Rheinmetall - Aktien - Blackrock

helmut-1, Siebenbürgen, Freitag, 17.05.2024, 21:54 (vor 32 Tagen)3130 Views

Ich hoffe, dass man mir als Nichtkenner des Aktiengeschäftes da mit Infos helfen kann.

Worum gehts: ich versuche krampfhaft, rauszukriegen, wieviel % der Aktien bei Rheinmetall in Besitz von Blackrock ist. Wenn ich mir diesen link reinziehe, dann komme ich da nicht weiter:

https://ir.rheinmetall.com/de/news/blackrock-inc-vereinigte-staaten-von-amerika/30e5589...

Da schreibt man unter Pkt. 6: Anteil Stimmrechte - 5,28%.

Das ist für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Warum: Als Olaf Scholz das Aufrüstprogramm 2022 bekannt gab, hat Blackrock (neben anderen) darauf reagiert und für 60 Mio Aktien bei Rheinmetall gekauft.

Ich zitiere:

So hat der größte Kapitalorganisator der westlichen Welt Anfang März an zwei Tagen Aktien im Wert von etwa 60 Millionen Euro zugekauft, der Aktienwert stieg – BlackRock ist sowieso schon einer der großen Aktionäre. Aber so viel Aktien stehen gar nicht zum Verkauf, die Nachfrage ist groß. So kaufte etwa der fünftgrößte US-Investor, Fidelity, in derselben Zeit ebenfalls Rheinmetall-Aktien, für etwa 30 Millionen Euro.

aus:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=81874

Nehmen wir mal diese Passage heraus:

....60 Millionen Euro zugekauft, der Aktienwert stieg – BlackRock ist sowieso schon einer der großen Aktionäre....

Das heißt doch, die hatten vorher schon genug Holz vor der Hütte, und haben das nun um 60 Mio erweitert.

Nirgends kann ich nachlesen, wieviel % der Aktien bei Rheinmetall in Besitz von Blackrock ist. Die 5,28% erscheinen mir lachhaft. Mit solchen Peanuts gibt sich Blackrock doch nicht ab.

Wenn ich aber in diesem link von Rheinmetall weiterlese, dann komme ich auf was Interessantes drauf:

Bei Pkt. 8 listet man alle möglichen Blackrock-Varianten auf:

Blackrock-Inc
BlackRock Holdco 2, Inc.
BlackRock Financial Management, Inc.

etc. etc. und noch 50 andere Blackrocks. Wenn ich aber die Überschrift dieses Pkts 8 richtig interpretiere, dann werden diese Anteile der mehr als 20 Blackrocks nicht einzeln angegeben, weil sie unter 3 % sind. Ich zitiere:

Stimmrechte in %, wenn 3% oder höher

Womit ich nicht zurechtkomme, das ist der Anteil der "institutionellen Anleger", der bei 66% liegt:

https://ir.rheinmetall.com/de/investor-relations/aktie/aktionaersstruktur/

Folgt man da aber einem link auf der vorgenannten Seite, dann kommt man auf ganz andere Ergebnisse als auf den links weiter oben:

https://ir.rheinmetall.com/de/investor-relations/veroeffentlichungen/stimmrechtsmitteil...

Da sind sehr wohl die Blackrocks mit mehr als 3% vertreten. Also das soll einer verstehen, der sich da auskennt, ich schaff das nicht.

Gibts da eine einfache Antwort auf meine Eingangsfrage, mit wieviel % der Aktien Blackrock bei Rheinmetall drin ist?

Interessant ist auch die Historik der Aktien bei Rheinmetall:

https://www.rheinmetall.com/de/unternehmen/historie/aktiengeschichte

Vielleicht sollte ich Herrn Merz wg. der Antwort anschreiben, er müsste das doch wissen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung