Ahrtal: 136 Tote, keine Anklage, "zu schwierig", was zu beweisen. Für Ballweg "investiert" man 70 Tage wegen ziemlich absurdem Zeug (2 Wochen alt, dass mit dem Ahrtal)

Lenz-Hannover, Montag, 06.05.2024, 23:09 (vor 43 Tagen)2518 Views
bearbeitet von Lenz-Hannover, Montag, 06.05.2024, 23:46

Fast ein "lustiger" anderer Beitrag: Nein, oh doch, die Hamas will vielleicht auch hier Juden töten?
Sind hier "unbekannt" eingereist - Danke Altparteien!
Thema Ahrtal ist das erste. https://www.ardmediathek.de/video/report-mainz/report-mainz-vom-23-04-2024/das-erste/Y3...

Hinterbliebene der Opfer wehren sich und die können das auch nur, weil diese etwas vermögend sind.
https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ahrtal-flut-katastrophe-staatsanwaltschaft-ermit...

Und hier zur erneuten Anklage gegen Ballweg, wegen 350.000 €, die er halt (noch) nicht ausgegeben hat.
Und wegen angeblicher Fluchtgefahr hätten ihn die Staatsanwälte gerne wieder eingesperrt.
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/querdenken-querdenken711-bal...

Abteilung "Comedy": Ballweg habe als "Kopf" der Bewegung sowohl seine Popularität als auch die Spendenbereitschaft seiner Anhängerinnen und Anhänger ausgenutzt, heißt es im Anklagevorwurf.
Wann klagt man den mal Werbeträger an, die für Sache Y Werbung machen und fachlich von Y Null Ahnung haben?!

Wesentlich: Selbst wenn Ballweg hier nicht verurteilt wird, wird auf reichlich Kosten für Verteidiger sitzen bleiben. BW wird CDU / Grüne regiert.

Ex Bild Typ bringt es passend: Landgericht setzt 70 Prozesstage gegen Querdenken-Gründer Ballweg an: „Die wollen uns zermürben“
https://www.nius.de/news/landgericht-setzt-70-prozesstage-gegen-querdenken-gruender-bal...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung