Es läuft darauf hinaus, seine Rechte und Vermögen zu verlieren.

Dionysos, Freitag, 12.04.2024, 10:52 (vor 48 Tagen) @ Plancius2541 Views

Wer sich in der Ukraine der Mobilmachung entgegenstellt, wird mit einem Bußgeld überzogen, verliert den Führerschein und ohne Reservistenausweis wird der Bewegungsradius extrem eigeschränkt. Es läuft praktisch auf eine Enteignung hinaus. Die Höhe des Bußgeldes ist zwar nicht benannt, aber bei der Schwere des Vergehens wird es wohl kaum bezahlbar sein.

https://www.tagesspiegel.de/internationales/kampf-gegen-russland-parlament-der-ukraine-...

Es sieht wohl so aus, als ob eine Einberufung die geplante Impfpflicht ersetzen wird.
„Die Ukraine wird Mitglied der Nato werden“ sagte letzte Woche der US-Außenminister.

https://nitter.poast.org/WallStreetSilv/status/1775981865775632487#m

Ich befürchte, mit der Einberufung der 900.000 Reservisten in Deutschland handelt sich erst um einen Anfang. Man braucht nicht gen Himmel nach Hyperschallraketen sehen. Dazu wird es wohl nicht kommen. Entweder man opfert sich für sein Land oder sieht einer Enteignung und Entrechtung entgegen, was schließlich auch nur einen Zeitversatz darstellen wird. Als Bezieher von Bürgergeld erscheint man auch in dieser Tretmühle.

Der Wladimir ist Teil dieses Systems. Ohne ihn würde dieser Spielverlauf gar nicht zu Stande kommen.

Ich glaube auch nicht, dass Flucht eine Option sein wird. Wenn es hier richtig zur Sache geht, dann wird zumindest in Europa auch ausgeliefert werden.

Die ältere Generation hat man mit dem GEG bereits im Sack.

Ich fahre erst mal 3.000 km in den Süden. Irgendwann brauchte ich mal etwas Abstand. So lange sie uns noch fahren lassen…

Dieses Mal sind wir der Gazastreifen! Was bleibt, ist die Hoffnung (wie schon seit 4 Jahren).

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung