Die Massen sind satt, träge und vollkommen unfähig zur Reflexion

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Donnerstag, 16.05.2024, 11:51 (vor 33 Tagen) @ SevenSamurai1591 Views

Die Massen im Westen sind augenblicklich einfach zu satt und damit zu träge, um sich Gedanken über die Situation zu machen. Sie reflektieren nicht, was ihnen tagtäglich im Fernsehen und auf ihrem Smartphone vorgegaukelt wird. Wozu auch, es geht den meisten gerade blendend!

Ich wiederhole mich zwar, aber ich konstatiere nach wie vor, dass ich einen derartigen Bauboom, wie es ihn in den vergangenen vier hier gab, noch niemals gesehen habe, noch nicht einmal zu vergleichen mit der Zeit nach dem Ende des 2. Weltkrieges, als viel Wohnraum für Ausgebombte und Flüchtlinge geschaffen werden musste. Die Phase der Siedlungshäuschen hat damals meine Großeltern wohlhabend werden lassen, mein Großvater war schlau genug, diese Zeit zu nutzen und sich als Maurermeister selbständig zu machen.

Wenn ich allerdings die schlichten Häuschen, die mein Opa damals in Rekordzeit hochzog, mit den Anwesen vergleich, die hier in den letzten Jahren gebaut wurden, überwiegen die Unterschiede. Wo es Anfang der 50er Jahre genügte, seine eigenen vier Wände zu haben mit fließend Wasser und dem Klo nicht mehr auf der Etage bzw. auf dem Hof, sind es heute Luxusvillen, wo in allen Bereichen das Beste gerade gut genug war. Selbst das solide Haus meiner Eltern - mein Vater hatte eine leitende Position und verdiente sehr gut, meine Mutter verdiente dazu -, ist gegen diese Protzbunker eine Hundehütte.
Dazu ein dicker SUV und für die holde Weiblichkeit ein Mini oder ein Tiguan, wegen der Kinder.
Zweimal im Jahr geht's mit dem Flugzeug auf Reisen und im Wohnzimmer glotzt man auf einen Flachbildfernseher im Format einer Schrankwand. Die nagelneue Küche, welche bei der Kreditaufnahme auch noch mit drin war, kostete so viel, wie vor zehn Jahren ein Mittelklassewagen.

Mit anderen Worten, sehr viele unserer Mitmenschen leben gerade ihren Traum! Wogegen bitteschön, sollten sie aufbegehren?

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung