Herr Maaßen weist auf einen wichtigen Punkt hin: Nach einem Regierungswechsel müssen sofort die verantwortlichen Personen ausgetauscht werden.

Plancius, Montag, 15.04.2024, 12:27 (vor 45 Tagen) @ Olivia2154 Views
bearbeitet von Plancius, Montag, 15.04.2024, 12:45

Genau das sagt auch Björn Höcke. Mit einem Machtwechsel zur AfD sind gerade mal 25% der Wegstrecke gegangen. Aber das gesamte Personal in den Staatskanzleien, Ministerien, im Geheimdienst, weiteren Dienststellen der Exekutive, der Justiz und dem Bildungswesen sind nach einem Regierungswechsel zur AfD immer noch mit linken Ideologen besetzt. Die Linken sind schließlich in 40 Jahren erfolgreich den Gang durch die Institutionen gegangen.

Der tiefe Staat würde weiterhin alle Aktivitäten einer regierenden AfD torpedieren. Die Präsidentschaft Donald Trumps hat gezeigt, dass er innenpolitisch und auch zum Teil außenpolitisch nichts auf den Weg bringen konnte, weil er den tiefen Staat nicht ausgemistet hat / nicht ausmisten konnte - "to drain the swump" ist er nicht angegangen.

Schwierig wird es bei den Medien. Die Medien sind die zentrale Machtbastion der Demokratien. Putin hat seinerzeit als erste Maßnahme die Medien unter seine Kontrolle gebracht. Gussinski und Beresowski wurden entmachtet. Das wird in der BRD nicht so einfach sein. Als Bundesland kann man höchstens den Medienstaatsvertrag kündigen, aber dann werden alle aufjaulen und eine konzertierte Hetze gegen Thüringen starten.

Ich kann Maaßen nur zustimmen, dass es auf die Personen ankommt, die den Wechsel an allen Schaltstellen mittragen müssen. Ich halte auch nichts von fehlender Souveränität und irgendwelchen CIA-Agenten, die hinter den wichtigen Entscheidungsträgern in Wirtschaft und Politik stehen sollen.

Kann man in der BRD an jeder Gemeinde sehen. Dort wo es einen zupackenden Bürgermeister gibt, blüht die Gemeinde auf. Dort wo nur ein Ja-Sager im Amt ist, verkommt und verdreckt alles.

Es ist in diesem Lande sovieles möglich, ohne dass man immer die Bilderberger, Freimaurer oder CIA-Agenten fragen muss. Souveränität kann man sich auch einfach nehmen. Man muss nur das Rückgrat hierfür haben.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung