OT: Wichtige Stichwörter "Angst und Schrecken"; Medienauswahl überdenken?

D-Marker, Dienstag, 21.05.2024, 23:52 (vor 26 Tagen) @ Ankawor3147 Views
bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 22.05.2024, 00:24

Die Medien, die den Coronawahn geschürt haben, haben sich in den letzten zwei Jahren langsam von der Angst und Panik zurückgezogen, die sie im März 2020 zu schüren begannen. Sie erwarten, dass sich die ablenkungswillige Öffentlichkeit nicht mehr an das meiste erinnern wird, was sie früher zur Pandemielüge gesagt haben.

Wegen Zeitmangel bin ich gerade dabei, Zeitdiebe zu fassen.

Kann aber aus Zeitgründen nicht alles persönlich recherchieren.

Meinungen zu diesem Artikel?

https://schallundwort.de/meine-top-14-der-alternativen-medien/

(Resume weiter unten ab "Meine Top-14, die ich regelmäßig lese/sehe/höre")

Stellvertretend:

"...Der Grund dafür ist, dass die Europäer kein Geld mehr haben, um die ukrainischen Kriegsanstrengungen zu unterstützen. Andererseits hat der Westen nun Angst, die Schwächen seiner Systeme offen zu legen. So haben sich die Patriot-Systeme als unwirksam gegen russische Raketen erwiesen. Die Panzer Challenger 2 und M1 Abrams wurden von der Front in der Ukraine abgezogen, um zu verhindern, dass weitere Exemplare von den Russen erbeutet und in ihrem kürzlich eröffneten «Trophäenmuseum» in der Nähe von Moskau ausgestellt werden..."

https://www.oval.media/wenn-die-ukraine-faellt-ist-das-das-ende-der-westlichen-hegemoni...


LG
D-Marker (ungeimpft)

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung