Köln Silvester 2015/16 ist jetzt Innsbruck 2016/17 (mTuL)

DT @, Samstag, 07.01.2017, 09:31 vor 2756 Tagen 6227 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 07.01.2017, 09:35

In den deutschen Medien ist mir nur aufgefallen, daß Köln gelobt wurde und die Grünen sich wegen des Begriffs "Nafri" aufgeregt haben.

Dabei ging unter, daß in Innsbruck dieses Silvester wohl ähnliche Szenen vorgefallen sind wie letztes Jahr in Köln.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/innsbruck-polizei-ermittelt-wegen-sexueller-ueber...

In der deutschen Presse ist das ein wenig untergegangen, aber hier in Tirol ist das auf den Hauptseiten der Zeitungen.

18 Frauen berichten von sexuellen Übergriffen durch Fachkräfte und Bereicherer.

Anders jedoch als im deutschen political correctness Klima wird hier ganz öffentlich in den Zeitungen durch die Polizei zur Öffentlichmachung von Smartphone-Bildern und Videos aufgerufen, damit die Wahrheit in die Öffentlichkeit kommt und damit die Verbrecher dingfest gemacht werden können.

http://www.tt.com/panorama/verbrechen/12456085-91/sexuelle-%C3%BCbergriffe-in-innsbruck...

[image]

Dafür gibt es einen Grund

Herb @, Südsteiermark, Samstag, 07.01.2017, 10:35 vor 2756 Tagen @ DT 5074 Views

Hallo zorniger DT,

Anders jedoch als im deutschen political correctness Klima wird hier ganz öffentlich in den Zeitungen durch die Polizei zur Öffentlichmachung von Smartphone-Bildern und Videos aufgerufen, damit die Wahrheit in die Öffentlichkeit kommt und damit die Verbrecher dingfest gemacht werden können.

Da hat nach der letzten Wahl jemand Angst um das Stimmvieh, der böse Wolf namens FPÖ schleicht durch die Nacht.
Das vergossene Blut ist den Parteien egal, die Wählerstimmen und die damit verbundenen Reichtümer, die sind es nicht.
Es wird sich auch nichts an der Situation ändern, das ist nur Kosmetik.

Mit besten Grüße, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

Werden die Bürger in Tschechien zur Selbstverteidigung berechtigt?

Ankawor, Sonntag, 08.01.2017, 19:36 vor 2754 Tagen @ DT 2633 Views

Der Innenminister von Tschechien regt eine Verfassungsänderung an, nach der die Bürger sich mit Waffen selbst gegen Terroristen schützen dürfen, wenn die Polizei nicht rechtzeitig oder gar nicht kommt:

http://www.zerohedge.com/news/2017-01-07/czech-government-fears-muslim-super-holocaust-...

Unglaublich, dass sowas auch noch ausdrücklich erlaubt werden muss. Aber ein Schritt in die richtige Richtung.

Was hätten die im letzten Jahr beim Anschlag in Paris kastrierten Männer und mit Messern penetrierten Frauen dafür gegeben, wenn auch nur einer der Konzertbesucher eine Waffe gehabt hätte?

Nun mach mal die Grünen nicht schlechter als sie sind

D-Marker @, Sonntag, 08.01.2017, 23:34 vor 2754 Tagen @ DT 2343 Views

In den deutschen Medien ist mir nur aufgefallen, daß Köln gelobt wurde
und die Grünen sich wegen des Begriffs "Nafri" aufgeregt haben.


Schließlich bieten sie ja auch Lösungen.

http://videos2.focus.de/wochit2/2017/01/08/58722669e4b0bc7b777b4e41-1280x720_Jan_08_201...

Vielleicht können bald Migranten zu Sexualassistenten ausgebildet werden.
Wäre doch eine logische Schlußfolgerung.

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Werbung