Es gibt eine stichhaltige neurophysikalische Erklärung dafür...

sensortimecom ⌂, Mittwoch, 10.04.2024, 21:32 (vor 49 Tagen) @ Olivia1629 Views
bearbeitet von sensortimecom, Mittwoch, 10.04.2024, 21:55

..dass der Mensch (bzw. ein Gesellschaftssystem) nicht mehr aus eigener Initiative aus einer solchen Spirale raus findet. Wenn, dann nur durch äusseren Zwang oder katastrophalen Umständen.
Schuld daran ist das neuronale Autoadaptions- und Autooptimierungs-Bestreben. Das Ganze hat übrigens nix mit "Psychologie" zu tun, falls einer das missversteht und meint, man könne die Psyche des Menschen ändern und manipulieren, sodass er halt eine andere Partei wählt oder andere Ideologien bevorzugt, und dann stimmts am Ende wieder. Das ist ein Irrtum. Die Sache geht viel viel tiefer, und wurzelt in der physikalischen Beschaffenheit des neuronalen Systems unseres Gehirns. Es "strebt" fortgesetzt zu "Höherem". Solange wir leben. Und es strebt bis zum Untergang, wenn das "Höhere" sich schliesslich als inkonsistent erweist...

Ich wollte mich damit mal eingehend befassen und einen Artikel auf meine HomePage stellen, aber komme wahrscheinlich nicht mehr dazu. Leider.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung