Völlig richtig, fast alles Bekannte auf Englisch zu diesem Thema ist mit Vorsicht zu geniessen

Odysseus, Dienstag, 21.05.2024, 14:38 (vor 29 Tagen) @ Andudu1045 Views
bearbeitet von Odysseus, Dienstag, 21.05.2024, 14:42

In der Regel werden Vietnam/ IRA bezogene Themen behandelt. Eben oft nationale Traumata, die so vom breiten Volk, ohne Beschädigung der Machtverhältnisse, aufgearbeitet werden können. Somit sind entsprechende "Hymnen" von dadurch weltbekannten Künstlern des Westens(!!) häufig aus den 60/70/80ern und nach den Mitt-90ern kaum noch zu finden. Wenn dann eher "Eine Welt" -Songzeilen/ -Themen. Die deutsche lokale /nationale Liedermacherszene samt Fans war immer zu klein und wenig breitenwirksam, um dem Establishment gefährlich zu werden. Man ließ sie textlich tolerant gewähren und pflegte sie wie Bonsai-Bäumchen - solange sie sich in der linken Szene einordnet haben und gegen Rääächts waren. Deshalb stammen auch die meisten treffenden Songs/Texte auf der Liste auch aus den 70/80 ern.
Etliche internationale West-"Ikonen" sind über die Zeit best Buddys/ Unterstützer mit altbekannten Deepstate Frontfiguren geworden. Sämtliche erfolgreichen Künstler sind abhängige Geiseln der Machtstrukturen, die sofort abgeschnitten werden können, wenn sie nicht spuren bzw. ernsthaft stören. Egal wie weltbekannt sie sind. Siehe z.B. Roger Waters und Eric Clapton. Alter und Vermögen machen sie jedoch immun, bzw. sie nehmen die Schikanen hin.
Konnte man allgemein perfekt bei den Corinna-Festspielen sehen. Die meisten der wenigen Mutigen haben sich nach massiver Medienprügel schnell zurück gezogen. Ach ja, wo sind den eigentlich die deutschen Pro-Impfterror-Künstler, nachdem nun die RKI Files draussen sind? Wäre nicht eine Massenklage wegen unberechtigter Verhinderung der Berufsausübung eine logische Folge? Stattdessen könnte man eine Stecknadel fallen hören, so still sind sie. Letztlich verständlich, denn selbst eine einfache und ehrliche Entschuldigung führt vermutlich schon zu Job-/ Auftragsverlust bzw. Ächtung innerhalb der Kommunity.
Wenn Hagenwestern heute "Freiheit" anstimmt, kotze ich, denn das mitgrölende Publikum hat noch nie weniger verstanden, was das bedeutet.

War jetzt etwas OT, aber nötig.:-P

Gruß
Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung