und VW scheint's ja so gut zu gehen, daß sie noch nicht mal Staatsknete brauchen.

[image]
Daimler 10 Tage

[image]Daimler heute

Haben die die Produktion wieder begonnen?

SevenSamurai, Dienstag, 24.03.2020, 20:49 vor 178 Tagen @ DT 176 Views

Ansonsten wäre das ja grober Quatsch.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Gerade ist an der Boerse alles hoeherer Quatsch. War es davor auch.

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 24.03.2020, 20:56 vor 178 Tagen @ SevenSamurai 172 Views

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Die Börse Quatsch? Ehrlich?

Weiner, Mittwoch, 25.03.2020, 10:45 vor 177 Tagen @ Oblomow 208 Views

Das ist doch alles so durchsichtig und klar, werter Oblomov!

Ich hatte geschrieben, dass im Augenblick das große Schlafschlachtfest beginnt. An der Börse kann man die Schlachtzahlen sehen und sich am Massaker beteiligen *). Mit ein paar Tropfen Blut. Die großen Ströme und Fleischpakete gehen allerdings in eine andere Richtung.

Wohin (eigentlich hatte ich es auch schon gesagt, Stichwort 'private equity') kann man hier nachlesen:

https://www.wsws.org/en/articles/2020/03/24/bill-m24.html

(sowie auf anderen Seiten dieser Website, deren Grundideologie ich nicht teile, deren aufmerksame Brille ich jedoch ab und zu gerne nutze).

Das Interessante im Augenblick ist: all das läuft hinter verschlossenen Türen, das Börsenparkett ist leer, Kabinettsitzungen sind nur noch virtuell etc. etc. Der demente Mnuchin muss nicht sagen (könnte er auch gar nicht ...), wer Geld bekommt und zu was es benutzt wird (etwa Aktienrückkäufe). Die Schafe stehen draußen brav und eng im Gatter, und hinter der hohen Mauer werden ihnen gleich die Gedärme rausgerissen ...

Auch 1929 hatten die großen Investoren diverse Auffang- und Aufkaufgesellschaften formiert, mit denen sie das einkauften an Aktien, was zu Ramsch geworden war. Der Unterschied zu heute ist, dass sie das damals aus (zuvor) Erlöstem und aus Gehortetem bezahlten, d.h. aus ihrer eigenen Brieftasche. Heute jedoch bekommen sie das kostenlos auf 'Kredit' ...

Ich denke nicht, dass Trump sich für Corona interessiert. Aber die Milliarden, die gerade fließen, die machen ihn bestimmt ganz geil. Und da kommt er dann auch ganz gut mit den Demokraten zurecht (siehe die verlinkte Webseite). Ganz wie seinerzeit auch beim Haushalt für das Militär. Reptiles and Demons.

Bald habe ich kein Mitleid mehr mit den Schlafschafen.

Mit finstern Blicken, Weiner

*) Deswegen MUSS sie ja aktuell offen bleiben. Geschlossen wird sie erst, wenn der Kuchen weitgehend verteilt ist.

Für deutsche Verhältnisse: eigentlich müsste die BaFin das Geschehen an den Börsen und in den Clearinghäusern, auch OTC, überwachen. Tut sie das? Sind ihre Daten, wenigestens statistisch aggregiert, öffentlich zugänglich?

Bist du dir sicher, dass es Aktienmärkte nach diesem Crash (außer in Russland und China) noch geben wird, oder werden die verboten?

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 25.03.2020, 11:22 vor 177 Tagen @ Weiner 200 Views

Das ist doch alles so durchsichtig und klar, werter Oblomov!

Ich hatte geschrieben, dass im Augenblick das große Schlafschlachtfest beginnt. An der Börse kann man die Schlachtzahlen sehen und sich am Massaker beteiligen *). Mit ein paar Tropfen Blut. Die großen Ströme und Fleischpakete gehen allerdings in eine andere Richtung.

Wohin (eigentlich hatte ich es auch schon gesagt, Stichwort 'private equity') kann man hier nachlesen:

https://www.wsws.org/en/articles/2020/03/24/bill-m24.html

(sowie auf anderen Seiten dieser Website, deren Grundideologie ich nicht teile, deren aufmerksame Brille ich jedoch ab und zu gerne nutze).

Das hört sich doch alles sehr nach einem Verbot wegen der Gerechtigkeit.

Das Interessante im Augenblick ist: all das läuft hinter verschlossenen Türen, das Börsenparkett ist leer, Kabinettsitzungen sind nur noch virtuell etc. etc. Der demente Mnuchin muss nicht sagen (könnte er auch gar nicht ...), wer Geld bekommt und zu was es benutzt wird (etwa Aktienrückkäufe). Die Schafe stehen draußen brav und eng im Gatter, und hinter der hohen Mauer werden ihnen gleich die Gedärme rausgerissen ...

Auch 1929 hatten die großen Investoren diverse Auffang- und Aufkaufgesellschaften formiert, mit denen sie das einkauften an Aktien, was zu Ramsch geworden war. Der Unterschied zu heute ist, dass sie das damals aus (zuvor) Erlöstem und aus Gehortetem bezahlten, d.h. aus ihrer eigenen Brieftasche. Heute jedoch bekommen sie das kostenlos auf 'Kredit' ...

Auch das hört sich nach einem Verbot an , gerade weil so viel von den Schafen und schlachten und Gedärmen die Rede ist.
Also, Butter bei die Fische, wann sollen denn die Börsen und das Bargeld gleich mit dazu verboten werden?

Ich denke nicht, dass Trump sich für Corona interessiert. Aber die Milliarden, die gerade fließen, die machen ihn bestimmt ganz geil. Und da kommt er dann auch ganz gut mit den Demokraten zurecht (siehe die verlinkte Webseite). Ganz wie seinerzeit auch beim Haushalt für das Militär. Reptiles and Demons.

Bald habe ich kein Mitleid mehr mit den Schlafschafen.

Mit finstern Blicken, Weiner

*) Deswegen MUSS sie ja aktuell offen bleiben. Geschlossen wird sie erst, wenn der Kuchen weitgehend verteilt ist.

Na Also.


Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Es bezog sich auf die Aussage der Begründbarkeit von Kursen

Oblomow @, Leipzig, Mittwoch, 25.03.2020, 12:14 vor 177 Tagen @ Weiner 214 Views

Hallo höchstgeschätzter @Weiner,

@sevensamurai hat von der Produktivität gesprochen als Hintergrundrauschen für Aktienentwicklung. Der "Quatsch" bezog sich darauf, dass die Spekulation den Tulpenmoment hat und hatte. Sieht man mal von den Wellen ab, die hier offenbar alle reich gemacht haben, scheint mir nur @Ashitaka alles vorhersehen zu können.

Deine sonstigen Überlegungen, dass es hier nur um finale finanzielle Aktivitäten, Undurchschaubarkeiten und Brutalitäten geht, die teile ich, ohne, dass ich sie wie Du nur im Ansatz verstanden hätte und historisch und institutionell entfalten könnte. Sie ergänzen ja die Version, die @Diogenes Lampe und @nereus liefern.

Wie uns jetzt der Pelz über die Ohren gezogen wird, weiß ich nicht, dass es aber dazu kommt, das weiß ich. There is no free lunch. Hier irre ich vermutlich nicht. Dass man den Massen erst die Ohren zerschlagen muss, hat schon F.N. beklagt.

Jedenfalls herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Ich kaufe doch nicht vor einer Bärenmarktrallye!

YooBee, Dienstag, 24.03.2020, 18:20 vor 178 Tagen @ DT 190 Views

Die kann man zocken, ja. Die Aktien haben ihr Tief noch nicht gesehen.

Magst recht haben. Dazu liegen immer noch (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 18:23 vor 178 Tagen @ YooBee 186 Views

ein Dax Short und ein MDAX Turbo x15 short im Depot (momentan allerdings bös geprügelt).

Good luck und stay healthy!

DT

Wenn's keine Eintagsfliege ist

rodex, Dienstag, 24.03.2020, 18:23 vor 178 Tagen @ DT 188 Views

Insbesondere in den USA könnte sich eine Katastrophe anbahnen, da die Fallzahlen explodieren, während Trump den Shutdown bereits wieder beenden will. Das würde die Börsen nochmal überraschen, wenn die Situation dort deutlich ausser Kontrolle gerät.

Was meinst du eigentlich mit Autostrade? Atlantia? Da hat man noch das nennenswerte Risko, dass wegen der Brücke in Genua die Konzession für die italienischen Autobahnen entzogen werden könnte. Die Aktie ist mglw. nicht ohne Grund so günstig.

Nein, die Autostrade (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 18:27 vor 178 Tagen @ rodex 181 Views

war nach dem Einsturz geprügelt worden und ist danach schon wieder erholt gewesen.
Der Einbruch jetzt von 30 auf 20 war Corona geschuldet, und das ist dort in 4-8 Wochen vorbei.

[image]
Autostrade WKN: 870383

Meines Wissens war der Brückeneinsturz im August 2018.

Die Familie Benetton wird ihre Verbindungen schon genutzt haben, um sicherzustellen, daß weiterhin die 7% (!) Dividenden fließen. Das mag in den nächsten Monaten ein bisschen weniger sein, aber danach...

Corona in den USA

rodex, Dienstag, 24.03.2020, 19:05 vor 178 Tagen @ rodex 177 Views

Damit der Virus über die Börsengewinne nicht ganz in Vergessenheit gerät:

"56% of hospitalized patients in NYC are *under the age of 50*. And countless in ICUs who are in 30s, 40s, and 50s. Sparing nobody except those under 20."

https://twitter.com/DrEricDing/status/1242505251787354118

Not so fast

CalBaer @, Dienstag, 24.03.2020, 19:16 vor 178 Tagen @ rodex 195 Views

bearbeitet von CalBaer, Dienstag, 24.03.2020, 19:23

Insbesondere in den USA könnte sich eine Katastrophe anbahnen, da die Fallzahlen explodieren, während Trump den Shutdown bereits wieder beenden will.

Naja, das ist nur die Halbe Nachricht. Trump hat gesagt, man will in zwei Wochen die Lage neu beurteilen, ob man die Shut- und Lockdowns teilweise aufheben kann. Er hat natuerlich viel Optimismus verbreitet, dass es dazu kommen kann. Das haengt aber stark von der weiteren Entwicklung ab ...

[image]
Quelle: JPM

Allerdings ist die Darstellung von China auch zu optimistisch, weil dort die Zahlen geschoent und Informationen geheimgehalten werden.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Danke CalBaer, diese Grafik hab ich neulich versucht reinzukopieren. (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 19:31 vor 178 Tagen @ CalBaer 181 Views

Hab ich aber von Twitter nicht rüberbekommen.

Ich hab von mehreren Kollegen aus China gehört, daß dort alles wieder angelaufen ist, sie können wieder liefern und der eine Kollege hat mir ja 30 FFP3 Masken kostenlos geschickt, sobald sie angekommen sind, sag ich bescheid.

Nach wie vor, um eine 2. Welle zu vermeiden, ist Abschirmung, Maskenpflicht, etc. angesagt, und die Unis und Schulen sind noch im online Modus:
http://news.tsinghua.edu.cn/publish/thunewsen/9671/index.html

DT

Wie gesagt, die Daten aus China sind mit Vorsicht zu geniessen

CalBaer @, Dienstag, 24.03.2020, 21:16 vor 178 Tagen @ DT 175 Views

Die materiellen und sozialen Kosten sind immens (ohne Quarantaenen wird die naechsten Monate nichts gehen).

Inwieweit die Daten aus China stimmen, laesst sich gut an der Luftverschmutzung ablesen. Hier eine Animation bis 16. Maerz.

https://www.youtube.com/watch?v=6DWBhp-oKOI

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Es sind doch ALLE Daten für die Tonne

solarteur @, Wien, Mittwoch, 25.03.2020, 10:35 vor 177 Tagen @ CalBaer 192 Views

Hallo Calbaer,

wieso behauptet man immer, dass "unsere" Daten immer sauber sind, aber die von den "bösen" Staaten immer geschönt? Vielleicht ist es ja umgekehrt?

Meiner Meinung nach findet hier ein riesen großes Schauspiel statt. Und zwar weltweit.
Das Ziel ist wahrscheinlich die totale Kontrolle und Macht. Das schreckliche dabei ist die freiwillige Unterwerfung der vielen geblendeten.

Lg Solarteur

--
Tradingstrategie - http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=344846

Mal besser noch ein bisschen Pulver trocken halten... +Edit

Echo @, Dienstag, 24.03.2020, 19:20 vor 178 Tagen @ DT 204 Views

bearbeitet von Echo, Dienstag, 24.03.2020, 19:45

...der Bärenmarkt hat gerade ja quasi erst so richtig an Fahrt gewonnen. Für ein bisschen Trading kann man aber die eine oder andere gebeutelte Aktie mitnehmen. Habe bei Amazon am Tiefpunkt auch zugeschlagen, für andere Aktien fehlte der Mut. Hätte nicht gedacht dass alles bereits heute wieder so weit hoch zieht. Für die weiteren Nachkäufe warte ich mal bis morgen. Erfahrungsgemäß zahlt sich Geduld meistens aus.

Um das Risiko zu minimieren würde ich für das längerfristige Halten keine reine Telekom nehmen, sondern einen ETF mit den wichtigsten europäischen Telecoms. Eventuell auch einen ETF für nichtzyklischen Konsumgüter* sowie klassiche Versorger (inkl Wasser), denn da sehe ich - im Gegensatz zu einer Lufthansa oder einer BP - mehr Bestandskraft. Allerdings sollte man die Ölaktien durchaus auf dem Radar haben, wenn sich ein Aufschwung ankündigt. Auch hier sind diversifizierte ETFs ratsam, falls es ein Unternehmen zerhagelt. Habe aber mal gehört dass speziell Exxon ein gutes Management habe. Zumindest war die Branche eher ein Griff ins Klo die letzte Zeit.

Eher vorsichtig wäre ich bei Autostrade, weil in einem wirtschaftlichen Abschwung ja definitiv weniger Maut anfällt.

Altria (nicht identisch mit PhilippMorris Intl?) scheint eine gute Idee zu sein für einen Dividenden-Einzelwert. Denn Dividenden-Fonds setzen zumeist auf Finanzwerte, und die will ich jetzt sicher nicht im Depot haben.

Mit Edelmetall-Zertis kann man die Zeit auch ganz gut überbrücken denke ich. Zumindest bis die Händler wieder bezahlbare Ware führen. Besonders Silber ist auf dem Papier sehr günstig - kann in einer Rezession aber auch noch weiter runter gehen.

Edit:
*In der Fachsprache "Consumer Staples" genannt. Tabakfirmen sind auch enthalten. Der von Ishares ist noch recht neu, damit sehr klein, aber nur 0,25% Gesamtkostenquote. Ich selber stehe total auf Ishares, weil man die sehr gut bei Traderepublic handeln kann.

Danke Echo, endlich wieder Börsendiskussionen, dafür (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 19:33 vor 178 Tagen @ Echo 197 Views

gabs dieses Forum ja mal ursprünglich, und die vielen Tipps und Ansichten haben uns schon viele viele Euros eingebracht, man denke nur an Hassos K&S, Verbund, und Vonovia.

DT

Altria hat das Geschäft in den USA, PhilippMorris den Rest ex-USA <oT>

rodex, Dienstag, 24.03.2020, 19:40 vor 178 Tagen @ Echo 170 Views

<oT>

Ein Sektor, der böse verprügelt wurde und wo die Talfahrt noch nicht am Ende ist, ist Luftfahrt (und Tourismus). (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 19:50 vor 178 Tagen @ DT 201 Views

Hier ein paar Werte, die man beobachten sollte:

  • Boeing (gedrittelt, die werden SICHER nicht bankrott gehen gelassen vom Trump, Luftfahrtindustrie ist ein Sektor bei dem die USA noch weltweit führend sind, auch wenn bei Boeing Schlamperei und Korruption Einzug gehalten haben)
  • MTU Aero Engines
  • Airbus
  • Lufthansa (kommt Verstaatlichung?)
  • United Airlines (hab gut am Zertifikat nach unten verdient - danke nochmals für den Tipp!)
  • Delta Air Lines (wird auch von Warren Buffet gehalten)

    Tourismus:
  • Carnival Corporation (geviertelt/gefünftelt): irgendwann machen die Leute auch wieder Kreuzfahrten und auch die Boomer werden älter
  • Hilton Worldwide
  • Hyatt Hotels
  • Tui (geviertelt) - der Staat wird die nicht bankrott gehen lassen und Urlaub ist die liebste Beschäftigung der Deutschen. Erinnert Euch als niemand in die Türkei fahren wollte wegen Terroranschlägen, und bis vor kurzem waren Antalya & Co wieder voll.

Mir ist der Sektor noch etwas zu spekulativ, da warte ich noch ab.
Da kommen sicher auch noch furchtbare Zahlen nach den Quartalsenden.

Gruß DT

Guck dir mal an:

stokk, Dienstag, 24.03.2020, 20:02 vor 178 Tagen @ DT 194 Views

Hornbach, warst doch letztens im Baumarkt...
5% Div-R.
Es gibt so viele günstige deutsche Aktien.

Gibt's auf Dividenden auch die Mutti-Garantie?

CalBaer @, Dienstag, 24.03.2020, 21:18 vor 178 Tagen @ stokk 182 Views

Soweit ich weiss, koennen Unternehmen nur das auszahlen, was sie auf dem Konto haben.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

ganz ehrlich gesagt

uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Dienstag, 24.03.2020, 21:46 vor 178 Tagen @ DT 288 Views

ja klar DT du Held, einen totalen Schiss vor der Pandemie, aber gestern bist du genau am Tief rein . Du bist so lächerlich, ich fasse es kaum.

an die anderen :sorry fürs nicht Posten, aber ich hatte echt keinen Bock mehr auf das Board, war in letzter zuviel Negativität für mich mit diesem Trojanischen Virus und der idiotischen Hysterie darum . Das letzte was ich vielleicht noch mache, ist es einen Link zu setzen, unter dem meine Käufe/ Verkäufe nachzulesen sind.

macht`s gut und viel Glück uns allen: wir werden es gut bauchen können, nachdem dieser wirtschaftliche Shutdown das neue System hervorgebracht hat.

So sind die Basher eben, Hilfe schreien und heimlich kaufen

Zweistein @, Dienstag, 24.03.2020, 22:03 vor 178 Tagen @ uluwatu 209 Views

Ich habe mein eigen Ding gemacht mit den Pharma- (Impfsuchern) Werten. Jetzt sollte man da aber auch die Spreu vom Weizen trennen.

Es gibt zwei SZenarien:
1.) Corona-Verarsche um erneut die Assets umzuverteilen
2.) es ist ein kurzes up und erst dann kommt das schmerzliche down

Ich neige zu 2.) weil der Absturz der Wirtschaft einfach zu krass wird.
Für eine vorweggenommene Zukunft ist es da noch etwas zu früh. Da müssen noch paar zittrige Hände rausgeschüttelt werden.
Aber ich kann mich oooch irren (c)Oblomow.

Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Hallo Zweistein. (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 23:57 vor 178 Tagen @ Zweistein 193 Views

"Heimlich" kaufen?
Alles andere als "heimlich".
Hab offen darüber gesprochen, hatte DarkStar vor ein paar Tagen schon geantwortet, daß ich meine Puts verkauft hatte und nach und nach long gegangen bin.

Jetzt faengst Du auch noch an zu schmollen. Dabei dachte ich, Du waerst ne Bank

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 24.03.2020, 22:09 vor 178 Tagen @ uluwatu 190 Views

Was hat denn DT mit Deinen Tipps zu tun? Dt scheint ne Erleuchtung gehabt zu haben und ist wieder unter den Lebenden. Wat soll's. Weida. Kannste jetzt mal Versprechen halten und den Dekalog posten. Wenn nicht, ooch ok. Logo.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Der wohl meist geschätzeste Forumsteilnehmer

ximenji @, Beijing, Dienstag, 24.03.2020, 23:31 vor 178 Tagen @ uluwatu 266 Views

verabschiedet sich gerade dann wenn's spannend wird.

Bitte überlegs dir nochmal, denn es gibt hier im Forum eine gute Schar von zurückhaltenden Lesern die uluwatu seit bald 10 Jahren als DEN Börsenguru der Gelben Welt schätzen und ihm die Treue halten.

+1 (ot)

Sylvia @, Dienstag, 24.03.2020, 23:40 vor 178 Tagen @ ximenji 159 Views

(ot)

Hallo ximenji (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 23:55 vor 178 Tagen @ ximenji 184 Views

Bei Deinem letzten Post vom 25.12.2018, wo Du uluwatu so sehr gelobt hast ob seiner "Crashansage" vom 12.12.2018
hier: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=478211
war der optimale Einstiegszeitpunkt für eine Rallye sondersgleichen von 22000 bis zu fast 30000. Werte wie Apple, Amazon, Alphabet, Samsung hatten zwischen 50 und 100% von da ab gemacht.

Ob der Fall von 24200 auf 22000 vor Weihnachten wirklich als "Crash" zu bezeichnen war (10% Korrektur würde ich das nennen), wage ich zu bezweifeln. Was wir jetzt hatten mit 30% im DJIA und -50% oder mehr bei einigen Werten würde ich als "Crash" bezeichnen.

Hatte Uluwatu zwischen den Jahren 2018 und 2019 auch zum Einstieg gerufen?

Danke, DT

Hallo Uluwatu (mT)

DT @, Dienstag, 24.03.2020, 23:39 vor 178 Tagen @ uluwatu 235 Views

bearbeitet von DT, Mittwoch, 25.03.2020, 00:16

dem ist nicht so, ich habe einige meiner Trades en detail aufgelistet,
habe die Puts und Calls mit genauem Datum und Preisen aufgelistet,
habe gesagt, daß ich die Puts letzte Woche rausgetan hab und long gegangen bin,
hab gesagt, daß ich schon etwas früh in Exxon rein bin, ebenso in die Telekom bei 10.x, habe mich in den letzten Jahren immer beim Gelben Musterdepot von Stokk beteiligt, schon da habe ich Covestro empfohlen, habe Rhodium gepostet und auch meine Verkäufe, habe meine Platinkäufe gepostet, kannst Du alles nachsehen, und hab meine jetzigen Käufe gepostet.

Hab auch gesagt, daß ich noch den Dax Short und den MDAX Turbo short halte.

Kann sein, daß das alles nur eine Bärenmarktrallye war, kann aber auch sein, daß ich bei einigen Werten den Bottom abgefischt habe.

Ich hatte auch die Münchener Rück im Auge, unter 150, da hab ich mich nicht getraut, da mir das zuviel Finanz war, aber sie hat heute auch 20% gut gemacht, ein niedriges KGV und ist eine solide Dividendenbank durch alle Krisen hindurch, sogar 2008/09, ähnlich wie Exxon seit 1885.

Wie ich schon neulich geschrieben habe war ich seit Februar short, weil ich Exponentialfunktionen kenne und Pandemien im frühen Stadium, aber ich weiß auch, was eine logistische Differentialgleichung ist und sehe an Wuhan, dem Iran und jetzt beginnend in Italien wie der Verlauf mit und ohne Schutzmaßnahmen ist.

Mein Assessment der Pandemie und der notwendigen Schutzmaßnahmen zum Schutz der Wirtschaft und zum Schutze eines Verlustes unserer Wirtschaft von Hunderten Milliarden EUR hätte ja gerade Maßnahmen wie in Taiwan und Sinagpore und auch Südkorea erfordert! Wäre es nach mir gegangen, wäre die Lage nicht so wie sie jetzt ist.

"totaler Schiß vor der Pandemie" - ich weiß nicht genau was Du damit meinst. Ich bin schon seit der Woche des 21.2. im Homeoffice, weil ich Ansteckung vermeiden wollte, und ich habe die Folgen für Deutschland, die Bürger und die Wirtschaft vorausgesehen. Ob das "Schiß" war, das weiß ich nicht, jedenfalls habe ich so reagiert, daß ich daran verdient habe und daß meine Familie keine Folgen wie Knappheit an Lebensmitteln etc. zu leiden hatte. Nenne es "Schiß", ich nenne es "vorbereitet sein".

Dieses Assessment und die Handlungen der Regierungen habe ich meiner Einschätzung nach in Handlungen an der Börse umgesetzt. Der Kauf von Puts war doch nur konsequent nach der Einschätzung, daß die fehlenden Schutzmaßnahmen bei uns zu einer exponentiellen Explosion führen würden. Der Fakt, daß man jetzt seit ca 1 Woche Maßnahmen ergriffen hat sollte zu einem Übergang in ein logistisches Wachstum führen. Und da die Börse eher mit der 2. Ableitung der Fallzahlen skaliert, ist jetzt am Wendepunkt Kaufen angesagt.
CalBaer hat heute auch die sehr schöne Kurve von JPMorgan gepostet, die ich neulich schon auf Twitter gesehen hatte, da sieht man auch, wo man im Pandemiecycle ist.

Von daher kann ich Deinen Vorwurf nicht nachvollziehen.

Ich hätte mich über Deine Liste gefreut und hab am So/Mo eigentlich drauf gewartet.

Gruß DT

PS: Übrigens uluwatu, ich zitiere mal Deine "Vorhersagegenauigkeit":

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=508347

"auch hier wieder PANIK PANIK !
uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Freitag, 31.01.2020, 08:11"

"in ein paar Tagen/ Wochen redet keiner mehr drüber.
Fast alle Betroffenen sind schnell wieder auf den Beinen, wie bei jeder anderen Grippe auch. Ich habe wesentlich schlimmere Infekte die letzten Monate über beobachtet.
aber na gut, if you panic- panic first [[freude]] up to you
"


Redet keiner mehr drüber? Das war wohl eine krasse Fehleinschätzung, um es milde auszudrücken.

Übrigens, der 30.1.2020 war ein guter Zeitpunkt, um short zu gehen. Du hast doch nicht etwa aufgrund Deiner inkorrekten Einschätzung den Einstieg verpaßt?

Uluwatus Kritik ist berechtigt, egal was Du da versuchst abzuwimmeln oT

Cinzano @, Dienstag, 24.03.2020, 23:53 vor 178 Tagen @ DT 190 Views

.

--
Mehr Licht!
(Sonstige Anmerkung: bis zum 16.05.2020 war mein Nick 'Zentao')

Hallo Zentao (mT)

DT @, Mittwoch, 25.03.2020, 00:08 vor 178 Tagen @ Cinzano 195 Views

Wenn ich darauf schimpfe, daß Merkel und Spahn keine Maßnahmen treffen, so war das doch wohl korrekt, denn ich habe nicht gehört, daß Taiwan, Korea und Singapore Hunderte von Milliarden Verluste gemacht hätten.

Wenn ich einen exponentiellen und in späteren Phasen logistischen Verlauf einer Pandemie sehe, was ist daran verkehrt, sich börsentechnisch darauf einzustellen?

Welcher Teil von uluwatus Vorwurf ist jetzt berechtigt, das würde mich jetzt doch einmal interessieren.

Oder darf ein Warner vor dem was kommt sich nicht positionieren und daran Geld verdienen? Und darf man nicht erkennen, wann man meint, daß ein Zeitpunkt zum Einstieg gekommen wäre? Wie gesagt, hab meinen Wechsel von Short zu long schon an Darkstar geschrieben, ich meine letzten Do oder Fr, von daher ist der Vorwurf, ich hätte meinen Wechsel von Short zu Long erst nach dem großen Anstieg angekündigt, unberechtigt.

Siehe hier (20.3.2020):
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=516874

"Diese Woche: alle Puts raus und switch in überprügelte Werte wie DTE, Exxon, HeidelbergCement, Platinzertifikate, ETH und BTC."

Danke, Gruß DT

Noch ein alter Tipp von uluwatu: Hertz (mTuL)

DT @, Mittwoch, 25.03.2020, 03:12 vor 177 Tagen @ uluwatu 261 Views

bearbeitet von DT, Mittwoch, 25.03.2020, 03:20

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=431957

Hier sagt er am 30.3.2017 voraus, daß Hertz von damals 17 auf 47 gehen sollte und er uns dann das Posting wieder unter die Nase halten wollte [[freude]].

Leider sind sie danach auf 10 abestürzt und haben jahrelang bei 20 gedümpelt. Das Posting kam noch nicht.

Jetzt sind sie auf 6 runtergeprügelt worden (gedrittelt, klar, ohne Airports und Flugreisende und ohne Urlauber keine Mietautos). KGV 2.9. Unfaßbar. Heute dann plus 25% auf 8.

[image]
Hertz

Ähnlich AvisBudget. Von über 50 auf 7. Heute dann +33%. Jetzt bei 18. KGV 2.4.
[image]
AvisBudget

Wenn die konsolidieren, ist ein Faktor 6-7 drin. Jetzt von 18 aus nicht mehr, eher ein Faktor 2-3. Aber immerhin.

In diese Charge fällt auch noch Sixt. Die stehen aber meiner Meinung nach besser da mit Eigenkapital etc.

[image]
Sixt

Auch bös verprügelt. Von 100 auf unter 40, heute dann plus 21%, aber mit KGV 9,6, DivR von 5.45% (die wird wohl eher ausfallen oder gekürzt aber trotzdem). Für Langfristanlegen auf jeden Fall was. Danke uluwatu für Deinen alten Hinweis auf Hertz!

Ähnlich ist wohl Fielmann. Gute EKRendite, jetzt von 75 auf 45, heute +8% auf knapp 50, da sind noch 50% drin auf lange Frist. Div 4.3%, demnächst wohl erstmal nicht.

[image]
Fielmann

Vorteil bei Sixt und Fielmann sind die Kurzarbeitsgelder von Erika, in den USA schmeißen sie die ganzen Hertz Leute raus (meistens Iraner so kommts mir vor an den Amiflughäfen).

DT

Merkst Du eigentlich selber wie peinlich Du bist?

Sylvia @, Mittwoch, 25.03.2020, 09:18 vor 177 Tagen @ DT 204 Views

Nachtreten - ein ganz toller Charakterzug [[kotz]]

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Bitte bleib hier, uluwatu!!!!!!!!!! [ot]

Steppke, Mittwoch, 25.03.2020, 10:18 vor 177 Tagen @ uluwatu 191 Views

Keine Sorge, der kommt wieder

stokk, Mittwoch, 25.03.2020, 10:20 vor 177 Tagen @ Steppke 206 Views

Ausserdem bist Du jetzt selbst Profi. Wieviel ist Dein Dax-Call jetzt im Plus?

Grüßle

Dax-Call

Steppke, Mittwoch, 25.03.2020, 10:39 vor 177 Tagen @ stokk 237 Views

bearbeitet von Steppke, Mittwoch, 25.03.2020, 10:43

Keine Sorge, der kommt wieder

Das hoffe ich doch sehr!

Wieviel ist Dein Dax-Call jetzt im Plus?

Der Call ist gewaltig im Plus. "Gekauft" zu 8,5 - jetzt ist der bei 24,54 Euro (ca. 190 % Plus).

Ich bezeifele aber, dass ich mit Echtgeld bis jetzt "drin geblieben" wäre. Da wäre man höchstwahrscheinlich schon längst ausgestiegen (zittrige Hände).

Diesbezüglich bekam ich auch eine böse Leserzuschrift, in der mir das vorgeworfen wurde und natürlich hat derjenige Recht.

Ein Trainingsdepot kann man mit Echtgeld nicht vergleichen.

Ausserdem bist Du jetzt selbst Profi.

Nein, ich bin nun interessierter Laie, der einmal Glück hatte. Wenn ich jetzt mit Echtgeld einsteigen würde, würde ich verlieren. Da wäre ich mir sicher.

In meinem Trainingsdepot gehe ich jetzt aber mal short. Ich tippe auf Gewinnmitnahmen (nach dem starken Move gestern/heute).

CL4Y74 für 11 Euro gekauft (10:38 Uhr).

Ich hoffe bei Dir läuft es gut, stokk.

Ich wünsche einen erfolgreichen Tag.

Gruß
Matthias

Die Gelassenheit kommt mit der Erfahrung

stokk, Mittwoch, 25.03.2020, 11:03 vor 177 Tagen @ Steppke 207 Views

bearbeitet von stokk, Mittwoch, 25.03.2020, 11:17

Nur wenn Du die Marktmuster kennst, kannst Du Dich von fremden Meinungen unabhängig machen: Viele alte Charts studieren, eigene Analysen erstellen und Vertrauen in diese, als Entscheidungsgrundlage, gewinnen. Das dauert natürlich ein bisschen, aber dann weisst Du zukünftig, was zu tun ist.
Weil der Markt immer so war und immer so sein wird.
Den Dax-Call kannst Du weiterlaufen lassen, Du prüfst es am SP500-Future, dafür musst Du mal kugeln...
Das 38% Retracement liegt im Dax bei 10389.
Das 50% Retracement liegt bei 11019...

Respekt

Sylvia @, Mittwoch, 25.03.2020, 11:38 vor 177 Tagen @ Steppke 191 Views

In meinem Trainingsdepot gehe ich jetzt aber mal short. Ich tippe auf Gewinnmitnahmen (nach dem starken Move gestern/heute).

CL4Y74 für 11 Euro gekauft (10:38 Uhr).


Respekt, den haste gut erwischt [[top]]

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Handeln die meisten hier nur virtuell oder auch mit eigenem Geld?

InflationDeflation, Mittwoch, 25.03.2020, 12:56 vor 177 Tagen @ Steppke 199 Views

Hätte beinahe "echtes Geld" geschrieben, aber da wird es schwierig mit der Definition und Übereinkunft hier im Forum ;)

Denn das sind völlig unterschiedliche Ausgangslagen, aber man liest immer häufiger von Trainingsdepot und da bringt euer geposte hier gar nichts...Hassos Worten folgten wenigstens reale Taten und das ist wohl auch ein Grund weshalb er sich hier zurück gezogen hat und sich jetzt ein schönes? Leben macht ;)

--
- Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
- Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
--- Fontane ---

Dürfen und können und nicht müssen ;)

InflationDeflation, Mittwoch, 25.03.2020, 13:22 vor 177 Tagen @ stokk 211 Views

Wobei es hier vermutlich die, die es können, schon in einem höheren Alter sind und dementsprechend viele Jahrzente zuvor gebuckelt haben.
Da wurde dann das Kapital an der Börse investiert, aber wie viele konnten hier schon in früheren Jahren durch Börsengewinne aufhören zu schuften und nicht nur wenn sie kurz vor der Rente stehen...

--
- Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
- Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
--- Fontane ---

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.