Elliott Wave Winter 2017 - Dow Jones Industrial Future

thrive @, im grünen Herz des Wahnsinns, Freitag, 06.01.2017, 11:12 vor 2745 Tagen 4747 Views

Hallo Forum,
ich habe vor, das Forum mit Charts zuzuspammen und in diesen ein Update zu den Entwicklungen an den Märkten zu liefern, so wie sich das meiner Meinung nach in der nächsten Zeit entwickeln wird. Das letzte mal hatte ich dazu vor etwa einem halben Jahr ausführlicher geschrieben.

Ich will mit den Aktienindizees anfangen und da - wie ich das schon einige mal gesagt hatte - mir der Dax zu kompliziert ist, fange ich mit dem Dow Jones Industrial an. Hier der Future:

[image]

Die Aufwärtsbewegung seit 2009 ist noch nicht fertig und es ist auch noch nicht abzusehen, dass sie dieses Jahr fertig wird. Vermutlich ist das Filetstück schon durch und wir sind näher am Ende als am Anfang, aber da geht noch einiges. Ich sehe im Wesentlichen zwei Varianten. Variante 1: Wir sind in der 5 der kompletten Bewegung. Variante 2: Wir sind in der 5 der 3 der kompletten Bewegung. Ich neige leicht zu Variante 2. Daraus ergibt sich in Etwa ein Verlauf so: 24000 für die 3, danach Korrektur bis 17000, danach hoch auf 30000.

Grob kann man also schonmal sagen, dass Aktien weiterhin eine gute Anlage bleiben werden.

EW Winter 2017 - Aktien Europa

thrive @, im grünen Herz des Wahnsinns, Freitag, 06.01.2017, 11:29 vor 2745 Tagen @ thrive 3984 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 06.01.2017, 13:36

Europa kann sich dem bullischen Trend nicht ganz entziehen, allerdings denke ich, dass es hier eher hoch dümpelt während es in Amerika impulsiv läuft.
Meine letzten Zählungen sind hier: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=405695

Hier die aktuellen Charts von Deutschland und Frankreich:

[image]

Bei den Franzosen kann man das besser zählen. Ich denke weiterhin, dass hier eine komplexe WXYXZ Korrektur des Crashs von 2008 läuft. Diese Korrektur wird erst abgeschlossen sein können, wenn der Dow Jones Industrial an der 30000 knabbert. Das wird also auch noch dauern, aber prozentual kann man im CAC nicht mehr ganz so viel erwarten.

Der DAX ist ober drüber und wie ihr seht, läuft der parallel zum CAC, aber ist insgesamt stärker. Ich weigere mich weiterhin, die Impulsivzählung, die hier im Forum umhergeistert, anzuwenden. Das da in der Mitte ist keine impulsive 3 nach oben. Das ist alles insgesamt korrektiv. Meine beste Erklärung dafür findet sich im Link zum letzten Sommer - das alles ist ein riesiges EDT seit 2002. Die Erklärung ist aber, trotz dass sie die beste ist, immer noch schlecht. Kurzum, ich habe keine Ahnung, was im DAX los ist, aber es wird erstmal weiter aufwärts gehen - auch mit den deutschen Aktien.

EW Winter 2017 - Bitcoin (China)

thrive @, im grünen Herz des Wahnsinns, Freitag, 06.01.2017, 11:36 vor 2745 Tagen @ thrive 3653 Views

Und weil es gerade so schön passt und diskutiert wird, hier Bitcoin. Wie das schon richtig im letzten thread angemerkt wurde, muss man sich die chinesischen Börsen anschauen - dort spielt die Musik.
Hier also BTC in Yuan der Börse Huobi, aktueller Kurs 6500 Yuan

[image]

Nachdem Bitcoin das Hoch von 2013 um etwa 11% in Yuan überboten hat, sitzen wir jetzt schon wieder 2300 Yuan tiefer, man kann also von einem kleinen Crash sprechen.
Ich sehe das so
70% Wahrscheinlichkeit, dass wir eine C runter bekommen (FLAT Korrektur, könnte running Flat werden, man sollte sich also nicht darauf verlassen, dass die C dann unters A läuft).
30% Wahrscheinlichkeit, dass es einfach oben durch feuert.

Die Korrektur seit 2013 ist meiner Meinung nach in beiden Fällen eine Welle 2.

EW Winter 2017 - Versicherungen

thrive @, im grünen Herz des Wahnsinns, Mittwoch, 18.01.2017, 09:44 vor 2733 Tagen @ thrive 2968 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 18.01.2017, 14:10

Besonders interessant und aussagekräftig finde ich zur Zeit die Charts zweier deutscher Versicherungen - Allianz und Münchener Rück. Schauen wir also mal, was ich mir zu diesem Thema zusammengereimt habe. Dazu hier die langfristigen Bilder von finanzen.net

Allianz:
[image]


MR:
[image]

Wir sehen ein ähnliches Muster, wie es beim Eurostoxx oder auch beim CAC zu sehen ist, nur in einer noch etwas langfristigeren Zeitlinie. Und prinzipiell genau so wie dort würde ich auch zählen, nur eben auf höherer Ebene. Seit Beginn des Jahrtausends haben wir bei den Versicherungen den ersten Teil einer riesigen Korrektur gesehen. Seitdem bis 2007 eine Welle a der B. Der Crash in 2008 war die b der B und seitdem geht's wieder aufwärts - in einer c der B. (Bei Münchener Rück analog als wxyxz)

Ich denke, dass wir die B noch nach oben ausbilden werden. Danach kommt die C down. Das interessante daran ist, dass wir hier wohl den "Grund" vor uns sehen, warum die Aktienindizes (CAC, Eurostoxx) ihre Korrektur von 2008 noch fortsetzen werden. Ich rechne damit, dass es noch einige Monate (oder wenige Jahre) mit den Aktienindizes und auch diesen Versicherungswerten bergauf geht und wir danach ein Versicherungsschlachtfest sehen werden, was dann auch die Aktienindizes beeinflussen wird. Sowohl bei Allianz als auch bei MR sehen wir aber vorher wohl noch Werte von über 200 EUR.

Wie immer gilt natürlich: Alles kann auch ganz anders sein.
Meinungen zu dieser Meinung?

Zustimmung! (oT)

Elli ⌂ @, Mittwoch, 18.01.2017, 14:11 vor 2733 Tagen @ thrive 2589 Views

- kein Text -

Werbung