Alice und die europäische Schlappschwänze

nereus @, Donnerstag, 05.01.2017, 09:37 vor 2751 Tagen 7630 Views

Alice Schwarzer, die Alterspräsidentin der Frauenrechte, meldet sich erneut zu Wort:

Brutalisierte Männer aus Nordafrika wollten an Silvester 2016 in Köln gezielt provozieren, glaubt Alice Schwarzer.
Ohne Einschreiten der Polizei wäre die Lage eskaliert, so die Frauenrechtlerin.
..
Die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer ist davon überzeugt, dass junge nordafrikanische Männer auch an Silvester 2016 in Köln gezielt provozieren wollten. „Dieselbe Sorte Mann wie vor einem Jahr legte es darauf an, in Köln auf ihre Art zu ‚feiern‘. Es handelt sich um entwurzelte, brutalisierte und islamisierte junge Männer vorwiegend aus Algerien und Marokko. Wäre die Polizei diesmal nicht von Anfang an konsequent eingeschritten, wären wieder Hunderte Frauen mit sexueller Gewalt aus dem öffentlichen Raum verjagt und die ‚hilflosen‘ Männer an ihrer Seite wären wieder gedemütigt worden“, sagte Schwarzer der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.
Initiiert und organisiert durch eine Handvoll Hintermänner hätten sich junge nordafrikanische Männer, die von patriarchalen Traditionen geprägt und vom politischen Islam verhetzt seien, an Silvester 2015 schwarmartig verabredet.
..
„Es ging 2015 darum, es den westlichen ‚Schlampen‘ und deren Männern, diesen europäischen ‚Schlappschwänzen‘, mal richtig zu zeigen“, so die Frauenrechtlerin.

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article160882219/Sie-wollten-es-den-europaeisch...

Die Kommentare dazu sind entlarvend.

Da kann man Frau Schwarzer nur zustimmen. Sie ist eine von den Mutigen, die nicht die dahinterliegenden Motiven verstecken will, wie es der Mainstream tut.
..
Alice Schwarzer wird oft und gerne belächelt aber die Frau ist viel, viel vernünftiger als man denkt.
..
100 % Zustimmung Frau Schwarzer, danke das sie sich trauen die Wahrheit auszusprechen.

Es zeigt wie kurz das Gedächtnis mancher Leute ist.
Es bleibt einmal mehr H. Danisch vorbehalten, die Historie kurz zu skizzieren.

Ist das nicht herrlich?
Jahrelang, jahrzehntelang schimpft man über die Männer, über die Testosteronmonster, deren Gewalttätigkeit.
Man geißelt Gewalt als männlich und Männer als gewalttätig, und man unternimmt alles, um sie schon in Kindergärten und Grundschulen zu puppenspielenden gefühlsduselnden Weicheiern zu formen, die sich in Gesprächsgruppen treffen.
..
Und überhaupt, Geschlechterrollen müssen weg, wir sind alle gleich. Frauen beschützen ist ja total sexistisch, die Reproduktion patriarchalischer Geschlechterrollen und so, nur dazu da, um Frauen als schwach hinzustellen.

Aber kaum kommen mal ein paar „Nachbarn” an Silvester zum Feiern rüber, schreien sie nach dem weißen Mann und schimpfen, dass der jetzt zu schlappschwänzig und hilflos wäre. Plötzlich sind gewalttätige starke Männer und die alten Geschlechterrollen vom Ritter und der Prinzessin wieder gefragt. [[freude]]

Nur haben die weißen Männer jetzt auch keine Lust mehr, sich zu prügeln.
Prügelt Euch selbst. Emanzipiert Euch.
Dekonstruiert Eure gesellschaftlich zugewiesenen Geschlechterrollen.

Quelle: http://www.danisch.de/blog/2017/01/05/europaeische-schlappschwaenze/

[[euklid]]

Die linke Kipping arbeitet sich gerade am "Nafri-Dobrindt" ab.
Es gibt ja auch sonst nichts zu tun.

mfG
nereus

Die Kommentare dazu sind entlarvend.

Sylvia @, Donnerstag, 05.01.2017, 10:25 vor 2750 Tagen @ nereus 6423 Views

Die Kommentare dazu sind entlarvend.

Hier ein weiterer Kommentar:

Schon nach der letzten Silvester-Attacke von diesen triebgesteuerten Individuen, war Frau Schwarzer eine der ganz wenigen die sich nicht gescheut haben die Sache beim Namen zu nennen.

Und ich muss ihr leider wieder Recht geben (was die Schlappschwä... betrifft).

Als ich einen Mann (Deutscher) fragte, der das in Köln 2015/2016 live miterlebt hat, "wo waren die deutschen Männer, Freunde und Partner all dieser Frauen um sie zu beschützen und zu verteidigen? Waren seine Worte: "Verteidigt euch gefälligst selbst, für die Emanzipation konntet ihr auch kämpfen. Ich würde für keine den Kopf hinhalten."

PENG - das hat gesessen!

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

(Null-Beitrag gelöscht vom Moderator) (oT)

teotorriate @, Freitag, 06.01.2017, 11:29 vor 2749 Tagen @ Sylvia 3971 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 06.01.2017, 14:51

- kein Text -

Danischs Gedächtnis ist aber auch nur mittellang

thrive @, im grünen Herz des Wahnsinns, Donnerstag, 05.01.2017, 10:31 vor 2750 Tagen @ nereus 6084 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 05.01.2017, 14:34

[Alice Schwarzer erzählt was davon, wie luschig weisse Männer heutzutage sind. Sie bekommt dafür Zustimmung.]

Ist das nicht herrlich?
Jahrelang, jahrzehntelang schimpft man über die Männer, über die
Testosteronmonster, deren Gewalttätigkeit.
Man geißelt Gewalt als männlich und Männer als gewalttätig, und man
unternimmt alles, um sie schon in Kindergärten und Grundschulen zu
puppenspielenden gefühlsduselnden Weicheiern zu formen, die sich in
Gesprächsgruppen treffen.


"Man" schimpft vielleicht über genau das und Danisch erkennt richtigerweise, dass es hier einen kausalen Zusammenhang zwischen dem vielen Schimpfen und der Verweichlichung gibt.
Aber was hier einfach so hingestellt wird, ist, dass das Schimpfen vom Himmel gefallen sei. Das ist aber Unsinn. Dass Frauen überhaupt schimpfen können und dabei Ernst genommen werden ist doch selbst schon dem weißen Mann zuzuschreiben. Er war schon ein Weichei als er überhaupt hat Frauen zu (politischem) Wort kommen lassen und das dann noch Ernst genommen hat. So gesehen ergibt sich nur, dass zuerst der Mann ein Weichei war und erst dann der Feminismus daraus folgte - wenn man ein wirklich langes Gedächtnis hat, muss man das so sehen.

Nur haben die weißen Männer jetzt auch keine Lust mehr, sich zu
prügeln.
Prügelt Euch selbst. Emanzipiert Euch.
Dekonstruiert Eure gesellschaftlich zugewiesenen Geschlechterrollen.

Ich stimme dir zu. Ich finde es sogar lustig, wie die Emanzen jetzt zu schwitzen anfangen. Aber auch die Männer hier im Lande sollten mal ihre Geschlechterrollen checken. ;)

CDU: Volle Kanne Long

Sylvia @, Donnerstag, 05.01.2017, 10:53 vor 2750 Tagen @ thrive 6064 Views

Ich stimme dir zu. Ich finde es sogar lustig, wie die Emanzen jetzt zu
schwitzen anfangen.

Sie mögen zu schwitzen anfangen, aber das nur kurz. Was sie auf keinen Fall tun werden wird sich in Selbstreflexion üben. Sie werden die Schuld, wie immer, extern suchen. Sie werden nach mehr Schutz verlangen (Schutz durch einen starken Staat) und genau diejenige Partei wählen, die ihnen diesen Schutz verspricht. Nämlich die CDU.

[image]

Geschlechterrollen checken ;)

Wäre an der Zeit, ja. Wird aber nicht passieren.

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Und diese Forderungen der CDU bringen genau, ja was??? (edit: kleines Sorry ;-) )

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 05.01.2017, 11:10 vor 2750 Tagen @ Sylvia 5256 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 05.01.2017, 11:14

Nix in Punkto Sicherheit für den gemeinen Bürge(n)r

Edit: Sorry, da mir der Hut bei diesem Schmarrn hoch ging, das "sie" in deinem Satz ausgeblendet. [[zwinker]]

--
Grüße

[image]

---

Wähler(innen)stimmen (oT)

Sylvia @, Donnerstag, 05.01.2017, 12:07 vor 2750 Tagen @ Ikonoklast 4631 Views

- kein Text -

Mir reichts mit der Präsenz

stocksorcerer @, Donnerstag, 05.01.2017, 13:30 vor 2750 Tagen @ Sylvia 4953 Views

Ich habe heute morgen in Essen Steele auf dem Weihnachtsmarkt - glaubt es, oder glaubt es nicht, der ist wirklich noch geöffnet - eine Doppelstreife der Polizei gesehen in blauer Montur mit Maschinenpistolen vor dem Bauch. Maschinenpistolen! Auf einem belebten Markt!

Solch ein Deutschland braucht kein Mensch. Wer eine der etablierten Parteien wählt, geschweige denn die CDU, kann sich bei mir gerne einen Schwinger abholen.

Gruß
stocksorcerer

Welt Online: "Nach Terror und Gewalt wächst de Maizières Beliebtheit"

Sylvia @, Donnerstag, 05.01.2017, 20:14 vor 2750 Tagen @ Sylvia 4784 Views

"Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt wächst das Vertrauen in den Bundesinnenminister: Thomas de Maizière überholt Angela Merkel in der Wählergunst. Die meisten Bürger fühlen sich sicher."

https://www.welt.de/politik/deutschland/article160908165/Nach-Terror-und-Gewalt-waechst...

108 Prozent der Bürger bewerten seine Arbeit positiv [[zwinker]]

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Und Merkels, bei den CSU-Wählern beliebter als Seehofer!

siggi, Donnerstag, 05.01.2017, 21:03 vor 2750 Tagen @ Sylvia 4621 Views

https://www.welt.de/politik/deutschland/article160845947/Start-ins-Wahljahr-nur-eine-Al...

Daraus:

"Den höchsten Wert mit 85 Punkten erreicht die CDU-Chefin zudem bei den Anhängern der eigenen Partei und ist auch bei den Anhängern der Unionsschwester CSU mit 72 Punkten beliebter als deren Vorsitzender Horst Seehofer (69 Punkte)."

Wahrscheinlich Fake-News, oder hat das was mit dem Kälteeinbruch zu tun? <img src=" />

#PopcornLong

LG

siggi

Unsinn: Gegen solche Dreckskerle verteidigt man sich gemeinsam, statt sich die "Schuld" zuzuschieben.

Olivia @, Donnerstag, 05.01.2017, 23:00 vor 2750 Tagen @ thrive 4416 Views

Wenn diese Nafris nun auch noch erreichen, dass sich Männer und Frauen in D gegenseitig die Schuld zuschieben, dann haben sie ja alles erreicht, was sie wollten.

Frauen können sich sehr wohl selbst verteidigen und wehren. Allerdings gehe ich davon aus, dass es sich bei einem guten Teil dieser Kerle um kampferprobte/kriegserprobte SOLDATEN handelt, die durch Kriegsgreueltaten (an denen sie vmtl. auch selbst teilnahmen) vollkommen verroht sind. Etliche dieser Menschen werden getötet haben und deshalb auch hier keine Tötungshemmung haben (wenn sich jemand wehrt). Da kann auch ein normaler Mann (mit Tötungshemmung) kaum dagegen angehen können, denn er wird i.d.R. nicht töten.

Die von der Bundesrepublik postulierte "Traumatisierung" hat nämlich noch eine andere Seite. Ein großer Teil der "Traumatisierten" wird seinerseits andere "traumatisiert" haben. Es kann mir doch niemand das Märchen erzählen, dass diese testosterongesteuerten Individuen "im Heimatland" angstvoll "an der Seite" standen. Sie werden in der Regel irgendwelche Kriegsgruppierungen "unterstützt" haben und sich genauso "benommen" haben, wie ihre Gegner auch.

--
For entertainment purposes only.

Re-Re-Education

Oblomow, Freitag, 06.01.2017, 14:24 vor 2749 Tagen @ thrive 4118 Views

bearbeitet von Oblomow, Freitag, 06.01.2017, 16:02

[Alice Schwarzer erzählt was davon, wie luschig weisse Männer

heutzutage sind. Sie bekommt dafür Zustimmung.]

Ist das nicht herrlich?
Jahrelang, jahrzehntelang schimpft man über die Männer, über die
Testosteronmonster, deren Gewalttätigkeit.
Man geißelt Gewalt als männlich und Männer als gewalttätig, und man
unternimmt alles, um sie schon in Kindergärten und Grundschulen zu
puppenspielenden gefühlsduselnden Weicheiern zu formen, die sich in
Gesprächsgruppen treffen.

Das sollte in keinem Haushalt fehlen.
Esther Vilar: Der dressierte Mann.Caann.München.1971

Das war vor 47 Jahren. Und dann mal das Gespräch zwischen der geifernden Verdienstkreuzinhaberin Alice und der schönen, klugen Esther (die meines Wissens Deutschland verließ, weil es ihr zu blöd wurde) bei Youtube angucken. [[rofl]] et[[kotz]]

Ach was. In einem funktionierendem Rechtsstaat wie dem unserem, brauchen wir doch keine Manpower, um die Frauen zu schützen.

Tünnes @, Donnerstag, 05.01.2017, 10:53 vor 2750 Tagen @ nereus 5774 Views

Aktuelles Beispiel:

http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/830003/zwei-frauen-vor-augen-eines-kindes-verg...
"Als die Frau ihm mitgeteilt hatte, dass sie über kein Bargeld verfüge, hat der Mann sie mit einer
Vielzahl von Faustschlägen ins Gesicht traktiert. Die 28-Jährige erlitt einen Nasenbeinbruch, einen doppelten Jochbeinbruch sowie massive Hämatome. Auch der 18-jährigen und dem Kleinkind hat der 45-Jährige Schläge in Aussicht gestellt, zudem drohte er der 28-jährigen, sie an der Deckenlampe aufzuhängen. Er erzählte seinen Opfern, dass er in ähnlichen Situationen bereits drei Menschen umgebracht habe.
Panische Angst
Schließlich ist der Angeklagte umgeschwenkt und hat die Frauen dazu aufgefordert, sich zu entkleiden. Aus panischer Angst heraus sind die Geschädigten der Aufforderung gefolgt. Der 45-Jährige hat daraufhin beide Frauen am ganzen Körper berührt und ist mit den Fingern in sie eingedrungen. Bevor der Angeklagte schließlich die Wohnung verließ, hat er den Frauen gedroht, sie umzubringen, sollten sie die Polizei informieren.
...
Lingen. Weil er zwei junge Frauen im Beisein eines Kleinkindes sexuell missbraucht hat, ist ein 45-jähriger Mann aus dem südlichen Emsland vom Schöffengericht des Amtsgerichts Lingen wegen zweifacher Vergewaltigung, davon einmal in Tateinheit mit Körperverletzung, sowie wegen Nötigung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden.
"

Läuft... [[kotz]]

Gruß

Shitstorm gegen den "Richter" wäre das angemessene Mittel

Olivia @, Donnerstag, 05.01.2017, 23:06 vor 2750 Tagen @ Tünnes 4489 Views

Aktuelles Beispiel:

http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/830003/zwei-frauen-vor-augen-eines-kindes-verg...
"Als die Frau ihm mitgeteilt hatte, dass sie über kein Bargeld
verfüge, hat der Mann sie mit einer
Vielzahl von Faustschlägen ins Gesicht traktiert.

..................

Das Justizsystem VERSTÄRKT diese Handlungen noch. Da hilft nur DRUCK durch die Bevölkerung. In diesem Falle wohl ein "Shitstorm" von eMails etc. an Richter und Staatsanwälte. Und zwar so lange, bis diese Gesetze soooo geändert werden, dass diesen KERLEN die Lust vergeht, weiterhin solche Taten zu begehen.

Solange diese Kuscheljustiz verbrecherische Handlungen dieser Leute weiter POSITIV verstärkt, so lange wird sich nichts ändern.

Es ist wirklich zum Kotz....

--
For entertainment purposes only.

Ich weiss gar nicht, was sie hat!

SevenSamurai @, Donnerstag, 05.01.2017, 12:52 vor 2750 Tagen @ nereus 5626 Views

Ich weiss gar nicht, was sie hat!

Laut dem linken WDR blieb in Köln alles friedlich.

Die einzigen "Bösen" waren die Polizisten wegen "Nafris".

Nur darüber wird gross diskutiert...

[[freude]]

Wer sich das bieten lässt, hat Merkel und den Gabriel verdient. [[sauer]]

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

(Null-Beitrag gelöscht vom Moderator (oT)

teotorriate @, Freitag, 06.01.2017, 11:33 vor 2749 Tagen @ SevenSamurai 4004 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 06.01.2017, 14:50

- kein Text -

Alice Schwarzer

teotorriate @, Freitag, 06.01.2017, 11:54 vor 2749 Tagen @ nereus 4209 Views

Wie ein Mensch sich nur so extrem ändern kann. Vor ihrer Schwarzgeld Affäre war sie genau andersrum gepolt.

Hat die arme verweichlichte Männerwelt in Deutschlands Vorzeigeemanze endlich eine Fürsprecherin gefunden.
Ich sehe es kommen dass Trainigscamps eingerichtet werden, wo die angeschlagene und so arg gebeutelte Deutsche Männerseele wieder aufgerichtet wird.
Alte noch lebende Wehrmachtsoffiziere werden hier ihr Unwesen treiben dürfen.
Boxsäcke mit aufgeklebten Gesichtern von " Nafris " werden bei Amazon der Verkaufsrenner.
Transgender, Transsexuelle, Intersexuelle usw., werden mit in Fitnesscentern gestählten Körpern Nachts die Straßen durchkämmen und bösen Migranten das Fürchten beibringen.

Wenn ich das noch erleben darf,....danke Frau Schwarzer[[la-ola]]

Molière über Alice Schwarzer

Monterone @, Freitag, 06.01.2017, 14:55 vor 2749 Tagen @ nereus 4050 Views

Alice Schwarzer, die Alterspräsidentin der Frauenrechte, meldet sich
erneut zu Wort:

Hallo nereus,

den besten Kommentar zu Alice Schwarzers hündischem Gejaule hat Jean Baptiste Poquelin alias Molière im Jahre 1668 gegeben, als Georges Dandin die bitteren Folgen seines eigenen gehirnvernagelten Handelns zu schmecken bekam:

*Du hast es so gewollt, Georges Dandin, Du hast es so gewollt!*

*Du hast es so gewollt, Alice, Du hast es so gewollt!*

Sollen Schwarzer und ihre Anhängerinnen mit ihrem Emanzipationswahn glücklich werden oder nicht; geht mich nichts an, betrifft mich nicht, so wenig es mich juckt, wenn einer in Aktien investiert und dabei kräftig auf die Schnauze fällt. Damit muß er selber fertig werden.

Von Schwarzer wird man, verdammt nochmal, das auch verlangen können, und daß sie uns nicht mit ihrem penetranten Gekeife auf den S...enkel geht.

Aber dieses Schrapnell hat nicht einmal so viel Takt und Anstandsgefühl, um zu gegebener Zeit die Fresse zu halten.

Monterone

Werbung