Faschismus ist links...

Andudu, Donnerstag, 23.05.2024, 09:22 (vor 25 Tagen) @ Mirko21415 Views

...die Nazis sahen sich als progressive sozialistische Bewegung, auch Mussolini kam aus der sozialistischen Ecke, das einzige was sie unterschied, war ihre nationale Ausrichtung, die sozialistisch/kommunistischen Bewegungen waren oft von Stalinisten unterwandert und daher international (bzw. auf die SU) orientiert.

Das Herumreiten auf "dem Faschismus", als dem absolut Bösen, ist daher eine Spezialität des russisch dominierten Ostblocks gewesen. NationalSOZIALISMUS musste als das Gegenteil des "guten" InternationalSOZIALISMUS kommuniziert werden, obwohl er Fleisch vom Fleische der Linken war und ihre menschenfeindlichen kollektivistischen Methoden anwandte, von organisierten Schlägertrupps, die Wahlveranstaltungen sprengten, bis hin zu ständiger Gehirnwäsche und Umerziehung in deren Diktaturen.

Auch dem Namen nach, ist das, was die (sich ironischerweise "Antifa" nennenden) Linken machen, faschistisches Handwerk und zwar im wahrsten Sinne des Wortes "fascies", dem Rutenbündel, welches einen Schlägertrupp bezeichnet, der versucht seine Gegner (mindestens) mundtot zu machen.

Aber eigentlich ist die Diskussion schon Unsinn, diese Teilung in "links" und "rechts", ist eine aufgedrängte unterkomplexe Spaltung, die wir dem gottverdammten destruktiven Parteiensystem verdanken! Sie macht in der Realität eigentlich keinen Sinn, weil sich alles vermischt und jeder Mensch Teile beider Ideologien in sich trägt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung