Die Erlösung naht: Netzwerk gegen Fake News nun mit Hochkarätern

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 05.01.2017, 14:18 vor 2746 Tagen 5518 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 05.01.2017, 14:26

Hallo Zusammen,

nachdem ich es diesem Bericht nach mit der Angst um 'unsere' Wahl dieses Jahr bekommen habe, ist meine Welt jetzt wieder in Ordnung.

First Drafts Netzwerk aus 'Global Partners' gegen Fake News, ein Zusammenschluss von Firmen die 'irgendwas mit Nachrichten' zu tun haben, ist um ein paar Hochkaräter reicher, beispielsweise:

ARD
Google
Twitter
Facebook
The Telegraph
AP
BBC
Reuters

und noch viele mehr.

Was kann jetzt noch schief gehen!?

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Jahrzehntelanges, praktisch durchexerziertes Fa(ke)wissen!

Wildheuer @, Schurkenstaat im Herzen Europas, Donnerstag, 05.01.2017, 16:40 vor 2745 Tagen @ Ikonoklast 3522 Views

Hallo aber, Bilderstürmer!

Da deine Auflistung die klingendsten Namen von Nachrichten-Designern , -Herauspickern, -Auslassungskünstlern, -Verdrehern, -Falschgewichtern, usf., zeigt, wird es diesem ausgemachten Spezialistenteam wohl keine Mühe bereiten, Fake News-Produzenten und -Inhalte endlich stoppen und dingfest zu machen.

Man muss selber schon im Besitz eines jahrzehntelangen, praktisch durchexerzierten Fachwissens sein und ein tiefes Verständnis von der eigent(üm)lichen Sache haben, um sie überhaupt zweifelsfrei erkennen und beherrschen zu können, meinst nicht auch?

Zuversichtliche Grüsse
vom Wildheuer

Google ist jetzt beim Wahrheitsministerium mit dabei. (mT)

DT @, Donnerstag, 05.01.2017, 16:57 vor 2745 Tagen @ Ikonoklast 4114 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 05.01.2017, 17:18

Das heißt, wenn man in Zukunft nach "Asmussen Verbriefungen" sucht, wird nicht mehr sein Pamphlet bei der TSI auftauchen und enthüllen, welche unselige Rolle er dabei spielte, sondern ganz im Stile von Orwell wird die Vergangenheit gelöscht.

https://lobbypedia.de/wiki/J%C3%B6rg_Asmussen
http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/081010_Asmussen.pdf

Da es in Zukunft weniger und weniger Bücher geben wird und auch der Brockhaus nicht mehr gedruckt erscheint, wird die Wahrheit nicht mehr absolut und gedruckt sein, sondern ständig modifizierbar, anpaßbar, genau wie bei Orwells "1984". Je nachdem, gegen wen die Amis gerade Krieg führen, werden die Russen mal die Bösen und die Guten sein, wie auch der Iran usw.

Orwell ist jetzt Wirklichkeit geworden!

Wie reagiert man darauf?

SevenSamurai @, Donnerstag, 05.01.2017, 19:17 vor 2745 Tagen @ DT 3307 Views

Das heißt, wenn man in Zukunft nach "Asmussen Verbriefungen" sucht, wird
nicht mehr sein Pamphlet bei der TSI auftauchen und enthüllen, welche
unselige Rolle er dabei spielte, sondern ganz im Stile von Orwell wird die
Vergangenheit gelöscht.

Welche Alternativen bei der Internet-Suche gibt es?

Was macht ihr?

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Brockhaus

Richbot @, Donnerstag, 05.01.2017, 20:28 vor 2745 Tagen @ DT 3129 Views

Die Chance, die Wahrheit zu finden, ist durch Einstellung des Brockhaus spürbar größer geworden.

Passend dazu: Facebook und das International Fact-Checking Network

Konjunktion ⌂ @, Irgendwo und Nirgendwo, Donnerstag, 05.01.2017, 21:14 vor 2745 Tagen @ Ikonoklast 2946 Views

Wie jetzt Facebook erklärt hat, will es das International Fact-Checking Network und andere Drittanbieter einsetzen, um „all die Fake News“ auszusortieren, die sich dort so tummeln. Fast könnte man den Eindruck bekommen, dass das IFCN das Orwellsche Wahrheitsministerium werden könnte. Und ein Blick auf die Financiers hinter dieser Organisation bestätigt letztlich diesen Eindruck. Denn das IFCN erklärt offen, dass es zum Poynter Institute for Media gehört, und dieses wird wiederum von nachfolgenden Größen finanziert:

"Poynters IFCN wurde von der Arthur M. Blank Family Foundation, dem Duke Reporters‘ Lab, der Bill & Melinda Gates Foundation, Google, der National Endowment for Democracy, dem Omidyar Network, den Open Society Foundations und der Park Foundation unterstützt."

Noch Fragen Kienzle?

VG, Konjunktion

--
Als Konjunktion wird in der Logik eine bestimmte Verknüpfung zweier Aussagen oder Aussagefunktionen bezeichnet.

National Endowment for Democracy

CalBaer @, Donnerstag, 05.01.2017, 22:53 vor 2745 Tagen @ Konjunktion 2578 Views

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=324668

Da steckt also unzweifelhaft auch eine Regierung dahinter. US-Steuergelder fliessen an die "Fakt"-Checker. In der Tat ein Wahrheitsministerium.

Noch Fragen Kienzle?

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Werbung